Mai  23

[Trailer] Maleficent – Mächte der Finsternis


Maleficent – Mächte der Finsternis ist zwar nur indirekt eine Verfilmung, dennoch möchte ich euch heute den vielversprechenden Trailer zu dieser Fortsetzung präsentieren. Der erste Teil hat mir damals im Kino unheimlich gut gefallen und durfte wenig später daher auch in meiner heimischen Sammlung nicht fehlen. Die Geschichte war zwar in sich abgeschlossen und hätte nicht unbedingt einen zweiten Teil gebraucht, trotzdem freue ich mich schon sehr auf den Film. Ich liebe die Charaktere und die Welt, in der sie leben, und freue mich schon darauf im Herbst mehr davon zu sehen.

Disney sollte meiner Meinung nach generell viel mehr Filme wie Maleficent machen, also Märchen aus einer neuen Perspektive erzählen oder die Bösewichte näher beleuchten. Damit können sie bei mir jedenfalls viel mehr punkten als mit den überflüssigen Real-Verfilmungen, die mit den Zeichentrick-Meisterwerken, auf denen sie basieren, ohnehin nicht mithalten können.

Mai  22

[Rezension] Someone New


Titel: Someone New
Autorin: Laura Kneidl
Originaltitel: Someone New
Erstveröffentlichung: 2019
Übersetzer: Originalsprache

Wissenswertes

Someone New ist der neueste New Adult Roman der deutschen Autorin Laura Kneidl, die bereits früh in ihrem Leben eine Vorliebe für das Erzählen von Geschichten entwickelte. Es hat einige Jahre gedauert bis eines ihrer Projekte erstmals veröffentlicht wurde, doch ihre Bemühungen haben sich schließlich ausgezahlt und nun kann sie sich ein Leben ohne das Schreiben gar nicht mehr vorstellen.

Someone New ist zudem der erste Band einer Trilogie. Die Fortsetzung, Someone Else, wird im Januar 2020 erscheinen und von Auri und Cassie handeln.

(mehr…)

Mai  19

[Wochenrückblick] 20. Kalenderwoche 2019



Anfang der Woche habe ich Die Verlobten des Winters beendet und bin immer noch ziemlich begeistert. Obwohl ich inzwischen ein weiteres Buch beendet und ein neues angefangen habe, denke ich weiterhin viel über diese Welt und die zahlreichen Charaktere nach. | Wegen der Carlsen Challenge habe ich danach Wörter mit L gelesen, das mich aber leider nicht wirklich begeistern konnte. Es war zwar nicht schlecht, doch auch nicht wirklich gut. | Ab dieser Woche nehme ich außerdem an der Leserunde zu Falling Fast teil, weshalb dieses Buch meine aktuelle Lektüre ist. Ich bin erst bei Kapitel 2 und kann daher noch nicht viel dazu sagen, aber Bianca Iosivoni hat mich bisher noch nie enttäuscht.


Wenn Donner und Licht sich berühren ist für die Teilnahme an einer anderen Leserunde bei mir eingezogen und wird daher vermutlich direkt als nächstes verschlungen. Die Leseprobe hat mich auf jeden Fall schon sehr neugierig gemacht. | Wenn ich mich nicht irre, dürfte die Reihe von Sarina Bowen mit The Ivy Years – Wenn wir vertrauen nun vollständig sein, allerdings muss ich erst einmal die Vorgänger lesen. | Auf Up All Night freue ich mich ebenfalls schon sehr, die Autorin werde ich dieses Jahr auf jeden Fall auf der LLC treffen.

Über Ich bin Circe habe ich schon viel Positives gehört, das mich sehr neugierig gemacht hat. | Falling Fast habe ich, wie schon gesagt, für die Teilnahme an einer Leserunde erhalten. | Mein Leben basiert auf einer wahren Geschichte ist der neue Roman von Anne Freytag, von der ich endlich einmal ein Buch lesen möchte.


Am kommenden Donnerstag startet die Realverfilmung von Aladdin in den deutschen Kinos.


Mit Two can keep a secret erscheint im Oktober dieses Jahres ein weiterer Roman von Karen M. McManus bei cbj.

Heyne veröffentlicht ab September 2019 mit Im Schatten des Fuchses den Auftakt zu einer neuen Serie von Julie Kagawa. Der zweite Teil, Im Schatten des Schwertes, soll bereits im November folgen. Der dritte Band, Im Schatten des Drachen, ist hingegen erst für Juni 2020 geplant.

Mai  18

[Lesestatistik] Dezember 2018


Da meine Festplatte Ende letzten Jahres den Geist aufgegeben hatte und ich die geretteten Daten erst einige Wochen später zurückerhalten habe, war ich letztes Jahr bzw. Anfang dieses Jahres nicht dazu gekommen die fehlende Statistik für Dezember zusammenzustellen. Da ich aber weder diese noch die weiteren ausstehenden Statistiken unter den Tisch fallen lassen möchte, hole ich dieses Versäumnis in den kommenden Wochen nun endlich nach.

Offenbar habe ich im Dezember, insbesondere während der Feiertage, versucht mich mit dem Lesen von meiner Trauer abzulenken, sodass am Ende ganze neun Bücher zusammen gekommen sind. Für meine Verhältnisse ist das ziemlich viel, wenn auch kein Rekord. Rekordverdächtig – im negativen Sinn – ist allerdings die schlechte Durchschnittsbewertung. So niedrig war sie wahrscheinlich noch nie, denn nur ein Buch hat die Höchstwertung erhalten und gleich zwei Titel haben nur drei bzw. zwei Sterne erhalten. Beide Wertungen vergebe ich zugegebenermaßen nur selten.



Gelesene Seiten: 1.984
Seiten pro Tag: Ø 64,0
Bewertung: Ø 3,8


Format: 4x Hardcover, 11x eBook, 1x Taschenbuch
Bereits gelesen: 2


Diesen Monat hat, wie schon gesagt, nur ein einziges Buch die Höchstwertung bekommen, daher ist natürlich Der letzte erste Song mein Monatshighlight.


Größtenteils unverändert: Remembrance, Zorn & Morgenröte, Die Auslese #3, Tausend Nächte aus Sand und Feuer, Selbst wenn du mich belügst, Unsterblich #3, Rat der Neun, Nevernight, Illuminae, When Dimple Met Rishi, Peter Pan, The Hate U Give, Nachtblumen, Als ich Amanda wurde, Erwachen des Lichts, Soul Mates, Scythe, Riders, Ivory & Bone, Nothing Like Us, Wires and Nerve – Gone Rogue, Der Fall Collini, Wonder Woman, u.v.m.


Bereits gelesen: 2
Schon im Regal: 9
Vorbestellt: 1

Mai  16

[Rezension] Rosa Parks


Titel: Rosa Parks
Autorin: Lisbeth Kaiser
Originaltitel: Rosa Parks
Erstveröffentlichung: 2017
Übersetzerin: Svenja Becker

Wissenswertes

Rosa Parks ist ein Bilderbuch von Lisbeth Kaiser, illustriert von Marta Antelo, aus der Reihe Little People, Big Dreams mit der Kindern die Lebensgeschichten beeindruckender Frauen näher gebracht werden können.

(mehr…)

Mai  14

[Neuheiten] Frühjahr 2019 – Thienemann


Dhonielle Clayton: The Belles – Schönheit regiert

Die Welt von Orléans wird von Hässlichkeit bestimmt und nur die Belles können den Menschen Schönheit verleihen. Camelia ist eine Belle – schön, begehrt, mit magischen Fähigkeiten. Am Königshof will sie allen zeigen, dass sie die Beste ist. Doch hinter den schillernden Palastmauern lauern dunkle Geheimnisse. Camelia erkennt, dass ihre Fähigkeiten viel stärker und gefährlicher sind, als sie es je für möglich gehalten hätte. Sie sind eine Waffe, die sich andere zunutze machen wollen. Daher muss sie sich entscheiden: Soll sie die Tradition der Belles bewahren oder ihr eigenes Leben riskieren, um ihre Welt für immer zu verändern? Das Schicksal der Belles und von Orléans liegt mit einem Mal in ihren Händen …

Erscheinungstermin: Februar 2019

Auf diese interessante Geschichte bin ich bereits durch das Original aufmerksam geworden, allerdings gefällt mir hier ausnahmsweise sogar das deutsche Cover besser.

Emily Suvada: Cat & Cole – Ein grausames Spiel

Cat ist erschöpft, verwundet und schockiert über die grausame Entdeckung über ihren Vater. Sein Plan: die komplette Menschheit nach seinen Wünschen umzuprogrammieren. Cat und Cole müssen ihn aufhalten und dafür eine Allianz mit dem Feind eingehen. Aber überall warten Lügen und Betrug. Cat muss alles und jeden, dem sie vertraut, infrage stellen. Und während ihr Vater immer zwei Schritte voraus ist, stellen sich Cats Geheimnisse, versteckt in ihrem eigenen Kopf, als größte Bedrohung heraus …

Erscheinungstermin: April 2019

Der erste Band wartet noch darauf von mir gelesen zu werden, aber die Fortsetzung behalte ich vorsorglich schon einmal im Auge.

Mai  13

[Wochenrückblick] 19. Kalenderwoche 2019



In der vergangenen Woche bin ich deutlich weniger zum Lesen gekommen und habe daher nur Die Verlobten des Winters weiter gelesen, bin insofern aber immerhin ein ganzes Stück voran gekommen und finde die Geschichte inzwischen wirklich interessant.


Letzten Montag durfte ich gleich drei neue Bücher ins Regal stellen. Per Post erreichte mich zunächst Die Schlacht um Wörter und Blut, die Vorgänger muss ich allerdings erst noch lesen. | Abends war ich dann im Rahmen der Veranstaltung Verlage besuchen bei Fischer Tor in Berlin und verließ das Verlagshaus nach einem wundervollen Abend drei Stunden später mit zwei neuen Büchern: Armada und Land of Stories. | Im Laufe der Woche kam schließlich noch Wie man einen Toaster überlistet hinzu, was vermutlich meine nächste Lektüre wird.


Seit dem 03. Mai ist Dumplin’, die Verfilmung des gleichnamigen Romans von Julie Murphy, nun endlich auch in Deutschland auf Netflix verfügbar.


Im Herbst dieses Jahres erscheint Strange the Dreamer von Laini Taylor auf Deutsch, allerdings veröffentlicht Lübbe den Roman in zwei Bänden mit den jeweiligen Untertiteln Der Junge, der träumte sowie Ein Traum von Liebe.
Mai  10

[Rezension] You go me on the cookie!


Titel: You go me on the cookie!
Autorin: Dana Newman
Originaltitel: You go me on the cookie!
Erstveröffentlichung: 2018
Übersetzerin: Annika Klapper

Wissenswertes

You go me on the cookie! ist das erste Buch der in den USA geborenen, aber schon seit vielen Jahren in Deutschland lebenden Youtuberin Dana Newman, die durch ihren Kanal mit dem Titel Wanted Adventure bekannt wurde. Ihre charmanten Videos, die inzwischen über 40 Millionen Mal angeschaut wurden, handeln von den zahlreichen Unterschieden zwischen Deutschen und US-Amerikanern bzw. den beiden Ländern als solche, welche im Alltag gelegentlich zu einigen, oft lustigen Missverständnissen führen können.

(mehr…)

Mai  09

[Neuheiten] Frühjahr 2019 – Suhrkamp


Christelle Dabos: Die Spiegelreisende – Die Verlobten des Winters

Am liebsten versteckt sie sich hinter ihrer dicken Brille und einem Schal, der ihr bis zu den Füßen reicht. Dabei ist Ophelia eine ganz besondere junge Frau: Sie kann Gegenstände lesen und durch Spiegel reisen. Auf der Arche Anima lebt sie inmitten ihrer riesigen Familie und kümmert sich hingebungsvoll um das Erbe der Ahnen. Bis ihr eines Tages Unheilvolles verkündet wird: Ophelia soll auf die eisige Arche des Pols ziehen und einen Adligen namens Thorn heiraten. Was hat es mit der Verlobung auf sich? Wer ist der Mann, dem sie von nun an folgen soll? Und warum wurde ausgerechnet sie, das zurückhaltende Mädchen mit der leisen Stimme, auserkoren? Ophelia ahnt nicht, welche tödlichen Intrigen sie auf ihrer Reise erwarten, und macht sich auf den Weg in ihr neues, blitzgefährliches Zuhause.

Erscheinungstermin: März 2019

Auf dieses Buch bin ich nicht etwa durch die Vorschau, sondern vielmehr durch die enorme mediale Präsenz aufmerksam geworden, denn dem Verlag habe ich, wie ich gestehen muss, bisher nur wenig Beachtung geschenkt. Das werde ich in Zukunft auf jeden Fall ändern, nicht nur wegen der weiteren Bände der Reihe. Die Geschichte klingt auf jeden Fall sehr spannend und bisher gefällt sie mir auch ziemlich gut – ich lese das Buch nämlich gerade.

Mai  08

[Rezension] Schamlos


Titel: Schamlos
Autoren: Amina Bile, Nancy Herz, Sofia Nesrine Srour
Originaltitel: Skamløs
Erstveröffentlichung: 2017
Übersetzerin: Maike Dörries

Wissenswertes

Schamlos ist ein Buch der in Norwegen lebenden Autorinnen Amina Bile, Sofia Nesrine Srour und Nancy Herz. Dort starteten die in den 1990ern geborenen Frauen eine Bewegung zu dem Thema negative soziale Kontrolle, eine Problematik, die vor allem junge Frauen aus kulturellen Minderheiten betrifft. In den Medien wurde diese Bewegung unter dem Titel „Die schamlosen Mädchen“ bekannt und 2017 mit dem Fritt-Ord-Ehrenpreis ausgezeichnet.

(mehr…)

Archive

Online seit

Hinweis: In nahezu allen Beiträgen sind die ggf. abgebildeten Buchcover o.Ä. mit einem sog. Affiliate-Link (externer Link zu Amazon) hinterlegt und gelten daher als Werbung.