Mai  17

[Wochenrückblick] 20. Kalenderwoche 2020



Zum Lesen bin ich in der vergangenen Woche nicht gekommen, doch in der Bahn habe ich immerhin ein neues Hörbuch angefangen: Shopaholic in Hollywood. Das gefällt mir bisher wieder richtig gut, muss nun aber pausieren, da eine meiner Vormerkungen aus der Bibliothek nun verfügbar ist und die Leihfrist bei (digitalen) Hörbüchern immer nur zwei Wochen beträgt.

In dieser Woche sind keine neuen Bücher bei mir eingezogen.


Netflix hat bekannt gegeben, dass alle zehn Folgen der vierten und zugleich letzten Staffel Tote Mädchen lügen nicht ab 5. Juni 2020 abrufbar sind.

Gute Nachrichten für alle Percy Jackson Fans: Die beliebte Reihe von Rick Riordan wird bald von Disney für den eigenen Streaming-Dienst Disney+ als Serie adaptiert.


Erst vor knapp zwei Wochen hatte Stephenie Meyer bekannt gegeben, dass mit Midnight Sun am 4. August dieses Jahres der erste Band ihrer Twilight Saga aus Edwards Sicht erscheinen wird. Seit dieser Woche steht nun fest, dass der Carlsen Verlag die deutsche Übersetzung unter dem Titel Biss zur Mitternachtssonne am gleichen Tag und sogar mit dem Originalcover veröffentlichen wird.
Mai  16

[Neuheiten] Frühjahr 2020 – Ravensburger


Alana Falk: Cursed Kiss

Erins Lippen sind gefährlich. Denn sie ist keine normale Studentin am Ivy Hall College: Sie ist eine Rachegöttin im Dienst von Hades – und dazu verdammt, jungen Männern mit einem Kuss die Seele zu stehlen. Niemals darf sie sich verlieben, das ist Erins wichtigste Regel. Bis sie auf einer Verbindungsparty Arden begegnet und plötzlich alles anders ist. Ardens Nähe, seine Blicke, seine zufälligen Berührungen wecken Gefühle in Erin, die sie nicht empfinden darf. Denn ein einziger Kuss würde sein Schicksal besiegeln …

Erscheinungstermin: Februar 2020

Der Klappentext hatte mich bei den Worten „Rachegöttin im Dienst von Hades“ – wie könnte ich das Buch da nicht lesen wollen?

Jennifer Benkau: One True Queen – Aus Schatten geschmiedet

Mailins Schicksal ist besiegelt: Sie wurde zur Königin von Lyaskye gekrönt und damit ist ihr Leben verwirkt, sollte sie je wieder einen Fuß in ihr Königreich setzen. Allerdings ist genau das Mailins Ziel. Denn wie soll sie in ihr altes Leben in Irland zurückkehren, wenn ihr Herz bei Liam in der anderen Welt geblieben ist – und wenn sie ständig von furchtbaren Visionen verfolgt wird, in denen Liam ein Gefangener des grausamen Königs ist? Mailin muss zu ihm, koste es was es wolle. Doch um nach Lyaskye zurückzukehren, braucht sie ausgerechnet Nathaniel, den Königskrieger und Weltenspringer, dem sie das Herz aus der Brust gerissen hat …

Erscheinungstermin: Januar 2020

Dies ist mal wieder eine Fortsetzung, deren Vorgänger noch darauf wartet von mir gelesen zu werden, doch ich habe bisher nur Gutes über die neue Dilogie der Autorin gehört.

Sara Wolf: Heartless – Das Herz der Verräterin

Prinz Lucien hätte nie erfahren dürfen, was Zera wirklich ist: eine Herzlose, die ihm wortwörtlich das Herz stehlen sollte. Nun hält der junge Prinz Zera auf Abstand. Doch die Erinnerungen an seine Blicke, seine Berührungen und seine Küsse brennen immer noch auf ihrer Haut. Da macht seine Schwester Zera ein verlockendes Angebot: Wenn sie ein uraltes magisches Monster zähmt, erhält sie ihr Herz zurück – und wird endlich frei sein …

Erscheinungstermin: Mai 2020

Das gleiche gilt auch für diese Trilogie, deren Auftakt sich noch auf meinem SuB befindet.

Soman Chainani: The School for Good and Evil – Wer ist der Stärkste im ganzen Land?

Das Böse hat die Herrschaft über Camelot an sich gerissen und den wahren König zum Tode verurteilt. Während Sophie und ihre Klassenkameraden gefangen genommen werden, gelingt Agatha nur knapp die Flucht. Gemeinsam mit den Schülern der Schule für Gut und Böse sucht Agatha nach einem Weg, Sophie und ihre Freunde zu befreien und den falschen König zu stürzen – bevor es zu spät ist.

Erscheinungstermin: Mai 2020

Ich traue mich fast nicht es zuzugeben, aber auch diese Reihe steht bislang noch ungelesen im Regal.

Stella Tack: Night of Crowns – Spiel um dein Schicksal

Seit Jahrhunderten liegt über den Adelshäusern Chesterfield und St. Burrington ein unbezwingbarer Fluch – und das bis heute, obwohl aus den Anwesen längst Internate geworden sind. Von alledem ahnt Alice nichts, als sie für eine Summer-School nach Chesterfield kommt. Die Zeichen auf den Handgelenken ihrer Mitschüler fallen ihr nicht auf, dafür fesselt der charmante, wenn auch undurchschaubare Vincent umso mehr ihre Aufmerksamkeit. Sein Lächeln lässt sie alles um sich herum vergessen – bis Alice eines Morgens eine ihrer Mitschülerinnen versteinert im Wald entdeckt und auch auf ihrem eigenen Handgelenk das Symbol einer Schachfigur auftaucht …

Erscheinungstermin: Januar 2020

Das Cover spricht mich leider überhaupt nicht an, dafür ist mir die Autorin umso sympathischer und auch der Klappentext konnte meine Neugier wecken.

Mai  15

[Rezension] Die kleine Hummel Bommel feiert Geburtstag


Titel: Die kleine Hummel Bommel feiert Geburtstag
Autoren: Britta Sabbag, Maite Kelly
Originaltitel: Die kleine Hummel Bommel feiert Geburtstag
Erstveröffentlichung: 2020
Übersetzer: Originalsprache

Wissenswertes

Die kleine Hummel Bommel feiert Geburtstag ist das neueste Bilderbuch der deutschen Autorin Britta Sabbag, deren Debutroman Pinguinwetter es gleich auf die Spiegel-Bestsellerliste schaffte. Sie wurde von Maite Kelly zur Figur der kleinen Hummel inspiriert und hat dann gemeinsam mit ihr die Idee weiterentwickelt, bis schließlich ein Buch daraus wurde. Auch die teilweise integrierten Songs haben die beiden zusammen geschrieben.

Die wundervollen Illustrationen stammen von Joëlle Tourlonias, die sich nach ihrem Studium der Visuellen Kommunikation mit dem Schwerpunkt Illustration und Malerei 2009 selbstständig gemacht hat.

(mehr…)

Mai  13

[Neuheiten] Frühjahr 2020 – Piper


Laura Kneidl: Das Flüstern der Magie

Die 19-jährige Fallon besitzt das Talent die Magie zu spüren. Daher betreut sie in der schottischen Hauptstadt ein Archiv für magische Gegenstände, die für Unwissende zum Risiko werden können. Eines Nachts trifft Fallon auf den geheimnisvollen Reed, mit dem sie sofort etwas zu verbinden scheint. Doch Reed hintergeht sie und entwendet einen magischen Gegenstand aus ihrem Archiv. Damit bringt er nicht nur Fallon in Bedrängnis, sondern auch die Einwohner Edinburghs in große Gefahr …

Erscheinungstermin: Mai 2020

Laura Kneidl gehört bei mir inzwischen zu den Autoren, deren neue Bücher immer automatisch auf meiner Wunschliste landen, ohne groß darüber nachzudenken.

Mai  12

[Lesestatistik] April 2020


Der April lief leider nicht ganz so gut wie erhofft, aber bei dem ganzen Chaos um Corona und meinen Dienstantritt ist das wohl auch kein Wunder. ^^’


Gelesene Seiten: 1.072
Seiten pro Tag: Ø 35,7
Bewertung: Ø 5,0


Format: 3x Hardcover, 3x Taschenbuch
Bereits gelesen: 0


Diesen Monat musste ich mich im Endeffekt zwischen den beiden Hörbüchern entscheiden, die mir beide sehr gut gefallen haben. Eher aus dem Bauch heraus fiel meine Wahl schließlich auf Die Tausend Teile meines Herzens, das mich so gefesselt hat, dass ich fast das gesamte Hörbuch in einem Zug gehört habe.


Unverändert: Remembrance, Zorn & Morgenröte, Die Auslese #3, Tausend Nächte aus Sand und Feuer, Unsterblich #3, Rat der Neun, Nevernight, Illuminae, When Dimple Met Rishi, Peter Pan, The Hate U Give, Nachtblumen, Als ich Amanda wurde, Erwachen des Lichts, Soul Mates, Scythe, Riders, Ivory & Bone, Nothing Like Us, Wires and Nerve – Gone Rogue, Der Fall Collini, Wonder Woman, u.v.m.


Bereits gelesen: 1
Schon im Regal: 5
Vorbestellt: 0

Mai  10

[Wochenrückblick] 19. Kalenderwoche 2020



Im Laufe der Woche habe ich das Hörbuch zu Vox beendet und gedanklich hält mich diese packende Geschichte noch immer fest. Ausführlich werde ich meine Eindrücke in der Rezension schildern, aber so viel vorweg: Ich kann das (Hör-)Buch wirklich nur empfehlen. | Der dritte Band von Der schwarze Thron musste während einer Leserunde eine Weile pausieren, doch im Anschluss daran habe ich mir das Buch sofort wieder geschnappt, auch wenn ich in dieser Woche nicht allzu viel zum Lesen gekommen bin.


Gestern habe ich endlich einmal die eBooks heruntergeladen, die in den letzten Wochen zu meiner digitalen Bibliothek hinzugekommen sind, entweder weil ich sie ohnehin vorbestellt hatte oder weil sie kurzzeitig im Angebot waren und ich daher nicht widerstehen konnte. Besonders gespannt bin ich auf The Secret Book Club, das ich demnächst im Rahmen einer Leserunde schmökern werde.


Nach Hollywood ist auch die indische Filmindustrie auf den Bestseller Das Schicksal ist ein mieser Verräter von John Green aufmerksam geworden, sodass die Geschichte um Gus und Hazel nun ein Bollywood-Remake erhält. Der Film wird den Titel Dil Bechara tragen und voraussichtlich noch in diesem Jahr in die Kinos kommen.


Stephenie Meyer hat bekannt gegeben, dass sie Midnight Sun, den ersten Band ihrer Twilight Saga aus Edwards Sicht, nach all den Jahren mittlerweile doch zu Ende geschrieben hat und das Buch nun bereits am 4. August dieses Jahres in den USA erscheinen wird.

Das eBook zu The One – Finde dein perfektes Match von John Marrs ist heute für 2,99 Euro im Angebot.

Mai  09

[Rezension] Paper Girls #6


Titel: Paper Girls #6
Autor: Brian K. Vaughan
Originaltitel: Paper Girls, Volume 6
Erstveröffentlichung: 2019
Übersetzerin: Sarah Weissbeck

Wissenswertes

Paper Girls ist ein inzwischen mehrfach ausgezeichneter Graphic Novel des us-amerikanischen Autors Brian K. Vaughan, der nicht nur an zahlreichen Comics, sondern auch an so bekannten TV-Serien wie Lost und Under the Dome mitgearbeitet hat. Die Zeichnungen stammen von Cliff Chiang und wurden von Matt Wilson koloriert.

Paper Girls #6 ist zudem der sechste und damit letzte Band der Hexalogie. In den USA sind die jeweiligen Kapitel zunächst als einzelne Comics und anschließend in Sammelbänden mit je fünf Kapiteln veröffentlicht worden. Diese Sammelbände sind inzwischen sowohl auf Englisch als auch auf Deutsch vollständig erschienen.

(mehr…)

Mai  08

[Neuheiten] Frühjahr 2020 – Penhaligon


Kendare Blake: Der Schwarze Thron – Die Göttin

Der Krieg hat nicht nur die Insel Fennbirn in Schutt und Asche gelegt, sondern auch ihre drei Königinnen, die Schwestern Mirabella, Katherine und Arsinoe, vor schreckliche Herausforderungen gestellt. Auf Arsinoe lastet ein Fluch, und dennoch muss sie alles geben, um den bedrohlichen Nebel aufzuhalten, der die Insel zu verschlingen droht und ihrer aller Ende bedeuten würde. Derweil ist Mirabella aufgebrochen, um unter dem Banner des Friedens an den Hof von Königin Katharine zu ziehen. Diese sehnt sich insgeheim nach der Bindung, die ihre beiden Schwestern vereint, gleichzeitig will sie dem Waffenstillstand keinesfalls zustimmen. Doch nur, wenn die drei Schwestern zusammenstehen, können sie das Geheimnis ihrer blutrünstigen Göttin lüften – und dabei werden Feinde zu Freunden, Freunde zu Feinden und Königinnen zu Legenden.

Erscheinungstermin: März 2020

Ich lese aktuell den dritten Band der Tetralogie und freue mich dementsprechend natürlich sehr darüber, dass der abschließende vierte Band inzwischen bereits erscheinen ist, sodass ich nicht lange auf das Finale warten muss.

C.A. Fletcher: Ein Junge, sein Hund und das Ende der Welt

Mein Name ist Griz. Meine Kindheit war anders als deine. Ich hatte keine Freunde, einfach aus dem Grund, dass ich außer meiner Familie kaum jemanden kenne. Überhaupt bin ich in meinem ganzen Leben nur einer Handvoll Menschen begegnet. Zwar sagen meine Eltern, dass die Welt einst bevölkert war, doch jetzt gibt es nur noch uns. Aber wir sind nicht einsam auf unserer entlegenen Insel. Wir haben uns – und unsere Hunde. Aber dann kam der Dieb, und er stahl meinen Hund. Auch wenn es kein Gesetz mehr gibt, das Diebstahl bestraft, werde ich ihn mir zurückholen. Denn was bleibt von unserer Menschlichkeit übrig, wenn wir nicht für jene, die wir lieben, alles, wirklich ALLES tun …

Erscheinungstermin: April 2020

Dieses Buch kann ich irgendwie überhaupt nicht so richtig einordnen und vielleicht macht genau das mich so neugierig darauf, was sich hinter dieser Geschichte verbirgt.

Mai  06

[Das Ende einer Serie] Firsts


Der letzte erste Blick | Der letzte erste Kuss | Die letzte erste Nacht | Der letzte erste Song

Ich habe vor einer Weile festgestellt, dass ich diese Kategorie in letzter Zeit ganz schön habe schleifen lassen, dabei ist es noch immer mein Ziel (halbwegs) regelmäßig ein paar der angefangenen Serien zu beenden, weshalb ich die fehlenden Beiträge nun nach und nach ergänzen werde. Vielleicht motiviert mich das noch einmal zusätzlich dazu gelegentlich zum letzten Band einer Reihe zu greifen, davon gibt es nämlich einige ungelesene in meinem Regal.

Zu den Serien, die ich bereits vor einer Weile beendet habe, gehört unter anderem die Firsts Tetralogie von Bianca Iosivoni, die mir überaus gut gefallen hat. Ich habe die Reihe vom ersten Band an geliebt und jeder Fortsetzung gespannt entgegen gefiebert. Die ganze Clique ist mir bis heute überaus positiv in Erinnerung geblieben, sodass ich mich auch gar nicht wirklich entscheiden könnte, welches Pärchen ich nun eigentlich am liebsten mochte, denn sie waren alle unheimlich liebenswert. Ich fand es richtig schade, dass die Serie mit dem vierten Band ihren Abschluss gefunden hat, weil ich gern noch mehr über die Charaktere gelesen hätte, war insgesamt aber auch sehr zufrieden mit dem Ende. Insbesondere an New Adult Fans kann ich die Reihe daher uneingeschränkt weiterempfehlen.

Mai  03

[Wochenrückblick] 18. Kalenderwoche 2020



Am Donnerstag habe ich noch schnell die letzten zwanzig Seiten meiner Langzeitlektüre Unsere unbekannten Nachbarn gelesen, um die April-Statistik noch ein wenig aufzubessern. Gestern habe ich schließlich Forever Free beendet, das mich zwar durchaus gefesselt, teilweise aber auch ein wenig enttäuscht hat. Auf die Gründe werde ich dann später in meiner Rezension näher eingehen. Anfang der Woche habe ich außerdem ein neues Hörbuch für den täglichen Arbeitsweg angefangen, das mich extrem begeistert: Vox von Christina Dalcher. Es erinnert mich stark an The Handmaid’s Tale – im besten Sinne – und ist regelrecht beängstigend. Drei Stunden habe ich noch vor mir, die sollte ich in den nächsten Tagen locker schaffen – Ende der Woche endet nämlich die Leihfrist. Ich bin auf jeden Fall schon sehr gespannt, wie die Geschichte endet.


In dieser Woche hat mich dank meiner wunderbaren Bücherfeee – vielen Dank Kata! – der neueste Roman von Colleen Hoover erreicht, auf den ich schon sehr neugierig bin.


Für alle, die die Verfilmung von Crazy Rich Asiens noch nicht gesehen haben: Der Film ist nun seit ein paar Tagen auf Netflix verfügbar.


Der Erscheinungstermin von Im Sturm der Echos, dem finalen vierten Band zu Die Spiegelreisende von Christelle Dabos, wurde auf Juni 2020 verschoben.

Archive

Online seit

Hinweis: In nahezu allen Beiträgen sind die ggf. abgebildeten Buchcover o.Ä. mit einem sog. Affiliate-Link (externer Link zu Amazon) hinterlegt und gelten daher als Werbung.