Dez  23

[Wochenrückblick] 51. Kalenderwoche 2019



Never Too Close habe ich tatsächlich noch am Montag beendet und insgesamt hat es mir ziemlich gut gefallen, auch wenn es kein absolutes Highlight war. Samstag habe ich mir mit Maximilian und der verlorene Wunschzettel dann endlich eine etwas weihnachtlichere Lektüre geschnappt, die ich wirklich nur empfehlen kann.


Mit Rebellion – Schattensturm ist vergangene Woche der zweite Band des Lux Spin-offs bei mir eingezogen und ich kann es kaum noch erwarten in diese Welt zurückzukehren. Außerdem erreichte mich nach dem Abschluss der Leserunde nun auch noch die gedruckte Version von Bring Down The Stars für mein Regal.


Mit Der geheime Roman des Monsieur Pick startet am kommenden Donnerstag die Verfilmung des Romans Das geheime Leben des Monsieur Pick von David Foenkinos in den deutschen Kinos.


Das eBook zu Falling Fast von Bianca Iosivoni kann man für kurze Zeit zum Preis von 4,99 Euro erwerben.

Und da morgen schon Heiligabend ist: Frohe Weihnachten!
Dez  21

[Rezension] Briefe vom Weihnachtsmann


Titel: Briefe vom Weihnachtsmann
Autor: J. R. R. Tolkien
Originaltitel: The Father Christmas Letters
Erstveröffentlichung: 1976
Übersetzer: Anja Hegemann, Hannes Riffel

Wissenswertes

Briefe vom Weihnachtsmann ist ein Werk des britischen Schriftstellers J. R. R. Tolkien, dessen Roman Der Herr der Ringe zu den bekanntesten und erfolgreichsten Büchern des letzten Jahrhunderts zählt. Das Buch besteht aus einer Vielzahl von Briefen an seine Kinder, die der Autor von 1920 bis 1942 als Weihnachtsmann oder einer seiner Helfer vom Nordpol schrieb. Die ursprünglich allein seinen Kindern vorbehaltenen Briefe wurden nach seinem Tod von seiner Schwiegertochter Baillie Tolkien herausgegeben und 1976 erstmals gesammelt veröffentlicht.

(mehr…)

Dez  20

[Lesestatistik] November 2019


Im Vergleich zum Oktober konnte es ja nur besser werden. Außerdem stand der Monat rückblickend offenbar ganz im Zeichen der Liebesromane, denn alle drei Bücher lassen sich dieser Kategorie zuordnen. Das ist vor allem dem Umstand geschuldet, dass ich zwei Bücher davon in Leserunden gelesen habe, denn normalerweise vermeide ich es mehrere Bücher des gleichen Genres hintereinander zu lesen. Meiner Freude an Kissing Lessons und Bring Down The Stars hat das aber zum Glück keinen Abbruch getan.


Gelesene Seiten: 1.240
Seiten pro Tag: Ø 41,3
Bewertung: Ø 4,7


Format: 9x Hardcover, 2x eBook, 6x Taschenbuch, 1x Hörbuch
Bereits gelesen: 4


Obwohl diesen Monat zwei Bücher die Höchstwertung von mir erhalten haben, fiel mir die Entscheidung relativ leicht, denn Bring Down The Stars konnte mich im Endeffekt noch etwas mehr begeistern als Flying High.


Unverändert: Remembrance, Zorn & Morgenröte, Die Auslese #3, Tausend Nächte aus Sand und Feuer, Unsterblich #3, Rat der Neun, Nevernight, Illuminae, When Dimple Met Rishi, Peter Pan, The Hate U Give, Nachtblumen, Als ich Amanda wurde, Erwachen des Lichts, Soul Mates, Scythe, Riders, Ivory & Bone, Nothing Like Us, Wires and Nerve – Gone Rogue, Der Fall Collini, Wonder Woman, u.v.m.


Bereits gelesen: 0
Schon im Regal: 5
Vorbestellt: 2

Dez  19

[Rezension] Weihnachten auf der Lindwurmfeste


Titel: Weihnachten auf der Lindwurmfeste
Autor: Walter Moers
Originaltitel: Weihnachten auf der Lindwurmfeste
Erstveröffentlichung: 2018
Übersetzer: Originalsprache

Wissenswertes

Weihnachten auf der Lindwurmfeste ist ein Werk des deutschen Bestseller-Autors Walter Moers, dessen Zamonien-Romane mittlerweile in zahlreiche Sprachen übersetzt wurden. Neben der Welt der Lindwürmer und ihrer zahlreichen anderen Bewohner ist der in Hamburg lebende Autor außerdem der Schöpfer der (Comic-)Figuren <>Käpt’n Blaubär, das kleine Arschloch und Adolf, die Nazisau.

(mehr…)

Dez  16

[Wochenrückblick] 50. Kalenderwoche 2019



Nach der ordentlichen Portion Fantasy stand mir nun wieder der Sinn nach einer Liebesgeschichte, daher habe ich vor einigen Tagen Never Too Close begonnen, dass ich heute oder morgen schon wieder beenden werde, weil es mir so gut gefallen hat, dass ich es mich in manchen Nächten kaum davon losreißen konnte.


Die zwei Bücher, die in der vergangenen Woche neu bei mir eingezogen sind, werden sicher nicht allzu lange auf dem SuB verweilen, denn sowohl Wenn der Morgen die Dunkelheit vertreibt als auch Monstress – Die Auserwählte sind zwei Titel, auf die ich mich schon lange gefreut habe und bei denen ich es kaum erwarten kann sie zu lesen.


In der vergangenen Woche wurde der erste Trailer zu Wonder Woman 1984 veröffentlicht, der im Juni 2020 in die Kinos kommt.


Im Sommer 2020 erscheint mit No Offense der zweite Band der Little Bridge Island Serie von Meg Cabot in den USA.
Dez  14

[Lesestatistik] Oktober 2019


Meine Lesestatistik fällt für den Monat Oktober so deprimierend aus, dass es mich eigentlich nicht wundern dürfte, dass ich den Beitrag dazu ganz vergessen hatte. Der Vollständigkeit halber hole ich das also an dieser Stelle nach, auch wenn ich tatsächlich kein einziges Buch beendet habe – bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr. >.<



Format: 9x Hardcover, 6x eBook, 1x Taschenbuch
Bereits gelesen: 2


Diesen Titel kann ich für diesen Monat logischerweise leider nicht vergeben.


Unverändert: Remembrance, Zorn & Morgenröte, Die Auslese #3, Tausend Nächte aus Sand und Feuer, Unsterblich #3, Rat der Neun, Nevernight, Illuminae, When Dimple Met Rishi, Peter Pan, The Hate U Give, Nachtblumen, Als ich Amanda wurde, Erwachen des Lichts, Soul Mates, Scythe, Riders, Ivory & Bone, Nothing Like Us, Wires and Nerve – Gone Rogue, Der Fall Collini, Wonder Woman, u.v.m.


Bereits gelesen: 2
Schon im Regal: 10
Vorbestellt: 3

Dez  11

[Rezension] Wir feiern dich


Titel: Wir feiern dich
Autorin: Sherri Duskey Rinker
Originaltitel: Celebrate You!
Erstveröffentlichung: 2019
Übersetzerin: Susanne Weber

Wissenswertes

Wir feiern dich ist ein Bilderbuch der us-amerikanischen Autorin Sherri Duskey Rinker, deren Bilderbücher es schon des Öfteren auf die Bestseller-Liste der New York Times geschafft haben. Mit ihren Büchern möchte sie Kinder zum Lesen animieren und die Welt ein bisschen spaßiger machen. Sie lebt in Chicago, zusammen mit ihrem Mann, einem flauschigen Hund und ihren zwei Söhnen, die sie regelmäßig zu neuen Ideen inspirieren.

(mehr…)

Dez  08

[Wochenrückblick] 49. Kalenderwoche 2019



Das Gedächtnis von Babel habe ich geradezu inhaliert und somit trotz der über 500 Seiten inzwischen schon beendet. Ich liebe das Buch – abgesehen vielleicht von dem fiesen Cliffhanger am Ende, der das Warten auf den finalen vierten Band nahezu unerträglich macht. Außerdem ist Anfang der Woche das zauberhafte Bilderbuch Häschen tröstet bei mir eingezogen, das ich noch am gleichen Tag gelesen habe.


Häschen tröstet kam am Montag mit der Post. Lists of Note habe ich mir am Dienstag spontan gekauft, weil ich schon die Vorgänger im Regal habe und der Ladenpreis auf 10 Euro herunter gesetzt wurde. Paper Girls #6 hatte ich schon vor Monaten vorbestellt und wird vermutlich als nächstes gelesen, immerhin möchte ich unbedingt wissen, wie die Reihe endet und ob alle offenen Fragen beantwortet werden. 24 Geschichten von fabelhaften Frauen ist ein literarischer Adventskalender, den ich zum Nikolaustag von meiner Mutter geschenkt bekommen habe.


Mit Motherless Brooklyn startet am kommenden Donnerstag die Verfilmung des gleichnamigen Romans von Jonathan Lethem in den deutschen Kinos.


Das eBook zu Die Blutkönigin von Sarah Beth Durst kann man aktuell zum Preis von nur 3,99 Euro erwerben.

Zum gleichen Preis kann man zurzeit auch das eBook zu Elias & Laia – Eine Fackel im Dunkel der Nacht von Sabaa Tahir kaufen.

Der Winter der schwarzen Rosen von Nina Blazon ist gerade für 4,49 Euro im Angebot.

Dez  06

[Rezension] Bring Down The Stars


Titel: Bring Down The Stars
Autorin: Emma Scott
Originaltitel: Bring Down The Stars
Erstveröffentlichung: 2018
Übersetzerin: Inka Marter

Wissenswertes

Bring Down The Stars ist der neueste Roman der us-amerikanischen Bestseller-Autorin Emma Scott, die ihre Bücher zunächst als Self-Publisherin veröffentlichte, inzwischen aber eine treue Fangemeinde hat. Am liebsten schreibt sie realistische Geschichten, in denen die Liebe immer siegt.

Bring Down The Stars ist zudem der Auftakt zu einer Dilogie. Der zweite und abschließende Band wird den Titel Light Up The Sky tragen und soll Ende Januar 2020 erscheinen.

(mehr…)

Dez  02

[Wochenrückblick] 48. Kalenderwoche 2019



Am Wochenende habe ich endlich ein paar der Bilderbücher gelesen, die in den letzten Wochen bei mir eingetrudelt sind: Wir feiern dich, Jane Austen und Der lange Weg zu dir. Ersteres hat mir davon ingesamt am besten gefallen. Außerdem lese ich inzwischen endlich den dritten Band zu Die Spiegelreisende, von dem ich schon wieder schwer begeistert bin.


In der vergangenen Woche sind einige tolle neue Bücher bei mir eingezogen, auf die ich mich schon sehr freue. Strange The Dreamer – Ein Traum von Liebe werde ich hoffentlich sehr bald lesen, denn der erste Band hörte so spannend auf, dass ich unbedingt wissen möchte, wie es weitergeht. Wie du mich siehst verdanke ich einmal mehr meiner lieben Bücherfee und Die Wiege aller Welten stammt aus dem weihnachtlichen Überraschungspaket, das mir der Loewe Verlag freundlicherweise zugesandt hat. Homebody ist mal wieder etwas völlig anderes und sorgt damit vielleicht für Abwechslung. Die Mangas Atemlose Liebe #4, Kiss The Fox #1 und This Teacher Is Mine #1 habe ich spontan bei Hugendubel gekauft, als ich vor Ort meine aktuelle Blogger-Präsentation dort bewundert habe. Das Gedächtnis von Babel habe ich schließlich für eine Leserunde erhalten, in der ich das Buch gerade gemeinsam mit anderen lese.


Mit Auerhaus startet am kommenden Donnerstag die Verfilmung des gleichnamigen Romans von Bov Bjerg in den deutschen Kinos.


Das eBook zu Der Marsianer von Andy Weir kann man aktuell zum Preis von nur 3,99 Euro erwerben.

Wer Die Spiegelreisende von Christelle Dabos noch nicht kennt, kann sich ebenfalls über ein Schnäppchen freuen: Der erste Band, Die Verlobten des Winters, kostet zurzeit nur 5,99 Euro.

Archive

Online seit

Hinweis: In nahezu allen Beiträgen sind die ggf. abgebildeten Buchcover o.Ä. mit einem sog. Affiliate-Link (externer Link zu Amazon) hinterlegt und gelten daher als Werbung.