Sep  20

[Rezension] Royal Crown

20. September 2019 | 21:05 | Gelesen

Titel: Royal Crown
Autorin: Meg Cabot
Deutscher Titel: bisher keine deutsche Übersetzung
Erstveröffentlichung: 2018
Sprache: Englisch

Wissenswertes

Royal Crown ist ein Kinderbuch der us-amerikanischen Bestsellerautorin Meg Cabot, deren Werke es schon mehrfach auf die Bestsellerliste der New York Times geschafft haben und zahlreich ausgezeichnet wurden.

Bekannt wurde Meg Cabot vor allem durch die 10-teilige Serie The Princess Diaries bzw. Plötzlich Prinzessin, die (teilweise) unter dem gleichen Titel mit Anne Hathaway in der Hauptrolle verfilmt wurde. Mittlerweile hat sie weit über fünfzig Bücher veröffentlicht, sowohl für Kinder und Jugendliche als auch für Erwachsene. Früher hat sie noch verschiedene Pseudonyme verwendet, z.B. Patricia Cabot oder Jenny Carroll, inzwischen schreibt sie aber ausschließlich unter ihrem richtigen Namen.

Royal Crown ist zudem der vierte und letzte Band der Reihe, in der erneut eine genovische Prinzessin im Mittelpunkt steht: Mias Halbschwester Olivia. Die Vorgänger tragen die Titel From the Notebooks of a Middle School Princess, Royal Wedding Disaster und Royal Crush.

Daneben gibt es noch eine Novelle mit dem Titel Royal Day Out, die zwischen dem ersten und dem zweiten Band spielt. Sie ist bisher nur als eBook erhältlich, dafür jedoch kostenlos.

(Mehr…)

Sep  13

[Rezension] Das Schweigen unserer Freunde

13. September 2019 | 20:33 | Gelesen

Titel: Das Schweigen unserer Freunde
Autoren: Mark Long, Jim Demonakos
Originaltitel: The Silence Of Our Friends
Erstveröffentlichung: 2012
Übersetzer: Marc-Oliver Frisch

Wissenswertes

Das Schweigen unserer Freunde ist ein Graphic Novel der in den USA wohnhaften Autoren Mark Long und Jim Demonakos. Ersterer hat seine Kindheitserinnerungen in das Buch einfließen lassen, letzterer hat die jährlich in Seattle stattfindende Emerald City Comic Con ins Leben gerufen.

Die Illustrationen stammen von dem us-amerikanischen Musiker und Comic-Zeichner Nate Powell, dessen Werke unter anderem schon mit dem Eisner Award, dem Ignatz Award und sogar dem National Book Award ausgezeichnet wurden.

(Mehr…)

Sep  04

[Rezension] Die Verschwundenen vom Mondscheinpalast

04. September 2019 | 00:58 | Gelesen

Titel: Die Spiegelreisende – Die Verschwundenen vom Mondscheinpalast
Autorin: Christelle Dabos
Originaltitel: La Passe-miroir – Les Disparus du Clairdelune
Erstveröffentlichung: 2015
Übersetzerin: Amelie Thoma

Wissenswertes

Die Spiegelreisende – Die Verschwundenen vom Mondscheinpalast ist die Fortsetzung zum Debütroman der französischen Bestseller-Autorin Christelle Dabos, die nach ihrem Studium nach Belgien auswanderte und dort als Bibliothekarin arbeitete. Sie begann an diesem Projekt zu arbeiten, nachdem sie 2007 an Krebs erkrankte und veröffentlichte zunächst Auszüge aus dem Roman im Internet. 2013 gewann sie damit den Jugendbuchbettbewerb eines französischen Verlags, der das Buch daraufhin noch im gleichen Jahr veröffentlichte.

Die Spiegelreisende – Die Verschwundenen vom Mondscheinpalast ist zudem der zweite Band einer Tetralogie. Der dritte Teil, Das Gedächtnis von Babel, soll bereits im November dieses Jahres auf Deutsch erscheinen. Der Abschluss der Reihe soll dann voraussichtlich im Frühling 2020 folgen.

(Mehr…)

Aug  31

[Rezension] Vielleicht dürfen wir bleiben

31. August 2019 | 23:45 | Gelesen

Titel: Vielleicht dürfen wir bleiben
Autorin: Ingeborg Kringeland Hald
Originaltitel: Albin Prek
Erstveröffentlichung: 2010
Übersetzerin: Maike Dörries

Wissenswertes

Vielleicht dürfen wir bleiben ist der erste Roman der norwegischen Schriftstellerin Ingeborg Kringeland Hald, die zuvor unter anderem als Managerin, Texterin und Songschreiberin tätig war. In Norwegen wurde ihr Kinderbuch für den renommierten Literaturpreis Brageprisen nominiert, in Deutschland wurde es 2016 mit dem Leipziger Lesekompass ausgezeichnet.

(Mehr…)

Aug  22

[Rezension] Das Labyrinth des Fauns

22. August 2019 | 23:45 | Gelesen

Titel: Das Labyrinth des Fauns
Autorin: Cornelia Funke
Originaltitel: Pan’s Labyrinth – The Labyrinth of the Faun
Erstveröffentlichung: 2019
Übersetzer: Tobias Schnettler

Wissenswertes

Das Labyrinth des Fauns ist der neueste Roman der deutschen, vielfach ausgezeichneten Bestseller-Autorin Cornelia Funke, die spätestens durch Herr der Diebe weltweite Bekanntheit erlangt hat. Mittlerweile wurden ihre Werke, die inzwischen oftmals in mehreren Ländern gleichzeitig erscheinen, in über dreißig Sprachen übersetzt und teilweise sogar verfilmt.

Zurzeit arbeitet Cornelia Funke am vierten Band der Reckless Reihe, die insgesamt mindestens sechs Bände umfassen soll, sowie an einer Fortsetzung ihrer Tintentrilogie.

(Mehr…)

Aug  14

[Rezension] Myre – Die Chroniken von Yria – Buch 2

14. August 2019 | 23:45 | Gelesen

Titel: Myre – Die Chroniken von Yria – Buch 2
Autorin: Claudya Schmidt
Originaltitel: Myre – Chronicles of Yria (Volume 1)
Erstveröffentlichung: 2018
Übersetzerin: Jacqueline Stumpf

Wissenswertes

Myre – Die Chroniken von Yria – Buch 2 ist ein Graphic Novel der deutschen Künstlerin und Graphik-Designerin Claudya Schmidt. Sie wurde bekannt, indem sie ihre Zeichnungen unter dem Pseudonym AlectorFencer auf DeviantArt sowie anderen Plattformen veröffentlichte und hat ihre Leidenschaft schließlich zum Beruf gemacht. Heute lebt und arbeitet sie in Berlin.

Myre – Die Chroniken von Yria – Buch 2 ist zudem der zweite Band einer voraussichtlich sechsteiligen Saga. Wann genau die Fortsetzungen erscheinen, ist bisher aber noch nicht bekannt.

(Mehr…)

Aug  08

[Rezension] Amelia Earhart

08. August 2019 | 23:55 | Gelesen

Titel: Amelia Earhart
Autorin: Isabel Sánchez Vegara
Originaltitel: Amelia Earhart
Erstveröffentlichung: 2016
Übersetzerin: Svenja Becker

Wissenswertes

Amelia Earhart ist ein Bilderbuch von Isabel Sánchez Vegara, illustriert von Mariadiamantes, aus der Reihe Little People, Big Dreams mit der Kindern die Lebensgeschichten beeindruckender Personen näher gebracht werden.

(Mehr…)

Jul  31

[Rezension] Ich bin dann mal Prinzessin – Wie küsst man …

31. Juli 2019 | 21:23 | Gelesen

Untertitel: Wie küsst man einen Prinzen?
Autorin: Meg Cabot
Originaltitel: Royal Crush
Erstveröffentlichung: 2017
Übersetzerin: Ilse Rothfuss

Wissenswertes

Ich bin dann mal Prinzessin – Wie küsst man einen Prinzen? ist ein Kinderbuch der us-amerikanischen Bestsellerautorin Meg Cabot, deren Werke es schon mehrfach auf die Bestsellerliste der New York Times geschafft haben und zahlreich ausgezeichnet wurden.

Bekannt wurde Meg Cabot vor allem durch die 10-teilige Serie The Princess Diaries bzw. Plötzlich Prinzessin, die (teilweise) unter dem gleichen Titel mit Anne Hathaway in der Hauptrolle verfilmt wurde. Mittlerweile hat sie weit über fünfzig Bücher veröffentlicht, sowohl für Kinder und Jugendliche als auch für Erwachsene. Früher hat sie noch verschiedene Pseudonyme verwendet, z.B. Patricia Cabot oder Jenny Carroll, inzwischen schreibt sie aber ausschließlich unter ihrem richtigen Namen.

Ich bin dann mal Prinzessin – Wie küsst man einen Prinzen? ist zudem der dritte Band der Reihe, in der erneut eine genovische Prinzessin im Mittelpunkt steht: Mias Halbschwester Olivia. Der vierte Teil, Royal Crown, ist im August letzten Jahres in den USA erscheinen.

Daneben gibt es noch eine Novelle mit dem Titel Royal Day Out, die unter dem Titel Ich bin dann mal Prinzessin – Mit Limousine zum Lunch mittlerweile auch ins Deutsche übersetzt wurde und zwischen dem ersten und dem zweiten Band spielt. Sie ist nur als eBook erhältlich, dafür jedoch kostenlos.

(Mehr…)

Jul  26

[Rezension] Too Late

26. Juli 2019 | 22:03 | Gelesen

Titel: Too Late
Autorin: Colleen Hoover
Originaltitel: Too Late
Erstveröffentlichung: 2016
Übersetzerin: Katarina Ganslandt

Wissenswertes

Too Late ist eines der zahlreichen Werke der us-amerikanischen Bestseller-Autorin Colleen Hoover, die mehrere Jahre lang als Sozialarbeiterin tätig war, ehe sie mit dem Schreiben begann. Ihr Debut, Weil ich Layken liebe, hatte sie ursprünglich nur als Weihnachtsgeschenk für ihre Mutter geschrieben, es dann auf Grund der positiven Resonanz in ihrem Umfeld aber doch als eBook veröffentlicht und nur kurze Zeit später verkaufte sie bis zu zweihundert Exemplare am Tag, wodurch es schließlich sogar auf der Bestsellerliste der New York Times landete.

(Mehr…)

Jul  18

[Rezension] Freunde für immer

18. Juli 2019 | 23:55 | Gelesen

Titel: Freunde für immer
Autor: Przemyslaw Wechterowicz
Originaltitel: Na zawsze przyjaciele
Erstveröffentlichung: 2018
Übersetzer: Thomas Weiler

Wissenswertes

Freunde für immer ist ein Bilderbuch des polnischen Kinderbuchautors Przemyslaw Wechterowicz, der mit seiner Familie in Warschau lebt und dessen Bücher bislang in mehr als zwanzig Sprachen übersetzt und mehrfach ausgezeichnet wurden.

Die Zeichnungen stammen von der polnischen Illustratorin Emilia Dziubak, die an einer Kunsthochschule in Posen Graphik-Design studiert hat und seit 2010 als freie Illustratorin arbeitet. Auch ihre Werke wurden schon vielfach nominiert und ausgezeichnet.

(Mehr…)

Archive

Online seit

Hinweis: In nahezu allen Beiträgen sind die ggf. abgebildeten Buchcover o.Ä. mit einem sog. Affiliate-Link (externer Link zu Amazon) hinterlegt und gelten daher als Werbung.