Mai  29

[Rezension] Paddington im Zirkus

29. Mai 2018 | 22:18 | Gelesen

Titel: Paddington im Zirkus
Autor: Michael Bond
Originaltitel: Paddington at the Circus
Erstveröffentlichung: 2000
Übersetzerin: Tatjana Kröll

Wissenswertes

Paddington im Zirkus ist ein Bilderbuch, illustriert von R.W. Alley, über den kleinen peruanischen Bären, den der britische Kinderbuchautor Michael Bond bereits 1958 ins Leben gerufen und nach dem gleichnamigen Bahnhof benannt hat. Mittlerweile wurde seine Buchreihe über Paddington weltweit in mehr als 40 Sprachen übersetzt.

Außerdem wurden die Geschichten rund um Paddington inzwischen bereits zweimal sehr erfolgreich als Komödie für die Kinoleinwand mit so bekannten Schauspielern wie Nicole Kidman, Hugh Grant, Sally Hawkins und Julie Walters adaptiert.

(Mehr…)

Mai  25

[Rezension] Die Legenden der besonderen Kinder

25. Mai 2018 | 23:55 | Gelesen

Titel: Die Legenden der besonderen Kinder
Autor: Ransom Riggs
Originaltitel: Tales of the Peculiar
Erstveröffentlichung: 2016
Übersetzerin: Silvia Kinkel

Wissenswertes

Die Legenden der besonderen Kinder ist ein Werk des us-amerikanischen Bestseller-Autors Ransom Riggs, der es seit seiner Kindheit liebt Geschichten zu schreiben, Photos aufzunehmen sowie Filme zu drehen und all diese Sachen bis heute tut, auf die eine oder andere Weise, indem er unter anderem (Dreh-)Bücher schreibt, Werbefilme dreht und als Photograph arbeitet. Zusammen mit seiner Frau, der Bestseller-Autorin Tahereh Mafi, lebt er heute in Los Angeles.

Die Legenden der besonderen Kinder ist zudem eine Ergänzung zu seiner Miss Peregrine’s Peculiar Children Trilogie, bestehend aus Die Insel der besonderen Kinder, Die Stadt der besonderen Kinder sowie Die Bibliothek der besonderen Kinder, mit zehn einzelnen Geschichten über verschiedene Besondere, die jedoch alle lange vor der eigentlichen Handlung der Reihe spielen.

(Mehr…)

Mai  23

[Rezension] Die kleine Hummel Bommel feiert Ostern

23. Mai 2018 | 21:15 | Gelesen

Titel: Die kleine Hummel Bommel feiert Ostern
Autoren: Britta Sabbag, Maite Kelly
Originaltitel: Die kleine Hummel Bommel feiert Ostern
Erstveröffentlichung: 2018
Übersetzer: Originalsprache

Wissenswertes

Die kleine Hummel Bommel feiert Ostern ist das fünfte Bilderbuch der deutschen Autorin Britta Sabbag, deren Debutroman Pinguinwetter es gleich auf die Spiegel-Bestsellerliste schaffte. Sie wurde von Maite Kelly zur Figur der kleinen Hummel inspiriert und hat dann gemeinsam mit ihr die Idee weiterentwickelt, bis schließlich ein Buch daraus wurde. Auch die teilweise integrierten Songs haben die beiden zusammen geschrieben.

Die wundervollen Illustrationen stammen von Joëlle Tourlonias, die sich nach ihrem Studium der Visuellen Kommunikation mit dem Schwerpunkt Illustration und Malerei 2009 selbstständig gemacht hat.

(Mehr…)

Mai  18

[Rezension] Flügge

18. Mai 2018 | 21:05 | Gelesen

Titel: Flügge – Die ersten Tage kleiner Tierkinder
Autorin: Hannah Dale
Originaltitel: Flying the Nest – Britain’s best-loved baby animals
Erstveröffentlichung: 2015
Übersetzerin: Cornelia Panzacchi

Wissenswertes

Flügge – Die ersten Tage kleiner Tierkinder ist ein Sachbuch der preisgekrönten britischen Künstlerin Hannah Dale, die mit ihrer Familie im ländlichen Lincolnshire im Osten Englands lebt und von der dortigen Natur zu vielen ihrer Illustrationen inspiriert wurde. Vor ein paar Jahren gründete sie ihr eigenes Unternehmen, Wrendale Designs, und verkauft seitdem erfolgreich Geschirr, Schreibwaren, Geschenkartikel und Ähnliches mit ihren wundervollen Tier-Illustrationen darauf.

(Mehr…)

Mai  16

[Rezension] Ich bin dann mal Prinzessin

16. Mai 2018 | 23:52 | Gelesen

Titel: Ich bin dann mal Prinzessin
Autorin: Meg Cabot
Originaltitel: From the Notebooks of a Middle School Princess
Erstveröffentlichung: 2015
Übersetzerin: Ilse Rothfuss

Wissenswertes

Ich bin dann mal Prinzessin ist das neueste Kinderbuch der us-amerikanischen Bestsellerautorin Meg Cabot, deren Werke es schon mehrfach auf die Bestsellerliste der New York Times geschafft haben und zahlreich ausgezeichnet wurden.

Bekannt wurde Meg Cabot vor allem durch die 10-teilige Serie The Princess Diaries bzw. Plötzlich Prinzessin, die (teilweise) unter dem gleichen Titel mit Anne Hathaway in der Hauptrolle verfilmt wurde. Mittlerweile hat sie weit über fünfzig Bücher veröffentlicht, sowohl für Kinder und Jugendliche als auch für Erwachsene. Früher hat sie noch verschiedene Pseudonyme verwendet, z.B. Patricia Cabot oder Jenny Carroll, inzwischen schreibt sie aber ausschließlich unter ihrem richtigen Namen.

Ich bin dann mal Prinzessin ist zudem der Auftakt zu einer neuen Reihe, in der erneut eine genovische Prinzessin im Mittelpunkt steht: Mias Halbschwester Olivia. Der zweite Band soll bereits im Juli 2018 erscheinen und den Titel Ich bin dann mal Prinzessin – Chaos, Kekse und königliche Cousinen tragen.

(Mehr…)

Mai  11

[Rezension] Einfach unglaublich

11. Mai 2018 | 20:55 | Gelesen

Titel: Einfach unglaublich
Herausgeber: Natural History Museum
Originaltitel: Unforgettable Behaviour
Erstveröffentlichung: 2017
Übersetzerin: Ulrike Kretschmer

Wissenswertes

Einfach unglaublich – Erstaunliches Tierverhalten dokumentiert von den besten Naturfotografen der Welt ist ein vom Londoner Natural History Museum herausgegebener Bildband mit mehr als fünfzig grandiosen Naturaufnahmen zahlreicher Amateur- sowie Berufsphotographen aus über zwanzig Ländern, die in einem der vergangenen Jahre den »Wildlife Photographer of the Year«-Award erhielten, die bedeutendste Auszeichnung im Bereich der Tierphotographie.

(Mehr…)

Mai  09

[Rezension] Der Traum von Olympia

09. Mai 2018 | 23:55 | Gelesen

Titel: Der Traum von Olympia – Die Geschichte von Samia Yusuf Omar
Autor: Reinhard Kleist
Originaltitel: Der Traum von Olympia
Erstveröffentlichung: 2015
Übersetzer: Originalsprache

Wissenswertes

Der Traum von Olympia – Die Geschichte von Samia Yusuf Omar ist ein Graphic Novel des deutschen Comiczeichners Reinhard Kleist, der 1970 in der Nähe von Köln geboren wurde und nach seinem Studium an einer Fachhochschule für Graphik und Design nach Berlin zog, wo er seitdem als Comiczeichner und Illustrator sein Geld verdient. Seine Werke wurden mittlerweile in diverse Sprachen übersetzt und mehrfach ausgezeichnet.

Der Traum von Olympia – Die Geschichte von Samia Yusuf Omar erschien zunächst als Fortsetzungscomic in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung und wurde erst danach in überarbeiteter Fassung als Graphic Novel veröffentlicht.

(Mehr…)

Mai  02

[Rezension] Maleika

02. Mai 2018 | 19:35 | Gelesen

Titel: Maleika – Das bewegende Leben einer Gepardin in der Savanne
Photograph: Matto Barfuss
Originaltitel: Maleika – Das bew. Leben einer Gepardin in der Savanne
Erstveröffentlichung: 2017
Übersetzer: Originalsprache

Wissenswertes

Maleika – Das bewegende Leben einer Gepardin in der Savanne ist der Bildband zum gleichnamigen Film des auch als „Gepardenmann“ bekannten Photographen und Filmemachers Matto Barfuss, der mindestens sechs Monate pro Jahr in Afrika verbringt. Er hat die Gepardin Maleika über vier Jahre lang begleitet, ihr Leben aus nächster Nähe beobachtet und mit der Kamera festgehalten.

(Mehr…)

Apr  26

[Rezension] Upside-Down Dogs

26. April 2018 | 22:22 | Gelesen

Titel: Upside-Down Dogs
Photographin: Serena Hodson
Originaltitel: Upside-Down Dogs
Erstveröffentlichung: 2017
Übersetzerin: Christine Schnappinger

Wissenswertes

Upside-Down Dogs ist ein Bildband der neuseeländischen Photographin Serena Hodson, die lange Zeit in London lebte und dort als Graphikdesignerin arbeitete, ehe sie Photographin wurde und nach Australien zog. Ihre eigenen Hunde – Rocco, Ralph, Simon, Garfunkel und Henri – zählen nach wie vor zu ihren liebsten Photomotiven. Ihre Photographien haben inzwischen zahlreiche Auszeichnungen erhalten und werden international ausgestellt.

(Mehr…)

Mrz  22

[Rezension] Der Klang der Freiheit

22. März 2018 | 22:12 | Gelesen

Titel: Der Klang der Freiheit
Autorin: Gill Lewis
Originaltitel: A Story Like The Wind
Erstveröffentlichung: 2017
Übersetzer: André Mumot

Wissenswertes

Der Klang der Freiheit ist eines der zahlreichen Bücher der mehrfach ausgezeichneten britischen Autorin Gill Lewis, die als Tierärztin viele Jahre lang überall auf der Welt gearbeitet hat. Ihre Liebe zu Kinderbüchern entdeckte sie wieder, als sie ihren eigenen Kindern Geschichten vorlas, begann daraufhin ein zweites Studium und schrieb anschließend eigene Kinderbücher. Neue Geschichten erfindet sie meistens in ihrem Baumhaus, umgeben von Eichhörnchen.

Illustriert wurde das Buch von der ebenfalls mehrfach ausgezeichneten britischen Bilderbuch-Autorin und Illustratorin Jo Weaver, die in Großbritannien unter anderem als Betreuerin von Obdachlosen tätig war, ehe sie sich ganz dem Schreiben und Illustrieren von Büchern widmete.

(Mehr…)

Archive

Online seit

Hinweis: In nahezu allen Beiträgen sind die ggf. abgebildeten Buchcover o.Ä. mit einem sog. Affiliate-Link (externer Link zu Amazon) hinterlegt und gelten daher als Werbung.