Jun  23

[Top Ten Tuesday] Books With Single-Word Titles


Heute ist das 10-jährige Jubiläum des Top Ten Tuesday und natürlich möchte ich es mir nicht nehmen lassen zu diesem besonderen Anlass daran teilzunehmen. Dafür konnte man entweder ein Thema, zu dem man schon einmal einen Beitrag geschrieben hat, neu auflegen oder sich ein Thema aussuchen, das man in der Vergangenheit versäumt hat. Ich habe mich für die zweite Option entschieden und meine Wahl fiel auf Top Ten Books With Single-Word Titles, wobei ich mir die Freiheit genommen habe zumindest solche Untertitel, die für die Unterscheidung einzelner Bände einer Reihe nicht zwingend erforderlich sind, unberücksichtigt zu lassen.

Bücher zu finden, deren Titel nur aus einem einzigen Wort bestehen, war letztendlich gar nicht schwer – ganz im Gegensatz zur Auswahl einer Top Ten. Ich habe mich daher auf Bücher beschränkt, die ich bereits gelesen bzw. rezensiert habe und unter diesen meine zehn Favoriten ausgewählt. Die Reihenfolge ist schlicht alphabetisch, denn ich finde all diese Geschichten so fantastisch, dass es mir unmöglich gewesen wäre eine Rangliste zu erstellen, zumal neben meiner Lieblingsautorin, die gleich zweimal auf der Liste vertreten ist, noch einige weitere Autoren darunter sind, von denen jedes neue Buch automatisch auf der Wunschliste landet.

Jun  22

[Wochenrückblick] 25. Kalenderwoche 2020



Ich habe es am Wochenende leider nicht mehr geschafft das Buch zu beenden, doch mir vielen nur noch rund 150 Seiten und ich bin echt gespannt, was mich auf den letzten Seiten noch erwartet.


Am vergangenen Samstag ist ENDLICH das Finale zu Die Spiegelreisende bei mir angekommen. Ich kann es kaum erwarten zu erfahren, wie diese tolle Reihe endet und werde das Buch daher garantiert direkt als nächstes lesen.


Es sind nicht alles Literaturverfilmungen, aber ich freue mich gerade so sehr über einige der kommenden Neuerscheinungen im Juli auf Disney+, dass ich euch einfach daran teilhaben lassen muss: Hamilton (3. Juli), Frozen 2 (10. Juli) und Agents of S.H.I.E.L.D. – Staffel 4 & 5 (10. Juli).

Ab 22. Juli strahlt Vox die fünfte Staffel Outlander im Free-TV aus.


Das eBook zu Blackcoat Rebellion – Das Los der Drei, dem ersten Band der neuen Trilogie von Aimée Carter, ist zurzeit für 4,99 Euro im Angebot.

Das eBook zum Roman Die Geisha von Arthur Golden kostet aktuell sogar nur 3,99 Euro.

Jun  20

[Rezension] Die tausend Teile meines Herzens (Hörbuch)


Titel: Die tausend Teile meines Herzens
Autorin: Colleen Hoover
Übersetzerin: Katarina Ganslandt
Sprecherin: Merete Brettschneider
Spieldauer: 09 Std. 10 Min. (gekürzt)

Wissenswertes

Die tausend Teile meines Herzens ist eines der zahlreichen Werke der us-amerikanischen Bestseller-Autorin Colleen Hoover, die mehrere Jahre lang als Sozialarbeiterin tätig war, ehe sie mit dem Schreiben begann. Ihr Debut, Weil ich Layken liebe, hatte sie ursprünglich nur als Weihnachtsgeschenk für ihre Mutter geschrieben, es dann auf Grund der positiven Resonanz in ihrem Umfeld aber doch als eBook veröffentlicht und nur kurze Zeit später verkaufte sie bis zu zweihundert Exemplare am Tag, wodurch es schließlich sogar auf der Bestsellerliste der New York Times landete.

(mehr…)

Jun  16

[Top Ten Tuesday] Books on My Summer 2020 TBR


Ich habe neulich festgestellt, dass ich das ganze Jahr noch nicht einmal am Top Ten Tuesday teilgenommen habe, daher habe ich gleich mal geschaut, ob es in den kommenden Wochen Themen gibt, bei denen ich gern mitmachen möchte. Das heutige Thema – Books on My Summer 2020 TBR – habe ich zum Anlass genommen eine kleine Leseliste für die kommenden Monate zu erstellen. Ob ich mich am Ende daran halte, steht natürlich auf einem ganz anderen Blatt, aber ich möchte es zumindest versuchen und dass ich die folgenden zehn Bücher gern in nächster Zeit lesen möchte, hindert mich ja nicht daran andere Bücher vielleicht dazwischen zu schieben.

Die Tribute von Panem X – Das Lied von Vogel und Schlange wird in jedem Fall meine nächste Lektüre, schon allein wegen der Leserunde auf LovelyBooks, an der ich dann teilnehme. Hätte der Versand nicht einmal mehr viel länger gedauert als er sollte, hätte ich es längst begonnen, aber da ich Bücher nur sehr ungern parallel lese, werde ich vorher noch schnell mein aktuelles Buch beenden, was aber nicht mehr allzu lange dauern dürfe. | Auf Im Sturm der Echos warte ich noch, doch dieses Buch wird wahrscheinlich sofort verschlungen werden, sobald ich es in den Händen halte. Die Geschichte um Ophelia und Thorn gefällt mir nach wie vor richtig gut und ich kann es kaum erwarten zu erfahren wie sie endet. | Bei Rebellion. Schattensturm und Monstress – Die Auserwählte ist es mir selbst unbegreiflich, wie diese Bücher überhaupt erst auf dem SuB landen konnten. Beide Bücher wollte ich eigentlich ebenfalls lesen, sobald sie bei mir angekommen waren, doch bisher bin ich einfach nicht dazu gekommen. Das ändert sich hoffentlich bald, denn ich liebe diese zwei Serien und möchte sie natürlich weiterlesen. | In Vorbereitung auf Dream Again habe ich vor Kurzem das Hörbuch zu Hope Again gehört – zum Glück, kann ich da nur sagen, sonst hätte ich Blake noch nicht kennen und lieben gelernt. Ich finde es direkt schade, dass der letzte Band nicht aus seiner Sicht geschrieben ist, freue mich aber trotzdem schon sehr auf seine Geschichte.

Liberty Bessie klingt einfach nach dem perfekten Graphic Novel für mich und ist vermutlich schneller gelesen als es mir lieb ist. | Bücherkrieg ist auch ein Buch, das ich eigentlich sofort nach dem Erscheinen lesen wollte, zumal es sich dabei um den letzten Band der Trilogie handelt. Ich freue mich sehr auf die Rückkehr nach Paramythia und hoffe natürlich auf ein Happy End für die lieb gewonnenen Charaktere. | Black Canary Ignite ist von meiner Lieblingsautorin und daher Pflichtlektüre. | Das Ting hat mich nicht nur inhaltlich sofort angesprochen, sondern auch wegen des Settings, denn die Geschichte spielt in unserer schönen Hauptstadt Berlin. Außerdem habe ich schon ewig keinen (Jugend-)Thriller mehr gelesen, also wird mir die Abwechslung sicher gut tun. | Zu guter Letzt ein Buch, auf das ich eher zufällig aufmerksam geworden bin, das ich dann aber sofort haben musste: And The Ocean Was Our Sky. Mit Sieben Minuten nach Mitternacht konnte Patrick Ness mich nachhaltig beeindrucken und ich bin sehr gespannt, ob ihm das ein zweites Mal gelingen wird. Darüber hinaus ist das Buch illustriert, was das Lesen in meinen Augen immer zu einem ganz besonderen Erlebnis macht.

Jun  15

[Wochenrückblick] 24. Kalenderwoche 2020



The Secret Book Club habe ich, wie erwartet, schon Anfang der Woche beendet, weil es mir so gut gefallen hat. Im Anschluss habe ich mit der ersten Hälfte von Muse of Nightmares weiter gemacht und das Buch innerhalb weniger Tage quasi inhaliert, weil mich die Geschichte sofort wieder total in ihren Bann gezogen hat. Am Wochenende habe ich es also direkt beendet, sodass ich nun dem Erscheinen der zweiten Hälfte gespannt entgegen fiebere. Noch am Sonntagabend habe ich dann zum Prequel zu Die Tribute von Panem gelesen, das ich bisher auch ganz interessant finde, ich bin allerdings noch bei unter 100 Seiten, sodass es noch viel zu früh ist, um ein Urteil zu fällen. Ich bin aber auf jeden Fall gespannt wie es weiter geht.

Da Im Sturm der Echos noch immer nicht bei mir angekommen ist, gab es in der vergangenen Woche keinen Neuzugang für mich.


Es gibt nun ein offizielles Datum: Artmis Fowl, die Verfilmung der gleichnamigen Reihe von Eoin Colfer, wird in Deutschland am 14. August 2020 auf Disney+ veröffentlicht.

Vox strahlt ab dem 22. Juli 2020 die fünfte Staffel der Serie Outlander erstmals im deutschen Free-TV aus.

Der Kinostart von Wonder Woman 1984 wurde auf den 2. Oktober 2020 verschoben.


Das eBook zu Die Bestimmung von Veronica Roth ist zurzeit für 4,99 Euro im Angebot.

Für den gleichen Preis ist aktuell auch das eBook zum Roman Die Bücherdiebin von Markus Zusak zu haben.

Jun  11

[Ausprobiert] reBuy


Da ich im Allgemeinen sehr pingelig bin, was den Zustand meiner Bücher betrifft, kaufe ich nur sehr selten gebrauchte Bücher. Wenn überhaupt, dann eigentlich nur noch in bestimmten, ggf. antiquarischen Buchhandlungen vor Ort, in denen ich mir das Buch vor dem Kauf ansehen kann. Vor allem aus finanziellen Gründen habe ich in der Vergangenheit natürlich trotzdem das eine oder andere gebrauchte Buch online bestellt. Ein paar Mal habe ich mein Glück bei ebay versucht – mit mäßigem Erfolg und die Rückabwicklung ist mir dort in der Regel einfach zu anstrengend, so sie denn überhaupt möglich ist. Vor einigen Jahren hatte ich dann einmal bei medimops bestellt, hauptsächlich Titel, die im regulären Handel bereits vergriffen waren. Von dem Zustand der Bücher war ich allerdings so enttäuscht, dass ich die gesamte Bestellung zurückgeschickt hatte.

Seitdem hat sich auf dem Gebrauchtmarkt einiges getan und es gibt inzwischen zahlreiche weitere Internetseiten, die zum Teil sogar ausschließlich gebrauchte Sachen verkaufen. Wegen meiner schlechten Erfahrungen mit gebrauchten Büchern war ich bislang zurückhaltend, aber wie heißt es so schön? Wer nicht wagt, der nicht gewinnt, daher habe ich im April letzten Jahres spontan eine Bestellung bei reBuy aufgegeben. Im schlimmsten Fall hätte ich eben auch diese vollständig retourniert, doch dazu kam es nicht, denn alles in allem wurde ich tatsächlich positiv überrascht. [Um Versandkosten zu sparen, habe ich mehrere Taschenbücher für eine Freundin mitbestellt, meine Bewertung bezieht sich aber lediglich auf die Titel, die ich für mich bestellt habe.]

Zunächst ein paar Worte zur Navigation auf der Website, wobei ich persönlich bloß nach Büchern gesucht habe. Die einzelnen Filter hinsichtlich der Suchergebnisse sind bei Büchern auf jeden Fall noch ausbaufähig. Neben dem Preis und dem Zustand wäre es nämlich sehr hilfreich beispielsweise nur bestimmte Formate (Hardcover, Taschenbuch, Hörbuch) auswählen zu können, was zumindest zum Zeitpunkt meiner Bestellung leider noch nicht möglich war. Dafür kann man aber immerhin einfach in bestimmten Genres stöbern. Nach meinem rein subjektiven Empfinden sind vor allem Titel erhältlich, die schon etwas älter sind. Auf gerade frisch erschienene Bücher muss man vermutlich etwas länger warten, die nützliche Option „Kaufalarm setzen“ erspart es einem jedoch ständig manuell danach suchen zu müssen und informiert registrierte Nutzer auf Wunsch per Mail, wenn ein gewünschter Titel (wieder) verfügbar ist.

Der eigentliche Bestellvorgang verlief vollkommen unproblematisch. Weniger schön fand ich hingegen, dass mir am Ende des Vorgangs eine Lieferung in 1-2 Werktagen versprochen wurde, mein Paket aber erst mehrere Tage nach Aufgabe der Bestellung versandt wurde. Zugestellt wurde es dann zwar direkt am nächsten Werktag, ich wäre allerdings viel geduldiger gewesen, wenn man mir im Vorfeld keine wesentlich schnellere Lieferung zugesagt hätte.

Doch viel wichtiger ist im Endeffekt natürlich der Zustand der gelieferten Bücher. Die Einordnung ist für mich nicht immer ganz nachvollziehbar, wodurch mich das Ganze ein wenig an Glücksspiel erinnert. Bestellt habe ich sieben gebundene Bücher in verschiedenen Zuständen: einmal „gut“, zweimal „sehr gut“ und viermal „wie neu“. Das günstigste Buch kostete gerade einmal 0,69 Euro, das „teuerste“ hatte einen Preis von 3,99 Euro. Wie man sich denken kann, war das günstigste Buch das in „gutem“ Zustand und für den Preis vollkommen in Ordnung. Die Bücher in „sehr gutem“ Zustand wiesen ein paar kleinere Mängel auf, insgesamt war der Zustand aber noch okay. Es handelt sich schließlich um gebrauchte Bücher, das sollte man dabei nicht vergessen.

Der Zustand der vier Bücher, die als neuwertig erachtet wurden, war jedoch sehr unterschiedlich. Nur eines der Bücher war meiner Ansicht nach wirklich „wie neu“ und sogar noch eingeschweißt, wobei letzteres natürlich nicht erforderlich ist, um als neuwertig zu gelten. Zwei Bücher hätte ich eher als „sehr gut“ eingestuft und das vierte hätte von mir vermutlich nicht einmal mehr ein „gut“ bekommen. Der Schutzumschlag war nach meinem Verständnis jedenfalls stark beschädigt, er hatte auf der Rückseite einen Riss und war an der gleichen Stelle auch noch umgeknickt. Damit will ich keinesfalls sagen, dass das Buch deshalb nichts mehr wert sei, es ist dann aber eben nicht mehr „wie neu“ und sollte somit zumindest in die entsprechende Kategorie eingeordnet werden. Der Zustand war allerdings bei keinem Buch so katastrophal, dass ich das Bedürfnis gehabt hätte es sofort zurückzuschicken, das möchte ich an dieser Stelle noch einmal betonen.

Überaus positiv überrascht hat mich zudem der gute Service. Um wegen des beschädigten Buches nach einem kleinen Preisnachlass zu fragen, habe ich beim Kundenservice angerufen, mit dem freudigen und sehr schnellen Ergebnis, dass ich das Buch behalten durfte, der Preis dafür vollständig von meiner Rechnung abgezogen wurde und ich zusätzlich noch einen Gutschein für eine neue, versandkostenfreie Bestellung erhielt. Abgesehen davon hätte ich das Buch natürlich auch einfach zurückschicken können und hätte die Rücksendung in diesem Fall selbstverständlich nicht bezahlen müssen, weil der Zustand anders war als angegeben. Dafür kann man sich online auch gleich einen kostenlosen Frankierschein erstellen lassen und ausdrucken.

Aufgrund des entgegenkommenden Services bin ich also trotz des einen beschädigten Buches insgesamt sehr zufrieden mit meiner ersten Bestellung bei reBuy. Es ist eine gute Möglichkeit vergriffene Titel oder Ausgaben – eines der von mir bestellten Bücher kann man überhaupt nicht neu kaufen, alle anderen nur noch als Taschenbuch – oder solche Bücher günstig zu erwerben, die man zum vollen Preis zum Beispiel nicht kaufen würde.

Doch auch sonst finde ich persönlich den Kauf gebrauchter Bücher nicht verwerflich. Es kann sich nun einmal nicht jeder leisten jedes Buch neu zu kaufen und viel wichtiger ist ohnehin, dass man überhaupt liest. Fast jeder Mensch freut sich ab und an über ein Schnäppchen und wegen der Buchpreisbindung ist das bei Büchern nur ausgesprochen selten möglich, insbesondere wenn man keine gebrauchten Bücher kauft. Darüber hinaus hat schließlich jeder das Recht (gedruckte) Bücher wieder zu verkaufen, genau wie bei allen anderen Gegenständen. Bei niedrigen Preisen kauft man zudem vielleicht auch mal das eine oder andere Buch, auf das man sonst gänzlich verzichtet hätte.

Jun  09

[Rezension] Unsere unbekannten Nachbarn


Titel: Unsere unbekannten Nachbarn
Autoren: Christian Koch, Axel Krohn
Originaltitel: Unsere unbekannten Nachbarn
Erstveröffentlichung: 2019
Übersetzer: Originalsprache

Wissenswertes

Unsere unbekannten Nachbarn ist ein Sachbuch der deutschen Autoren Christian Koch und Axel Krohn, die beide in Norddeutschland aufgewachsen sind und ihre Umgebung wie auch das Internet regelmäßig nach alltäglichen Absurditäten und Kuriositäten durchforsten. Beim Studium sind sie allerdings getrennte Wege gegangen, denn während Christian Koch Biologie studierte, hat Axel Krohn sich dem Kultur- und Medienmanagement gewidmet.

(mehr…)

Jun  07

[Wochenrückblick] 23. Kalenderwoche 2020



Ich bin mit einem neuen Hörbuch in die Woche gestartet, nämlich The Secret Book Club, das ich gerade im Rahmen einer Leserunde lese bzw. höre. Die Geschichte ist einfach herrlich und das Hörbuch gefällt mir ausgesprochen gut, obwohl es von einem Mann gelesen wird. Mir fehlen nur noch knapp 3 Stunden, die ich garantiert bis Mitte der Woche inhaliert haben werde.

Im Juni erreichte mich bislang noch kein Buch, allerdings warte ich schon ganz sehnsüchtig auf Im Sturm der Echos von Christelle Dabos.


Die eBooks zu den ersten drei Bänden der Reckless Reihe von Cornelia Funke sind zurzeit für jeweils 5,99 Euro zu haben.

Die eBoos zu Letztendlich sind wir dem Universum egal von David Levithan, Love and Confess von Colleen Hoover und Nur ein Tag von Gayle Forman kosten aktuell sogar nur 3,99 Euro.

Jun  05

[Das Ende einer Serie] Middle School Princess


From the Notebooks of a Middle School Princess | Royal Wedding Disaster | Royal Crush | Royal Crown

Meg Cabot ist schon seit vielen Jahren meine Lieblingsautorin – bald werden es zwei Jahrzehnte – und daher ist es sicher nicht verwunderlich, dass ich jeder neuen Serie nicht nur gespannt entgegen fiebere, sondern den Abschied von lieb gewonnenen Charakteren stets auch so weit wie möglich hinausschieben möchte. Bei dieser Serie war ich allerdings besonders traurig, dass sie schon nach nur vier Bänden wieder endete, denn der erneute Ausflug nach Genovia und die Tagebuch-Form haben mich so sehr an die heiß und innig geliebte Plötzlich Prinzessin Reihe erinnert und ein Wiedersehen mit Figuren ermöglicht, die mir seit meiner Jugend nachhaltig in Erinnerung geblieben sind. Ich mochte die kleine Olivia extrem gern, doch ihre große Schwester Mia wird vermutlich für immer zu meinen liebsten Romanfiguren gehören, wenn sie nicht sogar DIE liebste Figur ist. Durch die neue Serie hat man also nicht nur neue zauberhafte Charaktere kennen lernen dürfen, sondern auch einen Einblick in die Zukunft der nun erwachsenen Figuren bekommen, die man in ihrer Schulzeit kennen gelernt hat. Dank Olivia konnte ich nicht nur Mias Hochzeit, sondern auch die Geburt ihrer Zwillinge und ihre Krönung miterleben. Ich kann einfach nicht genug von diesem kleinen Küstenstaat und seiner royalen Familie bekommen und hoffe daher sehr, dass diese Reihe nicht der letzte Ausflug dorthin gewesen ist. Vielleicht fehlen die Figuren der Autorin irgendwann erneut so sehr, dass sie ihre Leser wieder dorthin mitnimmt. Das würde ich mir auf jeden Fall wünschen.

Jun  03

[Lesestatistik] Mai 2020


Im Mai habe ich wieder verhältnismäßig wenig gelesen – ohne die Hörbücher, die ich immer auf dem Weg zur Arbeit höre, würde sie noch mauer aussehen – doch ich bin noch immer dabei mich an diesen neuen Arbeitsalltag zu gewöhnen und muss noch einen Weg finden das Lesen irgendwie in meine Tage zu integrieren.


Gelesene Seiten: 1.357
Seiten pro Tag: Ø 43,8
Bewertung: Ø 4,3


Format: 5x eBook, 1x Hardcover, 2x Taschenbuch
Bereits gelesen: 1


Auch diesen Monat fiel die Entscheidung wieder zwischen den beiden Hörbüchern, wobei mir die Wahl dieses Mal ein wenig leichter fiel, denn Vox war einfach eine echte Überraschung für mich, weshalb ich das Buch insbesondere aufgrund der Thematik uneingeschränkt weiterempfehlen kann.


Unverändert: Remembrance, Zorn & Morgenröte, Die Auslese #3, Tausend Nächte aus Sand und Feuer, Unsterblich #3, Rat der Neun, Nevernight, Illuminae, When Dimple Met Rishi, Peter Pan, The Hate U Give, Nachtblumen, Als ich Amanda wurde, Erwachen des Lichts, Soul Mates, Scythe, Riders, Ivory & Bone, Nothing Like Us, Wires and Nerve – Gone Rogue, Der Fall Collini, Wonder Woman, u.v.m.


Bereits gelesen: 0
Schon im Regal: 3
Vorbestellt: 1

Archive

Online seit

Hinweis: In nahezu allen Beiträgen sind die ggf. abgebildeten Buchcover o.Ä. mit einem sog. Affiliate-Link (externer Link zu Amazon) hinterlegt und gelten daher als Werbung.