Jun  17

[Wochenrückblick] 24. Kalenderwoche 2019



In der vergangenen Woche habe ich nicht besonders viel gelesen, dafür aber immerhin die Novelle Wie man einen Toaster überlistet beendet. Es war vollkommen anders als erwartet, aber wirklich gut, ich kann es also nur empfehlen.

In dieser Woche sind keine neuen Bücher bei mir eingezogen, was ganz gut ist angesichts der Neuzugänge von der LoveLetter Convention. Außerdem erwarte ich diesen Monat noch die eine oder andere Neuerscheinung. ^^’


Am kommenden Donnerstag startet mit Tolkien das Biopic über den gleichnamigen Autor von Der Herr der Ringe und Der Hobbit mit Nicholas Hoult in der Rolle des Schriftstellers in den deutschen Kinos.


Das ist wohl nicht nur DIE Neuigkeit des Tages oder der Woche, sondern vielleicht sogar des ganzen Jahres: 2020 soll ein neues Buch von Suzanne Collins, der Autorin von The Hunger Games bzw. Die Tribute von Panem, erscheinen, allerdings nicht nur irgendein Buch, sondern eine Vorgeschichte zu ihrer weltweit bekannten Reihe, die 64 Jahre vor den Ereignissen des ersten Bandes ansetzt.
Jun  16

[Lesestatistik] März 2019


Langsam hole ich auf, was die fehlenden Statistiken betrifft. Der März war quantitativ bisher der beste Monat in diesem Jahr, wobei ich bezweifle, dass ich das in irgendeinem anderen Monat noch übertreffen kann, denn ich habe sage und schreibe zwölf Bücher gelesen. Für mich ist das echt eine ganze Menge.




        

Gelesene Seiten: 1.824
Seiten pro Tag: Ø 58,8
Bewertung: Ø 4,6


Format: 17x Hardcover, 9x eBook, 7x Taschenbuch
Bereits gelesen: 12


Bei den vielen tollen Büchern in diesem Monat fiel mir die Wahl ziemlich schwer. Im Endeffekt habe ich mich schließlich für Revenge – Sternensturm entschieden, weil mich das Buch wirklich begeistert hat und ich die Fortsetzung kaum noch erwarten kann.


Unverändert: Remembrance, Zorn & Morgenröte, Die Auslese #3, Tausend Nächte aus Sand und Feuer, Unsterblich #3, Rat der Neun, Nevernight, Illuminae, When Dimple Met Rishi, Peter Pan, The Hate U Give, Nachtblumen, Als ich Amanda wurde, Erwachen des Lichts, Soul Mates, Scythe, Riders, Ivory & Bone, Nothing Like Us, Wires and Nerve – Gone Rogue, Der Fall Collini, Wonder Woman, u.v.m.


Bereits gelesen: 1
Schon im Regal: 6
Vorbestellt: 0

Jun  14

[Rezension] Falling Fast


Titel: Falling Fast
Autorin: Bianca Iosivoni
Originaltitel: Falling Fast
Erstveröffentlichung: 2019
Übersetzer: Originalsprache

Wissenswertes

Falling Fast ist der neueste New Adult Roman der deutschen Autorin Bianca Iosivoni, die Sozialwissenschaft studierte und mehrere Jahre in einer Online-Redaktion arbeitete, aber schon immer von Geschichten fasziniert war. Als Jugendliche begann sie zu schreiben – und kann nun nicht mehr damit aufhören.

Falling Fast ist zudem der Auftakt zu einer Dilogie, deren zweiter Band den Titel Flying High trägt und Ende Juli 2019 erscheint.

(mehr…)

Jun  12

[Neuheiten] Herbst 2019 – arsEdition


Przemyslaw Wechterowicz, Emilia Dziubak: Freunde für immer

Am Fuß der alten Eiche lebt eine Kaninchenfamilie und hoch oben in der Krone haben die Eulen ihr Zuhause. Obwohl sie so nahe beieinander wohnen, ist es schwierig, sich zu treffen. Wenn der kleine Hase an einem sonnigen Tag auf der Wiese hüpft, schläft die kleine Eule in ihrem Baumstamm. Und wenn sie am Abend ihre Flügel im Mondlicht ausbreitet, schläft der kleine Hase längst tief und fest. So vergehen viele Tage und Nächte und die beiden wissen nichts voneinander. Bis sie sich eines Tages kennenlernen und Freunde sein wollen … Doch wie ist das möglich?

Erscheinungstermin: Juni 2019

Sowohl die Illustrationen als auch die Idee dieser ungewöhnlichen Freundschaft haben mich sofort angesprochen, denn ich bin ein großer Fan von Geschichten, in denen sich Charaktere anfreunden, die eigentlich nichts miteinander zu tun haben sollten o.Ä. Muss da noch jemand sofort an Cap & Capper denken?

Martin Widmark, Emilia Dziubak: Der lange Weg zu dir

Ein Mädchen namens Sonia lebt zusammen mit seiner Katze Miezi auf der einen Seite des Meeres. Auf der anderen Seite lebt ein Junge namens Adam zusammen mit seinem besten Freund, dem Hund Rufus. Doch Rufus ist schon alt und eines Tages stirbt er. Der Junge ist am Boden zerstört … Zur selben Zeit machen sich das Mädchen und die Katze auf eine abenteuerliche Reise. Können die beiden den Jungen erreichen, bevor es zu spät ist?

Erscheinungstermin: August 2019

Dieses Buch klingt zugleich traurig und schön. Ich weiß noch gut, wie sehr uns der Verlust unserer geliebten Hündin damals das Herz gebrochen hat. Von Martin Widmark und Emilia Dziubak habe ich im vergangenen Jahr außerdem schon das Bilderbuch Als Larson das Glück wiederfand gelesen, das mich wirklich sehr berührt hat.

Alex T. Smith: Maximilian und der verlorene Wunschzettel

Die kleine Maus Maximilian findet auf der Straße einen Brief an den Weihnachtsmann. Dieser Brief muss verloren gegangen sein, als der Postbote den Briefkasten geleert hat. Aber der Wunschzettel in dem Brief muss unbedingt schnell zum Weihnachtsmann! Maximilian darf keine Zeit verlieren. Ein turbulentes weihnachtliches Abenteuer und eine aufregende Reise beginnen …

Erscheinungstermin: September 2019

Wie schon in den vergangenen Jahren, möchte ich auch in diesem Winter wieder ein paar weihnachtliche Bücher lesen und dieses Bilderbuch klingt nach einer wahrlich zauberhaften Geschichte für die Adventszeit.

Jun  11

[Filmkritik] After Passion


Bisher war die junge Studentin Tessa Young stets eine vorbildliche, pflichtbewusste Tochter, die sich vor allem auf ihre Noten konzentriert und nie irgendetwas Verbotenes getan hat. Das gleiche gilt vermutlich für ihre Jugendliebe Noah, mit dem Tessa allerdings noch nie intim geworden ist. Wie es sich anfühlt wirklich verliebt zu sein, erfährt sie erst als sie dem alles andere als braven Hardin Scott begegnet. Bei ihrer ersten Begegnung lässt die unschuldige Tessa den charismatischen Bad Boy noch abblitzen – eine völlig neue Erfahrung für diesen – doch je mehr sie über den gutaussehenden Briten erfährt, desto mehr fühlt sie sich zu ihm hingezogen …


Ich muss gestehen, dass ich keine allzu hohen Erwartungen hatte als ich mir diesen Film im Kino angesehen habe, ganz im Gegenteil. Da ich kein Fan der Band One Direction bin, hatte ich nie wirklich Interesse daran die After Reihe von Anna Todd zu lesen, die bekanntermaßen aus einer Fan Fiction über den Frontsänger der Band entstanden ist. Vielleicht hätte ich mir die Bücher doch genauer ansehen sollen – zumindest hinsichtlich des ersten Bandes werde ich das nun auf jeden Fall nachholen – denn die Verfilmung hat mir tatsächlich wesentlich besser gefallen als gedacht.

After Passion ist eine überaus liebevolle Adaption, an der Fans von derartigen Liebesfilmen definitiv ihre Freude haben werden. Vermutlich kommen die Fans der Romanvorlage ebenfalls auf ihre Kosten, das werde ich allerdings erst richtig beurteilen können, wenn ich selbst das Buch gelesen habe. Ich persönlich finde den Film aber schon einmal deutlich gelungener als beispielsweise die Shades of Grey Trilogie. Daher kann ich auch die Reaktionen einiger weniger anderer Zuschauer im Saal nicht nachvollziehen, die einem gelegentlich das Gefühl gaben eine Komödie zu schauen. Es gab zwar durchaus die eine oder andere etwas kitschige Szene, doch das gehört bei diesem Genre eben dazu.

Die Handlung dreht sich um die beiden Protagonisten Tessa und Hardin und beschäftigt sich mit klassischen Themen und Problematiken, darunter die erste große Liebe, der erste Sex, der erste Herzschmerz. Tessas Erfahrungen in dieser Hinsicht und ihr Leben am College, erstmals unabhängig von der Aufsicht und Fürsorge ihrer Mutter, werden dabei sehr authentisch dargestellt. Sie befindet sich gerade in dem schwierigen Prozess des Erwachsenwerdens und versucht herauszufinden, wer sie eigentlich ist und was sie möchte, da sie bis dahin immer nur versucht hat den ihr auferlegten Erwartungen anderer gerecht zu werden.

Daneben steht natürlich vor allem die Liebesgeschichte zwischen Tessa und Hardin im Vordergrund, wobei eine eifersüchtige Ex-Freundin, die das Glück der beiden unbedingt sabotieren will, selbstverständlich nicht fehlen darf. Die Chemie zwischen den zwei Hauptdarstellern stimmt, die beiden geben ein süßes Paar ab und spielen ihre Rollen sehr überzeugend. Als Zuschauer ist man zudem froh darüber mit Josephine Langford und Hero Fiennes Tiffin zur Abwechslung frische, unverbrauchte Gesichter auf der Leinwand (oder dem Bildschirm) zu sehen.

Die Beziehung zwischen Tessa und Hardin wird sehr einfühlsam dargestellt und ist nicht annähernd so missbräuchlich wie ich befürchtet hatte. Hardin passt sich voll und ganz Tessas Tempo an und versucht zu keiner Zeit sie zu bedrängen. Sex haben die beiden also erst als sie bereit dafür ist und Hardin wartet diesbezüglich auf ihr ausdrückliches Einverständnis. Entsprechende erotische Szenen sind vorhanden, werden aber nicht detailliert gezeigt, weshalb der Film sogar eine Altersfreigabe von 0 Jahren erhalten hat. Das ist wohl einer der großen Unterschiede im Vergleich zum Buch.

Es macht Spaß den beiden Charakteren, die einem im Verlauf der Handlung immer mehr ans Herz wachsen, dabei zuzusehen, wie sie zueinander finden. Sie machen einen wahrlich verliebten Eindruck und das gilt auf jeden Fall auch für Hardin. Man merkt, dass er viel für Tessa empfindet, wenngleich es ihm anfangs schwer fällt sich das einzugestehen und er sie deshalb von sich stößt. Und ja, Hardin baut zwischendurch ganz schön Mist, doch wer tut das nicht irgendwann einmal? Abgesehen davon ist Tessa auch nicht gerade ein Unschuldslamm, immerhin ist sie noch in einer festen Beziehung als die Sache mit Hardin anfängt.

Alles in allem ist die Verfilmung äußerst unterhaltsam und mehr sollte man von so einem Film nicht erwarten, denn mehr will er auch gar nicht sein. Dafür, dass der Film in gerade einmal dreißig Tagen gedreht wurde, ist diese solide Leistung sogar noch umso erstaunlicher. Ich hätte somit absolut nichts gegen die Fortsetzung einzuwenden, deren Produktion inzwischen offiziell bestätigt wurde.

Fazit

After Passion ist eine gelungene Verfilmung, die die Liebesgeschichte zwischen Tessa und Hardin authentisch und fesselnd erzählt. Die Bücher von Anna Todd muss man zuvor nicht gelesen haben, um den Film zu genießen, man wird es hinterher jedoch nachholen wollen, selbst wenn man bislang einen großen Bogen um die Reihe gemacht haben sollte. Bleibt nur zu hoffen, dass der Roman dann genauso mitreißend ist.

Jun  09

[Wochenrückblick] 23. Kalenderwoche 2019



Falling Fast habe ich noch am Montag beendet und der Cliffhanger am Ende hatte es echt in sich. | Obwohl ich normalerweise versuche nicht mehrere Bücher aus demselben Genre hintereinander zu lesen, habe ich danach gleich mit dem nächsten New Adult Roman weiter gemacht. Wenn Donner und Licht sich berühren hat mich einfach zu sehr gereizt, um zwischendurch noch ein anderes Buch zu lesen. Vor einer halben Stunde habe ich das Buch schließlich beendet und bin nun restlos begeistert. Lest es!


Das sind meine wundervollen Neuzugänge von der Loveletter Convention. Eines war bereits in der Tasche, die anderen dürften alle von der abschließenden Signierstunde stammen. Von den meisten dieser Autoren habe ich bisher noch nichts gelesen und bin daher schon sehr gespannt, was mich in den jeweiligen Geschichten erwartet, am meisten vielleicht bei Kiss Me Once.


Am kommenden Donnerstag startet mit Bailey – Ein Hund kehrt zurück die Verfilmung des Romans A Dog’s Journey von W. Bruce Cameron und die Fortsetzung zu Bailey – Ein Freund fürs Leben in den deutschen Kinos.


Mitternacht, der neueste Roman von Christoph Marzi, der ursprünglich bereits im Februar 2017 erscheinen sollte, dann aber mehrfach verschoben wurde, ist Anfang der Woche nun endlich erschienen.

Das ebook zu Herz aus Schatten von Laura Kneidl kostet zurzeit nur 6,99 Euro.

Es geht sogar noch günstiger: Carpe Diem von Autumn Cornwell ist im Moment kostenlos erhältlich.

Jun  08

[Gewinnspiel] Shadowhunters – Staffel 3.1


» I wish I was half as strong as you on your weakest day. «

Die Serien-Adaption der erfolgreichen Romanreihe The Mortal Instruments von Cassandra Clare war in jedem Fall erfolgreicher als der damalige Kinofilm, doch auch die Serie mit Katherine McNamara in der Hauptrolle findet mit der finalen dritte Staffel in diesem Jahr ihr Ende.

Am 06. Juni 2019 ist die erste Hälfte der dritten Staffel von Shadowhunters – Chroniken der Unterwelt auf Blu-ray sowie DVD erschienen und aus diesem Anlass könnt ihr hier nun eine DVD sowie eine Blu-ray mit den zehn Episoden gewinnen!


Seit Clary mit 18 erfuhr, dass sie ein Shadowhunter ist, hat sich ihre Welt komplett auf den Kopf gestellt. Nun folgt sie ihrer Bestimmung und kämpft gemeinsam mit ihren Shadowhunter-Gefährten Jace, Isabelle, und Alec gegen die Kreaturen der Dunkelheit. Ihre Freunde Simon, Magnus, Maia und Luke stehen ihr dabei tatkräftig zur Seite. Auf Clary und Jace lastet das Geheimnis des Wunsches von Clary an den Engel Raziel, doch es bleibt ihnen keine Zeit zum Nachdenken. Ein mörderischer Dämon macht Jagd auf unschuldige Mundies, während Magnus Bane sich an den Verlust seines Titels als oberster Hexenmeister gewöhnen muss und Simon im Elbenreich unbekannten Gefahren gegenüber steht …

Du möchtest gewinnen?

Dann schick einfach eine Mail an stephie[@]nobody-knows.eu mit dem Betreff Shadowhunters und beantworte unter Berücksichtigung der Teilnahmebedingungen die folgende Frage:

Welcher Schauspieler verkörpert in der dritten Staffel Clarys Bruder Jonathan?

Einsendeschluss: Samstag, 22. Juni 2019, 23:59 Uhr

Viel Glück!

Jun  07

[Lesestatistik] Februar 2019


Dafür, dass ich im Februar meine mündliche Prüfung hatte und mich bis zum Termin entsprechend darauf vorbereiten musste, habe ich eigentlich noch recht viel gelesen, ich bin also zufrieden mit dem Monat.


Gelesene Seiten: 864
Seiten pro Tag: Ø 29,8
Bewertung: Ø 4,5


Format: 6x Hardcover, 7x eBook, 1x Taschenbuch
Bereits gelesen: 1


Sowohl Monstress – Das Erwachen als auch You Go Me On The Cookie! haben mir extrem gut gefallen, weshalb mir die Entscheidung zwischen diesen beiden Büchern nicht ganz leicht fiel. Im Endeffekt habe ich mich schließlich für letzteres entschieden, weil es sich um ein überaus amüsantes Sachbuch handelt und es äußerst selten vorkommt, dass mir Sachbücher so gut gefallen.


Unverändert: Remembrance, Zorn & Morgenröte, Die Auslese #3, Tausend Nächte aus Sand und Feuer, Unsterblich #3, Rat der Neun, Nevernight, Illuminae, When Dimple Met Rishi, Peter Pan, The Hate U Give, Nachtblumen, Als ich Amanda wurde, Erwachen des Lichts, Soul Mates, Scythe, Riders, Ivory & Bone, Nothing Like Us, Wires and Nerve – Gone Rogue, Der Fall Collini, Wonder Woman, u.v.m.


Bereits gelesen: 4
Schon im Regal: 14
Vorbestellt: 3

Jun  06

[Rezension] Wild Hearts – Kein Blick zurück


Titel: Wild Hearts – Kein Blick zurück
Autorin: T.M. Frazier
Originaltitel: The Outskirts
Erstveröffentlichung: 2017
Übersetzerin: Anja Mehrmann

Wissenswertes

Wild Hearts – Kein Blick zurück ist ein New Adult Roman der us-amerikanischen Bestseller-Autorin T.M. Frazier, die mit ihrer Familie in Florida lebt. Als sie ihr erstes Buch veröffentlichte, hätte sie sich nie träumen lassen, dass auch nur eine Person liest, was sie geschrieben hat. Inzwischen sind zahlreiche Roman von ihr erschienen und sogar in mehrere Sprachen übersetzt worden.

Wild Hearts – Kein Blick zurück ist zudem der Auftakt zu einer Dilogie. Der zweite und abschließende Band trägt den Titel Wild Souls – Mit dir für immer und ist vor wenigen Tagen erschienen.

(mehr…)

Jun  05

[Neuheiten] Herbst 2019 – Arena


Beatrix Gurian: Alabasterball – Der Fluch der letzten Küsse

Als Amy die Einladung für den sagenumwobenen Alabasterball in den Händen hält, glaubt sie, ihrem Ziel einen Schritt näher zu sein. Sie möchte Ballkönigin werden. Vor allem aber muss sie dort, auf der abgelegenen Insel Kallystoga, ihre Schwester finden, die vor einem Jahr an der märchenhaften Ballnacht teilnahm – und nie wieder zurückkam …

Erscheinungstermin: September 2019

Bei diesem Buch hat mich natürlich als erstes das Cover angesprochen, es ist einfach wunderschön, abgesehen vielleicht von der Schrift des Titels. Inhaltlich bin ich noch nicht ganz überzeugt, aber das ändern dann vielleicht die Rezensionen zum Buch.

Stefanie Gerstenberger, Marta Martin: Blind Date in Paris – Wie sieht Liebe aus?

Als sie dem geheimnisvollen Ken und seiner Labrador-Dame Barbie begegnet, ist Wanda verwirrt. Denn Ken versteht sie gleichsam ohne Worte. Dabei ist er blind! Das macht die Sache mit der Wolke Sieben ganz schön kompliziert: Wie verliebst du dich in jemanden, der dich noch nie gesehen hat?

Erscheinungstermin: August 2019

Klingt nach einer wundervollen, locker-leichten Liebesgeschichte mit ein wenig Tiefgang – perfekt für den Sommer.

June Perry: Life Hack – Dein Leben gehört mir

Als sie Ada das erste Mal begegnet, steht Ellie quasi sich selbst gegenüber – ihrer Doppelgängerin. Ada ist so cool und mutig, wie Ellie es selbst gern wäre. Aber Ada ist Ellies lebendig gewordener Albtraum: Denn sie ist eine Software und gekommen, um Ellies Leben zu übernehmen!

Erscheinungstermin: September 2019

Hier hat mich vor allem die interessante Thematik angesprochen. Ich selbst bin aus diversen Gründen gegen die (Weiter-)Entwicklung künstlicher Intelligenz und bin daher sehr gespannt, wie die Autorin die damit verbundenen Gefahren in diese Geschichte integriert hat.

Archive

Online seit

Hinweis: In nahezu allen Beiträgen sind die ggf. abgebildeten Buchcover o.Ä. mit einem sog. Affiliate-Link (externer Link zu Amazon) hinterlegt und gelten daher als Werbung.