Aug  26

26. August 2009


So, dieses Mal habe ich nicht so lange auf mich warten lassen.tongue Dafür hab ich aber auch einiges zu erzählen. Unter anderem über meinen Job, die Uni, die Filme, die ich mir in letzter Zeit ausgeliehen hab – allerdings sind es bei weitem nicht so viele wie letztes Mal – und was ich sonst so gemacht habe.

Aber zuerst:

    Updates
  • 2 neue Reviews: Firmin, Twilight (Film)
  • Bücherregal
  • Wishlist
  • I wanna watch …

So, dann erst mal zum Freitag. Ich hatte Spätschicht und wollte mich gerade auf den Weg machen, als endlich die Post eintrudelte. Normalerweise kommt die etwa drei Stunden früher, aber genau an dem Tag, wo ich um 4 Uhr zur Arbeite musste, kam sie erst kurz vorher. Glücklicherweise sind an dem Tag aber endlich die letzten Uni-Bescheide angekommen, also die von der HU und von der FU, die ich dann natürlich auch noch aufmachen wollte. Es sind beides Zusagen!smile

Und noch etwas Schönes ist an dem Tag passiert. Ich habe nämlich ein Kompliment für meine Haare bekommen, was ich schon irgendwie cool fand. Eine Frau meinte, dass die ja total toll aussehen und zwar nicht nur der Schnitt und die Länge, sondern auch wie die Fallen und so und was ich mir denn in die Haare mache, damit die so aussehen.laughing

Am späten Abend, so gegen 22 Uhr, kam dann aber auch noch ein Kunde, der mir irgendwie Angst eingejagt hat. Das war echt das allererste Mal, dass ich mich nachts alleine in der Videothek unwohl gefühlt habe. Mal abgsehen davon, dass der nicht sehr gepflegt aussah, hat der auch irgendwie so ein bisschen genuschelt, sodass ich den nur schwer verstanden habe. Naja, jedenfalls kam der mit so einer Tüte rein und holte erst mal eine Porno-DVD raus, die er mal bei uns gekauft hatte. Dann wollte er wissen, ob es dazu einen zweiten Teil gibt. Keine Ahnung. Habe zwar den Titel im Computer eingegeben, aber wir hatten weder diese noch einen möglichen zweiten Teil, sofern der denn genauso heißt. Doch das schärfste kam ja erst noch. Dann meinte er, ich solle mir die DVD doch mal genauer anschauen (!!!) und ihm dann einen Film nennen, der so ähnlich ist!?!?!? Ähm, ja, super. Also mal abgesehen davon, dass ich absolut keine Lust hatte, mir die netten Bilder genauer anzusehen, hätte ich ihm höchstwahrscheinlich selbst dann keine DVD nennen können, die so ähnlich ist, da ich mich mit den Erotik-DVDs nicht auskenne. Die einzige, die ihm da eventuell hätte weiterhelfen können, wäre die eine Kollegin gewesen, die sich mit den ganzen “Genres” beschäftigt hat um die Dinger zu sortieren. Habe ihm also gesagt, dass ich ihm da nicht weiterhelfen kann und er doch einfach mal selber schauen soll, ob er was findet.

So weit, so gut. Da ansonsten nicht viel los war, habe ich einfach weiter geputzt. Das Unangenehme war nur, dass der Kerl mich die ganze Zeit weiter angequatscht und irgendwelches dummes Zeug gelabert hat, von wegen Videoüberwachung und so was. Das fand ich schon ziemlich unheimlich, zumal niemand anderes im Laden war, sodass ich echt kurz davor war, meinen Vater auf Arbeit anzurufen und ihm zu sagen, er soll die Polizei oder jemand anderen herschicken, wenn ich mich bis spätestens fünf Minuten nach Mitternacht (wenn wir schließen) nicht gemeldet hätte. Hab’s dann aber doch nicht gemacht, weil immer mal wieder Leute in den Laden kamen und ich dacht, dass der schon irgendwann abhauen würde. Gegen 23 Uhr war das dann auch endlich der Fall und ich war echt erleichtert. Er hat mich zwar noch mal angelabert, dumme Fragen gestellt und wollte dann auch noch meinen Namen wissen (den ich nur widerwillig genannt habe), weil es ja viel schöner sei, wenn man sich gegenseitig ansprechen kann. Als ob ich den mit Vornamen ansprechen würde!? Ich sieze alle Kunden. Danach ist er dann aber endlich gegangen.

Gestern ist mir dann auf Arbeit auch etwas Komisches passiert, allerdings hatte ich gar nicht Schicht und war nur da um mir selbst etwas auszuleihen. Jedenfalls stehe ich da in meinem Trenchcoat vor den Regalen, überlege, welchen Film ich nehmen soll und unterhalte mich dann mit einem anderen Kunden. Ich war auch eigentlich davon ausgegangen, dass er mich als Mitarbeiterin erkannt hatte. Naja, habe ihm einen Film empfohlen, mir einen ausgesucht und bin dann hinter den Tresen und habe sie mir herausgesucht. Da meinte er dann nur so, jetzt wüsste er endlich, warum ich ihm so bekannt vorkam. Gut, er hatte mich also doch nicht erkannt. Naja, egal, habe ihn dann aus Versehen gesiezt (Angewohnheit wenn ich hinter dem Tresen stehe), woraufhin er dann zu meiner Kollegin meinte: “Na toll, eben haben wir noch geflirtet und jetzt siezt sie mich.”wassathalloooo Ich muss sagen, ich war echt sprachlos. Meines Erachtens nach habe ich mich lediglich mit ihm unterhalten und nicht geflirtet! Das hätte ich ja wohl mitkriegen müssen. Oder flirtet man heutzutage automatisch, nur weil man ein Gespräch führt? Naja, ich war dann wieder beim Gehen, habe mich verabschiedet und dann meinte er, ich hätte hinter’m Tresen eine ganz andere Stimme als sonst und ob mir das schon mal jemand gesagt hätte. Äh … nee. Laut seiner Aussage war meine Stimme wohl viel höher als ich im Laden mit ihm gesprochen habe. Kann ich nicht so wirklich glauben und hat auch sonst noch nie jemand zu mir gesagt …

Nun gut, zurück zum Thema studieren. Am Freitag sind, wie schon gesagt, die Bescheide aus Berlin endlich eingetrudelt. Allerdings hatte ich damit nun zwei Unis zur Auswahl, denn in Berlin wollte ich auf jeden Fall bleiben. Zunächst habe ich ja eher zur FU tendiert, trotz des längeren Fahrwegs, denn das war mir nicht so wichtig. Als ich Freitag von der Arbeit kam, habe ich dann ein bisschen im Internet recherchiert um die beiden Unis zu vergleichen. Offensichtlich haben auch schon viele vor mir vor dieser Entscheidung gestanden, die meisten davon waren auch Fachbereich Rechtswissenschaft und haben sich dann schließlich für die HU entschieden. Laut den Aussagen, die ich finden konnte, lagen die einzigen Vorteile der FU darin, dass sie die besser ausgestattete Bibliothek hat und schön im Grünen liegt. Letzteres tangiert mich allerdings peripher. Mal abgesehen davon, unterscheiden sich die Unis kaum und es macht eigentlich keinen Unterschied, wo man studiert.

Am Samstag ist mein Vater dann mit mir nach Berlin gefahren, wo wir uns die beiden Unis mal aus der Nähe angeschaut haben. Zunächst waren wir bei der FU, die aber leider so ziemlich am Arsch der Welt ist. Klar, sie ist im Grünen, aber außer der Mensa ist da weit und breit nichts anderes. Die Gegend ist natürlich schön, schließlich liegt sie in Dahlem, wo rund herum fast nur Reiche in ihren Villen wohnen. Allerdings war nirgendwo eine Bushaltestelle zu sehen, die U-Bahn war noch ein ganzes Stück weg und es gab weder Supermärkte, noch Cafés oder andere Geschäfte. Daraufhin war meine Entscheidung schon fast gefallen, immerhin wollte ich ja gerade deswegen in Berlin studieren, weil die Stadt schön ist und weil ich in Freistunden oder ähnlichem mal was machen kann, also z.B. einkaufen oder mich mit meinem Laptop in irgendein Café setzen und schon Sachen vorbereiten. Nach Hause fahren, wie ich es auf dem Gymnasium immer gemacht habe, kam ja nicht mehr in Frage. All das wäre aber nicht möglich gewesen, wenn ich an der FU studieren würde. Danach sind wir dann zur Juristischen Fakultät der Humboldt Universität gefahren, die für meinen Geschmack die bessere Lage hat: schön im Herzen von Berlin. Leider konnten wir uns keine der Fakultäten, also weder die der FU noch die der HU, von innen ansehen, da sie am Wochenende nicht geöffnet waren, aber die der HU sah durchs Fenster bzw. die Glastüren auf jeden Fall schon mal schöner aus, obwohl das für mich kein Kriterium ist.

Naja, ich habe mich jetzt jedenfalls für die HU entschieden und werde mich auch nächsten Mittwoch dort einschreiben gehen. Mal abgesehen davon, dass ich viel besser dort hin komme, gibt es in der Nähe jede Menge Geschäfte und Cafés, in die ich gehen kann, wenn ich Freistunden oder ähnliches habe. Günstige Bus- und Bahnverbindungen habe ich mir auch schon herausgesucht. Mit der Bahn muss ich auf jeden Fall immer bis Unter den Linden bzw. jetzt heißt die Station ja Brandenburger Tor und von dort aus fährt alle paar Minuten ein Bus zum Bebelplatz 1, wo meine Fakultät ist. Bei schönem Wetter kann ich die Strecke auch durchaus laufen, aber bei Regen oder im Winter hätte ich dazu keine Lust. Und bei der Bahn habe ich auch die freie Wahl zwischen S-Bahn oder Regionalbahn und S-Bahn oder U-Bahn. Da ich an unserem Bahnhof aber nach 6 Uhr keinen Parkplatz mehr finde, werde ich vermutlich immer mit der S-Bahn fahren und dann erst eine Station weiter einsteigen, wo ich hoffentlich eher einen Parkplatz finde. Mit der S-Bahn kann ich dann auch durchfahren und muss mir außerdem nie sorgen über einen Sitzplatz machen.smile Ich muss bis Mittwoch nur noch den Immatrikulationsantrag ausfüllen, was allerdings auch ganz schön kompliziert ist. Aber das werde ich schon hinkriegen. Ich frage mich nur noch, wie das alles mit dem Stundenplan wird. Bisher habe ich immer gedacht, dass ich ja auch Fächer auswählen muss. Naja, das werde ich nächste Woche dann auf jeden Fall erfragen. Am Freitag fahre ich erst noch einmal zur Uni um sie mir auch von innen anzusehen, in der Woche ist sie nämlich geöffnet. Vielleicht finde ich da auch gleich jemanden, der mir Auskunft geben kann.tongue

So, und zum Schluss wieder ein paar Filmbewertungen:

Der Vorleser
Hat mir überhaupt nicht gefallen. Mal abgesehen davon, dass ich mich schon über die Zeit gewundert habe, denn eigentlich wurden die ganzen Prozesse ja gleich 45 geführt und nicht erst 66, fand ich vieles von der Handlung auch aus der Luft gegriffen. Frau hilft krankem Schuljungen, Junge bedankt sich, nachdem er wieder gesund ist und geht dann noch ein zweites Mal hin, worauf die beiden sofort Sex haben!? Generell hatte ich gerade am Anfang das Gefühl, dass es nur um die sexuelle Beziehung zwischen den beiden geht und fand den ganzen Film absolut nicht ansprechend. Die Zeit hätte ich besser nutzen können.

I am Legend
Extrem spannend und sehr interessant. Hat mir auf jeden Fall sehr gut gefallen, obwohl ich Will Smith verflucht und bitterlich geweint habe als er den Tod seines treuen Hundes verschuldet hat. Sollte man sich aber mal ansehen.

Rock’n'Rolla
Konnte irgendwie nicht wirklich etwas mit diesem Film anfangen. War einfach nicht mein Fall.

Die Welle
Trotzdessen der Film ziemlich von dem Buch abweicht, das ich in der Schule mehrmals lesen musste, und mich einige Änderungen ziemlich gestört haben, war der Film doch ganz okay. Die Schauspieler machen ihren Job gut und die Handlung ist auf jeden Fall interessant. Gehört meiner Meinung nach zu den wenigen deutschen Filmen, die man sich durchaus ansehen kann.

Forbidden Kingdom
Super Film mit einer interessanten Handlung und guten Schauspielern. Der Film überzeugt vor allem durch den Mix aus asiatischer Kampfkunst und amerikanischer Action und wirkt dadurch realistischer, als normale Martial Arts Filme. Spannend und humorvoll, sehr zu empfehlen.

The International
Relativ spannender Film, den man sich ruhig anschauen kann, allein schon wegen Clive Owen und Naomi Watts, der mich zum Ende hin aber etwas enttäuscht hat, da keine wirkliche Auflösung kommt.

Der fremde Sohn
Sehr guter spannender, aber auch ernster Film mit einer fantastischen Angelina Jolie. Man ist schockiert über die Korruptheit der Polizei und die damaligen Umstände und fiebert die ganze Zeit mit. Auch hier gibt es am Ende keine Auflösung. Da der Film jedoch auf einer wahren Geschichte beruht ist es eigentlich auch schön, dass sie sich an die Wahrheit gehalten haben und nicht auf Teufel komm raus ein Happy End kreierten.

Gothika
Extrem spannend und mit einer tollen Besetzung: Halle Barry, Penelope Cruz und Robert Downey Jr. Sehr sehenswert.

Starter for 10
Ganz okay. Hatte ihn mir wegen James McAvoy angeschaut, der mich mit diesem Film aber nicht wirklich begeistern konnte.

Wen die Geister lieben
Story und Umsetzung sind eigentlich ganz nett, wenn auch nicht atemberaubend. Es ist allerdings schön mit anzusehen, wie ein regelrechter Menschenhasser endlich netter wird und anfängt zu leben. Kann man sich ruhig mal anschauen.

My sassy Girl
Amerikanische Version einer eigentlich ganz schönen, wenn auch etwas verrückten, Love Story mit Jesse Bradford und Elisha Cuthbert. Liebenswert und romantisch.

Aug  25

[Rezension] Firmin – Ein Rattenleben


Titel: Firmin – Ein Rattenleben
Autor: Sam Savage
Originaltitel: Firmin – Adventures of a Metropolitan Lowlife
Erstveröffentlichung: 2008
Übersetzer: Susanne Aeckerle, Marion Balkenhol

Wissenswertes

Der Debutroman von Sam Savage erzählt durch die Ich-Perspektive die Geschichte von Firmin, einer intelligente Ratte, die nach und nach ihre Liebe zur Literatur entdeckt. Dadurch unterscheidet er sich jedoch stark von seinen Artgenossen und ist fast sein ganzes Leben lang einsam.

Trotz seines Intellekts bleibt er eine Ratte, die eben nicht sprechen kann, wodurch er niemandem sagen oder wirklich zeigen kann, dass er nicht mit den gewöhnlichen Ratten gemein hat.

(mehr…)

Aug  20

20. August 2009


Ich habe mich ja offensichtlich mal wieder ewig nicht gemeldet. Aber im Grunde gibt’s auch nicht wirklich viel zu berichten, wenn man mal von den unzähligen Filmen absieht, die ich auf Grund meines Jobs und der damit verbundenen Tatsache, dass ich alles umsonst ausleihen kann, gesehen und bewertet habe.

Doch zuerst das Wichtigste:

    Updates
  • 1 neues Review -> Being Nikki
  • Wishlist
  • I wanna watch …

Am 30. Juli war ich mit B. im Kino, wo wir uns Selbst ist die Braut mit Sandra Bullock und Ryan Reynolds angesehen haben. Und zu dem Film kann ich nur eines sagen: genial! Der Film ist echt einfach genial. Ich habe fast die ganze Zeit gelacht und auch das Ende war echt toll. Wieder ein Film, der es auf meine Wishlist geschafft hat und auf jeden Fall gekauft wird, wenn er auf DVD rauskommt. Bis zum letzten Wochenende ist ansonsten nicht wirklich etwas passiert. Wenn ich nicht gearbeitet habe, habe ich Filme angeschaut, geschlafen oder gelesen. Bis zur Uni muss ich ja noch etwas relaxen.

Letzten Samstag war ich dann mit B. groß shoppen, wobei das groß leider nicht auf die Ausbeute zutrifft. Mal abgesehen von einem süßen, schwarz/weiß gemusterten Rock und einem Buch – Perfekte Männer gibt es nicht von Meg Cabot – habe ich nichts weiter gekauft, weil alles was ich sonst so an Kleidung anprobiert habe entweder nicht gesessen oder nicht gepasst hat, wie z.B. diese schöne blaue Bluse von S. Oliver, die am Busen gespannt hat, aber eine Nummer größer natürlich nicht mehr vorhanden war … Danach haben wir dann erst asiatisch gegessen und sind dann ins Kino gegangen, wo wir uns G.I. Joe mit Channing Tatum, Sienna Miller, u.v.a. angesehen haben. Ich wollte ihn ja nur wegen Channing Tatum sehen, der sogar die Hauptrolle spielte, und er hat mich echt gut unterhalten. Ich werde ihn mir wahrscheinlich sogar auf DVD kaufen, wenn er erscheint.

Ach ja, am 14.08. war eigentlich der letzte Termin für die Uni-Bescheide, von denen aus Berlin immer noch keiner angekommen war, wo ich mich sowohl an der HU als auch an der FU beworben hatte. Also wurde gleich mal dort angerufen. Als erstes bei der FU, wo ich einen totalen Schock bekam als mir die Dame am Telefon mitteilte, dass ich gar nicht berücksichtigt wurde, da zwar meine Online-Bewerbung, aber nicht meine postalischen Unterlagen eingegangen seien. Da ich die Unterlagen aber sogar per Einschreiben geschickt hatte, konnte das gar nicht sein und auch die Frau meinte, dass es sich um einen Fehler handeln muss und ich eine E-Mail schreiben solle, in der ich meinen Fall schildere, was ich natürlich sofort getan habe. Danach habe ich erst einmal bei der Post angerufen und mich erkundigt, ob mein Einschreiben wirklich angekommen ist, was mir versichert wurde. Daraufhin habe ich dann bei der HU angerufen, wo mir gesagt wurde, dass diese an dem Tag erst die letzten Bescheide abgeschickt hätte. Also gut, noch etwas abwarten.

Am Montag Nachmittag bekam ich dann glücklicherweise einen Anruf von der FU, in dem mir erzählt wurde, dass ein Fehler passiert ist und ich auf jeden Fall eine Zulassung erhalte und der Brief bis Freitag kommen soll. Von der HU war aber auch am Dienstag, dem absolut letzten Termin für die Bescheide, immer noch keine Post im Briefkasten, weshalb ich wieder dort angerufen habe. Leider konnte man aber nur in der Zentrale jemanden erreichen, die einem aber keine Auskunft geben konnte. In der Zulassungsstelle ging nie jemand ans Telefon. Als ich dann noch mal mit jemandem von der Zentrale sprach hörte es sich aber sehr danach an als ob dies kein Einzelfall sei. Nachdem man telefonisch immer noch niemanden erreichen konnte, war heute morgen folgende Nachricht auf der Website auffindbar:

Achtung!! Aufgrund von Verzögerungen kommt es zu einem verspäteten Versand der Zulassungs- und Ablehnungsbescheide für Bewerber in das 1. Fachsemester, Erststudium sowie 1. Fachsemester, Zweitstudium. Die Bescheide werden seitens der HU bis spätestens 21.08.09 in den Versand gegeben. Bewerber für einen Kombinationsbachelor erhalten entgegengesetzt dem ursprünglichen Terminplan eine neue, einhaltbare Frist gesetzt, um die Kernfach-Annahme rechtzeitig erklären zu können.

Allerdings war diese Information ziemlich versteckt. Es wäre vermutlich intelligenter gewesen, sie gleich auf der Startseite zu platzieren, dann hätten sie auch nicht so viele Anrufer. Aber gut, bis spätestens Montag sollte ich ja dann auch von der HU Post bekommen – von der FU hoffentlich schon am Freitag. Schließlich möchte ich mich endlich für eine Uni entscheiden können und wissen, wie es ab Oktober weiter geht. Davon hängt es ja auch ab, wie es mit meinem Job und dem Fitnesscenter weiter geht.
Aber eine positive Nachricht habe ich auch. Ich kann nämlich schon einige Erfolge vom Training verzeichnen. Und das nach gerade mal einem Monat! Ich habe zwar nicht an Gewicht verloren (logisch – sollte ja nur umgewandelt werden), aber an Umfang. Allein an den Oberschenkeln habe ich jeweils schon 3 cm verloren.smile Daran merke ich wenigstens, dass ich mich nicht umsonst so anstrenge und dass es auch etwas bringt. Hoffentlich kann ich auch während des Studiums damit weiter machen, damit das nicht nur von kurzer Dauer ist.

So, damit bin ich eigentlich fertig für heute. Es folgen nur noch die ganzen neuen Filmbewertungen:

Shrek 3
Eine gelungene Fortsetzung, die man sich durchaus ansehen kann, die es aber nicht schafft die beiden Vorgänger zu übertreffen.

Kaufhaus-Cop
Ein schöner und lustiger Film, mit einer guten Story und einem tollen Kevin James. Kann man sich also ruhig anschauen.

Watchmen
Absolut nicht mein Fall. Ich habe mir den Film überhaupt nur angeschaut, weil er in der Videothek sehr beliebt war und Jeffrey Dean Morgan mitspielt. Leider konnte auch er den Film für mich nicht wirklich interessanter machen.

Jagd zum magischen Berg
Netter Abenteuerfilm für die ganze Familie, der durchaus spannend und mitreißend ist.

Himmel und Huhn
Ein echt süßer Animationsfilm, in dem ein kleines Hühnchen beweisen will, dass er kein Loser ist und man auch stolz auf ihn sein kann. Für Fans von Animationsfilmen absolut sehenswert.

Kung-Fu Panda
Ebenfalls ein schöner Animationsfilm, der einem zeigt, dass man Personen nicht nach dem Äußeren beurteilen sollte, da man nie weiß, was wirklich in ihnen steckt.

Teenage Champion
Einfach nur schlecht, was mich selbst überrascht hat. Könnte vor allem daran liegen, dass es eigentlich um einen Jungen geht, der reiten will und am Ende ein Derby gewinnt, nach einer Stunde, also 2/3 des ganzen Filmes, aber zum ersten Mal überhaupt auf meinem Pferd sitzt. Muss man sich also wirklich nicht anschauen.

Liebe ist Nervensache
Kann zu dem Film nicht wirklich viel sagen, da ich ihn irgendwie so uninteressant fand, dass ich ihn nicht mal zu Ende gesehen habe.

Haus am Meer
Geht so. Kann man sich anschauen, muss man aber auch nicht. Ich denke nicht, dass einem etwas entgeht.

Lucky Number Slevin
Villeicht ist der Film gut, vielleicht auch nicht. Auf jeden Fall scheint diese Art von Film nicht mein Fall zu sein. Trotz der guten Schauspieler und der wirklich interessanten Wendungen am Ende, konnte mich der Film nicht begeistern.

Lieben und Lassen
Schöner Film mit einer noch besseren Jennifer Garner. Ist zwar nicht ihr bester Film, aber durchaus interessant und sehenswert. Sie spielt darin eine Frau, die nach dem Tod ihres Verlobten feststellen muss, dass sie ihn gar nicht wirklich kannte und vieles nicht über ihn wusste …

Grudge 2
Eher enttäuschend. Ich hatte vom zweiten Teil einfach mehr erwartet, z.B. eine Lösung des Fluches, aber darauf wartet man vergebens. Im Grunde unterscheidet er sich nicht besonders vom ersten Teil, nur dass dieses mal niemand überlebt. Einziger Pluspunkt: die guten Darsteller.

Muttersöhnchen
Ganz witzige Komödie mit guten Schauspielern, allen voran Diane Keaton, die eine wunderbare Nervensäge mimen kann.

Ab durch die Hecke
Ein schöner Animationsfilm mit süßen Charakteren, die zeigen, dass eine Familie zusammen hält. Wenn man Animationsfilme mag, sollte man sich diesen nicht entgehen lassen.

Die Unendliche Geschichte
Schöner Fantasyfilm für die ganze Familie mit guten Darstellern und eine gelungene Verfilmung, die trotz veralteter Techniken und Effekte überzeugen kann. Leider wurde nur ein Teil des Buches verfilmt und erst in der Fortsetzung weitergeführt, die wir leider nicht hatten. Auf jeden Fall wesentlich besser als diese merkwürdige Neuauflage.

Monster
Vielleicht kann man den Film nicht unbedingt als schlecht bezeichnen, für mich war das Ansehen aber eher eine Qual. Allein schon weil man sich zwei Stunden lang eine völlig entstellte Charlize Theron anschauen musste, die dem Titel allerdings gerecht wurde. Teilweise war mir der Film auch einfach zu brutal und eklig. Ich werde ihn mir auf jeden Fall nicht noch mal ansehen.

Tristan & Isolde
Schöner Film über eine noch schönere Liebesgeschichte. Auch die Darsteller sind sehr gut gewählt, nur das Ende ist ziemlich traurig.

Zufällig verheiratet
Super Komödie mit tollen Schauspielern, allen voran Jeffrey Dean Morgan. Aber auch Uma Thurman, die ich eigentlich nicht besonders gut finde, konnte mich überzeugen. Ein weiterer Film für meine Wishlist, den ich mir sicher noch viele Male anschauen werde, sobald er sich in meinem Besitz befindet. Kann ihn wirklich nur empfehlen.

Despereaux – der kleine Mäuseheld
Noch ein süßer Animationsfilm, über einen kleinen Mäuserich, der durch seinen großen Mut schließlich ein ganzes Königreich rettet. Er ist für die ganze Familie geeignet und durchaus sehenswert.

Rachels Hochzeit
Ernstes, aber auch sehr langatmiges Drama, dessen einziger Pluspunkt eine wunderbare Anne Hathaway ist. Vielleicht wäre der Film besser geworden, wenn man einiges gekürzt und sich auf die wesentlichen Aspekte ihrer Drogensucht konzentriert hätte.

Knowing
Bis zur Mitte hin ein guter Film, am Ende aber einfach nur noch mies! Hier hat das Ende wirklich den ganzen Film verdorben, der ansonsten wirklich spannend und sehenswert gewesen wäre. Ein Junge erhält bei der 50-Jahr-Feier seiner Grundschule einen Zettel, auf den ein Mädchen vor 50 Jahren die Daten, Orte und Opferzahlen aller zukünftigen Unglücke (die ihr von Flüsterstimmen gesagt wurden) schrieb und der zusammen mit den Bildern ihrer Mitschüler in einer Zeitkapsel auf dem Schulgelände vergraben wurde. Sein Vater, gespielt von Nicholas Cage, findet die Bedeutung der Zahlen heraus und versucht die noch übrigen drei Unglücke zu verhindern. Bei dem letzten Unglück steht jedoch keine Opferzahl sondern EE = Everyone Else, da bei diesem die gesamte Menschheit umkommen soll. Doch anstatt die Katastrophe entweder zu verhindern oder passieren zu lassen, wird das ganze einfach nur noch absurd. Die Flüsterstimmen stellen sich als Aliens heraus, die ein paar Menschen auserwählt haben um sie zu retten und sie auf einem anderen Planeten neu anfangen zu lassen …

Hundehotel
Sehr schöner Film mit einer wunderbaren Emma Roberts. Ich kann ihn nur sehr empfehlen – nicht nur Hundeliebhabern – und werde ihn mir ebenfalls kaufen.

Reise zum Mittelpunkt der Erde
Zu meiner eigenen Überraschung ein sehr gelungener Film mit guten Darstellern, darunter Brendan Fraser. Es handelt sich auch nicht um eine richtige Verfilmung des Buches, da es in der heutigen Zeit spielt und die Charaktere auch eher zufällig entdecken lässt, dass die Geschichte wahr ist. Wirklich spannend und mitreißend.

96 Hours
Sehr spannender Actionthriller, der einem (fast) Angst vor der Verdorbenheit der Menschen macht, vor allem da viele im Film gezeigte Begebenheiten wahr sind. Eltern werden es sich nach diesem Film sicher dreimal überlegen, ob sie ihre Tochter ins Ausland fahren lassen. Sehr sehenswert.

Street Fighter: Legend of Chun-Li
Der Film konnte mich gut unterhalten und wird neben den guten Darstellern wie z.B. Kristin Kreuk vor allem durch den Mix aus asiatischer Kampfkunst (Martial Arts) und amerikanischer Action sehr interessant und ein wenig realistischer. Kann man sich ruhig anschauen.

Die Super-Ex
Konnte mich nicht wirklich begeistern und war mir stellenweise einfach zu abgedreht. Obwohl die Schauspieler durchaus gut spielen, muss man sich diesen Film meiner Meinung nach nicht unbedingt ansehen.

Kaltes Land
Sehr ernstes, anspruchsvolles und gutes Drama mit Charlize Theron, das auf wahren Begebenheiten beruht. Die Handlung ist sehr interessant und man ist einfach nur froh, dass diese furchtbaren Zustände inzwischen behoben wurden. Leider suggeriert der Film auch, dass (fast) alle Männer Schweine sind, was sich angesichts der Tatsachen aber wohl leider nicht vermeiden ließ.

Aug  13

[Rezension] Being Nikki


Titel: Being Nikki
Autorin: Meg Cabot
Dt. Titel: Plötzlich blond – Neues von der Superbeauty wider Willen
Erstveröffentlichung: 2009
Sprache: Englisch

Wissenswertes

Being Nikki ist der zweite Teil der neuesten Trilogie von Meg Cabot.

Sie handelt von der Schülerin Emerson Watts, deren Leben sich von Grund auf ändert, als sie nach einem Unfall im Krankenhaus aufwacht und sich nicht nur scheinbar verändert hat. Ihr Gehirn wurde in den Körper des Supermodels Nikki Howard transplantiert, deren Leben und Job sie von nun an weiter führen muss um ihre Eltern vor dem finanziellen Ruin zu bewahren, was sich als wesentlich schwieriger herausstellt, als sie erwartet hatte. Aber schließlich hat ja auch niemand gesagt, dass es einfach sein würde, Nikki zu sein…

(mehr…)

Jul  25

25. Juli 2009


Soo, da bin ich wieder mit ein paar Neuigkeiten. Fragt mich nicht, was ich letzte Woche bis Montag gemacht habe, ich weiß es tatsächlich nicht mehr.laughing Ich weiß nur, dass wir wegen des schlechten Wetters am Freitag nicht mehr in den Zoo gefahren sind, sondern das auf einen anderen Tag verschoben haben, da der Ausflug bei Regen sicher nicht so schön gewesen wäre.

Besuch im Berliner Zoo

Der Zoo-Besuch war auf jeden Fall ein tolles Erlebnis, wir hatten schönes Wetter und so von der Aufmachung her ist der Zoo auch echt schön. Das Tor ist sehr asiatisch gehalten mit zwei Pfeilern, die sich jeweils auf einen Steinelefanten stützen. Die Photos habe ich natürlich schon hochgeladen und können bewundert werden.

Einziges Manko ist die echt dürftige Beschilderung innerhalb des Zoos. Ein paar Tiere standen ab und zu mal an Schildern, aber einen richtigen Weg um alles abzulaufen gab es nicht und einiges musste man echt suchen. Die Giraffen z.B. haben wir überhaupt nicht gesehen bzw. gefunden, nur leere Gehege. Vermutlich waren sie nicht draußen, dabei hätte ich sie so gern gesehen. Was mich auch etwas aufgeregt hat waren die angeblichen Infocenter.laughing Haha, sehr witzig. Unter einem Infocenter verstehe ich wenigstens einen Stand mit einer Person, die man etwas fragen kann. Zooübersicht oder -karte hätte es wesentlich besser getroffen, denn mehr war es auch nicht.

Als erstes ging es dann zu den Elefanten, vorbei an den Affen und den rosa Flamingos. Und ich muss sagen, die Elefanten waren echt cool, obwohl sie nur wenig Platz hatten. Aber offensichtlich haben sie da gerade umgebaut, weswegen das wahrscheinlich nur übergangsweise war. Der eine hat nur da gestanden und der andere ist eine Runde gelaufen und hat dann Gras gefressen. XD Danach kamen dann die Flusspferde, die einfach nur putzig waren, zumindest die Jungtiere. Dann ging es vorbei an den ganzen Vogelkäfigen zu den Bären, wo wir unter anderem den inzwischen ausgewachsenen Eisbären Knut bewundert haben, der allerdings ein Nickerchen machte. Ich finde es nur schade, dass er in einem extra Gehege und somit getrennt von den anderen Eisbären ist. Ich hoffe echt, dass das nicht nur ist, damit wir wissen, welcher Knut ist. Da gäbe es sicher bessere Möglichkeiten. Vor dem Gehege war natürlich gleich mal ein Stand mit allen möglichen Artikeln zu Knut.laughing Schlüsselanhänger, unzählige Plüschtiere, Schneekugeln, und und und.

Danach haben wir uns auf den Weg zu den Robben gemacht, die echt witzig waren. Die scheinen das Schwimmen sehr zu lieben, die haben ein richtiges Kunstschwimmen veranstaltet – ohne Trainer! Die waren ganz alleine im Becken und haben immerzu Rückenschwimmen gemacht, sich gedreht und die zwei zusammen haben Schleifen umeinander gemacht. Echt cool. In einem anderen Becken hat dann ein Trainer noch was vorgeführt, was auch echt cool war und dem Tier auch Spaß zumachen schien, nur leider hat man nicht viel davon gesehen… Da ich unbedingt noch Pinguine sehen wollte, die aber weder ausgeschildert noch in Sicht waren, sind wir, vorbei an den Zebras zu einem sogenannten Infocenter/-stand gegangen um danach zu suchen, wobei ich auch noch Otter auf der Karte entdeckte, die ich einfach liebe. Die Pinguine waren dann auch relativ leicht zu finden und einfach putzig. Auf der Suche nach den Ottern habe ich dann noch ein zweites Becken mit Pingus entdeckt, wo einer auch immer geschwommen ist und den ich sogar gestreichelt habe.smile Daneben waren dann auch die lang ersehnten Otterlein, die viele Jungtiere hatten und einfach super putzig waren.

Daraufhin gings dann noch zu den Raubtieren, die aber wegen der Hitze und der Fütterung nur innerhalb des Hauses hinter Gitterstäben zu sehen waren, weswegen man keine wirklich guten Photos machen konnte, da man nicht nah genug ran kam. Und wie die da Karnickel zerteilen muss ich auch nicht unbedingt sehen … Viele der nachtaktiven Tiere waren auch nur in einem der Häuser zu sehen und auch nur hinter Scheiben, was photographieren wegen der Spiegelungen und des Lichtes auch mehr als schwierig machte. Die Erdmännchen, die ich von nun an Erdschnuffel nenne, waren auch gar nicht ins Bild zu bekommen, zumindest nicht scharf, weil die echt immer in Bewegung waren. Echt alle, außer dem Aufpasser-Erdmännchen, das selbst in diesem kleinen Räumchen weit oben gesessen und aufgepasst hat. Einfach süß!

Draußen war dann noch der Panda Bao Bao zu sehen, der erst genüsslich seine Blätter fraß und sich dann erhob um etwas zu trinken. Auch echt putzig. Das war dann auch schon die letzte Station, bevor wir uns wieder zum Ausgang begaben. Alles in allem war der Zoo ganz schön, aber ein richtiger Rundgang bei dem man dann auch alle Tiere zu Gesicht bekommt, wäre schöner gewesen als immer zu suchen und nie zu wissen, ob man da schon war oder nicht, weil die Natur innerhalb des Zoos überall gleich aussah und die Wege alle mehrere Abzweigungen hatten. Und die Giraffen habe ich echt vermisst.

Sport, Sport, Sport

Später hatte ich noch einen Termin im Sportforum, wo ein neuer Trainingsplan für mich erstellt wurde. Da haben wir dann erst mal eine Körperfettmessung gemacht, die einen immer leicht schockieren soll, aber noch ganz in Ordnung war. 20% sollte man als Frau haben, zumindest wenn man Oberweite und ein paar andere Kurven bevorzugt, und ich habe natürlich ein bisschen mehr. Aber gut, deswegen gehe ich ja da hin, also um die abzubauen bzw. in Muskelmasse umzuwandeln. Von daher ist mein Ziel Gewichtsverlust nicht unbedingt an der Waage ablesbar, da ich nicht an Gewicht verlieren werde, sondern nur Fett in Muskeln umwandle, die meistens sogar schwerer sind. Deswegen könnte ich auch ruhig noch 6 Kilo zunehmen, aber nur an Muskeln. Muss aber auch nicht sein.

Jedenfalls habe ich jetzt einen Trainingsplan, der bis Ende August auch die gewünschten Ergebnisse liefern sollte, wenn ich dreimal pro Woche hingehe, was ich bisher eingehalten habe und auch weiterhin vor habe. Das ist ja das schöne an Krafttraining, dass man das nur dreimal machen muss um Ergebnisse zu erzielen, während man mindestens fünfmal gehen muss, wenn man nur mit Ausdauertraining etwas erzielen möchte. Ich mache jetzt jedes Mal zwei Runden im Miha-Zirkel, ein Kraftausdauertraining, bei dem man jeweils eine Minute lang zunächst an drei Kraftgeräten trainiert, mit 30 Sekunden Pause dazwischen, und danach vier Minuten an einem Ausdauergerät. Und wenn man das richtig macht ist man nach zwei Runden auch echt man Ende, sonst macht man was falsch. Eine dritte sollte man nicht mehr machen können.

Zusätzlich habe ich dann noch fünf Bauch-Beine-Po-Geräte, damit ich richtig in Form komme.laughing Wobei mir der Trainer jetzt auch erklärt hat, warum man von meinen Bauchmuskeln, die offensichtlich doch noch vorhanden sind, nicht besonders viel sieht. Die Muskeln liegen unter der Fettschicht und auch wenn ich, wie früher, jeden Tag Bauchtraining mache, werden sie nicht zu sehen sein, da das Bauchtraining nicht ausreicht um die Fettschicht abzubauen. Bin ich wieder schlauer. Der Körper holt sich nach dem Training nämlich nicht zwangsläufig aus dem Bereich Fett, den man trainiert hat, sondern überall und irgendwo ein bisschen. Deswegen muss ich möglichst viele Muskelgruppen trainieren, damit mein Körper zum Regenerieren möglichst viel Fett verbraucht und das auch da, wo ich es will und nicht nur da, wo ich es nicht will. Doch bekanntlich nimmt man ja als erstes an den Stellen ab, wo man es gar nicht will …

Naja, auf jeden Fall trainiere ich jetzt ganz fleißig dreimal die Woche und habe auch dementsprechend Muskelkater. Heute geht’s einigermaßen, aber nach dem ersten Mal seitliche Rumpfbeugen hatte ich die Dehnung vergessen und solche Schmerzen in der Seite, das echt jede Bewegung furchtbar war. Heute ist es eher so ein angenehmer Muskelkater, bei dem man die Muskeln zwar spürt und weiß, dass man etwas getan hat, aber keine richtigen Schmerzen hat. Viel besser!

Being Nikki

Donnerstag habe ich dann auch endlich mein Buch Being Nikki von meiner Lieblingsautorin zu Ende gelesen. Ich fand das Buch zwar echt klasse, bin aber auch sauer wegen des Endes und der Tatsache, dass ich jetzt bis MAI 2010 auf den nächsten und vermutlich letzten Band warten muss. Das passt mir gar nicht, ich hasse so etwas! Der erste Band hatte nicht so spannend aufgehört, wo ich dann nicht einmal auf den 2. Band warten musste, und jetzt, wo ich so lange warten muss, war das Ende so aufregend, dass man unbedingt sofort wissen will, wie es weiter geht. Das Review kommt vielleicht noch heute, ansonsten nächste Woche, zumindest habe ich mir das vorgenommen.

Mein heutiger Arbeitstag

Heute musste ich dann wieder arbeiten und hatte auch noch Frühschicht, die mache ich ja auch am liebsten. (Ironie!) Nach einer Stunde wischen, habe ich dann die Kasse kontrolliert und festgestellt, dass Geld fehlt. Super! Nach fünfmaligem Nachrechnen fehlte immer noch genauso viel und ich kam zu dem Schluss, dass die Schicht von gestern Abend also Mist gebaut hat. Zettel geschrieben, Laden aufgeschlossen und erst mal weiter gearbeitet. Meine Ablösung kam mal wieder extrem spät und verschwand dann auch noch mal um die fünf Minuten, als ich mit ihr die Kasse zum Schichtwechsel machen wollte, wo gerade mal kein Kunde was wollte. Sie kam dann erst wieder als Kunden anstanden und man nicht mal schnell etwas erklären konnte. Und dass man dann nicht normal darüber reden und ihr sagen kann, dass ihr jetzt auch das Geld in der Kasse fehlt, weil sie gestern Abend zu wenig hat liegen lassen, ist auch schön.

Ich finde die Filiale teilweise auch echt etwas unorganisiert. Kein Mensch schreibt da etwas um, wenn er etwas umstellt, obwohl man das eigentlich machen sollte und du stehst dann völlig unwissend da, wenn ein Kunde nach einem Film fragt, der aber nicht da ist, wo er laut Computer sein sollte. Da kannst du dann suchen, wie du wllst. Zumal manchmal ja auch Hüllen komplett rausgenommen werden und du dann gar nichts finden kannst, wenn man das nicht ordentlich einträgt. Und das man die Vorbestellungen abschaffen will, finde ich auch total bescheiden. Ich meine klar, das mit den Zetteln war total unübersichtlich, aber man könnte ja sinnvoller Weise ein Buch oder einen Kalender anschaffen, wo man das mit Name und Film einträgt, aber nein, das wäre ja zu einfach! Als Kunde fände ich das überhaupt nicht witzig. Als Mitarbeiter darf man nichts mehr vorbestellen, okay, aber als Kunde habe ich das immer gemacht und mache ich in der anderen Videothek, in der ich angemeldet bin, immer noch. Denn ein neuer Film ist grundsätzlich immer weg, weil die Leute sich darauf stürzen. Und wenn man den dann nicht vorbestellen kann, muss man eine halbe Ewigkeit warten bis man mal Glück hat und der da ist. Wenn ich dreimal in den Laden käme und der Film dreimal nicht da wäre, hätte ich genug und würde woanders hingehen. Aber nein, man ist ja der Ansicht, dass die Filme immer nur deswegen nicht da sind, weil sie vorbestellt sind. Blödsinn, es ist genau andersherum. Ich habe nämlich immer wesentlich mehr Zettel mit Vorbestellungen als DVDs, die vorbestellt sind. Gut, ändern kann ich es leider sowieso nicht, weil ich als Aushilfe nichts zu sagen habe. Ich kann nur sagen, dass ich als Kunde dann woanders die wichtigen Neuheiten, die ich sehen will, ausleihen würde. Nämlich da, wo ich sie vorbestellen kann. Und so lange ich darf werde ich auch weiterhin Vorbestellungen annehmen, weil die Kunden das wollen. Und sagt man nicht eigentlich, der Kunde ist König?

Das war’s erst einmal von mir und offensichtlich mal wieder viel mehr als ich eigentlich beabsichtigt hatte. Aber anscheinend habe ich immer mehr zu sagen als ich annehme und wenn ich in Fahrt gerate, kann ich nicht so einfach aufhören.laughing

Morgen geht’s dann mit B. zum Buch- und Antikmarkt in Berlin, darauf freue ich mich schon sehr.

PS: Ich habe jetzt auch endlich Twitter. Das Einbinden ist mir noch nicht so gelungen, wie ich es wollte, aber hier könnt ihr meine Einträge sehen.

Ach, fast vergessen:

    Updates
  • Zoo-Photos
  • Filmarchiv
  • Bücherregal

Jul  19

[Rezension] Airhead


Titel: Airhead
Autorin: Meg Cabot
Deutscher Titel: Plötzlich blond
Erstveröffentlichung: 2008
Sprache: Englisch

Wissenswertes

Airhead ist der erste Teil der neuesten Serie der Bestsellerautorin Meg Cabot.

Sie handelt von der Schülerin Emerson Watts, deren Leben sich von Grund auf ändert, als sie nach einem Unfall im Krankenhaus aufwacht und sich nicht nur scheinbar verändert hat. Ihr Gehirn wurde in den Körper des Supermodels Nikki Howard transplantiert, deren Leben und Job sie von nun an weiter führen muss um ihre Eltern vor dem finanziellen Ruin zu bewahren, was sich als wesentlich schwieriger herausstellt, als sie erwartet hatte. Aber schließlich hat ja auch niemand gesagt, dass es einfach sein würde, Nikki zu sein…

(mehr…)

Jul  16

16. Juli 2009


So, da bin ich wieder. Und wie man sieht (hoffentlich) habe ich endlich das neue Layout hochgeladen. Dieses Mal habe ich echt lange daran gearbeitet, vor allem am Style Sheet. Jetzt sind wirklich alle Formatierungen in einer externen Datei, so wie ich es wollte.smile Dementsprechend habe ich schon viele Unterseiten bearbeitet, auch wenn ich noch nicht ganz fertig bin.

neues Layout und andere Änderungen

Außerdem habe ich beschlossen zukünftig keine Graphiken mehr anzubieten. Das Erstellen macht mir keinen besonderen Spaß mehr, weswegen die meisten auch nicht besonders gut waren. Ich widme mich nun lieber anderen Dingen. Die Zitate, Tutorials und Reviews sind natürlich geblieben. Allerdings habe ich mich auch bei den interaktiven Sachen von einigem getrennt. Das betrifft SotM und den Icon Contest. Die Teilnahme war sowieso nicht besonders hoch und ich muss ja nicht unbedingt die gleichen Sachen anbieten, die fast alle anderen Websites auch haben.

    Updates
  • neues Layout
  • Kalender
  • Wishlist
  • I wanna watch
  • Bücherregal
  • Filmarchiv
  • Charakterdeutungen
  • Psycho-Tests
  • StudiVZ-Gruppen
  • Lieblinks
  • About Layout (folgt in Kürze)
  • Past Layouts (folgt in Kürze)
  • EDIT: 1 neues Review -> Airhead
  • EDIT2: Favourite Book & Favourite Author

So, ich habe jetzt hoffentlich nichts vergessen. Die überarbeiteten Unterseiten lasse ich jetzt mal weg, weil es sich dabei hauptsächlich um die Gestaltung in Verbindung mit dem css dreht.

Tätigkeiten der letzten Tage & Shopping-Ausbeute(n)

Was ich letzte Woche alles gemacht habe, weiß ich gar nicht mehr so genau. Ihr wisst ja, ich bin sehr vergesslich.laughing Ich weiß nur, dass ich letzten Freitag auf jeden Fall in Eiche war und ein bisschen geshoppt habe. Sogar ziemlich erfolgreich. Ich wollte schon lange einen Trenchcoat haben, weil ein Mantel im Sommer natürlich viel zu dick ist und eine kurze Jacke aber nicht zu jedem Outfit passt. Die meisten sind aber immer ziemlich teuer, weshalb ich bisher immer gezögert hatte. Am Freitag habe ich aber ein totales Schnäppchen gemacht – ein Hoch auf den Sommerschlussverkauf – und einen gefunden, der um knapp 70% gesenkt war.smile Somit bin ich jetzt stolze Besitzerin eines schwarzen, schicken Trenchcoats. Außerdem habe ich mir noch einen neuen Jeansrock und drei Filme gekauft (Eine für 4, Eine für 4 – Teil 2 und If Only).

Am Samstag war dann mein letzter Abschlussball an der Tanzschule, nachdem ich ja am Sonntag zuvor meine letzte Tanzstunde hatte.crying Ich muss sagen, dass ich es echt schade finde. Ich hätte gerne noch weiter gemacht, allerdings dann lieber mit einem Tanzpartner, dem das Tanzen Spaß macht und der auch wirklich den Wunsch hat, gut tanzen zu können, was bei meinem Tanzpartner offensichtlich nicht der Fall war. Im Großen und Ganzen hat es aber viel Spaß gemacht und war echt schön. Gleich zu Beginn hatte ich ja die Ehre den Ball mit einem der vier Tanzlehrer, die sich jeweils einen Tanzschüler aussuchten, zu eröffenen. Es war glücklicherweise nur ein Disco Fox, aber trotzdem echt lustig. Ich konnte ja eigentlich nur drei Figuren und er wollte immer noch ganz andere Sachen machen. Ich habe es aber, denke ich, ganz gut hinbekommen. Es war auch schön mal zu wissen, wie es ist, wenn man richtig geführt wird, weil der Mann auch weiß, was er da tut. XD Mir taten zwar total die Füße weh, weil ich morgens noch acht Stunden gearbeitet hatte, weswegen ich auch ganz schön müde war, aber das hatte ich dann schnell vergessen. Meine Lieblingstänze sind momentan Tango, ChaCha und der langsame Walzer.

Am Sonntag bin ich dann endlich mal dazu gekommen mein Zimmer etwas aufzuräumen bzw. zu saugen und Staub zu wischen. Es war auch echt mal wieder nötig. ^^’ Danach hatte ich noch eine Spätschicht in der Videothek. Eine Stunde vor Feierabend habe ich noch einen Film angefangen (Selima & John mit Hugh Dancy und Jessica Alba), den ich aber leider nicht zu Ende schauen konnte. Leider konnte ich ihn aber auch nicht ausleihen, weil er bei uns nur noch zum Kauf angeboten wird.crying Ich hoffe sehr, dass ich ihn bei meiner nächsten Schicht noch weiter gucken kann, da es den Film nicht mal mehr zu kaufen gibt, jedenfalls nicht bei Amazon, ich aber das Ende wissen will, bevor ich ihn mir kaufe.

Am Montag hatte ich dann meinen Einweisungstermin im Sportforum, wo ich jetzt wieder angemeldet bin um etwas mehr in Form zu kommen.tongue Ich habe mir fest vorgenommen auch wirklich mindestens dreimal pro Woche hinzugehen, weswegen ich mich auch nachher wieder auf den Weg machen werde. Ich bin sogar am Überlegen, ob ich nicht mit dem Fahrrad hinfahren sollte.

Gestern war ich dann mit meiner Mutter und meiner Tante im A10 Center. Als wir da ankamen, wollten die beiden erst einmal etwas essen und wir sind in ein Restaurant gegangen, in dem es nur eine Kellnerin gab. Dementsprechend mussten wir auf alles 100 Jahre warten und haben das Geld am Ende einfach auf den Tisch gelegt, weil sich eine lange Schlange von Leuten gebildet hatte, die sich zum einen beschweren und zum anderen ebenfalls endlich bezahlen wollten. Das Shopping an sich war aber ganz nett, auch wenn das Center extrem riesig ist. Bei New Yorker habe ich mir noch zwei Tops (beide um die Hälfte gesenkt) und einen Pulli gekauft.laughing Ich weiß, ein Pulli im Sommer. XD Aber der war auch stark reduziert und außerdem noch total niedlich. Das ist so ein kleiner Hund drauf und dann steht da Kiss me … because I’m cute. Den fand ich schon immer toll. Außerdem kann ich ihn reklamieren, wenn der Aufdruck abgehen sollte. In so einem Taschenladen habe ich mir dann noch einen gelb-schwarzen Rucksack gekauft, der – ratet mal – ebenfalls stark gesenkt war. XD Ich brauchte schon lange einen neuen, wollte aber keine 40-50 Euro dafür bezahlen, weil es mir das nicht wert ist. Jetzt habe ich genau so einen, wie ich haben wollte, für gerade mal 10 Euro bekommen.smile Hach, ja, SSV ist schon was Tolles. Des Weiteren war da noch ein toller Laden mit Gummibärchen/-tierchen und anderen Sachen in allen möglichen Geschmacksrichtungen, wovon ich mehrere probiert habe. Die waren alle echt super. Von denen mit Johannisbeergeschmack habe ich dann noch eine Tüte mitgenommen. Am Obststand hatten die dann noch Früchte, die ich in der Form noch nicht kannte: Bergpfirsiche und Bergnektarinen. Die haben wir natürlich auch gleich gekostet und die waren verdammt lecker. Von den Bergnektarinen haben wir dann welchen mitgenommen, auch wenn sie ziemlich teuer waren. Aber die schmecken echt super und sehen dabei aus wie kleine Kürbisse. XD

Abends habe ich dann noch eine Vorpremiere von Harry Potter und der Halbblutprinz besucht. Ich fand den Film zwar ziemlich gut, bin dieses Mal aber nicht ganz so zufrieden mit der Umsetzung. Das mit den Pärchen ist mir echt zu kurz gekommen. Es gibt vielleicht zwei bis drei Szenen mit Harry und Ginny und das Ron und Hermine wirklich ein Paar werden kommt gar nicht rüber. Die Trennung von Harry und Ginny wurde sogar ganz weggelassen. Das ist das einzige, was mir wirklich gefehlt hat. Wie Harry und Ginny zusammen gekommen sind, war für mich nämlich das beste am 6. Buch. Dass sie das Ende ziemlich abändern ist ja nichts Neues. Ich bin mal gespannt, wie das mit dem nächsten Film wird. Dass es noch zwei Filme geben wird, passt mir sowieso nicht. Ich würde lieber einen 4-Stunden Film sehen, aber naja…

So, und morgen werde ich dann wahrscheinlich mit meiner Mutter noch den Zoo in Berlin besuchen, weil wir da noch nie waren. Und da ich ja jetzt eine Digicam habe, werde ich hoffentlich auch ein paar schöne Photos machen. Wehe, da gibt’s keine Pinguine!

Zum Schluss noch die neuesten Filmbewertungen

Ein Mord für zwei
Ich bin mir nicht ganz sicher, ob ich den Film gut oder schlecht finde. Ist sowieso das erste Mal, dass ich einen Film gesehen habe, in dem wirklich nur zwei Schauspieler auftauchen: Michael Caine und Jude Law.

Eagle Eye
Fantastisch! Super spannend, tolle Handlung und sehr gute Schauspieler. Kann ich nur jedem empfehlen.

Ghoyas Geister
Relativ anspruchsvoller Film über einen Maler aus der Zeit des Absolutismus und der Inquisition. Insgesamt sehr interessant und mit einer wie immer brillianten Natalie Portman. Wie man diese schöne Frau aber so entstellen konnte, ist mir echt ein Rätsel.

Glaubensfrage
War nicht so mein Fall. Die Handlung bleibt am Ende offen und generell fand ich den Film weder interessant noch sehenswert, trotz der guten Schauspieler.

Georgias Gesetz
Ich hatte eine Komödie erwartet, die sich aber eher zu einem Drama entwickelte. Trotzdem fand ich den Film ziemlich gut und würde ihn mir durchaus noch mal anschauen, vor allem wegen der Darsteller – Jane Fonda, Felicity Huffmann und Lindsay Lohan.

Nanny Diaries
Leider eher mittelmäßig, daran konnte nicht einmal Scarlett Johansson etwas ändern. Kann man sich ansehen, muss man aber nicht, es sei denn, man überlegt ernsthaft, Nanny zu werden. XD

The Spirit
Gute Unterhaltung, tolle Schauspieler. Kann man sich ruhig mal anschauen, sofern man keinen Film mit einer logischen und realitätsnahen Handlung erwartet.

Mr. Brooks
Dieser Film hat mich irgendwie beeindruckt, vor allem weil er es tatsächlich geschafft hat einen Serienmörder sympatisch zu machen. Ich wundere mich selbst über mich, denn bisher kannte ich so etwas nicht von mir. Aber irgendwie hat er mir direkt leid getan. Vielleicht ist Kevin Costner einfach nicht bösartig genug. Dennoch ist es ein wirklich ein guter Film.

Disturbia
Großartig! Ich war wirklich positiv überrascht. Nachdem mir schon in den ersten fünf Minuten der Schock meines Lebens verpasst wurde – ein Autounfall, der echt jedem passieren könnte und den man in Fahrschulen zeigen sollte um zu verdeutlichen, wie wichtig ein Warndreieck ist – wurde der Film immer besser. Am Ende konnte man die Spannung kaum noch aushalten. Sollte man sich unbedingt anschauen.

Deception
Hmm, irgendwie langatmig und nicht wirklich spannend. Das einzig gute an dem Film waren Hugh Jackman und Ewan McGregor. Aber unter einem Thriller verstehe ich echt etwas anderes.

The Air I Breathe
Ganz okay, haut einen nicht um, ist aber auch nicht wirklich schlecht. Auch hier sind das Gute an dem Film die vielen guten und bekannten Schauspieler: Brendan Fraser, Sarah Michelle Gellar, Andy Garcia, Kevin Bacon, Forest Whitaker.

If Only
Wunderschöne Lovestory, bei der man am Ende aber viele Taschentücher braucht.

Operation Kingdom
Trotz Jennifer Garner, von der ich ein großer Fan bin, konnte mich der Film absolut nicht fesseln oder begeistern. Vielleicht ist er eher etwas für Fans von Kriegsfilmen und Schießereien, für mich war er nichts.

Nick & Norah – Soundtrack einer Nacht
Cooler Film mit einen schönen Story und überzeugenden Schauspielern. Anschauen lohnt sich.

Nancy Drew
Toller Familienfilm mit einer wunderbaren Emma Roberts. Hat genau meinen Geschmack getroffen und konnte mich begeistern. Wer solche Filme mag, sollte sich diesen nicht entgehen lassen.

Jul  04

04. Juli 2009


Als erstes: Es tut mir echt leid, dass ich so lange nichts mehr geschrieben habe, aber ich hatte echt viel um die Ohren.blubb Erst habe ich ewig gelernt wegen meiner letzten Prüfung und danach habe ich so gut wie jeden Tag gearbeitet, an manchen Tagen sogar doppelt.angry Außerdem kam dann noch der unerfreuliche Vorfall mit der Kommentar-Datenbank dazu…

Soooo, womit fange ich denn nun am besten an?wassat Irgendwie ist es schon komisch. Am Anfang eines Eintrags weiß ich immer erst gar nicht, worüber ich überhaupt schreiben soll. Doch wenn ich erst einmal angefangen habe, kann ich gar nicht mehr aufhören und es entstehen solche überlangen Aufsätze.laughing Aber naja, manche verlangen ja sogar danach. XD *zu Lisa schiel*

Die Prüfungen sind im Endeffekt fast alle viel besser gelaufen als ich erwartet hatte und ich habe mein Abitur bestanden!smile Ich bin mit meinem Durchschnitt (1,2) eigentlich auch sehr zufrieden. Als uns die Ergebnisse verkündet wurden, habe ich vor Freude sogar geweint, einfach, weil mir so großer Stein vom Herzen gefallen ist.

Abiball & Zeugnisausgabe
Am 27. Juni war es dann endlich soweit: Wir bekamen unsere Zeugnisse und hatten unseren Abiball. Allerdings war der Tag bei weitem nicht so schön, wie ich es erwartet und gehofft hatte. Morgens um 11 Uhr bin ich erst einmal zu meiner Friseuse gefahren und habe mir die Haare machen lassen. Allerdings wesentlich früher als ich es eigentlich geplant hatte, sodass ich mich vier bis fünf Stunden so wenig wie möglich bewegt habe, damit die Frisur auch hält und schon zu Beginn der Zeugnisausgabe starke Kopfschmerzen von den vielen Spangen hatte. Die Zeugnisausgabe war an sich ganz nett, aber die Rede unseres Direktors war doch entschieden zu lang! Jedes Mal, wenn wir dachten er sei fertig, fing er mit dem nächsten Thema an. Und er hat echt alles durchgekaut, von Krieg und Frieden bis zu Liebe und unserer Zukunft. Wir waren so froh als er endlich fertig war.

Danach wurden wir dann reihenweise aufgerufen und haben unsere Zeugnisse erhalten. Meine Tutorin hatte für jeden von uns sogar noch eine kleine Photokollage mit den Bildern erstellt, die sie während unserer gemeinsamen Zeit gemacht hatte. Das Negative an der Zeugnisausgabe war jedoch, dass nach ein paar Schülern immer wieder eine Pause mit Musik eingelegt wurde. Die Musik an sich war ja nicht schlecht, aber wir wollten alle einfach nur unsere Zeugnisse haben. Die Klappstühle waren extrem unbequem und in der Halle war es so heiß, dass die ganzen Jungs schon anfingen ihre Jacketts/Sakkos auszuziehen. Nachdem wir alle unsere Zeugnisse hatten, hielt auch noch der Schülersprecher eine Rede. Diese war aber – wie versprochen – wesentlich kürzer und auch ziemlich gut, meiner Meinung nach zumindest. Danach marschierten wir wieder gemeinsam aus dem Saal heraus und konnten dann unseren Abiball beginnen.

Was mich aber jetzt im Nachhinein ziemlich aufregt, ist der Photograph. Die Verwandten sollten sich nicht mit Kameras vor die Bühne stellen und photographieren, weil das schließlich der engagierte Photograph übernimmt. Denkst’de!angry Es sollte von jedem ein Photo mit Zeugnis geben und jeweils ein Gruppenphoto. Bei meiner Gruppe hat er allerdings gepennt und von uns gibt es deshalb nur ein Gruppenphoto.Hrrr Ich hätte echt gern ein Photo von mir mit dem Zeugnis gehabt.

Danach fing dann unser Abiball an, der allerdings nicht wirklich besser war. Leider. Aber er hatte im Prinzip auch eher schlecht angefangen. Die Zeugnisausgabe sollte um 17 Uhr anfangen und ab 16 Uhr war Einlass. Wir kamen erst kurz vor 17 Uhr dort an und standen trotzdem noch etwa eine Stunde an! Ich frage mich immer noch warum. Für die Zeugnisausgabe brauchte man keine Karte, also mussten die nicht kontrolliert werden, und Photos wurden sowieso erst hinterher gemacht. Was hat also so lange gedauert?wassat Die Laune vieler Leute war dann schon ziemlich im Keller, darunter auch die meines Vaters…

Dementsprechend war der geplante Zeitplan für den Abiball schon mehr als in Verzug geraten. Nachdem ich endlich unseren Tisch gefunden hatte, haben wir dann erst einmal ein paar Photos machen lassen und danach hat mein Vater meine Oma nach Hause gefahren, weil ihr die Musik viel zu laut war und die Hitze immer unerträglicher wurde. Leider fällt mir zum Abiball auch so gut wie nichts Positives ein. Die Band war furchtbar – die Sängerin konnte nicht wirklich singen und hat ständig den Text falsch gesungen – und auch das Buffet war miserabel. Das Essen sah aus und schmeckte als wäre es aus der Dose, was ich bei dem Geld, das wir für den ganzen Abiball bezahlt haben, echt unmöglich finde. Die Getränke waren auf einmal doch nicht inklusive, wie uns erst erzählt wurde, sodass man für einen Liter Orangensaft mal eben 6 Euro bezahlen und den dann aus Plastikbechern trinken durfte. Die Eltern der Freundin, die mit uns am Tisch saßen, haben die bestellte Flasche Wein sogar wieder zurück gehen lassen als sie den ebenfalls aus Plastikbechern trinken sollten. Ist das zu fassen? Wir haben um die 25.000 Euro für den Abiball ausgegeben und dann gibt’s nicht einmal Gläser? Aber gut, Hauptsache das Abiteam hat darauf bestanden 5000 Euro für einen neuen Bodenbelag für zu zahlen, der quietschte, hässlich aussah und sowieso auf keinem der Photos zu sehen war. Für die Summe hätte man doch garantiert auch einen Saal in einem Hotel in Berlin bekommen, wo man bestimmt auch besseres Essen und Getränke in Gläsern bekommen hätte. Vielleicht nicht unbedingt im Adlon, aber man hätte ja nicht das teuerste Hotel Berlins auswählen müssen. Es war also leider kein besonders schöner Abend. Das schärfste war dann noch, dass das Personal selbst anfing das Buffet leer zu essen, sobald das Licht für den Abifilm ausgeschaltet wurde.gehtsnoch Ich war eigentlich nur noch froh abends nach Hause zu können und mich von den vielen Haarspangen zu befreien.

Jobs

Wie schon zu Anfang erwähnt habe ich in letzter Zeit viel gearbeitet. Von Ende Mai bis Ende Juni habe ich bei Plus gearbeitet, wo ich allerdings nur Paletten ausgepackt habe, was ein extrem anstrengender Job ist. Ich hatte mich eigentlich für die Kasse beworben, weswegen ich nun nur noch den anderen Job mache. Ich hatte ständig Rückenschmerzen und sah aus als hätte ich eine Katze, so viele Kratzer und Schnittwunden von den Pappen hatte ich überall.

Anfang Juni hatte ich noch eine Einladung zum Vorstellungsgespräch bei Video World bekommen, wo ich mich schon viel früher beworben hatte und schließlich auch genommen wurde.smile Im Juni habe ich erst beide Jobs gemacht, weil ich in der Videothek erst einmal eingearbeitet werden musste und deswegen noch nicht so viele Dienste hatte. Außerdem hatte ich immer noch gehofft, dass ich bei Plus in die Kasse eingearbeitet werden würde. Da beides aber doch sehr anstrengend war, hatte ich letztlich bei Plus gekündigt. Es tat mir zwar leid, weil ich die Leute dort echt mochte, aber die ganzen Paletten waren einfach zu schwer für mich. Außerdem sind die Arbeitszeiten in der Videothek viel beser. Ich muss zwar am Stück länger arbeiten, dafür aber nur ein paar mal im Monat um auf das gleiche Geld zu kommen. Bei Plus habe ich immer nur wenige Stunden gearbeitet, musste dafür aber fast jeden Tag hin, was schon etwas genervt hat. Des Weiteren hat der Job in der Videothek noch einen entscheidenden Vorteil: Ich bekomme ALLES umsonst! Das habe ich bisher auch ausgenutzt, so gut ich konnte. Deshalb werde ich hier mal schnell (könnte auch etwas länger dauern) die ganzen Filme aufzählen, die ich mir seitdem ausgeliehen habe und eine kurze Meinung dazu abgeben. (Ich übernehme allerdings keine Garantie für die Vollständigkeit dieser Liste – ihr wisst ja, ich bin sehr vergesslich).

Bank Job
Ganz nett, konnte mich aber irgendwie nicht sonderlich mitreißen, obwohl die Idee an sich eigentlich ganz gut ist.

Mad Money
Super! Eine tolle Komödie über drei Frauen, die auf etwas illegale Weise eine Menge Geld stehlen (eigentlich ist es kein richtiger Diebstahl). Auch die Darsteller (Diane Keaton, Queen Latifah und Katie Holmes) sind spitze.

War Inc.
Dazu fällt mir nicht besonders viel ein. Ich habe viel erwartet und eher nichts bekommen. Ich wusste zwar, dass es eine Satire ist, aber irgendwie war mir die Handlung dann doch zu hohl und konnte mich nicht überzeugen. Schade.

V wie Vendetta
Großartig! Dieser Film hat mich echt umgehauen. Ich wusste nichts über die Handlung und habe ihn mir nur wegen Natalie Portman ansehen wollen, aber eben die Handlung war es, die mich so begeisterte. Wie in Die Welle geht es in gewisser Weise um Faschismus, allerdings auf eine ganz andere Weise und nicht so sehr darum, wie er entsteht, sondern das man etwas dagegen tun muss. Sollte man sich unbedingt anschauen!

Marley & Ich
Witzige Komödie mit Herz, die aber am Ende ziemlich traurig ist. Kann man sich ruhig anschauen. Wenn man als Hundebesitzer aber schon einmal einen Hund verloren hat, sollte man vielleicht eher darauf verzichten.

Sternwanderer
Ein schöner Fantasy-Film, der mir im Grunde ganz gut gefallen hat. Kommt zwar nicht an Filme wie Der goldene Kompass heran, glänzt aber durch tolle Schauspieler wie Claire Danes und Robert DeNiro und hat ein echt süßes Ende. Außerdem gefällt mir die Idee irgendwie, dass eine magische Welt, in der Sterne leuchtende Menschen sind, nur durch eine Mauer in einem englischen Dorf von der Realität getrennt ist.

The Passengers
Habe ihn mir eigentlich nur wegen Anne Hathaway angeschaut und war leicht enttäuscht. Ich hatte etwas völlig anderes erwartet und war mit dem Ende nicht unbedingt glücklich. Es wurde zwar alles aufgelöst und die ganze Story war im Grunde ziemlich gut. Aber ich mag einfach keine Filme, bei denen sich am Ende herausstellt, dass alles nur ein Traum war, die Person die ganze Zeit über geisteskrank war oder eigentlich schon von Beginn an alle tot sind, wie es bei diesem Film aber der Fall ist (natürlich trifft nur eine der drei Varianten zu).

Bolt
Supersüßer Animationsfilm, der durchaus mit Filmen wie Findet Nemo oder Ratatouille mithalten kann. Wenn man diese Filme mochte, wir man auch Bolt lieben.

Der seltsame Fall des Benjamin Button
Der Mittelteil war ganz in Ordnung, der Rest ziemlich langatmig und konnte mich trotz der guten Darsteller – Brad Pitt und Cate Blanchett – nicht mitreißen.

Er steht einfach nicht auf dich
Bei diesem Film habe ich eine leicht geteilte Meinung. An sich fand ich den Film ziemlich gut und an vielen Stellen auch sehr witzig. Allerdings hat man für meinen Geschmack zu viele Charaktere beleuchtet. Zwei der Paare hätten für mich völlig ausgereicht: Gigi & Alex – Ginnifer Goodwin & Justin Long – die auch das Hauptpaar des Films sind und Beth & Neil – Jennifer Aniston & Ben Affleck. Die Story über Gigi und wie sie dann immer wieder abserviert wird um schließlich mit Alex zusammen zu kommen, der ihr vorher immer Ratschläge erteilt hat, wäre völlig ausreichend gewesen. Die Szenen der beiden für sich würden einen fantastischen Film abgeben. Wenn man auf romantische Komödien steht, hat man an diesem Film aber durchaus seine Freude.

Blind Wedding
Sehr flach und ziemlich enttäuschend. Auf Grund von Isla Fisher und dem eigentlich ziemlich gutem Plot hatte ich mehr erwartet. Er war an vielen Stellen zu übertrieben und daher schon nicht mehr wirklich witzig. Meiner Meinung nach hätte man den Plot so verwirklichen sollen, dass er auch dem Titel gerecht geworden wäre und die zwei Hauptcharaktere wirklich “blind” heiraten lassen sollen um sich dann erst an die Gurgel zu springen, kurz vor der Scheidung zu stehen und dann doch noch zueinander zu finden. Denn die Idee einer “Blind Wedding” klingt lustig und hätte sicher viel Potenzial. Die Charaktere jedoch erst am Ende heiraten zu lassen, nachdem sie sich ihrer Gefühle füreinander bewusst wurden, ist nichts besonderes mehr und wird auch dem Titel nicht gerecht…

Into the Wild
Fand ich irgendwie total langweilig und habe ich nicht mal zu Ende geschaut.

The Messengers
Ziemlich spannend und recht interessant, kann man sich ruhig anschauen.

Tagebuch eines Skandals
Fantastisch! Super Story, tolle Schauspieler – Cate Blanchett und Judi Dench – und wirklich mitreißend.

The Women
Ganz nett, obwohl das Ende für mich irgendwie zu früh kam. Ich hatte nicht das Gefühl, dass die Handlung wirklich abgeschlossen ist.

Eine für Vier (beide Teile)
Habe ich mir inzwischen schon zum zweiten Mal ausgeliehen, wusste aber nicht mehr, ob ich schon einmal etwas darüber geschrieben hatte. Ich mag beide Filme wirklich sehr und werde sie mir auch irgendwann kaufen. Zwei sehr schöne Filme über Liebe und Freundschaft.

Shortcut to Happiness
Eine etwas andere Version von Teuflisch, die aber leider nicht besonders gelungen ist.

Bride Wars
Fand ich schon im Kino super und befindet sich auch auf meiner Amazon-Wunschliste. Kate Hudson und Anne Hathaway spielen einfach wunderbar und den Kampf dieser zwei Bräute sollte man als Frau auf keinen Fall versäumen.

Last Minute Baby
Ganz nett, aber auch irgendwie flach. Ich kann mir irgendwie nicht vorstellen, dass eine Frau es wirklich glaubt, wenn ihr gesagt wird, sie hätte nur noch eine Eizelle übrig … Muss man sich nicht unbedingt anschauen.

Vicky Christina Barcelona
Ich bin mir noch nicht so sicher, was ich von dem Film halten soll. Die erste Irreführung ist schon die Tatsache, dass Penelope Cruz auf dem Cover erscheint und man annimmt, sie sei eine der Hauptrollen, obwohl sie eher eine Nebenrolle einnimmt. Der Film war nicht direkt schlecht, aber am Ende habe mich gefagt, was mir der Film jetzt sagen sollte. Welche Botschaft sollte er vermitteln? Ich habe keine gefunden. Naja, vielleicht war das ja beabsichtigt oder ich habe die Botschaft einfach nur nicht verstanden …

Elegy
Ähm, kein Kommentar!? Konnte mich nicht mitreißen, weswegen ich am Ende auch nicht mehr wirklich aufgepasst und kaum noch etwas mitbekommen habe.

Shopaholic
Super, wie auch schon im Kino. ^^ Witzig und charmant. Wenn man Komödien mit etwas Romantik mag, sollte man sich Shopaholic also nicht entgehen lassen.

Im Kino habe ich mir dann vor einer Weile – keine Ahnung wann genau – noch folgenden Film angesehen:

The Womanizer
Ganz gut. Ich liebe Jennifer Garner und auch Matthew McConaughey ist klasse. Mir gefällt die Story sehr und auch die Umsetzung hat mich überzeugt. Ziemlich gut.

Nächstes Thema: Studium
Ursprünglich hatte ich vor mich an drei Unis zu bewerben: an der Europa-Uni in Frankfurt/Oder und an der FU und HU in Berlin. Die Bewerbungen für die HU und die FU habe ich heute endlich abgeschickt. Da man sich an der Europa-Uni nicht bewerben, sondern nur einschreiben muss, ist mir der Platz schonmal sicher, falls ich in Berlin nicht genommen werde, was ich aber eigentlich nicht glaube. Ich habe dann vorhin noch mal nach anderen Unis geschaut und bin noch auf Jena und Göttingen gestoßen. In Jena ist Rechtswissenschaft, wie auch in Frankfurt/Oder, zulassungsfrei, weshalb ich mich gleich dort einschreiben könnte und für Göttingen habe ich die Bewerbung schon ausgefüllt. Muss sie dann nächste Woche nur noch abschicken. Die Frage ist nur, wie entscheide ich mich für eine?

Noch ein paar Kleinigkeiten
Habe ich schon erwähnt, dass es in meinem Zimmer 32,5°C heiß ist?wassat Ich halte es echt kaum aus, mir läuft der Schweiß schon wenn ich nur still sitze. Und meinem Hund tut das auch nicht gut. Der liegt hier und hechelt sich was zurecht, will aber auch nicht runter gehen, weil sie nicht alleine sein will … Ich finde es ja eigentlich schön, wenn es draußen warm ist. Aber in meinem Zimmer reichen 25° vollkommen aus.

Im September fliege ich übrigens nach Griechenland! *freu* Genauer gesagt nach Korfu, das wird bestimmt super. Das Hotel ist echt klasse, 4 Sterne, all inclusive und hat super viele Zusatzleistungen. Nächstes mal werde ich euch Genaures darüber berichten und vielleicht schon einmal Photos von dem wunderschönen Hotel posten.

Demnächst möchte ich zudem unbedingt mal den Buch- und Antikmarkt in Berlin besuchen und schauen, ob ich da nicht vielleicht was Tolles entdecke. Außerdem bin ich gerade dabei die letzten Feinheiten am neuen Layout zu vervollständigen. Ich muss allerdings noch ein paar Unterseiten überarbeiten, bevor es online gehen kann. Ich hoffe, es dauert nicht mehr allzu lange. Aber bei diesen hohen Temperaturen habe ich echt Konzentrationsschwierigkeiten.

Jun  30

30. Juni 2009


EDIT So, man kann ENDLICH wieder Kommentare schreiben. *freu* Habe auch gleich mal eine Anti-Spam-Funktion eingebaut, in der Hoffnung, dass jetzt keiner mehr so leicht meine Datenbank schrotten kann.

Die alten Beiträge findet ihr unter nobody knows –> Archiv. Die Kommentare zu den letzten drei Beiträgen sind aber leider komplett verloren gegangen. T.T

Sobald ich Zeit habe, poste ich dann auch endlich einen richtigen Eintrag.^^/EDIT

Das ist ein Testeintrag um zu prüfen, ob die Datenbanken jetzt wieder intakt sind. Wenn ja, werde ich nachher wahrscheinlich noch einen richtigen Beitrag posten.

Mai  20

20. Mai 2009


So, da bin ich wieder. ^^ Wie immer hatte ich mir vorgenommen schon viel eher zu bloggen, aber wie das bei mir halt so ist, habe ich entweder keine Lust oder dann doch keine Zeit.laughing Zunächst mal möchte ich euch bitten den Serverausfall von … gestern? Oder war’s vorgestern? – egal, jedenfalls möchte ich euch bitten den zu entschuldigen. Falls jemand – so wie B. – Angst hatte, ich hätte meine Seite geschlossen, dann keine Panik. So etwas würde ich nie ohne irgendeine Form der Ankündigung machen!

Und nun noch eine kleine Vorwarung: Dieser Eintrag wird vermutlich – oder wohl eher wahrscheinlich – seeeehr laaaaaaang. Es tut mir ja leid, aber momentan unternehme ich so viel (weshalb ich mir schon zu jedem Tag Notizen machen musstelaughing) und ich möchte es einfach aufschreiben. Sonst kann ich mich nächste Woche vielleicht schon nicht mehr daran erinnern.blubb Soviel dazu. Wen es nicht interessiert, der muss es ja auch nicht lesen.tongue

(Wenn ich jetzt nur meine unordentlichen Notizen lesen könnte …angry)

Freitag, 08. Mai
Keine Ahnung, was morgens an diesem Tag passiert ist oder wie lange ich geschlafen habe – wie schon gesagt: Vergesslichkeit, Senilität, whatever. Aber um 19.00 Uhr war ich mit B. verabredet. Wir wollten uns mal wieder bei der Weltzeituhr auf dem Alex treffen. Da ich schon etwas früher da war, nachdem ich fast meine Bahn verpasst hätte, war ich noch in diesem super tollen, neuen, gigantischen New Yorker, in dem ich zuvor noch nie war, und wollte etwas shoppen. Ich habe sogar mehrere Oberteile gefunden, die ich richtig toll fand und die mir an sich auch gepasst haben. Allerdings haben sie entweder nicht gesessen oder waren zu lang oder zu durchsichtig oder sahen einfach nicht gut aus.crying Typisch! Und auch diese schicke, türkisfarbene Tasche mit dem Schmetterling darauf habe ich nicht gekauft, weil ich mich etwas zurückhalten wollte.blablabla Naja, kurz nach 7 ging es dann gleich mit B. rüber ins Alexa, wo wir uns die eine Stunde bis zum Kino noch etwas die Zeit vertreiben wollte. Und, man höre bzw. lese und staune, keine von uns hat an diesem Tag ein Buch gekauft!!! Eigentlich liebe ich die Thalia Filiale im Alexa. Ich meine, sie geht über drei Etagen, hat eine relativ große Fremdsprachenabteilung und eine Zwischenetage zum Pause machen! Aber wie kann es denn sein, dass alle englischsprachigen Bücher von Meg Cabot bei den Jugendbüchern einsortiert sind?gehtsnoch Ja, sie schreibt überwiegend Jugendbücher, Betonung auf überwiegend, aber eben nicht ausschließlich. So etwas finde ich einfach furchtbar.

Danach mussten wir dann beide erst einmal was essen und entschieden uns für asiatisch. Zum Schluss waren wir noch kurz bei Media Markt, wo ich mir gleich mal die DVD von Wild Child kaufte. Ich finde den Film nach wie vor echt klasse.smile Dann haben wir uns unsere Sachen geschnappt und sind zum Kino gelaufen. Karten gekauft, auf das viel zu teure Popcorn verzichtet, rein in den Saal und die Trailer verfolgt. Bei dem zu Harry Potter und der Halbblutprinz hatte ich richtig Gänsehaut.Hrrr X-Men Origins: Wolverine, der Film, den wir uns angeschaut haben, war auch echt klasse. Ich finde die gesamte X-Men Trilogie toll und es war echt interessant mal etwas mehr über Logan und insbesondere seine Vergangenheit zu erfahren, zumal ich keinen der Comics kenne. Ich hatte immer gedacht, dass Logan gar kein Mutant war, sondern zu einem gemacht wurde, dabei wurde er eigentlich nur “verbessert”.

Das einzig anstrengende an dem Tag war die Rückfahrt.hoe Gegenüber von meinem Sitz saßen den ganzen Weg über zwei Typen, die es fertig gebracht haben, die ganze Zeit über Wolverine, Star Wars, Star Trek und alles was noch so dazu gehört zu reden. Wie realistisch der Film war, dass Tiere nicht so rennen wie Victor, was das schnellste Tier ist (der Leopard, nein der Falke, ja, aber nur im Sturzflug…), welche “Serie” den längeren Zeitraum umfasst, und und und. Und beide waren dabei noch totale Besserwisser.angry Ich war echt erleichtert als die Bahntüren aufgingen und ich mich auf den Weg zu meinem kleinen Auto machen konnte, das mich dann nach Hause brachte.

Samstag, 09. Mai
Da ich den Samstag davor nicht zu meinen Großeltern wollte/konnte, da ich am Montag meine Geschichtsprüfung hatte und lernen musste, war das Grillen auf diesen Samstag verschoben worden. Ursprünglich wollten wir erst zum Abend hinfahren, aber wegen der Schokotorte, die meine Oma angeblich gekauft hatte, ließ ich mich dazu bewegen schon zum Nachmittag hinzufahren. Da ich es aber so bereut hatte, mir am Freitag nicht die Tasche gekauft zu haben, mussten wir unterwegs noch beim A10 Center anhalten, wo ich in den New Yorker stürmte und mir die Tasche kaufte, deren stolze Besitzerin ich nun bin.laughing Ich glaube fast, dass ich seit dem Kauf bis heute keine andere mehr benutzt habe. Das Grillen war dann eher unspektakulär und danach haben wir uns wieder auf den Heimweg gemacht. Ach, meine Oma hat mir noch einen wunderschönen weißgoldenen Diamantring geschenkt.smile Schon zum Abitur.

Gegen 22 Uhr bin ich dann noch mal zur Videothek gefahren und habe mir Love Vegas und Nie wieder Sex mit der Ex ausgeliehen. Da ich leider nicht bedacht hatte, dass ich wegen meiner Tanzstunde am nächsten Tag ziemlich früh aufstehen muss, habe ich aber erst einmal nur Love Vegas geschaut, der sich nun auf meiner Amazon-Wunschliste befindet. Was sagt das über den Film aus?wassat Er ist spitze! Ich bin normalerweise kein Fan von Ashton Kutcher und auch Cameron Diaz ist nicht unbedingt meine Lieblingsschauspielerin, aber der Film war einfach super und hat mich mehr als einmal echt zum Lachen gebracht.wink

Sonntag, 10. Mai
Früh aufgestanden und dann ab zur Tanzschule, weil ich ja um 14.00 Uhr meine wöchentliche Tanzstunde hatte. Bin hingefahren nur um dann festzustellen, dass die Tanzstunde ja um eine halbe Stunde nach hinten verlegt wurde.angry Da ich aber für die 20 Minuten auch nicht wieder nach Hause fahren wollte, bin ich mit meinem leeren Tank dann schnell zu Aral, habe für einen viel zu hohen Benzinpreis getankt und mir noch einen Milchshake Schoko bei McDonalds geholt. Damit ging es dann zurück zur Tanzschule, wo wir so wenig Paare waren, dass es einem fast wie Einzelunterricht vorkam.smile

Meine Verabredung mit M. musste ich wegen meines kleinen Zeitfehlers auch eine halbe Stunde nach hinten verschieben. Um 16.30 Uhr fing dann aber der DVD-Nachmittag/Abend bei M. an und ich war von Anfang an begeistert – von seiner Couch.laughing Die ist echt so was von bequem, das kann man sich gar nicht vorstellen, daeauf könnte ich den ganzen Tag liegen.tztztz Wir haben uns dann X-Men, 30 über Nacht undNie wieder Sex mit der Ex angeschaut. Letzterer war echt bescheiden, aber wirklich. Ich war einfach nur froh als der Film vorbei war.angry Nebenbei haben wir dann Poker gespielt und ich habe ihn so richtig nass gemacht.smile Einfach zu geil! Bei der Dr. House Folge, die wir uns im Anschluss noch angeschaut haben, haben wir noch etwas Mau Mau gespielt, damit er auch einmal gewinnen kann. XD Keine Ahnung warum, aber bei diesem Spiel verliere ich irgendwie immer.laughing Gegen halb 12 bin ich dann nach Hause gelaufen, habe schnell die DVDs zurück gebracht und bin ins Bett gegangen, weil ich am nächsten Tag relativ früh aufstehen musste.

Montag, 11. Mai
Wie gesagt, früh aufgestanden und dann um 9.00 Uhr zur Schule gefahren wegen des Konsultationstermins für Chemie. War aber im Grunde reine Zeitverschwendung, da ich keine zwei Wochen vor Prüfungsbeginn anfange zu lernen, wenn ich noch nicht mal den Termin kenne, der ja auch erst in fünf Wochen hätte sein können. Jetzt, da ich angefangen habe, hätte ich ein paar Fragen, naja … Nachmittags bin ich dann noch einmal zur Schule hin um den Termin für meine mündliche Prüfung zu erfahren -> 25. Mai. Abends bekam ich dann noch eine SMS von M., in der stand, dass er sich mit einer Freundin unterhalten hat und tatsächlich das Gerücht umgeht wir wären ein Paar.blablabla Man, irgendwie sind die alle mit ihrem eigenen Leben nicht genug ausgelastet. Nur weil man mal zusammen was essen geht oder sich einen Film ansieht, muss man natürlich gleich zusammen sein. Logisch!

Dienstag, 12. Mai
Zu meinem Leidwesen musste ich schon wieder früh aufstehen, weil ich morgens um 9.00 Uhr einen Friseurtermin hatte. Eine unmögliche Zeit, ich weiß, aber das war der erste Termin, den ich bekommen konnte – und das war es mir wert!laughing Nachdem ich dann ganz überraschend wieder etwas blonder war, bin ich kurz nach Hause gefahren, habe DVDs eingepackt und mich auf den Weg zu M. gemacht. Dieses Mal war ich auch besser auf die Temperaturen dort vorbereitet -> dicker Pulli und Kuschelwuschelsocken.laughing Wir waren dann kurz bei Rewe ein paar Sachen besorgen (Chips, Apfelringe, Getränke, etc) und haben dann unseren Harry Potter-Tag gestartet. Es hat etwa 12 Stunden gedauert bis wir alle fünf Teile durch hatten. Keine Ahnung warum, aber vom letzten Teil habe ich irgendwie nix mitbekommen, obwohl ich überzeugt davon bin, nicht geschlafen zu haben. Vermutlich lag es am Kartenspiel. Nach meiner Niederlage bei Monopoly – zu meiner Verteidigung: ein sehr komisches Minisummen Monopoly – und meinem vernichtenden Sieg beim Pokersmile haben wir dann noch Uno gespielt, was ich schon seit mehreren Jahren nicht mehr gespielt hatte. Gegen halb zwei hatten wir dann alle Filme durch und haben uns noch ein bisschen unterhalten. Zumindest dachten wir das. Aber als wir das nächste Mal auf die Uhr sahren, war es plötzlich schon halb vier.laughing Anscheinend haben wir beide das Talent uns dumm und dämlich zu quatschen, ohne es überhaupt mitzubekommen. Wie damals bei McDonald’s, als wir beide unseren Eltern gesagt hatten, wir wären nur eine halbe Stunde weg und dann erst nach über 2 Stunden wieder kamen.

Mittwoch, 13. Mai
Auf Grund der Tatsache, dass ich erst nach vier im Bett war, habe ich auch dementsprechend lange geschlafen. Und das war’s dann auch schon. Ich habe mal wieder keine Ahnung, was ich den ganzen Tag lang gemacht habe. Alles, was ich weiß, ist, dass ich abends Grey’s Anatomy & co geschaut habe und M. danach vorbei kam. Zuerst haben wir uns Mamma Mia angesehen, weil er den tatsächlich noch nicht kannte und danach Wie werde ich ihn los in 10 Tagen, bei dem man ja so richtig schön ablachen kann.tongue

Donnerstag, 14. Mai
An diesem Tag bin ich nachmittags mit meiner Mutter zum Optiker, weil ich eine stärkere Brille brauchte bzw. eine neue, damit ich die andere einschicken kann. Einen oder mehrere Tage auf die Brille zu verzichten kommt nämlich leider nicht in Frage… Da mir bei Apollo absolut nichts gefallen hat, vor allem nicht das Gestell mit einer Spinne am Bügel, sind wir dann doch zu meinem regulären Optiker gegangen. Der ist zwar teurer, dafür habe ich dort aber auch etwas gefunden, das mir gefallen hat.smile Ich konnte mich allerdings nicht so recht zwischen dem Gestell von Mexx und dem von Calvin Klein entscheiden und habe erst einmal beide zurücklegen lassen, damit ich noch mal jemand anderen zum Aussuchen mitbringen kann.tongueAbends bin ich dann zu M. auf Arbeit gefahren. Zusammen haben wir uns einen Döner gekauft und sind zu mir gefahren. Nachdem ich ihn dazu genötigt hatte die letzte Viertelstunde von Germany’s Next Topmodel mit mir beim Essen zu schauen, haben wir noch etwas PlayStation gespielt. Erst ein paar Runden Buzz und dann noch SingStar.smile Das einzige, was mich ziemlich gewurmt hat, ist, dass er mich bei einem Lied tatsächlich geschlagen hat. XDangry Scheiß Bruttosozialprodukt. Aber gut, die Revanche hat er mir vorhin schon versprochen.

Freitag, 15. Mai
Nach dem Aufstehen habe ich zuerst M. per Handy geweckt und bin dann um 13.00 Uhr zur Schule gefahren um die Abiballkarten abzuholen, was ziemlich viel Zeit in Anspruch genommen hat, weil man mich ewig warten ließ.angry Hinterher bin ich dann mit F. im Schlepptau noch mal zum Optiker, damit sie mir beim Aussuchen helfen konnte. Glücklicherweise fand sie die Brille am schönsten, zu der auch ich tendierte.tongue Und die wurde dann auch bestellt. Zu Hause habe ich dann mit meinem Vater erst Wild Child und dann eine Serie namens Rodrigo oder so geschaut, die auf dem komischen Sender läuft, für den er auf Arbeit zuständig ist. Um halb 11 hat M. mich dann zum Kino abgeholt und wir haben uns Illuminati angeschaut. Was ich von dem Film halten soll, weiß ich aber immer noch nicht so recht. Er war auf keinen Fall schlecht, kam aber für mich nicht an The DaVinci Code heran. Vielleicht lag es einfach daran, dass ich wieder einen Film erwartet hatte, der so gegen die Kirche gerichtet ist wie sein Vorgänger, was ja einer der Hauptgründe ist, weswegen der mir so gut gefällt.laughing Allerdings war dem leider nicht so. Illuminati übermittelt eher die Botschaft, dass man nachsichtig sein soll, weil die Religion/Kirche Fehler hat, genauso wie auch der Mensch Fehler hat.blablabla Und das Böse war eben nicht die Kirche an sich, sondern nur der eine Typ, der diese ganze Intrige angezettelt hat. Ich will hier jetzt nicht zu viel verraten, falls jemand das hier liest, den Film aber noch nicht gesehen hat oder das noch tun will. ^^ Sehenswert war er aber immerhin trotzdem.

Samstag, 16. Mai
Am Samstag hatte ich um 15.00 Uhr ein Vorstellungsgespräch bei Plus. Ich hatte dort schon vor einer Weile eine Bewerbung abgegeben und als ich am Freitag aus der Schule wieder kam, habe ich auf meinem Telefon gesehen, dass mich jemand angerufen hat. Glücklichweise habe ich zurück gerufen, obwohl ich die Nummer nicht kannte und das normalerweise nicht mache, und dann festgestellt, dass es Plus war. Das schärfste ist, dass die meine Bewerbung schon fast aussortiert hatten, weil ich nicht rangegangen bin. Klasse, oder? Wer einmal nicht rangeht, hat offenbar Pech gehabt, dabei kann man ja nun echt nicht erwarten, dass man 24 h am Tag zu Hause ist. Naja, im Endeffekt habe ich ja trotzdem einen Termin bekommen – und den Job auch.smile Nächste Woche Dienstag fange ich an. Ich arbeite dann 14 Stunden die Woche und bekomme 5,50 Euro die Stunde. Ist zwar nicht die Welt, aber ich bin dann 300 Euro reicher jeden Monat – besser als nichts! Von 16-18 Uhr habe ich wieder Gossip Girl und 90210 geschaut, dann etwas geschlafen, Film geschaut und bin dann gegen halb 11 nochmal zu M. Da haben wir dann was gegessen und nebenbei zugesehen wie Deutschland mal wieder beim GrandPrix versagt. Außerdem habe ich noch Fluffy Bugsy Bunnylein kennengelernt, das absolut niedlichste Kaninchen auf der ganzen Welt! Ich wollte es am liebsten gar nicht mehr hergeben.laughing

Naja, M. musste dann seinen Bruder von irgendeiner Feier abholen und ich habe mich wieder auf den unglaublichen langen (Ironie!) Heimweg begeben.

Sonntag, 17. Mai
Neben der Tanzstunde, zu der ich dieses Mal keine halbe Stunde zu früh erschienen war, habe ich an dem Tag irgendwie nix weiter gemacht außer meine Chemie-Hefter zum Lernen herauszusuchen, an mehr kann ich mich auch nicht erinnern.

Montag, 18. Mai
Da ich wegen Chemie nun doch noch ein paar Fragen hatte, bin ich zur Schule gefahren, in der Hoffnung mit Frau M. reden zu können. War dann natürlich nicht möglich, da sie in der Prüfung gesessen hat. Stattdessen habe ich dann noch ein bisschen als moralische Unterstützung gewartet bis M. zu seiner Geographie-Prüfung rein musste. Danach habe ich mich noch einmal zum Optiker begeben, weil ich am Freitag meine Sonnenbrillen vergessen hatte, aber mal wissen wollte, ob man mir da vielleicht auch Gläser mit meiner Stärke reinmachen kann. Natürlich nicht. Zu Hause angekommen kam dann plötzlich der Anruf, dass meine neue Brille schon angekommen ist – super, bin ja nur vor fünf Minuten da gewesen.laughing Da ich sie aber unbedingt gleich haben wollte, bin ich Geld holen gefahren, habe die Brille gekauft und danach mit M. seine letzte Prüfung gefeiert! Später ging es schnell nach Hause, Zähne putzen und ab zum Zahnarzt. Dort wurde dann poliert, geschliffen, gebohrt, gefüllt, etc und vor allem viel geredet.laughing Anschließend ging ich rüber in den KaufPark Eiche, wo ich mir bei New Yorker eine karierte Sweatjacke und ein rotes Top kaufte. Den Faltenrock bei Pimkie wollte ich auch erst kaufen, aber irgendwie war ich mir dann doch unsicher und hab’s gelassen, weil ich nicht so recht wusste, was ich dazu anziehen sollte. Bei Thalia konnte ich dafür nicht stark bleiben und habe mir wieder ein Buch gekauft. Aber immerhin nur eins, obwohl ich ein zweites schon in der Hand hatte. Fang schon mal ohne mich an! von Carly Phillips hörte sich einfach toll an und befindet sich nun in meinem Besitz. Habe dann noch einen leckeren Hot Dog gegessen und auf dem Heimweg angehalten um einen Schokoshake zu kaufen.
Ich bin dann erst nach Hause, dann tanken und dann noch einmal zu Edeka gefahren. Ich wollte M. noch etwas Süßes wegen der bestandenen letzten Prüfung besorgen. Habt ihr eine Ahnung, wie schwer es ist, etwas zu finden, indem keine Spuren von Nüssen enthalten sind?wassat Abends habe ich dann erst mal noch gelernt, weil ich mir ja vorgenommen hatte, von Montag an jeden Tag zwei bis drei Stunden für meine Chemieprüfung zu lernen. Ich frage mich aber langsam wirklich, was mich geritten hat, Chemie zu wählen. Das ist echt verdammt viel Stoff. Hätte ich doch lieber Deutsch genommen, das kann man sich mehr oder weniger aus den Fingern saugen. Ach ja, um kurz nach 12 bin ich dann noch mal zu M. gefahren, weil er schon so früh von seinen anderen Freunden zurück war. Da haben wir dann bis um 4 Uhr morgens noch DVD geguckt. Ich muss allerdings zugeben, dass ich vom zweiten Film so gut wie gar nichts mehr mitbekommen habe, weil ich nämlich eingeschlafen bin.laughing War aber trotzdem cool. Die ersten zwei Stunden war ich ja noch wach und wir haben gequatscht und rumgealbert. Zu Hause bin ich dann jedoch gleich ins Bett gefallen und habe geschlafen wie ein Stein.

Dienstag, 19. Mai
Nachdem ich ziemlich unsanft von dem Krach hier im Haus geweckt wurde, bin ich um 13 Uhr wieder hin zu M. um mich von Hildilein zu verabschieden. Eigentlich ist ihr Name Wilde Hilde und sie ist eine Schildkröte. XD Aber ich finde sie toll! Sie hat immer so tolle Verenkungen gemacht, wenn ich bei M. DVD geschaut habe und hat mich meistens mehr interessiert als der Film.tongue Aber sie kommt jetzt woanders hin, wo sie dann in einem großen Teich umherschwimmen kann und viel mehr Platz hat. Trotzdem wird sie mir fehlen. Dafür durfte ich mich aber wieder mit dem Kaninchen beschäftigen, das ich mindestens genauso lieb habe. Aber der Bruder von M. kümmert sich viel zu wenig um es, sodass es richtig Angst hat, wenn es mal aus dem Käfig raus darf.crying Um 15.45 Uhr habe ich mich dann auf den Weg in die Plus-Filiale gemacht, in der ich in Zukunft arbeiten werde, um mich dem Filialleiter vorzustellen und meine Lohnsteuerkarte abzugeben. Der wusste zwar noch nichts von mir, war aber total freundlich. Freitag soll ich noch einmal wegen des Dienstplans vorbei kommen, damit ich weiß, wann ich nächste Woche arbeiten muss. Ich freue mich schon richtig darauf.smile Joa, das war’s dann auch so ziemlich. Zu Hause habe ich dann wieder für Chemie gelernt und später Germany’s Next Topmodel geschaut. Aber irgendwie war es doch klar, dass Marie und Mandy neben Sarah ins Finale kommen. So, und jetzt, nachdem ich fast zwei Stunden gebraucht habe um diesen überdimensionalen (OMG, über 3500 Wörter, das ist echt nicht mehr normal) Eintrag zu schreiben, ist es bereits Mittwoch und ich will demnächst auch schlafen gehen, denn morgen liegt der dritte Tag meiner 7-tägigen Endlernphase vor mir. Juchu!angry

Archive

Online seit

Hinweis: In nahezu allen Beiträgen sind die ggf. abgebildeten Buchcover o.Ä. mit einem sog. Affiliate-Link (externer Link zu Amazon) hinterlegt und gelten daher als Werbung.