Aug  23

[Ich lese ...] Lucian


»Ich konnte nicht weiter. Ich schaltete das Gerät aus und stand auf, um das Fenster zu schließen. Dann sah ich das Taxi. Es hielt direkt vor der Praxis. Heraus stieg mühsam eine Frau auf Krücken.«

So, endlich lese ich wieder ein Buch von Isabel Abedi. Nachdem mir Isola so unglaublich gut gefallen hat, freue ich mich nun ein weiteres Buch der Autorin lesen zu können. Ich bin gerade auf Seite 217 und bisher gefällt es mir sehr gut, es ist auch sehr spannend. Ich frage mich wirklich, was es mit Lucian so auf sich hat. Heute werde ich auf jeden Fall noch um die 100 Seiten lesen, sodass ich dann spätestens Mittwoch damit fertig bin. ;)
Aug  22

[Rezension] Das Tal – Das Spiel


Titel: Das Tal – Das Spiel
Autorin: Krystyna Kuhn
Originaltitel: Das Tal – Das Spiel
Erstveröffentlichung: 2010
Übersetzer: Originalsprache

Wissenswertes

Das Tal – Das Spiel ist der erste Band einer neuen Mystery-Thriller-Serie für Jugendliche der deutschen Autorin Krystyna Kuhn, die bereits mehrere andere Jugendbücher veröffentlichte.

Bei Das Tal handelt es sich um eine mehrbändige Serie, die wohl aus verschiedenen Seasons bestehen wird. Der zweite Band Die Katastrophe ist bereits erschienen. Band 3 Der Sturm erscheint im November, Band 4 Die Prophezeiung im Februar 2011.

Sie spielt an einem mitten in den kanadischen Bergen verborgenen College, an dem merkwürdige Dinge vor sich gehen. Das Internat ist nicht auf Google Earth zu finden und in den 70er Jahren verschwand eine Gruppe von Studenten spurlos in den Bergen. Nichts ist dort so, wie es scheint.

(mehr…)

Aug  21

[Ich lese ...] Das Tal – Das Spiel


»Der Blick, den er ihr entgegenschleuderte, bevor er sich umwandte und losrannte, traf Julia bis ins Mark. Blind vor Verzweiflung drehte sie sich um und wäre fast mit Debbie zusammengeprallt, die direkt hinter ihr stand. Aus ihren Augen blitzte ultimative Neugierde.«

Mein viertes Buch in den Ferien – den Beitrag zu Arthur und die vergessenen Bücher habe ich leider vergessen. Immer noch zu wenig, aber ich hole langsam auf. Bisher finde ich das Buch sehr spannend und in meinem Kopf kreisen Unmengen an Fragen, die mich beschäftigen. Immerzu gibt es da diese Andeutungen über die Vergangenheit, aber bisher wurde nichts aufgelöst. Hoffentlich bin ich am Ende des Buches etwas schlauer.
Aug  19

[Rezension] Arthur und die vergessenen Bücher


Titel: Arthur und die vergessenen Bücher
Autor: Gerd Ruebenstrunk
Originaltitel: Arthur und die vergessenen Bücher
Erstveröffentlichung: 2009
Übersetzer: Originalsprache

Wissenswertes

Arthur und die vergessenen Bücher ist der erste Band einer neuen Jugendbuch-Serie des deutschen Autors Gerd Ruebenstrunk.

Der Protagonist Arthur begibt sich zusammen mit Larissa auf die Suche nach einem der geheimnisvollen und mächtigen vergessenen Bücher um zu verhindern, dass es in die falschen Hände gerät. Sie sind jedoch nicht als einziges hinter dem Buch her und müssen daher auf ihrem Abenteuer einige Gefahren überwinden.

Der zweite Band, Arthur und der Botschafter der Schatten ist bereits erschienen, der dritte Teil erscheint voraussichtlich im Januar 2011.

(mehr…)

Aug  18

[Aktion] Die Leserrezension 2010


Eigentlich wollte ich euch schon vor zwei Tagen davon berichten, aber ich komme leider erst jetzt dazu euch diese tolle Aktion vorzustellen: Die Leserrezension 2010.

Wie schon im letzten Jahr sucht LovelyBooks die besten Rezensionen. Bis zum 24. August habt ihr noch die Möglichkeit eure Rezensionen in drei verschiedenen Kategorien (Allgemein, Kinder- & Jugendbuch und Hörbuch) einzureichen. Die besprochenen Bücher dürfen jedoch nicht vor dem 01. September 2009 erschienen sein. Wenn ihr mitmachen wollt, schickt eure Rezension bis zum Einsendeschluss an die folgende Email-Adresse: leserrezension@lovelybooks.de

Zwei verschiedene Jurys, eine Jury aus Bloggern und eine aus Autoren, darunter Kerstin Gier und Kai Meyer, wählen dann die beste Rezension aus jeder Kategorie aus. Tolle Preise gibt es natürlich auch zu gewinnen. tongue Alle weiteren Infos sowie die Teilnahmebedingungen findet ihr hier.

Aug  13

[Rezension] Das Haus der kalten Herzen


Titel: Das Haus der kalten Herzen
Autorin: Sarah Singleton
Originaltitel: Century
Erstveröffentlichung: 2005
Übersetzerin: Catrin Frischer

Wissenswertes

Das Haus der kalten Herzen ist das Jugendbuch-Debüt der britischen Journalistin und Autorin Sarah Singleton und wurde mit dem Booktrust Teenage Prize ausgezeichnet.

Nachdem sie ihr Studium der Literaturwissenschaften beendet hatte, reiste sie durch Europa, Indien und Nepal, wo sie die verschiedensten Berufe ausgeübt hat, ehe sie Journalistin wurde.

Der Roman handelt von dem geheimnisvollen Haus Century und seinen Bewohnern, für die seit einem Jahrhundert eine Nacht der anderen gleicht.

(mehr…)

Aug  12

[SuB-Zuwachs] Fünf


Als Büchersüchtige bleibt es natürlich nicht aus, dass mein SuB wächst und wächst und wächst. Darum präsentiere ich euch nun wieder ein paar Neuzugänge in meinem Regal. tongue

Zweiunddieselbe

Körperlich unversehrt, aber ohne Erinnerung erwacht Jenna aus dem Koma. Verzweifelt versucht sie herauszufinden, wer sie einmal war. Denn der Mensch, als den ihre Eltern sie beschreiben, bleibt ihr fremd. Die Spannung verdichtet sich bis ins Unerträgliche, ja fast Klaustrophobische. Denn die Wahrheit, der Jenna Stück für Stück auf die Spur kommt, ist ungeheuerlich: Jenna hatte einen furchtbaren Unfall. Ihre Eltern haben alles medizinisch Mögliche getan, um sie am Leben zu erhalten. Doch was von ihr übrig war, waren nicht mehr als zehn Prozent ihres Gehirns. Wie viel Persönlichkeit steckt in diesen zehn Prozent? Wie viel davon ist Jenna?

Nox – Das Erbe der Nacht

Tara MacLear ist auf der Flucht.

Schon ihr ganzes Leben lang. Der Rat der Nox glaubt, dass sie den Schlüssel zum Ende der Welt in sich trägt. Aber als ihre Eltern entführt werden, hat Tara keine Lust mehr wegzulaufen.

Jetzt geht sie selbst zum Angriff über – und sie ist nicht allein!

Chroniken der Weltensucher – Die Stadt der Regenfresser

Eine Stadt in der Vertikalen, 3000 Meter über dem Meeresspiegel. Ein vergessenes Volk, bedroht durch eine unheimliche, archaische Macht. Und eine kleine Truppe von Abenteurern aus der alten Welt, zu allem entschlossen.

Dies ist die Geschichte des Carl Friedrich Donhauser, der sich selbst Humboldt nannte. Zusammen mit seinen Gefährten bereiste er die letzten noch nicht erforschten Orte der Erde. Er entdeckte vergessene Völker, schloss Freundschaften mit den fremdartigsten Geschöpfen, hob unvorstellbare Schätze und erlebte die haarsträubendsten Abenteuer. Viele seiner Entdeckungen und Erfindungen gehören noch heute zu unserem täglichen Leben. Warum er aber selbst in Vergessenheit geriet, das wird wohl immer ein Geheimnis bleiben.

Damian – Die Stadt der gefallenen Engel

Lara will ein paar aufregende Tage in Berlin verbringen.
Doch hinter der Fassade der Großstadt verbirgt sich eine Welt, in der dunkle Kreaturen einen verbitterten Kampf austragen. Als Lara Damian kennenlernt, weiß sie nicht, dass sich durch ihn eine alte Prophezeiung erfüllen soll.
Ein düsteres Familiengeheimnis legt sich wie ein Schatten über die beiden und bedroht ihre Liebe und ihr Leben.

Engel der Nacht

Als Nora ihm zum ersten Mal begegnet, weiß sie gleich, dass seine tiefschwarzen Augen mehr verbergen als offenbaren: Patch wirkt geheimnisvoll, fast unheimlich auf sie, und Nora ist zutiefst fasziniert von seiner rätselhaften Ausstrahlung. Doch zugleich macht Patch ihr auch Angst. Denn immer öfter hat sie das Gefühl, verfolgt zu werden, und sie wird den Verdacht nicht los, dass Patch etwas damit zu tun haben könnte. Irgendetwas scheint mit ihm nicht zu stimmen. Wo kommt er her, warum fühlt sie sich so sehr zu ihm hingezogen – und diese Narbe auf seinem Rücken, was hat sie zu bedeuten? Immer tiefer wird Nora verstrickt in Ereignisse, in denen Himmel und Hölle ganz nah beieinander liegen …

Außerdem befinden sich inzwischen Black*Out und Engelsnacht in meinem Besitz. Über diese beiden Bücher hatte ich jedoch schon einmal berichtet.

Aug  10

[Tick Tack] Sechsundzwanzig


Irgendwie habe ich gar nicht mitbekommen, dass schon wieder zwei Wochen um sind.

Bücherwurm

Nach Die Geheime Sammlung habe ich mit Das Haus der kalten Herzen angefangen, das ich immer noch lese. Keine Ahnung, warum ich zurzeit so langsam bin, am Buch liegt es nicht. Ich hoffe allerdings, dass ich es heute oder morgen noch beende und mich dem nächsten Buch widmen kann.

Gestern war ich zudem bei Thalia und kann von einem lustigen Erlebnis berichten. Beim Stöbern in der Filiale habe ich zufällig ein Kundengespräch mitbekommen:

Kunde: Können sie mir irgendein Fantasy-Jugendbuch empfehlen?
Mitarbeiter: Natürlich. Soll es ein Einzelband sein oder kann es auch eine Serie sein?
Kunde: Nein, nein, keine Serie! Kann ruhig eine Trilogie sein oder noch mehr Bände haben, aber keine Serie!

Eine Trilogie (oder sogar noch mehr Bände) ist also keine Serie, verstehe …

Filmfanatiker

Gestern war ich mit A. im Kino, wo wir uns Kiss & Kill angesehen haben, die neue Action-Komödie mit Katherine Heigl und Ashton Kutcher. Mir hat der Film, trotz der eher schlechten Kritiken, ziemlich gut gefallen. Er war amüsant und die Schauspieler waren auch toll. Mir hat sogar Ashton Kutcher gefallen, obwohl ich sonst kein Fan von ihm bin. Wer solche Filme mag, sollte sich diesen also nicht entgehen lassen.

Außerdem kamen ein paar interessante Film im TV und ich habe mir auch wieder ein paar gute Filme ausgeliehen, hier ein kurzer Überblick:

Mein Freund der Wasserdrache
Süßer Familienfilm über das Monster von Loch Ness. Wirklich schön, aber auch traurig.

Free Willy 4
Ich war in meinem ganzen Leben noch nie so enttäuscht von einem Film, wie von diesem, dabei hatte ich mich so darauf gefreut. Der Plot war eigentlich ganz nett und auch die Hauptdarstellerin war süß. Aber in dem ganzen Film gab es nicht einen echten Wal zu sehen, nicht einen! Dann können sie sich so einen Film echt schenken. Ich kann ja nachvollziehen, dass Szenen mit einem echten Wal für ein kleines Mädchen zu gefährlich sind. Aber nicht einmal die Unterwasseraufnahmen in denen NUR Wale in freier Natur zu sehen waren, waren echt. Nein, selbst die waren animiert – und zwar schlecht. Da hätte man doch nun wirklich irgendwelche Dokumentarfilmaufnahmen nehmen können, davon gibt es genug. Wer also einen schönen Film mit einem echten Wal sehen möchte, sollte auf die drei originalen Free Willy Filme zurückgreifen!

BandSlam
Wirklich schöner Film, der meine Erwartungen sogar übertroffen hat. Die Musik ist wirklich toll und auch die Schauspieler spielen gut. Für Fans von Musik-Filmen à la Raise Your Voice ein Muss!

Ex-Terminators
Nette Komödie über Frauen, die üble Männer beseitigen. Am besten ohne den Freund genießen. laughing

The Punisher
Spannende und actionreiche Comic-Verfilmung mit sehr guten Darstellern.

Bruchreif
Ganz lustiger Film über drei Männer und ihre Liebe zur Kunst. Gute Darsteller, aber streckenweise etwas zu absurd.

Greta
Den habe ich mir nur wegen der Hauptdarstellerin Hilary Duff angesehen, die mir sonst immer sehr gut gefällt. Dieser Film kommt allerdings nicht an ihre anderen heran und ist in meinen Augen nicht besonders gelungen. Muss man sich also nicht ansehen. Wer etwas mit Hilary Duff sehen möcht, sollte sich lieber Cinderella Story, Der perfekte Mann oder The Lizzie McGuire Movie anschauen.

Studium bzw. Semesterferien

In den Semesterferien habe ich bisher nur gefaulenzt. So langsam muss ich aber mal mit meiner Hausarbeit anfangen!

P.S. Die Prüfungsergebnisse liegen immer noch nicht vor. -.-

Aug  09

[Intern] News Feed


Ich habe fantastische Nachrichten! Zumindest hoffe ich, dass ihr sie genau gut findet wie ich. Mehrere von euch haben mich schon des Öfteren gefragt, ob ich einen RSS-Feed habe, was ich bisher leider immer verneinen musste. Ich hatte mich zwar schon mehrfach damit beschäftigt, aber nie ein gutes Tutorial gefunden, sodass ich es einfach nie hinbekommen habe – bis heute! Ja, nun gibt es endlich einen News-Feed für euch zum Abonnieren. smile Ich habe den ganzen Abend daran gesessen und schließlich hat es geklappt. Zuerst hatte ich ein Programm benutzt um eine Datei zu erstellen, die ich dann manuell immer erweitern wollte. Das hat allerdings nicht so richtig funktioniert, mal abgesehen davon, dass es echt umständlich gewesen wäre. Danach habe ich jedoch entdeckt, dass mein CMS das doch anbietet und versucht damit eine entsprechende Datei zu erstellen. Die hat dann erst nicht auf allen Browsern funktioniert und manchmal keine Beiträge angezeigt. Glücklicherweise fand ich in einem Forum Hilfe, sodass es jetzt einwandfrei laufen sollte. Bitte sagt mir Bescheid, falls es bei euch nicht so ist. Ansonsten wünsche ich euch viel Spaß beim Abonnieren und einen guten Start in die neue Woche.

P.S. Ich wusste gar nicht, wie praktisch so ein Feed eigentlich ist. Das hat sich jetzt aber geändert und ich habe eure ganzen Blogs auch gleich mal abonniert. ;)

Aug  08

[Cover Revelation] Die Tribute von Panem – Flammender Zorn


Viele von euch werden es mehr oder weniger vollständig sicher schon gesehen haben, aber vielleicht noch nicht komplett. So wird es aussehen, das Cover von Die Tribute von Panem – Flammender Zorn, das voraussichtlich im März 2011 erscheint.

Mir gefällt es ausgesprochen gut! Wieder sieht man nur ein Gesicht und die fesselnden Augen umgeben von Blättern. Letztere sind dieses Mal gelb-orange und stehen in Flammen. Das passt natürlich perfekt zu Katniss, denn sie ist schließlich das Mädchen, das in Flammen steht. Diese Idee wurde meiner Meinung nach wunderbar umgesetzt und die Zugehörigkeit zu den beiden vorherigen Bänden wird auch deutlich, was ich immer als sehr positiv empfinde. Wie gesagt, ich finde das Cover total schön und freue ich schon sehr darauf es samt Inhalt in den Händen zu halten.

Was haltet ihr davon?

P.S. Die Filmrechte an Die Tribute von Panem wurden bereits verkauft. Wir dürfen also gespannt sein.

Archive

Online seit

Hinweis: In nahezu allen Beiträgen sind die ggf. abgebildeten Buchcover o.Ä. mit einem sog. Affiliate-Link (externer Link zu Amazon) hinterlegt und gelten daher als Werbung.