Beiträge mit dem Schlagwort 'Carina Bartsch'

Apr  28

[Wochenrückblick] 17. Kalenderwoche 2019

28. April 2019 | 23:55 | Rekapituliert


Im Laufe der Woche habe ich spontan zu Royal Crown gegriffen, das wirklich wundervoll ist. Allerdings lasse ich mir gerade sehr viel Zeit beim Lesen, weil ich einfach nicht möchte, dass diese tolle Reihe schon wieder endet.


Beinahe hätte es in dieser Woche kein neues Buch für mich gegeben, doch gestern Abend musste ich am Bahnhof etwas Zeit totschlagen und bin dann beim Durchstöbern einer Kiste mit Mängelexemplaren wider Erwarten fündig geworden. Den ersten Band habe ich zwar noch nicht vollständig gelesen, aber ich habe mich damals beim Reinlesen schon köstlich amüsiert, also habe ich den Nachfolger nun einfach mitgenommen.


Am kommenden Donnerstag startet mit Der Flohmarkt von Madame Claire die Verfilmung des Debütromans von Lynda Rutledge in den deutschen Kinos.


Im Laufe der Woche wurde das Cover zu Into the Crooked Place, dem nächsten Roman von Alexandra Christo, enthüllt. Der Auftakt zu ihrer neuen Fantasy Dilogie soll im Oktober dieses Jahres in den USA erscheinen.

Carina Bartsch hat angekündigt, dass sie nun doch eine Fortsetzung zu Kirschroter Sommer und Türkisgrüner Winter schreiben wird.

Jun  14

[Rezension] Dreimal Liebe

14. Juni 2018 | 22:58 | Gelesen

Titel: Dreimal Liebe
Autorin: Carina Bartsch
Originaltitel: Dreimal Liebe
Erstveröffentlichung: 2013
Übersetzer: Originalsprache

Wissenswertes

Dreimal Liebe ist eine Kurzgeschichtensammlung der deutschen Autorin Carina Bartsch, die durch ihre beiden zunächst selbstverlegten Bücher Kirschroter Sommer und Türkisgrüner Winter, die dann später noch einmal bei Rowohlt als Taschenbuch erschienen sind, große Bekanntheit erlangte.

Im Sommer letzten Jahres ist mit Nachtblumen zudem endlich ein neuer Roman der Autorin veröffentlicht worden. Das Taschenbuch ist wieder bei Rowohlt erschienen, das dazugehörige eBook verlegte sie in ihrem selbst gegründeten Schandtaten Verlag.

(Mehr…)

Apr  17

[Top Ten Tuesday] Top Ten (concluded) Duologies

17. April 2018 | 19:30 | Mitgemacht

Beim Top Ten Tuesday konnte man sich heute das Thema selbst aussuchen und daher gibt es heute einen Beitrag bzw. eine Liste von mir, die ich schon lange im Kopf habe: die 10 besten (abgeschlossenen) Dilogien. Zur Klarstellung: Es handelt sich bei den vorgestellten Zweiteilern ausschließlich um solche, die tatsächlich in sich abgeschlossen sind und somit nicht etwa um Trilogien, deren letzter Band bislang (selbst im Original) einfach noch nicht erschienen ist.

Perfect und Flawed von Cecelia Ahern sind zwei Bücher, die mich außerordentlich beeindruckt und begeistert haben. Ich hätte nie gedacht, dass diese dystopische Young Adult Dilogie mich dermaßen fesseln und überraschen könnte, nachdem ich schon so viele andere Dystopien gelesen hatte. Seitdem kann ich es kaum noch erwarten weitere Jugendbücher der Autorin zu lesen und hoffe sehr, dass sie bald welche schreiben wird.

Vergiss mein nicht! war, wenn ich mich recht erinnere, mein erstes Buch von Kasie West und eine unglaublich positive Überraschung. Man sieht es dem Buch nicht an, doch im Gegensatz zu den vielen zeitgenössischen Liebesgeschichten, die danach von der Autorin erschienen sind, handelt es sich hierbei um eine Geschichte, die ich am ehesten dem Science-Fiction Genre zuordnen würde. Die Idee dahinter finde ich immer noch sehr originell und die Autorin hat es geschafft sie gekonnt umzusetzen. Die Fortsetzung Bleib mir treu! konnte ich damals kaum erwarten und obwohl ich inzwischen einige weitere Romane der Autorin gelesen habe, sind diese beiden nach wie vor meine Favoriten.

Zu Kirschroter Sommer und Türkisgrüner Winter von Carina Bartsch muss ich eigentlich nicht mehr viel sagen, oder? Den ersten Band habe ich damals innerhalb kürzester Zeit verschlungen und die Fortsetzung musste ich sofort danach lesen, weil das Ende mehr als nur offen war. Ich hatte die Protagonistin augenblicklich in mein Herz geschlossen und bis zum Schluss mit ihr mitgefiebert.

Ich muss gestehen, dass ich von dieser Dilogie bisher nur Incarceron gelesen habe, doch mit diesem Fantasy-Roman konnte Catherine Fisher so von sich überzeugen, dass Sapphique unmöglich schlecht sein kann. Eigentlich wollte ich den zweiten Band schon kurz nach dessen Erscheinen lesen, aber es sind immer wieder andere Bücher dazwischen gekommen und inzwischen ist es so lange her, dass ich den ersten Band gelesen habe, dass ich mir erst einmal eine umfassende Zusammenfassung suchen muss, bevor ich mir den zweiten Band vornehmen kann. Ich bin jedoch fest entschlossen das zu tun, denn die Geschichte ist definitiv viel zu interessant, um nicht zu Ende gelesen zu werden.

Wenn ich bleibe von Gayle Forman hat mich beim Lesen tief berührt, auf eine Weise, wie ich sie seitdem kein zweites Mal erlebt habe. Mias Schicksal ist vielleicht nicht einzigartig, die Art, wie die Autorin ihre Geschichte erzählt und den Leser daran teilhaben lässt, dafür umso mehr. Ich habe beim Lesen sogar in der Öffentlichkeit geweint und es war mir egal, weil ich diesen Gefühlen einfach freien Lauf lassen musste. Im Unterschied zu einigen anderen hat mir auch die Fortsetzung, Love Song bzw. Nur diese eine Nacht, sehr gut gefallen. Sie war anders, keine Frage, aber sie brachte die Geschichte für mich gekonnt zum Abschluss und ich konnte mich trotz der neuen Perspektive sehr gut in Mia hineinversetzen.

Julia für immer und Romeo für immer von Stacey Jay haben mich gereizt, weil ich ein großer Fan von Shakespeare im Allgemeinen sowie Romeo & Julia im Speziellen bin. Außerdem mag ich es sehr, wenn bekannte Elemente oder Figuren genutzt werden, um etwas völlig Neues zu erschaffen, und das ist der Autorin in meinen Augen sehr gut gelungen. Und wer erwartet, dass Romeo und Julia in dieser Dilogie ebenfalls ein Liebespaar sind, der irrt sich gewaltig.

Streng genommen handelt es sich bei Einfach. Liebe. und Einfach. Für dich. von Tammara Webber nicht um eine Dilogie, da die Contours of the Heart noch weitere Bände umfasst, doch nur die ersten beiden Teile handeln von Jacqueline und Landon. Die beiden sind ein fantastisches Paar und ihre Liebesgeschichte ist sehr mitreißend, aber das ist nicht das einzige, was ihre Geschichte so empfehlenswert macht. Die Autorin bringt darin ein wichtiges Thema zur Sprache, das viel häufiger behandelt werden sollte.

Die Fortsetzung zu Du. Wirst. Vergessen. von Suzanne Young ließ unglaublich lange auf sich warten, dabei ist diese dystopische Geschichte augesprochen faszinierend und nimmt einen sofort gefangen. Die Zukunft, die die Autorin kreiert hat, ist wahrlich beängstigend und man kann sich durchaus vorstellen, dass die Ereignisse, die darin beschrieben werden, auch in der Wirklichkeit derartige Konsequenzen nach sich ziehen könnten. Die Fortsetzung, Ich.Erinnere.Mich., ist zwar etwas schwächer als der erste Band, insgesamt ist die Reihe aber dennoch sehr gelungen und aufgrund der Thematik wirklich lesenswert.

Berühre mich. Nicht. und Verliere mich. Nicht. von Laura Kneidl dürften inzwischen jedem New Adult Leser ein Begriff sein und auch mich konnte die berührende Geschichte von Sage und Luca in ihren Bann ziehen. Ich habe die beiden authentischen Protagonisten während des Lesens richtig ins Herz geschlossen und ihnen trotz aller Probleme so sehr gewünscht, dass sie endlich ihr verdientes Happy End bekommen.

Neben den zahlreichen Romanen dürfen auch diese beiden Graphic Novels auf dieser Liste nicht fehlen, obschon ich hier ebenfalls erst den Auftakt zur Dilogie gelesen habe. Mit Wires and Nerve hat Marissa Meyer ihre The Lunar Chronicles Tetralogie so gekonnt fortgesetzt, dass ich mir wünschte, die Reihe würde noch viel mehr Teile umfassen. Das ist vermutlich auch einer der Gründe dafür, dass ich Wires and Nerve – Gone Rogue bisher noch nicht gelesen habe – ich will einfach nicht, dass es schon wieder vorbei ist.

Jan  09

[Top Ten Tuesday] Ten Books I Meant To Read In 2017 But Didn’t Get To (and totallyyyy plan to get to in 2018!)

09. Januar 2018 | 21:00 | Mitgemacht

Heute gibt es mal wieder einen Top Ten Tuesday-Beitrag von mir und dieses Mal könnte ich sogar wesentlich mehr als zehn Bücher aufzählen, also habe ich mich für die entschieden, die mir als erstes in den Sinn kamen.

Auf Illuminae war ich eigentlich total gespannt – bin ich noch – und wollte es sofort nach dem Erscheinen lesen, doch irgendwie kamen dann immer andere Bücher dazwischen, vor allem aus praktischen Gründen. Ich bin allerdings weiterhin fest entschlossen das Buch so bald wie möglich zu lesen! | Den zweiten Band von Elias & Laia wollte ich ebenfalls gleich nach dem Erscheinen lesen und angefangen hatte ich das Buch sogar. Dann kam eine Leserunde dazwischen, dann eine weitere und irgendwann gerieten das Buch und die bis dahin gelesenen Kapitel in Vergessenheit, sodass ich es im Grunde noch einmal von vorne lesen müsste, was ich auch tun werde, ich bin nur noch nicht dazu gekommen. ^^’ Es lag jedoch nicht daran, dass es mir nicht gefallen hätte.

The Hate U Give war im vergangenen Jahr in aller Munde und ist einem überall begegnet. Es landete natürlich sofort in meinem Regal, wurde aber nicht sofort gelesen, weil ich zunächst die Lesung mit der Autorin abwarten wollte. Seitdem habe ich leider noch nicht die Zeit dazu gefunden es zu lesen oder war nicht in der richtigen Stimmung, obwohl mich das Thema weiterhin sehr interessiert. | Nach Obsidian und Dark Elements wollte ich natürlich weitere Bücher von Jennifer L. Armentrout lesen, gern auch einmal aus einem anderen Genre. Aber wie das eben so ist: Zu viele Bücher, zu wenig Zeit. | Nachtblumen war eines der Bücher, denen ich im vergangenen Jahr am meisten entgegen gefiebert habe – endlich ein neuer Roman von Carina Bartsch! Trotzdem wartet es immer noch darauf von mir gelesen zu werden.

Über Nevernight habe ich bisher nur Gutes gehört und war deshalb unheimlich gespannt darauf, ob es mich ebenfalls begeistern kann. Herausgefunden habe ich das bisher allerdings leider noch nicht. | Auch auf Ivory & Bone war ich von Anfang an sehr gespannt, weil es in einer Zeit spielt, über die ich bisher noch nichts gelesen habe. Dennoch ist es voerst auf dem SuB gelandet, was sich jedoch hoffentlich bald ändert.

Bianca Iosivoni trifft mit ihren wundervollen New Adult Büchern regelmäßig einen Nerv bei mir und selbstverständlich war ich daher neugierig auf ihre anderen Romane bzw. ihre Romane aus anderen Genres. Soul Mates ist, soweit ich weiß, Romantic Fantasy und müsste somit eigentlich ebenfalls genau meinen Geschmack treffen. | Bei Unsterblich – Tor der Nacht weiß ich zur Abwechslung einmal ziemlich genau, warum ich es bisher noch nicht gelesen habe. Hier liegt es einfach an dem großen zeitlichen Abstand zu den beiden Vorgängern, denn die Übersetzung des letzten Bandes der Trilogie ließ ausgesprochen lange auf sich warten, sodass ich mich an die ersten beiden Teile inzwischen kaum noch erinnern kann. Ich weiß nur, dass ich sie richtig toll fand und unbedingt wissen wollte, wie die Reihe endet. Jetzt muss ich also erst einmal ausführliche Zusammenfassungen suchen, bevor ich mich dem Finale widmen kann. | Dass ich der Fortsetzung zu Der schwarze Thron so lange habe widerstehen können, überrascht mich selbst ein wenig, der Cliffhanger am Ende des ersten Bandes war nämlich ziemlich fies. Aber ich habe im vergangenen Jahr generell eher wenig Fantasy gelesen, zumindest für meine Verhältnisse. Vielleicht habe ich dann in diesem Jahr umso häufiger Lust in fremde Welten einzutauchen.

Aug  23

[Lesestatistik] Juli 2017

23. August 2017 | 15:48 | Ausgewertet

Wie man sieht, ist der Juli lesetechnisch deutlich besser ausgefallen als der Juni. Das freut mich sehr. Dass mir im August ein ähnlich gutes Ergebnis gelingt, wage ich aktuell aber leider stark zu bezweifeln.



Gelesene Seiten: 1.245
Seiten pro Tag: Ø 40,2
Bewertung: Ø 4,4

Format: 9x Hardcover, 3x eBook, 1x Taschenbuch
Bereits gelesen: 1


Da mich Feel Again wirklich positiv überrascht hat, küre ich es diesen Monat zum Sieger.


Die Liste wächst und wächst und wächst: Remembrance, Zorn & Morgenröte, Die Auslese #3, Tausend Nächte aus Sand und Feuer, Selbst wenn du mich belügst, Unsterblich #3, Rat der Neun, Nevernight, Bücherstadt, Aquila, Royal Crush, Illuminae, When Dimple Met Rishi, Peter Pan, The Hate U Give, Nachtblumen und Soul Mates.

Bereits gelesen: 0
Schon im Regal: 7
Vorbestellt: 3

Jul  16

[Wochenrückblick] 28. Kalenderwoche 2017

16. Juli 2017 | 23:52 | Rekapituliert


Offensichtlich war die letzte Woche eine sehr gute, denn ich habe nicht nur endlich Feel Again beendet, sondern auch noch einen Graphic Novel und eine Anthologie gelesen. So viel habe ich wirklich schon lange nicht mehr gelesen. Hoffentlich kann ich dieses Leseverhalten eine Weile beibehalten.


Vier neue Bücher, auf die ich aus unterschiedlichen Gründen schon sehr gespannt bin. Nothing Like Us ist ein weiterer New Adult Roman, allerdings von einer deutschen Autorin. | Über Fangirl habe ich schon so viel Gutes gehört, dass ich mir endlich selbst eine Meinung bilden möchte. | Gleiches gilt für The Hate U Give, das ich hoffentlich bald lesen werde. | Consent habe ich bei der lieben Livi gewonnen – zusammen mit ein paar ganz wundervollen Extras. Vielen Dank noch einmal dafür! Bei diesem Buch steht eine Schüler-Lehrer-Beziehung im Vordergrund, für die ich ja bekanntermaßen eine kleine Schwäche habe. ^^’


In der letzten Woche wurde im Rahmen der Comic-Con ein erstes Photo aus Ready Player One, der kommenden Verfilmung des gleichnamigen Romans von Ernest Cline, veröffentlicht.


Angie Thomas, die Autorin von The Hate U Give, das Ende dieses Monats auf Deutsch erscheint, kommt im September dieses Jahres zum Internationalen Literaturfestival nach Berlin.

Jun  04

[Wochenrückblick] 22. Kalenderwoche 2017

04. Juni 2017 | 23:58 | Rekapituliert

Seit ich Trust Again beendet habe, bin ich nicht mehr wirklich zum Lesen gekommen. Ich habe also noch kein neues Buch angefangen. ^^’


Viele tolle Neuzugänge, die sich nun größtenteils auf meinem eReader befinden und darauf warten von mir gelesen zu werden. Auf die meisten davon bin ich sehr gespannt, weshalb es vermutlich ziemlich schwierig wird zu entscheiden, worauf ich mich als erstes stürze. | True North habe ich bei einem der Geburtstagsgewinnspiele des Verlages auf LovelyBooks gewonnen und bin schon sehr gespannt darauf. | Nachtblumen hatte ich natürlich schon vorbestellt, schließlich haben mir die ersten beiden Romane der Autorin außerordentlich gut gefallen. | Ready Player One habe ich mir auf Grund der Empfehlung einer guten Freundin gekauft als der Titel vor wenigen Wochen kurzzeitig reduziert war. | Feel Again wird voraussichtlich gleich meine nächste Lektüre und dürfte zudem mein erster Reihenabschluss in diesem Jahr sein.


Am 13. Juli 2017 startet Auf der anderen Seite ist das Gras viel grüner, die Verfilmung des gleichnamigen Romans von Kerstin Gier, in den deutschen Kinos. Hier könnt ihr euch schon mal den Trailer anschauen.

Passionflix hat unter anderem die Rechte an den ersten drei Bänden der Driven Reihe von K. Bromberg erworben und plant drei Filme daraus zu machen. Die Dreharbeiten zum ersten Teil sollen noch Ende dieses Jahres beginnen. Die Veröffentlichung ist aktuell für Mai 2018 geplant.


Das Cover zu Without Merit, dem nächsten Roman von Colleen Hoover, der Anfang Oktober dieses Jahres in den USA erscheint, wurde enthüllt.

Nov  16

[Cover Revelation] Nachtblumen

16. November 2016 | 23:58 | Beäugt

Heute war es endlich soweit: Carina Bartsch hat den Titel, das Cover und sogar den Klappentext ihres nächsten Romans enthüllt! Er wird den Titel Nachtblumen tragen und als eBook im Mai 2017 erscheinen.

Ich persönlich finde das Cover wirklich wunderschön – endlich einmal kein Mädchengesicht und somit eine mehr als willkommende Abwechslung – und auch den Titel mag ich sehr. Außerdem warte ich bereits seit Kirschroter Sommer und Türkisgrüner Winter auf ein neues Werk der Autorin. Der Klappentext ist mir da beinahe egal, doch auch dieser konnte mich neugierig machen. Ich freue mich daher schon jetzt sehr auf das Buch und kann den Mai 2017 kaum noch erwarten.

Das Leben könnte so einfach sein, wäre es manchmal nicht so verdammt schwer. Jana schläft am liebsten unter dem Bett. Collin friert gerne. Jana wünscht sich vertraute Menschen um sich herum. Collin möchte mit anderen Leuten nichts zu tun haben. Auf Sylt begegnen sich die beiden in einem Wohnprojekt und leben für die nächsten zwei Jahre Zimmer an Zimmer. Da ist eine Mauer, die sie trennt. Und eine Tür, die sie verbindet.

Nov  06

[Wochenrückblick] 44. Kalenderwoche 2016

06. November 2016 | 23:55 | Rekapituliert


Ich bin leider immer noch nicht viel weiter gekommen, doch ich habe mir fest vorgenommen mir heute oder morgen endlich die Zeit zu nehmen das Buch zu beenden.


Ich bin ein kleiner Fan der Thalbach Frauen (und besonders ihrer Stimmen) und habe mir deshalb das Hörbuch Alle Jahre wieder!? – Weihnachten bei Familie Thalbach bestellt. Ich bin auch fest entschlossen es mir vor Weihnachten noch anzuhören! | Außerdem war ich am Samstag auf einem großen Bücherausverkauf, bei dem jedes Buch nur einen Euro gekostet hat. Neben einigen Geschenken – eigentlich sollten es Weihnachtsgeschenke werden, aber ich habe sie dann doch spontan gleich verschenkt *g* – habe ich natürlich auch ein paar Bücher für mich gekauft, wobei ich mich aber wirklich sehr zurückgehalten habe. Mitgenommen habe ich am Enden einen Bildband über Löwen und zwei Jugendbücher. Das von Cat Clarke hatte ich auf Englisch schon als eBook, wie ich jetzt festgestellt habe, aber egal, für einen Euro kann ich mir auch noch das Taschenbuch ins Regal stellen, zumal ich die Gestaltung in diesem Fall sehr gelungen finde.


In der kommenden Woche startet Jack Reacher – Kein Weg zurück, basierend auf dem Roman von Lee Child, in den deutschen Kinos. Die Hauptrolle hat ein weiteres Mal Tom Cruise übernommen.


Carina Bartsch hat bekannt gegeben, dass im April/Mai 2017 – das Taschenbuch folgt dann im Juli – endlich ein neues Buch von ihr erscheinen wird! Titel, Cover und Klappentext will sie noch in diesem Monat veröffentlichen. Es handelt sich aber auf jeden Fall um ein völlig eigenständiges Buch mit neuen Charakteren.

Diese Information ist nicht mehr ganz neu, allerdings erst jetzt bei mir angekommen: Sabaa Tahir wird noch einen dritten sowie einen vierten Band zu ihrer An Ember in the Ashes / Elias & Laia Serie schreiben. Der dritte Teil ist in den USA für 2018 geplant, der vierte soll im Jahr darauf erscheinen.

Jan  01

[Blogparade] Zum Jahresende 2013 …

01. Januar 2014 | 23:57 | Mitgemacht

Auch in diesem Jahr nehme ich wieder an der Blogparade von BuchSaiten teil und stelle mich ihren fünf Fragen – allerdings erst zum vierten und nicht zum fünften Mal, sodass ich mich leider nicht für das Gewinnspiel qualifiziere, aber egal. ;) Zu den meisten Fragen würden mir sicher wieder mehrere Bücher einfallen, da es aber sowieso noch einen ausführlichen Jahresrückblick von mir geben wird, versuche ich mich auf die Bücher zu beschränken, die mir jeweils als erstes in den Sinn kommen.

Welches war das Buch in diesem Jahr, von dem ich mir wenig versprochen habe, das mich dann aber positiv überrascht hat?

Ich lese eigentlich keine Bücher, von denen ich mir wenig verspreche, allerdings hat BETA, zumindest meinem Gefühl nach, irgendwie niemandem gefallen und ich habe ständig nur negative Rezensionen dazu gesehen. Meine Erwartungen sind dementsprechend ziemlich gesunken, gelesen habe ich es aber trotzdem und darüber bin ich froh, denn mir hat das Buch wirklich gut gefallen. Es war keine Meisterleistung, schlecht jedoch ebenso wenig. Ich freue mich sogar richtig auf die Fortsetzung, auch wenn die deutsche Übersetzung leider noch nicht in Sicht ist. Man sollte sich also nicht voreilig von schlechten Kritiken beeinflussen lassen – Geschmäcker sind ja bekanntlich auch verschieden.

Welches war das Buch in diesem Jahr, von dem ich mir viel versprochen habe, das mich dann aber negativ überrascht hat?

Amy on the Summer Road ist nicht schlecht, allerdings waren meine Erwartungen nach den unzähligen völlig überschwänglichen Meinungen dazu so hoch, dass sie vermutlich nur noch enttäuscht werden konnten. Ich hatte etwas Großartiges erwartet, was ich bekam, war für mich aber nur okay und während des Lesens habe ich mich immer gefragt, wann denn jetzt die große Begeisterung eintreten soll. Schade. Abraten würde ich von dem Buch deshalb nicht, es hat ja sogar noch ganz knapp 4 Sterne von mir bekommen, aber man sollte eben keine Gefühlsachterbahn oder viel Romantik erwarten.

Welches war eure persönliche Autoren-Neuentdeckung in diesem Jahr und warum?

Hier muss ich unbedingt zwei Personen nennen und beide sind, wie sollte es anders sein, weiblich: Carina Bartsch und Colleen Hoover. Erstere hat mich mit Kirschroter Sommer und Türkisgrüner Winter Anfang des Jahres völlig umgehauen und ich kann es kaum noch erwarten, dass sie ein weiteres Buch veröffentlicht! Letztere konnte mich mit Weil ich Layken liebe für sich gewinnen und hat mich einfach verzaubert, sodass ich mich nun unheimlich auf die Fortsetzung sowie die anderen Bücher der Autorin freue!

Welches war euer Lieblings-Cover in diesem Jahr und warum?

Ich weiß nicht so genau warum, aber ich liebe dieses Cover einfach! Der Schlüssel ist wunderschön und vor allem ist das Cover mal etwas anderes. Ich kann diese vielen Mädchengesichter auf Covern echt nicht mehr sehen. Sie sind nicht unbedingt hässlich, aber in den meisten Fällen einfach langweilig. Manchmal habe ich das Gefühl, Loewe ist der einzige Verlag, der sich mal etwas Anderes traut, aber zum Glück gibt es ab und zu auch mal ein paar andere, positive Ausnahmen.

Welches Buch wollt ihr unbedingt in 2013 lesen und warum?

Hier könnte ich dutzende Titel aufzählen, daher kann ich mich unmöglich auf einen oder zwei beschränken. Obwohl auch etliche Einzelbände und neue Serien auf meiner Wunschliste stehen, sind es natürlich bestimmte Fortsetzungen, deren Erscheinen ich kaum noch erwarten kann. Das sind beispielsweise: Angelfire #3, Die Bestimmung #3, Das Meer der Seelen #2, Hide, Weil ich Will liebe, Unsterblich #2, Dustlands #2, Taken #2 u.v.m. Und ich habe bestimmt noch einige vergessen. ^^’

Archive

Online seit

Hinweis: In nahezu allen Beiträgen sind die ggf. abgebildeten Buchcover o.Ä. mit einem sog. Affiliate-Link (externer Link zu Amazon) hinterlegt und gelten daher als Werbung.