Beiträge mit dem Schlagwort 'Adrienne Young'

Mrz  01

[Cover Revelation] The Girl The Sea Gave Back

01. März 2019 | 16:13 | Beäugt

Das Cover wurde zwar schon in der letzten Woche enthüllt, ich habe es jedoch erst gestern zum ersten Mal gesehen und es ist einfach viel zu schön, um es deshalb nicht mehr zu präsentieren. Ich spreche vom Cover zu The Girl The Sea Gave Back, dem zweiten Roman von Adrienne Young, deren Debut im vergangenen Jahr mein absolutes Jahreshighlight war.

For as long as she can remember, Tova has lived among the Svell, the people who found her washed ashore as a child and use her for her gift as a Truthtongue. Her own home and clan are long-faded memories, but the sacred symbols and staves inked over every inch of her skin mark her as one who can cast the rune stones and see into the future. She has found a fragile place among those who fear her, but when two clans to the east bury their age-old blood feud and join together as one, her world is dangerously close to collapse.

For the first time in generations, the leaders of the Svell are divided. Should they maintain peace or go to war with the allied clans to protect their newfound power? And when their chieftain looks to Tova to cast the stones, she sets into motion a series of events that will not only change the landscape of the mainland forever but will give her something she believed she could never have again — a home.

Das Cover hat mich vom ersten Moment an total umgehauen und vielleicht ist es nun sogar mein neues Lieblingscover. Es sieht nicht nur wundervoll aus, es übt auch eine enorme Anziehung auf mich aus. Es strahlt Kraft aus und lässt auf eine ebenso starke und mutige Protagonistin hoffen. Mir persönlich gefällt es viel besser als das Cover zu Sky in the Deep, insbesondere weil gerade kein Gesicht im Vordergrund steht. Ich mag die Rückenansicht, die Pfeile, das tosende Wasser – im Grunde liebe ich alles daran.

Harper Collins hat sich die Rechte an dem Buch nach eigenen Angaben bisher leider nicht gesichert, was eine Schande ist, wenn ihr mich fragt. Ich werde mir das Buch, das im September dieses Jahres ercheint, daher wohl auf Englisch bestellen, sofern bis dahin keine Übersetzung (mit Originalcover) angekündigt ist, denn dieses Schmuckstück muss ich einfach im Regal haben!

Feb  17

[Wochenrückblick] 7. Kalenderwoche 2019

17. Februar 2019 | 23:55 | Rekapituliert


Meine Prüfung und der ganze Examensstress liegen nun endlich hinter mir, was unter anderem bedeutet, dass ich wieder Zeit zum Lesen habe! Nachdem ich zunächst meine aktuelle Lektüre – Das geheime Leben der Bäume – beendete, habe ich mir nun Die Märchen von Beedle dem Barden geschnappt. Abgesehen davon, dass ich das Buch ohnehin schon vor Jahren lesen wollte, besteht die Monatsaufgabe der Carlsen Challenge im Februar darin ein Buch zu lesen, das vor 2016 erschienen ist, und das trifft auf dieses Buch zu.


Als Fan der Hummel darf natürlich auch Die kleine Hummel Bommel entdeckt die Wiese nicht in meiner Sammlung fehlen und ich freue mich schon sehr darauf. | Alles, was ich weiß über die Liebe hat mich ganz überraschend erscheint, in zweierlei Hinsicht. Erstens hatte ich zuvor absolut noch nichts von dem Buch gehört, zweitens habe ich bisher auch noch nie mit dem Verlag zusammengearbeitet, weshalb ich zunächst etwas irritiert war. Aber einmal ist ja bekanntlich immer das erste Mal und das Buch hört sich eigentlich gar nicht schlecht an. Ich werde also bei Gelegenheit mal reinlesen. | Schließlich erreichte mich mit Vox noch ein Buch, das ich auf Instagram gewonnen habe und auf das ich schon sehr gespannt bin.


Fox 2000 hat auch die Rechte an On the Come Up, dem zweiten Roman von The Hate U Give Autorin Angie Thomas, erworben.

Constantin Film hat den ersten deutschen Trailer zu After Passion, der Verfilmung des gleichnamigen Romans von Anna Todd, veröffentlicht.


Im Herbst diesen Jahres erscheint unter dem Titel The Guinevere Deception in den USA der erste Band einer neuen Fantasy-Serie von Kiersten White, die auf der Legende um König Artus beruhen soll.

Der nächste Roman von Ruta Sepetys wird den Titel The Fountains of Silence tragen und soll noch diesen Oktober erscheinen.

Everless Autorin Sara Holland arbeitet gerade an einer neuen Fantasy-Reihe mit dem Titel Havenfall. Der erste Teil soll voraussichtlich im März 2020 in den USA erscheinen.

Sandhya Menon arbeitet zurzeit an einer neuen, zeitgenössischen Serie mit dem Titel St. Rosetta’s Academy, deren einzelne Bände jeweils ein anderes Märchen neu erzählen sollen. Der Auftakt, Of Curses and Kisses, soll 2020 erscheinen und sich an Die Schöne und das Biest orientieren.

Im Herbst 2020 soll in den USA außerdem der erste Band einer neuen Dilogie von Adrienne Young, der Autorin von Das Herz der Kämpferin, erscheinen.

Jan  15

[Top Ten Tuesday] New-to-Me Authors I Read In 2018

15. Januar 2019 | 23:18 | Mitgemacht

Da mir das Thema so gut gefällt, nehme ich heute erneut am aktuellen Top Ten Tuesday teil, auch wenn ich im vergangenen Jahr überwiegend Bücher von mir bereits bekannten Autoren gelesen habe und somit insgesamt maximal auf fünfzehn neue Autoren komme, sodass die Auswahl recht begrenzt ist. Zumindest ein paar davon verdienen es jedoch einfach in diesem Beitrag genannt zu werden – und die Bücher der anderen fand ich zumindest gut genug, um das Lesen weiterer Titel ernsthaft in Betracht zu ziehen. Außerdem ist die Reihenfolge ausnahmsweise einmal nicht rein willkürlich.

1. Adrienne Young
Von Das Herz der Kämpferin habe ich schon mehrfach geschwärmt – vielleicht ist das Buch sogar mein Jahreshighlight – daher dürfte die Nennung dieser Autorin keine große Überraschung sein. Nicht nur die Geschichte, sondern auch ihr Schreibstil hat mich von Anfang an begeistert. Ihren zweiten Roman kann ich deshalb kaum noch erwarten.

2. Renée Ahdieh
Diese Autorin konnte mich ebenfalls vor allem mit ihrem Schreibstil überzeugen und nach Das Herz aus Eis und Liebe werde ich garantiert weitere Bücher der Autorin lesen. Glücklicherweise befinden sich bereits zwei davon in meinem Regal.

3. Ferdinand von Schirach
Filme und Serien über Anwälte, Richter, Gerichtsverfahren o.Ä. konnten mich schon immer begeistern, Bücher darüber habe ich bislang jedoch kaum gelesen. Das dürfte sich nun ändern, denn mit Terror konnte der Autor mich total in seinen Bann ziehen und ein weiteres Werk wartet bereits im Regal auf mich. Falls mich der Roman von Ferdinand von Schirach dann genauso begeistern kann wie sein berühmtes Theaterstück, werde ich bald Nachschub benötigen.

4. George Orwell
Obwohl ich es mir immer wieder vornehme, lese ich viel zu selten Klassiker, dabei gefallen mir diese, zumindest seit ich sie selbst auswählen kann, meist sehr gut. Nach Charles Dickens habe ich nun also auch George Orwell für mich entdeckt und freue mich bereits auf !984.

5. Claudya Schmidt
Ab und zu greife ich ausgesprochen gern zu Graphic Novels, kenne allerdings trotzdem noch nicht allzu viele Autoren aus diesem Bereich. Dafür ist vieles Neuland für mich, was auch seinen Reiz hat. Bei der Auswahl meiner Graphic Novels lege ich persönlich sehr viel wert auf die Optik, das heißt die Illustrationen sind mir in etwa genauso wichtig wie die Geschichte. Wenn mir der Zeichenstil von Anfang an nicht zusagt, schaue ich mir einen Titel in der Regel gar nicht näher an, wenn ich nicht anderweitig darauf aufmerksam werde, beispielsweise durch eine Empfehlung. Wenn mich die Zeichnungen hingegen total ansprechen, sind das Genre und die Geschichte mitunter zweitrangig. Natürlich nicht für die anschließende Bewertung, aber für die Kaufentscheidung – ich lasse mich dann einfach gern überraschen. So war es mehr oder weniger auf bei Myre von Claudya Schmidt. Die atemberaubenden Illustrationen haben mir vom ersten Moment an so gut gefallen, dass ich den Graphic Novel unbedingt lesen musste. Und es wird definitiv nicht mein letzter von ihr gewesen sein.

6. Jan Weiler
Obschon ich Im Reich der Pubertiere etwas schwächer fand als Das Pubertier, konnte der Autor mich mit seinen Alltagsgeschichten über seine pubertierenden Kinder so gut unterhalten, dass ich nicht nur die weiteren Kolumnen, sondern vielleicht früher oder später auch einen Roman des Autors lesen werde.

7. Gill Lewis
Der Klang der Freiheit ist ein weiteres Buch, das mir nicht nur thematisch, sondern auch stilistisch sehr gut gefallen hat. Ich kann mir also durchaus vorstellen noch einmal etwas von der Autorin zu lesen.

8. Stacey Kade
From Scratch – Alles neu mit dir hatte zwar seine Schwächen, konnte mich insgesamt aber dennoch fesseln, weshalb die Fortsetzung, die allerdings andere Charaktere in den Mittelpunkt rückt, bereits auf meinem eReader auf mich wartet.

9. Eoin Colfer
Diesem sympathischen Autor bin ich vor geraumer Zeit schon einmal auf einer Lesung begegnet, doch gelesen hatte ich bis zum vergangenen Jahr noch nichts von ihm. Seine Romane kenne ich weiterhin nicht, mit dem Graphic Novel Illegal – Die Geschichte einer Flucht konnte er aber zumindest meine Neugier auf diese wecken.

10. Ransom Riggs
Die dazugehörige Trilogie dürfte sich vollständig auf meinem eReader befinden, dennoch ist Die Legenden der besonderen Kinder das erste Buch, das ich von Ransom Riggs gelesen habe. Ob seine Romane mich genauso zu fesseln vermögen, lässt sich anhang einer solchen Sammlung kürzerer Geschichten natürlich nur schwer abschätzen, eine Chance würde ich ihnen nun aber auf jeden Fall geben.

Jan  05

[Blogparade] Zum Jahresende 2018 …

05. Januar 2019 | 23:55 | Mitgemacht

Im letzten Jahr habe ich es leider versäumt, doch dieses Mal möchte ich wieder an der Blogparade von BuchSaiten teilnehmen, die weiterhin von Die Liebe zu den Büchern organisiert wird. Ich beantworte die fünf Fragen nun zum achten Mal und es ist mir sogar verhältnismäßig leicht gefallen die entsprechenden Titel auszuwählen. Bei den meisten Fragen ist es mir auch gelungen mich auf jeweils ein Buch zu beschränken, bei der Frage nach den neu entdeckten Autoren kann (und möchte) ich mich jedoch nicht zwischen zwei bestimmten Damen entscheiden.

Welches war das Buch im letzten Jahr, von dem ich mir wenig versprochen habe, das mich dann aber positiv überrascht hat?

Da ich in der Regel keine Bücher lese, von denen ich mir wenig verspreche, beziehe ich mich bei dieser Frage, wie gewohnt, vor allem auf den letzten Teil. Besonders positiv überrascht hat mich das Buch Terror von Ferdinand von Schirach. Vielleicht liegt es an meiner juristischen Ausbildung, vielleicht teile ich einfach nur die Ansichten des Autors, was es auch ist, ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen und musste immer wieder an das Gelesene denken. Ich werde daher definitiv weitere Bücher des Autors lesen und habe bereits für Nachschub gesorgt.

Welches war das Buch im letzten Jahr, von dem ich mir viel versprochen habe, das mich dann aber negativ überrascht hat?

Bei der Beantwortung dieser Frage musste ich nicht lange überlegen, am meisten enttäuscht hat mich im vergangenen Jahr Selbst wenn du mich belügst von Jessica Alcott. Von diesem Buch hatte ich mir wirklich viel versprochen, weshalb die Enttäuschung dann natürlich umso größer war. Aus meiner Sicht handelte das Buch nicht von einer romantischen Liebesgeschichte, sondern von einer missbräuchlichen Beziehung, die einem Schauer über den Rücken jagt. Darüber hinaus konnte ich oftmals weder das Verhalten noch die Gedanken der Protagonistin nachvollziehen.

Welches war meine persönliche Autoren-Neuentdeckung im letzten Jahr und warum?

Bei dieser Frage möchte ich zwei Autorinnen nennen, die mich im vergangenen Jahr unheimlich beeindruckt haben. Als erstes habe ich Renée Ahdieh für mich entdeckt. Die Autorin war mir zwar schon länger bekannt, doch Das Mädchen aus Feuer und Sturm war das erste Buch, das ich von ihr gelesen habe und es hat mich von der ersten Seite an gefesselt. Niemals zuvor konnten Worte ein derartiges Kopfkino bei mir auslösen, es war wirklich als spielte sich ein Film in meinem Kopf ab, einfach großartig! Ich weiß nicht, ob es an den Beschreibungen oder an der Atmosphäre lag, aber ich hoffe, dass es der Autorin spätestens mit der Fortsetzung ein weiteres Mal gelingen wird mich so in ihren Bann zu ziehen.

Meine zweite Neuentdeckung ist Adrienne Young, die Autorin von Das Herz der Kämpferin. Sie konnte mich ebenfalls mit ihrem Stil bzw. ihrer Art zu erzählen überzeugen, wobei es insbesondere die einzigartige Darstellung zwischenmenschlicher Beziehungen war, die einen bleibenden Eindruck bei mir hinterlassen hat. Die zarte, authentische Liebesgeschichte entwickelte sich sehr langsam und subtil. Sie brauchte nicht viele Worte und zeigte sich eher in Blicken und kleinen Gesten hier und da. So etwas habe ich bislang selten erlebt, wenn überhaupt. Infolgedessen bin ich schon sehr gespannt auf den zweiten Roman der Autorin.

Welches war mein Lieblings-Cover im letzten Jahr und warum?

Nach einem Blick auf meine Jahresübersicht bei Goodreads fiel meine Wahl bei dieser Frage schließlich auf From Scratch von Stacey Kade. Das Cover hat mich damals auf Anhieb angesprochen und gefällt mir noch immer unheimlich gut. Es ist anders – abwechslungsreich – und hebt sich somit von der teils langweiligen, breiten Masse ab. Ich mag sowohl das Zusammenspiel mit den graphischen Elementen als auch die Typographie sehr gern. Das Cover sticht dadurch ins Auge, auf positive Weise, weshalb ich es sehr schade finde, dass das Buch letztlich nie gedruckt wurde, sondern nur als eBook erschienen ist.

Welches Buch will ich 2019 unbedingt lesen und warum?

Hier war es schon etwas schwieriger eine Wahl zu treffen, weil es einige Bücher gibt, die ich in diesem Jahr gern lesen möchte. Ich hatte bisher leider noch keine Gelegenheit mich mit den Neuerscheinungen der kommenden Monate zu beschäftigen, daher habe ich mich für ein Buch entschieden, das schon vor ein paar Wochen erschienen ist: Revenge von Jennifer L. Armentrout. Seit ich erfahren habe, dass es ein Spin-Off zur Lux Reihe geben wird, freue ich mich darauf wieder in diese Welt einzutauchen und hoffentlich auch Daemon und Katy wiederzusehen, auch wenn sie nicht mehr die Hauptrolle spielen werden. Ich bin also sehr gespannt, was alles seit den letzten Ereignissen in Opposition geschehen ist und wie sich die Geschichte weiter entwickeln wird.

Jan  01

[Top Ten Tuesday] Best Books I Read In 2018

01. Januar 2019 | 23:55 | Mitgemacht

Den ersten Beitrag des neuen Jahres widme ich einem Top Ten Tuesday mit dem passenden Thema: Die zehn besten Bücher, die ich im vergangenen Jahr gelesen habe. Obwohl es insgesamt mehr als zehn Bücher waren, die ich mit 5 Sternen bewertet habe, ist mir die Auswahl im Endeffekt relativ leicht gefallen, zumal ich mich auf ein Buch pro Autor bzw. Autorin beschränken wollte. Lange Rede, kurzer Sinn, das sind die zehn Bücher, die mich 2018 am meisten begeistern konnten:

New Adult zählt nach wie vor zu meinen Lieblingsgenres, daher ist es nicht verwunderlich, dass gleich drei Titel dieses Genres es auf diese Liste geschafft haben. Mit Verliere mich. Nicht hat Laura Kneidl ihre Dilogie um Sage und Luca gekonnt zum Abschluss gebracht. Colleen Hoover hat mich noch nie enttäuscht und Zurück ins Leben geliebt gehört nun definitiv zu meinen Favoriten. Ersteres gilt auch für Bianca Iosivoni. Tate war vom ersten Band an eine meiner liebsten Figuren und in Die letzte erste Nacht stand sie nun endlich im Mittelpunkt.

Der schwarze Thron – Die Königin hat mir genauso gut gefallen wie der Auftakt dieser düsteren Tetralogie. Zum Glück, erscheint der dritte Band schon in wenigen Monaten. Auf den dritten Band der bibliophilen Trilogie von Akram El-Bahay muss ich hingegen ein halbes Jahr länger warten, was nach dem spannenden Ende von Bücherkönig alles andere als leicht ist.

Als Larson das Glück wiederfand ist ein ganz zauberhaftes Bilderbuch, das mich von der ersten Seite an in seinen Band gezogen hat. Die Stadt der träumenden Bücher – Die Katakomben ist unter den zahlreichen Graphic Novels, die ich im vergangenen Jahr gelesen habe, auf jeden Fall mein Favorit. Sowohl inhaltlich als auch optisch ist dieser Graphic Novel einfach ein absolutes Highlight. Gelegentlich lese ich außerdem gern Bücher, die nicht in mein übliches Beuteschema passen. Unter diesen befand sich 2018 unter anderem Terror, das mich so begeistert hat, dass ich nun unbedingt mehr von dem Autor lesen möchte.

Darüber hinaus dürfen auch zwei Bücher aus dem Young Adult Genre keinesfalls auf dieser Liste fehlen. Das Mädchen aus Feuer und Sturm hat mir nicht nur inhaltlich, sondern auch sprachlich unglaublich gut gefallen, weshalb ich mich schon sehr auf die Fortsetzung freue. Das Herz der Kämpferin ist unter den Romanen vielleicht sogar mein Jahreshighlight, denn die Autorin hat mich vor allem mit ihrer Art zwischenmenschliche Beziehungen darzustellen mehr als positiv überrascht.

Nov  25

[Wochenrückblick] 47. Kalenderwoche 2018

25. November 2018 | 23:58 | Rekapituliert


Vor ein paar Tagen habe ich Die letzte erste Nacht beendet und der dritte Band hat mir genauso gut gefallen wie schon die beiden Vorgänger. Deshalb werde ich nun auch gleich mit Der letzte erste Song, dem finalen Teil der Reihe, weiter machen. | Zwischendurch, weil ich nur ungern zwei Bücher aus dem gleichen Genre hintereinander lese, habe ich mich zwei Kurzgeschichten gewidmet: Drachenreigen von Kai Meyer und Shopaholic on Honeymoon von Sophie Kinsella. Ersteres war leider nur ganz nett, letzteres hat mir dafür richtig gut gefallen. Mehr dazu dann später in den jeweiligen Rezensionen.


Die Tausend Teile meines Herzens, den neuesten Roman von Colleen Hoover, habe ich einmal mehr von meiner lieben Bücherfee Kata bekommen, womit sie mich in dieser schweren Zeit etwas aufgemuntert hat. | The Belles – Schönheit regiert stand bereits im Original auf meiner Wunschliste und ich bin schon gespannt, was mich erwartet. | Drachenreigen war ein Spontankauf, den ich bereits gelesen habe, von dem ich mir jedoch etwas mehr versprochen hatte. | Die Verfilmung von Deine Juliet konnte mich so begeistern, dass ich das eBook, nun da es im Angebot war, einfach kaufen musste. Meine Erwartungen sind hoch und ich hoffe, dass das Buch in diesem Fall mit dem Film mithalten kann oder – wie so oft – sogar noch besser ist.

Um Animant Crumbs Staubchronik bin ich aufgrund des wunderbaren Covers schon länger herum geschlichen. Das Taschenbuch finde ich allerdings unverschämt teuer, weshalb ich bisher nie zugeschlagen habe. Das eBook ist im Vergleich dazu jedoch sehr günstig, weshalb ich das Buch in digitaler Form bei meinem letzten Einkauf schließlich mit in den Warenkorb gelegt hatte. | Der letzte erste Song ist der finale Band der Firsts Reihe von Bianca Iosivoni und damit natürlich Pflichtlektüre. | Von der Auto-Biographie von Michelle Obama wurde inzwischen sogar im TV berichtet und auch ich bin sehr neugierig auf Becoming, auch wenn ich sonst eher selten derartige Sachbücher lese. | Das Geheimnis des Schlangenkönigs hat mich wegen des Bezugs zur indischen Mythologie angesprochen.


Mit Das krumme Haus startet in der kommenden Woche eine weitere neue Agatha Christie Verfilmung in den deutschen Kinos.


Das eBook zu Deine Juliet von Mary Ann Shaffer und Annie Barrows ist zurzeit für 4,49 € zu haben.

Adrienne Young hat via Facebook den Titel ihres zweiten Romans sowie erste Details zur Handlung bekannt gegeben. The Girl The Sea Gave Back spielt in der gleichen Welt wie Sky In The Deep bzw. Das Herz der Kämpferin, allerdings zehn Jahre nach den letzten Ereignissen dort, dreht sich vor allem um Halvard und soll voraussichtlich Anfang September 2019 erscheinen.

Nov  21

[Rezension] Das Herz der Kämpferin

21. November 2018 | 20:38 | Gelesen

Titel: Das Herz der Kämpferin
Autorin: Adrienne Young
Originaltitel: Sky in the Deep
Erstveröffentlichung: 2018
Übersetzer: Sylvia Bieker, Henriette Zeltner

Wissenswertes

Das Herz der Kämpferin ist der Debutroman der us-amerikanischen Besteller-Autorin Adrienne Young, die in Texas geboren und aufgewachsen ist, aber heute in Kalifornien lebt. Sie ist süchtig nach Kaffee, liebt Geschichte und geht gern auf Reisen. Wenn sie nicht gerade am Schreiben ist, findet man sie auf ihrer Yogamatte, auf Antiquitätenmessen auf der Suche nach alten Büchern oder in einem ihrer liebsten Kunstmuseen.

Das Herz der Kämpferin ist zwar kein Reihenauftakt, für 2019 wurde jedoch ein zweiter Roman der Autorin angekündigt, der zumindest in der gleichen Welt spielen soll. Weitere Informationen sind aktuell leider noch nicht bekannt.

(Mehr…)

Nov  08

[Lesestatistik] Oktober 2018

08. November 2018 | 18:22 | Ausgewertet

Auch im Oktober habe ich relativ viel gelesen, wenngleich nicht ganz so viel wie erhofft, aber für manche Bücher muss man sich einfach etwas mehr Zeit nehmen.


                            


Gelesene Seiten: 1.406
Seiten pro Tag: Ø 45,4
Bewertung: Ø 4,6


Format: 3x Hardcover, 9x eBook, 1x Taschenbuch, 1x Hörbuch
Bereits gelesen: 1


Obwohl ich im Oktober einige tolle Bücher gelesen habe, fiel mir die Entscheidung relativ leicht, am meisten konnte mich in diesem Monat nämlich Das Herz der Kämpferin begeistern.


Unverändert: Remembrance, Zorn & Morgenröte, Die Auslese #3, Tausend Nächte aus Sand und Feuer, Selbst wenn du mich belügst, Unsterblich #3, Rat der Neun, Nevernight, Illuminae, When Dimple Met Rishi, Peter Pan, The Hate U Give, Nachtblumen, Als ich Amanda wurde, Erwachen des Lichts, Soul Mates, Scythe, Riders, Ivory & Bone, Nothing Like Us, Wires and Nerve – Gone Rogue, Der Fall Collini, Wonder Woman, u.v.m.

Bereits gelesen: 0
Schon im Regal: 5
Vorbestellt: 1

Okt  28

[Wochenrückblick] 43. Kalenderwoche 2018

28. Oktober 2018 | 23:55 | Rekapituliert


Das Herz der Kämpferin habe ich am Montag beendet und ich bin immer noch ganz begeistert. Die Geschichte hat mir wirklich richtig gut gefallen. | Als nächstes habe ich mir Save Us geschnappt und das habe ich auch schon fast wieder durch, spätestens morgen dürfte es endgültig so weit sein. Bisher gefällt mir der letzte Band um Ruby und James sehr gut, mal schauen, was mich im letzten Viertel noch so erwartet.

In dieser Woche gab es keine Neuzugänge für mich, was in diesem Fall aber nur daran liegt, dass die Bücher, auf die ich aktuell warte, noch immer nicht angekommen sind. -.-


In der kommenden Woche starten gleich zwei neue Verfilmungen in den deutschen Kinos: Der Nussknacker und die vier Reiche sowie Der Trafikant, basierend auf dem gleichnamigen Roman von Robert Seethaler.


Im kommenden Frühjahr erscheint mit First Comes Love der erste Band der neuen, gleichnamigen Trilogie von Katie Kacvinsky bei Bastei Lübbe.

Laura Kneidl hat die Cover zur Neuauflage ihrer Elemente der Schattenwelt Trilogie enthüllt. Nach einer umfangreichen Überarbeitung erscheinen die einzelnen Bände im Juli, September und November 2019 unter den Titeln Bloodbound, Soulless und Magicborn als Taschenbuch (und Hörbuch) bei LYX.

Fans von Dark Elements von Jennifer L. Armentrout dürfen sich über eine Fortsetzung oder zumindest ein Buch über Zayne freuen: Das Buch soll den Titel Storm and Fury tragen und im Juni 2019 in den USA erscheinen. Ein Cover gibt es auch schon.

Ende Februar 2019 erscheint unter dem Titel Elias & Laia – In den Fängen der Finsternis der dritte Band der Tetralogie von Sabaa Tahir auf Deutsch.

Okt  21

[Wochenrückblick] 42. Kalenderwoche 2018

21. Oktober 2018 | 23:58 | Rekapituliert


Ich lese noch immer Das Herz der Kämpferin, bin inzwischen aber bei über der Hälfte angelangt und werde das Buch sicher in den nächsten Tagen beenden. Es gefällt mir richtig gut und die Handlung ist inzwischen so spannend, dass ich den Rest am liebsten am Stück lesen würde.


Kasie West konnte mich bisher immer gut unterhalten, daher durfte auch Fünftausend Gründe, warum ich dich liebe wieder bei mir einziehen. | Auf Die Krone der Dunkelheit von Laura Kneidl bin ich schon sehr gespannt, denn die Autorin hat auf Instagram viel über das Buch, die Welt sowie die Charaktere berichtet und mich damit extrem neugierig gemacht. Außerdem weiß ich bereits durch ihre anderen Werke, dass sie tolle Geschichten schreiben kann. | Das Funkeln der Ewigkeit ist der vierte Band der Titans Reihe von Jennifer L. Armentrout. Die Vorgänger habe ich noch nicht gelesen, doch auch hier weiß ich durch andere Reihen, dass die Autorin eigentlich immer meinen Geschmack trifft. | Now and Forever – Weil ich dich liebe von Geneva Lee und Still Broken von April Dawson habe ich gekauft, weil die ebooks im Angebot waren und auf der Wunschliste standen. ^^’

Die Seidenstraßen habe ich Ende der Woche überraschend zugeschickt bekommen und von der Gestaltung bin ich schon einmal begeistert. Ich habe keine Ahnung, was mich erwartet, ich werde mich also überraschen lassen. | Schöne Weihnachten! ist die erste weihnachtliche Lektüre, die ich mir für die diesjährige (Vor-)Weihnachtszeit bestellt habe. Wie schon im vergangenen Jahr, möchte ich auch dieses Mal wieder ein paar weihnachtliche Bücher lesen (oder hören), passend zur Winterzeit.


Judy Blume hat Regisseurin Kelly Fremon Craig und Produzent James L. Brooks erstmals die Filmrechte an ihrem Roman Are You There God? It’s Me, Margaret eingeräumt.


Die rote Königin von Victoria Aveyard kostet als eBook gerade nur 1,99 €.

Bianca Iosivoni hat die Cover zu ihren nächsten beiden New Adult Romanen enthüllt. Falling Fast wird im Mai 2019 erscheinen. Die Fortsetzung, Flying High, soll dann im Juli desselben Jahres folgen.

Josephine Angelini, Autorin der Göttlich-Trilogie, hat bekannt gegeben, dass in den USA als nächstes ein Jugendthriller von ihr erscheinen wird. Der Roman wird den Titel What She Found in the Woods tragen und voraussichtlich nächsten Sommer veröffentlicht werden.

Entertainment Weekly hat das Cover zu Finale, dem dritten und letzten Band der Caraval Trilogie von Stephanie Garber, enthüllt.

Archive

Online seit

Hinweis: In nahezu allen Beiträgen sind die ggf. abgebildeten Buchcover o.Ä. mit einem sog. Affiliate-Link (externer Link zu Amazon) hinterlegt und gelten daher als Werbung.