Feb  18

[Tag] Leser sind …


In letzter Zeit bin ich so mit Lernen beschäftigt, dass ich weder zum Lesen noch zum Bloggen noch zu sonst irgendetwas anderem komme.angry Naja, spätestens nächsten Donnerstag ist das vorüber, erst mal. Hier aber schon mal ein Stöckchen, das ich auf Libromanie entdeckt habe. tongue Da es um Bücher geht, musste ich natürlich auch gleich mitmachen.

1. Leser sind Katzenliebhaber.
Eher nicht. Ich bin mehr für Hunde, war ich schon immer. Deswegen habe ich ja auch einen. ^^

2. Leser sind sonnenscheu.
Joa, könnte man so sagen. Ich gehe eigentlich nicht allzu oft in die Sonne, außer im Urlaub.

3. Leser sind Bauchmenschen.
Meistens schon, auch wenn mein Kopf sich oftmals nicht so einfach abschalten lässt.

4. Leser sind romantisch.
Auf jeden Fall!

5. Leser sind solange kinderlieb bis das Lieblingsbuch mit Buntstiften verschönert ist.
Das kann ich so unterschreiben.

6. Leser sind Sammler, nicht nur von Büchern.
Stimmt auch, bei mir zumindest: Ohrringe, DVDs, Taschen, etc. (sofern man das als sammeln bezeichnen kann).

7. Leser lieben Kuchen und Kaffeeklatsch.
Kuchen ist immer toll und Klatsch und Tratsch sowieso. XD

8. Leser haben beruflich mit Menschen zu tun.
Naja, Beruf ist ja im Moment relativ, ne? Noch bin ich ja Studentin. Als Anwältin werde ich aber später auch mit Menschen zu tun haben.

9. Leser essen bio.
Eigentlich überhaupt nicht. *lol*

10. Leser schreiben selber oder haben es als Kind gemacht.
Ich habe früher viel geschrieben und schreibe ja auch heute noch viel, was man an einigen überlangen Blog-Posts ja nur unschwer erkennen kann. Mittlerweile habe ich aber nur selten Zeit um wirklich etwas zu schreiben.

11. Leser waren als Kind Einzelgänger und Stubenhocker.
Jup. Einzelgänger war ich zwangsläufig schon deswegen, weil ich immer eine der Besten in der Klasse war – Streber werden ja nie besonders gemocht – und ich war auch gern in meinem Zimmer.

12. Leser haben gute Freunde, aber davon nicht viele.
Kann ich ebenfalls bestätigen.

13. Leser spielen gerne.
Könnte man auch so sagen. Ich mag sowohl Brettspiele, vor allem Monopoly *.*, als auch PC-Spiele, allerdings von denen nur ein paar wenige auserwählte.

14. Leser sind hilfsbereit und gut.
Hilfsbereit definitiv, manchmal vielleicht sogar zu sehr. Gut hoffentlich auch, solange ich nicht merke, dass mir jemand was Böses will.

15. Leser träumen gerne (auch Tageträume).
In der Tat!

16. Leser fahren kleine Autos.
Im Moment schon, einen blauen Swift.

17. Leser lasen im Kindesalter gern unter der Bettdecke.
Eher weniger, war irgendwie immer so unbequem.

18. Leser bevorzugen lieber Bücher als Filme usw. im TV.
Nicht unbedingt. Einem guten Film oder auch einer guten TV-Serie kann ich als Serienjunkie oftmals nur schwer widerstehen.

19. Leser haben immer ein Buch dabei, wenn sie länger unterwegs sind.
Immer. Aber wieso nur eins? Ich habe manchmal sogar mehrere mit, selsbt wenn ich weiß, dass ich (vermutlich) überhaupt nicht zum Lesen komme.

20. Leser lesen auch anderes neben Büchern gerne.
Na klar doch. Zeitschriften, Blogs, Rezensionen, etc.

21. Leser haben mit den Augen Probleme.
Ich bin leider wirklich ziemlich kurzsichtig, das ist jedoch nachweislich weder auf mein Leseverhalten noch auf meine teilweise stundenlangen Tätigkeiten am Computer zurückzuführen.

22. Leser können sich stundenlang in einem Buchladen aufhalten.
Logisch. Ich könnte vermutlich sogar darin wohnen, wenn man mich ließe.

23. Leser haben mindestens 2 signierte Bücher im Regal stehen.
Mehr sogar. Mehrere von Meg Cabot, Marc Levy, Nicholas Sparks, Stephenie Meyer und eins von Kai Meyer. Ich habe auch mal bei meiner örtlichen Buchhandlung ein (angeblich) signiertes Buch von J. K. Rowling gewonnen, bin mir allerdings nicht sicher, was die Echtheit dieser Signatur betrifft. Alle anderen habe ich selbst unterschreiben lassen.

24. Leser haben bestimmt schon mal für einen Romanhelden geschwärmt.
Klar, ständig. Ich denke da nur an Edward, Mr. Darcy, Mark Darcy oder Michael Moscovitz. Allerdings hält sich das natürlich in Grenzen. XD

25. Leser haben schon mal Orte in den Bücher bereist.
Ja, London. Allerdings nicht wegen eines Buches. Habe es allerdings trotzdem nicht unterlassen den Bahnhof King’s Cross und das Gleis 9 3/4 aufzusuchen.

26. Leser haben ihre Stammautoren und wechseln nur selten.
Natürlich! Warum sollte ich die auch wechseln? Wenn überhaupt kommen neue hinzu.

27. Leser besuchen gerne Veranstaltungen rund um Bücher.
Oh ja. Ich gehe sehr gern zu Lesungen und lasse dort natürlich auch meine Bücher signieren. Allerdings kommen in letzter Zeit immer seltener Autoren, die ich gut finde, nach Berlin.

28. Leser verleihen nur ungern ihre liebgewonnenen Bücher.
Inzwischen verleihe ich sie, ehrlich gesagt, überhaupt nicht mehr, weil ich damit nur schlechte Erfahrungen gemacht habe. Noch nie bekam ich ein Buch in dem Zustand zurück, in dem ich es verliehen hatte und ich bin da sehr pingelig.
Außerdem bin ich keine Bibliothek und habe die Bücher immerhin auch selbst bezahlt. Sollen andere das auch machen, ist gut für die Wirtschaft, die Autoren und die Bestsellerlisten. XD

29. Leser sind Nachtmenschen.
Diese Aussage trifft wohl am aller meisten auf mich zu. Ich bin eine totale Nachteule.

30. Leser würden sich nie von liebgewonnenen Büchern trennen.
Niemals. Außer mir hat das Buch wirklich überhaupt nicht zugesagt oder ich fand es so toll, dass ich mir die Hardcover-Ausgabe gekauft habe. Dann kann ich mich durchaus von dem Taschenbuch trennen bzw. es dann verschenken. Habe ich zB bei Twilight so gemacht.

Feb  14

[Tick Tack] Sechs


Bücherwurm

Mit Pants on Fire bin ich seit Freitag auch schon wieder fertig, es hat mir auch sehr gut gefallen. Das Review ist seit ein paar Stunden auch online.

Gestern habe ich dann mit Despereaux von Kate DiCamillo angefangen. Ich weiß, dass es ein Kinderbuch ist, aber warum soll man so was nicht auch mal lesen? Es ist wirklich süß und auch schön geschrieben.

Filmfanatiker

Da ich bereits über Valentinstag berichtet und dem Film sogar ein eigenes, ziemlich ausführliches Review gewidmet habe, sollen Serien mal wieder mein Thema sein.laughingGrey’s Anatomy hat meine Befürchtungen wahr gemacht.angry Izzie ist nach gerade mal einer Folge wieder spurlos verschwunden, das passt mir gar nicht. Und McSexy ist immer noch ein sturer Esel, obwohl er sich wohl sogar mehrmals über Lexi hinweg getröstet hat …

Aber, wiel wichtiger: Vampire Diaries. Nach dieser unglaublichen, tollen, vorerst letzten Folge Fool me once, die mit vielen Überraschungen aufwarten konnte, geht die Serie nun bis Ende März in Pause.crying Wie ich es hasse! Ich will gefälligst wissen, wie es weiter geht. Erstaunlicherweise habe ich inzwischen sogar Mitleid mit Damon und hoffe, dass er nun auch endlich kapiert, dass Katherine ihn niemals wirklich geliebt hat und seine Beziehung zu Stefan dadurch endlich besser wird. Auch die Frage, was Jeremy weiß und was er herausfindet, erhält die Spannung. Ich kann es gar nich erwarten bis es dann endlich weiter geht.

Studium

Die Semesterferien haben nun begonnen. Doch anstatt meine Freizeit zu genießen, habe ich sowohl gestern als auch heute stundenlang nur gelernt.angry Mir tut schon der Kopf weh und morgen wird es noch mal genauso gehen. Dienstag ist meine erste Prüfung: ÖRecht. Zivilrecht und Strafrecht sind auch noch nächste Woche. Ich weiß gar nicht, wann ich das alles lernen soll. Glücklicherweise sind es zumindest in diesen drei Fächern nur Probeklausuren. Trotzdem möchte ich natürlich so gut abschneiden wie möglich um ein realistisches Ergebnis zu erzielen. Muss ja wissen, wie meine Chancen bei der nächsten Prüfung aussehen, die muss ich dann nämlich bestehen. Drückt mir die Daumen, dass ich die halbwegs gut überstehe.tongue

Mein kleiner Lichtblick: Morgen findet bei meinem Friseur ein Styling-Abend statt, bei dem wir den Umgang mit dem fantastischen GHD IV Styler selbst ausprobieren können. Jeder professionelle Hairstylist, der im TV zu sehen ist, hat diesen Styler in der Hand. Ich bin ja schon seit Ewigkeiten am Überlegen mir den zu kaufen, weil meine Friseuse mit dem Teil bei meinen Haaren wahre Wunder vollbringt. Das Gerät kostet um die 200 Euro, was allerdings nicht unbedingt ein Hindernis für mich darstellt, weil es hält, was es verspricht. Das nützt mir nur nichts, wenn ich selbst nicht in der Lage bin, es richtig anzuwenden. Dann wäre es natürlich nur rausgeschmissenes Geld. Glätten ist ja auch nicht das Problem, sondern Locken bzw. Wellen machen. Deswegen freue ich mich umso mehr auf den morgigen Abend und hoffe, dass ich gut mit dem Styler umgehen kann, denn dann werde ich ihn mir kaufen!smile

Feb  14

[Rezension] Pants on Fire


Titel: Pants on Fire
Autorin: Meg Cabot
Deutscher Titel: Wer heimlich küsst, dem glaubt man nicht
Erstveröffentlichung: 2007
Sprache: Englisch

Wissenswertes

Pants on Fire ist ein weiterer, sehr gelungener und allein stehender Roman für junge Erwachsene der amerikanischen Bestsellerautorin Meg Cabot.

Wenn man genau hinschaut, kann man aus diesem Roman sogar etwas fürs Leben lernen, genauso wie auch schon aus dem Roman How to be Popular derselben Autorin.

Die Hauptfigur Katie stellt nämlich schließlich fest, wie schwierig es sein kann, sich all seine Lügen zu merken und wie gut es tut, wenn man dann endlich die Wahrheit sagt und zu sich selbst steht.

(mehr…)

Feb  12

12. Februar 2010


Am Mittwoch war ich ja bei der CineLady und habe mir den Film Valentinstag angeschaut. Ich kann nur sagen: Anschauen lohnt sich! Garry Marshall hat mal wieder fantastische Arbeit geleistet und vor allem das Aufgebot an bekannten Schauspielern macht den Film zu etwas ganz Besonderem. Vermutlich werde ich auch noch ein etwas ausführlicheres Review dazu schreiben. Je nach dem, wann ich Zeit dafür finde, muss ja jetzt schließlich auch mal anfagen für meine kommenden Prüfungen zu lernen.hmmm Am lustigsten waren auf jeden Fall die Szenen mit Anne Hathaway als „Telefon-Entertainerin für Erwachsene“.laughing

Donnerstag kam dann jedoch ein kleiner Tiefschlag: Die Anmeldung zum zweiten Ferienkurs hat leider nicht geklappt.angry Ich bin extra früher hingefahren und saß dann mit meinem Laptop im Audi-Max. Alles war vorbereitet, die Seite war geöffnet und jede Minute habe ich aktualisiert, bis dahin ging alles gut. Als ich dann aber um Punkt 9 Uhr aktualisieren wollte um schließlich das Formular auszufüllen, ging mein Internet nicht mehr! Super! Doofes WLAN der Uni. Zu Hause wäre mir das wahrscheinlich nicht passiert, aber dann hätte ich die Vorlesung verpasst. Wenn ich wenigstens sicher wüsste, dass ich in den anderen Kurs reinkomme, wäre das ja alles nicht so schlimm, aber das erfährt man ja auch erst kurz vor Kursbeginn …

Naja, eine Anmeldung zu einem weiteren Kurs ist später noch möglich, allerdings wollte ich den erstens nicht unbedingt machen und kann mich zweitens dann nicht selbst anmelden, weil ich da in der Prüfung sitze. Allerdings hat mein Vater sich dazu bereit erklärt das für mich zu machen. Hoffentlich ist er dann schnell genug.tongue

Vorhin bin ich dann zum Sport gefahren und als ich auf dem Parkplatz gedreht habe, habe ich mich zum ersten Mal so richtig festgefahren. Ich habe zwar alles versucht, bin aber alleine wirklich absolut nicht mehr herausgekommen. Ein Mann hat dann versucht mir zu helfen, es aber alleine nicht geschafft. Ich musste dann also zurück zum Fitnessstudio laufen und habe da ein paar starke Männer um Hilfe gebeten.laughing Die haben mich dann angeschoben bis ich endlich wieder frei war und weiterfahren konnte. Das war mir echt total peinlich, aber was sollte ich denn machen?laughing Einer, den ich noch aus der Videothek kannte, meinte dann aber nur, dass mir das als Frau nicht peinlich sein müsse, ihm sei es auch nicht peinlich seine Mutter anzurufen und zu fragen, wie die Waschmaschine funktioniert.laughing

Feb  08

08. Februar 2010


Ja, das mit der Kurs-Anmeldung heute morgen hat geklappt.smile Das bedeutet zwar nicht, dass ich auch in jedem Fall in dem Kurs drin bin, aber dass ich wenigstens eine Chance darauf habe. Ob man direkt auf der Teilnehmer- oder erst einmal nur auf der Warteliste gelandet ist, erfährt man erst ca. 2 Wochen vor Kursbeginn und der ist erst im März. Vielleicht habe ich ja Glück und die Anmeldung zu dem zweiten Kurs am Donnerstag gelingt mir auch.tongue

Dafür hatte ich heute kurz nach der Anmeldung ziemliches Pech und bin erst mal total hingeflogen, direkt vor mein Auto, direkt auf die Steine und direkt auf meinen rechten Oberschenkel. Der ist nun knallrot, total geschwollen und morgen bestimmt grün und blau. Außerdem tut es natürlich tierisch weh.crying

Der morgige Tag ist dann auch eher unschön. Prof. K wollte heute schon frühzeitig seinen Stoff beenden, was bedeutet, dass er über 15 Minuten länger gemacht hat und ich schon fast die zweite Bahn verpasst hätte, wodurch wir dann morgen aber Ausfall haben. Leider nützt mir das nicht allzu viel, da seine Vorlesung mittendrin ist. Aber dann kann ich die Zeit vielleicht wenigstens für die AG Vorbereitung und zum Kopieren nutzen. Und, wenn dann noch Zeit ist, schreibe ich vielleicht noch ein oder zwei neue Reviews. So habe ich wenigstens was zu tun.tongue

Abends werde ich dann noch mal schnell zu meiner Friseuse fahren, damit sie meinen Pony kürzen kann. Der ist nämlich schon wieder viel zu lang und hat mich heute früh fast wahnsinnig gemacht. Außerdem muss ich morgen dann noch zum Sport gehen, was ich sonst eigentlich immer mittwochs tue, weil ich am Mittwoch zur CineLady-Vorpremiere von Valentinstag gehe. *freu* Endlich ein neuer Gary Marshall Film! Und dann spielen da auch noch so um die 20 Stars mit. *freu* Der wird bestimmt toll.

So, dann werd ich jetzt mal noch ein bisschen was für die Uni machen, nachdem ich am Wochenende so faul war, und danach vielleicht noch ein bisschen Pants on Fire lesen. (Habe übrigens gerade festgestellt, dass ich mittlerweile 50 Bücher von Meg Cabot besitze – und das sind bei Weitem noch nicht alle, die sie geschrieben hat.)

Heute Abend schaue ich mir dann vielleicht noch Fluch der 2 Schwestern an. Den hatte ich mir am Freitag schon ausgeliehen, aber seitdem irgendwie noch keine Lust gehabt den anzuschauen. Und auch heute würde ich eigentlich viel lieber Von Frau zu Frau schauen, auch wenn ich den sowieso auf DVD habe.

Feb  07

[Tick Tack] Fünf


Bücherwurm

Bin nun mit dem neuen Marc Levy Buch fertig. Es hat mir ziemlich gut gefallen, Genaueres könnt ihr im Review erfahren, wenn ihr wollt.tongue

Gestern habe ich dann mit Pants on Fire von Meg Cabot angefangen. Endlich mal wieder ein Buch von meiner Lieblingsautorin und außerdem eines auf Englisch. Bin allerdings erst beim 3. Kapitel, deshalb kann ich noch nicht so viel dazu sagen. Es verspricht aber schon mal gut zu werden.

Außerdem habe ich auf einer anderen Website eine Excel-Tabelle entdeckt, mit der ich nun jeden Monat festhalten kann, welche Bücher ich gelesen und welche ich gekauft habe. Mal sehen, was dann am Jahresende alles so zusammen gekommen ist. Bei meiner Leseliste 2010 habe ich auch eine kleine Statistik erstellt um zu vergleichen, wie mein SuB-Stand am Anfang und wie am Ende des Jahres aussieht. Bin ja mal gespannt auf das Ergebnis.

Filmfanatiker

Ich habe nun alle bereits in den USA ausgestrahlten Folgen von Vampire Diaries angeschaut und kann die nächste Folge nun kaum noch abwarten.angry Ich will das endlich weiter schauen, das war gerade so spannend. Nachdem mich Elena mit ihrer Reaktion auf Stefans wahres Wesen leicht genervt hatte und das ganze hin und her zwischen Stefan und ihr kaum noch auszuhalten war, sind sie nun endlich zusammen! Die sind doch auch echt ein süßes Paar. Ein Highlight war auch die Gastrolle von Arielle Kebbel als Lexi. Bis auf ihre Rolle in Gilmore Girls fand ich sie immer klasse und hatte mich echt gefreut als sie in die Serie kam und gehofft, sie würde mehr als eine Folge zu sehen sein. Umso mehr habe ich Damon dafür gehasst, dass er sie einfach getötet hat.Hrrr Und in der nächsten Folge werden sie das Grab öffnen, also will ich natürlich wissen, was mich erwartet. Warum kommt die in den USA erst Mitte der Woche, sodass ich noch so lange warten muss?wassat

Studium

So viel war diese Woche nicht los, außer dass ich langsam nervös werde, weil es nur noch eine Woche bis zu den Prüfungen ist. Außerdem muss ich mich morgen und Donnerstag für die zwei Ferienkurse anmelden, die ich mir ausgesucht hatte bzw. es versuchen. Man kann sich an einem vorher bestimmten Tag immer erst ab Punkt 9.00 Uhr online eintragen und ich habe von vielen bereits gehört, dass sie nicht mehr reingekommen sind, obwohl sie zu genau der Zeit am PC saßen. Super! Naja, vielleicht komme ich ja wenigstens in einen davon …

Dafür habe ich im Internet aber einen sehr lustigen Artikel über Jura-Studenten gelesen, von dem ich mich überhaupt nicht angesprochen fühle.laughing Ist natürlich ironisch gemeint. Hier könnt ihr ihn lesen. Viel Spaß dabei.

Feb  07

07. Februar 2010


Wir haben doch alle immer ein paar Wünsche offen, oder nicht?wassat Was wäre da nützlicher als ein Amazon-Gutschein? Genau solche kann man zur Zeit noch bei Gewinnwelt gewinnen.

Das einzige, was ihr tun müsst um mitzumachen, ist die folgende Frage auf eurem Blog bzw. eurer Website zu beantworten: Welche Produkte würdest du dir in den Warenkorb legen um dir deine (materiellen) Träume zu erfüllen?

Bei mir wären das hauptsächlich die ganzen Bücher und DVDs von meiner Amazon-Wunschliste. Die Filme, die ich im Moment noch unbedingt haben möchte, sind Selbst ist die Braut, Bolt und Oben. Vorbestellen würde ich dann auch gleich die erste Staffel von True Blood und den Film Die nackte Wahrheit mit Katherine Heigl.
Und um noch ein paar neue Buch-Reviews schreiben zu können: Isola und/oder Lucian von Isabel Abedi, Heaven von Christoph Marzi, Faunblut von Nina Blazon sowie Lucy in the Sky von Paige Toon. Außerdem zur Sicherheit schon mal als Vorbestellung: Smaragdgrün von Kerstin Gier und den zweiten Teil von Die Tribute von Panem, damit ich die gleich nach dem Erscheinen lesen kann.

Und falls ich den Hauptgewinn gewinnen sollte, würde ich mir vermutlich einen Nintendo DS bestellen, vielleicht gleich mit dem Gehirnjogging. Ich will schon so lange einen haben, habe mir aber bisher nie wirklich einen bestellt. Bin ja auch nur eine kleine arme Studentin.tongue

Als ob das nicht schon gut genug wäre, gibt es gleich noch ein Gewinnspiel zum Jubiläum von GetPrice.de und StromAuskunft.de, wo ihr neben den tollen Hauptpreisen (Nintendo Wii, Sony PS3 und Apple iPod Touch) auch Amazon-Gutscheine gewinnen könnt.

Und zum Schluss noch ein Gewinnspiel für Mädels wie mich, die mit ihren langen Haaren zu kämpfen haben und alles möglichte tun, damit sie immer gut gestylt sind. www.haarshop20.com verlost noch bis zum 15. Februar einen GHD Styler unter allen, die auf ihrer Website davon berichten.

Also, worauf wartet ihr noch? Macht mit!

Feb  06

[Rezension] All die ungesagten Worte


Titel: All die ungesagten Worte
Autor: Marc Levy
Originaltitel: Toutes ces choses qu’on ne s’est pas dites
Erstveröffentlichung: 2008
Übersetzer: Eliane Hagedorn, Bettina Runge

Wissenswertes

All die ungesagten Worte ist der neueste, in Deutschland erschienene Roman des französischen Bestsellerautors Marc Levy.

Das Buch handelt davon den Menschen, die man liebt, all die wichtigen Dinge zu sagen bevor man vielleicht keine Gelegenheit mehr dazu hat.

Dabei nimmt der Autor einen mit auf eine wundervolle Reise durch verschiedene Länder und Städte, jeder Ort verknüpft mit Erinnerungen.

(mehr…)

Feb  05

[Tag] Buchfragen


Habe mal wieder ein Stöckchen auf Bibliomanie entdeckt bei dem ich natürlich sofort mitmachen musste.tongue

1) Was liest Du gerade?
All die ungesagten Worte von Marc Levy. Ein wirklich schönes Buch, das mich schon mehrfach zu Tränen gerührt hat.

2) Welches Buch hat Dich zuletzt stark beeindruckt?
Oje, das ist schwierig. Bis auf eine Ausnahme habe ich in letzter Zeit nur gute Bücher gelesen. Vielleicht Arkadien erwacht, weil es sehr spannend war und mich jede Seite gefesselt hat.

3) Sammelst Du irgendetwas?
Hmm, ich würde es nicht sammeln nennen, sondern eher schon eine Sucht: Bücher, DVDs, Ohrringe. Und vielleicht noch Taschen. XD

4) Schreibst Du Widmungen in Bücher?
Nein. Ich finde es fast schon furchtbar, wenn jemand etwas in Bücher hinein kritzelt. Obwohl so eine persönliche Widmung von jemand anderem auch sehr schön sein kann. Dafür besitze ich viele signierte Bücher.

5) Schreibst Du Deinen Namen in Deine Bücher?
Früher habe ich das mal getan, jetzt nicht mehr.

6) Welches Buch hast Du doppelt?
Kommt ganz darauf an, was man unter „doppelt“ versteht. Auf Deutsch habe ich keine Bücher doppelt. Allerdings habe ich mehrere Bücher sowohl auf Deutsch als auch auf Englisch, darunter Twilight, Breaking Dawn und viele von Meg Cabot.

7) Von wem würdest Du Dir gern was vorlesen lassen?
Ich lese eigentlich lieber selbst, da ich mich beim Zuhören nicht besonders gut konzentrieren kann. Dann schweifen meine Gedanken ab und ich bekomme nichts mehr mit.

8) Sitzt Du im Kino lieber am Gang oder in der Mitte?
In der Mitte natürlich!

9) Welche ist Deine liebste Romanfigur?
Mia Thermopolis! Und bei den Männern auf jeden Fall Edward Cullen – und vielleicht noch Mr. Darcy.

10) Nach welchem System ordnest Du Deine Bücher daheim?
Das ist verschieden. In einem Fach stehen nur die Bücher meiner Lieblingsautorin, in einem besonders große, in einem die bereits gelesenen und in den anderen nach Größe.

11) Lesen: Vor dem Ins-Bett-Gehen oder nach dem Aufstehen?
Ähm, direkt vor dem ins Bett gehen lese ich eigentlich fast nie, also eher nach dem Aufstehen. Allerdings dann erst lange nach dem Aufstehen, bin nämlich ein Morgenmuffel.

12) Welches Buch würdest Du Deinem größten Feind schenken?
Keines. Der hätte keines verdient und wäre vermutlich sogar eine Person, die nur alle fünf Jahre mal ein Buch zur Hand nimmt.

13) Hardcover oder Paperback?
Hardcover! Ich liebe Hardcover! Die sind viel schöner und stabiler, da ist mir das Gewicht dann auch egal. Taschenbücher bekommen immer so leicht Knicke im Buchrücken, was ich furchtbar finde, sodass ich die immer so vorsichtig lesen muss, damit das nicht passiert.

14) Zeitung aus Papier oder im Netz?
Ehrlich gesagt lese ich kaum Zeitung, höchstens mal eine Zeitschrift. Die dann aus Papier.

15) Von welchem Buch bist Du zum ersten Mal so richtig gefesselt worden?
Puh, das weiß ich gar nicht mehr so genau. Aber die Buchreihe, die mich am meisten gefesselt hat, war dann wohl die Twilight-Saga. Ich konnte keinen Teil auch nur für zwei Sekunden aus der Hand legen.

16) Deine liebste Literaturverfilmung?
Da gibt es viele: Bridget Jones (1+2), Stolz und Vorurteil (aber die mit Keira Knightley!), Solange du da bist, Plötzlich Prinzessin, Nur mit dir, Harry Potter (bis auf Teil 6) und hoffentlich irgendwann mal Breaking Dawn.

17) Tägliche oder wöchentliche Pflichtlektüre?
MyFanbase, Twitter und zahlreiche Blogs.

18) Bevorzugte Urlaubslektüre?
Ich lese im Urlaub die gleichen Bücher wie sonst auch. Und wenn ich verreise nehme ich zwar meistens ein Buch mit, komme dann aber nie zum Lesen.

19) Liebstes Kinderbuch?
Rosalinde und das Seeschwein und die Sabine-Bücher mit dem niedlichen Hund habe ich als Kind sehr geliebt. Momentan sind die in irgendeiner Kiste auf dem Dachboden, werden aber definitiv mitgenommen, wenn ich mal ausziehe.

20) Welches Buch sollte jeder Mensch gelesen haben?
Grundsätzlich sollte jeder das lesen, was ihm gefällt. Sonst verdirbt es einem nur die Lust am Lesen. Aber wenn ich eines nennen sollte, dann vielleicht Stolz und Vorurteil und Romeo und Julia – ja, ich weiß, letzteres ist ein Drama und kein Roman – weil etwa 99% aller Liebesgeschichte auf einem der beiden basieren.

Feb  04

[Cover Crimes] Meg Cabot


Da ich mich ja sowieso immer und immer wieder über die Verschandelung der Cover und Titel der Bücher meiner Lieblingsautorin in Deutschland aufrege, dachte ich mir, ich könnte euch ja mal daran teilhaben lassen und habe mal eben ein paar Vergleichsbilder erstellt um die amerikanischen Originalcover den deutschen Versionen gegenüber zu stellen.tongue

Fangen wir mit der Serie The Princess Diaries an. Da ich nicht die Cover von allen zehn Teilen gegenüber stellen will, habe ich als Beispiel mal den zehnten und letzten Band ausgewählt. Links ist immer das deutsche Cover zu sehen, rechts das amerikanische. Das Originalcover finde ich schlicht und elegant, das deutsche einfach nur kindisch. Gleiches gilt für die Titel. Diese Serie ist nicht für Kinder, sondern für Young Adults, also junge Erwachsene bzw. Teenager. Immerhin ist die Hauptperson im letzten Band bereits 18 und spricht somit auch Themen an, die nicht immer auch für Kinder geeignet sind. Die deutschen Cover vermitteln meiner Ansicht nach eher das Gegenteil.

Weiter mit Airhead, dessen deutsche Version ich heute zum ersten Mal bei Dussmann entdeckt habe. Seit das Erscheinen des Buches auf der Website der Verlagsgruppe angekündigt wurde, habe ich immer noch auf eine Änderung des Covers gehofft, aber leider Fehlanzeige. Ich finde das grelle Orange total abschreckend, vor allem in Kombination mit dem Pink. In Verbindung mit dem schrecklichen Titel wirkt auch dieses Buch sehr kindlich. Ich kann echt nicht nachvollziehen, wie man von Airhead auf Plötzlich blond kommt, zumal das nicht besonders gut zum Inhalt passt. Das amerikanische Cover ist da eindeutig altersgemäßer, da auch diese Serie nicht an Kinder gerichtet ist.

Vor ein paar Jahren hat der Verlag dann angefangen die Serie 1-800-Where-R-You herauszubringen. Das amerikanische Cover ist zwar auch etwas kindlicher, gefällt mir jedoch immer noch besser als das deutsche. Zu viel Rot, ein unpassendes Bild – was bitte soll die Wasserpistole? – und wieder einmal ein absolut grausamer Titel.

Gleiches trifft auf den zweiten Teil der Serie zu, der bis auf den Titel nicht erahnen lässt, dass die Bücher überhaupt zusammen gehören. Danach wurde die Serie nicht weitergeführt, da sie sich nicht gut verkaufte. Aber ist das unter diesem Umständen verwunderlich?

Auch die wunderbare Serie The Mediator wurde in Deutschland ziemlich verunstaltet, aber immerhin noch nicht abgesetzt. Das Cover ist kitschig, rosa (!) und der Titel schrecklich. Auch Geister können küssen ist, genauso wie die Untertitel der darauffolgenden Bände, einfach unpassend und hat im konkreten Fall überhaupt nichts mit dem ersten Band gemein. Das amerikanische gefällt mir auch hier wesentlich besser. Aber immerhin wurde hier auf die Einheitlichkeit der Serie geachtet, sodass die Cover der nächsten Bände sehr ähnlich gestaltet wurden und zumindest überall Susannah steht.

Avalon High ist das einzige in Deutschland erschienene Jugendbuch, dessen Cover immerhin noch ganz gut aussieht, obwohl auch hier das amerikanische eher meinen Geschmack trifft. Aber wenigstens sieht es etwas erwachsener aus und erweckt nicht den Eindruck es sei für 6- bis 8-Jährige.

Von All-American Girl kann man dies leider nicht behaupten. Das Cover schreit nach Kinderbuch und ist doch wohl völlig abschreckend, ich würde sogar sagen hässlich. Muss das sein?wassat

Das Cover der Fortsetzung ist auch nicht besser geglückt. Die Neonfarben schrecken ab, der Titel klingt genauso furchtbar. Auch hier finde ich das Originalcover reifer und ansprechender. Findet ihr nicht auch?

Bei Teen Idol wurde auch nicht besser gearbeitet. Ich frage mich, ob der Verlag für solche Titel und Cover tatsächlich Geld bezahlt. Der Titel passt nicht wirklich zur Story und ein Cover ist schlimmer als das andere. Das grüne, gezeichnete ist wieder sehr kindlich und das pinke wirkt einfach zu mädchenhaft. Ich will natürlich nicht bestreiten, dass die Bücher auf jeden Fall eher an Mädchen gerichtet sind, aber nicht jedes Mädchen steht auf pink und manchmal kann man es auch übertreiben. Außerdem weiß doch wohl jeder, dass man Rosa und Rot niemals kombinieren sollte!

Ein kleiner Lichtblick sind immerhin die Romane für Erwachsene, auch wenn sie zumindest in den Fremdsprachenabteilungen immer bei den Jugendromanan stehen. Auch hier fehlt es definitiv an der Einheitlichkeit innerhalb der Serien und auch die Titel sind meistens total aus der Luft gegriffen, aber immerhin sind die Cover ansehnlich.

Bei der Heather Mills Serie sieht man bei den deutschen Versionen (oben) überhaupt nicht, dass die in irgendeiner Form zusammen gehören, bei den amerikanischen (unten) schon etwas.

Die Cover der Serie Queen of Babble hingegen sind im Original sehr schön gestaltet und neben den zusammengehörigen Titel erkennt man es auch an den Covern, die einheitlich gestaltet wurden. Von den deutschen kann man das leider mal wieder nicht behaupten. Wenn man mir diese drei Bücher zeigen würde – ohne den Namen der Autorin – würde ich niemals darauf kommen, dass diese Bücher alle zu einer Trilogie gehören. Allerdings finde ich die Coverbilder zumindest schön. Jetzt müsste man nur noch dafür sorgen, dass man sich in Zukunft einheitliche Titel ausdenkt.

Es wundert mich so jedenfalls überhaupt nicht, dass zumindest die Jugendbücher nicht besonders gut in Deutschland laufen und bei uns nicht auf den Bestsellerlisten landen so wie in den USA. Wenn ich eines der Bücher im Laden sehen würde, ohne zu wissen, dass sie von meiner Lieblingsautorin sind, würde ich sie definitiv für ein Kinderbuch halten und nicht weiter beachten, geschweige denn kaufen. Sieht das jemand anders?

Archive

Online seit

Hinweis: In nahezu allen Beiträgen sind die ggf. abgebildeten Buchcover o.Ä. mit einem sog. Affiliate-Link (externer Link zu Amazon) hinterlegt und gelten daher als Werbung.