Beiträge mit dem Schlagwort 'Top Ten Tuesday'

Jan  05

[Top Ten Tuesday] Favorite Books of 2020

05. Januar 2021 | 23:00 | Mitgemacht

Im vergangenen Jahr bin ich leider wesentlich seltener zum Lesen gekommen als erhofft, sodass es im Endeffekt auch nur sechzehn Bücher gibt, die mir so gut gefallen haben, dass sie die Höchstwertung von mir erhalten haben. Umso leichter ist es mir gefallen meine zehn Favoriten auszuwählen, wobei ich es unfair gefunden hätte Hope Again nur deshalb auszuschließen, weil Muse of Nightmares hierzulande in zwei Hälften aufgeteilt wurde. Das Cover der ersten Hälfte des zweiten Teils steht hier daher stellvertretend für beide Hälften dieses großartigen Abschlussbandes. Aufgelistet sind die folgenden Bücher lediglich entsprechend der Reihenfolge, in der ich sie gelesen habe.

Dez  15

[Top Ten Tuesday] Books On My Winter 2020-2021 TBR

15. Dezember 2020 | 23:15 | Mitgemacht

Da ich offenkundig kläglich gescheitert bin und in den letzten drei Monaten nur ein einziges Buch meiner Leseliste aus dem September tatsächlich gelesen habe, wollte ich diesen Beitrag zuerst gar nicht veröffentlichen. Aber so kann ich die Bücher, die ich in nächster Zeit nach wie vor gern lesen möchte, immerhin weiter im Auge behalten. Und noch schlechter kann es im nächsten Quartal ja ohnehin kaum laufen.

Dez  01

[Top Ten Tuesday] Books I’d Like to Read Again

01. Dezember 2020 | 23:10 | Mitgemacht

Das Thema dieser Woche lautet Books I Want to Read Again, wobei ich mich hier vor allem auf Bücher konzentriert habe, die ich vor mehr als fünf Jahren – teilweise sogar vor über zehn Jahrem – gelesen habe. Da ständig neue Bücher erscheinen, die mich interessieren, und mein SuB somit unaufhörlich wächst, ist bislang noch keines dieser Bücher konkret eingeplant, doch irgendwann schaffe ich es hoffentlich sie noch einmal zu lesen. Je länger es dauert, desto größer ist immerhin die Wahrscheinlichkeit, dass es sich fast so anfühlt wie beim ersten Mal, weil ich bis dahin sicher einiges vergessen habe. Die Reihenfolge ist schlicht alphabetisch, bei Reihen stehen die Cover des ersten Bandes stellvertretend für die gesamte Reihe.

Ascheherz ist bis heute nicht nur mein liebstes Buch von Nina Blazon, sondern auch das Buch mit der Wendung, die mich am meisten überrascht hat. Außerdem gehört es zu den wenigen Büchern, die ich innerhalb eines Tages verschlungen habe – und die kann man bei mir bislang an einer Hand abzählen! | Mit ihrer Godspeed Trilogie hat mich Beth Revis damals restlos begeistert. Auch hier gab es viele überraschende Wendungen und Entwicklungen, mit denen ich so nicht gerechnet hatte, und die diese Reihe noch spannender gemacht haben. | Bei der Göttlich Trilogie habe ich so mit den Charakteren mitgefiebert, dass mich die Geschichte auch lange nach dem Lesen nicht losgelassen hat und ich noch Tage, nachdem ich die jeweiligen Bände beendet hatte, nicht für eine neue Lektüre bereit war, weil ich gedanklich noch so mit dieser Welt beschäftigt war. | Die Tiger Saga ist für mich die perfekte Kombination aus Abenteuer und Romantik und konnte darüber hinaus noch mit fantastischen Schauplätzen und indischer Mythologie punkten. Den finalen Band habe ich allerdings noch nicht gelesen, wie ich zu meiner Schande gestehen muss, weil der leider nie ins Deutsche übersetzt wurde und im Original nur als Taschenbuch und Kindle Edition verfügbar ist. | Bei Das Meer der Seelen hat mich vor allem ein Charakter mit seiner ganzen Art verzaubert: Sam. Er ist der einzige, der der Protagonistin Ana nicht feindselig begegnet, und ihre Liebesgeschichte ist eine der sanftesten und zugleich zauberhaftesten, die ich je gelesen habe.

The Princess Diaries ist meine absolute Lieblingsserie von meiner absoluten Lieblingsautorin und wird daher immer einen ganz besonderen Stellenwert bei mir haben. Mia ist und bleibt meine liebste Protagonistin und bildet mit Michael eines meiner liebsten Paare. Wie gern würde ich diese großartige Reihe noch einmal zum ersten Mal lesen können. | Bei Solange du da bist weiß ich gar nicht mehr, ob ich zuerst das Buch gelesen habe oder erst durch den Film auf das Buch gestoßen bin. Auf jeden Fall erzählt Marc Levy darin eine unheimlich romantische Liebesgeschichte, die mich sehr berührt hat. Die Geschichte von Lauren und Arthur ist wahrlich einzigartig und zog mich sofort in ihren Bann. | Die Soul Beach Trilogie ist eine wirklich unterschätzte Reihe, die meiner Meinung nach viel bekannter sein sollte. Selten habe ich eine Serie gelesen, die durchweg so spannend war und mich so fesseln konnte. | Die wohl großartigste Dystopie, die ich je gelesen habe, stammt von Ursula Poznanski und ist, jedenfalls im Jugendbuchbereich, bislang bedauerlicherweise auch die einzige Reihe, die die Autorin geschrieben hat. Sie schafft es sich von Band zu Band zu steigern und den Leser immer wieder zu überraschen und schockieren. Wer diese Reihe nicht kennt, hat wirklich etwas verpasst! | Last, but not least, mein wohl liebstes Fairytale Retelling: The Lunar Chronicles. Die Tetralogie wurde nicht nur von Band zu Band dicker, sondern auch besser. Ich habe die Charaktere unheimlich ins Herz geschlossen und ihre Abenteuer voller Begeisterung verfolgt. Mit dem Band kamen neue Protagonisten und ein neues Märchen hinzu, die am Ende alle geschickt miteinander verwoben wurden. Ich kann die Serie daher wirklich nur empfehlen!

Sep  22

[Top Ten Tuesday] Books On My Fall 2020 TBR

22. September 2020 | 19:55 | Mitgemacht

Früher habe ich eine Zeit lang monatliche Leselisten erstellt, irgendwann habe ich das aber wieder aufgegeben, weil das meistens sowieso nicht geklappt hat. Entweder kamen andere Bücher dazwischen oder es fehlte mir einfach die Zeit für all die Titel, die ich mir vorgenommen hatte. Womöglich war der Zeitraum einfach zu knapp bemessen – der Monat ist immer so schnell um. Die Idee einer Leseliste für den Herbst finde ich allerdings gar nicht so schlecht, daher versuche ich damit noch einmal mein Glück. Vielleicht schaffe ich es so endlich mal wenigstens ein paar der Bücher zu lesen (oder zu hören), die schon viel zu lange darauf warten, obwohl ich sie ursprünglich direkt nach dem Erscheinen lesen wollte.

PS: Mir fällt gerade auf, dass es auch einen Beitrag zum Thema Books on My Summer 2020 TBR gab. Drei der zehn Bücher, die ich dort ausgewählt hatte, habe ich inzwischen tatsächlich gelesen. Das kann ich doch als kleinen Erfolg verbuchen, oder nicht? Fünf davon sind erneut auf der Liste für den Herbst gelandet. Mal sehen, wie viele ich bis zur nächsten Leseliste davon geschafft habe.

Sep  15

[Top Ten Tuesday] German Romance Novel Covers Without People On The Cover

15. September 2020 | 21:45 | Mitgemacht

Das Thema dieser Woche konnte man frei wählen, es sollte sich allerdings auf Cover beziehen. Ich entschied mich daher dafür euch meine liebsten Liebesroman-Cover ohne Menschen darauf zu zeigen. Grundsätzlich habe ich gar nichts gegen Personen auf Covern, aber eine Zeit lang war gefühlt auf jedem Cover ein Gesicht zu sehen und das war mir einfach zu einfallslos, wo es doch so viele Gestaltungsmöglichkeiten gibt. Hier also ein paar meiner optischen Favoriten, bei denen vor allem der Titel im Fokus steht:

Aug  18

[Top Ten Tuesday] Books That Should Be Adapted Into Netflix Shows/Movies

18. August 2020 | 19:05 | Mitgemacht

Das Thema dieser Woche lautet Books That Should Be Adapted Into Netflix Shows/Movies und da ich Literaturverfilmungen liebe, fallen mir dazu natürlich einige Titel ein. Ich habe fünf Reihen ausgewählt, bei denen ich mich sehr über eine Serie freuen würde, wobei ich hier immer nur das Cover des jeweils ersten Bandes zeige, sowie fünf Romane, bei denen ich mir einen Film sehr gut vorstellen könnte. Es kann natürlich sein, dass die Optionen an manchen Büchern bereits verkauft wurden, das habe ich im Vorfeld nicht recherchiert, zumal solche Rechte oftmals ungenutzt an die Autoren bzw. die Verlage zurückfallen, sodass bis zur Veröffentlichung ohnehin nichts in Stein gemeißelt ist.

Diese fünf Bücher sind jeweils der Auftakt zu großartigen Reihen, bei denen ich mich sehr über eine filmische Adaption freuen würde. Mit Ausnahme der Gallagher Girls Hexalogie sind die Reihen jeweils dem Fantasy Genre zuzuordnen und da hat Netflix in der Vergangenheit bereits ein gutes Händchen bewiesen, finde ich. Außerdem sind weitere Adaptionen von Werken meiner Lieblingsautorin meiner Meinung nach längst überfällig.

Bei diesen fünf Romanen könnte ich mir jeweils einen Film sehr gut vorstellen. Mit Ausnahme von Das Herz der Kämpferin handelt es sich mehr oder weniger um zeitgenössische Liebesgeschichten, in einem Fall mit einer Portion Familiendrama, und auch in dieser Hinsicht konnte mich Netflix schon mehrfach begeistern. Ich denke da insbesondere an To All The Boys I’ve Loved Before und The Kissing Booth, um nur zwei Beispiele zu nennen.

Jul  28

[Top Ten Tuesday] Books I’ve Read With The Word “Love” In The Title

28. Juli 2020 | 20:30 | Mitgemacht

Diese Woche kann man sich beim Top Ten Tuesday das Thema selbst aussuchen und ich habe mir eines aus der Liste der Themen in der Vergangenheit herausgesucht, das ich leider verpasst habe, aber sehr interessant finde: Top Ten Books I’ve Read With The Word “Love” In The Title. Da es gelesene und empfehlenswerte Bücher sein müssen – immerhin geht es hier um eine Top 10 – habe ich mir die Freiheit genommen, sowohl den englischen Begriff als auch die deutsche Übersetzung, einschließlich aller Konjugationen der Verben “lieben” und “verlieben”, zählen zu lassen. Die Reihenfolge ist allerdings alphabetisch, weil ich mich spätestens bei den besten fünf überhaupt nicht mehr für eine Platzierung entscheiden könnte.

Die Cover sind jeweils mit meinen Rezensionen zu den Titeln verlinkt, bei der Hälfte handelt es sich allerdings um Fortsetzungen, daher könnten Spoiler im Hinblick auf die Vorgänger enthalten sein.

Jul  07

[Top Ten Tuesday] Authors I’ve Read the Most Books By

07. Juli 2020 | 23:15 | Mitgemacht

Beim heutigen Top Ten Tuesday dreht sich alles um die Autoren, von denen man die meisten Bücher gelesen hat. Den ersten Platz herauszufinden, war in diesem Fall nicht schwer, denn den belegt natürlich unangefochten meine Lieblingsautorin Meg Cabot von der ich schon mehr als 30 Bücher gelesen habe. (Noch mehr Titel habe ich vermutlich nur von einzelnen Mangaka gelesen.) Für die restlichen Plätze habe ich mich der Einfachheit halber an meinen Rezensionen orientiert, da ich inzwischen seit gut einem Jahrzehnt alle Bücher, die ich lese, auch rezensiere. Ansonsten würde mir auch nur ein (weiterer) Autor einfallen, von dem ich in meiner Jugend zahlreiche Bücher gelesen habe, weil ich ein großer Fan einer bestimmten Serie war, nämlich Thomas Brezina.

Meg Cabot belegt, wie gesagt, Platz 1 und das mit großem Abstand. Es folgen Colleen Hoover mit 12 Büchern – wobei ich noch dazu sagen muss, dass ich bei allen Autoren einzelne Novellen und Kurzgeschichten mitgezählt habe – Jennifer L. Armentrout und Cornelia Funke mit jeweils 11 Büchern, Michael Bond und Ally Carter mit 10 Büchern, Kerstin Gier und Bianca Iosivoni mit jeweils 9 Büchern sowie Sophie Kinsella und Jessica Sorensen mit je 8 Büchern. Bei einigen Autoren war ich selbst überrascht, dass es tatsächlich schon so viele sind, andere hatte ich für diese Liste überhaupt nicht auf dem Schirm. Von fast all diesen Autoren werde ich auf jeden Fall weitere Bücher lesen, denn die meisten zählen zu meinen Favoriten – immerhin liest man ja nicht grundlos so viele Titel vom gleichen Schriftsteller.

Jun  23

[Top Ten Tuesday] Books With Single-Word Titles

23. Juni 2020 | 19:38 | Mitgemacht

Heute ist das 10-jährige Jubiläum des Top Ten Tuesday und natürlich möchte ich es mir nicht nehmen lassen zu diesem besonderen Anlass daran teilzunehmen. Dafür konnte man entweder ein Thema, zu dem man schon einmal einen Beitrag geschrieben hat, neu auflegen oder sich ein Thema aussuchen, das man in der Vergangenheit versäumt hat. Ich habe mich für die zweite Option entschieden und meine Wahl fiel auf Top Ten Books With Single-Word Titles, wobei ich mir die Freiheit genommen habe zumindest solche Untertitel, die für die Unterscheidung einzelner Bände einer Reihe nicht zwingend erforderlich sind, unberücksichtigt zu lassen.

Bücher zu finden, deren Titel nur aus einem einzigen Wort bestehen, war letztendlich gar nicht schwer – ganz im Gegensatz zur Auswahl einer Top Ten. Ich habe mich daher auf Bücher beschränkt, die ich bereits gelesen bzw. rezensiert habe und unter diesen meine zehn Favoriten ausgewählt. Die Reihenfolge ist schlicht alphabetisch, denn ich finde all diese Geschichten so fantastisch, dass es mir unmöglich gewesen wäre eine Rangliste zu erstellen, zumal neben meiner Lieblingsautorin, die gleich zweimal auf der Liste vertreten ist, noch einige weitere Autoren darunter sind, von denen jedes neue Buch automatisch auf der Wunschliste landet.

Jun  16

[Top Ten Tuesday] Books on My Summer 2020 TBR

16. Juni 2020 | 20:05 | Mitgemacht

Ich habe neulich festgestellt, dass ich das ganze Jahr noch nicht einmal am Top Ten Tuesday teilgenommen habe, daher habe ich gleich mal geschaut, ob es in den kommenden Wochen Themen gibt, bei denen ich gern mitmachen möchte. Das heutige Thema – Books on My Summer 2020 TBR – habe ich zum Anlass genommen eine kleine Leseliste für die kommenden Monate zu erstellen. Ob ich mich am Ende daran halte, steht natürlich auf einem ganz anderen Blatt, aber ich möchte es zumindest versuchen und dass ich die folgenden zehn Bücher gern in nächster Zeit lesen möchte, hindert mich ja nicht daran andere Bücher vielleicht dazwischen zu schieben.

Die Tribute von Panem X – Das Lied von Vogel und Schlange wird in jedem Fall meine nächste Lektüre, schon allein wegen der Leserunde auf LovelyBooks, an der ich dann teilnehme. Hätte der Versand nicht einmal mehr viel länger gedauert als er sollte, hätte ich es längst begonnen, aber da ich Bücher nur sehr ungern parallel lese, werde ich vorher noch schnell mein aktuelles Buch beenden, was aber nicht mehr allzu lange dauern dürfe. | Auf Im Sturm der Echos warte ich noch, doch dieses Buch wird wahrscheinlich sofort verschlungen werden, sobald ich es in den Händen halte. Die Geschichte um Ophelia und Thorn gefällt mir nach wie vor richtig gut und ich kann es kaum erwarten zu erfahren wie sie endet. | Bei Rebellion. Schattensturm und Monstress – Die Auserwählte ist es mir selbst unbegreiflich, wie diese Bücher überhaupt erst auf dem SuB landen konnten. Beide Bücher wollte ich eigentlich ebenfalls lesen, sobald sie bei mir angekommen waren, doch bisher bin ich einfach nicht dazu gekommen. Das ändert sich hoffentlich bald, denn ich liebe diese zwei Serien und möchte sie natürlich weiterlesen. | In Vorbereitung auf Dream Again habe ich vor Kurzem das Hörbuch zu Hope Again gehört – zum Glück, kann ich da nur sagen, sonst hätte ich Blake noch nicht kennen und lieben gelernt. Ich finde es direkt schade, dass der letzte Band nicht aus seiner Sicht geschrieben ist, freue mich aber trotzdem schon sehr auf seine Geschichte.

Liberty Bessie klingt einfach nach dem perfekten Graphic Novel für mich und ist vermutlich schneller gelesen als es mir lieb ist. | Bücherkrieg ist auch ein Buch, das ich eigentlich sofort nach dem Erscheinen lesen wollte, zumal es sich dabei um den letzten Band der Trilogie handelt. Ich freue mich sehr auf die Rückkehr nach Paramythia und hoffe natürlich auf ein Happy End für die lieb gewonnenen Charaktere. | Black Canary Ignite ist von meiner Lieblingsautorin und daher Pflichtlektüre. | Das Ting hat mich nicht nur inhaltlich sofort angesprochen, sondern auch wegen des Settings, denn die Geschichte spielt in unserer schönen Hauptstadt Berlin. Außerdem habe ich schon ewig keinen (Jugend-)Thriller mehr gelesen, also wird mir die Abwechslung sicher gut tun. | Zu guter Letzt ein Buch, auf das ich eher zufällig aufmerksam geworden bin, das ich dann aber sofort haben musste: And The Ocean Was Our Sky. Mit Sieben Minuten nach Mitternacht konnte Patrick Ness mich nachhaltig beeindrucken und ich bin sehr gespannt, ob ihm das ein zweites Mal gelingen wird. Darüber hinaus ist das Buch illustriert, was das Lesen in meinen Augen immer zu einem ganz besonderen Erlebnis macht.

Archive

Online seit

Hinweis: In nahezu allen Beiträgen sind die ggf. abgebildeten Buchcover o.Ä. mit einem sog. Affiliate-Link (externer Link zu Amazon) hinterlegt und gelten daher als Werbung.