Beiträge mit dem Schlagwort 'Catherine Fisher'

Apr  17

[Top Ten Tuesday] Top Ten (concluded) Duologies

17. April 2018 | 19:30 | Mitgemacht

Beim Top Ten Tuesday konnte man sich heute das Thema selbst aussuchen und daher gibt es heute einen Beitrag bzw. eine Liste von mir, die ich schon lange im Kopf habe: die 10 besten (abgeschlossenen) Dilogien. Zur Klarstellung: Es handelt sich bei den vorgestellten Zweiteilern ausschließlich um solche, die tatsächlich in sich abgeschlossen sind und somit nicht etwa um Trilogien, deren letzter Band bislang (selbst im Original) einfach noch nicht erschienen ist.

Perfect und Flawed von Cecelia Ahern sind zwei Bücher, die mich außerordentlich beeindruckt und begeistert haben. Ich hätte nie gedacht, dass diese dystopische Young Adult Dilogie mich dermaßen fesseln und überraschen könnte, nachdem ich schon so viele andere Dystopien gelesen hatte. Seitdem kann ich es kaum noch erwarten weitere Jugendbücher der Autorin zu lesen und hoffe sehr, dass sie bald welche schreiben wird.

Vergiss mein nicht! war, wenn ich mich recht erinnere, mein erstes Buch von Kasie West und eine unglaublich positive Überraschung. Man sieht es dem Buch nicht an, doch im Gegensatz zu den vielen zeitgenössischen Liebesgeschichten, die danach von der Autorin erschienen sind, handelt es sich hierbei um eine Geschichte, die ich am ehesten dem Science-Fiction Genre zuordnen würde. Die Idee dahinter finde ich immer noch sehr originell und die Autorin hat es geschafft sie gekonnt umzusetzen. Die Fortsetzung Bleib mir treu! konnte ich damals kaum erwarten und obwohl ich inzwischen einige weitere Romane der Autorin gelesen habe, sind diese beiden nach wie vor meine Favoriten.

Zu Kirschroter Sommer und Türkisgrüner Winter von Carina Bartsch muss ich eigentlich nicht mehr viel sagen, oder? Den ersten Band habe ich damals innerhalb kürzester Zeit verschlungen und die Fortsetzung musste ich sofort danach lesen, weil das Ende mehr als nur offen war. Ich hatte die Protagonistin augenblicklich in mein Herz geschlossen und bis zum Schluss mit ihr mitgefiebert.

Ich muss gestehen, dass ich von dieser Dilogie bisher nur Incarceron gelesen habe, doch mit diesem Fantasy-Roman konnte Catherine Fisher so von sich überzeugen, dass Sapphique unmöglich schlecht sein kann. Eigentlich wollte ich den zweiten Band schon kurz nach dessen Erscheinen lesen, aber es sind immer wieder andere Bücher dazwischen gekommen und inzwischen ist es so lange her, dass ich den ersten Band gelesen habe, dass ich mir erst einmal eine umfassende Zusammenfassung suchen muss, bevor ich mir den zweiten Band vornehmen kann. Ich bin jedoch fest entschlossen das zu tun, denn die Geschichte ist definitiv viel zu interessant, um nicht zu Ende gelesen zu werden.

Wenn ich bleibe von Gayle Forman hat mich beim Lesen tief berührt, auf eine Weise, wie ich sie seitdem kein zweites Mal erlebt habe. Mias Schicksal ist vielleicht nicht einzigartig, die Art, wie die Autorin ihre Geschichte erzählt und den Leser daran teilhaben lässt, dafür umso mehr. Ich habe beim Lesen sogar in der Öffentlichkeit geweint und es war mir egal, weil ich diesen Gefühlen einfach freien Lauf lassen musste. Im Unterschied zu einigen anderen hat mir auch die Fortsetzung, Love Song bzw. Nur diese eine Nacht, sehr gut gefallen. Sie war anders, keine Frage, aber sie brachte die Geschichte für mich gekonnt zum Abschluss und ich konnte mich trotz der neuen Perspektive sehr gut in Mia hineinversetzen.

Julia für immer und Romeo für immer von Stacey Jay haben mich gereizt, weil ich ein großer Fan von Shakespeare im Allgemeinen sowie Romeo & Julia im Speziellen bin. Außerdem mag ich es sehr, wenn bekannte Elemente oder Figuren genutzt werden, um etwas völlig Neues zu erschaffen, und das ist der Autorin in meinen Augen sehr gut gelungen. Und wer erwartet, dass Romeo und Julia in dieser Dilogie ebenfalls ein Liebespaar sind, der irrt sich gewaltig.

Streng genommen handelt es sich bei Einfach. Liebe. und Einfach. Für dich. von Tammara Webber nicht um eine Dilogie, da die Contours of the Heart noch weitere Bände umfasst, doch nur die ersten beiden Teile handeln von Jacqueline und Landon. Die beiden sind ein fantastisches Paar und ihre Liebesgeschichte ist sehr mitreißend, aber das ist nicht das einzige, was ihre Geschichte so empfehlenswert macht. Die Autorin bringt darin ein wichtiges Thema zur Sprache, das viel häufiger behandelt werden sollte.

Die Fortsetzung zu Du. Wirst. Vergessen. von Suzanne Young ließ unglaublich lange auf sich warten, dabei ist diese dystopische Geschichte augesprochen faszinierend und nimmt einen sofort gefangen. Die Zukunft, die die Autorin kreiert hat, ist wahrlich beängstigend und man kann sich durchaus vorstellen, dass die Ereignisse, die darin beschrieben werden, auch in der Wirklichkeit derartige Konsequenzen nach sich ziehen könnten. Die Fortsetzung, Ich.Erinnere.Mich., ist zwar etwas schwächer als der erste Band, insgesamt ist die Reihe aber dennoch sehr gelungen und aufgrund der Thematik wirklich lesenswert.

Berühre mich. Nicht. und Verliere mich. Nicht. von Laura Kneidl dürften inzwischen jedem New Adult Leser ein Begriff sein und auch mich konnte die berührende Geschichte von Sage und Luca in ihren Bann ziehen. Ich habe die beiden authentischen Protagonisten während des Lesens richtig ins Herz geschlossen und ihnen trotz aller Probleme so sehr gewünscht, dass sie endlich ihr verdientes Happy End bekommen.

Neben den zahlreichen Romanen dürfen auch diese beiden Graphic Novels auf dieser Liste nicht fehlen, obschon ich hier ebenfalls erst den Auftakt zur Dilogie gelesen habe. Mit Wires and Nerve hat Marissa Meyer ihre The Lunar Chronicles Tetralogie so gekonnt fortgesetzt, dass ich mir wünschte, die Reihe würde noch viel mehr Teile umfassen. Das ist vermutlich auch einer der Gründe dafür, dass ich Wires and Nerve – Gone Rogue bisher noch nicht gelesen habe – ich will einfach nicht, dass es schon wieder vorbei ist.

Jan  13

[Top Ten Tuesday] 2014 Releases I Meant To Read But Didn’t Get To

13. Januar 2015 | 16:07 | Mitgemacht

Es gibt in der Tat einige Bücher, die ich 2014 unbedingt lesen wollte, dann aber leider trotzdem nicht dazu gekommen bin. Zehn Titel zu finden, war also ausnahmsweise mal kein Problem. ^^

Nach dem ersten Teil habe ich sehnsüchtig auf die Fortsetzung Onyx gewartet, habe es Ende des Jahres aber nicht mehr geschafft das Buch auch zu lesen. Gestern Abend habe ich es allerdings endlich angefangen. | Auch The Diviners stand nach den vielen positiven Rezensionen ganz weit oben auf der Liste, doch die vielen Seiten haben mich ein wenig abgeschreckt und auf dem SuB liegt das Buch jetzt erst seit Ende Dezember. | Auf Red Rising war ich auch sehr gespannt und den Autor habe ich sogar persönlich getroffen. Gelesen habe ich das Buch aber ebenfalls noch nicht.

Ihre erste Trilogie hat mich so begeistert, dass ich schon unglaublich gespannt auf ihre nächste Serie war, dennoch liegt Everflame aus mir unerfindlichen Gründen noch immer auf dem SuB. | Legend gehört eigentlich zu den Serien, die ich im letzten Jahr beenden wollte, aber wie man sieht, wartet der dritte Teil nach wie vor darauf gelesen zu werden. | Auf die Fortsetzung zu Taken hatte ich mich sehr gefreut, inzwischen weiß ich aber kaum noch etwas vom ersten Teil. | Das Erscheinen von Sapphique konnte ich ebenfalls kaum erwarten, trotzdem wartet das Buch immer noch im Regal, hoffentlich nicht mehr allzu lange.

Von Wait for you sind so viele begeistert, dass es mir garantiert auch gefallen wird und ich wollte es schon längst lesen. Aber auch hier gilt: Zu wenig Zeit für zu viele Bücher … | Als großer Fan von Nina Blazon musste ich Der dunkle Kuss der Sterne natürlich sofort haben, ich wünschte nur ich hätte die Zeit zum Lesen gleich dazu kaufen können. | Letzteres gilt auch für Dark Elements, dem Auftakt einer weiteren Serie von Jennifer L. Armentrout. Nach Obsidian wollte ich gern mehr von der Autorin lesen, geklappt hat das bisher jedoch leider nicht.

Sep  16

[Top Ten Tuesday] Authors I’ve Only Read One Book From But Need to Read More

16. September 2014 | 13:21 | Mitgemacht

Beim Durchgehen der Rezensionsliste hat sich herausgestellt, dass ich von über 50 Autoren nur ein einzies Buch gelesen habe, ABER das liegt in den wenigsten Fällen an mir. Die häufigste Ursache dafür ist nämlich, dass ich jeweils den ersten Band zu einer Serie gelesen habe, die dann auf Deutsch leider abgebrochen oder bisher zumindest noch nicht fortgeführt wurde, was ich bei den meisten wirklich sehr sehr schade finde.

Hier also nur eine kleine Auswahl dieser Autoren bzw. Autorinnen, von denen ich sehr gern mehr lesen würde.

Top Ten Authors I’ve Only Read One Book From But NEED to Read More:

Jennifer L. Armentrout ist für mich eine Neuentdeckung aus diesem Jahr und mit Obsidian, dem ersten Band der Lux Pentalogie, konnte sie mich total begeistern. Die Fortsetzung wird daher sicher gar nicht erst auf dem SuB landen und andere Reihen von ihr habe ich ebenfalls schon ins Auge gefasst, um zu sehen, ob sie mich damit genauso zu fesseln vermag.

Die Auslese von Joelle Charbonneau hat mir unglaublich gut gefallen und dass ich von der Autorin erst ein Buch gelesen habe, liegt ausschließlich daran, dass die Fortsetzung bei uns noch immer nicht erschienen ist, während es in den USA inzwischen schon die ganze Reihe zu kaufen gibt. Wir müssen dagegen noch bis 2015 auf den zweiten Teil warten.

Ich weiß gerade gar nicht, ob es von Catherine Fisher noch weitere Reihen auf Deutsch gibt, aber mit Incarceron konnte sie mich vollkommen überzeugen und den zweiten Band der Dilogie, Sapphique, werde ich hoffentlich noch in diesem Jahr lesen. Einerseits möchte ich unbedingt wissen wie diese einzigartige Geschichte ausgeht, andererseits möchte ich jedoch auch nicht, dass sie schon endet. ^^’

Das hier ist so ein typischer Fall von einer Reihe, die auf Deutsch nicht fortgesetzt wurde, dabei hat mir Wenn du mich siehst wirklich gut gefallen. Andere Bücher von Tara Hudson sind meines Wissens auch nicht auf Deutsch erschienen. Ich hoffe ja immer noch, dass Heyne fliegt die Serie wenigstens als Taschenbuch fortführt.

Julie Kagawa hat mich mit Unsterblich – Tor der Dämmerung sehr positiv überrascht und es erstaunt mich gerade selbst, dass ich den zweiten Band noch immer nicht gelesen habe. Ob ich auch zu ihrer anderen Serie greifen werde, weiß ich allerdings noch nicht, denn Feen, Elfen und so etwas sind eigentlich nicht so ganz mein Fall.

Das Debut von Jessica Khoury, Die Einzige, hat mich sofort zu einem Fan der Autorin werden lassen und ich warte schon ganz sehnsüchtig darauf, dass Arena endlich ein weiteres Buch der Autorin veröffentlicht. Laut der Autorin haben sie die Rechte an Vitro bereits erworben, es dauert also hoffentlich nicht mehr allzu lange.

Die Bücher von Jackson Pearce stehen quasi alle auf meiner Wunschliste, aber bisher haben es nur zwei auf den deutschen Markt geschafft. Drei Wünsche hast du frei war einfach zauberhaft. Keine Ahnung, warum ich Blutrote Schwestern bisher noch nicht gelesen habe.

Rebecca Serle hat mich ebenfalls mit ihrem Debut überzeugt, denn When you were mine ist ein großartiges Buch, das jetzt auch auf Deutsch erschienen ist. Da ich im Moment so gar keine Lust auf englische Bücher habe, wartet ihr zweiter Roman noch darauf von mir gelesen zu werden, aber vielleicht erscheint der ja in absehbarer Zeit auf Deutsch, dann versuche ich es sicher damit.

Schande über mich! Nach dem Sommer habe ich geliebt und trotzdem habe ich außer diesem Buch noch kein weiteres von Maggie Stiefvater gelesen, obwohl ich mindestens vier andere schon im Regal habe, einschließlich der Fortsetzungen Ruht das Licht und In deinen Augen. Eigentlich ist das unendschuldbar! Wenn ich doch nur mehr Zeit hätte …

Von Tammara Webber habe ich erst ein Buch gelesen, weil bislang nur eines übersetzt wurde. Allerdings soll die Fortsetzung dazu ebenfalls demnächst auf Deutsch erscheinen und die werde ich mir nach dem ganz wundervollen Einfach. Liebe. garantiert nicht entgehen lassen!

Jan  01

[Blogparade] Zum Jahresende 2013 …

01. Januar 2014 | 23:57 | Mitgemacht

Auch in diesem Jahr nehme ich wieder an der Blogparade von BuchSaiten teil und stelle mich ihren fünf Fragen – allerdings erst zum vierten und nicht zum fünften Mal, sodass ich mich leider nicht für das Gewinnspiel qualifiziere, aber egal. ;) Zu den meisten Fragen würden mir sicher wieder mehrere Bücher einfallen, da es aber sowieso noch einen ausführlichen Jahresrückblick von mir geben wird, versuche ich mich auf die Bücher zu beschränken, die mir jeweils als erstes in den Sinn kommen.

Welches war das Buch in diesem Jahr, von dem ich mir wenig versprochen habe, das mich dann aber positiv überrascht hat?

Ich lese eigentlich keine Bücher, von denen ich mir wenig verspreche, allerdings hat BETA, zumindest meinem Gefühl nach, irgendwie niemandem gefallen und ich habe ständig nur negative Rezensionen dazu gesehen. Meine Erwartungen sind dementsprechend ziemlich gesunken, gelesen habe ich es aber trotzdem und darüber bin ich froh, denn mir hat das Buch wirklich gut gefallen. Es war keine Meisterleistung, schlecht jedoch ebenso wenig. Ich freue mich sogar richtig auf die Fortsetzung, auch wenn die deutsche Übersetzung leider noch nicht in Sicht ist. Man sollte sich also nicht voreilig von schlechten Kritiken beeinflussen lassen – Geschmäcker sind ja bekanntlich auch verschieden.

Welches war das Buch in diesem Jahr, von dem ich mir viel versprochen habe, das mich dann aber negativ überrascht hat?

Amy on the Summer Road ist nicht schlecht, allerdings waren meine Erwartungen nach den unzähligen völlig überschwänglichen Meinungen dazu so hoch, dass sie vermutlich nur noch enttäuscht werden konnten. Ich hatte etwas Großartiges erwartet, was ich bekam, war für mich aber nur okay und während des Lesens habe ich mich immer gefragt, wann denn jetzt die große Begeisterung eintreten soll. Schade. Abraten würde ich von dem Buch deshalb nicht, es hat ja sogar noch ganz knapp 4 Sterne von mir bekommen, aber man sollte eben keine Gefühlsachterbahn oder viel Romantik erwarten.

Welches war eure persönliche Autoren-Neuentdeckung in diesem Jahr und warum?

Hier muss ich unbedingt zwei Personen nennen und beide sind, wie sollte es anders sein, weiblich: Carina Bartsch und Colleen Hoover. Erstere hat mich mit Kirschroter Sommer und Türkisgrüner Winter Anfang des Jahres völlig umgehauen und ich kann es kaum noch erwarten, dass sie ein weiteres Buch veröffentlicht! Letztere konnte mich mit Weil ich Layken liebe für sich gewinnen und hat mich einfach verzaubert, sodass ich mich nun unheimlich auf die Fortsetzung sowie die anderen Bücher der Autorin freue!

Welches war euer Lieblings-Cover in diesem Jahr und warum?

Ich weiß nicht so genau warum, aber ich liebe dieses Cover einfach! Der Schlüssel ist wunderschön und vor allem ist das Cover mal etwas anderes. Ich kann diese vielen Mädchengesichter auf Covern echt nicht mehr sehen. Sie sind nicht unbedingt hässlich, aber in den meisten Fällen einfach langweilig. Manchmal habe ich das Gefühl, Loewe ist der einzige Verlag, der sich mal etwas Anderes traut, aber zum Glück gibt es ab und zu auch mal ein paar andere, positive Ausnahmen.

Welches Buch wollt ihr unbedingt in 2013 lesen und warum?

Hier könnte ich dutzende Titel aufzählen, daher kann ich mich unmöglich auf einen oder zwei beschränken. Obwohl auch etliche Einzelbände und neue Serien auf meiner Wunschliste stehen, sind es natürlich bestimmte Fortsetzungen, deren Erscheinen ich kaum noch erwarten kann. Das sind beispielsweise: Angelfire #3, Die Bestimmung #3, Das Meer der Seelen #2, Hide, Weil ich Will liebe, Unsterblich #2, Dustlands #2, Taken #2 u.v.m. Und ich habe bestimmt noch einige vergessen. ^^’

Apr  12

[Rezension] Incarceron

12. April 2013 | 21:49 | Gelesen

Titel: Incarceron
Autorin: Catherine Fisher
Originaltitel: Incarceron
Erstveröffentlichung: 2007
Übersetzerin: Marianne Schmidt

Wissenswertes

Incarceron ist eines der vielen Jugendbücher der britischen Autorin Catherine Fisher. Viele ihrer Werke wurden vielfach ausgezeichnet und in mehrere Sprachen übersetzt. Sie ist fasziniert von Mythen und Geschichte, was sich auch oft in ihren Büchern wiederspiegelt.

Incarceron ist zudem der Auftakt zu einer Dilogie. Der zweite Teil trägt den Titel Sapphique und ist auf Englisch bereits erschienen.

Nachdem sich zunächst Fox die Filmrechte gesichert hatte, diese aber inzwischen abgelaufen sind, liegen die Rechte an der Verfilmung beider Bände nun bei Amber Entertainments, die unter anderem für die Verfilmung von Der Goldene Kompass verantwortlich waren. Ein Drehbuchautor wurde bereits gefunden und die Autorin wird eng mit ihm zusammen arbeiten.

(Mehr…)

Nov  22

[Neuerscheinungen] Frühjahr 2013 – Penhaligon

22. November 2012 | 23:55 | Erwartet

Catherine Fisher: Incarceron

Incarceron ist ein gewaltiges Gefängnis. Sein Inneres besteht aus gigantischen Metallwäldern, verfallenen Städten und endlosen Weiten. An diesem Ort gibt es weder Freundschaft noch Vertrauen – und es gibt keine Hoffnung auf Entkommen. Doch der junge Häftling Finn hat eine Verbindung zur Welt außerhalb, zu Claudia, der Tochter des Gefängnishüters. Sie ist Finns einzige Chance, aus Incarceron auszubrechen, und er wiederum ist Claudias letzte Hoffnung, dem goldenen Käfig ihres eigenen Lebens zu entfliehen. Doch Finns und Claudias größter Feind ist Incarceron selbst, das seine Insassen wie ein hungriges Raubtier belauert. Denn dieses Gefängnis lebt …

Erscheinungstermin: März 2013

Auf dieses Buch hatte ich schon im Original ein Auge geworfen, weshalb ich mich umso mehr freute als ich die deutsche Ausgabe dazu das erste Mal entdeckte. Die Story klingt einfach unheimlich spannend und ich habe schon viele positiven Stimmen zu dem Buch gelesen bzw. überflogen. Das deutsche Cover gefällt mir ebenfalls unglaublich gut, sogar besser als das Originalcover und ich kann es wirklich kaum noch erwarten das Buch in meinen Händen zu halten und Incarceron kennen zu lernen!

Nov  18

[Wochenrückblick] KW 46 – 2012

18. November 2012 | 01:39 | Rekapituliert

Falls sich jemand fragen sollte, warum der Wochenrückblick zur Abwechslung mal schon so früh online geht, dem kann ich sagen, dass das einen ganz tollen Grund hat. Ich werde morgen bzw. inzwischen ja schon heute den Großteil meines Tages im Kino verbringen um ENDLICH Breaking Dawn – Part 2 zu schauen! Ich freue mich ja so was von auf den Film, ich kann das gar nicht in Worte fassen. ;)

Auf Anna im blutroten Kleid bin ich schon sehr gespannt. Nur schade, dass ich mir dieses wundervolle Cover nicht ins Regal stellen kann/will, weil es das Buch auf Deutsch nicht als Hardcover gibt. Aber mal sehen, wenn es mir gefällt besorge ich mir vielleicht die englische Ausgabe. Fesseln der Leidenschaft ist nur eine Kurzgeschichte bzw. Novella und war am ersten Tag gratis, da habe ich in letzter Minute einfach mal zugeschlagen, zumal ich vor allem die Cover dieser neuen Lust de Lxy Reihe sehr schön finde. Auf Eukalyptusmond freue ich mich auch schon, Australien ist garantiert ein wundervoller Schauplatz.

Da ich die drei neuen Trailer bereits gepostet habe, bleibt an dieser Stelle nur die Info übrig, dass der Trailer zu Rubinrot nun in den deutschen Kinos vor Breaking Dawn – Part 2 laufen soll.

Das UK Cover zu Goddess von Josephine Angelini wurde enthüllt. (Mein Fall ist es dieses Mal leider nicht.)

Es gibt nun auch eine (selten hässliche) Filmausgabe zu Rubinrot.

Philip Pullman arbeitet zur Zeit an The Book of Dust, einer Fortsetzung zu seiner His Dark Materials Trilogie.

Richelle Mead hat den Titel zum vierten Band ihrer Bloodlines bekannt gegeben: The Fiery Heart.

Der dritte Teil der Trilogie von Tracy Deebs wird den Titel Tempest Revealed tragen und 2013 in den USA erscheinen.

Das Cover zu Some Quiet Place von Kelsey Sutton wurde enthüllt. (Die Story klingt unheimlich interessant, findet ihr nicht?)

Beta von Rachel Cohn erscheint im Februar 2013 bei cbt!

Der dritte Band der Virals Serie von Kathy Reichs wird in Deutschland den Titel VIRALS – Jeder Tote hütet ein Geheimnis tragen und im Juni 2013 erscheinen.

Im Februar 2013 erscheint die gesamte Shades of Grey Trilogie bei Goldmann als Hardcover mit den Originalcovern. (Will ich haben!!)

Incarceron von Catherine Fisher erscheint im März 2013 auf Deutsch bei Penhaligon.

Der dritte Teil der Serie von Caragh O’Brien wird in Deutschland den Titel Der Weg der gefallenen Sterne tragen und im April 2013 bei Heyne fliegt erscheinen.

Im Mai 2013 erscheint mit Die zwei Leben der Alice Pendelbury ein neues Buch von Marc Levy bei Blanvalet.

The Immortal Rules – Blood Of Eden von Julie Kagawa erscheint im Juni 2013 bei Heyne fliegt.

Timekeeper von Alexandra Monir erscheint in Deutschland unter dem Titel Timeless – Schatten der Vergangenheit im Juni 2013 bei Heyne fliegt.

Der zweite Teil der Steampunk Chronicles von Kady Cross, The Girl in the Clockwork Collar, erscheint im Mai 2013 unter dem Titel Das Mädchen mit dem Flammenherz auf Deutsch, allerdings leider nur noch als Taschenbuch. (Hoffentlich bringen sie es dann wenigstens auch als eBook heraus!)

Im April 2013 erscheint Entice von Carrie Jones nun doch noch auf Deutsch, hoffentlich gilt das dann auch für den vierten Band. Verhängnisvolles Gold wird es aber ebenfalls nur als Taschenbuch geben.

Jun  19

[Wochenrückblick] KW 24

19. Juni 2011 | 13:01 | Rekapituliert

Diese Woche bin ich leider kaum zum Lesen gekommen. Woran das lag, kann ich nicht einmal genau sagen, an der Uni jedenfalls nicht, denn dafür habe ich auch kaum was getan. Aber immerhin komme ich durch mein Dauerlesen gestern wenigstens noch auf ein Buch.

SuB-Zuwachs

Nothing! Es ist wirklich zum verrückt werden! Nicht nur, dass das Päckchen von Kleinbrina seit Wochen nicht bei mir ankommt, jetzt ist auch noch meine Bestellung bei The Book Depository offensichtlich verloren gegangen!! So ein Pech kann ich doch gar nicht haben. Hoffentlich bekomme ich wenigstens letzteres irgendwie ersetzt, denn das habe ich ja immerhin sogar schon bezahlt.

Challenge Erfolge

Ich kann wie gesagt nur ein Buch verbuchen, dafür aber ein fantastisches: Der Junge aus dem Meer. Das zählt gleich für drei Challenges: Die Jugendbuch Challenge, die abc Challenge und die 2011 Release Challenge.

Literaturverfilmungen

Incarceron von Catherine Fisher soll nun, wie so viele andere tolle Jugendbücher in letzter Zeit, ebenfalls verfilmt werden. Der Hauptdarsteller steht sogar schon fest: Die Rolle des Finn wird von Talyor Lautner, den viele als Jacob aus Twilight kennen dürften, gespielt werden.

Fans der Serie True Blood können sich hier schon jetzt die ersten 8 Minuten der ersten Folge der vierten Staffel ansehen. Die ganze Folge gibt’s dann am kommenden Sonntag.

Außerdem gibt es einen neuen, vermutlich allerletzten Trailer zu Harry Potter and the Deathly Hallows – Part 2.

Sonstige Neuigkeiten

Across the Universe (dt.: Godspeed) von Beth Revis wird eine Trilogie, das heißt es wird noch zwei weitere Bände geben. Der zweite Teil trägt den Titel A Million Suns und spielt kurz nach Across the Universe. Amy und Elder werden wieder die Hauptfiguren sein.

Die Fortsetzung zu The Eternal Ones (dt.: Nichts ist endlich) von Kirsten Miller wird den Titel All You Desire tragen und erscheint im August dieses Jahres.

Auch Awaken (dt.: Die Rebellion der Maddie Freeman) von Katie Kacvinsky wird fortgesetzt werden. Der Titel soll Middle Ground lauten.

Der zweite Teil zu Firelight von Sophie Jordan trägt den Titel Vanish und erscheint im September 2011.

Robin Wasserman arbeitet nach dem Abschluss ihrer Skinned-Trilogie nun an einem neuen Werk. Es soll The Book of Blood and Shadow heißen und erscheint voraussichtlich im Januar 2012. Zum Inhalt schrieb sie: Eine verschlungene Erzählung von uralten Rätseln, mysteriösen Hinweisen, mörderischen Fanatikern und der Suche nach unendlichem Wissen – und unendlicher Macht.

Zu guter Letzt noch eine Nachricht für alle Harry Potter Fans: Am nächsten Donnerstag im 13:00 Uhr wird J.K. Rowling verlauten lassen, was es mit der neuen Website auf sich hat. Bisher gibt es nur Spekulationen darüber, ob es sich um ein gänzlich neues Projekt oder doch um eine Art Fortsetzung handelt. Auf jeden Fall soll es ein atemberaubendes Projekt für alle Harry Potter Fans sein. Ich bin gespannt!

Archive

Online seit

Hinweis: In nahezu allen Beiträgen sind die ggf. abgebildeten Buchcover o.Ä. mit einem sog. Affiliate-Link (externer Link zu Amazon) hinterlegt und gelten daher als Werbung.