Beiträge mit dem Schlagwort 'Abandon'

Nov  24

[Top Ten Tuesday] Fictional Families I’d Like To Celebrate Thanksgiving With

24. November 2015 | 00:05 | Mitgemacht

Dass wir in Deutschland grundsätzlich kein Thanksgiving feiern, hindert mich natürlich nicht daran, mir vorzustellen, wie es wohl wäre diesen Feiertag mit einigen meiner liebsten fiktionalen Figuren zu verbringen.

1. Wie könnte es anders sein? Natürlich würde ich Thanksgiving liebend gern mit meiner Lieblingsfigur Mia Thermopolis (The Princess Diaries), ihrem Ehemann Michael und ihrer ganzen Familie, einschließlich der süßen Olivia, im Plaza oder dem genovischen Palast verbringen. Im Grunde ist es mir völlig egal, wo sie feiern, wobei es im Palast sicher mehr zu sehen gäbe. So, wie ich die Familie kenne, wird es bestimmt irgendeine kleine Katastrophe geben, doch am Ende werden sie alle glücklich beisammen sitzen und die Zeit miteinander genießen.

2. Thanksgiving bei Familie Black (Obsidian) stelle ich mir auch sehr lustig vor. So viel Essen, wie Daemon, Dee und die anderen Lux verspeisen, kann ein Mensch ja eigentlich gar nicht kochen. Ob für Katy da überhaupt noch etwas übrig bleibt? Es würde mich außerdem nicht wundern, wenn es zumindest zu einem kleinen Streit käme, aber das macht den Abend nur interessanter.

3. Bei den Familien Potter und Weasley (Harry Potter) – ich gehe mal stark davon aus, dass sie sowieso zusammen feiern – würde ich mich auch gern an den Tisch setzen. Das Essen an sich wird sicher alles andere als gewöhnlich sein und vielleicht bringt Hermine mir ja anschließend den einen oder anderen Zauberspruch bei.

4. Die Familie Delos (Göttlich verdammt) war mir von Anfang an so sympatisch, dass ich nur zu gern einmal bei ihnen zu Gast wäre und Zeit mit ihnen verbringen würde, vor allem mit Hector. Er war am Ende der Reihe außerdem noch nicht vergeben, oder?

5. Mit Cammie, Bex, Liz, Macey und den anderen (Gallagher Girls) würde Thanksgiving sicher früher oder später zu einem spannenden Spionageabenteuer werden, weil jemand dringend ihre Hilfe braucht und das selbstverständlich Vorrang hat. Vielleicht dürfte ich sie ja auf dieser Mission begleiten.

6. Gemütlich mit einer kleinen Portion Chaos wäre es vermutlich bei Familie Brown (Paddington). Das pelzige Familienmitglied lässt selten ein Fettnäpfchen aus, doch er ist dabei meist so charment, dass man ihm einfach nicht böse sein kann.

7. Mit John & Pierce (Abandon) würde ich ebenfalls gern feiern, auch wenn ich dafür vermutlich in die Unterwelt reisen müsste. Doch Pierce kennt ja mittlerweile den Ausgang und wenn ich mich richtig erinnere, kann man dort alles bestellen, was man sich wünscht.

8. Ich hätte auch nichts dagegen einen Tag mit Meggie und Mo (Tintenherz) zu verbringen. Aus meinen Lieblingsbüchern dürfen sie danach auch gern etwas vorlesen. Ein Versuch kann nicht schaden.

9. Interessant stelle ich mir auch das Thanksgiving mit Kelsey und Ren (Tiger’s Curse) vor, vor allem wenn sie amerikanische Bräuche mit indischen Traditionen vermischen. Das wäre garantiert etwas Besonderes!

10. Zu guter Letzt sind Gwenny & Gideon (Rubinrot) noch auf meiner Liste gelandet, weil ich Gwenny und einen Teil ihrer Familie beim Lesen einfach unheimlich lieb gewonnen habe. Wenn wir Charlotte, deren Mutter usw. außen vor ließen, hätten wir garantiert eine Menge Spaß.

Jan  05

[Rezension] Schattenliebe

05. Januar 2015 | 22:17 | Gelesen

Titel: Schattenliebe
Autorin: Meg Cabot
Originaltitel: Awaken
Erstveröffentlichung: 2013
Übersetzerin: Maike Claußnitzer

Wissenswertes

Schattenliebe ist der dritte Teil der neuesten Jugendbuch-Serie der us-amerikanischen Bestsellerautorin Meg Cabot, deren Werke es schon mehrfach auf die Bestsellerliste der New York Times geschafft haben und zahlreich ausgezeichnet wurden.

Bekannt wurde Meg Cabot vor allem durch die 10-teilige Serie The Princess Diaries bzw. Plötzlich Prinzessin, die (teilweise) unter dem gleichen Titel mit Anne Hathaway in der Hauptrolle verfilmt wurde. Mittlerweile hat sie weit über fünfzig Bücher veröffentlicht, sowohl für Kinder und Jugendliche als auch für Erwachsene. Früher hat sie noch verschiedene Pseudonyme verwendet, z.B. Patricia Cabot oder Jenny Carroll, inzwischen schreibt sie aber ausschließlich unter ihrem richtigen Namen.

In dieser neuen Trilogie befasst sich die Autorin mit der griechischen Mythologie, genauer gesagt mit dem Mythos der Persephone. In den USA ist Abandon, der Auftakt zu dieser modernen Interpretation des Mythos, sofort auf Platz 6 der New York Times Bestseller Liste eingestiegen.

Die ersten beiden Bände tragen die Titel Jenseits und Underworld.

(Mehr…)

Nov  13

[Rezension] Underworld

13. November 2014 | 19:41 | Gelesen

Titel: Underworld
Autorin: Meg Cabot
Originaltitel: Underworld
Erstveröffentlichung: 2012
Übersetzer: Michael Pfingstl

Wissenswertes

Underworld ist der zweite Teil der neuesten Jugendbuch-Serie der us-amerikanischen Bestsellerautorin Meg Cabot, deren Werke es schon mehrfach auf die Bestsellerliste der New York Times geschafft haben und zahlreich ausgezeichnet wurden.

Bekannt wurde Meg Cabot vor allem durch die 10-teilige Serie The Princess Diaries bzw. Plötzlich Prinzessin, die (teilweise) unter dem gleichen Titel mit Anne Hathaway in der Hauptrolle verfilmt wurde. Mittlerweile hat sie weit über fünfzig Bücher veröffentlicht, sowohl für Kinder und Jugendliche als auch für Erwachsene. Früher hat sie noch verschiedene Pseudonyme verwendet, z.B. Patricia Cabot oder Jenny Carroll, inzwischen schreibt sie aber ausschließlich unter ihrem richtigen Namen.

In dieser neuen Trilogie befasst sich die Autorin mit der griechischen Mythologie, genauer gesagt mit dem Mythos der Persephone. In den USA ist Abandon, der Auftakt zu dieser modernen Interpretation des Mythos, sofort auf Platz 6 der New York Times Bestseller Liste eingestiegen.

In Deutschland ist der erste Teil der Reihe im Februar 2013 unter dem Titel Jenseits erscheinen. Der dritte Band erscheint noch in diesem Monat und trägt den Titel Schattenliebe.

(Mehr…)

Okt  01

[Rezension] Awaken

01. Oktober 2013 | 16:58 | Gelesen

Titel: Awaken
Autorin: Meg Cabot
Deutscher Titel: Schattenliebe
Erstveröffentlichung: 2013
Sprache: Englisch

Wissenswertes

Awaken ist der dritte Teil der neuesten Jugendbuch-Serie der us-amerikanischen Bestsellerautorin Meg Cabot, deren Werke es schon mehrfach auf die Bestsellerliste der New York Times geschafft haben und zahlreich ausgezeichnet wurden.

Bekannt wurde Meg Cabot vor allem durch die 10-teilige Serie The Princess Diaries bzw. Plötzlich Prinzessin, die (teilweise) unter dem gleichen Titel mit Anne Hathaway in der Hauptrolle verfilmt wurde. Mittlerweile hat sie weit über fünfzig Bücher veröffentlicht, sowohl für Kinder und Jugendliche als auch für Erwachsene. Früher hat sie noch verschiedene Pseudonyme verwendet, z.B. Patricia Cabot oder Jenny Carroll, inzwischen schreibt sie aber ausschließlich unter ihrem richtigen Namen.

In dieser neuen Trilogie befasst sich die Autorin mit der griechischen Mythologie, genauer gesagt mit dem Mythos der Persephone. In den USA ist Abandon, der Auftakt zu dieser modernen Interpretation des Mythos, sofort auf Platz 6 der New York Times Bestseller Liste eingestiegen.

In Deutschland ist der erste Teil der Reihe im Februar dieses Jahres unter dem Titel Jenseits erscheinen.

(Mehr…)

Jul  12

[Das Ende einer Serie] Abandon

12. Juli 2013 | 00:13 | Beendet

Mit Awaken war endlich das letzte der drei Bücher, die ich in diesem Jahr am sehnlichsten gewartet hatte, bei mir angekommen und ich habe mich wirklich selten sooo sehr über ein Buch gefreut. Obwohl die gebundene Ausgabe schon lange vorbestellt war, habe ich regelrecht Freudensprünge gemacht als ich schon vorab ein eBook bekam und von einem Tag auf den anderen nicht mehr auf diesen Abschluss warten musste, mit dem ich in diesem Jahr die sechste Reihe beendet habe.

Eine Sache habe ich zwar nicht verstanden – und ich warte leider immer noch auf eine aufklärende Antwort – aber trotzdem hat mir das Buch unglaublich gut gefallen. Meg Cabot ist und bleibt meine Lieblingsautorin und sie kann mich immer wieder aufs Neue mit ihren Werken begeistern. Pierce und John sind ein wundervolles Paar und ich bin sehr traurig, dass ich mich von den Beiden verabschieden musste. Das Ende war toll, wenn nicht sogar perfekt, was ja auch einer der Hauptgründe für den Status der Autorin bei mir ist, aber ich wünschte trotzdem, dass die Serie nicht schon zu Ende wäre. Selten hat ein Buch bzw. eine Reihe so viele verschiedene Emotionen bei mir ausgelöst. Wer meine Updates bei Goodreads verfolgt hat, hat zwangsläufig gemerkt, wie sehr das Buch an meinen Nerven gezerrt hat – im positiven Sinn, denn ich war einfach absolut gefesselt.

Ich kann es kaum erwarten zu erfahren, welches YA Projekt Meg Cabot als nächstes aus dem Hut zaubert. Doch egal, ob es der siebte Band zu The Mediator ist oder etwas ganz Neues, lesen werde ich es ohne jeden Zweifel. Bis dahin bewundere ich die letzte, wunderschöne Trilogie im Regal. ;)

Mrz  03

[Wochenrückblick] KW 09 – 2013

03. März 2013 | 22:54 | Rekapituliert

Im Moment lese ich Fluch des Tigers, denn dieses Buch konnte ich einfach nicht auf dem SuB liegen lassen. Anfangs war ich deswegen etwas zwiegespalten: Einerseits wollte ich das Buch am liebsten sofort beginnen, andererseits wollte ich es noch ein wenig aufheben, damit ich nicht so lange auf die Fortsetzung warten muss, deren Erscheinungstermin bisher noch nicht feststeht. Ich bin dann aber doch schwach geworden und das bereue ich auch nicht. Das Buch ist toll, aber es löst wieder die verschiedensten Emotionen in mir aus. Ich hätte nie gedacht, dass das mal passieren würde, aber im Moment bin ich tatsächlich so sauer auf Ren, dass ich mir fast wünschte, Kelsey würde sich doch für Kishan entscheiden. Eigentlich liebe ich Ren, aber sein aktuelles Verhalten ist einfach unverzeihlich. Erst tut er alles um Kelsey zurückzugewinnen, auch wenn er sich nicht an ihre gemeinsame Vergangenheit erinnern kann, und nun lässt er sie einfach fallen und bricht ihr erneut das Herz!? WTF!? Das ist echt nicht okay und die Gründe, die er dafür anführt, sind für mich bei weitem nicht ausreichend. Warum ist er nur so verdammt ungeduldig? Das macht mich echt rasend!

Fluch des Tigers lese ich ja bereits, aber auch Mara Dyer wird nach den vielen begeisterten Rezensionen garantiert nicht allzu lange ungelesen bleiben. Ein Jahr ohne Juli bekam ich als Überraschung von Lena – vielen Dank noch einmal dafür! Der Goldene Kompass habe ich zwar noch nicht gelesen, es zählt aber trotzdem nicht zum SuB, weil ich die gesamte Trilogie schon besitze, allerdings nur als Taschenbücher, weshalb ich mir nun nach und nach die Hardcover zulege, wenn ich sie günstig bekommen kann.

Die Verfilmung zu When you were mine von Rebecca Serle wurde in Rosaline umbenannt.

Die Verfilmung zu The Selection von Kiera Cass hat eine neue Hauptdarstellerin gefunden: Yael Grobglas wird die Rolle der America übernehmen.

Außerdem wurden zwei weitere Rollen der Verfilmung zu The Selection von Kiera Cass besetzt: Michael Malarkey wird Prinz Maxon spielen, Celia Massingham die Celeste.

Die männliche Hauptrolle für die Verfilmung zu Delirium von Lauren Oliver wurde ebenfalls gefunden: Daren Kagasoff wird darin Alex Sheathes verkörpern.

Blanvalet wird auch Underworld von Meg Cabot, die Fortsetzung zu Abandon bzw. Jenseits, auf Deutsch veröffentlichen.

Die Fortsetzung zu Töchter des Mondes – Cate von Jessica Spotswood erscheint noch in diesem Sommer auf Deutsch.

Rebecca Serle hat einen Verlag für ihr zweites Buch gefunden. Es soll der Auftakt zu einer Trilogie sein.

Feb  24

[Wochenrückblick] KW 08 – 2013

24. Februar 2013 | 21:17 | Rekapituliert

Als am Freitag vollkommen unerwartet – natürlich hatte ich es längst vorbestellt, aber ich hatte NOCH nicht damit gerechent – plötzlich schon Göttlich verliebt in den Händen hielt, bin ich vor Freude ausgerastet und konnte mein Glück kaum fassen. Dieser Trilogieabschluss ist eines der drei Bücher, auf die ich in diesem Jahr am meisten gespannt bin, und, wie sollte es auch anders sein, ich habe selbstverständlich sofort mit dem Lesen begonnen, auch wenn eigentlich zunächst ein anderes BUch geplant war. Ich kann es kaum noch erwarten zu erfahren wie die Geschichte um Helen, Lucas und Orion endet. Wobei ich zugeben muss, dass ich zumindest die letzte Seite schon überflogen habe. ^^’ Bisher gefällt es mir jedenfalls total gut und ich werde es sicher spätestens morgen beenden.

Jenseits ist die deutsche Ausgabe von Abandon und zählt damit immerhin nicht zum SuB, aber ich wollte das Buch gern auch auf Deutsch haben, allerdings nur als eBook. Die Scanner bekam ich überraschend zugeschickt. Ich hatte noch nichts von dem Buch gehört und auch im Katalog war es mir nicht aufgefallen, es klingt aber ziemlich interessant. Göttlich verliebt kam, wie gesagt, unerwartet früh, was ich aber alles andere als schlecht finde, weil ich es so noch vor dem Unibeginn lesen kann.

Auch diese drei Bücher zählen nicht zum SuB, weil ich die gesamte Trilogie bereits im letzten Jahr gelesen habe. Doch diese Geschenkausgaben sind wirklich wunderschön und sehen in meinem Regal wirklich toll aus! Leider war das Lesebändchen vom letzten Band abgerissen, aber da ich die ohnehin nie benutze, kann ich das gerade so verschmerzen.

Die Verfilmung zu The Fault in Our Stars bzw. Das Schicksal ist ein mieser Verräter von John Green hat inzwischen einen Regisseur gefunden: Josh Boone.

Es gibt weitere Casting-News zur Verfilmung von Lauren Olivers Delirium: Gregg Sulkin wird die Rolle des Julian Fineman spielen.

Alcon Entertainment hat sich schon vor dem Erscheinungstermin die Filmrechte an Icons, dem ersten Teil der neuen Serie von Margaret Stohl, gesichert. Massy Tadjedin soll das Drehbuch schreiben.

Das Cover zu Infinityglass von Myra McEntire, dem letzten Teil ihrer Hourglass Trilogie, wurde enthüllt.

Der Titel zum vierten Teil der Lorien Legacies von Pittacus Lore wurde enthüllt: The Fall of Five.

Außerdem wurde das Cover zu Revelations, dem zweiten Teil der Elysium Chronicles von J.A. Souders, enthüllt. Auf Englisch soll das Buch im November 2013 erscheinen.

Feb  22

[Rezension] Jenseits

22. Februar 2013 | 00:05 | Gelesen

Titel: Jenseits
Autorin: Meg Cabot
Originaltitel: Abandon
Erstveröffentlichung: 2011
Übersetzer: Michael Pfingstl

Wissenswertes

Jenseits ist der erste Teil der neuesten Jugendbuch-Serie der us-amerikanischen Bestsellerautorin Meg Cabot, deren Werke es schon mehrfach auf die Bestsellerliste der New York Times geschafft haben und zahlreich ausgezeichnet wurden.

Bekannt wurde Meg Cabot vor allem durch die 10-teilige Serie The Princess Diaries bzw. Plötzlich Prinzessin, die (teilweise) unter dem gleichen Titel mit Anne Hathaway in der Hauptrolle verfilmt wurde. Mittlerweile hat sie weit über fünfzig Bücher veröffentlicht, sowohl für Kinder und Jugendliche als auch für Erwachsene. Früher hat sie noch verschiedene Pseudonyme verwendet, z.B. Patricia Cabot oder Jenny Carroll, inzwischen schreibt sie aber ausschließlich unter ihrem richtigen Namen.

In dieser neuen Trilogie befasst sich die Autorin mit der griechischen Mythologie, genauer gesagt mit dem Mythos der Persephone. In den USA ist diese moderne Interpretation des Mythos sofort auf Platz 6 der New York Times Bestseller Liste eingestiegen.

(Mehr…)

Jan  20

[Wochenrückblick] KW 03 – 2013

20. Januar 2013 | 00:05 | Rekapituliert

Auf den dritten Teil der Urbat-Trilogie von Bree Despain habe ich die ganze Woche über leider vergeblich gewartet, aber dafür habe ich ein paar wirklich tolle andere Neuzugänge zu verzeichnen. ;)

Die ersten beiden sind natürlich eBooks und ich bin sehr neugierig auf beide Titel. Letzteres gilt natürlich auch für Im Herzen die Rache, denn die Story klingt einfach total gut. As They Slip Away war als Beth Revis Fan für mich Pflicht und ich habe es bereits gelesen, es war allerdings nicht ganz so toll, wie ich es mir erhofft hatte.

Nach dem genialen Kirschroter Sommer musste natürlich sofort die Fortsetzung her und was soll ich sagen? Ich habe sie bereits verschlungen und bin genauso begeistert! Porträt eines Marshals gab es auf Deutsch wieder gratis und ich bin gespannt, ob die zweite Kurzgeschichte zu Starters mich mehr überzeugen kann als die erste. Eve & Caleb musste ich schon allein wegen des tollen Covers haben – wobei mir ein eBook lieber gewesen wäre, aber bei der geringen Seitenzahl quäle ich mich mal durch das Taschenbuch. [Bei Escape warte ich dafür wirklich auf das eBook, auch wenn das erst im nächsten Frühjahr erscheint.] Dylan & Gray konnte ich mir ertauschen, wobei ich vorhin nicht schlecht über den Preis der Fortsetzung gestaunt habe. o.o

The CW ist im Moment am Überlegen ein Spin-Off zu The Vampire Diaries über die Originals zu produzieren.

Das Labyrinth erwacht von Rainer Wekwerth ist der Auftakt zu einer Trilogie. Band 2 soll schon im Juni dieses Jahres erscheinen, Band 3 dafür aber erst im Sommer 2014.

Die Fortsetzung zu Sturz in die Zeit von Julie Cross erscheint voraussichtlich im August dieses Jahres auf Deutsch.

Das Cover zu The Eye of Minds von James Dashner wurde enthüllt.

Vielleicht gibt es das schon länger, ich kannte es aber noch nicht: Das Cover zu Sever, dem letzten Band der Trilogie von Lauren DeStefano.

Außerdem wurde in der vergangenen Woche das Cover zum dritten Band der Mara Dyer Serie von Michelle Hodkin veröffentlicht.

Die Fortsetzung zu Die Verratenen von Ursula Poznanski erscheint im Herbst dieses Jahres.

Der Erscheinungstermin von Awaken von Meg Cabot, dem letzten Band ihrer Abandon-Trilogie, wurde auf Juli 2013 verschoben. *schnief*

Katie Kacvinsky wird noch einen dritten Band zu Dylan & Gray mit dem Titel Finally, forever schreiben. Er soll im Herbst dieses Jahres erscheinen.

In der kommenden Woche erscheinen die beiden Romane Kirschroter Sommer und Türkisgrüner Winter von Carina Bartsch nun auch in der gedruckten Version. Ich kann euch die Bücher nur empfehlen!

Nov  23

[Cover Revelation] Awaken

23. November 2012 | 16:15 | Beäugt

Da will man nichts ahnend schon mal eines der sehnlichst erwarteten Büchern für 2013 auf die Wunschliste bei Goodreads setzen um mitzubekommen, wann das Cover enthüllt wird, dabei ist das bereits geschehen! Mir sind fast die Augen aus dem Kopf gefallen als ich das wunderschöne Cover zu Awaken von Meg Cabot, dem letzten Teil ihrer Abandon-Trilogie, gesehen habe.

ICH LIEBE ES! Es ist toll, einfach fantastisch! Besser hätte es gar nicht mehr aussehen können. Das Cover zum ersten Band fand ich toll, das zum zweiten nur okay, aber das letzte ist einfach der Hammer. Die Farbe ist großartig, aber das Motiv ist sogar noch besser. Ich finde es unheimlich toll, dass dieses Mal nicht nur Pierce auf dem Cover ist, sondern sie und John und dann auch noch in so einer vertrauten, liebevollen Pose. Das Buch wird definitiv einen Platz mit Cover nach vorn in meinem Regal bekommen, damit es immer gut zu sehen ist. Es passt perfekt zu den anderen Bänden und kann inhaltlich hoffentlich genauso überzeugen wie optisch – wobei ich daran bei meiner Lieblingsautorin eigentlich keinen Zweifel habe.

Eine Inhaltsangabe gibt es leider noch nicht, aber ich kann mir auch so denken, worum es geht. Nur der Erscheinungsmonat Mai 2013 ist einfach noch viel zu weit entfernt!

Archive

Online seit

Hinweis: In nahezu allen Beiträgen sind die ggf. abgebildeten Buchcover o.Ä. mit einem sog. Affiliate-Link (externer Link zu Amazon) hinterlegt und gelten daher als Werbung.