[Wochenrückblick] 24. Kalenderwoche 2018

17. Juni 2018 | 23:28 | Rekapituliert


Während des ersten Durchgangs des Probeexamens bin ich leider nicht wirklich zum Lesen gekommen, sodass ich nur einige Kapitel gelesen habe, wenn überhaupt. Vielleicht ändert sich das in dieser Woche.


In dieser Woche sind viele neue eBooks bei mir einzogen, auf die ich schon alle sehr gespannt bin, aus verschiedenen Gründen. Die Liebenden von Leningrad ist eines der Lieblingsbücher einer Bloggerin, der ich schon seit Jahren folge, und als das eBook nun im Angebot war, musste ich einfach zuschlagen. | Der Inhalt spricht mich zwar durchaus an, Prinzessin Undercover wollte ich jedoch schon haben, als ich das erste Mal einen Blick auf das Cover geworfen habe. Es war Liebe auf den ersten Blick. XD | Paheli ist ein Buch, auf das ich – erstmalig – durch den Titel aufmerksam geworden bin. Paheli heißt nämlich auch einer meiner liebsten Bollywood-Filme. | Ghost wurde mir so begeistert empfohlen, dass ich schon ganz neugierig darauf bin. | Sturmtochter ist ein Buch von Bianca Iosivoni, das reicht als Begründung. | Gleiches gilt für Und wenn es kein morgen gibt – es ist von Jennifer L. Armentrout. | Mechthild Gläser konnte mich bereits mit Die Buchspringer überzeugen und auch Bernsteinstaub klingt wieder ganz zauberhaft. | Den letzten Band der Legend Trilogie muss ich zwar noch lesen, trotzdem landen neue Bücher von Marie Lu irgendwie immer automatisch in meinem Regal (oder auf dem eReader). In diesem Fall finde ich das deutsche Cover sogar ausnahmsweise einmal schöner als das Original. | Von Victoria Schwab habe ich bisher noch nichts gelesen, dabei habe ich ausnahmslos nur Gutes über ihre Bücher gehört. Vielleicht wird Monsters of Verity nun endlich mein erstes Buch von ihr.


Am kommenden Donnerstag startet Am Strand, die Verfilmung des gleichnamigen Romans von Ian McEwan, mit Saoirse Ronan in der Hauptrolle in den deutschen Kinos.


Im April 2019 soll mit The Tiger at Midnight der erste Band der Trilogie von Swati Teerdhala in den USA erscheinen, die im alten Indien spielt und von indischer Mythologie inspiriert wurde.



Kommentare

  1. Oh, ich habe gar nicht mitbekommen, dass es eine neue deutsche Auflage von ‘Die Liebenden von Leningrad’ gibt. Da bin ich mal gespannt, wie du es finden wirst! Bei Twitter hat die Autorin gleich drei neue Bücher angekündigt. Ich hoffe nur, dass sie diese Geschichte nicht noch weiter ausschlachten will. So schön es ist, irgendwann muss es auch mal gut sein.

    • Ich habe über einen Newsletter von der eBook-Aktion zum Titel erfahren und daraufhin, wie gesagt, zugeschlagen. Das neue Cover finde ich aber ziemlich hübsch. Ich bin auch gespannt, wie ich es finden werde, kann dir im Moment jedoch nicht sagen, wann ich dazu kommen werde es zu lesen. Vor meinem Examen im September wird es sicher nichts. ^^’ Ich drücke dir die Daumen, dass es sich bei den angekündigten Büchern um neue Geschichten handelt. Manchmal sollte man es wirklich lieber bei einem schönen Ende – wobei ich ja noch nicht weiß, ob diese Geschichte ein gutes Ende nimmt – belassen, als eine Geschichte unnötig fortzusetzen. Bei meinen Lieblingscharakteren bin allerdings froh über jede neue Geschichte, in der sie auftauchen. :)

Kommentar abgeben?

Hiermit erteile ich mein Einverständnis.

Archive

Online seit

Hinweis: In nahezu allen Beiträgen sind die ggf. abgebildeten Buchcover o.Ä. mit einem sog. Affiliate-Link hinterlegt und gelten daher als Werbung.