Beiträge mit dem Schlagwort 'Walter Moers'

Jan  28

[Wochenrückblick] 4. Kalenderwoche 2020

28. Januar 2020 | 23:55 | Rekapituliert


Aktuell lese ich Someone Else und bisher gefällt es mir richtig gut, ich muss nur die Zeit finden zur Abwechslung einmal mehr als nur ein oder zwei Kapitel am Tag zu lesen.


Da ich an einer Leserunde zum Buch teilnehme, hat mich das eBook zu Someone Else schon vor dem offiziellen Erscheinungstermin erreicht. Die Vanderbeekers retten Weihnachten hatte ich schon vor Weihnachten bestellt, angekommen ist es allerdings erst jetzt. Alle anderen Bücher stammen aus der gleichen Bestellung, denn nach einer gefühlten Ewigkeit – tatsächlich müssen es mindestens zwei Jahre gewesen sein – habe ich endlich einen Gutschein eingelöst, den ich schon vor langer Zeit gewonnen hatte. ^^’


Mit Little Women startet am kommenden Donnerstag die neue Verfilmung des gleichnamigen Romans von Louisa May Alcott in den deutschen Kinos.


Das eBook zu Mortal Engines – Krieg der Städte von Philip Reeve ist aktuell für 4,99 Euro zu haben.

Das eBook zu Jane Austen bleibt zum Frühstück von Manuela Inusa ist gerade zum Preis von 2,99 Euro erhältlich.

Genauso viel bzw. wenig kostet zurzeit auch das eBook zu Morgen lieb ich dich für immer von Jennifer L. Armentrout.

Dez  19

[Rezension] Weihnachten auf der Lindwurmfeste

19. Dezember 2019 | 23:45 | Gelesen

Titel: Weihnachten auf der Lindwurmfeste
Autor: Walter Moers
Originaltitel: Weihnachten auf der Lindwurmfeste
Erstveröffentlichung: 2018
Übersetzer: Originalsprache

Wissenswertes

Weihnachten auf der Lindwurmfeste ist ein Werk des deutschen Bestseller-Autors Walter Moers, dessen Zamonien-Romane mittlerweile in zahlreiche Sprachen übersetzt wurden. Neben der Welt der Lindwürmer und ihrer zahlreichen anderen Bewohner ist der in Hamburg lebende Autor außerdem der Schöpfer der (Comic-)Figuren <>Käpt’n Blaubär, das kleine Arschloch und Adolf, die Nazisau.

(Mehr…)

Jul  04

[Lesestatistik] April 2019

04. Juli 2019 | 23:25 | Ausgewertet

Der April kann zwar quantitativ nicht ganz mit dem März mithalten, dafür aber qualitativ, denn ich habe ausnahmslos gute oder sogar fantastische Bücher gelesen.



Gelesene Seiten: 1.582
Seiten pro Tag: Ø 52,7
Bewertung: Ø 4,6


Format: 11x Hardcover, 4x eBook, 2x Taschenbuch
Bereits gelesen: 5


Diesen Monat fiel mir die Wahl wirklich schwer, da gleich fünf Bücher die Höchstwertung von mir erhalten haben und ich bei keinem sagen könnte, dass es besser oder schlechter war als eines der anderen, sie waren einfach nur sehr unterschiedlich. Entschieden habe ich mich nun schließlich für Royal Crown, weil ich die Charaktere unheimlich liebe und mich nur sehr ungern von ihnen verabschiedet habe.


Unverändert, fürchte ich: Remembrance, Zorn & Morgenröte, Die Auslese #3, Tausend Nächte aus Sand und Feuer, Unsterblich #3, Rat der Neun, Nevernight, Illuminae, When Dimple Met Rishi, Peter Pan, The Hate U Give, Nachtblumen, Als ich Amanda wurde, Erwachen des Lichts, Soul Mates, Scythe, Riders, Ivory & Bone, Nothing Like Us, Wires and Nerve – Gone Rogue, Der Fall Collini, Wonder Woman, u.v.m.


Bereits gelesen: 1
Schon im Regal: 6
Vorbestellt: 1

Mai  26

[Lesestatistik] Januar 2019

26. Mai 2019 | 23:55 | Ausgewertet

Wie bereits angekündigt hole ich nun nach und nach die versäumten Statistiken nach, weiter geht es mit dem Januar. Im Vergleich zum Dezember habe ich Anfang des Jahres deutlich weniger gelesen, was natürlich vor allem an der bevorstehenden mündlichen Prüfung lag, auf die ich mich entsprechend vorbereiten musste. Insofern ist es eigentlich erstaunlich, dass ich überhaupt zwei Bücher gelesen habe.


Gelesene Seiten: 592
Seiten pro Tag: Ø 19,1
Bewertung: Ø 3,5


Format: 2x Hardcover, 5x eBook, 2x Taschenbuch
Bereits gelesen: 4


Weihnachten auf der Lindwurmfeste hat zwar nicht die Höchstwertung erhalten, aber immerhin die beste Bewertung im Januar und ist somit mein Buch des Monats.


Größtenteils unverändert: Remembrance, Zorn & Morgenröte, Die Auslese #3, Tausend Nächte aus Sand und Feuer, Unsterblich #3, Rat der Neun, Nevernight, Illuminae, When Dimple Met Rishi, Peter Pan, The Hate U Give, Nachtblumen, Als ich Amanda wurde, Erwachen des Lichts, Soul Mates, Scythe, Riders, Ivory & Bone, Nothing Like Us, Wires and Nerve – Gone Rogue, Der Fall Collini, Wonder Woman, u.v.m.


Bereits gelesen: 6
Schon im Regal: 17
Vorbestellt: 4

Mai  02

[Rezension] Der Bücherdrache

02. Mai 2019 | 01:58 | Gelesen

Titel: Der Bücherdrache
Autor: Walter Moers
Originaltitel: Der Bücherdrache
Erstveröffentlichung: 2019
Übersetzer: Originalsprache

Wissenswertes

Der Bücherdrache ist ein Werk des deutschen Bestseller-Autors Walter Moers, dessen Zamonien-Romane mittlerweile in zahlreiche Sprachen übersetzt wurden. Neben der Welt der Lindwürmer und ihrer zahlreichen anderen Bewohner ist der in Hamburg lebende Autor außerdem der Schöpfer der (Comic-)Figuren Käpt’n Blaubär, das kleine Arschloch und Adolf, die Nazisau.

(Mehr…)

Apr  19

[Neuheiten] Frühjahr 2019 – Penguin

19. April 2019 | 16:40 | Erwartet

Walter Moers: Der Bücherdrache

In den Katakomben von Buchhaim erzählt man sich eine alte Geschichte vom sprachmächtigen Drachen Nathaviel. Angeblich besteht er aus lauter Büchern, die von der mysteriösen Kraft des Orms durchströmt sind. Die Legende besagt, der Bücherdrache habe auf jede Frage die richtige Antwort.

Der Buchling Hildegunst Zwei, benannt nach dem zamonischen Großschriftsteller Hildegunst von Mythenmetz, macht sich eines Tages auf den Weg in den Ormsumpf, wo Nathaviel hausen soll. Dabei wagt er sich in Bereiche der Katakomben, in denen es von Gefahren wie den heimtückischen Bücherjägern nur so wimmelt. Und er ahnt nicht, dass die größte Gefahr, die ihm droht, vom Bücherdrachen selber ausgeht.

Erscheinungstermin: März 2019

Seitdem ich die beiden Graphic Novels zu Die Stadt der träumenden Bücher gelesen habe, bin ich ein Fan der zamonischen Welt und ihrer Bewohner. Es ist im Grunde nur eine Frage der Zeit, wann ich die entsprechenden Romane von Walter Moers lese und da mir inzwischen mehrfach bestätigt wurde, dass man die verschiedenen Bücher in der Regel unabhängig voneinander lesen kann, sprach nichts dagegen mir schon jetzt Der Bücherdrache vorzunehmen.

Apr  15

[Wochenrückblick] 15. Kalenderwoche 2019

15. April 2019 | 19:19 | Rekapituliert


Unter der Woche hatte ich keine große Lust zu lesen. Ich habe zwar ein Buch angefangen, war dafür aber eigentlich nicht in der richtigen Stimmung und habe daher auch nicht mehr als die ersten Kapitel gelesen. Als mich am Freitag dann Der Bücherdrache erreichte, habe ich daher stattdessen sofort hierzu gegriffen und es am nächsten Tag gleich beendet – so lang ist das Buch ja auch nicht. | Als nächstes habe ich mit Für immer Alaska begonnen, weil mir einfiel, dass ich diesen Monat noch kein Buch für meine Carlsen Challenge gelesen habe und mich sputen muss, wenn ich noch rechtzeitig an der Monatsaufgabe teilnehme möchte.


Was für wunderbare Neuzugänge! Der Bücherdrache erreichte mich, wie gesagt, am Freitag und wurde sofort von mir verschlungen. | Am nächsten Tag brachte mir der Postbote noch Mirage, auf das ich schon sehr gespannt bin. | Außerdem gab es noch ein paar digitale Neuzugänge. Weil die eBooks zurzeit im Angebot sind, befinden sich nun Mein Sommer auf dem Mond und Wild Hearts auf meinem eReader – letzteres steht ziemlich weit oben auf meiner Leseliste und wird daher hoffentlich bald gelesen. | Zu guter Letzt kam auch noch Dry hinzu, das sich ebenfalls ziemlich gut anhört.


Am kommenden Donnerstag startet Der Fall Collini, die Verfilmung des gleichnamigen Romans von Ferdinand von Schirach mit Elyas M’Barek in der Hauptrolle, in den deutschen Kinos.


Wild Hearts – Kein Blick zurück von T. M. Frazier ist als eBook aktuell für 4,99 Euro erhältlich.

Es ist tatsächlich wahr: Im August dieses Jahres erscheint eine Fortsetzung zu Erebos von Ursula Poznanski!

Das Cover zu Children of Virtue and Vengeance, der Fortsetzung zu Children of Blood and Bone von Tomi Adeyemi, wurde in der vergangenen Woche enthüllt.

Brandon Sanderson kommt im Mai für einige Lesungen nach Deutschland, unter anderem auch nach Berlin.

Jan  06

[Wochenrückblick] 1. Kalenderwoche 2019

06. Januar 2019 | 23:45 | Rekapituliert


Im Gegensatz zur vergangenen Woche habe ich in den letzten Tagen nicht besonders viel gelesen, aber immerhin ein Buch ist es doch geworden, wenn auch ein kurzes: Weihnachten auf der Lindwurmfeste von Walter Moers. Es war anders als erwartet, aber durchaus unterhaltsam.


Gestern erreichte mich der erste Band einer (für mich) neuen Graphic Novel Serie: Monstress – Erwachen. Die Geschichte hört sich sehr spannend an und die Illustrationen gefallen mir schon einmal sehr gut.


Am kommenden Donnerstag startet mit Das Mädchen, das lesen konnte die Verfilmung einer als Autobiographie von Violette Ailhaud präsentierten Novelle, bei der es sich tatsächlich jedoch um eine fiktive Geschichte von Maria Borrély handeln soll, in den deutschen Kinos.


Entertainment Weekly hat die Cover sowie erste Details zu den bereits angekündigten neuen Büchern von Meg Cabot veröffentlicht. Im Mai erscheint zunächst eine Novelle mit dem Titel Bridal Boot Camp, auf die im September dann der Roman No Judgments folgt. Beide Geschichten spielen in der fiktionalen Stadt Little Bridge Island, zu der sich die Autorin von ihrem Wohnort Key West inspirieren ließ. Weitere Romane um andere Charaktere aus Little Bridge Island sollen zu gegebener Zeit folgen.

Jan  01

[Top Ten Tuesday] Best Books I Read In 2018

01. Januar 2019 | 23:55 | Mitgemacht

Den ersten Beitrag des neuen Jahres widme ich einem Top Ten Tuesday mit dem passenden Thema: Die zehn besten Bücher, die ich im vergangenen Jahr gelesen habe. Obwohl es insgesamt mehr als zehn Bücher waren, die ich mit 5 Sternen bewertet habe, ist mir die Auswahl im Endeffekt relativ leicht gefallen, zumal ich mich auf ein Buch pro Autor bzw. Autorin beschränken wollte. Lange Rede, kurzer Sinn, das sind die zehn Bücher, die mich 2018 am meisten begeistern konnten:

New Adult zählt nach wie vor zu meinen Lieblingsgenres, daher ist es nicht verwunderlich, dass gleich drei Titel dieses Genres es auf diese Liste geschafft haben. Mit Verliere mich. Nicht hat Laura Kneidl ihre Dilogie um Sage und Luca gekonnt zum Abschluss gebracht. Colleen Hoover hat mich noch nie enttäuscht und Zurück ins Leben geliebt gehört nun definitiv zu meinen Favoriten. Ersteres gilt auch für Bianca Iosivoni. Tate war vom ersten Band an eine meiner liebsten Figuren und in Die letzte erste Nacht stand sie nun endlich im Mittelpunkt.

Der schwarze Thron – Die Königin hat mir genauso gut gefallen wie der Auftakt dieser düsteren Tetralogie. Zum Glück, erscheint der dritte Band schon in wenigen Monaten. Auf den dritten Band der bibliophilen Trilogie von Akram El-Bahay muss ich hingegen ein halbes Jahr länger warten, was nach dem spannenden Ende von Bücherkönig alles andere als leicht ist.

Als Larson das Glück wiederfand ist ein ganz zauberhaftes Bilderbuch, das mich von der ersten Seite an in seinen Band gezogen hat. Die Stadt der träumenden Bücher – Die Katakomben ist unter den zahlreichen Graphic Novels, die ich im vergangenen Jahr gelesen habe, auf jeden Fall mein Favorit. Sowohl inhaltlich als auch optisch ist dieser Graphic Novel einfach ein absolutes Highlight. Gelegentlich lese ich außerdem gern Bücher, die nicht in mein übliches Beuteschema passen. Unter diesen befand sich 2018 unter anderem Terror, das mich so begeistert hat, dass ich nun unbedingt mehr von dem Autor lesen möchte.

Darüber hinaus dürfen auch zwei Bücher aus dem Young Adult Genre keinesfalls auf dieser Liste fehlen. Das Mädchen aus Feuer und Sturm hat mir nicht nur inhaltlich, sondern auch sprachlich unglaublich gut gefallen, weshalb ich mich schon sehr auf die Fortsetzung freue. Das Herz der Kämpferin ist unter den Romanen vielleicht sogar mein Jahreshighlight, denn die Autorin hat mich vor allem mit ihrer Art zwischenmenschliche Beziehungen darzustellen mehr als positiv überrascht.

Dez  17

[Wochenrückblick] 50. Kalenderwoche 2018

17. Dezember 2018 | 17:30 | Rekapituliert

Wegen des ganzen Stresses mit meinem PC bzw. meiner Festplatte und der vielen anderen Sachen, die erledigt werden mussten, bin ich in der vergangenen Woche leider überhaupt nicht zum Lesen gekommen. Hoffentlich ändert sich das nun, da ich ich endlich Urlaub habe, trotz zahlreicher Termine.


Anfang der Woche kam noch eine weitere, weihnachtliche Lektüre bei mir an: Weihnachten auf der Lindwurmfeste. Das wird mein erstes Buch von Walter Moers, das kein Graphic Novel ist, ich bin also schon gespannt.


Am kommenden Donnerstag startet Mary Poppins’ Rückkehr in den deutschen Kinos.


Meg Cabot hat auf ihrer Website angekündigt, dass sie eine neue Reihe für Erwachsene geschrieben hat. Der erste Band soll voraussichtlich im Sommer 2019 bei Harper Collins erscheinen. Nähere Einzelheiten dazu sollen dann Anfang des neuen Jahres folgen.

Archive

Online seit

Hinweis: In nahezu allen Beiträgen sind die ggf. abgebildeten Buchcover o.Ä. mit einem sog. Affiliate-Link (externer Link zu Amazon) hinterlegt und gelten daher als Werbung.