Beiträge mit dem Schlagwort 'Revenge'

Mrz  22

[Rezension] Revenge – Sternensturm

22. März 2019 | 17:52 | Gelesen

Titel: Revenge – Sternensturm
Autorin: Jennifer L. Armentrout
Originaltitel: The Darkest Star
Erstveröffentlichung: 2018
Übersetzerin: Anja Malich

Wissenswertes

Revenge – Sternensturm ist einer der zahlreichen Romane der us-amerikanischen Bestseller-Autorin Jennifer L. Armentrout, deren Bücher zum Teil auch unter dem Pseudonym J. Lynn veröffentlicht werden. Sie lebt mit ihrem Mann und ihren zwei Hunden in West Virginia. Wenn sie einmal nicht mit dem Schreiben beschäftigt ist, nutzt sie ihre Freizeit am liebsten um zu lesen, Sport zu treiben oder Zombie-Filme zu schauen.

Revenge – Sternensturm ist ein Spin-off der Lux Pentalogie, bestehend aus Obsidian – Schattendunkel, Onyx – Schattenschimmer, Opal – Schattenglanz, Origin – Schattenfunke sowie Opposition – Schattenblitz, und zudem der Auftakt zu einer neuen Serie, die voraussichtlich drei Bände umfassen soll. Die Fortsetzung, The Burning Shadow, soll bereits Ende November dieses Jahres auf Deutsch erscheinen. Der finale dritte Band soll dann im Herbst 2020 folgen.

(Mehr…)

Mrz  17

[Wochenrückblick] 11. Kalenderwoche 2019

17. März 2019 | 23:38 | Rekapituliert


Wenn ich mir das so ansehe, habe ich in dieser Woche erstaunlich viel gelesen, so kann es gern weitergehen. Zunächst habe ich Revenge – Sternensturm beendet und der Auftakt zum Spin-off hat mir im Ergebnis richtig gut gefallen. Ich freue mich daher schon sehr auf die Fortsetzung. | Am nächsten Tag habe ich mir spontan Paddington macht einen Ausflug geschnappt und der kleine Bär hat mir wie immer ein Lächeln aufs Gesicht gezaubert. | Darauf folgte der interessante Graphic Novel The Moneyman über die beiden Brüder Roy und Walt Disney. | Danach habe ich noch ein Bilderbuch über eine Frau gelesen, die ich schon seit meiner Jugend bewundere: Rosa Parks.

Schließlich lese ich aktuell Junge ohne Namen – eine sehr berührende Geschichte. Aus diesem Grund lasse ich mir auch Zeit damit, lese immer nur ein Kapitel und nehme mir dann Zeit das Gelesene zu verdauen.


Die Vorgänger habe ich zwar noch immer nicht gelesen, da die Autorin mich bisher stets begeistern konnte, durfte Batman – Nightwalker aber trotzdem schon einmal bei mir einziehen. | Im Laufe der Woche habe ich mal wieder bei Jokers vorbei geschaut und mich mit einem Buch für das bestandene Examen belohnt. Die Bliothek hat mich natürlich schon aufgrund des Titels sofort angesprochen und abgesehen von den wundervollen Photographien bin ich auch auf die geschichtliche Entwicklung von Bibliotheken sehr neugierig. | Ein weiteres, optisch schon einmal ganz zauberhaftes Bilderbuch durfte ebenfalls bei mir einziehen: Der kleine Waschbär Waschmichnicht. Ich finde Waschbären unheimlich niedlich und das gilt auch für diese Illustrationen. | Prinzessin Undercover – Enthüllungen habe ich mir als Prämie beim Fischer Leseclub auf LovelyBooks gesichert. Auch hier muss ich den Vorgänger erst noch lesen, aber ich bin mir relativ sicher, dass er mir gefallen wird. | The Moneyman hatte ich vorbestellt, weil es unter anderem von Walt Disney handelt und es mich deshalb sofort angesprochen hat. Zwei Tage später habe ich es deshalb auch schon gelesen.

Durch Instagram bin ich auf diese neue Reihe vom Insel Verlag gestoßen und durch einen glücklichen Zufallen durften gleich fünf der sechs Bände bei mir einziehen, die alle von erstaunlichen Frauen handeln: Rosa Parks, Marie Curie, Amelia Earhart, Anne Frank und Coco Chanel. Ersteres habe ich auch gleich verschlungen, die anderen folgen sicher in den nächsten Tagen und Wochen.

Zu guter Letzt erreichten mich endlich die beiden Fortsetzungen zu Monstress. Der erste Band hat mir außerordentlich gut gefallen und ich kann es kaum erwarten zu erfahren wie es weitergeht.


Noch in diesem Jahr soll die Verfilmung zu All the Bright Places von Jennifer Niven mit Elle Fanning und Justice Smith in den Hauptrollen in die Kinos kommen.

Der Bestseller Das Rosie-Projekt von Graeme Simsion soll demnächst verfilmt werden und Gerüchten zufolge soll Ryan Reynolds die Hauptrolle spielen.


Cornelia Funke kommt im September dieses Jahres wieder für eine Lesung nach Berlin. Die Tickets dafür kann man online bereits kaufen.

Laura Kneidl hat auf Instagram das Cover zu Someone Else enthüllt. Das Buch wird im Januar 2020 erscheinen und es wird erneut eine limitierte Sonderausgabe geben.

Nach einem Jahr Pause wird diesen Herbst der vierte von Jim Kay illustrierte Band der Harry Potter Reihe von J.K. Rowling erscheinen. Das fabelhafte Cover findet ihr hier.

Mrz  11

[Wochenrückblick] 10. Kalenderwoche 2019

11. März 2019 | 23:48 | Rekapituliert


Vor ein paar Tagen habe ich endlich Revenge begonnen – eigentlich hatte ich fest damit gerechnet das Buch noch im vergangenen Jahr zu lesen – und bin jetzt etwa bei der Hälfte. Die Geschichte konnte mich sofort fesseln, wie ich es von JLA auch nicht anders erwartet habe, aber ich bin momentan noch unschlüssig, was genau ich davon halte. Luc ist für mich ein Buch mit sieben Siegeln, doch ich bin gespannt, wie es mit ihm und Evie weitergeht.


In der vergangenen Woche erreichten mich ein paar meiner zahlreichen (Vor-)Bestellungen. Paddington macht einen Ausflug ist das neueste Bilderbuch über den kleinen Bären aus Peru und darf in meiner inzwischen recht ansehnlichen Sammlung natürlich nicht fehlen. | Elias & Laia – In den Fängen der Finsternis ist der dritte Teil der Tetralogie, deren Auftakt mir unheimlich gut gefallen hatte. Den zweiten Band hatte ich damals schon angefangen, aber nicht beendet, weil mir irgendetwas dazwischen gekommen war. Das Weiterlesen habe ich dann leider immer weiter aufgeschoben und nun werde ich den zweiten Teil wohl noch einmal ganz von vorn beginnen, um ihn auch richtig genießen zu können. Weiterlesen will ich die Serie nämlich auf jeden Fall, so viel ist klar.

Außerdem habe ich beim Sortieren der Regale in meinem Studier-/Lern-/Arbeitszimmer auch ein paar Manga-Reihen von A nach B geräumt und bei der Gelegenheit gleich kontrolliert, bei welchen Serien noch Bände fehlen und diese umgehend bestellt. Sommer der Glühwürmchen ist mit dem elften Band abgeschlossen, gelesen habe ich bisher allerdings nur die ersten zwei (oder so). Aber vor allem bei Mangas mag ich es ohnehin lieber, wenn die Reihen bereits vollständig sind und ich nach Herzenslust einen Band nach dem anderen lesen kann. | Bei Atemlose Liebe hatte ich nur den ersten Band im Regal, die Serie ist ja auch noch ganz neu. Gelesen habe ich den Auftakt bislang noch nicht, doch Kanan Minami zählt seit geraumer Zeit zu meinen liebsten Mangaka, daher bin ich in dieser Hinsicht sehr zuversichtlich.


Ich weiß nicht, wie das an mir vorbei gehen konnte – ich kann es allenfalls auf den Examensstress schieben – doch Netflix hat bereits Ende Dezember 2018 offiziell bestätigt, dass sie auch P.S. I still love you, die Fortsetzung zu To All The Boys I’ve Loved Before von Jenny Han, verfilmen werden! Ich für meinen Teil kann den zweiten Film kaum noch erwarten.


Die beiden Novellen/Kurzgeschichten zur Serie Der schwarze Thron von Kendare Blake sind inzwischen ebenfalls auf Deutsch erschienen und bislang sind sowohl Die jungen Königinnen als auch Die Orakelkönigin kostenlos erhältlich.

Jan  05

[Blogparade] Zum Jahresende 2018 …

05. Januar 2019 | 23:55 | Mitgemacht

Im letzten Jahr habe ich es leider versäumt, doch dieses Mal möchte ich wieder an der Blogparade von BuchSaiten teilnehmen, die weiterhin von Die Liebe zu den Büchern organisiert wird. Ich beantworte die fünf Fragen nun zum achten Mal und es ist mir sogar verhältnismäßig leicht gefallen die entsprechenden Titel auszuwählen. Bei den meisten Fragen ist es mir auch gelungen mich auf jeweils ein Buch zu beschränken, bei der Frage nach den neu entdeckten Autoren kann (und möchte) ich mich jedoch nicht zwischen zwei bestimmten Damen entscheiden.

Welches war das Buch im letzten Jahr, von dem ich mir wenig versprochen habe, das mich dann aber positiv überrascht hat?

Da ich in der Regel keine Bücher lese, von denen ich mir wenig verspreche, beziehe ich mich bei dieser Frage, wie gewohnt, vor allem auf den letzten Teil. Besonders positiv überrascht hat mich das Buch Terror von Ferdinand von Schirach. Vielleicht liegt es an meiner juristischen Ausbildung, vielleicht teile ich einfach nur die Ansichten des Autors, was es auch ist, ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen und musste immer wieder an das Gelesene denken. Ich werde daher definitiv weitere Bücher des Autors lesen und habe bereits für Nachschub gesorgt.

Welches war das Buch im letzten Jahr, von dem ich mir viel versprochen habe, das mich dann aber negativ überrascht hat?

Bei der Beantwortung dieser Frage musste ich nicht lange überlegen, am meisten enttäuscht hat mich im vergangenen Jahr Selbst wenn du mich belügst von Jessica Alcott. Von diesem Buch hatte ich mir wirklich viel versprochen, weshalb die Enttäuschung dann natürlich umso größer war. Aus meiner Sicht handelte das Buch nicht von einer romantischen Liebesgeschichte, sondern von einer missbräuchlichen Beziehung, die einem Schauer über den Rücken jagt. Darüber hinaus konnte ich oftmals weder das Verhalten noch die Gedanken der Protagonistin nachvollziehen.

Welches war meine persönliche Autoren-Neuentdeckung im letzten Jahr und warum?

Bei dieser Frage möchte ich zwei Autorinnen nennen, die mich im vergangenen Jahr unheimlich beeindruckt haben. Als erstes habe ich Renée Ahdieh für mich entdeckt. Die Autorin war mir zwar schon länger bekannt, doch Das Mädchen aus Feuer und Sturm war das erste Buch, das ich von ihr gelesen habe und es hat mich von der ersten Seite an gefesselt. Niemals zuvor konnten Worte ein derartiges Kopfkino bei mir auslösen, es war wirklich als spielte sich ein Film in meinem Kopf ab, einfach großartig! Ich weiß nicht, ob es an den Beschreibungen oder an der Atmosphäre lag, aber ich hoffe, dass es der Autorin spätestens mit der Fortsetzung ein weiteres Mal gelingen wird mich so in ihren Bann zu ziehen.

Meine zweite Neuentdeckung ist Adrienne Young, die Autorin von Das Herz der Kämpferin. Sie konnte mich ebenfalls mit ihrem Stil bzw. ihrer Art zu erzählen überzeugen, wobei es insbesondere die einzigartige Darstellung zwischenmenschlicher Beziehungen war, die einen bleibenden Eindruck bei mir hinterlassen hat. Die zarte, authentische Liebesgeschichte entwickelte sich sehr langsam und subtil. Sie brauchte nicht viele Worte und zeigte sich eher in Blicken und kleinen Gesten hier und da. So etwas habe ich bislang selten erlebt, wenn überhaupt. Infolgedessen bin ich schon sehr gespannt auf den zweiten Roman der Autorin.

Welches war mein Lieblings-Cover im letzten Jahr und warum?

Nach einem Blick auf meine Jahresübersicht bei Goodreads fiel meine Wahl bei dieser Frage schließlich auf From Scratch von Stacey Kade. Das Cover hat mich damals auf Anhieb angesprochen und gefällt mir noch immer unheimlich gut. Es ist anders – abwechslungsreich – und hebt sich somit von der teils langweiligen, breiten Masse ab. Ich mag sowohl das Zusammenspiel mit den graphischen Elementen als auch die Typographie sehr gern. Das Cover sticht dadurch ins Auge, auf positive Weise, weshalb ich es sehr schade finde, dass das Buch letztlich nie gedruckt wurde, sondern nur als eBook erschienen ist.

Welches Buch will ich 2019 unbedingt lesen und warum?

Hier war es schon etwas schwieriger eine Wahl zu treffen, weil es einige Bücher gibt, die ich in diesem Jahr gern lesen möchte. Ich hatte bisher leider noch keine Gelegenheit mich mit den Neuerscheinungen der kommenden Monate zu beschäftigen, daher habe ich mich für ein Buch entschieden, das schon vor ein paar Wochen erschienen ist: Revenge von Jennifer L. Armentrout. Seit ich erfahren habe, dass es ein Spin-Off zur Lux Reihe geben wird, freue ich mich darauf wieder in diese Welt einzutauchen und hoffentlich auch Daemon und Katy wiederzusehen, auch wenn sie nicht mehr die Hauptrolle spielen werden. Ich bin also sehr gespannt, was alles seit den letzten Ereignissen in Opposition geschehen ist und wie sich die Geschichte weiter entwickeln wird.

Dez  02

[Wochenrückblick] 48. Kalenderwoche 2018

02. Dezember 2018 | 17:17 | Rekapituliert


Wie letzten Sonntag bereits angekündigt, habe ich mich diese Woche Der letzte erste Song, dem Finale der Firsts Reihe von Bianca Iosivoni, gewidmet und das Buch gestern sogar noch beendet. Ich bin immer noch ganz traurig, dass diese tolle Serie nun zu Ende ist, aber ich werde sie definitiv in Erinnerung behalten.


In dieser Woche hat mich nur ein neues Buch erreicht, dafür jedoch eines, auf das sich schon unheimlich gespannt bin und das ich garantiert noch diesen Monat verschlingen werde: Revenge. Sternensturm von Jennifer L. Armentrout, der erste Band des Lux-Spin-Offs. Ich kann es kaum erwarten wieder in diese Welt einzutauchen und hoffe natürlich auf ein Wiedersehen mit Daemon und Katy!


Anfang der Woche wurde der erste Teaser Trailer zur kommenden Verfilmung des ersten Bandes der Artemis Fowl Reihe von Eoin Colfer veröffentlicht.


Das eBook zu Dein Leuchten von Jay Asher ist diesen Monat für 4,49 € zu haben.

LovelyBooks hat die Gewinner des diesjährigen Leserpreises bekannt gegeben.

Jul  12

[Neuheiten] Herbst 2018 – Carlsen

12. Juli 2018 | 21:28 | Erwartet

Marie Rutkoski: Spiel der Macht

Als Tochter des ranghöchsten Generals von Valoria hat die siebzehnjährige Kestrel nur zwei Möglichkeiten: der Armee beizutreten oder jung zu heiraten. Aber Kestrel hat fürs Kämpfen wenig übrig; für sie ist die Musik das kostbarste Gut. Einem plötzlichen Impuls folgend ersteigert sie den Sklaven Arin, der sie auf unerklärliche Weise fasziniert. Schon bald muss sie sich eingestehen, dass sie mehr für ihn empfindet, als sie sollte. Doch er hat ein Geheimnis – und der Preis, den sie schließlich für ihn zahlt, wird ihr Herz sein …

Erscheinungstermin: September 2018

Dieses Buch stand bereits im Original auf meiner Wunschliste, weshalb ich mich sehr über die Ankündigung der Übersetzung auf der diesjährigen Leipziger Buchmesse gefreut habe. Bisher habe ich nur Gutes über das Buch bzw. die Reihe gehört und bin daher schon sehr gespannt darauf, ob sie mich ebenfalls wird begeistern können.

Philip Pullman: Ans andere Ende der Welt

Nach langer Wartezeit erschien 2017 endlich die Vorgeschichte zu »Der Goldene Kompass«. Gefeiert von Fans und Kritikern wurde sie aus dem Stand zu einem internationalen Bestseller. Doch die Geschichte geht weiter: Dieser Band spielt zwanzig Jahre nach »Über den wilden Fluss«. Lyra, nun eine junge Studentin, macht sich auf eine Reise ans andere Ende der Welt, um dort mehr über den geheimnisvollen Staub herauszufinden. Eine Reise, die alles verändern wird …

Erscheinungstermin: November 2018

Der Goldene Kompass habe ich leider immer noch nicht gelesen, obwohl die gesamte Trilogie inzwischen auf dem eReader auf mich wartet. Ich bin mir aber relativ sicher, dass mir die Geschichte gefallen wird, daher behalte ich die dazugehörigen Titel natürlich im Auge.

Rick Riordan: Die Abenteuer des Apollo – Die dunkle Prophezeiung

Apollo muss sich ja neuerdings als pickliger Junge Lester auf der Erde durchschlagen. Aber nun weiß er, was er tun muss, um seine Unsterblichkeit zurückzuerlangen: Er muss die alten Orakel, sein eigentliches Wirkungsfeld, wieder zum Leben erwecken. Mit dem Bronzedrachen Festus fliegt er quer durch die USA, um nach einem Höhlenorakel zu suchen. Doch seine Gegenspieler, der alte römische Kaiser Nero und seine zwei Mitstreiter, wollen ihn daran hindern und laufen zu ganz neuer Fiesheit auf …

Erscheinungstermin: August 2018

Ich weiß nicht, was das mit mir und Rick Riordan ist. Ich besitze viele seiner Bücher und packe jedes neue Buch sofort auf die Wunschliste, gelesen habe ich bisher allerdings noch keines. ^^’ Das muss sich unbedingt ändern.

Victoria Aveyard: Wütender Sturm

Siege haben ihren Preis! Das weiß Blitzwerferin Mare nur allzu gut seit dem Verrat durch Prinz Cal. Umso klarer ist ihr Ziel: Sie wird das Königreich umstürzen und den versklavten Roten und verfolgten Neublütern ein Leben in Freiheit sichern. Mavens Thron wird fallen! Doch der König tut alles, um Mare zurückzubekommen, auch wenn er dadurch sein Land zerstört. Mare braucht die Hilfe der Rebellen – und Cals Silber-Freunde. Um den zu besiegen, der fast ihren Willen gebrochen hätte, muss sie sich mit dem verbünden, der ihr das Herz brach.

Erscheinungstermin: Oktober 2018

Die ersten drei Bände dieser Reihe stehen ebenfalls noch ungelesen im Regal und der vierte wird sich nach dem Erscheinen ebenfalls dazu gesellen. Vielleicht schaffe ich es ja dann endlich die Reihe zu lesen – sie wurde mir bisher wärmstens empfohlen.

Jennifer L. Armentrout: Revenge – Sternensturm

Vier Jahre nach der verheerenden Invasion der Lux leben die Außerirdischen nun offen in der Bevölkerung. Die siebzehnjährige Evie Dasher verlor damals ihren Vater, dennoch ist sie fasziniert von den Lux, die aussehen wie Menschen, mithilfe von Licht jedoch ungeheure Kräfte entfesseln können. Als sie den geheimnisvollen Luc kennenlernt, findet sie sich in der Welt der Lux wieder, einer Welt voller Misstrauen, Verfolgung … und Liebe. Doch je näher sie Luc kommt, desto mehr wird sie mit einem großen Rätsel konfrontiert: ihrer eigenen Identität.

Erscheinungstermin: November 2018

Dieses Buch ist mein absolutes Highlight aus dem aktuellen Programm des Verlages. Obsidian war mein erstes Buch von Jennifer L. Armentrout und seitdem bin ich ein großer Fan der Autorin. Ich kann es kaum erwarten Katy und Daemon wieder zu begegnen und bin schon gespannt, welche Geschichte sich die Autorin für Luc ausgedacht hat.

A.J. Steiger: Jeder von uns ist ein Rätsel

Andere Menschen zu verstehen ist für Alvie eine Herausforderung. Ihr Lieblingsbuch ist die Kaninchensaga »Unten am Fluss« und richtig wohl fühlt sie sich nur in ihrem Job im Zoo, bei den Tieren. Doch als sie Stanley kennenlernt, ist alles anders: Er interessiert sich nicht nur für Quantenphysik wie sie, sondern ist auch unendlich geduldig. Aber auch Stanley fällt es schwer, sich zu öffnen. Und es ist ein langer, zum Teil sehr komischer, manchmal trauriger und wunderschöner Weg, der sie am Ende zusammenbringt – zu so etwas Ähnlichem wie Glück.

Erscheinungstermin: November 2018

Dieses Buch ist auf der Wunschliste gelandet, weil es sich nach einer ganz besonderen Geschichte anhört über alles andere als gewöhnliche Charaktere anhört.

Traci Chee: Die Schlacht um Wörter und Blut

Während um sie herum der Rote Krieg wütet, will Sefia nichts mehr, als Archer zu beschützen. Denn mit dem Brandmal an seinem Hals könnte er der Junge aus den Legenden sein – der Anführer einer riesigen, unaufhaltbaren Armee, der alle fünf Königreiche Kelannas erobert und das Ende des Krieges mit seinem Tod bezahlt. Doch als die Wache die Insel Oxzini einnimmt, müssen Archer und Sefia sich entscheiden, ob sie sich in die Schlacht stürzen oder tatenlos zusehen, wie ihre Welt in Stücke gerissen wird.

Erscheinungstermin: April 2019

Der erste Band steht noch ungelesen im Regal.

Louise O’Neill: Du wolltest es doch

Emma ist hübsch und beliebt, die Jungs reißen sich um sie. Und sie genießt es, versucht, immer im Mittelpunkt zu stehen: Das Mädchen, das jeden herumkriegt. Bis sie nach einer Party zerschlagen und mit zerrissenem Kleid vor ihrem Haus aufwacht. Klar, sie ist mit Paul ins Schlafzimmer gegangen. Hat Pillen eingeworfen. Die anderen Jungs kamen hinterher. Aber dann? Sie erinnert sich nicht, aber die gesamte Schule weiß es. Sie haben die Fotos gesehen. Ist Emma wirklich selber schuld? Was hat sie erwartet – Emma, die Schlampe in dem ultrakurzen Kleid?

Erscheinungstermin: Juli 2018

Ein Buch, das ein schreckliches, aber wichtiges Thema anspricht, über das viel zu wenig gesprochen/berichtet wird. Ich bin neugierig, wie die Autorin das umgesetzt hat und habe fast Angst das Buch zu lesen, weil es mich mit Sicherheit sehr mitnehmen wird, möchte aber trotzdem keinesfalls darauf verzichten.

Sayantani DasGupta: Das Geheimnis des Schlangenkönigs

Kiranmala glaubt nicht an Geschichten über Prinzessinnen und eine Welt voller Magie, wie ihre Eltern. Bis Ma und Baba an Kirans 12. Geburtstag plötzlich weg sind. Und im Vorgarten ein Rakkhosh steht, ein sabbernder, hungriger Dämon. Als wäre das nicht genug, klopfen auch noch zwei Prinzen an Kirans Tür, die sie unbedingt retten wollen. Zu dritt machen sie sich auf die Reise in eine andere Dimension, um zwischen geflügelten Pferden und sprechenden Vögeln Kirans Eltern zu befreien. Denn Kiran ist eine Prinzessin – und es gibt Magie!

Erscheinungstermin: November 2018

Der Teil mit der anderen Dimension hätte mich jetzt nicht unbedingt angesprochen, aber in der Vorschau stand etwas von indischer Mythologie und dafür bin ich auf jeden Fall immer zu haben!

Lucy Ivison, Tom Ellen: Dance. Love. Learn. Repeat.

Phoebe:
Endlich an der Uni. Endlich geht das echte Leben los. Ihre Mitbewohnerinnen sind total nett, einen Job hat sie auch schon und angeblich findet man auf der großen Erstsemesterparty Freunde fürs Leben. Ob damit wohl Luke gemeint ist? Luke, der heißeste Typ aus ihrer alten Schule. Luke, der sich nicht an sie erinnern kann.

Luke:
Eigentlich hat er nicht erwartet, dass alles so anders sein würde. Und sich so fremd anfühlt. Luke weiß nicht so richtig, was er will. Soll er sich von seiner Freundin trennen oder nicht? Soll er sich von den bescheuerten Jungs aus seiner Fußballmannschaft distanzieren oder nicht? Soll er Phoebe daten oder nicht?

Erscheinungstermin: November 2018

Cover und Klappentext hätten mich bei diesem Buch nicht unbedingt neugierig gemacht, doch auf der Buchmesse wurde uns das Buch so schwärmerisch ans Herz gelegt, dass ich es zumindest im Auge behalten werde.

Jiro Taniguchi: Im Jahrtausendwald

Wataru ist zehn Jahre alt, als er zu seinen Großeltern aufs Land zieht. Traumatisiert durch die Trennung der Eltern und die Krankheit der Mutter streift er allein durch die Natur. Und beinah verschmilzt er mit ihr – denn er kann sie hören, die magischen Tierwesen des neuen Waldes, der nach dem großen Erdbeben gewachsen ist. Eine Mutprobe an einem uralten Baum festigt das besondere Verhältnis Watarus zu seiner Umwelt.

IM JAHRTAUSENDWALD ist das letzte Werk von Jiro Taniguchi, das er als farbiges Hardcover-Album im Querformat konzipiert hat. In dieser Geschichte betrachtet Jiro Taniguchi (1947 – 2017) die Welt aus Kindersicht – und weist umso drastischer auf die Folgen der Industrialisierung und die Zerstörung der Umwelt hin.

Erscheinungstermin: Oktober 2018

Mit Venedig konnte der Autor mich bereits für sich gewinnen, daher möchte ich gern einem weiteren – seinem letzten – Werk eine Chance geben.

Yoru Sumino: Sakura – I want to eat your pancreas (Band 1)

Sakura wird sterben. Doch die allseits beliebte und stets fröhliche Schülerin stellt sich der Diagnose Bauchspeicheldrüsenkrebs unerhört tapfer entgegen. Beeindruckt von Sakuras Umgang mit der Krankheit sucht ein Mitschüler ihren Kontakt. Zwölf Jahre später erzählt er – nunmehr Lehrer an seiner damaligen Highschool – die Geschichte dieser besonderen Freundschaft und davon, wie ihr Tod ihn zurück ins Leben holte.

Erscheinungstermin: November 2018 | Februar 2019 (Band 2)

Da es für den zweiten Band keinen eigenen Klappentext gibt, zeige ich an dieser Stelle nur den ersten Teil, stellvertretend für beide Bände. Der Untertitel irritiert mich etwas, aber die Handlung hat mich sofort angesprochen. Bei Romanen umschiffe ich Bücher, in denen es um Krankheiten geht, meistens, doch ich kann mir gut vorstellen, dass mir eine solche Geschichte in Form eines Mangas mehr zusagt.

Archive

Online seit

Hinweis: In nahezu allen Beiträgen sind die ggf. abgebildeten Buchcover o.Ä. mit einem sog. Affiliate-Link (externer Link zu Amazon) hinterlegt und gelten daher als Werbung.