Beiträge mit dem Schlagwort 'Paper Girls'

Jul  11

[Das Ende einer Serie] Paper Girls

11. Juli 2020 | 23:45 | Beendet


Paper Girls #1 | Paper Girls #2 | Paper Girls #3 | Paper Girls #4 | Paper Girls #5 | Paper Girls #6

Paper Girls ist die erste Reihe, die ich in diesem Jahr beendet habe, aber leider auch eine, von deren Abschluss ich im Endeffekt ziemlich enttäuscht war. Die Handlung war durchgängig rasant und fesselnd, sodass ich die einzelnen Bände durchaus gern gelesen habe. Was mich stört ist vor allem der Umstand, dass man als Leser am Ende beinahe mit mehr ungelösten Fragen zurückgelassen wird, als sich einem im Verlauf der Geschichte gestellt haben und beantwortet wurden. Der Konflikt, der sogar einen Krieg verursacht hat, löst sich ohne erkennbaren Grund praktisch in Luft auf. Die einzelnen Puzzleteile setzen sich einfach nicht zu einem stimmigen Gesamtbild zusammen, was ich als sehr unbefriedigend und im Hinblick auf das überstürzte Ende auch irgendwie als lieblos empfunden habe. Bei so einer komplexen Handlung hätte es viel ausführlicherer Erklärungen bedurft – oder man hätte von Anfang an eben gewisse Aspekte bzw. Ebenen aussparen müssen. So hat mir der finale Band die Serie ziemlich verdorben, was ich sehr schade finde, da sie auf jeden Fall viel Potenzial hatte.

Mai  09

[Rezension] Paper Girls #6

09. Mai 2020 | 14:15 | Gelesen

Titel: Paper Girls #6
Autor: Brian K. Vaughan
Originaltitel: Paper Girls, Volume 6
Erstveröffentlichung: 2019
Übersetzerin: Sarah Weissbeck

Wissenswertes

Paper Girls ist ein inzwischen mehrfach ausgezeichneter Graphic Novel des us-amerikanischen Autors Brian K. Vaughan, der nicht nur an zahlreichen Comics, sondern auch an so bekannten TV-Serien wie Lost und Under the Dome mitgearbeitet hat. Die Zeichnungen stammen von Cliff Chiang und wurden von Matt Wilson koloriert.

Paper Girls #6 ist zudem der sechste und damit letzte Band der Hexalogie. In den USA sind die jeweiligen Kapitel zunächst als einzelne Comics und anschließend in Sammelbänden mit je fünf Kapiteln veröffentlicht worden. Diese Sammelbände sind inzwischen sowohl auf Englisch als auch auf Deutsch vollständig erschienen.

(Mehr…)

Mrz  04

[Lesestatistik] Januar 2020

04. März 2020 | 23:50 | Ausgewertet

Vor ein paar Tagen ist mir aufgefallen, dass ich den Monatsrückblick für den ersten Monat des Jahres ganz vergessen hatte – also, hier kommt er.


         

Gelesene Seiten: 992
Seiten pro Tag: Ø 32,0
Bewertung: Ø 4,3


Format: 10x Hardcover, 1x Taschenbuch, 1x eBook
Bereits gelesen: 2


Diesen Monat fällt mir die Entscheidung wieder einmal sehr leicht, denn mein Monatshighlight war eindeutig Wenn der Morgen die Dunkelheit vertreibt.


Unverändert: Remembrance, Zorn & Morgenröte, Die Auslese #3, Tausend Nächte aus Sand und Feuer, Unsterblich #3, Rat der Neun, Nevernight, Illuminae, When Dimple Met Rishi, Peter Pan, The Hate U Give, Nachtblumen, Als ich Amanda wurde, Erwachen des Lichts, Soul Mates, Scythe, Riders, Ivory & Bone, Nothing Like Us, Wires and Nerve – Gone Rogue, Der Fall Collini, Wonder Woman, u.v.m.


Bereits gelesen: 0
Schon im Regal: 4
Vorbestellt: 1

Jan  07

[Wochenrückblick] 1. Kalenderwoche 2020

07. Januar 2020 | 23:45 | Rekapituliert


Strange The Dreamer – Ein Traum von Liebe habe ich noch im Dezember beendet und die Fortsetzung(en) kann ich nun kaum noch erwarten, was unter anderem an dem wundervollen Protagonisten Lazlo liegt. Im Anschluss und als erstes Buch des neuen Jahres habe ich den letzten Band der Paper Girls Reihe gelesen, bin allerdings, ehrlich gesagt, etwas enttäuscht vom Finale. Ich hätte mir wirklich ein paar mehr Erklärungen gewünscht. Von dem Kindersachbuch Verlorene Arten war ich dafür umso begeisterter, wobei es mich auch ein wenig traurig gestimmt hat. Danach habe ich mit Wenn der Morgen die Dunkelheit vertreibt weiter gemacht und das Buch innerhalb von nur 3 Tagen verschlungen. Das sagt doch alles, oder? Bei der Colleen Hoover Lesung in Hannover hatten andere Leser mir quasi versprochen, dass dieser Roman noch besser sei als Wenn Donner und Licht sich berühren und nun verstehe ich, warum, auch wenn ich nicht zu sagen vermag, welches mir besser gefällt, denn sie sind beide einfach großartig!

In dieser Woche sind zur Abwechslung einmal keine neuen Bücher bei mir eingezogen.


Im Sommer 2020 startet eine neue Verfilmung von The Secret Garden von Frances Hodgson Burnett in den deutschen Kinos.

Im Sommer dürfen wir uns außerdem auf einen Animationsfilm von Disney freuen, der auf dem BuchThe One and Only Ivan von Katherine Applegate basiert.


2020 wird ein neuer Belletristik-Roman für Erwachsene von Nina Blazon bei Ullstein erscheinen.

Dez  08

[Wochenrückblick] 49. Kalenderwoche 2019

08. Dezember 2019 | 23:58 | Rekapituliert


Das Gedächtnis von Babel habe ich geradezu inhaliert und somit trotz der über 500 Seiten inzwischen schon beendet. Ich liebe das Buch – abgesehen vielleicht von dem fiesen Cliffhanger am Ende, der das Warten auf den finalen vierten Band nahezu unerträglich macht. Außerdem ist Anfang der Woche das zauberhafte Bilderbuch Häschen tröstet bei mir eingezogen, das ich noch am gleichen Tag gelesen habe.


Häschen tröstet kam am Montag mit der Post. Lists of Note habe ich mir am Dienstag spontan gekauft, weil ich schon die Vorgänger im Regal habe und der Ladenpreis auf 10 Euro herunter gesetzt wurde. Paper Girls #6 hatte ich schon vor Monaten vorbestellt und wird vermutlich als nächstes gelesen, immerhin möchte ich unbedingt wissen, wie die Reihe endet und ob alle offenen Fragen beantwortet werden. 24 Geschichten von fabelhaften Frauen ist ein literarischer Adventskalender, den ich zum Nikolaustag von meiner Mutter geschenkt bekommen habe.


Mit Motherless Brooklyn startet am kommenden Donnerstag die Verfilmung des gleichnamigen Romans von Jonathan Lethem in den deutschen Kinos.


Das eBook zu Die Blutkönigin von Sarah Beth Durst kann man aktuell zum Preis von nur 3,99 Euro erwerben.

Zum gleichen Preis kann man zurzeit auch das eBook zu Elias & Laia – Eine Fackel im Dunkel der Nacht von Sabaa Tahir kaufen.

Der Winter der schwarzen Rosen von Nina Blazon ist gerade für 4,49 Euro im Angebot.

Jul  14

[Wochenrückblick] 28. Kalenderwoche 2019

14. Juli 2019 | 23:50 | Rekapituliert


Ich lese immer noch Das Labyrinth des Fauns, wobei ich ehrlicherweise sagen muss, dass ich in den letzten Tagen keine einzige Seite gelesen habe. Aktuell sind meine ganzen TV-Serien irgendwie interessanter, aber das gibt sich bestimmt bald wieder.


Ein paar der Bücher, auf die ich zurzeit warte, sind im Laufe der Woche endlich bei mir angekommen. Queen’s Shadow habe ich zugegebenermaßen vor allem wegen des Covers gekauft. Ich war schon immer ein Fan von Padmé und Natalie Portman. My So-Called Bollywood Life stand schon länger auf meiner Wunschliste und nun habe ich es einfach mitbestellt. Zu guter Letzt erreichte mich ein Sachbuch, auf das ich mich schon seit Februar gefreut habe: Unsere unbekannten Nachbarn.


Amazon Studios hat die Rechte an der Graphic Novel Serie Paper Girls von Brian K. Vaughan erworben und plant eine TV-Serie daraus zu machen.

Diese Neuigkeit ist wohl schon länger bekannt, bislang allerdings an mir vorbei gegangen: J.J. Abrams plant eine Realverfilmung von Your Name, dem weltweit erfolgreichsten Anime-Film aller Zeiten.


Das eBook zu Das Gold der Krähen von Leigh Bardugo kostet zurzeit nur 7,49 Euro.

Das eBook zu Nur einen Horizont entfernt von Lori Nelson Spielman ist aktuell zum Preis von 4,99 Euro erhältlich.

Jul  04

[Lesestatistik] April 2019

04. Juli 2019 | 23:25 | Ausgewertet

Der April kann zwar quantitativ nicht ganz mit dem März mithalten, dafür aber qualitativ, denn ich habe ausnahmslos gute oder sogar fantastische Bücher gelesen.



Gelesene Seiten: 1.582
Seiten pro Tag: Ø 52,7
Bewertung: Ø 4,6


Format: 11x Hardcover, 4x eBook, 2x Taschenbuch
Bereits gelesen: 5


Diesen Monat fiel mir die Wahl wirklich schwer, da gleich fünf Bücher die Höchstwertung von mir erhalten haben und ich bei keinem sagen könnte, dass es besser oder schlechter war als eines der anderen, sie waren einfach nur sehr unterschiedlich. Entschieden habe ich mich nun schließlich für Royal Crown, weil ich die Charaktere unheimlich liebe und mich nur sehr ungern von ihnen verabschiedet habe.


Unverändert, fürchte ich: Remembrance, Zorn & Morgenröte, Die Auslese #3, Tausend Nächte aus Sand und Feuer, Unsterblich #3, Rat der Neun, Nevernight, Illuminae, When Dimple Met Rishi, Peter Pan, The Hate U Give, Nachtblumen, Als ich Amanda wurde, Erwachen des Lichts, Soul Mates, Scythe, Riders, Ivory & Bone, Nothing Like Us, Wires and Nerve – Gone Rogue, Der Fall Collini, Wonder Woman, u.v.m.


Bereits gelesen: 1
Schon im Regal: 6
Vorbestellt: 1

Mai  24

[Rezension] Paper Girls #5

24. Mai 2019 | 23:30 | Gelesen

Titel: Paper Girls #5
Autor: Brian K. Vaughan
Originaltitel: Paper Girls, Volume 5
Erstveröffentlichung: 2018
Übersetzerin: Sarah Weissbeck

Wissenswertes

Paper Girls ist ein inzwischen mehrfach ausgezeichneter Graphic Novel des us-amerikanischen Autors Brian K. Vaughan, der nicht nur an zahlreichen Comics, sondern auch an so bekannten TV-Serien wie Lost und Under the Dome mitgearbeitet hat. Die Zeichnungen stammen von Cliff Chiang und wurden von Matt Wilson koloriert.

Paper Girls #5 ist zudem der fünfte Band einer sechsteiligen Serie. In den USA erscheinen die jeweiligen Kapitel zunächst als einzelne Comics und anschließend in Sammelbänden mit je fünf Kapiteln. Die bisherigen fünf Sammelbände sind inzwischen alle sowohl auf Englisch als auch auf Deutsch erschienen. Der abschließende sechste Band erscheint voraussichtlich im Herbst dieses Jahres in den USA.

(Mehr…)

Mai  06

[Wochenrückblick] 18. Kalenderwoche 2019

06. Mai 2019 | 23:55 | Rekapituliert


Obwohl ich mir eigentlich besonders viel Zeit lassen wollte, habe ich Royal Crown erstaunlich schnell beendet, weil es einfach so viel Spaß gemacht hat das Buch zu lesen. | Um am Monatsende noch schnell ein weiteres gelesenes Buch verzeichnen zu können, habe ich anschließend den fünften Band der Paper Girls Reihe gelesen, der mir gut gefallen, mich aber mehr oder weniger genauso ratlos zurückgelassen hat wie die Vorgänger. | Danach folgte Wild Hearts, das ich innerhalb weniger Tage verschlungen habe. Ich bin gerade selbst überrascht, wie viel ich in der vergangenen Woche offenbar gelesen habe. | Gestern habe ich schließlich Die Verlobten des Winters begonnen, kann dazu aber noch nicht viel sagen, weil ich bisher nicht über das zweite Kapitel hinausgekommen bin.

In dieser Woche gab es keine Neuzugänge für mich.


Sam Raimi ist aktuell im Gespräch für den Posten als Regisseur bei der geplanten Verfilmung von Der Name des Windes, dem ersten Band der Königsmörder-Chronik von Patrick Rothfuss.


Nach Hope Again wird im März 2020 auch noch ein fünfter Band zur Again Reihe von Mona Kasten mit dem Titel Dream Again erscheinen.

Kai Meyer kommt Mitte des Monats für zwei Veranstaltungen nach Berlin: Am 15. Mai liest er in der Otherland Buchhandlung, am Tag darauf findet eine Signierstunde im Europa-Center statt.

Fans von Colleen Hoover dürfen sich in den kommenden Monaten auf zwei neue Bücher der Autorin freuen: Im Sommer erscheint mit Maybe Now zunächst die lang ersehnte Fortsetzung zu Maybe Someday, die aber wohl weniger von Sydney und Ridge und vielmehr von Maggie handeln wird. Im Oktober dieses Jahres folgt mit Was perfekt war dann die Übersetzung von All Your Perfects.

Apr  22

[Wochenrückblick] 16. Kalenderwoche 2019

22. April 2019 | 16:05 | Rekapituliert


Für immer Alaska habe ich am Montag noch beendet und das Buch war wirklich toll, vor allem das Ende, mehr dazu dann in der Rezension. | Als nächstes habe ich mir endlich Someone New geschnappt und es am Wochenende auch gleich beendet. Ich fand das Buch großartig, trotz kleinerer Kritikpunkte. Die Rezension dazu dürfte allerdings etwas länger ausfallen.


Am Samstag erreichten mich zwei Neuzugänge: Zum einen der fünfte Band der Paper Girls Reihe, den ich sicher bald lesen werde, und zum anderen ein Päckchen von Hugendubel. Auf Instagram haben sie ein Gewinnspiel zu Der Fall Collini veranstaltet und ich habe gewonnen! Das Buch hatte ich zwar schon, aber mitgemacht hatte ich vor allem wegen der ebenfalls enthaltenen Freikarten. Ich kann es nämlich kaum noch erwarten mir im Kino die Verfilmung des Romans mit Elyas M’Barek anzusehen.


Netflix hat die Rechte an One Hundred Years of Solitude (dt. Titel: Hundert Jahre Einsamkeit) von Gabriel García Márquez erworben und plant eine Serie daraus zu machen, die in Kolumbien, dem Heimatland des Autors, gedreht werden soll.


Patrick Rothfuss hat seinen Fans in einem Interview ein kleines Update zu The Doors of Stone, dem dritten Teil seiner Königsmörder-Chronik, gegeben. Ein konkretes Datum nennt er zwar noch nicht, doch immerhin gehe es inzwischen voran.

Archive

Online seit

Hinweis: In nahezu allen Beiträgen sind die ggf. abgebildeten Buchcover o.Ä. mit einem sog. Affiliate-Link (externer Link zu Amazon) hinterlegt und gelten daher als Werbung.