Beiträge mit dem Schlagwort 'Britta Sabbag'

Apr  10

[Rezension] Die kleine Hummel Bommel entdeckt die Wiese

10. April 2019 | 23:48 | Gelesen

Titel: Die kleine Hummel Bommel entdeckt die Wiese
Autoren: Britta Sabbag, Maite Kelly
Originaltitel: Die kleine Hummel Bommel entdeckt die Wiese
Erstveröffentlichung: 2019
Übersetzer: Originalsprache

Wissenswertes

Die kleine Hummel Bommel entdeckt die Wiese ist das erste Sachbilderbuch der deutschen Autorin Britta Sabbag, deren Debutroman Pinguinwetter es gleich auf die Spiegel-Bestsellerliste schaffte. Sie wurde von Maite Kelly zur Figur der kleinen Hummel inspiriert und hat dann gemeinsam mit ihr die Idee weiterentwickelt, bis schließlich eine Bilderbuchreihe daraus entstand. Auch die teilweise integrierten Songs haben die beiden zusammen geschrieben.

Die wundervollen Illustrationen stammen von Joëlle Tourlonias, die sich nach ihrem Studium der Visuellen Kommunikation mit dem Schwerpunkt Illustration und Malerei 2009 selbstständig gemacht hat.

(Mehr…)

Mrz  21

[Neuheiten] Frühjahr 2019 – Fischer

21. März 2019 | 23:45 | Erwartet

Kai Meyer: Die Krone der Sterne – Maschinengötter

Die Galaxis steht in Flammen. Die Maschinengötter sind erwacht und stürzen das Sternenreich in einen kosmischen Krieg.

Inmitten der Wirren kämpft Iniza Talantis um die Sicherheit ihrer Familie. An Bord der Nachtwärts jagen sie durchs All, verfolgt von den Schergen des Hexenordens. Denn Inizas Tochter Tanys gilt den Hexen als Schlüssel zum Sieg.

Ihr Weg führt sie auf den verbotenen Mond der Waffenmeister und durch ausgetrocknete Ozeane, auf verseuchte Dschungelwelten und in die Slums der Taragantum-Drift. Doch ihr Schicksal erwartet sie auf Tiamande – der Thronwelt der Gottkaiserin.

Erscheinungstermin: Februar 2019

Die beiden Vorgänger habe ich, wie so oft, noch nicht gelesen, doch der erste Band wartet bereits in meinem Regal auf mich und Kai Meyer konnte mich bisher immer begeistern.

Britta Sabbag: Blackwood – Briefe an mich

Stell dir vor, du bekommst einen Brief von deinem zukünftigen Ich. Würdest du ihn lesen?

Für Gesine ist das keine Frage. Natürlich würde sie. Denn nach dem Tod ihrer Mutter muss sie alleine zu einer Verwandten nach Irland ziehen. In dem kleinen, verschlafenen Dörfchen Blackwood hat sie niemanden, mit dem sie so richtig über ihren Kummer sprechen kann. Auch nicht über Arian Mary, den unverschämt gutaussehenden Sohn der örtlichen Butterdynastie. Noch dazu machen sie die Dorfbewohner mit Geschichten über allerlei übernatürliches Zeug verrückt. Alles Quatsch, denkt sich Gesine. Bis sie in einem geheimnisvollen alten Schreibtisch einen Brief von ihrem zukünftigen Ich findet, der ihre Welt ganz schön durcheinanderbringt…

Erscheinungstermin: März 2019

Der Klappentext erinnert mich ein wenig an Ich schreib dir morgen wieder von Cecelia Ahern und das Cover hat mich auch sofort angesprochen. Obwohl ich mehr als einen ihrer Romane bereits im Regal stehen habe, habe ich bisher nur Bilderbücher von Britta Sabbag gelesen, aber vielleicht ändert sich das ja mit diesem Buch.

Vic James: Dark Palace – Die letzte Tür tötet

Englands magischer Adel schreckt bei seinen Intrigen vor keiner Brutalität zurück. Luke wurde unschuldig verurteilt und ist der Gefangene eines besonders grausamen Lords. Seine Schwester Abi versucht verzweifelt, ihn zu befreien. Wird sie es schaffen, bevor sein Willen vollständig gebrochen ist?

Ein atemberaubender Kampf um die Macht, bei dem unvorhersehbar bleibt, wer welches Spiel spielt und wer gewinnt.

Erscheinungstermin: April 2019

Der Vorgänger wartet noch auf meinem eReader auf mich.

Julie Murphy: Ramona Blue

Ramona war erst fünf Jahre alt, als der Hurrikan Katrina ihr Leben für immer veränderte. Seitdem scheint es, als habe sich die Welt gegen sie und ihre Familie verschworen. Mit ihrer außergewöhnlichen Größe von 1,80 Metern und ihren unverwechselbaren blauen Haaren, sind für Ramona drei Dinge sicher: Sie mag Mädchen, sie ist der totale Familienmensch, und sie weiß, dass sie für etwas Größeres bestimmt ist als für ein Leben in dem Wohnwagen in Eulogy, Mississippi, den die Familie ihr zu Hause nennt. Ramona jongliert mit mehreren Jobs, ihrer exzentrischen, unzuverlässigen Mutter und ihrem gutmeinenden, aber überforderten Vater, und ist so gezwungen, die Erwachsene in der Familie zu sein. Jetzt, mit ihrer schwangeren Schwester Hattie, wiegt die Verantwortung schwerer als je zuvor.

Die Rückkehr ihres Jugendfreunds Freddie ist somit eine willkommene Ablenkung. Ramonas Freundschaft mit dem ehemaligen Wettkampfschwimmer geht genau da weiter, wo sie damals aufhörte, und bald hat er sie überredet, mit ihm im Becken ihre Bahnen zu ziehen. Als Ramona ihre Leidenschaft fürs Schwimmen entdeckt, beginnen sich auch, ihre Gefühle für Freddie zu verändern, was sie so gar nicht erwartet hätte. Mit ihrer wachsenden Zuneigung für Freddie, die ihre sexuelle Identität in Frage stellt, beginnt Ramona sich zu fragen, ob sie vielleicht Mädchen und Jungs mag oder ob diese neue Anziehung womöglich gar nichts damit zu tun hat. Auf jeden Fall wird Ramona erkennen, dass sich das Leben und die Liebe meist ähnlich anfühlen wie das Wasser, durch das sie ihre Bahnen zieht – fließend und veränderlich.

Erscheinungstermin: Mai 2019

Obschon ich diese Beschreibung viel zu ausführlich finde – ich hoffe doch sehr, dass hier nicht die gesamte Handlung verraten wurde – hört sich das alles richtig interessant an. Außerdem habe ich von der Autorin bisher nur Gutes gehört.

Steve Tasane: Junge ohne Namen

So nennen sie uns – Kind A, Kind E, Kind I usw. Weil wir nicht nachweisen können, wie wir richtig heißen. Ich bin Kind I.

I hat weder Familie noch Papiere, das Einzige, was er hat, ist ein Buchstabe, I – so wird er genannt. Er lebt in einem Camp für Flüchtlinge, und als minderjähriger unbegleiteter Flüchtling gehört er zu jenen, deren Zukunft am unsichersten ist. Doch die Kinder halten zusammen, und jeder Tag ist eine Zukunft für sich. Und I hofft. Auf einen neuen Namen oder sogar – einen Platz im Leben.

Erscheinungstermin: Februar 2019

Da ich mich sehr für dieses Thema interessiere, bin in der Hinsicht immer offen für neue Titel. Zudem klingt Junge ohne Namen nach einem sehr besonderen Buch.

Neal Shusterman, Jarrod Shusterman: Dry

Kein Wasser. Nicht heute. Nicht morgen. Vielleicht nie mehr.
Niemand glaubte, dass es so weit kommen würde. Doch als Alyssa an einem heißen Junitag den Wasserhahn aufdreht, passiert nichts. Es kommt nicht ein Tropfen. Auch nicht bei den Nachbarn. In den Nachrichten heißt es nur, die Bewohner Kaliforniens sollen sich gedulden. Aber als das Problem nicht nur mehrere Stunden, sondern Tage bestehen bleibt, geduldet sich niemand mehr. Die Supermärkte und Tankstellen sind auf der Jagd nach Wasser längst leer gekauft, selbst die letzten Eisvorräte sind aufgebraucht. Jetzt geht es ums Überleben.

Erscheinungstermin: Mai 2019

Ein Buch mit einer düsteren Zukunftsvision, die hoffentlich niemals eintreten wird, aber für gute Dystopien bin ich immer zu haben.

Tracy Banghart: Iron Flowers – Die Kriegerinnen

Die Schwestern Serina und Nomi sind Gefangene: Nomi in der Gewalt eines brutalen Regenten, der alle Frauen unterdrückt. Serina auf einer Gefängnisinsel, auf die sie verschleppt wurde. Um in dem brutalen Regime zu überleben, bleibt den Schwestern nur eins: erbittert zu kämpfen – gegen die Unterdrückung und für ihre Liebe. Mit allen Mitteln und jede auf ihre Weise.

Erscheinungstermin: Januar 2019

Noch sein ein Buch, bei dem ich den Vorgänger bisher leider nicht gelesen habe.

Hannah Dale: Tierleben – Auf der Wiese, im Wald und am Wasser

In ihrer Heimat Großbritannien ist die Illustratorin Hannah Dale längst ein gefeierter Star. Und auch bei uns haben ihre kuscheligen Tierillustrationen die Herzen der Leser im Sturm erobert. Kein Wunder, denn ihrem zauberhaft-federleichten Stil kann man sich einfach nicht entziehen. In ihrem Buch würdigt und präsentiert sie uns 50 heimische Tierarten von der Amsel über den Fischotter bis hin zur Zwergmaus. Die einzelnen Porträts sind nach Lebensräumen geordnet und werden von informativ-unterhaltsamen Texten begleitet.

Erscheinungstermin: Februar 2019

Hier mochte ich den Vorgänger hingegen sehr und konnte es daher kaum erwarten das nächste Buch der Autorin in den Händen zu halten.

Connie Glynn: Prinzessin undercover – Enthüllungen

Ellie ist eine echte Prinzessin, die sich nichts mehr wünscht, als ein normales Leben zu führen. Lottie ist ein ganz normales Mädchen, das sich nichts mehr wünscht, als Prinzessin zu sein. Und ausgerechnet diese beiden müssen sich im Internat Rosewood Hall ein Zimmer teilen. Die Lösung liegt auf der Hand: Sie tauschen heimlich die Rollen.

Als Ellie und Lottie nach den Ferien zurück nach Rosewood Hall kommen, geschehen immer seltsamere Dinge. Es werden sogar Mitschüler vergiftet! Steckt dahinter etwa die Geheimorganisation Leviathan, die es auf die Kinder von Königshäusern und einflussreichen Familien abgesehen hat? Lottie und Ellie sind entschlossen, die Übeltäter zu enttarnen, doch sie haben keine Ahnung, wie nah die Gefahr ihnen tatsächlich schon gekommen ist …

Erscheinungstermin: Februar 2019

Der erste Band dieser Reihe wartet leider auch noch im Regal auf mich …

Neal Shusterman: Vollendet – Die Wahrheit

USA, die nahe Zukunft: Teenager, die zu viel Ärger machen, werden gnadenlos aus der Gesellschaft ausgestoßen und »umgewandelt«. Sie werden zu kompletten Organspendern. Jetzt sofort. Die Umwandlung ist unumkehrbar und niemand kann ihr entfliehen. Connor und Risa versuchen es trotzdem!

Connor und Risa halten das Mittel zur Beendigung der Umwandlung endlich in den Händen. Der Organdrucker druckt passgenau jedes Organ und jedes Körperteil. Dank seiner Technik braucht niemand mehr die Körperteile unerwünschter Teenager. Doch dann wird das einzige Exemplar bei einem Unfall zerstört, und Connor und Risa werden geschnappt. Ihre Flucht und ihre Hoffnung auf ein gemeinsames Leben scheint endgültig ein Ende gefunden zu haben.

Erscheinungstermin: März 2019

Gleiches gilt für die ersten drei Teile dieser Serie.

Robert M. Sonntag: Die Gescannten

2048. Die Menschen leben in einer hochdigitalisierten und vernetzten Stadt. Als der 15-jährige Jaro dort ankommt, ist er völlig fasziniert. Doch das alles hat seinen Preis: Der Konzern Ultranetz kontrolliert jeden bis in seine geheimsten Gedanken hinein. Nur Jaro kann sich gegen den Konzern auflehnen. Zusammen mit der gleichaltrigen Nana soll er geheime Informationen beschaffen. Doch Ultranetz ist ihnen auf der Spur, und sie sind in allerhöchster Gefahr …

Erscheinungstermin: Februar 2019

Den Vorgänger zu diesem Roman habe ich vor einigen Jahren gelesen und fand ihn damals ganz okay. Ob ich dem Nachfolger eine Chance gebe, hängt von den Rezensionen ab, die sind bisher allerdings nicht allzu positiv.

Mrz  17

[Wochenrückblick] 11. Kalenderwoche 2019

17. März 2019 | 23:38 | Rekapituliert


Wenn ich mir das so ansehe, habe ich in dieser Woche erstaunlich viel gelesen, so kann es gern weitergehen. Zunächst habe ich Revenge – Sternensturm beendet und der Auftakt zum Spin-off hat mir im Ergebnis richtig gut gefallen. Ich freue mich daher schon sehr auf die Fortsetzung. | Am nächsten Tag habe ich mir spontan Paddington macht einen Ausflug geschnappt und der kleine Bär hat mir wie immer ein Lächeln aufs Gesicht gezaubert. | Darauf folgte der interessante Graphic Novel The Moneyman über die beiden Brüder Roy und Walt Disney. | Danach habe ich noch ein Bilderbuch über eine Frau gelesen, die ich schon seit meiner Jugend bewundere: Rosa Parks.

Schließlich lese ich aktuell Junge ohne Namen – eine sehr berührende Geschichte. Aus diesem Grund lasse ich mir auch Zeit damit, lese immer nur ein Kapitel und nehme mir dann Zeit das Gelesene zu verdauen.


Die Vorgänger habe ich zwar noch immer nicht gelesen, da die Autorin mich bisher stets begeistern konnte, durfte Batman – Nightwalker aber trotzdem schon einmal bei mir einziehen. | Im Laufe der Woche habe ich mal wieder bei Jokers vorbei geschaut und mich mit einem Buch für das bestandene Examen belohnt. Die Bliothek hat mich natürlich schon aufgrund des Titels sofort angesprochen und abgesehen von den wundervollen Photographien bin ich auch auf die geschichtliche Entwicklung von Bibliotheken sehr neugierig. | Ein weiteres, optisch schon einmal ganz zauberhaftes Bilderbuch durfte ebenfalls bei mir einziehen: Der kleine Waschbär Waschmichnicht. Ich finde Waschbären unheimlich niedlich und das gilt auch für diese Illustrationen. | Prinzessin Undercover – Enthüllungen habe ich mir als Prämie beim Fischer Leseclub auf LovelyBooks gesichert. Auch hier muss ich den Vorgänger erst noch lesen, aber ich bin mir relativ sicher, dass er mir gefallen wird. | The Moneyman hatte ich vorbestellt, weil es unter anderem von Walt Disney handelt und es mich deshalb sofort angesprochen hat. Zwei Tage später habe ich es deshalb auch schon gelesen.

Durch Instagram bin ich auf diese neue Reihe vom Insel Verlag gestoßen und durch einen glücklichen Zufallen durften gleich fünf der sechs Bände bei mir einziehen, die alle von erstaunlichen Frauen handeln: Rosa Parks, Marie Curie, Amelia Earhart, Anne Frank und Coco Chanel. Ersteres habe ich auch gleich verschlungen, die anderen folgen sicher in den nächsten Tagen und Wochen.

Zu guter Letzt erreichten mich endlich die beiden Fortsetzungen zu Monstress. Der erste Band hat mir außerordentlich gut gefallen und ich kann es kaum erwarten zu erfahren wie es weitergeht.


Noch in diesem Jahr soll die Verfilmung zu All the Bright Places von Jennifer Niven mit Elle Fanning und Justice Smith in den Hauptrollen in die Kinos kommen.

Der Bestseller Das Rosie-Projekt von Graeme Simsion soll demnächst verfilmt werden und Gerüchten zufolge soll Ryan Reynolds die Hauptrolle spielen.


Cornelia Funke kommt im September dieses Jahres wieder für eine Lesung nach Berlin. Die Tickets dafür kann man online bereits kaufen.

Laura Kneidl hat auf Instagram das Cover zu Someone Else enthüllt. Das Buch wird im Januar 2020 erscheinen und es wird erneut eine limitierte Sonderausgabe geben.

Nach einem Jahr Pause wird diesen Herbst der vierte von Jim Kay illustrierte Band der Harry Potter Reihe von J.K. Rowling erscheinen. Das fabelhafte Cover findet ihr hier.

Feb  17

[Wochenrückblick] 7. Kalenderwoche 2019

17. Februar 2019 | 23:55 | Rekapituliert


Meine Prüfung und der ganze Examensstress liegen nun endlich hinter mir, was unter anderem bedeutet, dass ich wieder Zeit zum Lesen habe! Nachdem ich zunächst meine aktuelle Lektüre – Das geheime Leben der Bäume – beendete, habe ich mir nun Die Märchen von Beedle dem Barden geschnappt. Abgesehen davon, dass ich das Buch ohnehin schon vor Jahren lesen wollte, besteht die Monatsaufgabe der Carlsen Challenge im Februar darin ein Buch zu lesen, das vor 2016 erschienen ist, und das trifft auf dieses Buch zu.


Als Fan der Hummel darf natürlich auch Die kleine Hummel Bommel entdeckt die Wiese nicht in meiner Sammlung fehlen und ich freue mich schon sehr darauf. | Alles, was ich weiß über die Liebe hat mich ganz überraschend erscheint, in zweierlei Hinsicht. Erstens hatte ich zuvor absolut noch nichts von dem Buch gehört, zweitens habe ich bisher auch noch nie mit dem Verlag zusammengearbeitet, weshalb ich zunächst etwas irritiert war. Aber einmal ist ja bekanntlich immer das erste Mal und das Buch hört sich eigentlich gar nicht schlecht an. Ich werde also bei Gelegenheit mal reinlesen. | Schließlich erreichte mich mit Vox noch ein Buch, das ich auf Instagram gewonnen habe und auf das ich schon sehr gespannt bin.


Fox 2000 hat auch die Rechte an On the Come Up, dem zweiten Roman von The Hate U Give Autorin Angie Thomas, erworben.

Constantin Film hat den ersten deutschen Trailer zu After Passion, der Verfilmung des gleichnamigen Romans von Anna Todd, veröffentlicht.


Im Herbst diesen Jahres erscheint unter dem Titel The Guinevere Deception in den USA der erste Band einer neuen Fantasy-Serie von Kiersten White, die auf der Legende um König Artus beruhen soll.

Der nächste Roman von Ruta Sepetys wird den Titel The Fountains of Silence tragen und soll noch diesen Oktober erscheinen.

Everless Autorin Sara Holland arbeitet gerade an einer neuen Fantasy-Reihe mit dem Titel Havenfall. Der erste Teil soll voraussichtlich im März 2020 in den USA erscheinen.

Sandhya Menon arbeitet zurzeit an einer neuen, zeitgenössischen Serie mit dem Titel St. Rosetta’s Academy, deren einzelne Bände jeweils ein anderes Märchen neu erzählen sollen. Der Auftakt, Of Curses and Kisses, soll 2020 erscheinen und sich an Die Schöne und das Biest orientieren.

Im Herbst 2020 soll in den USA außerdem der erste Band einer neuen Dilogie von Adrienne Young, der Autorin von Das Herz der Kämpferin, erscheinen.

Jan  17

[Neuheiten] Frühjahr 2019 – arsEdition

17. Januar 2019 | 23:52 | Erwartet

Britta Sabbag, Maite Kelly: Die kleine Hummel Bommel entdeckt die Wiese

Das erste Sachbilderbuch mit der kleinen Hummel Bommel!

Komm mit der kleinen Hummel auf einen Spaziergang über eine kunterbunte Blumenwiese und lerne mehr über ihr Leben und ihr Zuhause kennen. Erfahre dabei, welche Tiere hier noch leben, welche Blumen hier blühen, was man auf einer Wiese alles machen kann und warum es so wichtig ist, die Wiese und Artenvielfalt zu schützen.

Mit vielen Sachinformationen und tollen Fotos zum Staunen.

Erscheinungstermin: Februar 2019

Ich bin schon seit der ersten Stunde ein Fan der kleinen Hummel und bin daher grundsätzlich offen für alle damit verbundenen Titel, ob es sich nun um eine neue Bilderbuch-Geschichte oder, wie in diesem Fall, um ein Sachbuch für Kinder handelt.

Britta Sabbag: Der kleine Waschbär Waschmichnicht

“Ein richtiger Waschbär wäscht sich täglich und für sein Leben gern”, sagt Mama Waschbär. Doch der kleine Waschbär Waschmichnicht will sich nicht waschen. Auch nicht im Fluss mit dem wunderbarsten klarsten Waschwasser der Welt. Streng genommen will er nicht mal in die Nähe von irgendeinem Wasser. Schwups!, da versteckt er sich lieber unter seinem Bett, im tiefen Matsch bei den Schweinen oder in einer der Mülltonnen hinterm Wald. Am Ende ist der kleine Waschbär so schmutzig, dass ihn sogar die Stinktiere für einen von sich halten! Aber das ist dem kleinen Waschbären dann doch nicht so recht. vielleicht sollte er das mit dem Waschen doch einmal probieren?

Erscheinungstermin: März 2019

Dieses Bilderbuch hat mich vor allem optisch auf Anhieb angesprochen, denn ich finde Waschbären wirklich unheimlich süß. Außerdem bin ich gespannt auf die Umsetzung der Thematik – auf Anhieb würde mir jedenfalls keine gute Methode einfallen, um ein Kind dazu zu bewegen sich freiwillig ordentlich zu waschen. Vielleicht bin ich nach dem Lesen des Buches dann schlauer.

Nov  10

[Rezension] Die kleine Hummel Bommel und die Zeit

10. November 2018 | 17:20 | Gelesen

Titel: Die kleine Hummel Bommel und die Zeit
Autoren: Britta Sabbag, Maite Kelly
Originaltitel: Die kleine Hummel Bommel und die Zeit
Erstveröffentlichung: 2018
Übersetzer: Originalsprache

Wissenswertes

Die kleine Hummel Bommel und die Zeit ist das sechste Bilderbuch der deutschen Autorin Britta Sabbag, deren Debutroman Pinguinwetter es gleich auf die Spiegel-Bestsellerliste schaffte. Sie wurde von Maite Kelly zur Figur der kleinen Hummel inspiriert und hat dann gemeinsam mit ihr die Idee weiterentwickelt, bis schließlich ein Buch daraus wurde. Auch die teilweise integrierten Songs haben die beiden zusammen geschrieben.

Die wundervollen Illustrationen stammen von Joëlle Tourlonias, die sich nach ihrem Studium der Visuellen Kommunikation mit dem Schwerpunkt Illustration und Malerei 2009 selbstständig gemacht hat.

(Mehr…)

Okt  17

[Lesestatistik] September 2018

17. Oktober 2018 | 02:10 | Ausgewertet

Wie erhofft, habe ich die zwei Urlaubswochen direkt nach dem Examen ausgiebig zum Lesen genutzt, sodass ich immerhin auf ganze elf Bücher komme. Das werde ich dieses Jahr so schnell sicher nicht überbieten können, meine 2018 Reading Challenge auf Goodreads habe ich allerdings noch einmal angepasst – ich bevorzuge es die Challenge erst in letzter Minute zu erfüllen, so wie in den vergangenen Jahren.




             

Gelesene Seiten: 1.559
Seiten pro Tag: Ø 52,0
Bewertung: Ø 4,6


Format: 12x Hardcover, 10x eBook, 1x Taschenbuch
Bereits gelesen: 5


Im Gegensatz zum letztem Monat muss ich für den September wieder eine Wahl treffen und das ist mir alles andere als leicht gefallen, denn ich habe wirklich viele tolle Bücher gelesen. Entschieden habe ich mich letztlich für Das Mädchen aus Feuer und Sturm, weil mich das Buch von Anfang bis Ende fesseln konnte und ich es nun kaum noch erwarten kann die Fortsetzung zu lesen.


Unverändert: Remembrance, Zorn & Morgenröte, Die Auslese #3, Tausend Nächte aus Sand und Feuer, Selbst wenn du mich belügst, Unsterblich #3, Rat der Neun, Nevernight, Illuminae, When Dimple Met Rishi, Peter Pan, The Hate U Give, Nachtblumen, Als ich Amanda wurde, Erwachen des Lichts, Soul Mates, Scythe, Riders, Ivory & Bone, Nothing Like Us, Wires and Nerve – Gone Rogue, Der Fall Collini, Wonder Woman, u.v.m.

Bereits gelesen: 1
Schon im Regal: 9
Vorbestellt: 2

Okt  01

[Wochenrückblick] 39. Kalenderwoche 2018

01. Oktober 2018 | 18:18 | Rekapituliert


Im Laufe der Woche konnte ich meine Erkältung weitestgehend auskurieren, sodass ich wenigstens meine zweite Urlaubswoche endlich ausgiebig zum Lesen nutzen konnte. Illegal ist ein wirklich empfehlenswerter Graphic Novel zum Thema Flucht, der mich sehr bewegt hat. | Danach habe ich mir die Paper Girls geschnappt und obwohl ich zunächst nicht so recht wusste, was ich von der Geschichte halten sollte, war ich von Anfang an gefesselt. Mittlerweile gefällt mir die Reihe gut, weshalb ich schon sehr auf die weiteren Fortsetzungen gespannt bin. | Als Larson das Glück wiederfand, Gold für Paddington und Die kleine Hummel Bommel und die Zeit sind drei zauberhafte Bilderbücher, unter denen ich keinen Favorit wählen möchte, denn ich mochte alle drei sehr gern. | Juniper Fox ist eine gelungene Mischung aus Bildband und Sachbuch, die mir wahnsinnig gut gefallen hat. (Zu allen Büchern wird es natürlich wie immer noch ausführliche Rezensionen geben.)


Da ich in der vergangenen Woche viel gelesen habe, finde ich die vielen Neuzugänge ausnahmsweise einmal nicht verwerflich. ^^’ Mirage war in meiner ersten Fairyloot Box enthalten und genau das Buch, das ich erwartet hatte. Das Cover weicht farblich allerdings von der käuflichen Variante ab. | Starlight Nights – Immer wieder du gehört zur gleichen Reihe wie From Scratch, das mir gut gefallen hatte, ist aber keine direkte Fortsetzung. | Lost in a kiss hatte ich vorbestellt als das eBook noch im Angebot war, weil mich der Klappentext so angesprochen hatte. | Wo wir uns finden ist der neueste Roman von Nicholas Sparks, dessen Bücher immer automatisch in meinem Regal landen. | Leben rückwärts lieben, Ash Princess, Spiel der Macht, Wie Eulen in der Nacht und Jetzt ist alles, was wir haben sind neue eBooks, bei denen ich mich gar nicht entscheiden kann, welches ich zuerst lesen möchte, weil sie eigentlich alle richtig interessant klingen. | Im Jahrtausendwald ist, wenn ich mich richtig erinnere, das letzte Werk des inzwischen verstorbenen Autors, der mich bereits mit Venedig begeistern konnte.


Die ersten Folgen von Babylon Berlin, der Serien-Verfilmung des Krimis Der nasse Fisch von Volker Kutscher, liefen gestern Abend erstmals im Free-TV und sind nun auch in der kostenlosen ARD Mediathek verfügbar.


Laura Kneidl kommt am 20. Oktober 2018 im Rahmen der ComicCon zu einer Lesung nach Berlin.

Mit Der Klang der Täuschung erscheint im Frühjahr 2019 der erste Band der neuen Dilogie von Mary E. Pearson auf Deutsch. Der zweite Teil, Der Ruf der Rache, soll dann bereits im Herbst 2019 folgen.

Sep  18

[Wochenrückblick] 37. Kalenderwoche 2018

18. September 2018 | 23:55 | Rekapituliert


Am Tag meiner letzten Prüfung habe ich abends endlich Im Reich der Pubertiere beendet. Insgesamt war das Buch nicht ganz so gut wie der Vorgänger, aber immer noch amüsant. | Eigentlich hätte ich als nächstes meine bereits begonnene Lektüre beendet, wegen einer Leserunde muss Soul Mates – Flüstern des Lichts nun aber vorübergehend pausieren, während ich Das Mädchen aus Feuer und Sturm lese. Bisher gefällt mir das Buch ausgesprochen gut, ich bin gespannt, wie es weitergeht und hätte mich aktuell keine fiese Erkältung fest im Griff, hätte ich diesen Auftakt sicher schon fast wieder beendet.


Im Laufe der Woche erreichten mich einige tolle Bücher, angefangen bei Ghost von Jason Reynolds, welches ich mir zusätzlich zu dem eBook, das ich bereits besaß, nun noch einmal als Hardcover bestellt hatte, weil ich es mir bei einer der Lesungen in Berlin signieren lassen wollte. | Außerdem habe ich bei einem Gewinnspiel des Autors die Fortsetzung Bücherkönig gewonnen, auf die ich mich schon sehr freue, da der Vorgänger mir schon so unheimlich gut gefallen hatte. | Den Vorgänger zu Constellation muss ich hingegen erst noch lesen.

Mit Die kleine Hummel Bommel und die Zeit erreichte mich eine weitere Geschichte über die kleine Hummel, die ich inzwischen so lieb gewonnen habe. | Wanderungen ist ein Bilder-Sachbuch, das mich sofort angesprochen hat. | Part Of Your World ist die eine Hälfte einer Bestellung, die ich schon vor einigen Wochen aufgab und die nun endlich versandt wurde. Die Vorgänger habe ich leider noch nicht gelesen, aber sie müssen einfach gut sein.


Starz hat einen ersten Trailer zur kommenden vierten Staffel von Outlander veröffentlicht.

Jun  27

[Neuheiten] Herbst 2018 – arsEdition

27. Juni 2018 | 21:55 | Erwartet

Britta Sabbag, Maite Kelly: Die kleine Hummel Bommel u. die Zeit

In ihrem neuen Abenteuer bekommt die kleine Hummel Bommel Besuch von Oma Hummel. Gespannt wartet sie am Bahnhof mit ihren Eltern auf den Zug. “Wie lange dauert das noch?”, fragt Bommel ungeduldig und versucht herauszufinden, warum die Zeit manchmal so schnell und manchmal so langsam vergeht. Am Ende weiß die kleine Hummel Bommel: es kommt immer darauf an, wie man die Zeit nutzt. So macht schließlich auch das Warten Spaß und die Zeit vergeht wie im Flug!

Erscheinungstermin: September 2018

Ich bin nach wie vor ein großer Fan der kleinen Hummel, insbesondere wegen der Illustrationen, daher werde ich mir auch ihr neuestes Abenteuer nicht entgehen lassen.

Martin Widmark, Emilia Dziubak: Als Larson das Glück wiederfand

Der alte Larson lebt nach dem Tod seiner Frau ganz einsam in seinem großen Haus. Doch eines Abends klopft der Nachbarsjunge an die Tür und übergibt ihm einen Blumentopf mit Samen. Um die soll Larson sich während dessen Ferien kümmern. Das hat ihm gerade noch gefehlt! Doch mit dem Aufblühen der Samen findet auch Larson das Glück wieder und lässt endlich Licht und Freude in sein Leben zurückkehren.

Und es ist der Beginn einer wunderbaren, generationenübergreifenden Freundschaft.

Erscheinungstermin: August 2018

Das klingt nach einem zauberhaften Bilderbuch mit einer wunderbaren Geschichte und konnte deshalb meine Neugier wecken.

Kay Woodward: Power Women – Geniale Ideen mutiger Frauen

In diesem Buch finden sich die wahren Geschichten von 25 Frauen, die alle auf ihre eigene Weise die Welt verändert haben – von den Trung-Schwestern, die vor 2000 Jahren in Vietnam eine Rebellion gegen China anführten, über Katharina die Große, die Kaiserin von Russland wurde, zu der großartigen Malerin Frida Kahlo, der jungen Nobelpreisträgerin Malala Yousafzai, der engagierten Schauspielerin Emma Watson und Michelle Obama, die eine große Fürsprecherin der Rechte von Frauen und Mädchen ist.

Jede dieser Frauen ist auf ihre Weise beeindruckend, aber ob Naturwissenschaftlerin, Krankenschwester, Schriftstellerin, Rechtsanwältin, Schauspielerin, Umweltschützerin, Fußballerin oder Tierschützerin – eines haben sie alle gemeinsam: Sie waren und sind der Überzeugung, dass Männer und Frauen ebenbürtig sind, und haben sich geweigert, Männern den Lauf der Geschichte zu überlassen.

Neben den Schilderungen der großen Leistungen und Ideen dieser Frauen geht das Buch aber auch der Frage nach, was sie sagen würden, wenn sie mit Fragen und Problemen konfrontiert wären, die Mädchen von heute tagtäglich beschäftigen. Und so findet sich nach jeder Lebensgeschichte ein Abschnitt, in dem man zum Beispiel erfährt, wie Zaha Hadid mit Gruppenzwang umgehen würde, oder was Virginia Woolf einem Mädchen raten würde, das sich als Außenseiterin fühlt …

Erscheinungstermin: Juni 2018

Spätestens Good Night Stories For Rebel Girls, das mir sehr gut gefallen hat, hat die große Nachfrage nach Büchern über mutige, starke und kluge Frauen bewiesen – hoffentlich kann mich dieses Buch genauso überzeugen.

Archive

Online seit

Hinweis: In nahezu allen Beiträgen sind die ggf. abgebildeten Buchcover o.Ä. mit einem sog. Affiliate-Link (externer Link zu Amazon) hinterlegt und gelten daher als Werbung.