Beiträge mit dem Schlagwort 'Myre'

Mai  18

[Lesestatistik] Dezember 2018

18. Mai 2019 | 23:58 | Ausgewertet

Da meine Festplatte Ende letzten Jahres den Geist aufgegeben hatte und ich die geretteten Daten erst einige Wochen später zurückerhalten habe, war ich letztes Jahr bzw. Anfang dieses Jahres nicht dazu gekommen die fehlende Statistik für Dezember zusammenzustellen. Da ich aber weder diese noch die weiteren ausstehenden Statistiken unter den Tisch fallen lassen möchte, hole ich dieses Versäumnis in den kommenden Wochen nun endlich nach.

Offenbar habe ich im Dezember, insbesondere während der Feiertage, versucht mich mit dem Lesen von meiner Trauer abzulenken, sodass am Ende ganze neun Bücher zusammen gekommen sind. Für meine Verhältnisse ist das ziemlich viel, wenn auch kein Rekord. Rekordverdächtig – im negativen Sinn – ist allerdings die schlechte Durchschnittsbewertung. So niedrig war sie wahrscheinlich noch nie, denn nur ein Buch hat die Höchstwertung erhalten und gleich zwei Titel haben nur drei bzw. zwei Sterne erhalten. Beide Wertungen vergebe ich zugegebenermaßen nur selten.



Gelesene Seiten: 1.984
Seiten pro Tag: Ø 64,0
Bewertung: Ø 3,8


Format: 4x Hardcover, 11x eBook, 1x Taschenbuch
Bereits gelesen: 2


Diesen Monat hat, wie schon gesagt, nur ein einziges Buch die Höchstwertung bekommen, daher ist natürlich Der letzte erste Song mein Monatshighlight.


Größtenteils unverändert: Remembrance, Zorn & Morgenröte, Die Auslese #3, Tausend Nächte aus Sand und Feuer, Selbst wenn du mich belügst, Unsterblich #3, Rat der Neun, Nevernight, Illuminae, When Dimple Met Rishi, Peter Pan, The Hate U Give, Nachtblumen, Als ich Amanda wurde, Erwachen des Lichts, Soul Mates, Scythe, Riders, Ivory & Bone, Nothing Like Us, Wires and Nerve – Gone Rogue, Der Fall Collini, Wonder Woman, u.v.m.


Bereits gelesen: 2
Schon im Regal: 9
Vorbestellt: 1

Jan  15

[Top Ten Tuesday] New-to-Me Authors I Read In 2018

15. Januar 2019 | 23:18 | Mitgemacht

Da mir das Thema so gut gefällt, nehme ich heute erneut am aktuellen Top Ten Tuesday teil, auch wenn ich im vergangenen Jahr überwiegend Bücher von mir bereits bekannten Autoren gelesen habe und somit insgesamt maximal auf fünfzehn neue Autoren komme, sodass die Auswahl recht begrenzt ist. Zumindest ein paar davon verdienen es jedoch einfach in diesem Beitrag genannt zu werden – und die Bücher der anderen fand ich zumindest gut genug, um das Lesen weiterer Titel ernsthaft in Betracht zu ziehen. Außerdem ist die Reihenfolge ausnahmsweise einmal nicht rein willkürlich.

1. Adrienne Young
Von Das Herz der Kämpferin habe ich schon mehrfach geschwärmt – vielleicht ist das Buch sogar mein Jahreshighlight – daher dürfte die Nennung dieser Autorin keine große Überraschung sein. Nicht nur die Geschichte, sondern auch ihr Schreibstil hat mich von Anfang an begeistert. Ihren zweiten Roman kann ich deshalb kaum noch erwarten.

2. Renée Ahdieh
Diese Autorin konnte mich ebenfalls vor allem mit ihrem Schreibstil überzeugen und nach Das Herz aus Eis und Liebe werde ich garantiert weitere Bücher der Autorin lesen. Glücklicherweise befinden sich bereits zwei davon in meinem Regal.

3. Ferdinand von Schirach
Filme und Serien über Anwälte, Richter, Gerichtsverfahren o.Ä. konnten mich schon immer begeistern, Bücher darüber habe ich bislang jedoch kaum gelesen. Das dürfte sich nun ändern, denn mit Terror konnte der Autor mich total in seinen Bann ziehen und ein weiteres Werk wartet bereits im Regal auf mich. Falls mich der Roman von Ferdinand von Schirach dann genauso begeistern kann wie sein berühmtes Theaterstück, werde ich bald Nachschub benötigen.

4. George Orwell
Obwohl ich es mir immer wieder vornehme, lese ich viel zu selten Klassiker, dabei gefallen mir diese, zumindest seit ich sie selbst auswählen kann, meist sehr gut. Nach Charles Dickens habe ich nun also auch George Orwell für mich entdeckt und freue mich bereits auf !984.

5. Claudya Schmidt
Ab und zu greife ich ausgesprochen gern zu Graphic Novels, kenne allerdings trotzdem noch nicht allzu viele Autoren aus diesem Bereich. Dafür ist vieles Neuland für mich, was auch seinen Reiz hat. Bei der Auswahl meiner Graphic Novels lege ich persönlich sehr viel wert auf die Optik, das heißt die Illustrationen sind mir in etwa genauso wichtig wie die Geschichte. Wenn mir der Zeichenstil von Anfang an nicht zusagt, schaue ich mir einen Titel in der Regel gar nicht näher an, wenn ich nicht anderweitig darauf aufmerksam werde, beispielsweise durch eine Empfehlung. Wenn mich die Zeichnungen hingegen total ansprechen, sind das Genre und die Geschichte mitunter zweitrangig. Natürlich nicht für die anschließende Bewertung, aber für die Kaufentscheidung – ich lasse mich dann einfach gern überraschen. So war es mehr oder weniger auf bei Myre von Claudya Schmidt. Die atemberaubenden Illustrationen haben mir vom ersten Moment an so gut gefallen, dass ich den Graphic Novel unbedingt lesen musste. Und es wird definitiv nicht mein letzter von ihr gewesen sein.

6. Jan Weiler
Obschon ich Im Reich der Pubertiere etwas schwächer fand als Das Pubertier, konnte der Autor mich mit seinen Alltagsgeschichten über seine pubertierenden Kinder so gut unterhalten, dass ich nicht nur die weiteren Kolumnen, sondern vielleicht früher oder später auch einen Roman des Autors lesen werde.

7. Gill Lewis
Der Klang der Freiheit ist ein weiteres Buch, das mir nicht nur thematisch, sondern auch stilistisch sehr gut gefallen hat. Ich kann mir also durchaus vorstellen noch einmal etwas von der Autorin zu lesen.

8. Stacey Kade
From Scratch – Alles neu mit dir hatte zwar seine Schwächen, konnte mich insgesamt aber dennoch fesseln, weshalb die Fortsetzung, die allerdings andere Charaktere in den Mittelpunkt rückt, bereits auf meinem eReader auf mich wartet.

9. Eoin Colfer
Diesem sympathischen Autor bin ich vor geraumer Zeit schon einmal auf einer Lesung begegnet, doch gelesen hatte ich bis zum vergangenen Jahr noch nichts von ihm. Seine Romane kenne ich weiterhin nicht, mit dem Graphic Novel Illegal – Die Geschichte einer Flucht konnte er aber zumindest meine Neugier auf diese wecken.

10. Ransom Riggs
Die dazugehörige Trilogie dürfte sich vollständig auf meinem eReader befinden, dennoch ist Die Legenden der besonderen Kinder das erste Buch, das ich von Ransom Riggs gelesen habe. Ob seine Romane mich genauso zu fesseln vermögen, lässt sich anhang einer solchen Sammlung kürzerer Geschichten natürlich nur schwer abschätzen, eine Chance würde ich ihnen nun aber auf jeden Fall geben.

Dez  30

[Wochenrückblick] 52. Kalenderwoche 2018

30. Dezember 2018 | 23:58 | Rekapituliert


In den vergangenen Tagen habe ich überdurchschnittlich viel gelesen, jedenfalls für meine Verhältnisse. Den Anfang machte Briefe vom Weihnachtsmann, bei dem ich überhaupt nicht wusste, was mich erwartet, und das mich positiv überrascht hat. | Danach habe ich endlich den Graphic Novel zu Wer die Nachtigall stört gelesen. Meiner Ansicht nach ist es eine wirklich gelungene Umsetzung des Stoffes. | Gestern Nacht habe ich dann spontan zu Ich knall euch ab! gegriffen. Beim Lesen kam mir der Verdacht, dass ich das Buch vor über 10 Jahren schon einmal auf Englisch in der Schule gelesen haben könnte, aber doppelt hält bekanntlich besser und die Thematik ist nach wie vor hochaktuell. | Vorhin habe ich schließlich noch den zweiten Band von Myre gelesen, der mich genauso begeistern konnte wie der erste Teil. Die Handlung ist noch immer relativ undurchsichtig, doch die Illustrationen sind einfach atemberaubend!


Zusätzlich zum eBook hat mich Der letzte erste Song nun noch als Taschenbuch erreicht, sodass ich diese wundervolle Reihe nun vollständig im Regal stehen habe. | Außerdem habe ich mir – für nächstes Jahr ^^’ – noch ein Weihnachtsbuch gekauft und zwar Der Weihnachtosaurus, weil mir das Buch inzwischen mehrfach empfohlen wurde und ich nun auch noch erfahren habe, dass es illustriert ist. Ich liebe illustrierte Bücher! Verlage sollten illustrierte Ausgaben viel deutlicher kennzeichnen, finde ich. Viel zu oft bekomme ich so etwas gar nicht richtig mit, obwohl es doch ein echtes Kaufargument ist.


Seit dem 26. Dezember ist die komplette erste Staffel von You, der Serien-Verfilmung des gleichnamigen Romans von Caroline Kepnes, bei Netflix verfügbar.


Das eBook zu Berühre mich. Nicht. von Laura Kneidl ist gerade zum Preis von 4,99 € zu haben.

Nov  14

[Neuheiten] Herbst 2018 – Splitter

14. November 2018 | 01:03 | Erwartet

Claudya Schmidt: Myre – Die Chroniken von Yria – Buch 2

Die harsche Welt von Yria ist voller Geheimnisse. Es gibt Anzeichen, dass Yria nicht immer die zerklüftete Wüste war, die sie heute ist, aber kaum einer ihrer tierähnlichen Bewohner kann sich an diese Vorzeit erinnern. Die Wanderin Myre interessiert sich nicht für Sagen und Geschichten. Begleitet von ihrem Drachen Varug lebt sie von einem Tag zum nächsten, immer auf der Suche nach der nächsten Mahlzeit und dem nächsten Schlafplatz. Aber seinem Schicksal kann man nun mal nicht entkommen, und so befindet sich Myre ehe sie sich versieht auf einer Reise, in deren Verlauf sie in die tiefsten Mysterien Yrias eintauchen wird.

Erscheinungstermin: September 2018

Der erste Band dieser Serie hat mich von der ersten Seite an begeistert, daher werde ich mir die Folgebände natürlich keinesfalls entgehen lassen. Inzwischen steht die Fortsetzung bereits bei mir im Regal, ich habe sie nur noch nicht gelesen, weil ich die lange Wartezeit bis zum nächsten Band scheue, dabei bin ich schon sehr gespannt auf den weiteren Verlauf der Geschichte.

Okt  08

[Wochenrückblick] 40. Kalenderwoche 2018

08. Oktober 2018 | 02:00 | Rekapituliert



Auch in dieser Woche habe ich noch einmal viel gelesen, auch wenn es überwiegend eher dünnere Bücher waren. Wanderungen ist ein tolles Bilderbuch zu einem sehr interessanten Thema. | Pandas ist ein sehr schöner Bildband über – wer hätte es gedacht? – Pandas! | Traumwelten ist ebenfalls ein Bildband, allerdings mit wundervollen Photomontagen, die zum Träumen einladen. | Im Jahrtausendwald ist das letzte und leider unvollendete Werk des verstorbenen japanischen Autors Jiro Taniguchi. | Vorhin habe ich schließlich mit Das Herz der Kämpferin begonnen, weil ich an einer Leserunde dazu teilnehme. Bisher habe ich nur das erste Kapitel gelesen, das hat mich zumindest neugierig auf den Rest gemacht.


Da mir der erste Teil so gut gefallen hat, war es natürlich nur eine Frage der Zeit, dass auch Myre – Die Chroniken von Yria – Buch 2 in meinem Regal landet. Ich freue mich schon sehr darauf diese Fortsetzung zu lesen. | Das Herz der Kämpferin kam gestern endlich für die bereits erwähnte Leserunde bei mir an.


20th Century Fox hat die Rechte an The Boogeyman, einer Kurzgeschichte von Stephen King, erworben.


Es sind zurzeit mal wieder einige interessante eBooks im Angebot: Der New Adult Roman Still Broken von April Dawson sowie der historische Roman Die Kathedrale des Meeres von Ildefonso Falcones kosten gerade nur 4,99 €. Für jede Lösung ein Problem, eines meiner Lieblingsbücher von Kerstin Gier, gibt es sogar noch günstiger, das kostet aktuell nämlich nur 2,99 €.

Sep  26

[Rezension] Myre – Die Chroniken von Yria – Buch 1

26. September 2018 | 14:05 | Gelesen

Titel: Myre – Die Chroniken von Yria – Buch 1
Autorin: Claudya Schmidt
Originaltitel: Myre – Chronicles of Yria (Volume 1)
Erstveröffentlichung: 2018
Übersetzerin: Jacqueline Stumpf

Wissenswertes

Myre – Die Chroniken von Yria ist ein Graphic Novel der deutschen Künstlerin und Graphik-Designerin Claudya Schmidt. Sie wurde bekannt, indem sie ihre Zeichnungen unter dem Pseudonym AlectorFencer auf DeviantArt sowie anderen Plattformen veröffentlichte und hat ihre Leidenschaft schließlich zum Beruf gemacht. Heute lebt und arbeitet sie in Berlin.

Myre – Die Chroniken von Yria – Buch 1 ist zudem der erste Band einer voraussichtlich sechsteiligen Saga. Der zweite Band, Myre – Die Chroniken von Yria – Buch 2, ist inzwischen bereits erschienen.

(Mehr…)

Aug  15

[Lesestatistik] Juli 2018

15. August 2018 | 23:55 | Ausgewertet

Dafür, dass im Juli weiterhin die Examensvorbereitung im Vordergrund stand, bin ich eigentlich ganz zufrieden. Alles, was sich momentan anstaut, hole ich dann hoffentlich nach den Prüfungen möglichst schnell nach.


           

Gelesene Seiten: 280
Seiten pro Tag: Ø 9,0
Bewertung: Ø 4,0


Format: 12x Hardcover, 4x eBook, 1x Taschenbuch
Bereits gelesen: 3


Obwohl alle Bücher – zumindest den Sternen nach – die gleiche Bewertung erhalten haben, ist mir die Entscheidung ziemlich leicht gefallen. Myre hat mir eindeutig am besten gefallen und ich bin schon unheimlich gespannt auf die Fortsetzung!


Nach wie vor auf der Liste: Remembrance, Zorn & Morgenröte, Die Auslese #3, Tausend Nächte aus Sand und Feuer, Selbst wenn du mich belügst, Unsterblich #3, Rat der Neun, Nevernight, Illuminae, When Dimple Met Rishi, Peter Pan, The Hate U Give, Nachtblumen, Als ich Amanda wurde, Erwachen des Lichts, Soul Mates, Scythe, Riders, Ivory & Bone, Nothing Like Us, Wires and Nerve – Gone Rogue, Der Fall Collini und Wonder Woman.

Bereits gelesen: 0
Schon im Regal: 3
Vorbestellt: 2

Aug  06

[Wochenrückblick] 31. Kalenderwoche 2018

06. August 2018 | 23:44 | Rekapituliert


Da ich aktuell wirklich fast nur mit Lernen beschäftigt bin – die Prüfungen sind schließlich schon in vier Wochen!!! – komme ich aktuell so gut wie gar nicht zum Lesen, weshalb Soul Mates weiterhin pausiert. Einen Roman nur seitenweise zu lesen macht einfach keinen Sinn für mich. | Am bisher heißesten Tag des Jahres habe ich mir allerdings abends eine kleine Pause gegönnt und Bücher gelesen, die jeweils nur wenig Zeit in Anspruch genommen haben. Den Anfang machte der erste Band von Myre – Die Chroniken von Yria, der mir ausgesprochen gut gefallen hat. Die Zeichnungen sind großartig und der Beginn dieser Geschichte lässt mich schon gespannt auf die folgenden Teile warten. | Verführungskünstler ist eine Mischung aus Bildband sowie Sachbuch und hat mir ebenfalls ganz gut gefallen, es war nur ziemlch kurz. | Einzigartig – Jedes Tier ist ein Wunder ist ein toller Bildband, der sogar einige Photographien von Tieren enthielt, die mir bislang gänzlich unbekannt waren.


Den zweiten Teil zu Bad Boy Yagami hatte ich gemeinsam mit dem ersten vorbestellt. | The Language of Thorns habe ich mir als Belohnung für den zweiten (bestandenen) Durchgang des Probeexamens gegönnt.


Am kommenden Donnerstag startet Deine Juliet, die Verfilmung des gleichnamigen Romans von Mary Ann Shaffer und Annie Barrows mit Lily James und Michiel Huisman in den Hauptrollen, in den deutschen Kinos.


Mona Kasten hat bekannt gegeben, dass im kommenden Jahr ein weiterer Band zu ihrer Again Reihe veröffentlicht wird. Der vierte Band wird den Titel Hope Again tragen, im Juni 2019 erscheinen und die Geschichte von Everly und ihrem Dozenten Nolan erzählen.

Jul  22

[Wochenrückblick] 29. Kalenderwoche 2018

22. Juli 2018 | 23:20 | Rekapituliert


Ich kann mich nur wiederholen: Ich bin immer noch nicht zum (weiter)lesen gekommen, gebe aber die Hoffnung nicht auf, dass sich das nun endlich ändert. Das Gute ist aber immerhin, dass mich nun nicht mehr Netflix und Amazon Prime vom Lesen abhalten, sondern vor allem das Lernen fürs zweite Staatsexamen. Gelesen habe ich allerdings Was ihr wollt von William Shakespeare. Ich war am Donnerstag nämlich auf dem großartigen Konzert von Ed Sheeran in Berlin und brauchte Lektüre für unterwegs, die deutlich kleiner ist als mein eReader (oder ein Taschenbuch), weil man ja neuerdings nur noch mit winzigen Taschen durch die Einlasskontrollen kommt. Völlig sinnfrei und überaus ärgerlich, aber leider unumgänglich.


Nachdem die Originallieferung offenbar mal wieder bei der Post verloren gegangen ist, erreichte mich in dieser Woche endlich die Ersatzlieferung von Illegal, ein Graphic Novel zum Thema Flucht, auf das ich mich schon sehr freue. | Da Meg Cabot nach wie vor meine Lieblingsautorin ist, darf natürlich auch der zweite Band von Ich bin dann mal Prinzessin nicht in meinem Regal fehlen, auch wenn ich das Buch bereits auf Englisch gelesen habe. | Myre ist ebenfalls ein Graphic Novel und eigentlich wollte ich es schon am Wochenende lesen, bin jedoch noch nicht dazu gekommen. Vielleicht schaffe ich es in den kommenden Tagen. Die Zeichnungen sind auf jeden Fall großartig, so viel kann ich schon einmal sagen. | Zu guter Letzt hat nun auch Prinzessin undercover – Geheimnisse einen Platz in meinem Regal ergattert. Es ist einfach zu schön, um nicht dort zu stehen, und inhaltlich müsste es, nach allem was ich bisher gehört habe, eigentlich auch ganz meinen Geschmack treffen.


Die Serie The Handmaid’s Tale, basierend auf dem gleichnamigen Roman von Margaret Atwood, wird nach einer zweiten nun auch eine dritte Staffel bekommen.


Harper Teen hat die Rechte an The Beholder, dem Debut von Anna Bright, erworben, das als Cinderella meets Die Odyssee beschrieben wird. Der erste Band der Dilogie soll im Sommer 2019 erscheinen.

Archive

Online seit

Hinweis: In nahezu allen Beiträgen sind die ggf. abgebildeten Buchcover o.Ä. mit einem sog. Affiliate-Link (externer Link zu Amazon) hinterlegt und gelten daher als Werbung.