Beiträge mit dem Schlagwort 'Kai Meyer'

Apr  04

[Rezension] Die Krone der Sterne – Nachtwärts

04. April 2020 | 23:55 | Gelesen

Titel: Die Krone der Sterne – Nachtwärts
Autor: Kai Meyer
Originaltitel: Die Krone der Sterne – Nachtwärts
Erstveröffentlichung: 2019
Übersetzer: Originalsprache

Wissenswertes

Die Krone der Sterne – Nachtwärts ist ein Graphic Novel, der auf der gleichnamigen Serie von Kai Meyer basiert, der nach seinem Studium der Film- und Theaterwissenschaften zunächst als Journalist arbeitete, sich inzwischen aber nur noch dem Schreiben widmet. Mittlerweile hat er über fünfzig Romane veröffentlicht, die in siebenundzwanzig Sprachen übersetzt wurden. Zahlreiche Werke schafften es auf die Bestsellerlisten und einige erschienen auch als Film-, Comic- oder Hörspieladaptionen, sodass er heute zu den wichtigsten Phantastik-Autoren Deutschlands gehört.

Die Krone der Sterne – Nachtwärts ist zudem der erste Band einer mehrteiligen Reihe, der von Yann Krehl adaptiert und von Ralf Schlüter illustriert wurde, die in der Vergangenheit beide schon andere Romane des Autors gemeinsam in Comics verwandelt haben.

(Mehr…)

Mrz  30

[Wochenrückblick] 13. Kalenderwoche 2020

30. März 2020 | 23:30 | Rekapituliert


Anfang der Woche habe ich mir Light Up The Sky geschnappt und das Buch innerhalb weniger Tage verschlungen, weil mich die Geschichte so gefesselt hat. Am Wochenende habe ich mit Haunter of Dreams sowie Die Krone der Sterne – Nachtwärts im Anschluss zwei Graphic Novels gelesen, auf die ich mich schon lange gefreut hatte und dir mir beide auch sehr gut gefallen haben. Außerdem habe ich mit Die kleine Hummel Bommel feiert Geburtstag auch gleich das neueste Bilderbuch dieser zauberhaften Reihe gelesen.


Gestern habe ich mir endlich einmal die Zeit genommen den neuen Lesestoff für meinen eReader herunterzuladen, den ich in letzter Zeit gekauft oder per Mail erhalten habe. Blackcoat Rebellion – Das Los der Drei stand bereits im Original auf meiner Wunschliste und kann mich hoffentlich ebenso überzeugen wie andere Werke der Autorin. Vicious, Wicked und Secret Game habe ich gekauft als die eBooks jeweils im Angebot waren. Sonnengelber Frühling hatte ich vor einer Weile vorbestellt. Es handelt sich dabei um eine Fortsetzung zu Kirschroter Sommer und Türkisgrüner Winter, die ich damals regelrecht inhaliert habe, daher bin ich schon sehr gespannt darauf, wie die Geschichte nun weitergeht. Forever Free werde ich im Rahmen einer Leserunde lesen. Alle anderen eBooks sind Leseexemplare, auf die ich mich aus den einen oder anderen Gründen schon sehr freue.


Universal Pictures hat sich noch vor der Veröffentlichung die Rechte an The Grace Year von Kim Liggett gesichert, das im Februar dieses Jahres auf Deutsch erschienen ist.


Mit Fable erscheint im September dieses Jahres der Auftakt zu einer neuen Fantasy Dilogie von Adrienne Young in den USA.

Mrz  15

[Neuheiten] Frühjahr 2020 – Fischer

15. März 2020 | 23:05 | Erwartet

V. E. Schwab: Vengeful – Die Rache ist mein

Was ist besser, als die Frau des mächtigsten Mannes der Stadt zu sein? Die mächtigste Frau der Stadt zu sein – ohne Mann.

Als Marcella von ihrem eigenen Ehemann, dem Unterweltboss Marcus Riggins, umgebracht wird, schwört sie Rache. Und weil sie mit einer zerstörerischen Superkraft wiedererweckt wird, fällt es ihr nicht schwer, sie auch zu bekommen. Gegen alle Widerstände setzt sich Marcella an die Spitze des Imperiums ihres Mannes und merzt ihre Feinde gnadenlos aus. Auch mit der Hilfe anderer EOs, die sie um sich schart. Alles läuft wie am Schnürchen – bis sie ihren größten Fehler begeht: Sie spielt Victor Vale und Eli Ever gegeneinander aus – ohne zu ahnen, welche Dämonen sie damit entfesselt …

Erscheinungstermin: April 2020

Der erste Band wartet leider noch darauf von mir gelesen zu werden, doch ich habe bisher nur Gutes über die Autorin gehört, wobei das sogar noch untertrieben ist.

Kai Meyer: Serafin – Das Kalte Feuer

Serafins Venedig ist voller Magie. In einer Neumondnacht begibt er sich mit seiner geflügelten Katze auf Beutezug. Wie jeden Monat ist für eine Nacht das Wasser aus den Kanälen verschwunden. Doch statt Kostbarkeiten findet Serafin auf dem Grund des Canal Grande zwei fremde Mädchen, leblos am Fuß eines goldenen Spiegels. Mächtige Gegner machen Jagd auf die beiden. Die Gilde der Glasbrenner, die Kartographen der Spiegelwelt und eine legendäre Katzengöttin – sie alle sehen in den Mädchen Junipa und Merle den Schlüssel zu Venedigs uraltem Zauber.

Erscheinungstermin: Februar 2020

Ich kenne bislang nur die neueren Werke von Kai Meyer, doch ein neuer Band ist womöglich ein guter Grund, um mir auch seine älteren Bücher einmal näher anzuschauen.

Tomi Adeyemi: Children of Virtue and Vengeance – Flammende Schatten

Zélie und Prinzessin Amari haben das Unmögliche geschafft: Die Magie ist nach Orïsha zurückgekehrt. Doch das Ritual war mächtiger, als sie ahnen konnten. Es hat nicht nur die verschütteten Kräfte der Magier geweckt, sondern auch jene des Adels. Mit ihrer neugewonnenen Macht sind Zélies Feinde gefährlicher als je zuvor. Und sie wollen Rache.
Zélie muss einen Weg finden, das Land zu vereinen – oder zusehen, wie sich Orïsha in einem verheerenden Krieg zerreißt.

Erscheinungstermin: Mai 2020

Der Auftakt zu dieser Serie wartet ebenfalls noch auf meinem eReader auf mich, doch meine Erwartungen sind hoch.

Britta Sabbag: Love Show

Die siebzehnjährige Ray ist der größte Reality-TV-Star der Welt – ohne es zu wissen. Als sie sich nicht so verhält, wie die Macher der Show es wollen, wird ein junger Schauspieler in ihre vermeintliche Realität eingeschleust, der dafür sorgen soll, dass sie sich verliebt. Der Plan geht auf. Vielleicht ein bisschen zu gut. Doch kann ihre Liebe echt sein? Und was passiert, wenn rauskommt, dass Ray gar kein »echtes« Leben besitzt?

Erscheinungstermin: Juni 2020

Der Klappentext erinnert mich ein wenig an den Film Die Truman Show mit Jim Carrey aus den 90ern, den ich gar nicht schlecht fand. Ich bin gespannt, was Britta Sabbag aus dieser Idee gemacht hat.

Kate Dylan: Stranded – Das Versprechen des Meeres

Mellie will ihr Seevolk um jeden Preis von der brutalen Herrschaft des Titanen befreien. Doch die letzte Rettungsaktion hätte sie beinahe ihr Leben gekostet. Um Hilfe zu holen muss sie ihren geliebten See verlassen, um in den wilden Gewässern Kanadas und in den schimmernden Tiefen vor Hawaii Verbündete zu finden. Mellie darf sich dabei nicht ablenken lassen. Schon gar nicht von ihren widerstreitenden Gefühlen für Rynn, ihrem ehemals besten Freund, oder für Caleb, der sie mehr als einmal gerettet hat. Denn ihre Feinde sind überall, und bald steht Mellie vor einer schrecklichen Entscheidung.

Erscheinungstermin: April 2020

Ich muss mich leider wiederholen, denn auch hier habe ich den ersten Teil bisher noch nicht gelesen.

Anna Benning: Vortex – Der Tag, an dem die Welt zerriss

Für Elaine ist es der wichtigste Tag ihres Lebens: In Neu London findet das spektakuläre Vortexrennen statt, und sie ist eine der Auserwählten. Hunderte Jugendliche jagen bei dem Wettkampf um den Globus – doch nicht zu Fuß. Sie springen in die Energiewirbel, die die Welt vor Jahrzehnten beinahe zerstört haben. Der Sprung in einen Vortex ist lebensgefährlich, doch gelingt er, bringt er einen wie ein geheimes Portal in Sekunden von einem Ort zum anderen. Elaine will das Rennen um jeden Preis gewinnen. Doch mitten im Vortex erwacht eine Macht in ihr, die die Welt erneut erschüttern könnte. Und der Einzige, der Elaine nun zur Seite stehen kann, ist ein Junge, der nichts mit ihr zu tun haben will …

Erscheinungstermin: März 2020

Das Cover ist nicht mein Fall, doch der Klappentext konnte meine Neugier wecken, genauso wie der Vergleich der Protagonistin mit Katniss Everdeen.

Jan  28

[Wochenrückblick] 4. Kalenderwoche 2020

28. Januar 2020 | 23:55 | Rekapituliert


Aktuell lese ich Someone Else und bisher gefällt es mir richtig gut, ich muss nur die Zeit finden zur Abwechslung einmal mehr als nur ein oder zwei Kapitel am Tag zu lesen.


Da ich an einer Leserunde zum Buch teilnehme, hat mich das eBook zu Someone Else schon vor dem offiziellen Erscheinungstermin erreicht. Die Vanderbeekers retten Weihnachten hatte ich schon vor Weihnachten bestellt, angekommen ist es allerdings erst jetzt. Alle anderen Bücher stammen aus der gleichen Bestellung, denn nach einer gefühlten Ewigkeit – tatsächlich müssen es mindestens zwei Jahre gewesen sein – habe ich endlich einen Gutschein eingelöst, den ich schon vor langer Zeit gewonnen hatte. ^^’


Mit Little Women startet am kommenden Donnerstag die neue Verfilmung des gleichnamigen Romans von Louisa May Alcott in den deutschen Kinos.


Das eBook zu Mortal Engines – Krieg der Städte von Philip Reeve ist aktuell für 4,99 Euro zu haben.

Das eBook zu Jane Austen bleibt zum Frühstück von Manuela Inusa ist gerade zum Preis von 2,99 Euro erhältlich.

Genauso viel bzw. wenig kostet zurzeit auch das eBook zu Morgen lieb ich dich für immer von Jennifer L. Armentrout.

Nov  25

[Wochenrückblick] 47. Kalenderwoche 2019

25. November 2019 | 01:35 | Rekapituliert


Bring Down The Stars hat mich ab einem gewissen Zeitpunkt so gefesselt, dass ich es schon am Freitag wieder beendet habe. Der Cliffhanger am Ende war allerdings echt fies. Ein Glück, dass der zweite Band schon Anfang nächsten Jahres erscheint.


Gestern sind zwei neue Graphic Novels bei mir eingezogen, auf die ich schon unheimlich gespannt bin: Die Krone der Sterne und Haunter of Dreams.


Element Pictures hat sich die Rechte an der Pages & Co. Reihe von Anna James gesichert.

Mit The Good Liar – Das alte Böse startet am kommenden Donnerstag die Verfilmung des gleichnamigen Romans von Nicholas Searle mit Helen Mirren und Ian McKellen in den Hauptrollen in den deutschen Kinos.


Seit Donnerstag kann man endlich die Special Edition zu Someone Else von Laura Kneidl vorbestellen. In einigen Online-Shops war die Ausgabe noch am gleichen Tag ausverkauft, hier scheint man das Buch jedoch aktuell noch (vor-)bestellen zu können.

Sep  24

[Neuheiten] Herbst 2019 – Splitter

24. September 2019 | 23:45 | Erwartet

Luc Ferry, Clotilde Bruneau, Pierre Taranzano: Mythen der Antike – Die Ilias

Paris, Prinz von Troja, raubt die schöne Helena aus Sparta, um sie zu ehelichen. König Agamemnon, Heerführer der Griechen, nutzt diese Beleidigung, um Troja den Krieg zu erklären. In seinem Gefolge ist Achilles, der größte aller Krieger, der seine Chance auf unsterblichen Ruhm gekommen sieht. Doch sie alle sind nur unwissende Spielfiguren der Götter…

Erscheinungstermin: Dezember 2019

Ich bin ein großer Fan von griechischer Mythologie und nach zahlreichen, meist modernen Adaptionen dieser Geschichte bin ich schon sehr gespannt auf diese Umsetzung als Graphic Novel, die sich stark an den Originaltexten orientieren soll.

Xavier Dorison, Joël Parnotte: Aristophania – Das Reich Azur

Es waren einmal drei Geschwister, die lebten arm, aber glücklich mit ihren Eltern in Marseille. Doch eines Tages kommt ihr Vater unter ungeklärten Umständen zu Tode, woraufhin sie Besuch von einer geheimnisvollen Dame erhalten, die ihnen einen magischen Würfel schenkt. Die Jahre ziehen ins Land. Dann wird ihre Mutter unrechtmäßig ins Gefängnis gesperrt. In seiner Verzweiflung wirft der Älteste der Drei den Würfel, und die Fremde kehrt zurück! Sie stellt sich als Aristophania Bolt vor, und sie lädt die Geschwister ein, mit ihr im Königreich Azur zu leben, einem magischen Ort voller Wunder.

Erscheinungstermin: Januar 2020

Sowohl der Klappentext als auch die Illustrationen haben mich einfach sofort angesprochen. Der Verlag verspricht „ein Märchen voller Fantasie und Tragik, mit viel Herz und einem Schuss Sozialkritik“ – das hört sich doch gut an, findet ihr nicht?

Claudya Schmidt: Haunter of Dreams – Die Legenden von Yria

Die Welt von Yria lebt, und ihre Legenden werden ständig fortgeschrieben. Sie leben durch die Erzählungen ihrer Bewohner und in den Träumen ihrer Kinder… »Haunter of Dreams« ist eine Geschichte über die Wunder und die Gefahren der Träume, die uns durch unser Leben begleiten. Und es ist die Geschichte eines kleinen Jungen, der den Schatten seiner eigenen Angst überwinden muss, um das Licht auf der anderen Seite zu erreichen…

Erscheinungstermin: November 2019

Mit Myre konnte die Künstlerin und Autorin mich bereits restlos begeistern, hoffentlich gelingt ihr das auch mit diesem Werk, das vollständig ohne Text auskommen soll.

Kai Meyer, Yann Krehl, Ralf Schlüter: Die Krone der Sterne

Die junge Adelige Iniza wurde als Braut der Gottkaiserin des Hexenordens von Tiamande auserwählt, und niemand weiß, was mit den Bräuten der allmächtigen Herrscherin geschieht. Mit der Hilfe ihres heimlichen Geliebten Glanis, des Kopfgeldjägers Kranit und der Schmugglerin Shara Bitterstern gelingt die Flucht vom gigantischen Weltraumkathedralenschiff der Hexen. Doch im Dunkel des Weltalls nähert sich eine Bedrohung, gegen die selbst die Gottkaiserin machtlos ist, und Iniza und ihre Gefährten werden sich ihr entgegenstellen müssen.
»Die Krone der Sterne« ist die dritte Comic-Adaption eines Romans von Kai Meyer bei Splitter! Das rasante Abenteuer der bunten Heldentruppe besticht durch seinen Mix aus Phantastik und Space Opera und wird vom bewährten Team aus Yann Krehl und Ralf Schlüter adaptiert.

Erscheinungstermin: Oktober 2019

Die Graphic Novel Adaption eines Romans von einem meiner liebsten deutschen Autoren lasse ich mir natürlich keinesfalls entgehen.

Jean-Blaise Djian, Pierre-Roland Saint-Dizier, Vincent: Liberty Bessie – Eine Pilotin aus Alabama

Es ist der Traum vom Fliegen, den Bessie Bates Ende der 40er Jahre in Alabama träumt. Seit drei Jahren müht sie sich jeden Tag auf dem Flugplatz ab, um ihre Pilotenlizenz zu erhalten. Aber Bessie ist eine Frau und farbig. Und in den USA zu ihrer Zeit herrscht unangefochten die Rassentrennung. Als Bessie eines Tages die Erkennungsmarke ihres Vaters in die Hände fällt, eines Piloten und Kriegshelden, der beim Einsatz in Europa verschollen ist, beschließt sie, seine Spur aufzunehmen. Ihr erster Stopp: Paris, wo sie eine Anstellung als Co-Pilotin erhält. Und schon ist sie dem Himmel einen Schritt näher…

Erscheinungstermin: Dezember 2019

Hier konnte als erstes das Cover meine Aufmerksamkeit erregen, doch die Geschichte spricht mich aufgrund der Thematik sogar noch viel mehr an.

Patrick Prugne: Vanikoro

Es war die ehrgeizigste Expedition des Zeitalters der Aufklärung: 1785 verlassen zwei Fregatten der Royal Navy den Hafen von Brest, um den Pazifik zu erforschen, von Alaska bis nach Australien, von Asien bis nach Amerika. Die Unternehmung beginnt gut, und unter der Führung des Marineoffiziers Lapérouse füllen sich die Laderäume mit exotischen Pflanzen und Mineralien und die Logbücher der Reisenden mit aufschlussreichen Beobachtungen. Doch im Jahre 1788 treibt ein gewaltiger Sturm die Schiffe gegen die Riffe der unerforschten Insel Vanikoro, und das Expeditionskorps verschwindet von der Landkarte…

Erscheinungstermin: Oktober 2020

Der farbenfrohe Aquarellstil des Zeichners gefällt mir ziemlich gut und die Handlung hört sich ebenfalls ganz interessant an.

Aug  12

[Wochenrückblick] 32. Kalenderwoche 2019

12. August 2019 | 23:55 | Rekapituliert


Es scheint als hätte ich meine Leseflaute endlich überwunden! Ich habe vor einigen Tagen Die Verschwundenen vom Mondscheinpalast begonnen, habe schon über die Hälfte der knapp 600 Seiten gelesen und kann es kaum erwarten den Rest zu verschlingen.


In der vergangenen Woche sind insgesamt vier neue Bücher bei mir eingezogen, von denen ich eines aber schon vor geraumer Zeit gelesen habe. OMG, diese Aisling! habe ich bei der großen Leseproben-Aktion des Verlages gewonnen und nachdem diese mir sehr gut gefallen hatte, bin ich schon sehr gespannt auf die gesamte Geschichte der Protagonistin. Poet X wurde mir vom Verlag angeboten und weil es mich sowohl inhaltlich als auch stilistisch angesprochen hat, habe ich natürlich zugesagt. Ein paar Seiten habe ich schon einmal überflogen und was ich bislang gelesen habe, gefällt mir sehr gut. Erebos 2 hat mich sogar etwas früher erreicht als erwartet und ich bin extrem neugierig, wie diese Geschichte, deren Vorgänger ich vor fast einem Jahrzehnt gelesen habe, weiter geht. Zu guter Letzt fand ich die englische Ausgabe von Rosa Parks schließlich in meinem Briefkasten. Ich habe das Buch bereits vor ein paar Monaten auf Deutsch gelesen, besaß bisher aber nur das eBook. Da ich die Titelheldin sehr bewundere, wollte ich das Buch allerdings auch gern richtig ins Regal stellen.


Picturestart hat die Rechte an With The Fire On High, dem neuesten Roman von Poet X Autorin Elizabeth Acevedo, erworben.

Disney+, der neue Streaming-Dienst von Disney, hat sich die Rechte an Challenger Deep (dt. Titel: Kompass ohne Norden) von Neal Shusterman gesichert.

Der Jugendbuch-Bestseller Going Vintage von Lindsey Leavitt soll demnächst ebenfalls verfilmt werden.

Amazon Studios arbeitet zurzeit an einer Serien-Adaption des Jugendromans Panic von Lauren Oliver.

Die Produzentin und neue Präsidentin von Lucasfilm Kathy Kennedy interessiert sich für die geplante Verfilmung von Children of Blood and Bone von Tomi Adeyemi und treibt das Projekt nun voran. Es könnte der erste Film des Studios seit dem Verkauf an Disney werden, der nichts mit Star Wars oder Indiana Jones zu tun hat.


Im November erscheint im Splitter Verlag der erste Band der Comic-Adaption zu Die Krone der Sterne von Kai Meyer.

Flying High, der finale Band der aktuellen Dilogie von Bianca Iosivoni, ist in der vergangenen Woche auf Platz 2 der Spiegel Bestseller-Liste eingestiegen.

Die eBooks zu Der Klang der Täuschung von Mary E. Pearson und Wir zwei in fremden Galaxien von Kate Ling kosten zurzeit jeweils nur 4,99 Euro.

Jun  23

[Wochenrückblick] 25. Kalenderwoche 2019

23. Juni 2019 | 23:58 | Rekapituliert


Vor ein oder zwei Tagen habe ich endlich Too Late begonnen, bin seitdem aber leider nicht mehr zum Lesen gekommen.


Im Laufe der Woche sind drei wunderbare neue Bücher in mein Regal eingezogen, von denen eines schöner ist als das andere, angefangen bei der limitierten Ausgabe von Erebos, über das Bilderbuch Freunde für immer bis hin zu dem neuesten Werk von Cornelia Funke.

Alle übrigen Bücher sind eBooks, die ich mir entweder selbst gegönnt oder als Leseexemplar erhalten habe. Besonders gespannt bin ich dabei auf Mitternacht, auf das Buch warte ich immerhin schon seit mehreren Jahren. ^^’


Wie man die Zeit anhält von Matt Haig soll demnächst mit Benedict Cumberbatch in der Hauptrolle verfilmt werden.

Die Verfilmung der The Witcher Reihe von Andrzej Sapkowski wurde vor Kurzem mit Henry Cavill in der Hauptrolle als Serie verfilmt. Die erste Staffel wird 8 Episoden à 60 Minuten umfassen und ab Ende 2019/Anfang 2020 auf Netflix zu sehen sein.


Leigh Bardugo kommt diesen Herbst für eine Lesereise nach Deutschland.

Oetinger hat bekanntgegeben die Rechte an der deutschen Übersetzung der Vorgeschichte zu Die Tribute von Panem von Suzanne Collins erworben zu haben und will das Buch im Mai 2020 zeitgleich mit der Originalausgabe veröffentlichen.

Kai Meyer hat in seinem letzten Newsletter berichtet, dass die Hörspiel-Adaption seiner Sturmkönige Trilogie nun fertig ist. Den ersten Teil Dschinnland kann man sich bereits jetzt ganz legal und kostenlos auf Youtube anhören.

Mai  06

[Wochenrückblick] 18. Kalenderwoche 2019

06. Mai 2019 | 23:55 | Rekapituliert


Obwohl ich mir eigentlich besonders viel Zeit lassen wollte, habe ich Royal Crown erstaunlich schnell beendet, weil es einfach so viel Spaß gemacht hat das Buch zu lesen. | Um am Monatsende noch schnell ein weiteres gelesenes Buch verzeichnen zu können, habe ich anschließend den fünften Band der Paper Girls Reihe gelesen, der mir gut gefallen, mich aber mehr oder weniger genauso ratlos zurückgelassen hat wie die Vorgänger. | Danach folgte Wild Hearts, das ich innerhalb weniger Tage verschlungen habe. Ich bin gerade selbst überrascht, wie viel ich in der vergangenen Woche offenbar gelesen habe. | Gestern habe ich schließlich Die Verlobten des Winters begonnen, kann dazu aber noch nicht viel sagen, weil ich bisher nicht über das zweite Kapitel hinausgekommen bin.

In dieser Woche gab es keine Neuzugänge für mich.


Sam Raimi ist aktuell im Gespräch für den Posten als Regisseur bei der geplanten Verfilmung von Der Name des Windes, dem ersten Band der Königsmörder-Chronik von Patrick Rothfuss.


Nach Hope Again wird im März 2020 auch noch ein fünfter Band zur Again Reihe von Mona Kasten mit dem Titel Dream Again erscheinen.

Kai Meyer kommt Mitte des Monats für zwei Veranstaltungen nach Berlin: Am 15. Mai liest er in der Otherland Buchhandlung, am Tag darauf findet eine Signierstunde im Europa-Center statt.

Fans von Colleen Hoover dürfen sich in den kommenden Monaten auf zwei neue Bücher der Autorin freuen: Im Sommer erscheint mit Maybe Now zunächst die lang ersehnte Fortsetzung zu Maybe Someday, die aber wohl weniger von Sydney und Ridge und vielmehr von Maggie handeln wird. Im Oktober dieses Jahres folgt mit Was perfekt war dann die Übersetzung von All Your Perfects.

Mrz  21

[Neuheiten] Frühjahr 2019 – Fischer

21. März 2019 | 23:45 | Erwartet

Kai Meyer: Die Krone der Sterne – Maschinengötter

Die Galaxis steht in Flammen. Die Maschinengötter sind erwacht und stürzen das Sternenreich in einen kosmischen Krieg.

Inmitten der Wirren kämpft Iniza Talantis um die Sicherheit ihrer Familie. An Bord der Nachtwärts jagen sie durchs All, verfolgt von den Schergen des Hexenordens. Denn Inizas Tochter Tanys gilt den Hexen als Schlüssel zum Sieg.

Ihr Weg führt sie auf den verbotenen Mond der Waffenmeister und durch ausgetrocknete Ozeane, auf verseuchte Dschungelwelten und in die Slums der Taragantum-Drift. Doch ihr Schicksal erwartet sie auf Tiamande – der Thronwelt der Gottkaiserin.

Erscheinungstermin: Februar 2019

Die beiden Vorgänger habe ich, wie so oft, noch nicht gelesen, doch der erste Band wartet bereits in meinem Regal auf mich und Kai Meyer konnte mich bisher immer begeistern.

Britta Sabbag: Blackwood – Briefe an mich

Stell dir vor, du bekommst einen Brief von deinem zukünftigen Ich. Würdest du ihn lesen?

Für Gesine ist das keine Frage. Natürlich würde sie. Denn nach dem Tod ihrer Mutter muss sie alleine zu einer Verwandten nach Irland ziehen. In dem kleinen, verschlafenen Dörfchen Blackwood hat sie niemanden, mit dem sie so richtig über ihren Kummer sprechen kann. Auch nicht über Arian Mary, den unverschämt gutaussehenden Sohn der örtlichen Butterdynastie. Noch dazu machen sie die Dorfbewohner mit Geschichten über allerlei übernatürliches Zeug verrückt. Alles Quatsch, denkt sich Gesine. Bis sie in einem geheimnisvollen alten Schreibtisch einen Brief von ihrem zukünftigen Ich findet, der ihre Welt ganz schön durcheinanderbringt…

Erscheinungstermin: März 2019

Der Klappentext erinnert mich ein wenig an Ich schreib dir morgen wieder von Cecelia Ahern und das Cover hat mich auch sofort angesprochen. Obwohl ich mehr als einen ihrer Romane bereits im Regal stehen habe, habe ich bisher nur Bilderbücher von Britta Sabbag gelesen, aber vielleicht ändert sich das ja mit diesem Buch.

Vic James: Dark Palace – Die letzte Tür tötet

Englands magischer Adel schreckt bei seinen Intrigen vor keiner Brutalität zurück. Luke wurde unschuldig verurteilt und ist der Gefangene eines besonders grausamen Lords. Seine Schwester Abi versucht verzweifelt, ihn zu befreien. Wird sie es schaffen, bevor sein Willen vollständig gebrochen ist?

Ein atemberaubender Kampf um die Macht, bei dem unvorhersehbar bleibt, wer welches Spiel spielt und wer gewinnt.

Erscheinungstermin: April 2019

Der Vorgänger wartet noch auf meinem eReader auf mich.

Julie Murphy: Ramona Blue

Ramona war erst fünf Jahre alt, als der Hurrikan Katrina ihr Leben für immer veränderte. Seitdem scheint es, als habe sich die Welt gegen sie und ihre Familie verschworen. Mit ihrer außergewöhnlichen Größe von 1,80 Metern und ihren unverwechselbaren blauen Haaren, sind für Ramona drei Dinge sicher: Sie mag Mädchen, sie ist der totale Familienmensch, und sie weiß, dass sie für etwas Größeres bestimmt ist als für ein Leben in dem Wohnwagen in Eulogy, Mississippi, den die Familie ihr zu Hause nennt. Ramona jongliert mit mehreren Jobs, ihrer exzentrischen, unzuverlässigen Mutter und ihrem gutmeinenden, aber überforderten Vater, und ist so gezwungen, die Erwachsene in der Familie zu sein. Jetzt, mit ihrer schwangeren Schwester Hattie, wiegt die Verantwortung schwerer als je zuvor.

Die Rückkehr ihres Jugendfreunds Freddie ist somit eine willkommene Ablenkung. Ramonas Freundschaft mit dem ehemaligen Wettkampfschwimmer geht genau da weiter, wo sie damals aufhörte, und bald hat er sie überredet, mit ihm im Becken ihre Bahnen zu ziehen. Als Ramona ihre Leidenschaft fürs Schwimmen entdeckt, beginnen sich auch, ihre Gefühle für Freddie zu verändern, was sie so gar nicht erwartet hätte. Mit ihrer wachsenden Zuneigung für Freddie, die ihre sexuelle Identität in Frage stellt, beginnt Ramona sich zu fragen, ob sie vielleicht Mädchen und Jungs mag oder ob diese neue Anziehung womöglich gar nichts damit zu tun hat. Auf jeden Fall wird Ramona erkennen, dass sich das Leben und die Liebe meist ähnlich anfühlen wie das Wasser, durch das sie ihre Bahnen zieht – fließend und veränderlich.

Erscheinungstermin: Mai 2019

Obschon ich diese Beschreibung viel zu ausführlich finde – ich hoffe doch sehr, dass hier nicht die gesamte Handlung verraten wurde – hört sich das alles richtig interessant an. Außerdem habe ich von der Autorin bisher nur Gutes gehört.

Steve Tasane: Junge ohne Namen

So nennen sie uns – Kind A, Kind E, Kind I usw. Weil wir nicht nachweisen können, wie wir richtig heißen. Ich bin Kind I.

I hat weder Familie noch Papiere, das Einzige, was er hat, ist ein Buchstabe, I – so wird er genannt. Er lebt in einem Camp für Flüchtlinge, und als minderjähriger unbegleiteter Flüchtling gehört er zu jenen, deren Zukunft am unsichersten ist. Doch die Kinder halten zusammen, und jeder Tag ist eine Zukunft für sich. Und I hofft. Auf einen neuen Namen oder sogar – einen Platz im Leben.

Erscheinungstermin: Februar 2019

Da ich mich sehr für dieses Thema interessiere, bin in der Hinsicht immer offen für neue Titel. Zudem klingt Junge ohne Namen nach einem sehr besonderen Buch.

Neal Shusterman, Jarrod Shusterman: Dry

Kein Wasser. Nicht heute. Nicht morgen. Vielleicht nie mehr.
Niemand glaubte, dass es so weit kommen würde. Doch als Alyssa an einem heißen Junitag den Wasserhahn aufdreht, passiert nichts. Es kommt nicht ein Tropfen. Auch nicht bei den Nachbarn. In den Nachrichten heißt es nur, die Bewohner Kaliforniens sollen sich gedulden. Aber als das Problem nicht nur mehrere Stunden, sondern Tage bestehen bleibt, geduldet sich niemand mehr. Die Supermärkte und Tankstellen sind auf der Jagd nach Wasser längst leer gekauft, selbst die letzten Eisvorräte sind aufgebraucht. Jetzt geht es ums Überleben.

Erscheinungstermin: Mai 2019

Ein Buch mit einer düsteren Zukunftsvision, die hoffentlich niemals eintreten wird, aber für gute Dystopien bin ich immer zu haben.

Tracy Banghart: Iron Flowers – Die Kriegerinnen

Die Schwestern Serina und Nomi sind Gefangene: Nomi in der Gewalt eines brutalen Regenten, der alle Frauen unterdrückt. Serina auf einer Gefängnisinsel, auf die sie verschleppt wurde. Um in dem brutalen Regime zu überleben, bleibt den Schwestern nur eins: erbittert zu kämpfen – gegen die Unterdrückung und für ihre Liebe. Mit allen Mitteln und jede auf ihre Weise.

Erscheinungstermin: Januar 2019

Noch sein ein Buch, bei dem ich den Vorgänger bisher leider nicht gelesen habe.

Hannah Dale: Tierleben – Auf der Wiese, im Wald und am Wasser

In ihrer Heimat Großbritannien ist die Illustratorin Hannah Dale längst ein gefeierter Star. Und auch bei uns haben ihre kuscheligen Tierillustrationen die Herzen der Leser im Sturm erobert. Kein Wunder, denn ihrem zauberhaft-federleichten Stil kann man sich einfach nicht entziehen. In ihrem Buch würdigt und präsentiert sie uns 50 heimische Tierarten von der Amsel über den Fischotter bis hin zur Zwergmaus. Die einzelnen Porträts sind nach Lebensräumen geordnet und werden von informativ-unterhaltsamen Texten begleitet.

Erscheinungstermin: Februar 2019

Hier mochte ich den Vorgänger hingegen sehr und konnte es daher kaum erwarten das nächste Buch der Autorin in den Händen zu halten.

Connie Glynn: Prinzessin undercover – Enthüllungen

Ellie ist eine echte Prinzessin, die sich nichts mehr wünscht, als ein normales Leben zu führen. Lottie ist ein ganz normales Mädchen, das sich nichts mehr wünscht, als Prinzessin zu sein. Und ausgerechnet diese beiden müssen sich im Internat Rosewood Hall ein Zimmer teilen. Die Lösung liegt auf der Hand: Sie tauschen heimlich die Rollen.

Als Ellie und Lottie nach den Ferien zurück nach Rosewood Hall kommen, geschehen immer seltsamere Dinge. Es werden sogar Mitschüler vergiftet! Steckt dahinter etwa die Geheimorganisation Leviathan, die es auf die Kinder von Königshäusern und einflussreichen Familien abgesehen hat? Lottie und Ellie sind entschlossen, die Übeltäter zu enttarnen, doch sie haben keine Ahnung, wie nah die Gefahr ihnen tatsächlich schon gekommen ist …

Erscheinungstermin: Februar 2019

Der erste Band dieser Reihe wartet leider auch noch im Regal auf mich …

Neal Shusterman: Vollendet – Die Wahrheit

USA, die nahe Zukunft: Teenager, die zu viel Ärger machen, werden gnadenlos aus der Gesellschaft ausgestoßen und »umgewandelt«. Sie werden zu kompletten Organspendern. Jetzt sofort. Die Umwandlung ist unumkehrbar und niemand kann ihr entfliehen. Connor und Risa versuchen es trotzdem!

Connor und Risa halten das Mittel zur Beendigung der Umwandlung endlich in den Händen. Der Organdrucker druckt passgenau jedes Organ und jedes Körperteil. Dank seiner Technik braucht niemand mehr die Körperteile unerwünschter Teenager. Doch dann wird das einzige Exemplar bei einem Unfall zerstört, und Connor und Risa werden geschnappt. Ihre Flucht und ihre Hoffnung auf ein gemeinsames Leben scheint endgültig ein Ende gefunden zu haben.

Erscheinungstermin: März 2019

Gleiches gilt für die ersten drei Teile dieser Serie.

Robert M. Sonntag: Die Gescannten

2048. Die Menschen leben in einer hochdigitalisierten und vernetzten Stadt. Als der 15-jährige Jaro dort ankommt, ist er völlig fasziniert. Doch das alles hat seinen Preis: Der Konzern Ultranetz kontrolliert jeden bis in seine geheimsten Gedanken hinein. Nur Jaro kann sich gegen den Konzern auflehnen. Zusammen mit der gleichaltrigen Nana soll er geheime Informationen beschaffen. Doch Ultranetz ist ihnen auf der Spur, und sie sind in allerhöchster Gefahr …

Erscheinungstermin: Februar 2019

Den Vorgänger zu diesem Roman habe ich vor einigen Jahren gelesen und fand ihn damals ganz okay. Ob ich dem Nachfolger eine Chance gebe, hängt von den Rezensionen ab, die sind bisher allerdings nicht allzu positiv.

Archive

Online seit

Hinweis: In nahezu allen Beiträgen sind die ggf. abgebildeten Buchcover o.Ä. mit einem sog. Affiliate-Link (externer Link zu Amazon) hinterlegt und gelten daher als Werbung.