Beiträge mit dem Schlagwort 'Göttlich verliebt'

Okt  24

[Intern] 6. Bloggeburtstag – Auswertung #2

24. Oktober 2013 | 23:52 | Gebloggt


Nach meinem diesjährigen Bloggeburtstag hatte ich euch ja auf Facebook gefragt, ob ihr Interesse an einer Auswertung der verschiedenen Fragen hättet und die Antwort lautete: ja. Nun bin ich endlich einmal dazu gekommen diese Auswertung auch tatsächlich vorzunehmen und möchte euch jetzt nach und nach die Ergebnisse präsentieren.


Am zweiten Tag ging es um lang erwartete Fortsetzungen und es wurden so viele verschiedene Bücher aus den unterschiedlichsten Genres genannt, dass ich anfangs fast nicht damit gerechnet hätte, dass überhaupt Titel doppelt genannt werden und ich sie hier unmöglich alle aufzählen kann. Das ist allerdings auch kein Wunder, wenn man bedenkt, wie viele Reihen es momentan auf dem Markt gibt und wie viele Fortsetzung dementsprechend in diesem Jahr erschienen sind. Überraschenderweise wurden dann aber doch einige Bücher von mehreren Teilnehmern erwartet und, noch erstaunlicher, es gibt sogar ein eindeutiges Ergebnis:

Ewiglich die Liebe von Brodi Ashton wurde mit Abstand am häufigsten genannt, was mich nun noch neugieriger auf die Reihe macht. Schade, dass das Buch nun auf 2014 verschoben wurde, doch sobald es erschienen ist, werde ich die Reihe in einem Rutsch lesen. Der zweite und dritte Platz liegen wesentlich dichter beeinander und beide haben es mit jeweils einer Stimme mehr knapp aufs Treppchen geschafft. Göttlich verliebt von Josephine Angelini, das ich sofort nach dem Erscheinen verschlungen habe, war auch bei euch heiß begehrt. An dritter Stelle folgt dann Dark Destiny von Jennifer Benkau, von deren Dilogie ich bisher ausschließlich Gutes gehört habe. Ich habe sie noch nicht gelesen, aber sie steht schon bereit und ich freue mich schon sehr darauf.

Jun  19

[Montagsfrage] Blätterst du beim Lesen zum Ende vor?

19. Juni 2013 | 23:55 | Mitgemacht


Ich muss gestehen: Ja! Nicht immer und nicht bei jedem Buch, aber es kommt durchaus ab und zu mal vor. Ich lese dann allerdings nicht das ganze letzte Kapitel, sondern in der Regel nur die letzten paar Zeilen oder ich überfliege die letzten beiden Seiten. Manchmal kann ich die Spannung eben nicht mehr aushalten und da ich nicht schneller lesen kann als ich es tue, muss ich dann einfach schnell nachschauen, ob das Buch in meinem Sinne endet, damit ich, falls das der Fall ist, dann beruhigt weiter lesen kann.

So war es zum Beispiel bei Göttlich verliebt und ganz besonders bei Awaken! In letzterem hat mich ein Satz so zur Verzweiflung getrieben, dass ich praktisch dazu gezwungen war. Wenn ich die Charaktere oder Paare besonders ins Herz geschlossen habe, halten meine Nerven das sonst nicht aus. Ich finde auch nicht, dass mir das die Spannung nimmt, denn meistens will ich ja nur sichergehen, dass es ein Happy End gibt. Und diese Tatsache allein verrät mir ja nichts darüber, wie es dann zu diesem Ende gekommen ist. Wenn ich das wissen möchte, muss ich das Buch zu Ende lesen, was ich aber sowieso getan hätte, weil ich das ja nur bei solchen Büchern mache, die mich bereits total in ihren Bann gezogen haben.

Mrz  09

[Rezension] Göttlich verliebt

09. März 2013 | 23:45 | Gelesen

Titel: Göttlich verliebt
Autorin: Josephine Angelini
Originaltitel: Goddess
Erstveröffentlichung: 2013
Übersetzerin: Simone Wiemken

Wissenswertes

Göttlich verliebt ist der dritte und damit letzte Teil der ersten Trilogie der us-amerikanischen Autorin Josephine Angelini, in dem sie Halbgötter und die griechische Mythologie in unsere Zeit versetzt und dazu noch mit einer hinreißenden, aber auch tragischen Liebesgeschichte verbindet. Der erste Band, Göttlich verdammt, wurde schon nach kurzer Zeit zu einem internationalen Bestseller.

Die in Massachusetts, USA, geborene Autorin studierte in New York Angewandte Theaterwissenschaft, wobei sie sich besonders für die tragischen Helden der Antike und der griechischen Mythologie interessierte.

In den USA erscheint der dritte Teil der Trilogie unter dem Titel Goddess sogar erst im Mai dieses Jahres.

(Mehr…)

Mrz  05

[Das Ende einer Serie] Starcrossed

05. März 2013 | 16:03 | Beendet

Mit Göttlich verliebt, einem der drei Bücher, auf die ich mich in diesem Jahr am meisten gefreut habe, habe ich neben Cassia & Ky noch eine weiteren Reihenabschluss im Februar gelesen und kann damit nun drei beendete Serien aufweisen. Ich scheine tatsächlich mal meine Vorsätze umzusetzen, zumindest einen davon. (Dass ich schon wieder zwei neue Serien begonnen habe, lassen wir einfach mal schön außen vor.)

Insgesamt hat mir Göttlich verliebt unheimlich gut gefallen, weshalb ich das Buch in Windeseile durchgelesen hatte. Das Einzige, was mich nach wie vor an der Serie stört, ist diese ganze künstlich aufgebauschte Cousin/Cousine-Problematik. Dass Helen ein persönliches Problem damit hatte in ihren (angeblichen) Cousin verliebt zu sein, konnte ich ja noch irgendwie nachvollziehen – auch wenn das definitiv kein Inzest ist. Dass das Problem dann aber übertrieben in die Länge gezogen wurde, indem darauf herumgeritten wurde, dass die Beiden, selbst wenn sie sich lieben und nicht mehr an der (angeblichen) Verwandtschaft stören, keine Kinder bekommen könnten, und deshalb nicht zusammen sein können, ist absolut lächerlich. Bei Cousin und Cousine ist die Verwandschaft dafür nicht annäherend eng genug, natürlich dürfen die Kinder bekommen. Wer ist nur auf diese dumme Idee gekommen? Oder glaubt die Autorin das tatsächlich?

EDIT: OMG! Das hätte ich nie für möglich gehalten, aber laut Wikipedia ist eine Beziehung zwischen Cousin und Cousine tatsächlich in 24 US Bundesstaaten verboten. Das erklärt dann ja einiges – das muss ich in meiner Rezension dann wohl noch einmal überarbeiten. Wobei das trotzdem nichts daran ändert, dass kein erhöhtes Risiko für potenzielle Kinder besteht.

Nichtsdestotrotz konnte mich das Buch begeistern, zumal mir diese unsinnige Problematik ja schon aus dem vorherigen Band bekannt war und ich mich mit der Zeit einfach damit abgefunden hatte. Ansonsten habe ich auch absolut nichts an der Geschichte auszusetzen und habe mich über das Ende gefreut, auch wenn mir der Abschied von Helen, Lucas und Orion schwer fällt. Da ich die Serie aber garantiert irgendwann noch einmal lesen würde, kann ich mich wenigstens auf ein Wiedersehen freuen.

Ich bin auf jeden Fall schon gespannt, was Josephine Angelini als nächstes hervorbringt.

Feb  24

[Wochenrückblick] KW 08 – 2013

24. Februar 2013 | 21:17 | Rekapituliert

Als am Freitag vollkommen unerwartet – natürlich hatte ich es längst vorbestellt, aber ich hatte NOCH nicht damit gerechent – plötzlich schon Göttlich verliebt in den Händen hielt, bin ich vor Freude ausgerastet und konnte mein Glück kaum fassen. Dieser Trilogieabschluss ist eines der drei Bücher, auf die ich in diesem Jahr am meisten gespannt bin, und, wie sollte es auch anders sein, ich habe selbstverständlich sofort mit dem Lesen begonnen, auch wenn eigentlich zunächst ein anderes BUch geplant war. Ich kann es kaum noch erwarten zu erfahren wie die Geschichte um Helen, Lucas und Orion endet. Wobei ich zugeben muss, dass ich zumindest die letzte Seite schon überflogen habe. ^^’ Bisher gefällt es mir jedenfalls total gut und ich werde es sicher spätestens morgen beenden.

Jenseits ist die deutsche Ausgabe von Abandon und zählt damit immerhin nicht zum SuB, aber ich wollte das Buch gern auch auf Deutsch haben, allerdings nur als eBook. Die Scanner bekam ich überraschend zugeschickt. Ich hatte noch nichts von dem Buch gehört und auch im Katalog war es mir nicht aufgefallen, es klingt aber ziemlich interessant. Göttlich verliebt kam, wie gesagt, unerwartet früh, was ich aber alles andere als schlecht finde, weil ich es so noch vor dem Unibeginn lesen kann.

Auch diese drei Bücher zählen nicht zum SuB, weil ich die gesamte Trilogie bereits im letzten Jahr gelesen habe. Doch diese Geschenkausgaben sind wirklich wunderschön und sehen in meinem Regal wirklich toll aus! Leider war das Lesebändchen vom letzten Band abgerissen, aber da ich die ohnehin nie benutze, kann ich das gerade so verschmerzen.

Die Verfilmung zu The Fault in Our Stars bzw. Das Schicksal ist ein mieser Verräter von John Green hat inzwischen einen Regisseur gefunden: Josh Boone.

Es gibt weitere Casting-News zur Verfilmung von Lauren Olivers Delirium: Gregg Sulkin wird die Rolle des Julian Fineman spielen.

Alcon Entertainment hat sich schon vor dem Erscheinungstermin die Filmrechte an Icons, dem ersten Teil der neuen Serie von Margaret Stohl, gesichert. Massy Tadjedin soll das Drehbuch schreiben.

Das Cover zu Infinityglass von Myra McEntire, dem letzten Teil ihrer Hourglass Trilogie, wurde enthüllt.

Der Titel zum vierten Teil der Lorien Legacies von Pittacus Lore wurde enthüllt: The Fall of Five.

Außerdem wurde das Cover zu Revelations, dem zweiten Teil der Elysium Chronicles von J.A. Souders, enthüllt. Auf Englisch soll das Buch im November 2013 erscheinen.

Dez  31

[Blogparade] Zum Jahresende 2012 …

31. Dezember 2012 | 22:43 | Mitgemacht

Zum dritten Mal möchte ich nun auch in diesem Jahr wieder an der Blogparade von BuchSaiten teilnehmen und mich ihren fünf Fragen stellen. Zu den meisten Fragen würden mir mehrere Bücher einfallen, da es aber sowieso noch einen ausführlichen Jahresrückblick von mir geben wird, habe ich mich bei den meisten Fragen auf die Bücher beschränkt, die mir jeweils als erstes in den Sinn kamen.

Welches war das Buch in diesem Jahr, von dem ich mir wenig versprochen habe, das mich dann aber positiv überrascht hat?

Ich lese in der Regel keine Bücher, von denen ich mir nur wenig verspreche, aber bei manchen Büchern war ich mir nicht so sicher, was ich davon halten würde und drei davon haben mich äußerst positiv überrascht. Grave Mercy bekam ich unerwartet zugeschickt und bis dahin hatte ich dem Buch keine große Aufmerksamkeit geschenkt. Historische Romane waren eigentlich nie so ganz mein Fall, aber die politischen Verstrickungen und die fantastsichen Elemente, die das Buch ebenfalls zu bieten hat, konnten mich in Kobination mit den wahren geschichtlichen Fakten, auf denen der Roman basiert, einfach begeistern.

Engelsmorgen hat mich vor allem deshalb so überrascht, weil mir der erste Teil der Reihe nicht wirklich gefallen hat, die Fortsetzung mich dann aber vollkommen fesseln konnte, was mich sehr gefreut hat.

Bei Dustlands hatte ich meine Zweifel, weil ich mich – leider – von den vielen negativen Stimmen hatte beeinflussen lassen und daher sehr skeptisch war. Ich bin aber sehr froh, dass ich dem Buch dennoch eine Chance gegeben habe, denn sonst wäre mir eine großartige Geschichte entgangen, deren Fortsetzung ich nun kaum noch erwarten kann.

Welches war das Buch in diesem Jahr, von dem ich mir viel versprochen habe, das mich dann aber negativ überrascht hat?

Das wäre dann wohl dieses. Wir beide, irgendwann ist zwar keinesfalls ein schlechtes Buch und hat mir im Endeffekt sogar noch recht gut gefallen, allerdings war ich doch ein wenig enttäuscht. Nach den vielen euphorischen Rezensionen und regelrechten Lobeshymnen hatte ich einfach mehr erwartet, ich hatte gehofft, dass mich das Buch ebenso begeistern würde. Leider war das nicht der Fall. Ich fand es gut, mehr aber auch nicht.

Welches war eure persönliche Autoren-Neuentdeckung in diesem Jahr und warum?

Hier kann ich mich unmöglich auf nur einen Autor beschränken! Ich habe in diesem Jahr so viele tolle Autoren für mich entdeckt, von denen ich in Zukunft unebdingt mehr lesen möchte, dass ich es gerade so auf fünf eingrenzen kann: Colleen Houck, Beth Revis, Veronica Roth, Rebecca Serle und J. A. Souders. Sie alle konnten mich mit ihren Debuts total fesseln und ich bin sehr gespannt, was diese Damen in Zukunft noch so zu bieten haben werden!

Welches war euer Lieblings-Cover in diesem Jahr und warum?


Diese drei sind mir auf Anhieb eingefallen. Eine Zeit lang konnte ich meine Augen kaum vom Blick des Tigers abwenden, weil er mich wie magisch in seinen Bann gezogen hat. Zweiteres mag ich vor allem wegen der Farbkombination und der tollen Atmosphäre, die es vermittelt. Bei letzterem finde ich einfach das Motiv unheimlich schön.

Welches Buch wollt ihr unbedingt in 2013 lesen und warum?

2013 wird für mich das Jahr der Fortsetzungen und auf drei Fortsetzungen freue ich mich ganz besonders, zumal jede von ihnen den Abschluss einer Trilogie darstellt: Awaken von Meg Cabot, Göttlich verliebt von Josephine Angelini und Urbat – Gefährliche Gnade. Ich kann es kaum noch erwarten endlich zu erfahren wie diese drei tollen Serien enden!

Damit wünsche ich euch allen einen guten Rutsch ins Jahr 2013!

Dez  03

[Neuerscheinungen] Frühjahr 2013 – Oetinger

03. Dezember 2012 | 06:05 | Erwartet

Cynthia J. Omololu: Für immer die Seele

Als die 16-jährige Cole den Londoner Tower besichtigt, wird sie von einer unglaublich realistischen Vision heimgesucht: Sie erlebt eine Jahrhunderte zurückliegende Enthauptung! Und dieses Erlebnis bleibt kein Einzelfall. Wohin Cole auch geht, was sie auch berührt, seit Kurzem fühlt sie sich ständig in andere Zeiten und an fremde Orte versetzt. Wird sie vielleicht verrückt? Nur einer scheint sie zu verstehen: der Amerikaner Griffon, den sie in London kennenlernt. Doch Stück für Stück entdeckt Cole, welch dunkles Geheimnis sie und Griffon verbindet. Kann sie dem Jungen, den sie liebt, wirklich vertrauen?

Erscheinungstermin: Februar 2013

Hört sich richtig gut an, finde ich und wenn die ersten Rezensionen positiv ausfallen, werde ich dem Buch sicher eine Chance geben. Ich mag ja solche Geschichten mit Visionen aus der Vergangenheit und wenn dann noch eine Liebesgeschichte dabei ist, kann das Buch ja eigentlich gar nicht schlecht sein. Hoffe ich jedenfalls. ;)

Josephine Angelini: Göttlich verliebt

Ein zweiter Trojanischer Krieg steht unmittelbar bevor. Weil die Scions sich gegenseitig bekämpfen, liegt es allein an Helen, Lucas und Orion, neue Verbündete für ihr bislang größtes Gefecht zu finden. Zugleich wächst Helens Macht und mit ihr das Misstrauen ihrer Freunde. Doch Helen kann deren Vertrauen zurückgewinnen und den unsterblichen Zeus in letzter Minute bezwingen. Aber was wird aus Helens ganz persönlichem Kampf um ihre Liebe zu Lucas?

Erscheinungstermin: März 2013

Das ist, zusammen mit Awaken und Urbat #3, eines der drei Bücher, die ich 2013 am sehnlichsten erwarte! Ich möchte nämlich am liebsten sofort wissen, wie die Geschichte um Helen und Lucas ausgeht. Aber warum verrät mir der Klappentext schon, dass Helen Zeus besiegt? Das kann doch unmöglich am Anfang passieren, oder? Ansonsten ist das nämlich eine Information, die ich lieber noch nicht gehabt hätte. Naja, so oder so möchte ich das Buch so bald wie möglich lesen.

Veronica Rossi: Getrieben. Durch ewige Nacht

Endlich haben Aria und Perry seinen Stamm erreicht. Doch seine Leute trauen ihr nicht. Um den Anfeindungen zu entfl iehen, macht Aria sich gemeinsam mit Roar auf die Suche nach der Blauen Stille, dem Ort, an dem alle Ätherstürme ruhen und der auch Perrys Stamm retten kann. Während ihrer Abwesenheit taucht Kirra, die Anführerin eines befreundeten Stammes auf. Wird Perry ihren Annäherungsversuchen widerstehen?

Erscheinungstermin: Mai 2013

Hierzu habe ich den ersten Teil, mal wieder, noch nicht gelesen. Aber er steht immerhin schon bereit und nachdem so viele Leser schon so begeistert von dem Buch waren, habe ich eigentlich keinen Zweifel daran, dass mir das Buch gefallen wird.

Mai  20

[Wochenrückblick] KW 20 – 2012

20. Mai 2012 | 17:00 | Rekapituliert

SuB-Zuwachs

Challenge Erfolge

Göttlich verloren zählt für: abc, Jugendbuch,Von Liebe, Tod und Ehre und YA Mythology.

Literaturverfilmungen

Neben Josh Duhamel soll Julianne Hough die weibliche Hauptrolle in Safe Haven, der nächsten Nicholas Sparks Verfilmung, spielen.

Die Nominierungen der Teen Choice Awards 2012 stehen nun fest und es sind wieder zahlreiche Literaturverfilmungen darunter: Die drei Musketiere, Breaking Dawn – Part 1, The Hunger Games, The Help, The Lucky One, Wir kaufen einen Zoo, Gossip Girl, Pretty Little Liars, Bones, True Blood, Vampire Diaries.

Erstmalig gibt es bei den Teen Choice Awards 2012 auch die Kategorie Buch. Nominiert sind: die The Hunger Games Trilogie von Suzanne Collins, The Giver von Lois Lowry, The Twilight Saga von Stephenie Meyer, die Divergent Trilogie von Veronica Roth und The Lucky One von Nicolas Sparks.

Bücher & Autoren

Die neuen Vorschaukataloge von Ullstein sind nun online.

Die Siren Reihe von Tricia Rayburn bekommt ab November 2012 ein neues Design und läuft dann unter dem Titel Ocean Rose: Band 1, Band 2, Band 3.

Es wird ein Buch mit Kurzgeschichten zu The Goddess Test bzw. Das göttliche Mädchen von Aimee Carter geben: The Goddess Legacy erscheint im Juli 2012.

Der dritte Band der Trilogie von Josephine Angelini, Göttlich verliebt, wird in Deutschland schon im März 2013 erscheinen – zwei Monate vor der Veröffentlichung in der Originalsprache.

Carlsen wird die Kurzgeschichte Hana von Lauren Oliver in deutscher Sprache veröffentlichen.

Mai  13

[Wochenrückblick] KW 19 – 2012

13. Mai 2012 | 17:19 | Rekapituliert

SuB-Zuwachs

Challenge Erfolge

Julia für immer zählt für: abc, Debut, Jugendbuch und Von Liebe, Tod und Ehre.

Literaturverfilmungen

Eine zweite Staffel zu The Secret Circle wird es wohl leider nicht mehr geben.

Bücher & Autoren

Jodi Meadows hat sowohl das Cover als auch den Titel, Asunder, zu der Fortsetzung von Incarnate enthüllt.

Die neuen Vorschaukataloge von Bloomsbury sind inzwischen online, allerdings wird es dazu hier keinen einzelnen Beitrag geben, weil ich keinen interessanten Titel entdeckt habe.

Im Herbst wird es eine ca. 150-seitige Kurzgeschichte zu Shatter Me von Tahereh Mafi mit dem Titel Destroy Me aus der Sicht von Warner geben.

Der dritte Teil der Trilogie von Josephine Angelini wird im Original den Titel Goddess tragen. Der deutsche Titel steht schon seit einer Weile fest, er wird Göttlich verliebt lauten.

Der erst kürzlich erschienene zweite Band, Göttlich verloren, hat es sogar auf Platz 5 der SPIEGEL-Bestsellerliste geschafft.

The Unbecoming of Mara Dyer von Michelle Hodkin erscheint voraussichtlich im ersten Halbjahr 2013 auf Deutsch.

Das neueste Werk von John Green, The Fault in Our Stars, erscheint Ende Juli unter dem Titel Das Schicksal ist ein mieser Verräter in Deutschland. Im Herbst kommt der Autor außerdem auch selbst nach Deutschland.

Lauren Oliver hat anlässlich des Muttertags eine exklusive Szene zu Delirium und Pandemonium aus der Sicht von Lenas Mutter veröffentlicht.

Das Bonuskapitel zu Divergent bzw. Die Bestimmung von Veronica Roth aus Tobias alias Fours Perspektive wird auch auf Deutsch erscheinen. Der Verlag veröffentlicht es sobald die Facebookseite zum Buch die Marke von 2.000 Fans geknackt hat. Der zweite Band der Trilogie, Insurgent, wird außerdem noch in diesem Jahr bei cbt erscheinen.

Mrz  18

[Wochenrückblick] KW 11 – 2012

18. März 2012 | 23:15 | Rekapituliert

Ich bin immer noch fix und fertig von der Buchmesse und bin diese Woche auch kaum zum Lesen gekommen, aber ein paar Informationen konnte ich trotzdem zusammen tragen. ;)

SuB-Zuwachs

Challenge Erfolge

Keine.

Literaturverfilmungen

Es gibt wieder einen neuen Clip zu The Hunger Games, den ich auch schon auf Facebook gepostet hatte.

Laut der Glamour wurden die Filmrechte zu folgenden Jugendbüchern verkauft: Daughter of Smoke and Bone, Dustlands, Memento und Starters.

Kami Garcia hat auf ihrem Blog eine ganze Reihe von bisher teilweise noch unbekannten Castmitgliedern zur Verfilmung von Beautiful Creatures gepostet und damit sowohl Spekulationen bestätigt als auch neue Darsteller enthüllt. Hier die ganze Liste: Viola Davis als Amma, Margo Martindale als Tante Del, Zoey Deutch als Emily Asher, Jack O’Connell als Ethan Wate, Rachel Brosnahan als Genevieve, Alice Englert als Lena Duchannes, Thomas Mann als Link, Jeremy Irons als Macon Ravenwood, Emma Thompson als Mrs. Lincoln/Sarafine und Emmy Rossum als Ridley Duchannes.

Warner Bros. hat sich die Filmrechte an The Future of Us von Jay Asher und Carolyn Mackler gesichert.

Und noch einmal zur Erinnerung: Am Donnerstag startet The Hunger Games in den deutschen Kinos!!!

Bücher & Autoren

cbt hat sich die Rechte an der Trylle Trilogie von Amanda Hocking gesichert. Der erste Band soll noch im September 2012 erscheinen und die Cover werden vom Original übernommen.

Der zweite Teil zu Touched von Corinne Jackson wird den Titel Die Schatten der Vergangenheit tragen und schon im Oktober dieses Jahres in Deutschland erscheinen.

Timothy Sonderhüsken übernimmt das Lektorat bei dem im Februar gegründeten ebook-Verlag dotbooks.

Der dritte Teil der Serie von Pittacus Lore hat ein Cover und den Titel The Rise of Nine bekommen.

Feuer, der zweite Teil der Trilogie von Sara Bergmark Elfgren und Mats Strandberg, erscheint im März 2014. Der dritte Band, Schlüssel, dann im März 2014.

Der letzte Teil der Trilogie von Josephine Angelini wird den Titel Göttlich verliebt tragen und im Mai 2013 auf den Markt kommen.

Der Titel des zweiten Bandes der Reihe von Veronica Rossi lautet Getrieben: Durch ewige Nacht, der Titel des dritten Teils Geborgen: In unendlicher Weite. Sie werden jeweils im März 2013 und 2014 erscheinen.

Noch in diesem Jahr soll der zweite Teil der neuesten Serie von Cornelia Funke mit dem Titel Reckless – Lebendige Schatten erscheinen.

Es wird noch in diesem Jahr ein weiteres neues Jugendbuch von Gerd Ruebenstrunk erscheinen.

Die deutschen Leser werden Legend von Marie Lu sowie The Scorpio Races von Maggie Stiefvater noch in diesem Jahr in ihren Händen halten können.

Das neue Buch von Jay Asher, welches er zusammen mit Carolyn Mackler geschrieben hat, wird ebenfalls noch in diesem Jahr in Deutschland erhältlich sein.

Die Fortsetzung zu Firelight von Sophie Jordan erscheint leider nicht im August, sondern erst im späten Herbst in Deutschland.

Archive

Online seit

Hinweis: In nahezu allen Beiträgen sind die ggf. abgebildeten Buchcover o.Ä. mit einem sog. Affiliate-Link (externer Link zu Amazon) hinterlegt und gelten daher als Werbung.