Beiträge mit dem Schlagwort 'Göttlich verdammt'

Mrz  02

[Wochenrückblick] 9. Kalenderwoche 2020

02. März 2020 | 23:35 | Rekapituliert


Unsere unbekannten Nachbarn pausiert vorerst, weil ich aktuell an der Leserunde zu Feeling Close To You von Bianca Iosivoni teilnehme und bisher gefällt mir das Buch extrem gut!


Ende letzter Woche erreichte mich ein wunderbares Päckchen aus dem LYX Verlag, in dem die beiden neuen Romane von Bianca Iosivoni sowie ein dazu passendes Mousepad enthalten waren. (Letzteres gefällt mir so gut, dass es seitdem in Benutzung ist. ^^’) Finding Back To Us ist eine Neuauflage meines liebsten New Adult Romans, der ursprünglich unter dem Titel Was auch immer geschieht erschienen ist. Feeling Close To You ist die dazugehörige Fortsetzung, die ich aktuell verschlinge. Spellslinger hat mich sowohl optisch als auch inhaltlich auf Anhieb angesprochen, weshalb ich schon sehr gespannt auf die Geschichte bin.


Mit Die Känguru-Chroniken startet am kommenden Donnerstag die Verfilmung des gleichnamigen Buches von Marc-Uwe Kling in den deutschen Kinos.

Außerdem läuft mit Emma am gleichen Tag eine neue Adaption des gleichnamigen britischen Klassikers von Jane Austen an.


Die eBooks zu den folgenden Büchern sind aktuell zu einem Preis zwischen 2,99 Euro und 4,99 Euro im Angebot: Die Perfekten von Caroline Brinkmann, OMG, diese Aisling! von Sarah Breen und Emer McLysaght, Göttlich verdammt von Josephine Angelini, Der Rosie-Effekt von Graeme Simsion, Magic Academy – Das erste Jahr von Rachel E. Carter sowie Lovely Curse – Erbin der Finsternis von Kira Licht.

Nov  24

[Top Ten Tuesday] Fictional Families I’d Like To Celebrate Thanksgiving With

24. November 2015 | 00:05 | Mitgemacht

Dass wir in Deutschland grundsätzlich kein Thanksgiving feiern, hindert mich natürlich nicht daran, mir vorzustellen, wie es wohl wäre diesen Feiertag mit einigen meiner liebsten fiktionalen Figuren zu verbringen.

1. Wie könnte es anders sein? Natürlich würde ich Thanksgiving liebend gern mit meiner Lieblingsfigur Mia Thermopolis (The Princess Diaries), ihrem Ehemann Michael und ihrer ganzen Familie, einschließlich der süßen Olivia, im Plaza oder dem genovischen Palast verbringen. Im Grunde ist es mir völlig egal, wo sie feiern, wobei es im Palast sicher mehr zu sehen gäbe. So, wie ich die Familie kenne, wird es bestimmt irgendeine kleine Katastrophe geben, doch am Ende werden sie alle glücklich beisammen sitzen und die Zeit miteinander genießen.

2. Thanksgiving bei Familie Black (Obsidian) stelle ich mir auch sehr lustig vor. So viel Essen, wie Daemon, Dee und die anderen Lux verspeisen, kann ein Mensch ja eigentlich gar nicht kochen. Ob für Katy da überhaupt noch etwas übrig bleibt? Es würde mich außerdem nicht wundern, wenn es zumindest zu einem kleinen Streit käme, aber das macht den Abend nur interessanter.

3. Bei den Familien Potter und Weasley (Harry Potter) – ich gehe mal stark davon aus, dass sie sowieso zusammen feiern – würde ich mich auch gern an den Tisch setzen. Das Essen an sich wird sicher alles andere als gewöhnlich sein und vielleicht bringt Hermine mir ja anschließend den einen oder anderen Zauberspruch bei.

4. Die Familie Delos (Göttlich verdammt) war mir von Anfang an so sympatisch, dass ich nur zu gern einmal bei ihnen zu Gast wäre und Zeit mit ihnen verbringen würde, vor allem mit Hector. Er war am Ende der Reihe außerdem noch nicht vergeben, oder?

5. Mit Cammie, Bex, Liz, Macey und den anderen (Gallagher Girls) würde Thanksgiving sicher früher oder später zu einem spannenden Spionageabenteuer werden, weil jemand dringend ihre Hilfe braucht und das selbstverständlich Vorrang hat. Vielleicht dürfte ich sie ja auf dieser Mission begleiten.

6. Gemütlich mit einer kleinen Portion Chaos wäre es vermutlich bei Familie Brown (Paddington). Das pelzige Familienmitglied lässt selten ein Fettnäpfchen aus, doch er ist dabei meist so charment, dass man ihm einfach nicht böse sein kann.

7. Mit John & Pierce (Abandon) würde ich ebenfalls gern feiern, auch wenn ich dafür vermutlich in die Unterwelt reisen müsste. Doch Pierce kennt ja mittlerweile den Ausgang und wenn ich mich richtig erinnere, kann man dort alles bestellen, was man sich wünscht.

8. Ich hätte auch nichts dagegen einen Tag mit Meggie und Mo (Tintenherz) zu verbringen. Aus meinen Lieblingsbüchern dürfen sie danach auch gern etwas vorlesen. Ein Versuch kann nicht schaden.

9. Interessant stelle ich mir auch das Thanksgiving mit Kelsey und Ren (Tiger’s Curse) vor, vor allem wenn sie amerikanische Bräuche mit indischen Traditionen vermischen. Das wäre garantiert etwas Besonderes!

10. Zu guter Letzt sind Gwenny & Gideon (Rubinrot) noch auf meiner Liste gelandet, weil ich Gwenny und einen Teil ihrer Familie beim Lesen einfach unheimlich lieb gewonnen habe. Wenn wir Charlotte, deren Mutter usw. außen vor ließen, hätten wir garantiert eine Menge Spaß.

Mrz  05

[Das Ende einer Serie] Starcrossed

05. März 2013 | 16:03 | Beendet

Mit Göttlich verliebt, einem der drei Bücher, auf die ich mich in diesem Jahr am meisten gefreut habe, habe ich neben Cassia & Ky noch eine weiteren Reihenabschluss im Februar gelesen und kann damit nun drei beendete Serien aufweisen. Ich scheine tatsächlich mal meine Vorsätze umzusetzen, zumindest einen davon. (Dass ich schon wieder zwei neue Serien begonnen habe, lassen wir einfach mal schön außen vor.)

Insgesamt hat mir Göttlich verliebt unheimlich gut gefallen, weshalb ich das Buch in Windeseile durchgelesen hatte. Das Einzige, was mich nach wie vor an der Serie stört, ist diese ganze künstlich aufgebauschte Cousin/Cousine-Problematik. Dass Helen ein persönliches Problem damit hatte in ihren (angeblichen) Cousin verliebt zu sein, konnte ich ja noch irgendwie nachvollziehen – auch wenn das definitiv kein Inzest ist. Dass das Problem dann aber übertrieben in die Länge gezogen wurde, indem darauf herumgeritten wurde, dass die Beiden, selbst wenn sie sich lieben und nicht mehr an der (angeblichen) Verwandtschaft stören, keine Kinder bekommen könnten, und deshalb nicht zusammen sein können, ist absolut lächerlich. Bei Cousin und Cousine ist die Verwandschaft dafür nicht annäherend eng genug, natürlich dürfen die Kinder bekommen. Wer ist nur auf diese dumme Idee gekommen? Oder glaubt die Autorin das tatsächlich?

EDIT: OMG! Das hätte ich nie für möglich gehalten, aber laut Wikipedia ist eine Beziehung zwischen Cousin und Cousine tatsächlich in 24 US Bundesstaaten verboten. Das erklärt dann ja einiges – das muss ich in meiner Rezension dann wohl noch einmal überarbeiten. Wobei das trotzdem nichts daran ändert, dass kein erhöhtes Risiko für potenzielle Kinder besteht.

Nichtsdestotrotz konnte mich das Buch begeistern, zumal mir diese unsinnige Problematik ja schon aus dem vorherigen Band bekannt war und ich mich mit der Zeit einfach damit abgefunden hatte. Ansonsten habe ich auch absolut nichts an der Geschichte auszusetzen und habe mich über das Ende gefreut, auch wenn mir der Abschied von Helen, Lucas und Orion schwer fällt. Da ich die Serie aber garantiert irgendwann noch einmal lesen würde, kann ich mich wenigstens auf ein Wiedersehen freuen.

Ich bin auf jeden Fall schon gespannt, was Josephine Angelini als nächstes hervorbringt.

Dez  01

[Wochenrückblick] KW 48 – 2012

01. Dezember 2012 | 23:40 | Rekapituliert

Den Sonntag brauche ich vorübergehend für andere Beiträge, daher kommt der Wochenrückblick heute schon einen Tag früher. ;)

Breaking Dawn – Part 2 soll laut Amazon erst am 31. Dezember 2013 auf DVD/BD erscheinen, also über ein Jahr nach dem Kinostart. Ich hoffe wirklich das ist ein schlechter Scherz!

Josephine Angelini hat angeblich angedeutet, dass es nun vielleicht doch eine Verfilmung von Göttlich verdammt bzw. Starcrossed geben soll.

Eve von Anna Carey erscheint unter dem Titel Eve & Caleb im Januar bei Loewe, aber leider nur als Taschenbuch. Die weiteren Bände sollen jeweils etwa ein halbes Jahr später folgen.

Altered von Jennifer Rush erscheint unter dem Titel Escape ebenfalls im Januar bei Loewe, leider auch nur als Taschenbuch.

Die Fortsetzung zu Weißer Fluch von Holly Black ist in Planung.

Der neue Roman von Gerd Ruebenstrunk, der im Februar oder März erscheint, wird den Titel Assassino tragen. Als Verlag ist Bloomoon angegeben – ein neues Imprint von arsEdition?

Suzanne Collins hat Details zu ihrem neuen Projekt bekannt gegeben: Es wird ein Bilderbuch.

Der Erscheinungstermin von Porträt eines Marshals von Lissa Price, der zweiten Kurzgeschichte zur Serie, wurde auf Januar 2013 verschoben.

Es steht im Moment noch nicht fest, ob auch der letzte Teil der Serie von Lauren Kate auf Deutsch erscheinen wird.

Isabel Abedi hat ein paar Informationen zu ihrem nächsten Jugendbuch veröffentlicht. Sie hat bereits ein Drittel fertig und wird ab Dezember weiter daran arbeiten. (Sie hatte die Arbeit daran für den neuesten Lola-Roman unterbrochen.) Erscheinen wird es aber frühestens im Herbst 2013.

Dez  27

[Blogparade] Zum Jahresende 2011 …

27. Dezember 2011 | 18:26 | Mitgemacht

Genau wie schon im letzten Jahr möchte ich auch in diesem wieder an der Blogparade von BuchSaiten teilnehmen und mich ihren fünf Fragen stellen. Zu den meisten Fragen würden mir mehrere Bücher einfallen, da es aber sowieso noch einen ausführlichen Jahresrückblick von mir geben wird, habe ich mich hier immer auf ein Buch beschränkt, das mir jeweils als erstes in den Sinn kam.

Welches war das Buch in diesem Jahr, von dem ich mir wenig versprochen habe, das mich dann aber positiv überrascht hat?

Bücher, von denen ich mir wenig verspreche, lese ich ja eigentlich nicht, aber bei Blood & Chocolate wusste ich nicht so recht, was mich erwarten würde. Ich hatte vor Jahren schon einmal den Film gesehen und wusste zumindest noch, dass ich diesen nicht sonderlich mochte. Das Buch hat mir dafür insgesamt sehr gut gefallen, obwohl ich den Protagonisten irgendwann zutiefst hasste – das einzig positive am Film ist, dass das dort nicht der Fall ist.

Ich fand das Buch ab irgendeinem Zeitpunkt an so spannend, dass ich es in einem Rutsch zu Ende gelesen habe, bis 6 oder 7 Uhr morgens. Das habe ich noch nie getan, denke ich jedenfalls.

Welches war das Buch in diesem Jahr, von dem ich mir viel versprochen habe, das mich dann aber negativ überrascht hat?

Das war leider Grimm von Christoph Marzi, obwohl die Geschichte eigentlich noch sehr gut angefangen hatte und mir auch die Idee dahinter sehr gut gefiel. Unglücklicherweise hat mir der Autor mit dem Ende das gesamte Buch verdorben – und das ging nicht nur mir so, denn ich hatte das Buch in einer Leserunde gelesen und dort ging es mehreren so. Ich könnte den Autor heute noch dafür erwürgen.

Wenn das Ende ein wenig anders verlaufen wäre, würde ich das Buch vermutlich sogar lieben.

Welches war eure persönliche Autoren-Neuentdeckung in diesem Jahr und warum?

Auf diese Frage fiel mir als Antwort als erstes Ally Carter ein, die mich mit ihrem Buch Meisterklasse von Anfang bis Ende total begeistern konnte. Ich kann gar nicht genau beschreiben, woran es lag, vermutlich an der wirklich gelungenen Mischung aus allem: Liebenswerte Charaktere, fesselnde Handlung, tolle Liebesgeschichte und sehr viel Spannung. Ich habe mich einfach in die Geschichte verliebt und finde es daher echt gemein, dass der Verlag die Fortsetzung erst übernächstes Jahr auf den deutschen Markt bringt. Wie soll ich das denn nur so lange aushalten???

Welches war euer Lieblings-Cover in diesem Jahr und warum?

Muss ich das bei diesem Cover echt noch begründen? Die gesamte Trilogie Die Tribute von Panem hatte bei uns in Deutschland wunderschöne Cover, die mir sogar besser gefallen als die Originale, was bei mir echt selten der Fall ist. Sie passen farblich gut zueinander, sodass man erkennt, dass sie Teile einer Serie sind. Zum Inhalt passen sie in meinen Augen auch ganz gut und optisch machen sie im Regal einfach was her, selbst wenn nur der Buchrücken zu sehen ist, wofür sie aber eigentlich schon fast wieder zu schade sind. ;)

Welches Buch wollt ihr unbedingt in 2012 lesen und warum?

Göttlich verloren!!! Bei diesem Buch werde ich, wie schon bei Smaragdgrün jeden Tag am Erscheinen in die Buchhandlung rennen um das Buch in die Finger zu bekommen und dann sofort zu verschlingen. Göttlich verdammt war eines meiner Jahreshighlights und ich kann es kaum noch erwarten die Fortsetzung endlich lesen zu können! Helen und Lucas sind sooo ein tolles Paar und ich möchte unbedingt erfahren, wie es mit den beiden weiter geht. Josephine Angelini hat da bei mir einfach einen Nerv getroffen und eine Geschichte geschrieben, die 100%ig meinen Geschmack trifft.

Okt  04

[Top Ten Tuesday] Top Ten Book Endings That Left Me With My Mouth Hanging Open

04. Oktober 2011 | 20:12 | Mitgemacht

Oh ja, von dieser Sorte gibt es so einige Bücher, zu viele, wenn ihr mich fragt. Ich HASSE es, wenn Bücher mit einem Cliffhanger enden, das ist soooo fies!

[Achtung! Spoiler-Gefahr]

  1. Urbat - Der verlorene Bruder - Dieses Buch hat wirklich den schlimmsten Cliffhanger, den ich bisher je erlebt habe. Sowas gemeines ist mir echt noch nie unter gekommen und ich konnte wirklich gar nicht fassen, was ich da lese!

  2. Solange du da bist - ein wunderschönes Buch mit einem wirklich schockierenden Ende. Die Fortsetzung erschien erst ganze fünf Jahre später, fünf Jahre, die ich zum Glück überspringen konnte, weil ich das Buch da noch nicht kannte. Was hätte ich sonst gelitten!

  3. Göttlich verdammt - dieses Ende hat mich schon fast wütend gemacht. Da freut man sich als Leser schon für ein Sekündchen, weil man denkt, dass nun alle Hindernisse überwunden sind und dann kommt der nächste Schock!

  4. Die Tribute von Panem - Gefährliche Liebe - hier war das Ende auch so ein starker Cliffhanger. Eben liest man noch gespannt, was passiert und schon war es vorbei, einfach so, obwohl noch eine Figur in den Händen des Feindes war - sehr fies!

  5. Wächterin der Träume - der Cliffhanger am Ende dieses Buches wäre gerade noch zu ertragen gewesen, wenn man wüsste, wann der nächste Band erscheinen würde. Dies kann allerdings noch Jahre dauern, was es beinahe unerträglich macht, da man eigentlich am liebsten sofort weiter lesen würde.

  6. Abandon - tolles Buch, aber erschreckendes Ende. Mit so einer Wendung hätte ich im Leben nicht gerechnet und der zweite Teil ist noch viel zu lange hin.

  7. Firelight - noch ein Buch mit einem extremen Cliffhanger. Muss das sein? Dadurch hält man das Warten auf die Fortsetzung kaum aus, da finde ich es echt besser, wenn die Bände in sich abgeschlossen sind, wenigstens ein bisschen.

  8. Die Auswahl - auch hier hat mich das Ende total erschrocken zurückgelassen und ich bin echt froh, dass der zweite Teil nun bald erscheint.

  9. Weißer Fluch - dieses Buch endet nicht einmal wirklich mit einem Cliffhanger, aber mit einer absolut schockierenden Enthüllung, die mir fast das Herz zerrissen hat. In der einen Sekunde freut man sich noch für die Figur und ist glücklich - und in der nächsten zerplatz die Seifenblase.

  10. Grimm - kein Cliffhanger, denn das Buch ist in sich abgeschlossen, dafür aber so ein mieses Ende, dass mir wirklich der Mund offen stand, weil ich echt nicht fassen konnte, was ich da lese. Wie kann man ein Buch, das so toll angefangen hat und weiter gegangen ist, so enden lassen???

Welche Enden haben euch schockiert oder überrascht?

Sep  27

[Top Ten Tuesday] Top Ten Books I Want To Reread

27. September 2011 | 19:21 | Mitgemacht

Es gibt sooooo viele Bücher, die ich gerne noch einmal lesen würde, aber auch leider so viele neue, die gelesen werden wollen, sodass mir für bereits gelesene Bücher meistens einfach die Zeit fehlt. Dennoch gibt es einige Bücher, die ich bereits zweimal (oder sogar noch öfter) gelesen habe und immer wieder lesen könnte.

  1. Breaking Dawn - insbesondere Book 3 hat es mir angetan, schon von Anfang an. Ich finde Bella als Vampir sowas von klasse und habe jede einzelne Szene geliebt. Endlich mal eine Serie, in der die Heldin auch zum Vampir wird! Es passt so gut zu Bella und freue mich schon so sehr auf die filmische Umsetzung. Book 3 von Breaking Dawn habe ich sicher schon vier oder fünf Mal gelesen, aber das reicht mir immer noch nicht. XD

  2. Forever Princess - der letzte Band der Princess Diaries Serie von Meg Cabot ist auch einer der besten. Die Mia & Michael Szenen sind einfach der Wahnsinn und ich habe das Buch in einem Zug verschlungen, weil ich unbedingt wissen musste, wie die Geschichte endet.

  3. Göttlich verdammt - dieses Buch habe ich zwar erst vor kurzem gelesen, aber ich fand es so toll, dass ich es am liebsten gleich noch einmal gelesen hätte. Dass ich den zweiten Teil kaum erwarten kann, brauche ich gar nicht erst zu erwähnen, oder?

  4. Die Tribute von Panem - Tödliche Spiele - der erste Teil von The Hunger Games hatte mich einfach umgehauen! So einen Pageturner findet man selten und ich habe richtig an den Seiten geklebt, weil es so spannend war. Dieses Buch werde ich mit Sicherheit noch einmal lesen!

  5. Ascheherz - für mich das bisher beste Buch von Nina Blazon und einfach traumhaft schön. Es dauert so lange bis man überhaupt versteht, wie die Personen zusammenhängen, aber auf eine gute Weise. Ich fand es so toll, wie sich die Liebesgeschichte erst nach und nach heraus kristallisiert hat. Romantik und Spannung vom feinsten!

  6. Abandon - noch ein Buch von Meg Cabot, aber eben ein tolles. Pierce und John haben mir als Pärchen einfach sowas von gut gefallen. Wie sie einander einfach nicht durchschauen können, herrlich.

  7. Meisterklasse - auch bei diesem Buch ist es noch gar nicht so lange her, dass ich es gelesen habe. Aber ich war einfach total begeistert von den Charakteren und deren Beziehungen zu einander, die weniger durch Worte als vielmehr durch Gesten deutlich wurden.

  8. Bodyfinder - noch so ein Pageturner, der zudem noch mit einer tollen Liebesgeschichte überzeugen kann. Einfach liebenswert.

  9. Drei Wünsche hast du frei - eine Liebesgeschichte zwischen einer Sterblichen und einem Dshinn, total zauberhaft!

  10. Solange du da bist - dieses Buch habe ich vor ein paar Jahren gelesen, sodass ich mich inzwischen nur noch sehr verschwommen und nur an wenige Stellen erinnern kann, insbesondere auch weil ich die (stark veränderte) Verfilmung schon viel öfter gesehen habe. Ich weiß aber noch ganz genau, dass ich dieses Buch geliebt habe und unendlich erleichtert war, dass die Fortsetzung noch im selben Jahr - was aber gleichzeitig 5! Jahre nach dem ersten Teil war - erscheinen sollte.

Welche Bücher würdet ihr gerne noch einmal lesen?

Sep  04

[Wochenrückblick] KW 35

04. September 2011 | 18:16 | Rekapituliert

Heute bin ich mal etwas später dran mit dem Wochenrückblick, aber ich hatte viel zu tun. Dementsprechend bin ich auch kaum bzw. eher gar nicht zum Lesen gekommen und ich habe keine Ahnung, ob sich das in den nächsten sechs Wochen ändern wird. Ab morgen beginne ich mein Praktikum im Verlag, es könnte also etwas ruhiger hier auf dem Blog werden. Ich lasse mich überraschen.

SuB-Zuwachs

Nichts, aber zumindest das wird sich im September ganz sicher ändern, denn es kommen viele neue Bücher, darunter auch einige Fortsetzungen, auf die ich nicht verzichten kann.

Challenge Erfolge

Außer Meisterklasse, das für die Jugendbuch Challenge und die Debut Challenge zählt, habe ich leider nichts beendet. Der September hat für mich also noch nicht so gut angefangen.

Literaturverfilmungen

Letzten Sonntag wurde der erste Teaser zu The Hunger Games gezeigt, wobei man den gar nicht als solchen bezeichnen kann. Ich war sehr enttäuscht und habe es richtig bereut so lange wach geblieben zu sein. Man sieht gerade mal, wie Katniss durch den Wald rennt und einen Pfeil abschießt. Das war es dann schon! Ich hab mich echt verarscht gefühlt!

Der Vorverkauf für Karten zur Vorpremiere und den Vorstellungen der ersten Spielwoche von Breaking Dawn – Part 1 beginnt bereits am 10.09., obwohl der Film erst ab November zu sehen ist. Aber naja, nun wisst, ihr, was ich nächsten Samstag als erstes mache. ;)

Sonstige Neuigkeiten

Neben Rosa hat nun auch Alessandro aus der Arkadien-Reihe von Kai Meyer eine eigene Seite bei Facebook.

Lübbe hat sich nun doch dazu entschlossen auch den letzten Teil der Trilogie von Lisa McMann herauszubringen. Gone wird im Gegensatz zu seinen Vorgängern aber nur noch als Taschenbuch erscheinen.

Auf der Facebook-Seite zu Göttlich verdammt gibt es eine erste Leseprobe zu Göttlich verloren, dem zweiten Teil der Trilogie.

Die Rechte an Finding Sky von Joss Stirling wurden nach Deutschland verkauft.

Lena hat hier noch ein paar Bücher an Rezensenten abzugeben.

Aug  04

[Gewinnspiel] Acht – Gewinner

04. August 2011 | 01:14 | Verlost

Vielen Dank für eure zahlreichen Teilnahmen! Ich habe mich sehr über eure Mails gefreut. Am liebsten würde ich euch – mal wieder – allen ein Buch zukommen lassen, doch ich habe leider nur drei. Zum Glück wurde mir die Entscheidung von random.org abgenommen.

Hier kommen die (hoffentlich glücklichen) Gewinner:

#04: Bettina Z.
#11: Luisa R.
#03: Isabell K.

Herzlichen Glückwunsch! Die Päckchen gehen voraussichtlich noch diese Woche auf die Reise.

An alle anderen: Bitte nicht traurig sein, wenn ihr nicht darunter seid. Das nächste Gewinnspiel kommt mit Sicherheit.

Außerdem noch einmal vielen Dank an den Cecilie Dressler Verlag, der mir die Bücher zur Verfügung gestellt hat.

Aug  01

[Lesestatistik] Juli 2011

01. August 2011 | 18:34 | Ausgewertet

Ein neuer Monat – eine neue Monatsstatistik, dabei ist die so kläglich, dass es eigentlich peinlich ist sie zu veröffentlichen. Zu meiner Verteidigung kann ich nur die ganze Lernerei wegen der Abschlussklausuren vorbringen – hoffentlich hat sich das wenigstens gelohnt. Im August wird es hoffentlich besser laufen!

im Juli gelesen

  1. Göttlich verdammt // Josephine Angelini

Gelesene Seiten: 494
Seiten pro Tag: Ø 15,93
Bewertung: Ø 5,00

Neuzugänge

  1. Sternenschimmer // Kim Winter
  2. Die Dämonenfängerin // Jana Oliver
  3. Hex Hall // Rachel Hawkins
  4. Anna and the French Kiss // Stephanie Perkins
  5. Kein Anschluss unter dieser Nummer // Lucy Hepburn
  6. Für immer und ledig // Henrike Heiland
  7. Liebe geht anders // Katarina Fischer
  8. Die wunderbare Welt der Rosie Duncan // Miranda Dickinson
  9. Küss mich doch // Carly Phillips
  10. Das Leuchten // Kat Falls
  11. Geisterritter // Cornelia Funke
  12. Ashes, Ashes // Jo Treggiari
  13. Angel Eyes // Lisa Desrochers
  14. Godspeed // Beth Revis
  15. Ghostgirl // Tonya Hurley
  16. Forbidden // Tabitha Suzuma

Kosten: 21,54 €
Bereits gelesen: 0

SuB-Anstieg: + 15
aktueller SuB-Stand: 204

OMG, ich kann nicht fassen, dass ich doch jetzt tatsächlich die 200 überschritten habe o.o Im August muss ich viel nachholen!

Challenge-Stände

2011 Release Challenge: 18 von 12 Büchern
abc Challenge: 18 von 26 Buchstaben, 4 Lose
Debut 2011/2012 Challenge: 1 von 25 Büchern
Der Serie hinterher: 5 von 6 Büchern
Jugendbuch Challenge: 20 von 25 Büchern
Seiten-Zähl-Challenge: 11.063 von 22.222 Seiten

Bei der Jugendbuch Challenge bin ich damit gut im Rennen und wenn ich diesen Monat fünf Bücher schaffe, wäre ich damit auch durch. *freu* Bei der abc Challenge habe ich noch zwei Buchstaben in Aussicht, aber C, I, O, Q, U Y werde ich wohl nicht mehr zusammen bekommen.

Buch des Monats

Normalerweise wähle ich bei nur ein oder zwei Büchern kein Buch aus, aber da ich Göttlich verdammt wirklich verdammt göttlich fand und es höchstwahrhscheinlich sowieso diesen Titel bekommen hätte, mache ich dieses Mal eine Ausnahme. ;)

Ausblick auf August

Im Juli habe ich ja nun nichts geschafft, aber da ich nun Ferien habe, wird das hoffentlich anders, sodass ich mir etwas mehr vornehme. Zunächst werde ich Zweilicht beenden. Danach möchte ich Firelight, Flames’n'Roses, Virals, Weißer Fluch und Meisterklasse lesen. Die möchte ich auf jeden Fall in diesem Monat schaffen. Ich hoffe aber, dass es noch mehr werden!

Archive

Online seit

Hinweis: In nahezu allen Beiträgen sind die ggf. abgebildeten Buchcover o.Ä. mit einem sog. Affiliate-Link (externer Link zu Amazon) hinterlegt und gelten daher als Werbung.