Beiträge mit dem Schlagwort 'Amy Ewing'

Aug  25

[Wochenrückblick] 34. Kalenderwoche 2019

25. August 2019 | 23:42 | Rekapituliert


Ich lese immer noch Auf der Suche nach dem Kolibri und bin erst bei etwas über der Hälfte angekommen. Die Geschichte ist zwar süß, zieht sich aber auch ganz schön. Dennoch bin ich gespannt darauf, wie es weitergeht.


In dieser Woche bestehen meine Neuzugänge hauptsächlich aus eBooks. Alles okay hatte ich beispielsweise schon vor ein paar Wochen im Rahmen der eBook-Aktion vorbestellt und konnte es nun, da es offiziell erschienen ist, auch herunterladen. Am meisten freue ich mich vermutlich auf Dear Logan, weil ich ein großer Fan der Autorin bin und schon länger kein Buch mehr von ihr gelesen habe.

Flying High ist nun schon einmal in digitaler Form bei mir eingezogen – das gedruckte Exemplar folgt möglicherweise noch – und wird hoffentlich bald von mir gelesen, immerhin möchte ich wissen, wie es mit Hailee (und Chase) weiter geht. Wenn Schmetterlinge Loopings fliegen habe ich für 5 Euro bei Medimax entdeckt und einfach mitgenommen, weil Nana Spier mir als Sprecherin sehr gut gefällt und viele Blogger so von den Büchern von Petra Hülsmann schwärmen.


Mit Die Agentin startet am kommenden Donnerstag die Verfilmung des Romans The English Teacher von Yiftach R. Atir in den deutschen Kinos.


Die eBooks zu Zwei in einem Traum von Lucy Keating, Zeugenkussprogramm von Eva Völler und Das Jahr, in dem sich Kurt Cobain das Leben nahm von Jessie Ann Foley kosten zurzeit jeweils nur 4,99 Euro.

Aug  13

[Neuheiten] Herbst 2019 – Harper Collins

13. August 2019 | 23:52 | Erwartet

Samantha Young: Boston Nights – Wahres Verlangen

Nicht nur die Welt, sondern das gesamte Universum hat sich gegen sie verschworen. Auf jeden Fall kommt es Ava so vor. Denn ihr Sitznachbar ist der arrogante Schotte, der sie am Flughafen fast über den Haufen gerannt hat. Während des Fluges wünscht sie sich noch Abstand, doch abends im Hotelzimmer kann sie Caleb nicht nah genug sein. Dennoch ist sein Angebot, eine lockere Affäre zu beginnen, mehr als unverschämt. Empört lässt Ava ihn abblitzen. Als sie ihm erneut über den Weg läuft, muss sie immer noch an den besten One-Night-Stand ihres Lebens denken. Warum also nicht Calebs Vorschlag zustimmen und unverbindlichen Spaß haben. Immerhin besteht nicht die Gefahr, ihr Herz zu verlieren, oder?

Erscheinungstermin: Dezember 2019

Ich habe bisher erst zwei Bücher von der Autorin gelesen, die haben mir dafür aber recht gut gefallen. Außerdem erinnert mich der Klappentext ein wenig an Ugly Love von Colleen Hoover und das hat mich richtig begeistert. Mal sehen, wie die ersten Rezensionen zu diesem Buch ausfallen.

Jennifer L. Armentrout: Dunkelglanz – Obsession

Er ist ein Arum. Geboren, um zu töten. Im Auftrag der Regierung macht Hunter Jagd auf die Bösen. Diesmal erhält der attraktive Alien allerdings einen außergewöhnlichen Auftrag: Er soll nicht Serenas Leben nehmen, sondern schützen. Die junge Frau wird von Hunters Feinden, den Lux, bedroht, da sie denken, dass Serena im Besitz von brisanten Informationen ist. Aber nicht nur seine neue Rolle als Bodyguard verwirrt Hunter, denn mit jedem Tag fühlt er sich mehr zu Serena hingezogen. Doch er darf sich keine Ablenkung erlauben, wenn er Serena nicht verlieren möchte …

Erscheinungstermin: Januar 2020

Alle neuen Bücher von Jennifer L. Armentrout wandern in der Regel automatisch auf meine Wunschliste und hierbei handelt es sich zudem noch um ein Lux Spin-off!

Amy Ewing: Kristallblau – Magisches Blut

»Unser Blut ist magisch. Wir sind die Cerulean.« Diese Sätze hat Sera schon so oft gehört, aber ihre Fragen über die Vergangenheit beantwortet niemand. Sera spürt, dass die Hohepriesterin wie auch ihre Mütter ein Geheimnis hüten. Als sie ausgewählt wird, ihre Welt zu retten, und sich dafür opfern soll, fügt sich Sera dennoch in ihr Schicksal. Doch weder stirbt sie, noch kann sie zunächst ihre Aufgabe erfüllen. Stattdessen muss Sera in einer völlig anderen Welt einen Kampf um Leben und Tod führen.

Erscheinungstermin: August 2019

Von dieser Autorin habe ich bislang zwar noch nicht gelesen, doch über ihre Bücher habe ich bisher nur Gutes gehört, daher behalte ich ihre neuen Romane zumindest im Auge, auch wenn mich hier weder der Klappentext noch das Cover wirklich neugierig machen konnten.

Laura Wood: Ein Himmel aus Gold

Das leerstehende herrschaftliche Cardew-Haus übt eine unwiderstehliche Anziehungskraft auf die siebzehnjährige Lou aus. Immer wieder schleicht sie sich in die alte Bibliothek darin und liest – bis sie eines Tages von den Besitzern überrascht wird. Die reichen Geschwister Robert und Caitlin finden Gefallen an ihr und laden sie zu ihren rauschenden Festen ein. So betritt Lou eine ihr bislang fremde Welt voll Glamour und Cocktailpartys. Und immer mehr verfällt sie Roberts Charme. Doch kann der reiche Cardew-Spross wirklich Gefühle für sie hegen?

Erscheinungstermin: Oktober 2019

Das klingt nach einer Neu-Erzählung von Der große Gatsby und solche Neu-Erzählungen finde ich grundsätzlich schon einmal sehr interessant. Darüber hinaus hat das Buch extrem gute Bewertungen bei Goodreads, das kann also eigentlich gar nicht schlecht sein.

Brigid Kemmerer: Das Schicksal weiß schon, was es tut

In einem Augenblick ist Rob der beliebte Sportler, mit dem alle Jungs befreundet sein wollen und dem die Herzen der Mädchen zufliegen. Im nächsten Moment steht er vor einem Scherbenhaufen: Sein Vater hat die Familie in Verruf gebracht, Rob wird zum Außenseiter. Auch für Maegan ist die Schule nach einem entsetzlichen Fehler die Hölle. Ausgerechnet diese beiden müssen gemeinsam an einem Schulprojekt arbeiten. Hat das Schicksal etwa einen Plan für Rob und Maegan? Oder besitzt es einfach nur einen besonderen Sinn für Humor?

Erscheinungstermin: November 2019

Auch dieses Buch hat bei Goodreads sehr gute Bewertungen und von der Autorin wollte ich ohnehin schon länger gern ein Buch lesen.

Apr  30

[Wochenrückblick] 17. Kalenderwoche 2017

30. April 2017 | 23:55 | Rekapituliert


Wie bereits angekündigt ist Der letzte erste Blick von Bianca Iosivoni meine nächste Lektüre geworden. Ich habe inzwischen auch schon weit über die Hälfte gelesen und bin bisher wirklich begeistert von der Geschichte und insbesondere den Charakteren. Leider habe ich es heute nicht geschafft das Buch zu beenden, sodass ich es nun mit in den Mai nehmen muss. Es wird aber definitiv in den nächsten Tagen zu Ende gelesen.


Obwohl die ersten beiden Bände noch ungelesen im Regal auf mich warten, musste ich mir den dritten Band von Das Juwel sofort nach Erscheinen kaufen. Nun, da ich die Reihe vollständig habe, werde ich sie hoffentlich bald lesen. Bisher habe ich auch nur Gutes darüber gehört.| Ich bin ein großer Fan von Bildbänden und als ich diese beiden im Weltbild-Katalog entdeckte, konnte ich nicht widerstehen, denn der Preis war mit gerade einmal 10 Euro pro Band einfach unschlagbar günstig. Ähnliche Bildbände kosten sonst nämlich deutlich mehr. Mit dem Service von Weltbild bin ich dieses Mal zwar überaus unzufrieden, aus mehreren Gründen, die Bildbände selbst sind aber sehr schön. Daran werde ich also meine Freude haben.


ARD strahlt alle drei Folgen der vierten Staffel der beliebten BBC Serie Sherlock mit Benedict Cumberbatch und Martin Freeman in den Hauptrollen im Juni dieses Jahres aus. Los geht es mit Die sechs Thatchers am Pfingstsonntag und Der lügende Detektiv am Pfingstmontag. Das letzte Problem folgt dann am Sonntag darauf.


Die neue New Adult Serie von Bianca Iosivoni soll laut Lübbe insgesamt vier Bände umfassen. Der zweite Teil soll bereits im November dieses Jahres erscheinen und von Luke und Elle handeln. Darin wird es sogar ein kurzes Wiedersehen mit Callie und Keith aus Was auch immer geschieht geben. Tate könnte im dritten oder vierten Band eine Hauptrolle bekommen.

Tahereh Mafi hat angekündigt, dass im März 2018 ein weiterer Band zu ihrer Shatter Me Reihe mit dem Titel Restore Me in den USA erscheinen soll. Insgesamt soll es später aber sogar drei weitere neue Fortsetzungen geben.

Mrz  18

[Neuheiten] Frühjahr 2017 – Fischer

18. März 2017 | 22:05 | Erwartet

Ernest Cline: Armada – Nur du kannst die Erde retten

Zack Lightman ist ein Träumer und Geek. Seine Freizeit verbringt er am liebsten vor dem Computer, und richtig gut ist er nur in ›Armada‹, einem Virtual-Reality-Shooter, in dem eine außerirdische Spezies versucht, die Erde zu erobern. Damit ähnelt sein Leben dem zahlreicher anderer Gamer. Bis eines Tages ein echtes Alien-Raumschiff über seiner Heimatstadt auftaucht – und aus dem Computerspiel bitterer Ernst wird. Denn als sich die ersten Wellen außerirdischer Raumschiffe ankündigen, sind es allein die Gamer, die ihnen im Drohnenkampf gewachsen sind. Die besten unter ihnen werden von der Earth Defense Alliance angeworben und ausgebildet. Von einer geheimen Operationsbasis auf dem Mond aus führen Zack und seine Freunde einen Krieg, in dem es um das Schicksal der Erde geht.

Erscheinungstermin: März 2017

Von diesem Buch habe ich bisher wirklich nur Gutes gehört und ich kenne niemanden, der nicht davon begeistert war. Hoffentlich gefällt es mir dann genauso gut.

Ernest Cline: Ready Player One

Im Jahr 2044 ist die Welt ein hässlicher Ort: Die Erdölvorräte sind aufgebraucht, ein Großteil der Bevölkerung lebt in Armut. Einziger Lichtblick ist die OASIS, eine virtuelle Ersatzwelt, in der man leben, arbeiten, zur Schule gehen und spielen kann. Die OASIS ist ein ganzes Universum, es gibt Tausende von Welten, von denen jede ebenso einzigartig wie phantasievoll ist. Und sie hat ein Geheimnis.

Der exzentrische Schöpfer der OASIS hat tief im virtuellen Code einen Schatz vergraben, und wer ihn findet, wird seinen gesamten Besitz erben – zweihundertvierzig Milliarden Dollar. Eine Reihe von Rätseln weist den Weg, doch der Haken ist: Niemand weiß, wo die Fährte beginnt. Bis Wade Watts, ein ganz normaler Junge, der am Stadtrand von Oklahoma City in einem Wohnwagen lebt, den ersten wirklich brauchbaren Hinweis findet. Die Jagd ist eröffnet …

Erscheinungstermin: April 2017

Dieses Buch spricht mich rein vom Klappentext sogar noch mehr an und ich bin schon gespannt, ob der Autor wirklich so gut schreibt wie alle sagen. Und zumindest ab und an sollte ich doch auch mal ein Buch lesen, das nicht von einer Frau geschrieben wurde.

V. E. Schwab: Vier Farben der Magie

Es gibt vier Farben der Magie: Im roten London befindet sie sich im Gleichgewicht mit dem Leben. Im weißen London wird die Magie versklavt, kontrolliert, unterdrückt. Dem grauen London ist sie fast abhandengekommen. Und im schwarzen London hat sie das Leben selbst vertilgt.

Als einer der wenigen Antari springt Kell zwischen den verschiedenen Welten hin und her. Doch er führt ein Doppelleben: Er ist Botschafter der Könige, aber auch ein Schmuggler. Eines Tages wird ihm als Bezahlung für einen außergewöhnlichen Botengang ein schwarzer Stein zugesteckt. Dass es sich um ein mächtiges magisches Artefakt handelt, merkt er erst, als er sich von einem gefährlichen Feind verfolgt sieht, der ihm das gute Stück abjagen möchte und dabei vor keinem Mittel zurückschreckt. Auf der Flucht trifft der Magier die gewitzte Diebin Delilah Bard, die Kell zunächst ausraubt, ihm dann aber hilft. Allerdings erwartet sie eine Gegenleistung von ihm …

Erscheinungstermin: April 2017

Hört sich gut an und von V. E. Schwab sind viele andere Blogger ja auch immer total begeistert.

Eleanor Herman: Royal Blood – Schattenkrone

Alex ist kurz davor, für immer aus dem Schatten seines mächtigen Vaters zu treten und der größte Heerführer aller Zeiten zu werden. Seine Verbündete Kat hat einen Plan, von dem Alex niemals erfahren darf. Die beiden verbindet weit mehr als sie ahnen.

Wem kannst du trauen?
Und was ist am Ende stärker?
Das Schicksal? Magie? Oder deine Feinde?

Erscheinungstermin: Februar 2017

Die Mischung aus Fantasy und historischem Roman hat mich sofort angesprochen und die Bewertungen bei Goodreads sind auch gar nicht mal so schlecht.

Eleanor Herman: Royal Blood – Göttertochter

Wie der dicke Rauch eines Schwelbrandes liegt Krieg über dem Reich. Alex hat seine erste Schlacht mit Hilfe von Kats Blutmagie gewonnen. Doch erst nach einer öffentlichen Hinrichtung erkennt der Rat ihn als Herrscher an. Er ahnt nicht, dass seine Familie bereit ist, seine engsten Vertrauten aus dem Weg zu räumen, um die eigenen Interessen durchzubringen. Und dass er den Menschen, der ihn töten soll, längst viel zu nah an sich herangelassen hat.

Während Kat weiter versucht, den Mord an ihrer Mutter zu rächen, gerät sie selbst in höchste Gefahr, denn es gibt einen Menschen, für den sie tot mehr wert ist als lebendig. Wie mächtig ist Alexander wirklich – und wie grausam muss er sein, um Respekt zu gewinnen?

Erscheinungstermin: April 2017

Falls mir der erste Band gefällt, muss ich auf den zweiten wenigstens nicht allzu lange warten.

Amy Ewing: Das Juwel – Der Schwarze Schlüssel

Violet und der Geheimbund Der Schwarze Schlüssel bereiten einen Angriff auf den Adel vor, und Violet soll eine zentrale Rolle dabei spielen. Sie muss die jungen Frauen anführen, die die Auktion manipulieren und die Mauern der Einzigen Stadt zum Einstürzen bringen sollen. Doch Violet ist hin- und hergerissen. Ihre Schwester Hazel ist im Palast der Herzogin vom See gefangen. Um ihre Schwester zu retten, muss sie ihre Freunde und die gute Sache im Stich lassen und in das Juwel zurückkehren.

Erscheinungstermin: April 2017

Das Finale einer Trilogie, deren Auftakt leider noch ungelesen im Regal steht.

Margaret Stohl: Icons – Dein Herz schlägt nur mit ihrer Erlaubnis

Alles änderte sich an jenem Tag. Am Tag, als das ICON über Los Angeles erschien. Am Tag, als der Strom ausfiel. Am Tag, als Dols Familie starb. Am Tag, an dem die Welt einen Kampf verlor, von dem sie zuvor nichts geahnt hatte. Seitdem hat Dol ein einfaches Leben auf dem Land geführt, zusammen mit Ro, der auch überlebte – geschützt vor dem Schatten des ICONS und seiner furchterregenden Macht. Versteckt vor der Wahrheit, der sie nicht ausweichen kann. Sie sind anders. Sie haben überlebt. Warum?

Als die Regierung ihr Geheimnis entdeckt, werden sie gefangen genommen und mit der ängstlichen Tima und dem charismatischen Lucas zusammen eingesperrt. Man nennt sie ICON-Kinder. Die vier sind die einzigen Menschen auf der Welt, die gegen die Macht der ICONS immun sind. Hin und her gerissen zwischen dem grüblerischen Ro und ihren Gefühlen für Lucas, zwischen der Vergangenheit und der Zukunft, hat Dol sich nie unsicherer gefühlt. Und während die Spannungen zunehmen, entdecken die ICON-Kinder, dass ihre explosiven Emotionen, die sie immer für ihre größte Schwäche gehalten hatten – in Wahrheit ihre größte Stärke sein könnten.

Erscheinungstermin: Februar 2017

Klingt nach einem spannenden Science Fiction Roman, den ich auf jeden Fall mal im Auge behalten werde.

Margaret Stohl: Icons – Deine größte Schwäche ist deine größte Stärke

Dol, Ro, Tima und Lucas sind die vier ICON-Kinder, die einzigen Menschen, die immun gegen die Macht der ICONS sind, den Schlag eines menschlichen Herzens zu stoppen. Nachdem Los Angeles gerettet werden konnte, wird die Lage verzwickter – nicht nur, weil Dol sich zwischen Lucas und Ro entscheiden muss, den beiden großen Lieben ihres Lebens. Als sie zu einer Außenstelle der Rebellen in den Bergen flüchtet, nimmt Dol mit einem fünften ICON-Kind Kontakt auf, wenn auch nur in ihren Visionen. Dol und die anderen entkommen nach Südostasien und machen sich auf die Suche nach diesem fünften Kind. Dols Träume, Gefühle und Ängste stoßen in einem epischen Showdown aufeinander, der mehr als vier Leben verändert – und ein Herz für immer anhält.

Erscheinungstermin: April 2017

Den zweiten Band der Dilogie veröffentlicht der Verlag schon zwei Monate später, man muss also nicht lange auf den Abschluss der Geschichte warten.

Kathryn Evans: Einzig

Stell dir vor, dein Leben dauert nur 365 Tage. Danach übernimmt jemand anderes dein Leben: deine Clique, deinen Freund – alles, von dem du meinst, dass es einzig und allein dir gehört …

Die sechzehnjährige Teva scheint ein vollkommen normales Mädchen zu sein. Nicht einmal ihr beste Freundin Maddy oder ihr Freund Ollie ahnen, dass sie nicht ist, was sie vorgibt zu sein. Dass Teva sie anlügt, an jedem einzelnen Tag. Dass sie nur eine von vielen ist. Zu Hause warten ein Dutzend jüngere Versionen von ihr, für immer und ewig acht, neun oder zehn Jahre alt. Weggesperrt, nachdem sie 365 Tage lang so getan haben, als würden sie ein ganz normales Leben leben.

Teva ist nicht bereit, ihre Freiheit und ihre Freunde aufzugeben, doch ihre Zeit läuft langsam ab. Nummer Siebzehn wartet nur darauf, endlich an die Reihe zu kommen. Tee beschließt, dass es ein Ende haben muss. Sie wird kämpfen, koste es, was es wolle …

Erscheinungstermin: Mai 2017

Das Cover gefällt mir leider überhaupt nicht, dafür hat mich der Klappentext sofort neugierig gemacht. Einzig klingt nach einer tollen Geschichte, die bestimmt zum Nachdenken anregt.

Rhiannon Thomas: Ewig – Wenn Liebe erwacht

Sie hat hundert Jahre geschlafen. Ein Prinz hat sie wachgeküsst. Doch ab da ist nichts mehr wie im Märchen …

Nach hundertjährigem Schlaf wird Prinzessin Aurora von Prinz Rodric aus dem Schlaf geküsst. Für den Prinzen und seine Familie ist alles klar: Aurora und Rodric sind füreinander bestimmt. Doch ist es das, was Aurora will? Schnell muss sie erkennen, dass sie nur eine Schachfigur in einem Intrigenspiel um Thron und Macht ist. Denn nur wer Aurora, die rechtmäßige Thronerbin, heiratet, hat auch Anspruch auf den Thron. Rodrics Eltern sind tyrannische Herrscher, die Auroras Volk grausam unterdrücken. Und so beschließt Aurora, ihr Schicksal selbst in die Hand zu nehmen und ihr Volk zu retten. Und da ist auch noch der geheimnisvolle Prinz Finnegan, zu dem sie sich gegen ihren Willen hingezogen fühlt.

Erscheinungstermin: Februar 2017

Klingt eigentlich toll, die Bewertungen bei Goodreads sind jedoch eher durchwachsen und was so über die Protagonistin geschrieben wird, steigert leider nicht gerade mein Interesse an dem Buch. Hier werde ich erst einmal ein paar Rezensionen von Bloggern abwarten, deren Urteil ich vertraue.

Rhiannon Thomas: Ewig – Wenn Liebe entflammt

Nach hundert Jahren Schlaf geweckt durch den Kuss eines Prinzen – Auroras Leben sollte eigentlich wie ein Märchen sein. Doch die Realität sieht anders aus: ein tyrannischer Herrscher hat sich des Thrones ihrer Familie bemächtigt und unterdrückt ihr Volk. Das darf nicht sein, beschließt Aurora. Um ihre Untertanen zu befreien, macht sie sich auf den Weg in das weit entfernte Königreich von Prinz Finnegan – der sie liebt und den sie hasst. Und der weit mehr über die Magie, die in Aurora schlummert, zu wissen scheint als sie selbst. Und vor allem über ihre rätselhafte Verbindung zu den Drachen, die das Königkreich von Prinz Finnegan seit Jahren bedrohen.

Während Aurora, vom König zur Verräterin erklärt und von seinen Soldaten verfolgt, um ihr Leben fürchten muss, wird ihre magische Gabe immer stärker – genauso wie ihre Gewissheit: Sie wird nicht nur ihr Volk retten, sondern eines Tages auch den Fluch brechen, mit dem sie vor hundert Jahren bei ihrer Geburt belegt wurde. Ein Fluch, der ihr für immer jedes Glück und die große Liebe versagt. Aurora kämpft um ihr Leben, ihre Liebe und ihr Königreich.

Erscheinungstermin: Juni 2017

Die, denen das Buch gefallen hat, können sich aber noch dieses Jahr auf die Fortsetzung und damit den Abschluss der Dilogie freuen.

Dave Rudden: Tenebris – Die Rückkehr der dunklen Prinzessin

Seit ewigen Zeiten herrscht Krieg zwischen einem Geheimbund der Menschen und den Dämonen aus der Parallelwelt Tenebris – und niemand weiß davon. Auch Denizen ahnte nichts von der Existenz der Schattenjäger, bis er selbst einer von ihnen wurde.

Denizens erste Schlacht gegen die Schattendämonen aus Tenebris ist geschlagen. Er allein hat die Tochter des dunklen Königs gerettet, und zum ersten Mal scheint der Frieden zwischen den Dämonen und der Allianz der Schattenjäger möglich. Doch nicht alle Parteien spielen mit offenen Karten. Wem soll Denizen vertrauen? Dem Anführer seiner Freunde und Verbündeten? Oder der dunklen Prinzessin, die doch eigentlich zu den Feinden gehört, und die Denizen trotzdem nicht vergessen kann?

Erscheinungstermin: Mai 2017

Auch hier wartet der erste Band noch darauf von mir gelesen zu werden.

Harriet Reuter Hapgood: Ein bisschen wie Unendlichkeit

Als die Ferien anfangen, möchte Gottie eigentlich nur unter dem Apfelbaum liegen, in die Sterne schauen und über das Universum nachdenken. Sie kennt jede Theorie zu Raum und Zeit und kann alles mit einer Formel erklären. Außer, warum ihr bester Freund Thomas, der vor einigen Jahren weg­gezogen war, plötzlich wieder auftaucht. Warum niemand ihre Verzweiflung über den Tod ihres Großvaters Grey versteht. Und warum sie in Flashbacks ganze Szenen ihres Lebens erneut durchlebt. Verliert sie den Verstand oder wird sie wirklich in die Vergangenheit versetzt? Und wie kann sie in der Gegenwart bleiben – bei Thomas, dessen Küsse ihr Universum verändern?

Erscheinungstermin: Februar 2017

In der Vorschau hat mich das Buch irgendwie angesprochen, warum weiß ich gerade nicht mehr. *g* Vielleicht gab es dort noch einen anderen Klappentext?

Feb  19

[Wochenrückblick] 7. Kalenderwoche 2017

19. Februar 2017 | 23:42 | Rekapituliert


Eigentlich ist es unfair das Buch überhaupt aufzuzählen, da ich momentan gar nicht zum Lesen komme.


Ausnahmsweise gab es in dieser Woche einmal keine Neuzugänge.


Eine gute Nachricht für alle Fans der Serie Das Juwel von Amy Ewing: Der Erscheinungstermin des letzten Bandes der Trilogie, Der schwarze Schlüssel, wurde auf den 27. April vorverlegt.

Royal Crush, der dritte Band zu From the Notebooks of a Middle School Princess, der aktuellen Reihe von Meg Cabot, hat inzwischen ein Cover bekommen.

Nov  20

[Wochenrückblick] 46. Kalenderwoche 2016

20. November 2016 | 23:45 | Rekapituliert


Verliebt in Mr. Daniels habe ich inzwischen beendet und es hat mir gut gefallen, ich mag solche Geschichten eben einfach. :)


Keine Ahnung, warum ich so lange dafür gebraucht habe, aber nun habe auch ich mir endlich die drei neuen Kurzgeschichtensammlungen von J.K. Rowling zugelegt und bin schon sehr gespannt darauf. | Nachdem mir Flawed so außerordentich gut gefallen hat, habe ich mir Perfect natürlich sofort nach dem Erscheinen gekauft und werde es diesen Monat hoffentlich noch lesen. | Der Rest sind wieder die Leseexemplare der letzten Tage.


Oetinger hat die Rechte an Roar, dem ersten Band der neuen Stealing Storms Reihe von Cora Carmack, erworben! Der erste Teil, Stormheart – Die Rebellin, soll schon im Mai 2017 in Deutschland erscheinen und mindestens zwei weitere sind laut Verlag geplant.

cbj plant die Übersetzung der weiteren Jackaby Bücher von William Ritter. Der zweite Band soll im Herbst 2017 erscheinen.

dtv hat die Titel des kommenden Programms auf der Website veröffentlicht, darunter der zweite Teil zu Holmes & ich, das Taschenbuch zu Maybe not sowie Das Reich der sieben Höfe – Dornen und Rosen, der erste Band einer neuen Serie von Sarah J. Maas.

Fischer setzt mit Deine größte Schwäche ist deine größte Stärke im April 2017 die Icons Serie von Margaret Stohl fort. Außerdem erscheinen bei Fischer im nächsten Frühjahr unter dem Titel Das Juwel – Der Schwarze Schlüssel der dritte Band der Reihe von Amy Ewing und Tenebris – Die Rückkehr der dunklen Prinzessin, der zweite Band der Serie von Dave Rudden.

Auch die Titel aus dem Frühjahrsprogramm von RandomHouse sind inzwischen auf der Website der Verlagsgruppe zu finden. Alle Titel zu nennen würde an dieser Stelle den Rahmen sprengen, aber zumindest die folgenden Highlights sollten hier kurz Erwähnung finden:
- Den Mund voll ungesagter Dinge von Anne Freytag (März 2017)
- Morgen lieb ich dich für immer von Jennifer L. Armentrout (März 2017)
- Magonia von M. D. Headley (April 2017)
- Seit du bei mir bist von Nicholas Sparks (April 2017)
- Er & Sie – Eine Liebe in Paris von Marc Levy (Mai 2017)
- Lemon Summer von Kody Keplinger (Mai 2017)
- Fair Game – Jade & Shep von Monica Murphy (Mai 2017)
- Der Schwarze Thron. Die Schwestern von Kendare Blake (Mai 2017)
- Was andere Menschen Liebe nennen von David Levithan und Andrea Cremer (Juni 2017)
- Nemesis – Geliebter Feind von Anna Banks (Juni 2017)
- Die Königin der Schatten – Verbannt von Erika Johansen (Juni 2017)
- Die Magie der tausend Welten. Die Mächtige von Trudi Canavan (Juni 2017)
- Ein Kuss aus Sternenstaub von Jessica Khoury (Juli 2017)
- Fair Game – Lucy & Gabriel von Monica Murphy (Juli 2017)
- Falling Kingdoms – Eisige Gezeiten von Morgan Rhodes (September 2017)
- Fair Game – Alexandria & Tristan von Monica Murphy (September 2017)
- Der Schwarze Thron. Die Königin von Kendare Blake (September 2017)

Sep  04

[Wochenrückblick] 35. Kalenderwoche 2016

04. September 2016 | 23:02 | Rekapituliert


Damit der Monat nicht mit nur zwei gelesenen Büchern endet, habe ich am Mittwoch noch schnell die Novelle Dark Elements – Bittersüße Tränen gelesen. Sie hat mir auch ziemlich gut gefallen, ich finde es nur schade, dass ich mich damit endgültig von dieser tollen Reihe verabschieden muss.

Keine – oder besser gesagt: Ich bin noch nicht dazu gekommen die neuesten Leseexemplare herunterzuladen. ^^’


Am kommenden Donnerstag starten gleich zwei neue Literaturverfilmungen in den deutschen Kinos: Nerve sowie The Light Between Oceans.


November 9 von Colleen Hoover wird unter dem Titel Nächstes Jahr am selben Tag im kommenden Frühjahr auf Deutsch erscheinen. Hier könnte ihr noch bis zum 8. September über das Cover abstimmen.

Gleich drei Jugendbücher haben es in dieser Woche auf Anhieb in die Top 20 der Spiegel-Bestsellerlisten geschafft: Elanus von Ursula Poznanski, Das Juwel – Die weiße Rose von Amy Ewing und Selection – Die Krone von Kiera Cass.

Aug  28

[Wochenrückblick] 34. Kalenderwoche 2016

28. August 2016 | 22:05 | Rekapituliert


Dark Elements konnte ich im Verlauf der Woche endlich beenden. Ein neues Buch habe ich jedoch noch nicht angefangen.


Bis auf letztere sind das wieder hauptsächlich die digitalen Leseexemplare der letzten Wochen. Letztere sind Fortsetzungen, die ich mir schon einmal vorsorglich gekauft habe, obwohl ich die Vorgänger noch gar nicht gelesen habe. ^^’ Am meisten freue ich mich außerdem auf Verliebt in Mr. Daniels, denn ich habe bisher nur Gutes über das Buch gehört.


Kennt ihr eigentlich schon diesen Trailer zu Fantastic Beasts and Where to Find Them?


Piper hat sich die Rechte an der The Royals Serie von Erin Watt gesichert. Paper Princess, Broken Prince, Twisted Palace werden demnächst also auf Deutsch erscheinen, allerdings unter den Titeln Paper Princess, Paper Prince sowie Paper Palace. Erin Watt ist übrigens ein Pseudonym, hinter dem sich gleich zwei bekannte Autoren verbergen: Elle Kennedy und Jen Frederick.

Bei Piper wird unter dem Titel Naris – Das Schicksal der Sterne zudem auch bald die Fortsetzung zu Naris – Die Legenden von Mond und Sonne von Lucy Hounsom erscheinen.

Fans von Jamie McGuire dürfen sich auf Beautiful Funeral freuen.

In den USA erscheint nächsten Monat eine Kurzgeschichtensammlung zu Miss Peregrine’s Home for Peculiar Children von Ransom Riggs mit dem Titel Tales of the Peculiar.

Mrz  20

[Wochenrückblick] 11. Kalenderwoche 2016

20. März 2016 | 23:58 | Rekapituliert


Schon wieder bin ich in dieser Woche überhaupt nicht zum Lesen gekommen, was zum Teil an der Buchmesse lag und zum Teil einfach daran, dass ich mit zu vielen anderen Dingen beschäftigt war.


Mit Ausnahme von Liebe ohne Punkt und Komma sind das alles meine Neuzugänge von der Leipziger Buchmesse. Auf die meisten dieser Titel bin ich sehr gespannt und freue mich schon darauf sie zu lesen.

Hierbei handelt es sich wieder um die Leseexemplare dieser Woche.


Es wurde in dieser Woche offiziell bestätigt, dass es eine zweite Staffel für die Shadowhunters geben wird. Die Serie ist bisher also offensichtlich erfolgreicher als die damalige Kino-Verfilmung.


Nun aber zu den Neuigkeiten von der Buchmesse und damit zum Herbstprogramm einiger Verlage:

Bei Arena wird es neue Bücher von Beatrix Gurian (Romantic Mystery), Thomas Thiemeyer (ein Trilogieauftakt mit Bezug zum wissenschaftlichen Thema Evolution) und Katja Brandis (ein Kinderbuch für Leser ab 10/11 Jahren mit Gestaltwandlern in einem Internat) geben. Die schlechten Nachrichten: House of Secrets sowie die Trilogie von Kelly Keaton werden definitiv nicht fortgesetzt werden. Die Fortsetzung zu ersterem sei laut Verlag einfach zu abgedreht für den deutschen Markt.

Bei Loewe dürfen wir uns im August auf Elanus, den neuen Thriller von Ursula Poznanski, freuen. Im September erscheint Das Spiel von Liebe und Tod von Martha Brockenbrough, das es mir persönlich sofort angetan hat. (Die Handlung erinnert mich auf positive Weise an den Film Zwei vom gleichen Schlag mit Oliver Newton John und John Travolta ;) ) Fans von Derek Landy dürfen sich im September außerdem auf seinen neuen Reihenauftakt Demon Road – Hölle und Highway freuen. Im Januar 2017 gibt es dann endlich neuen Lesestoff von Marie Lu: Young Elites – Die Gemeinschaft der Dolche.

Bei Carlsen erscheint Ende Oktober die Fortsetzung zu These Broken Stars. Am 4. Oktober erscheit außerdem die illustrierte Schmuckausgabe zu Harry Potter und die Kammer des Schreckens. Von Marissa Meyer ist bisher leider nichts weiter geplant, also erscheinen weder Fairest noch Stars Above auf Deutsch. Die deutsche Ausgabe von Oblivion von Jennifer L. Armentrout wird, wie die amerikanische Print-Ausgabe (anders als das eBook), ebenfalls nur den ersten Band Obsidian aus der Sicht von Daemon umfassen.

Bei dtv geht es im Oktober mit Throne of Glass – Königin der Finsternis und im November mit Witch Hunter – Herz aus Dunkelheit weiter. Ugly Love von Colleen Hoover erscheint dagegen schon im Juli, allerdings unter dem Titel Zurück ins Leben geliebt. Mit Echo Boy erscheint im November darüber hinaus ein dystopischer Jugendroman von Matt Haig. Im September freue ich mich ferner auf die Liebesgeschichte No going back von Stephanie Monahan.

Bei Lübbe One erscheinen hauptsächlich Fortsetzungen, auf die sicher viele gespannt sind. Im September erscheint mit Küss mich bei Tiffany zunächst die Fortsetzung der neuen Serie von Eva Völler. Im Oktober erscheint dann der dritte Teil der Magisterium-Reihe. Im November geht es mit Wo ist Alma? von Brigitte Glaser weiter und – mein absolutes Highlight – Elias & Laia – Eine Fackel im Dunkel der Nacht. Das einzige Stand-Alone ist Das Jahr, in dem Kurt Cobain sich das Leben nahm von Jesse Ann Foley, das im Juli erscheint.

Das neue Label Fischer Tor hat auch einige interessante Fantasy und SciFi Titel im ersten Programm. Mein Highlight: Die Krone der Sterne, Space-Fantasy von Kai Meyer.

Die bekannten Fischer Label lassen meine Wunschliste dagegen beträchtlich anwachsen. FJB hat sich die Rechte an der ersten dystopischen Jugendreihe von Cecelia Ahern gesichert. Der erste Band, Flawed – Wie perfekt willst du sein?, erscheint im September, der zweite Teil, Perfect – Willst du die perfekte Welt?, folgt dann sogar schon im November.
Im August erscheint unter dem Titel Falsche Schwestern die Übersetzung von The Lost and the Found von Cat Clarke. Im gleichen Monat geht es außerdem mit Das Juwel – Die Weiße Rose von Amy Ewing weiter. Der dritte Band ist für August 2017 geplant. Another Day von David Levithan, die Fortsetzung zu Letztendlich sind wir dem Universum egal, erscheint als Letztendlich geht es nur um dich ebenfalls im August, zusammen mit Beautiful Broken Things von Sara Barnard als Wunder, die wir teilten und Summer of Supernovas von Darcy Woods, das bei Goodreads bisher astronomisch gute Bewertungen erhalten hat, als Zwischen dir und mir die Sterne. Für Selection-Fans geht es im gleichen Monat ferner mit Selection – Die Krone weiter. Wer gern Thriller liest, dürfte sich für Wonderland von Christina Stein interessieren.
The Glass Sentence von S.E. Grove erscheint unter dem Titel Weltenriss – Die Karten der verlorenen Zeit im September. Im Oktober dürfen sich Fans von Kiera Cass dann auf Siren freuen.

Archive

Online seit

Hinweis: In nahezu allen Beiträgen sind die ggf. abgebildeten Buchcover o.Ä. mit einem sog. Affiliate-Link (externer Link zu Amazon) hinterlegt und gelten daher als Werbung.