Beiträge mit dem Schlagwort 'J.R.R. Tolkien'

Jun  17

[Wochenrückblick] 24. Kalenderwoche 2019

17. Juni 2019 | 23:55 | Rekapituliert


In der vergangenen Woche habe ich nicht besonders viel gelesen, dafür aber immerhin die Novelle Wie man einen Toaster überlistet beendet. Es war vollkommen anders als erwartet, aber wirklich gut, ich kann es also nur empfehlen.

In dieser Woche sind keine neuen Bücher bei mir eingezogen, was ganz gut ist angesichts der Neuzugänge von der LoveLetter Convention. Außerdem erwarte ich diesen Monat noch die eine oder andere Neuerscheinung. ^^’


Am kommenden Donnerstag startet mit Tolkien das Biopic über den gleichnamigen Autor von Der Herr der Ringe und Der Hobbit mit Nicholas Hoult in der Rolle des Schriftstellers in den deutschen Kinos.


Das ist wohl nicht nur DIE Neuigkeit des Tages oder der Woche, sondern vielleicht sogar des ganzen Jahres: 2020 soll ein neues Buch von Suzanne Collins, der Autorin von The Hunger Games bzw. Die Tribute von Panem, erscheinen, allerdings nicht nur irgendein Buch, sondern eine Vorgeschichte zu ihrer weltweit bekannten Reihe, die 64 Jahre vor den Ereignissen des ersten Bandes ansetzt.

Mai  18

[Lesestatistik] Dezember 2018

18. Mai 2019 | 23:58 | Ausgewertet

Da meine Festplatte Ende letzten Jahres den Geist aufgegeben hatte und ich die geretteten Daten erst einige Wochen später zurückerhalten habe, war ich letztes Jahr bzw. Anfang dieses Jahres nicht dazu gekommen die fehlende Statistik für Dezember zusammenzustellen. Da ich aber weder diese noch die weiteren ausstehenden Statistiken unter den Tisch fallen lassen möchte, hole ich dieses Versäumnis in den kommenden Wochen nun endlich nach.

Offenbar habe ich im Dezember, insbesondere während der Feiertage, versucht mich mit dem Lesen von meiner Trauer abzulenken, sodass am Ende ganze neun Bücher zusammen gekommen sind. Für meine Verhältnisse ist das ziemlich viel, wenn auch kein Rekord. Rekordverdächtig – im negativen Sinn – ist allerdings die schlechte Durchschnittsbewertung. So niedrig war sie wahrscheinlich noch nie, denn nur ein Buch hat die Höchstwertung erhalten und gleich zwei Titel haben nur drei bzw. zwei Sterne erhalten. Beide Wertungen vergebe ich zugegebenermaßen nur selten.



Gelesene Seiten: 1.984
Seiten pro Tag: Ø 64,0
Bewertung: Ø 3,8


Format: 4x Hardcover, 11x eBook, 1x Taschenbuch
Bereits gelesen: 2


Diesen Monat hat, wie schon gesagt, nur ein einziges Buch die Höchstwertung bekommen, daher ist natürlich Der letzte erste Song mein Monatshighlight.


Größtenteils unverändert: Remembrance, Zorn & Morgenröte, Die Auslese #3, Tausend Nächte aus Sand und Feuer, Selbst wenn du mich belügst, Unsterblich #3, Rat der Neun, Nevernight, Illuminae, When Dimple Met Rishi, Peter Pan, The Hate U Give, Nachtblumen, Als ich Amanda wurde, Erwachen des Lichts, Soul Mates, Scythe, Riders, Ivory & Bone, Nothing Like Us, Wires and Nerve – Gone Rogue, Der Fall Collini, Wonder Woman, u.v.m.


Bereits gelesen: 2
Schon im Regal: 9
Vorbestellt: 1

Dez  30

[Wochenrückblick] 52. Kalenderwoche 2018

30. Dezember 2018 | 23:58 | Rekapituliert


In den vergangenen Tagen habe ich überdurchschnittlich viel gelesen, jedenfalls für meine Verhältnisse. Den Anfang machte Briefe vom Weihnachtsmann, bei dem ich überhaupt nicht wusste, was mich erwartet, und das mich positiv überrascht hat. | Danach habe ich endlich den Graphic Novel zu Wer die Nachtigall stört gelesen. Meiner Ansicht nach ist es eine wirklich gelungene Umsetzung des Stoffes. | Gestern Nacht habe ich dann spontan zu Ich knall euch ab! gegriffen. Beim Lesen kam mir der Verdacht, dass ich das Buch vor über 10 Jahren schon einmal auf Englisch in der Schule gelesen haben könnte, aber doppelt hält bekanntlich besser und die Thematik ist nach wie vor hochaktuell. | Vorhin habe ich schließlich noch den zweiten Band von Myre gelesen, der mich genauso begeistern konnte wie der erste Teil. Die Handlung ist noch immer relativ undurchsichtig, doch die Illustrationen sind einfach atemberaubend!


Zusätzlich zum eBook hat mich Der letzte erste Song nun noch als Taschenbuch erreicht, sodass ich diese wundervolle Reihe nun vollständig im Regal stehen habe. | Außerdem habe ich mir – für nächstes Jahr ^^’ – noch ein Weihnachtsbuch gekauft und zwar Der Weihnachtosaurus, weil mir das Buch inzwischen mehrfach empfohlen wurde und ich nun auch noch erfahren habe, dass es illustriert ist. Ich liebe illustrierte Bücher! Verlage sollten illustrierte Ausgaben viel deutlicher kennzeichnen, finde ich. Viel zu oft bekomme ich so etwas gar nicht richtig mit, obwohl es doch ein echtes Kaufargument ist.


Seit dem 26. Dezember ist die komplette erste Staffel von You, der Serien-Verfilmung des gleichnamigen Romans von Caroline Kepnes, bei Netflix verfügbar.


Das eBook zu Berühre mich. Nicht. von Laura Kneidl ist gerade zum Preis von 4,99 € zu haben.

Nov  13

[Wochenrückblick] 45. Kalenderwoche 2016

13. November 2016 | 23:02 | Rekapituliert


Am Montag habe ich mir endlich die Zeit genommen Flawed zu beenden und das Buch ist einfach großartig. Zum Glück erscheint die Fortsetzung schon in der kommenden Woche! | In der Zwischenzeit habe ich mir einen New Adult Roman geschnappt, den ich schon lange lesen wollte: Verliebt in Mr. Daniels. Ich bin gespannt, bisher gefällt er mir schon mal ganz gut.


Bis auf die letzten drei Bücher sind das die digitalen Leseexemplare der letzten vier oder fünf Wochen. Besonders gespannt bin ich davon auf Crazy, sexy, love. Der Klappentext hatte mich schon auf der diesjährigen LoveLetter Convention total angesprochen. | Den Bildband zu Das geheime Leben der Bäume habe ich relativ spontan bestellt, weil ich die Bilder sehr schön finde und schon eine ganze Weile neugierig auf das Buch bin. Die Fortsetzung zu Elias & Laia habe ich mir auf Arbeit natürlich sofort geschnappt, sobald wir das Buch vorrätig hatten. Ich kann es nämlich kaum noch erwarten endlich zu erfahren wie diese spannende Geschichte weiter geht. Das Buch wird also definitiv auch sehr bald gelesen!


In der kommenden Woche startet endlich Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind in den deutschen Kinos!


Im April 2017 erscheint bei LYX unter dem Titel Der letzte erste Blick ein neuer New Adult Roman von Bianca Iosivoni.

Feel Again von Mona Kasten erscheint im Mai 2017 und handelt von Sawyer.

Die Fortsetzung zu Zorn und Morgenröte von Renée Ahdieh erscheint im März 2017 unter dem Titel Rache und Rosenblüte.

Bastei Lübbe hat die Rechte an The Kiss of Deception von Mary E. Pearson erworben. Der erste Teil erscheint unter dem Titel Der Kuss der Lüge bereits im Februar 2017 auf Deutsch. Der zweite Band, Das Herz des Verräters, soll dann im Mai 2017 folgen.

Auch Piper hat inzwischen die ersten Titel aus dem kommenden Programm veröffentlicht, mit dabei sind unter anderem: Scorched von Jennifer L. Armentrout (April 2017), Naris – Das Schicksal der Sterne von Lucy Hounsom (Mai 2017), The Score – Mitten ins Herz von Elle Kennedy (Juni 2017) und Beautiful Funeral von Jamie McGuire (August 2017).

Bittersweet hat auf Facebook das Cover zu Goldener Käfig, dem dritten Band der Serie von Victoria Aveyard, der im Sommer 2017 erscheint, enthüllt.

Jul  07

[Top Ten Tuesday] Hyped Books I’ve Never Read

07. Juli 2015 | 08:02 | Mitgemacht

Normalerweise lasse ich mich ja gern von Hypes anstecken, häufig sogar mit Erfolg. Heute soll es aber zur Abwechslung einmal um die Bücher gehen, die ich trotz des Hypes um sie bisher (noch) nicht gelesen habe und zum Teil auch überhaupt nicht lesen will.

1. After Passion von Anna Todd
Der Umstand, dass es sich bei dieser Reihe um eine One Direction Fan Fiction handelt, hat mich schon sehr skeptisch gemacht. Die Rezensionen auf Goodreads erledigten den Rest. Nicht, dass mich negative Kritiken grundsätzlich davon abhalten würden, ein Buch zu lesen, aber die Beschreibungen der Verhaltensweisen der beiden Protagonisten reichten aus, um mir zu bestätigen, dass mein erster Eindruck richtig war und ich keine Lust habe meine kostbare Lesezeit an diese Serie zu verschwenden.

2. Eat, Pray, Love von Elizabeth Gilbert
Im Kino fand ich den Film dazu damals total langweilig, beim zweiten Mal im TV fand ich ihn ganz okay. So oder so reizt mich die Thematik nicht annähernd genug, um die Geschichte zusätzlich noch zu lesen.

3. City of Bones von Cassandra Clare
Im Gegensatz zu vielen anderen mochte ich den Film sehr und fand es schade, dass er zu wenig Geld für eine Fortsetzung einspielte. Umso gespannter bin ich nun auf die Umsetzung als TV-Serie. Die Geschichte klingt total interessant und ich freue mich schon darauf mehr zu erfahren. Das Buch habe ich bisher trotzdem nicht angerührt. Keine Ahnung, warum. Vielleicht schrecken mich die vielen Bände und die hohen Seitenzahlen ein wenig ab?

4. Das Lied von Eis und Feuer von George R.R. Martin
Ich LIEBE die TV-Serie Game of Thrones und fiebere jetzt, kurz nach Ende der 5. Staffel, schon sehnsüchtig der nächsten entgegen. Ich habe jedoch kein großes Interesse daran die Bücher von George R.R. Martin zu lesen, obwohl mich die Geschichte sowie die Charaktere so faszinieren. Zu viele Seiten, zu viele Bücher und vor allem viel zu lange Wartezeiten halten mich nach wie vor davon ab. Vielleicht irgendwann einmal, wenn die Reihe tatsächlich abgeschlossen ist …

5. Der Herr der Ringe von J.R.R. Tolkien
Die Filme habe ich alle im Kino gesehen und insgesamt fand ich die Trilogie auch ziemlich gelungen. Lesen muss ich sie deshalb aber nicht unbedingt.

6. Die Bücherdiebin von Markus Zusak
Auch die Verfilmung dieses Buches konnte mich begeistern, doch auf Grund der Thematik habe ich keine große Lust die Geschichte darüber hinaus noch zu lesen.

7. Fangirl von Rainbow Rowell
Meinem Gefühl nach wurde mir das Buch schon unzählige Male empfohlen und ich glaube, ich kenne niemanden, der es nicht mochte. Gelesen habe ich es dennoch nicht, obgleich mich der Klappentext durchaus neugierig macht. Vielleicht probiere ich es mal mit der deutschen Übersetzung, sofern das Buch in nächster Zeit ins Deutsche übertragen wird.

8. Das Schicksal ist ein mieser Verräter von John Green
Ich liebe die Verfilmung dieses Romans! Aber das Thema hält mich fortwährend davon ab die Geschichte von Hazel und Gus auch zu lesen. Der Film bringt mich schon jedes Mal zum Weinen, das ist nach zwei Stunden jedoch wenigstens wieder vorbei. Ich bin mir nicht sicher, ob ich so viel Kummer und Leid im Moment auch als Buch verkraften würde, das kann ich nämlich nicht innerhalb von nur zwei Stunden lesen.

9. Die Insel der besonderen Kinder von Ransom Riggs
Zahlreiche Blogger scheinen diese Geschichte zu lieben und ich habe sie sogar als Hörbuch auf dem PC, doch es juckt mich einfach nicht genug in den Fingern, um danach zu greifen.

10. The Perks of Being a Wallflower von Stephen Chbosky
In diesem Fall bin ich trotz der wunderbaren Schauspieler absolut kein Fan der Adaption und mochte leider weder die Handlung noch die Umsetzung, deshalb verzichte ich auch gern weiterhin auf die Vorlage dazu.

Archive

Online seit

Hinweis: In nahezu allen Beiträgen sind die ggf. abgebildeten Buchcover o.Ä. mit einem sog. Affiliate-Link (externer Link zu Amazon) hinterlegt und gelten daher als Werbung.