Beiträge mit dem Schlagwort 'Emilia Dziubak'

Jan  01

[Top Ten Tuesday] Best Books I Read In 2018

01. Januar 2019 | 23:55 | Mitgemacht

Den ersten Beitrag des neuen Jahres widme ich einem Top Ten Tuesday mit dem passenden Thema: Die zehn besten Bücher, die ich im vergangenen Jahr gelesen habe. Obwohl es insgesamt mehr als zehn Bücher waren, die ich mit 5 Sternen bewertet habe, ist mir die Auswahl im Endeffekt relativ leicht gefallen, zumal ich mich auf ein Buch pro Autor bzw. Autorin beschränken wollte. Lange Rede, kurzer Sinn, das sind die zehn Bücher, die mich 2018 am meisten begeistern konnten:

New Adult zählt nach wie vor zu meinen Lieblingsgenres, daher ist es nicht verwunderlich, dass gleich drei Titel dieses Genres es auf diese Liste geschafft haben. Mit Verliere mich. Nicht hat Laura Kneidl ihre Dilogie um Sage und Luca gekonnt zum Abschluss gebracht. Colleen Hoover hat mich noch nie enttäuscht und Zurück ins Leben geliebt gehört nun definitiv zu meinen Favoriten. Ersteres gilt auch für Bianca Iosivoni. Tate war vom ersten Band an eine meiner liebsten Figuren und in Die letzte erste Nacht stand sie nun endlich im Mittelpunkt.

Der schwarze Thron – Die Königin hat mir genauso gut gefallen wie der Auftakt dieser düsteren Tetralogie. Zum Glück, erscheint der dritte Band schon in wenigen Monaten. Auf den dritten Band der bibliophilen Trilogie von Akram El-Bahay muss ich hingegen ein halbes Jahr länger warten, was nach dem spannenden Ende von Bücherkönig alles andere als leicht ist.

Als Larson das Glück wiederfand ist ein ganz zauberhaftes Bilderbuch, das mich von der ersten Seite an in seinen Band gezogen hat. Die Stadt der träumenden Bücher – Die Katakomben ist unter den zahlreichen Graphic Novels, die ich im vergangenen Jahr gelesen habe, auf jeden Fall mein Favorit. Sowohl inhaltlich als auch optisch ist dieser Graphic Novel einfach ein absolutes Highlight. Gelegentlich lese ich außerdem gern Bücher, die nicht in mein übliches Beuteschema passen. Unter diesen befand sich 2018 unter anderem Terror, das mich so begeistert hat, dass ich nun unbedingt mehr von dem Autor lesen möchte.

Darüber hinaus dürfen auch zwei Bücher aus dem Young Adult Genre keinesfalls auf dieser Liste fehlen. Das Mädchen aus Feuer und Sturm hat mir nicht nur inhaltlich, sondern auch sprachlich unglaublich gut gefallen, weshalb ich mich schon sehr auf die Fortsetzung freue. Das Herz der Kämpferin ist unter den Romanen vielleicht sogar mein Jahreshighlight, denn die Autorin hat mich vor allem mit ihrer Art zwischenmenschliche Beziehungen darzustellen mehr als positiv überrascht.

Okt  18

[Rezension] Als Larson das Glück wiederfand

18. Oktober 2018 | 21:05 | Gelesen

Titel: Als Larson das Glück wiederfand
Autor: Martin Widmark
Originaltitel: Huset som vaknade
Erstveröffentlichung: 2017
Übersetzer: Ole Könnecke

Wissenswertes

Als Larson das Glück wiederfand ist ein Bilderbuch des schwedischen Kinderbuchautors Martin Widmark, dessen Bücher zu den beliebtesten Werken in Schweden zählen, mehrfach ausgezeichnet und bislang in mehr als dreißig Sprachen übersetzt wurden.

Die Zeichnungen stammen von der polnischen Illustratorin Emilia Dziubak, die an einer Kunsthochschule in Posen Graphik-Design studiert hat und seit 2010 als freie Illustratorin arbeitet. Auch ihre Werke wurden schon vielfach nominiert und ausgezeichnet.

(Mehr…)

Okt  17

[Lesestatistik] September 2018

17. Oktober 2018 | 02:10 | Ausgewertet

Wie erhofft, habe ich die zwei Urlaubswochen direkt nach dem Examen ausgiebig zum Lesen genutzt, sodass ich immerhin auf ganze elf Bücher komme. Das werde ich dieses Jahr so schnell sicher nicht überbieten können, meine 2018 Reading Challenge auf Goodreads habe ich allerdings noch einmal angepasst – ich bevorzuge es die Challenge erst in letzter Minute zu erfüllen, so wie in den vergangenen Jahren.




             

Gelesene Seiten: 1.559
Seiten pro Tag: Ø 52,0
Bewertung: Ø 4,6


Format: 12x Hardcover, 10x eBook, 1x Taschenbuch
Bereits gelesen: 5


Im Gegensatz zum letztem Monat muss ich für den September wieder eine Wahl treffen und das ist mir alles andere als leicht gefallen, denn ich habe wirklich viele tolle Bücher gelesen. Entschieden habe ich mich letztlich für Das Mädchen aus Feuer und Sturm, weil mich das Buch von Anfang bis Ende fesseln konnte und ich es nun kaum noch erwarten kann die Fortsetzung zu lesen.


Unverändert: Remembrance, Zorn & Morgenröte, Die Auslese #3, Tausend Nächte aus Sand und Feuer, Selbst wenn du mich belügst, Unsterblich #3, Rat der Neun, Nevernight, Illuminae, When Dimple Met Rishi, Peter Pan, The Hate U Give, Nachtblumen, Als ich Amanda wurde, Erwachen des Lichts, Soul Mates, Scythe, Riders, Ivory & Bone, Nothing Like Us, Wires and Nerve – Gone Rogue, Der Fall Collini, Wonder Woman, u.v.m.

Bereits gelesen: 1
Schon im Regal: 9
Vorbestellt: 2

Okt  01

[Wochenrückblick] 39. Kalenderwoche 2018

01. Oktober 2018 | 18:18 | Rekapituliert


Im Laufe der Woche konnte ich meine Erkältung weitestgehend auskurieren, sodass ich wenigstens meine zweite Urlaubswoche endlich ausgiebig zum Lesen nutzen konnte. Illegal ist ein wirklich empfehlenswerter Graphic Novel zum Thema Flucht, der mich sehr bewegt hat. | Danach habe ich mir die Paper Girls geschnappt und obwohl ich zunächst nicht so recht wusste, was ich von der Geschichte halten sollte, war ich von Anfang an gefesselt. Mittlerweile gefällt mir die Reihe gut, weshalb ich schon sehr auf die weiteren Fortsetzungen gespannt bin. | Als Larson das Glück wiederfand, Gold für Paddington und Die kleine Hummel Bommel und die Zeit sind drei zauberhafte Bilderbücher, unter denen ich keinen Favorit wählen möchte, denn ich mochte alle drei sehr gern. | Juniper Fox ist eine gelungene Mischung aus Bildband und Sachbuch, die mir wahnsinnig gut gefallen hat. (Zu allen Büchern wird es natürlich wie immer noch ausführliche Rezensionen geben.)


Da ich in der vergangenen Woche viel gelesen habe, finde ich die vielen Neuzugänge ausnahmsweise einmal nicht verwerflich. ^^’ Mirage war in meiner ersten Fairyloot Box enthalten und genau das Buch, das ich erwartet hatte. Das Cover weicht farblich allerdings von der käuflichen Variante ab. | Starlight Nights – Immer wieder du gehört zur gleichen Reihe wie From Scratch, das mir gut gefallen hatte, ist aber keine direkte Fortsetzung. | Lost in a kiss hatte ich vorbestellt als das eBook noch im Angebot war, weil mich der Klappentext so angesprochen hatte. | Wo wir uns finden ist der neueste Roman von Nicholas Sparks, dessen Bücher immer automatisch in meinem Regal landen. | Leben rückwärts lieben, Ash Princess, Spiel der Macht, Wie Eulen in der Nacht und Jetzt ist alles, was wir haben sind neue eBooks, bei denen ich mich gar nicht entscheiden kann, welches ich zuerst lesen möchte, weil sie eigentlich alle richtig interessant klingen. | Im Jahrtausendwald ist, wenn ich mich richtig erinnere, das letzte Werk des inzwischen verstorbenen Autors, der mich bereits mit Venedig begeistern konnte.


Die ersten Folgen von Babylon Berlin, der Serien-Verfilmung des Krimis Der nasse Fisch von Volker Kutscher, liefen gestern Abend erstmals im Free-TV und sind nun auch in der kostenlosen ARD Mediathek verfügbar.


Laura Kneidl kommt am 20. Oktober 2018 im Rahmen der ComicCon zu einer Lesung nach Berlin.

Mit Der Klang der Täuschung erscheint im Frühjahr 2019 der erste Band der neuen Dilogie von Mary E. Pearson auf Deutsch. Der zweite Teil, Der Ruf der Rache, soll dann bereits im Herbst 2019 folgen.

Aug  20

[Wochenrückblick] 33. Kalenderwoche 2018

20. August 2018 | 01:20 | Rekapituliert


Es ist mir im Laufe der Woche immerhin gelungen Das Pubertier zu beenden und ich fand es insgesamt ziemlich amüsant. In den nächsten zwei Wochen werde ich mich daher vermutlich der Fortsetzung zuwenden.


Mitte der Woche erreichte mich Royal Crown und ich kann es kaum erwarten den vierten und leider vorerst letzten Band der Reihe um Mias kleine Halbschwester Olivia nach meinen schriftlichen Prüfungen im September zu lesen. So dünn wie das Buch ist, weiß ich jetzt schon, dass ich es viel zu schnell beenden werde. | Am gleichen Tag erreichte mich auch Hazelwood, dessen Cover mir in natura wesentlich besser gefällt. Ich bin gespannt, ob die Geschichte hält, was sie verspricht. | Ebenfalls ganz bald nach den Prüfungen möchte ich Du wolltest es doch lesen, das bereits seit der Leipziger Buchmesse auf meinem Wunschzettel stand und mir nun von meiner lieben Bücherfee Kata geschickt wurde. Danke schön! | Zu guter Letzt flatterte am Freitag noch das zauberhaft anmutende Bilderbuch Als Larson das Glück wiederfand ins Haus, das mir beim ersten Durchblättern zumindest optisch schon sehr gefallen hat.


The Earthquake Bird, der Debutroman der britischen Autorin Susanna Jones, wird gerade mit Alicia Vikander in der Hauptrolle der Lucy Fly verfilmt.


Der Fischer Verlag plant vorerst leider nicht die noch ausstehenden zwei Bände der Royal Blood Tetralogie von Eleanor Herman zu veröffentlichen.

Jun  27

[Neuheiten] Herbst 2018 – arsEdition

27. Juni 2018 | 21:55 | Erwartet

Britta Sabbag, Maite Kelly: Die kleine Hummel Bommel u. die Zeit

In ihrem neuen Abenteuer bekommt die kleine Hummel Bommel Besuch von Oma Hummel. Gespannt wartet sie am Bahnhof mit ihren Eltern auf den Zug. “Wie lange dauert das noch?”, fragt Bommel ungeduldig und versucht herauszufinden, warum die Zeit manchmal so schnell und manchmal so langsam vergeht. Am Ende weiß die kleine Hummel Bommel: es kommt immer darauf an, wie man die Zeit nutzt. So macht schließlich auch das Warten Spaß und die Zeit vergeht wie im Flug!

Erscheinungstermin: September 2018

Ich bin nach wie vor ein großer Fan der kleinen Hummel, insbesondere wegen der Illustrationen, daher werde ich mir auch ihr neuestes Abenteuer nicht entgehen lassen.

Martin Widmark, Emilia Dziubak: Als Larson das Glück wiederfand

Der alte Larson lebt nach dem Tod seiner Frau ganz einsam in seinem großen Haus. Doch eines Abends klopft der Nachbarsjunge an die Tür und übergibt ihm einen Blumentopf mit Samen. Um die soll Larson sich während dessen Ferien kümmern. Das hat ihm gerade noch gefehlt! Doch mit dem Aufblühen der Samen findet auch Larson das Glück wieder und lässt endlich Licht und Freude in sein Leben zurückkehren.

Und es ist der Beginn einer wunderbaren, generationenübergreifenden Freundschaft.

Erscheinungstermin: August 2018

Das klingt nach einem zauberhaften Bilderbuch mit einer wunderbaren Geschichte und konnte deshalb meine Neugier wecken.

Kay Woodward: Power Women – Geniale Ideen mutiger Frauen

In diesem Buch finden sich die wahren Geschichten von 25 Frauen, die alle auf ihre eigene Weise die Welt verändert haben – von den Trung-Schwestern, die vor 2000 Jahren in Vietnam eine Rebellion gegen China anführten, über Katharina die Große, die Kaiserin von Russland wurde, zu der großartigen Malerin Frida Kahlo, der jungen Nobelpreisträgerin Malala Yousafzai, der engagierten Schauspielerin Emma Watson und Michelle Obama, die eine große Fürsprecherin der Rechte von Frauen und Mädchen ist.

Jede dieser Frauen ist auf ihre Weise beeindruckend, aber ob Naturwissenschaftlerin, Krankenschwester, Schriftstellerin, Rechtsanwältin, Schauspielerin, Umweltschützerin, Fußballerin oder Tierschützerin – eines haben sie alle gemeinsam: Sie waren und sind der Überzeugung, dass Männer und Frauen ebenbürtig sind, und haben sich geweigert, Männern den Lauf der Geschichte zu überlassen.

Neben den Schilderungen der großen Leistungen und Ideen dieser Frauen geht das Buch aber auch der Frage nach, was sie sagen würden, wenn sie mit Fragen und Problemen konfrontiert wären, die Mädchen von heute tagtäglich beschäftigen. Und so findet sich nach jeder Lebensgeschichte ein Abschnitt, in dem man zum Beispiel erfährt, wie Zaha Hadid mit Gruppenzwang umgehen würde, oder was Virginia Woolf einem Mädchen raten würde, das sich als Außenseiterin fühlt …

Erscheinungstermin: Juni 2018

Spätestens Good Night Stories For Rebel Girls, das mir sehr gut gefallen hat, hat die große Nachfrage nach Büchern über mutige, starke und kluge Frauen bewiesen – hoffentlich kann mich dieses Buch genauso überzeugen.

Archive

Online seit

Hinweis: In nahezu allen Beiträgen sind die ggf. abgebildeten Buchcover o.Ä. mit einem sog. Affiliate-Link (externer Link zu Amazon) hinterlegt und gelten daher als Werbung.