Beiträge mit dem Schlagwort 'Elizabeth Acevedo'

Mai  02

[Rezension] Poet X

02. Mai 2020 | 11:50 | Gelesen

Titel: Poet X
Autorin: Elizabeth Acevedo
Originaltitel: The Poet X
Erstveröffentlichung: 2018
Übersetzerin: Leticia Wahl

Wissenswertes

Poet X ist der Debütroman der mehrfach ausgezeichneten Poetry-Slammerin und Bestseller-Autorin Elizabeth Acevedo, die wie ihre Protagonistin Xiomara in New York aufgewachsen ist und deren Eltern ursprünglich aus der Dominikanischen Republik in die USA eingewandert sind. Heute lebt und arbeitet sie in Washington, D.C., zusammen mit ihrem Ehemann.

(Mehr…)

Apr  20

[Wochenrückblick] 16. Kalenderwoche 2020

20. April 2020 | 23:55 | Rekapituliert


Ich lese weitethin Forever Free und bin inzwischen etwa bei der Hälfte angelangt. Es liest sich gut, vom Hocker haut es mich bisher allerdings noch nicht.


In der vergangenen Woche haben mich zwei neue Graphic Novels erreicht, auf die ich schon sehr gespannt bin. Liberty Bessie hat mich thematisch sofort interessiert, Brindilla wurde für mich ausgewählt, weil es angeblich dazu passen soll. Ich lasse mich überraschen, optisch spricht es mich auf jeden Fall schon einmal an.


Wer sich schon darauf gefreut hatte sich die Literaturverfilmung Artemis Fowl, die auf den Romanen von Eoin Colfer basiert, demnächst direkt auf Disney+ anzuschauen, muss sich in Deutschland wohl noch etwas gedulden, denn im Juni 2020 wird der Film vorerst nur in den Ländern USA, Kanada, Australien, Neuseeland, Großbritannien, Irland, Frankreich, Niederlande und Italien verfügbar sein.


Rowohlt bietet die eBooks zu drei Kinder- bzw. Jugendbüchern hier zurzeit kostenlos zum Download an, darunter auch Poet X von Elizabeth Acevedo.

Mrz  04

[Lesestatistik] Januar 2020

04. März 2020 | 23:50 | Ausgewertet

Vor ein paar Tagen ist mir aufgefallen, dass ich den Monatsrückblick für den ersten Monat des Jahres ganz vergessen hatte – also, hier kommt er.


         

Gelesene Seiten: 992
Seiten pro Tag: Ø 32,0
Bewertung: Ø 4,3


Format: 10x Hardcover, 1x Taschenbuch, 1x eBook
Bereits gelesen: 2


Diesen Monat fällt mir die Entscheidung wieder einmal sehr leicht, denn mein Monatshighlight war eindeutig Wenn der Morgen die Dunkelheit vertreibt.


Unverändert: Remembrance, Zorn & Morgenröte, Die Auslese #3, Tausend Nächte aus Sand und Feuer, Unsterblich #3, Rat der Neun, Nevernight, Illuminae, When Dimple Met Rishi, Peter Pan, The Hate U Give, Nachtblumen, Als ich Amanda wurde, Erwachen des Lichts, Soul Mates, Scythe, Riders, Ivory & Bone, Nothing Like Us, Wires and Nerve – Gone Rogue, Der Fall Collini, Wonder Woman, u.v.m.


Bereits gelesen: 0
Schon im Regal: 4
Vorbestellt: 1

Jan  19

[Wochenrückblick] 3. Kalenderwoche 2020

19. Januar 2020 | 23:25 | Rekapituliert


Vor ein paar Tagen habe ich begonnen Poet X zu lesen, ich bin aber noch unschlüssig, ob mir das Buch gefällt.


Kissing Lessons habe ich schon gelesen bzw. gehört, doch in meinem Regal hatte es bislang noch gefehlt.


Mit Das geheime Leben der Bäume startet am kommenden Donnerstag die Verfilmung des gleichnamigen Sachbuchs von Peter Wohlleben in den deutschen Kinos.


Das eBook zu Deine Worte in meiner Seele von Brittainy C. Cherry ist vorübergehend für nur 3,99 Euro zu haben.

Das eBook zu The Circle von Dave Eggers ist für kurze Zeit zum Preis von 4,99 Euro erhältlich.

Genauso viel bzw. wenig kostet zurzeit auch das eBook zu Nevernight – Die Prüfung von Jay Kristoff.

Sep  21

[Neuheiten] Herbst 2019 – Rowohlt

21. September 2019 | 03:48 | Erwartet

Kira Mohn: Show me the Stars

Auszeit! Diese Überschrift schreit Liv geradezu an, als sie deprimiert Stellenanzeigen durchforstet. Nach dem Journalistik-Studium wollte sie eigentlich durchstarten, aber ein verpatztes Interview hat sie gerade den ersten Job gekostet. Da hört sich die Anzeige, in der für sechs Monate ein Housesitter für einen Leuchtturm auf einer kleinen Insel vor der irischen Küste gesucht wird, wie ein Traum an. Eine Auszeit ist genau das, was sie jetzt braucht. Sie bewirbt sich, und nur wenige Wochen später steht Liv vor ihrem neuen Zuhause. Und zwar zusammen mit einem gutaussehenden Iren, der ihr Herz erst zum Klopfen, dann zum Überlaufen und schließlich zum Zerbrechen bringt …

Erscheinungstermin: Juli 2019

Dieses Buch ist mir inzwischen unzählige Male auf Instagram begegnet, meistens in Kombination mit einer sehr positiven Bewertung, weshalb das Buch schließlich auf meiner Wunschliste gelandet ist.

Kira Mohn: Save me from the Night

Seanna liebt das Meer. Nein, sie braucht es sogar. Nur wenn sie tief die salzige Luft einatmet, nur wenn sie sich ganz vom Geräusch der Wellen erfüllen lässt, kommen ihre Gedanken zur Ruhe. Dann kann sie für kurze Zeit vergessen, was vor einem Jahr passiert ist. Daher geht sie jede Nacht, sobald ihre Schicht im einzigen Pub des kleinen irischen Dorfes Castledunns vorbei ist, hinunter zum Strand – bis sie dort Niall Kennan begegnet, ihrem neuen Chef. Gegen ihren Willen fühlt sie sich von dem ruhigen Mann mit den faszinierenden Tattoos angezogen, und im Licht des Mondes beginnt etwas, das Seannas sorgsam errichtete Mauern einzureißen droht …

Erscheinungstermin: September 2019

Die Fortsetzungen von Wunschlisten-Kandidaten stehen bei mir generell unter Beobachtung, doch der Klappentext des zweiten Bandes spricht mich sogar noch mehr an als der des ersten.

Kira Mohn: Find me in the Storm

Eigentlich ist Airin die Ausgeglichenheit in Person. Doch der neueste Gast in ihrem Bed&Breakfast an der irischen Westküste bringt sie ganz schön aus der Ruhe. Joshua Hayes ist ein umschwärmter TV-Star und auch Airin fühlt sich schnell zu ihm hingezogen. Dabei passt er so gar nicht in ihr Leben, das gerade durch einen erbitterten Familienstreit schon kompliziert genug ist. Es wäre völlig unvernünftig, für diesen ebenso undurchsichtigen wie charmanten Mann Gefühle zu entwickeln. Und nahezu hirnverbrannt, auf die ungewöhnliche Wette einzugehen, die Josh ihr vorschlägt …

Erscheinungstermin: Dezember 2019

Dito, kann ich da nur sagen. Hinzu kommt, dass mir das Cover des dritten Bandes unheimlich gut gefällt. Ich könnte mich allerdings nicht entscheiden, wenn ich im Hinblick auf die Optik zwischen dem ersten und dem dritten Band wählen sollte.

Elizabeth Acevedo: Poet X

Xiomara hat ihre Worte immer für sich behalten, so wie ihre strenggläubige Mutter es verlangt. In ihrem Viertel in New York übernehmen stattdessen Fäuste das Reden. Doch X hat Geheimnisse: ihre Gefühle für Aman aus ihrer Klasse; ihr Notizbuch voller Gedichte, das sie unter dem Bett versteckt – und ein Slam-Poetry-Club, der all diese Geheimnisse ans Licht bringen wird. Denn auf der Bühne bricht Xiomara schließlich ihr Schweigen und verlangt, von allen gehört zu werden.

Erscheinungstermin: August 2019

Auf dieses Buch bin ich erst durch eine Mail aufmerksam geworden, dabei hört sich die Geschichte überaus interessant an. Außerdem wird sie komplett in Form von Gedichten erzählt, was in jedem Fall für ein wenig Abwechslung sorgt.

Helen Hoang: Kissing Lessons

Küssen sollte einfach sein. Jeder tut es. Es ist nicht viel dabei. Aber Stella kommt sich jedes Mal vor wie ein Hai, dem gerade ein paar Pilotfischchen die Zähne reinigen. Und das ist nicht schön, weder für sie noch für den Mann. Sie hat die Sache mit der Liebe schon beinahe aufgegeben – als Asperger-Autistin mag sie ohnehin nichts, was ihre Routine stört –, doch dann bringt ein dahingesagter Satz sie ins Grübeln: Übung macht den Meister. Stimmt das? Braucht sie einfach mehr Erfahrung? Und wenn ja, wer bringt einem das Küssen bei – und mehr? Vermutlich ein Profi, ein Escort. Wie Michael Phan. Auch wenn der eine ganz eigene Vorstellung von ihrem Unterricht hat …

Erscheinungstermin: Oktober 2019

Dieses Buch wurde mit dem Goodreads Choice Award als bester Liebesroman des Jahres ausgezeichnet, was für mich ganz klar für dieses Buch spricht, denn bei den GCA stimmen die Leser selbst ab. Doch auch der Klappentext trifft bei mir einen Nerv, daher kann ich es kaum noch erwarten dieses Buch zu lesen.

Helen Hoang: Love Challenge

Buchhalter Khai Diep kennt keine Gefühle. Nun ja, er empfindet Irritation, wenn jemand seine Sachen in Unordnung bringt, und Zufriedenheit, wenn er eine perfekte Bilanz erstellt. Aber die großen, wichtigen Gefühle wie Trauer oder Liebe, die sind ihm fremd. Seine Familie will ihm erzählen, dass es nur sein Autismus ist, der ihn Emotionen anders verarbeiten lässt. Aber Khai weiß es besser. Etwas in ihm ist kaputt, und deshalb vermeidet er jegliche Bindungen. Zu den Dates, die seine Mutter arrangiert, taucht er gar nicht erst auf. Hätte er jedoch gewusst, welche Folgen das hat, wäre er gegangen. Denn Esme, die nächste potentielle Braut, quartiert seine Mutter einfach direkt bei ihm ein …

Erscheinungstermin: Januar 2020

Die Fortsetzung klingt ebenfalls sehr amüsant und erinnert mich ein wenig an einen Manga, den ich sehr mag. Des Weiteren ist Helen Hoang eine Own Voice Autorin und passt daher gut zu meinem Vorhaben mehr Bücher von diversen Autoren zu lesen.

Ralf Günther: Eine Kiste voller Weihnachten

Dresden, um 1890. Vinzent Storch stellt die berühmten “Dresdner Pappen” her – Figuren aus Papier, die als Christbaumschmuck sehr beliebt sind. Am Vormittag von Heiligabend entdeckt er zu seinem Entsetzen eine Kiste, deren Lieferung versäumt worden ist. Schnell macht er sich mit dem Pferdewagen auf in Richtung Zinnwald, um die Ware rechtzeitig zu überbringen.

Unterwegs bittet ein Mädchen darum, mitgenommen zu werden, doch Storch lehnt ab. Dass Lisbeth heimlich auf seinen Wagen steigt, bekommt er nicht mit. Erst als ein heftiger Schneesturm einsetzt und er vom Weg abkommt, gibt sich das Mädchen zu erkennen. Sie behauptet, den Weg zu wissen. Wenn Storch Zinnwald rechtzeitig erreichen will, muss er Lisbeth vertrauen. Auf der Fahrt erfährt er, welch tragische Geschichte das Mädchen nach Dresden geführt hat. Da öffnet er sein Herz, und aus zwei traurigen Seelen werden Freunde.

Erscheinungstermin: Oktober 2019

Ich lese in der Weihnachtszeit gern ein paar weihnachtliche Bücher, vor allem wenn sie nicht allzu lang sind und mit Das Weihnachtsmarktwunder konnte der Autor mich vor ein paar Jahren bereits gut unterhalten – mal sehen, ob ihm das ein zweites Mal gelingt.

Aug  12

[Wochenrückblick] 32. Kalenderwoche 2019

12. August 2019 | 23:55 | Rekapituliert


Es scheint als hätte ich meine Leseflaute endlich überwunden! Ich habe vor einigen Tagen Die Verschwundenen vom Mondscheinpalast begonnen, habe schon über die Hälfte der knapp 600 Seiten gelesen und kann es kaum erwarten den Rest zu verschlingen.


In der vergangenen Woche sind insgesamt vier neue Bücher bei mir eingezogen, von denen ich eines aber schon vor geraumer Zeit gelesen habe. OMG, diese Aisling! habe ich bei der großen Leseproben-Aktion des Verlages gewonnen und nachdem diese mir sehr gut gefallen hatte, bin ich schon sehr gespannt auf die gesamte Geschichte der Protagonistin. Poet X wurde mir vom Verlag angeboten und weil es mich sowohl inhaltlich als auch stilistisch angesprochen hat, habe ich natürlich zugesagt. Ein paar Seiten habe ich schon einmal überflogen und was ich bislang gelesen habe, gefällt mir sehr gut. Erebos 2 hat mich sogar etwas früher erreicht als erwartet und ich bin extrem neugierig, wie diese Geschichte, deren Vorgänger ich vor fast einem Jahrzehnt gelesen habe, weiter geht. Zu guter Letzt fand ich die englische Ausgabe von Rosa Parks schließlich in meinem Briefkasten. Ich habe das Buch bereits vor ein paar Monaten auf Deutsch gelesen, besaß bisher aber nur das eBook. Da ich die Titelheldin sehr bewundere, wollte ich das Buch allerdings auch gern richtig ins Regal stellen.


Picturestart hat die Rechte an With The Fire On High, dem neuesten Roman von Poet X Autorin Elizabeth Acevedo, erworben.

Disney+, der neue Streaming-Dienst von Disney, hat sich die Rechte an Challenger Deep (dt. Titel: Kompass ohne Norden) von Neal Shusterman gesichert.

Der Jugendbuch-Bestseller Going Vintage von Lindsey Leavitt soll demnächst ebenfalls verfilmt werden.

Amazon Studios arbeitet zurzeit an einer Serien-Adaption des Jugendromans Panic von Lauren Oliver.

Die Produzentin und neue Präsidentin von Lucasfilm Kathy Kennedy interessiert sich für die geplante Verfilmung von Children of Blood and Bone von Tomi Adeyemi und treibt das Projekt nun voran. Es könnte der erste Film des Studios seit dem Verkauf an Disney werden, der nichts mit Star Wars oder Indiana Jones zu tun hat.


Im November erscheint im Splitter Verlag der erste Band der Comic-Adaption zu Die Krone der Sterne von Kai Meyer.

Flying High, der finale Band der aktuellen Dilogie von Bianca Iosivoni, ist in der vergangenen Woche auf Platz 2 der Spiegel Bestseller-Liste eingestiegen.

Die eBooks zu Der Klang der Täuschung von Mary E. Pearson und Wir zwei in fremden Galaxien von Kate Ling kosten zurzeit jeweils nur 4,99 Euro.

Archive

Online seit

Hinweis: In nahezu allen Beiträgen sind die ggf. abgebildeten Buchcover o.Ä. mit einem sog. Affiliate-Link (externer Link zu Amazon) hinterlegt und gelten daher als Werbung.