Mrz  20

[Wochenrückblick] KW 11

20. März 2011 | 18:56 | Rekapituliert

Es ist schon wieder Sonntag und damit Zeit für den Wochenrückblick. ;)

SuB-Zuwachs

Diese Woche habe ich wieder eine ganze Menge Bücher bekommen. Einige davon verdanke ich meinem Besuch der Leipziger Buchmesse und den grozügigen Verlagen bzw. Verlagsmitarbeitern dort.
Auf der Messe bekam ich bei einem großen Oksa Pollock-Gewinnspiel das gleichnamige Buch. Außerdem erhielt ich noch Der Märchenerzähler von der lieben Frau Hartmann und Nirgendwo in Berlin von der netten Frau Bachar. Ich bin auf beide Bücher schon sehr gespannt.
In Vorbereitung auf die Messe habe ich mir vorher auch noch schnell Neva gekauft, damit ich es signieren lassen kann. Aus dem gleichen Grund musste auch Viktor Vau noch in mein Regal einziehen.
Zu guter Letzt habe ich auch noch Hundeherz bekommen. Hundegeschichten gehen mir einfach ans Herz.

Challenge Erfolge

Wegen der Messe, einem Kinobesuch, einem Geburtstag und einer Lesung bin ich die ganze Woche überhaupt nicht zum Lesen gekommen, sodass ich leider keinerleich Erfolge verbuchen kann. Das ändert sich aber hoffentlich nächste Woche.

Literaturverfilmungen

Ich hatte mir ja in dieser Woche Ich bin Nummer Vier angesehen und mir hat der Film wirklich gut gefallen. Ein ausführlicher Bericht kommt noch.

Über die nun endlich gefundene Hauptdarstellerin für The Hunger Games hatte ich ja bereits gebloggt: Jennifer Lawrence hat die Rolle bekommen. Nun sind wir natürlich alle gespannt auf Peeta.

Die Filmrechte an Matched von Ally Condie wurden an Disney und Offspring verkauft. Wir dürfen uns also auf eine weitere Verfilmung freuen.

Auch die Filmrechte an Firelight von Sophie Jordan, das dieses Jahr noch bei uns erscheint, wurden bereits verkauft.

Sonstige Neuigkeiten

Es wird schon bald ein neues Buch von Ursula Poznanski geben. Ich darf euch den Titel und den Inhalt zwar noch nicht verraten, aber es klingt sehr vielversprechend! Ich war sofort begeistert und kann das Buch kaum erwarten.

Maggie Stiefvater kommt im September wahrscheinlich wieder nach Deutschland! Genaue Veranstaltungstermine stehen noch nicht fest, aber lasst sie euch nicht entgehen, wenn sie in eurer Nähe sein sollte.

Ein neuer Fantasy-Roman von Nina Blazon erscheint in diesem Jahr noch bei cbt.

Mrz  14

[Wochenrückblick] KW 10

14. März 2011 | 02:13 | Rekapituliert

So, mit ein paar Stunden Verspätung – ich hab übers Lesen die Zeit vergessen – nun noch der Wochenrückblick für die vergangene Woche. ;)

SuB-Zuwachs

Diese Woche erreichten mich zwei Bücher: Zum einen Die Verlorenen von New York und zum anderen Sephira von Corina Bomann, das ich mir auf der Leipziger Buchmesse hoffentlich signieren lassen kann.

Challenge Erfolge

Bodyfinder zählt für meine Jugendbuch Challenge und bringt mir außerdem ein B für die ABC Challenge, sobald die Rezension online ist.
Die Rose von Arabien zählt, soweit ich das richtig sehe, erst mal für keine Challenge. Ich müsste es aber eigentlich für die Heart Beating Stories Challenge werten können, sofern ich die anderen Bücher nicht rechtzeitig schaffe. Gleiches müsste eigentlich für Bodyfinder gelten, da muss ich mich noch mal kundig machen.

EDIT: Beide Bücher zählen für die Heart Beating Stories Challenge. *freu*

Literaturverfilmungen

Es ist zwar schon länger bekannt, aber vielleicht wissen es nicht alle: Die Filmrechte an Whisper von Isabel Abedi wurden verkauft.

Ab nächster Woche gibt es die amerikanische Vampirserie True Blood, basierend auf der Buchreihe von Charlaine Harris, nun auch im deutschen Free-TV zu sehen, und zwar immer in Doppelfolgen, demnach nur 6 Wochen lang. Ich bin ja mal gespannt, ob und wie stark RTL II die Folgen gekürzt hat, denn sie sind nicht ohne. Ich kann die Serie aber auf jeden Fall empfehlen, sie gefällt mir weitaus besser als die Bücher.

Auch die Filmrechte an dem neuesten Roman des Bestsellerautors Nicholas Sparks, Safe Heaven (dt. Titel: Wie ein Licht in der Nacht), wurden bereits verkauft.

In der nächsten Woche startet nun auch endlich der Film Ich bin Nummer Vier mit Alex Pettyfer in der Hauptrolle, basierend auf dem gleichnamigen Buch von Pittacus Lore, in den deutschen Kinos. Ich schaue ihn mir auf jeden Fall sofort an und kann danach endlich das Buch lesen.

Eine Verfilmung von Beautiful Creatures (dt. Titel: Sixteen Moons) von Kami Garcia & Margaret Stohl ist auch in Arbeit.

Sonstige Neuigkeiten

Celia Rees tourt in der kommenden Woche durch Deutschland und kommt unter anderem auch nach Berlin. Wäre vielleicht sinnvoll, wenn man diese Information auch auf der Verlagsseite finden könnte. Für die Berliner Lesung ist vom Veranstalter jedenfalls auch keine großartige Werbung gemacht worden und man muss hier wirklich immer Glück haben um rechtzeitig von soetwas zu erfahren.

Der Pan Verlag hat das wundervolle amerikanische Cover von Sisters Red von Jackson Pearce leider nicht übernommen. Schade. Bleibt allerdings abzuwarten, was sie sich für das Cover haben einfallen lassen, die Autorin ist jedenfalls davon begeistert.

Across the Universe wird auf Deutsch beim Oetinger Verlag erscheinen. Titel und Erscheinungstermin sind aber noch unbekannt.

Gleiches gilt für Firelight von Sophie Jordan, das beim Loewe Verlag erscheinen soll.

Cassandra Clare wird im Herbst/Winter 2011 auch durch Deutschland touren.

Und nun die schlechteste Nachricht von allen: Gone, der dritte Teil der Trilogie von Lisa McMann, wird vorerst überhaupt nicht in Deutschland erscheinen! Diese Nachricht hat mich wirklich schockiert, zumal der Verlag das neue Buch der Autorin schon gekauft hat. Glücklichweise kann man, sofern man der englischen Sprache mächtig ist, wenigstens auf die Originalausgabe zurückgreifen.

Mrz  06

[Wochenrückblick] KW 09

06. März 2011 | 17:26 | Rekapituliert

So, es ist wieder Zeit für den Wochenrückblick, der dieses Mal wesentlich umfangreicher ausfällt als ich erwartet hätte. Aber ich habe durch mehrere Emails – ich kann immer noch nicht fassen, dass sie mir tatsächlich Emails geschrieben hat – viele Informationen bezüglich der Bücher von Kathryn Smith und noch mehr Neuigkeiten zu diversen Literaturverfilmungen.

SuB-Zuwachs

Es ist mir gelungen meinen SuB nicht weiter aufzubauen! Naja, fast … Ein Buch kam die Woche doch, aber das ist wirklich nicht meine Schuld! Ich hatte von dem Buch noch nichts gehört und hab’s auch nicht angefragt oder ähnliches. Dennoch befand sich diese Woche Vladimir Tod #1 in meinem Briefkasten. Schlecht hört es sich aber nicht an und es gibt sogar etwas Positives an der Ausgabe, obwohl es ein Taschenbuch ist, denn es ist das stabilste Taschenbuch, das ich je in Händen hatte. Warum können nicht alle so sein?

Challenge Erfolge

Ich habe gestern Polsprung ausgelesen und kann damit, sobald die Rezension fertig ist, als 7. Buchstaben ein P für die ABC Challenge verbuchen. Außerdem zählt das Buch sowohl für die 2011 Release Challenge als auch für meine eigene Jugendbuch Challenge, jeweils als drittes Buch.

Literaturverfilmungen

Es gibt erste Gerüchte über eine filmische Fortsetzung von Percy Jackson. Angeblich wird bereits am Drehbuch geschrieben, das sich an dem zweiten Teil der Romanvorlage orientiert. Einen Regisseur gibt es jedoch noch nicht.

Es ist zwar schon länger bekannt, aber vielleicht weiß es noch nicht jeder: Wake, der erste Teil von Lisa McMann, wird verfilmt. Die Rolle der Janie übernimmt Miley Cyrus.

Geplant sind inzwischen auch Verfilmungen des Romans Ugly von Scott Westerfeld und der House of Night-Serie von P.C. & Kristin Cast.

Die neueste Nicholas Sparks-Verfilmung, The Lucky One (dt.: Für immer der Deine), mit Zac Efron in der Hauptrolle ist auch so gut wie fertig. Ein Erscheinungstermin steht allerdings noch nicht fest.

Nun zu einer Entdeckung, die mich mehr als schockiert hat. Die wirklich gelungene Verfilmung von Der Goldene Kompass wird nicht etwa nicht fortgesetzt, weil er zu wenig Geld eingespielt hat – das Gegenteil ist der Fall! Der Film bekommt nur deshalb keine Fortsetzung, weil – haltet euch fest – die katholische Kirche so viel Druck auf das Produktionsstudio ausgeübt hat. In unserer ach so toleranten Welt, in der doch eigentlich jeder frei seine Meinung äußern darf, finde ich es mehr als traurig, dass ein Studio sich dermaßen leicht von soetwas beeinflussen lässt.

Alex Pettyfer wird, entgegen der Gerüchte, nun wohl doch nicht die Rolle des Jace in der Verfilmung von The Mortal Instruments von Cassandra Clare übernehmen, weil er ein Angebot für eine andere Romanverfilmung erhalten hat, die ihm persönlich wichtiger ist.
Offiziell gibt es dafür zwar noch keine Bestätigung, aber es deckt sich mit den Angaben der Autorin selbst. Sie schrieb auf ihrem Blog, dass sie selbst auf Neuigkeiten wartet und alles, was endgültig in trockenen Tüchern ist, sofort auf ihre Website stellt. Man sollte nichts glauben, solange es dort nicht steht und von Alex Pettyfer war dort bisher nicht die Rede.

Nun noch ein paar Gerüchte zur Verfilmung von The Hunger Games, die ich nahezu täglich verfolge. Nachdem ein Insider zunächst behauptete, dass das Studio besonderes Interesse an der Oscar-nominierten Jennifer Lawrence für die Rolle der Katniss hätte, wurde dies nun dementiert. Noch hat Lionsgate sich für niemanden entschieden.
Dafür wurde von offizieller Seite eine Liste mit Schauspielerinnen, darunter Emma Roberts, Hailee Steinfeld und viele weitere, veröffentlicht, die für die Hauptrolle vorgesprochen haben sollen. Allerdings ist diese Liste wohl nicht ganz fehlerfrei, denn zumindest eine der Schauspielerinnen ließ über ihren Agenten mitteilen, dass sie nicht für die Rolle vorgesprochen hätte. Wir dürfen also weiter gespannt sein. Allzu lange kann es ja nun nicht mehr dauern.

Noch ein letztes zu diesem Thema: Warum gibt es eigentlich immer noch keinen Trailer zu Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Part 2???

Sonstige Neuigkeiten

Im Herbst 2011 soll das neue Jugendbuch von Lisa McMann erscheinen. Es trägt den Titel The Unwanteds (dt.: Die Unerwünschten) und spielt, wie so viele andere Jugendbücher in letzter Zeit, in einer dystopischen Welt. Es handelt von Jugendlichen mit besonderen magischen Fähigkeiten, die aus ihrem Heimatland verbannt wurden als diese sich zeigten und nun in einer versteckten Welt trainiert werden um diese zu verbessern.

Der Pan Verlag hat ein besonders ausführliches Interview mit Sara Grant, der Autorin von Neva geführt. Hier gelangt ihr zu den tollen und interessanten Antworten.

Diese Woche hatte ich außerdem einen wirklich netten, aber vor allem auch überraschenden, E-Mail-Verkehr mit der Autorin Kathryn Smith, durch den ich viele Informationen erhielt, die ich auch offiziell mit euch teilen darf. Leider sind das nicht nur gute Neuigkeiten, sondern auch schlechte.
Die schlechten zuerst: Der zweite Band der Nightmare Chronicles, der mir nicht nur ausgesprochen gut gefallen hat, sondern auch noch mit einem Cliffhanger endete, bekommt zunächst keine Fortsetzung, weil der Verlag kein Interesse an der Serie mehr hat. Sie selbst hängt allerdings auch an der Serie und möchte sie auch eines Tages fortsetzen. Dies ist allerdings erst möglich, wenn sie die Rechte an der Reihe, entweder durch Zeitablauf oder durch Zahlung einer hohen Summe, zurück erhält. Wir können also weiter hoffen, auch wenn es ein paar Jahre dauern wird.
Nun zu den guten Nachrichten: Weil ihr bisheriger Verlag kein Interesse mehr an neuen Bücher hat, will Kathryn Smith in eine neue Richtung gehen und hat schon einige Projekte in Planung.
Unter dem Pseudonym Kady Cross wird sie Ende Mai ein Jugendbuch (Steampunk) mit dem Titel The Girl in the Steel Corset (dt.: Das Mädchen in dem stählernen Korsett) veröffentlichen. Für dieses Buch gibt es auch schon einen deutschen Verlag: Heyne.
Unter dem Pseudonym Kate Cross schreibt sie außerdem einen Roman für Erwachsene (Romance & Steampunk), der im viktorianischen England spielen und ein Science Fiction Element haben soll. Außerdem plant sie noch eine Urban Fantasy Serie unter dem Pseudonym Kate Locke. Diese erscheinen aber voraussichtlich frühestens 2012.

Feb  27

[Wochenrückblick] KW 08

27. Februar 2011 | 17:17 | Rekapituliert

Nachdem ich den wöchentlichen Bericht in Form des Tick Tack Projekts letztes Jahr irgendwann abgebrochen hatte, weil thematisch zu viel darin enthalten war, was nichts mit Büchern oder Literatur zu tun hatte, möchte ich es in diesem Jahr in leicht abgewandelter Art wieder aufnehmen. Es soll also wieder jede Woche, wenn ich es schaffe immer Sonntags, einen kleinen Rückblick über die vergangenen 7 Tage geben. Berichten werde ich darin über meinen SuB-Zuwachs – einen seperaten Beitrag ist es mir immer nicht mehr wert – sowie die Erfolge, die ich bei meinen Challenges verzeichenen kann. Außerdem möchte ich noch über sonstige Neuigkeiten schreiben, z.B. im Zusammenhang mit Literaturverfilmungen, die keinen eigenen Beitrag ausfüllen würden oder nur mal am Rande erwähnt werden möchten. ;)

SuB-Zuwachs

Diese Woche sind unerwartet vier neue Bücher in meinem Regal gelandet. Zwei davon verdanke ich den netten Verlagsmitarbeitern, bei denen ich am Freitag ein Vorstellungsgespräch für ein Praktikum hatte.
Zum einen habe ich Der fünfte Spieler bekommen, was wirklich interessant klingt und worauf ich mich schon freue. Dann sollte ich noch Urbat bekommen, was ich ja nun schon gelesen hatte und natürlich auch besitze, immerhin hat es mir super gut gefallen. Stattdessen habe ich dann zum anderen noch Ich bin Nummer Vier bekommen :smile: Das Buch stand ja sowieso auf meiner Wunschliste und ich freue mich sehr darüber, auch wenn ich es noch nicht lesen kann, weil der Film erst im März anläuft und ich den natürlich vorher sehen möchte.

Dann sind am Samstag noch zwei Bücher eingetroffen. Einmal Rockstar Superstar, das ich bei einem Gewinnspiel gewonnen habe, und noch Holundermond, welches mir der Verlag überraschenderweise einfach zugeschickt hat, obwohl ich nie danach gefragt und noch ein anderes Buch zu Hause habe. Optisch ist es auf jeden Fall ein Hingucker und zusammen mit dem kleinen Notizbüchlein, das es dazu gab, hat es auf jeden Fall mein Interesse geweckt. (Und der Hinweis, dass die Autorin ihren Beruf der Rechtsanwältin nun für das Schreiben an den Nagel gehangen hat.)

Challenge Erfolge

Da ich auf Grund meiner Lernerei nicht zum Lesen gekommen war und auch erst mal keine Lust mehr auf Buchstaben hatte, habe ich keine Erfolge zu verzeichnen.
Dafür nehme ich an einer neuen Challenge teil: der Heart Beating Stories Challenge von Sandy, bei der man sich noch bis morgen anmelden kann. (Mehr Infos dazu findet ihr auf meiner Challenge Seite.)

Literaturverfilmungen

Der Drehstart für die Verfilmung von The Hunger Games rückt immer näher und so nehmen auch die Spekulationen über die Darsteller zu. Die Castings laufen jedenfalls auf Hochtouren und lange kann es nicht mehr dauern, bis Lionsgate endlich verkündet, wer die begehrten Rollen bekommt. Ich verfolge das Geschehen jedenfalls gespannt und werde sofort berichten, wenn von offizieller Seite irgendetwas bekannt gegeben wurde.

Sonstiges

Das oben bereits erwähnte Vorstellungsgespräch ist sehr gut gelaufen und das Praktikum bekomme ich auf jeden Fall. Sobald ich mich für den genauen Zeitraum entschieden habe, bekomme ich den Vertrag und muss nur noch unterschreiben. Ich werde dann im Sommer mit Sicherheit mehr darüber berichten, wie es in der Lizenzabteilung eines Verlages so zugeht. Vorher muss ich aber noch ein paar Gesetze lesen …

Gestern Abend habe ich mich außerdem endlich getraut auch mal ein paar englischsprachige Autoren bezüglich Interviews anzuschreiben. Ich bin gespannt, ob ich überhaupt eine Antwort bekommen und ob die dann positiv ausfällt. Ihr werdet es dann natürlich sofort erfahren. ;)

Das Programm für die Leipziger Buchmesse wurde letzte Woche veröffentlicht und ich bin nun endlich dazu gekommen mir alle Veranstaltungen anzusehen. Ich habe mir für Freitag und Samstag diejenigen rausgesucht, zu denen ich gerne hingehen würde. Leider viel zu viele, sodass sich einige überschneiden und ich viel zu viele Bücher mitnehmen muss. Gut, dass das mit dem Trolley letztes Jahr ganz gut geklappt hat. Welche Veranstaltungen ich ins Auge gefasst habe erfahrt ihr im Laufe der Woche.

Archive

Online seit

Hinweis: In nahezu allen Beiträgen sind die ggf. abgebildeten Buchcover o.Ä. mit einem sog. Affiliate-Link (externer Link zu Amazon) hinterlegt und gelten daher als Werbung.