Beiträge mit dem Schlagwort 'J. K. Rowling'

Jun  26

[Neuheiten] Herbst 2019 – Carlsen

26. Juni 2019 | 23:45 | Erwartet

Margaret Owen: Knochendiebin

Stur, die junge Magierin aus der Krähen-Kaste, kennt nur ein Gesetz: Beschütze die Deinen! Denn von den übrigen Kasten werden die Krähen geschmäht. Dabei versorgen sie Sterbende und Tote, ein wichtiger Dienst in einem Land, in dem die Sündenseuche tobt. Als Sturs Familie für eine Bestattung zum Phönix-Palast gerufen wird, geschieht Unerwartetes: Der angeblich tote Prinz Jasimir will ihre Hilfe! Um die böse Herrscherin zu stürzen, müssen er und der Habicht-Krieger Tavin Verbündete treffen – unter Sturs Obhut. Aber kann eine Krähe Phönix und Habicht trauen?

Erscheinungstermin: Oktober 2019

In diesem Fall konnte schon die Originalausgabe mein Interesse wecken und ich bin sehr froh darüber, dass der Verlag im Endeffekt auch das Originalcover übernommen hat. Dass sie den Namen der Protagonistin geändert haben, verwirrt mich allerdings ein wenig. Wie kommt man von Fie zu Stur? Schön klingt das irgendwie nicht.

J.K. Rowling: Harry Potter und der Feuerkelch

Potterheads weltweit können es kaum erwarten: Nach einem Jahr Pause erscheint endlich der vierte von Jim Kay illustrierte Band: »Harry Potter und der Feuerkelch«. Auch in diesem Band gibt es faszinierende neue Schauplätze und beliebte Figuren zu entdecken. Fans können sich auf Jim Kays Interpretation von Cedric Diggory und Mad-Eye Moody, der Quidditch-Weltmeisterschaft und des Trimagischen Turniers freuen. Und wie wird der wiederauferstandene Lord Voldemort aussehen? Fest steht: Diese Schmuckausgabe wird wieder ein wahrer Augenschmaus sein!

Erscheinungstermin: Oktober 2019

Das ist ein Pflichtkauf, ganz klar, und das muss ich sicher auch nicht weiter erklären. ^^’

Rick Riordan: Percy Jackson – Diebe im Olymp

Percy kann es nicht fassen: Sein verschwundener Vater ist der Meeresgott Poseidon! Plötzlich ergibt alles einen Sinn: Sein Verständnis der griechischen Sprache, seine Affinität zu Wasser und vor allem, warum ihn ständig irgendwelche Monster aus der griechischen Mythologie verfolgen! Doch zum Glück findet er in Camp Half-Blood, dem Zufluchtsort für Halbblute wie ihn, treue Freunde: Annabeth, die Tochter der Athene und Grover, den Satyr. Zusammen müssen sie es mit einem mächtigen Feind aufnehmen: Kronos, dem Titanen!

Erscheinungstermin: Oktober 2019

Obwohl die gesamte Pentalogie leider immer noch ungelesen bei mir im Regal steht, bin ich ein zu großer Fan von illustrierten Ausgaben, um auf dieses Buch zu verzichten. Da ich Geschichten liebe, die auf griechischer Mythologie basieren, und mir die Verfilmung insgesamt sehr gut gefallen hat, habe ich zudem keine Zweifel daran, dass mir das Buch gefallen wird. Dann lese ich die Geschichte eben in der illustrierten Version zum ersten Mal.

Sayantani DasGupta: Das Spiel der Dämonenjäger

Kiran ist sauer. Da rettet sie als frischgebackene indische Prinzessin mal eben ein Paralleluniversum und kaum sitzt sie wieder in der Highschool, herrscht Funkstille bei ihren Freunden aus der anderen Dimension. Dann taucht ausgerechnet die mächtig stinkige Dämonenkönigin auf, Kiran kriegt einen Notruf via Intergalaxie-TV und somit ist glasklar: Ihre Magie wird gebraucht! Kiran muss zurück und das Universum retten – schon wieder. Denn eine galaktisch-gruslige Gameshow bringt alles aus dem Gleichgewicht. Und jeden in Gefahr.

Erscheinungstermin: Oktober 2019

Den ersten Band dieser Reihe habe ich bislang ebenfalls noch nicht gelesen, doch er wartet immerhin schon auf meinem eReader auf mich. Und indische Mythologie finde ich ebenso interessant wie griechische.

Justin A. Reynolds: Immer wieder für immer

Als Jack auf einer Party Kate trifft, ist er hin und weg. Schließlich kann man nicht mit jedem Mädchen eine Nacht lang auf der Treppe sitzen und über Cap’n Crunch und das Leben reden. Es ist der perfekte Beginn ihrer gemeinsamen Geschichte … bis Kate stirbt und alles endet. Oder nicht? Denn plötzlich sitzt Jack wieder auf der Treppe und Kate taucht auf, gesund und munter! Jack kann es nicht glauben, aber egal. Dies ist seine Chance, Kates Tod zu verhindern. Das Problem: Bei Zeitreisen hat jede Veränderung ungeahnte Folgen.

Erscheinungstermin: Oktober 2019

Hier hat mich der Klappentext auf Anhieb angesprochen. Ich mag Geschichten, bei denen es darum geht irgendetwas ungeschehen zu machen oder die alternative Handlungsabläufe beinhalten.

Jenn Bennett: Unter dem Zelt der Sterne

Früher waren Zorie und Lennon beste Freunde – und kurze Zeit sogar mehr als das. Doch seit dem Homecoming-Ball letztes Jahr herrscht zwischen ihnen Funkstille, und auch ihre Familien haben sich nichts mehr zu sagen. Dann wird ein Campingtrip mit Freunden zum Desaster und Zorie strandet in der Wildnis. Zusammen mit dem Jungen, der ihr das Herz gebrochen hat: Lennon. Auf sich allein gestellt und ohne die Möglichkeit, einander aus dem Weg zu gehen, kommen endlich all ihre Gefühle zum Vorschein. Aber haben Zorie und Lennon den Mut, einen Neuanfang zu wagen?

Erscheinungstermin: August 2019

Dieses Buch wurde uns auf der diesjährigen Leipziger Buchmesse vom Verlag empfohlen, wenn ich mich recht entsinne. Außerdem hört sich auch der Klappentext gar nicht mal so schlecht an.

Erin Beaty: Gefühl und Gefahr

Sage fiebert auf den Tag hin, an dem sie und Alex endlich heiraten können. Aber vorerst trennen sie wieder etliche Meilen voneinander. Das ändert sich jedoch, als zum ersten Mal seit Generationen Gespräche zwischen Demora und dem verfeindeten Kimisara einberufen werden. Sage soll dazu beitragen, dass die Fehde endlich beigelegt wird. Neue, unerwartete Allianzen werden geschmiedet, doch dann gefährdet ein Angriff aus dem Hinterhalt alles, auf das Sage hingearbeitet hat. Wer ist hier noch Verbündeter und wer ist Feind?

Erscheinungstermin: Januar 2020

Die Vorgänger warten noch auf mich, doch bisher habe ich nur Gutes über diese Trilogie gehört.

Jennifer L. Armentrout: Rebellion – Schattensturm

Seit Evies erster Begegnung mit Luc wurde ihr Leben komplett auf den Kopf gestellt. Endlich kennt sie die Wahrheit über ihre eigene Identität. Ihre Erinnerungen sind dadurch allerdings nicht zurückgekommen; ihr fehlen ganze Monate. Keiner scheint ihr sagen zu wollen, was in dieser Zeit geschah. Evie muss herausfinden, wer sie wirklich ist – und wer sie war. Doch jeder neue Hinweis wirft nur weitere Fragen auf. Während ihrer Suche kommen sie und Luc sich immer näher. Aber fühlt er sich wirklich zu Evie hingezogen – oder nur zur Erinnerung an ein Mädchen, das nicht mehr existiert?

Inzwischen braut sich eine neue Gefahr zusammen: Es gibt Berichte über einen tödlichen Virus, der laut der Regierung durch die Lux verbreitet wird. Jeder, der damit in Berührung kommt, ist betroffen. Panik bricht aus – in einem Land, das ohnehin kurz vor dem Zusammenbruch steht.

Erscheinungstermin: Dezember 2019

Der erste Band hat mir total gut gefallen, daher kann ich es kaum noch erwarten endlich die Fortsetzung zu lesen.

Marie Rutkoski: Spiel der Liebe

Gemeinsam mit wankelmütigen Verbündeten kämpft Arin gegen das mächtige Imperium. Er redet sich ein, dass er Kestrel nicht mehr liebt, und doch kann er sie nicht vergessen. Obwohl sie ihre Loyalität zum Imperium über das Leben unschuldiger Menschen gestellt hat – zumindest denkt er das. In Wahrheit ist Kestrel Gefangene in einem Arbeitslager. Verzweifelt versucht sie zu fliehen, bevor es zu spät ist. Denn ein erbarmungsloser Krieg ist ausgebrochen, mit Kestrel und Arin im Zentrum. Kann es überhaupt einen Sieger geben, wenn so viel auf dem Spiel steht?

Erscheinungstermin: Oktober 2019

Auch bei dieser Reihe muss ich die Vorgänger erst noch lesen, aber das ist auf jeden Fall nur eine Frage der Zeit.

Jamie Smith: Frostsplitter

Eisiger Wind, steile Berghänge und das Versprechen auf Magie. Als Sabira sich vom heiligen Gletscher ihren Frostsplitter herausbricht, der besondere Kräfte verleiht, schneidet ihr eine gewaltige Lawine den Weg zurück ab. Ganz allein in der Schnee verwehten Kälte bleibt Sabira nur der Abstieg durch den Berg. Doch der ist voller Gefahren. Wenn sie überleben will, muss sie lernen dem Frostsplitter zu vertrauen – und über sich hinauswachsen.

Erscheinungstermin: Oktober 2019

Das Cover hat mich hier nicht unbedingt angesprochen, aber die Handlung klingt ganz interessant und bei Goodreads hat das Original ziemlich hohe Bewertungen, ich werde das Buch also zumindest im Auge behalten.

Lindsay Galvin: Abgründige Geheimnisse

Als Aster zu sich kommt, ist sie verzweifelt. Denn ihre kleine Schwester Poppy ist wie vom Erdboden verschluckt. Aster kann einfach nicht begreifen, wie und warum sie auf dieser einsamen Insel gelandet ist. Bis vor Kurzem waren sie noch im Jugend-Camp ihrer Tante, die angeblich an einem Heilmittel für Krebs forscht. Egal, Aster muss Poppy finden. Und ins Meer, denn nur so kann sie auf den benachbarten Inseln nach ihr suchen. Doch in den Tiefen des Ozeans stößt Aster auf etwas, das es eigentlich nicht geben kann. Das wunderschön und zugleich verstörend ist. Und auf perfide Weise ergibt plötzlich alles einen Sinn …

Erscheinungstermin: Oktober 2019

Das deutsche Cover ist schön, doch das Originalcover ist der Grund dafür, dass ich mir das Buch überhaupt näher angeschaut habe. Die hohen Bewertungen haben das Buch dann schließlich auf meine Wunschliste befördert.

Philip Pullman, Stéphane Melchior-Durand, Clément Oubrerie: Der goldene Kompass (Graphic Novel)

Lyra lebt in einem College in Oxford und bekommt eines Tages Besuch von ihrem Onkel Asriel, der dort für eine Expedition in den hohen Norden werben will. Er zeigt den Wissenschaftlern unglaubliche Bilder von dem, was er dort zu finden glaubt: eine ganz andere, fantastische Welt! Kurz nach seiner Abreise geschehen merkwürdige Dinge: Ein Kind nach dem anderen verschwindet. Ob das etwas mit der Expedition zu tun hat? Als es auch Lyras besten Freund betrifft, macht sie sich selbst auf in den Norden und findet tatsächlich die Brücke zwischen den Welten. Mutig wagt sie den ersten Schritt …

Erscheinungstermin: November 2019

Ich lese unheimlich gern Graphic Novels, zumindest wenn mir die Illustrationen zusagen, was ich in diesem Fall aber nur anhand des Covers noch nicht abschließend einschätzen kann. Sobald es erschienen oder eine Leseprobe verfügbar ist, werde ich mir das noch einmal näher ansehen und wenn sie mir gefallen sollten, wird das Buch früher oder später garantiert bei mir einziehen. Den Roman habe ich noch immer nicht gelesen, aber die Geschichte gefällt mir unheimlich gut, soweit ich das durch die Verfilmung beurteilen kann.

Aki Irie: Folge den Wolken nach Nord-Nordwest (2)

Ein junger Japaner namens Kei Miyama lebt in Island und hat drei Geheimnisse: er kann mit Autos reden, er hat eine Schwäche für hübsche junge Frauen… und er ist Detektiv von Beruf! Diese neue Serie stammt von Aki Irie und betört nicht nur durch ihren wundervollen Zeichenstil, sondern auch durch eigenwillige, gleichwohl sympathische Charaktere. Ein verträumter Island-Krimi völlig neuer Art – nicht nur in der Manga-Welt. Top-Tipp (nicht nur) für Skandinavien-Fans!

Erscheinungstermin: Januar 2020

Den ersten Teil möchte ich demnächst lesen, da behalte ich die Fortsetzung natürlich schon einmal im Auge.

Nagamu Nanaji: Moving Forward (1)

Die Gymnasiatin Kuko prescht gut gelaunt und fröhlich durch die Welt. Sie schreibt einen Blog über ihre Sicht der Dinge und die ganz normalen Sorgen und Nöte des Teenageralltags. Weder ihr Vater noch ihr Freundeskreis ahnen, wie es in ihrem Herzen auch aussieht, und welches ihr größtes Thema ist: Die Frage nach dem Sinn des Lebens. Denn einzig der Kunststudentin Outa gewährt sie einen Blick hinter die heitere Fassade und lässt ihr gegenüber der Trauer um ihre beim großen Erdbeben verstorbenen Mutter freien Lauf.

Erscheinungstermin: November 2019

Die Cover-Illustration hat mir sofort gefallen, weshalb ich mir auch den Klappentext durchgelesen habe. Vor allem bei Mangas ist der Zeichenstil für mich nämlich fast genauso wichtig wie die Geschichte. Dass die Protagonistin Bloggerin ist, macht sie mir zudem gleich sympathisch. Es kann also nicht schaden einen genaueren Blick zu riskieren.

Nagamu Nanaji: Moving Forward (2)

Das Glück der Erde…

Erscheinungstermin: Januar 2020

Das nenne ich mal einen ausführlichen Klappentext! *g* Ich weiß nicht, ob das ein Versehen oder nur ein vorübergehender Platzhalter ist, doch gewundert habe ich mich schon. Allerdings hätte ich den Klappentext vermutlich ohnehin nicht gelesen, weil ich bei Fortsetzungen da grundsätzlich vorsichtig bin, ich möchte mich ja nicht selbst spoilern. Falls mir der erste Band gefällt, muss ich aber wenigstens nicht allzu lange auf den zweiten Band warten.

Jun  07

[Lesestatistik] Februar 2019

07. Juni 2019 | 17:20 | Ausgewertet

Dafür, dass ich im Februar meine mündliche Prüfung hatte und mich bis zum Termin entsprechend darauf vorbereiten musste, habe ich eigentlich noch recht viel gelesen, ich bin also zufrieden mit dem Monat.


Gelesene Seiten: 864
Seiten pro Tag: Ø 29,8
Bewertung: Ø 4,5


Format: 6x Hardcover, 7x eBook, 1x Taschenbuch
Bereits gelesen: 1


Sowohl Monstress – Das Erwachen als auch You Go Me On The Cookie! haben mir extrem gut gefallen, weshalb mir die Entscheidung zwischen diesen beiden Büchern nicht ganz leicht fiel. Im Endeffekt habe ich mich schließlich für letzteres entschieden, weil es sich um ein überaus amüsantes Sachbuch handelt und es äußerst selten vorkommt, dass mir Sachbücher so gut gefallen.


Unverändert: Remembrance, Zorn & Morgenröte, Die Auslese #3, Tausend Nächte aus Sand und Feuer, Unsterblich #3, Rat der Neun, Nevernight, Illuminae, When Dimple Met Rishi, Peter Pan, The Hate U Give, Nachtblumen, Als ich Amanda wurde, Erwachen des Lichts, Soul Mates, Scythe, Riders, Ivory & Bone, Nothing Like Us, Wires and Nerve – Gone Rogue, Der Fall Collini, Wonder Woman, u.v.m.


Bereits gelesen: 4
Schon im Regal: 14
Vorbestellt: 3

Mrz  17

[Wochenrückblick] 11. Kalenderwoche 2019

17. März 2019 | 23:38 | Rekapituliert


Wenn ich mir das so ansehe, habe ich in dieser Woche erstaunlich viel gelesen, so kann es gern weitergehen. Zunächst habe ich Revenge – Sternensturm beendet und der Auftakt zum Spin-off hat mir im Ergebnis richtig gut gefallen. Ich freue mich daher schon sehr auf die Fortsetzung. | Am nächsten Tag habe ich mir spontan Paddington macht einen Ausflug geschnappt und der kleine Bär hat mir wie immer ein Lächeln aufs Gesicht gezaubert. | Darauf folgte der interessante Graphic Novel The Moneyman über die beiden Brüder Roy und Walt Disney. | Danach habe ich noch ein Bilderbuch über eine Frau gelesen, die ich schon seit meiner Jugend bewundere: Rosa Parks.

Schließlich lese ich aktuell Junge ohne Namen – eine sehr berührende Geschichte. Aus diesem Grund lasse ich mir auch Zeit damit, lese immer nur ein Kapitel und nehme mir dann Zeit das Gelesene zu verdauen.


Die Vorgänger habe ich zwar noch immer nicht gelesen, da die Autorin mich bisher stets begeistern konnte, durfte Batman – Nightwalker aber trotzdem schon einmal bei mir einziehen. | Im Laufe der Woche habe ich mal wieder bei Jokers vorbei geschaut und mich mit einem Buch für das bestandene Examen belohnt. Die Bliothek hat mich natürlich schon aufgrund des Titels sofort angesprochen und abgesehen von den wundervollen Photographien bin ich auch auf die geschichtliche Entwicklung von Bibliotheken sehr neugierig. | Ein weiteres, optisch schon einmal ganz zauberhaftes Bilderbuch durfte ebenfalls bei mir einziehen: Der kleine Waschbär Waschmichnicht. Ich finde Waschbären unheimlich niedlich und das gilt auch für diese Illustrationen. | Prinzessin Undercover – Enthüllungen habe ich mir als Prämie beim Fischer Leseclub auf LovelyBooks gesichert. Auch hier muss ich den Vorgänger erst noch lesen, aber ich bin mir relativ sicher, dass er mir gefallen wird. | The Moneyman hatte ich vorbestellt, weil es unter anderem von Walt Disney handelt und es mich deshalb sofort angesprochen hat. Zwei Tage später habe ich es deshalb auch schon gelesen.

Durch Instagram bin ich auf diese neue Reihe vom Insel Verlag gestoßen und durch einen glücklichen Zufallen durften gleich fünf der sechs Bände bei mir einziehen, die alle von erstaunlichen Frauen handeln: Rosa Parks, Marie Curie, Amelia Earhart, Anne Frank und Coco Chanel. Ersteres habe ich auch gleich verschlungen, die anderen folgen sicher in den nächsten Tagen und Wochen.

Zu guter Letzt erreichten mich endlich die beiden Fortsetzungen zu Monstress. Der erste Band hat mir außerordentlich gut gefallen und ich kann es kaum erwarten zu erfahren wie es weitergeht.


Noch in diesem Jahr soll die Verfilmung zu All the Bright Places von Jennifer Niven mit Elle Fanning und Justice Smith in den Hauptrollen in die Kinos kommen.

Der Bestseller Das Rosie-Projekt von Graeme Simsion soll demnächst verfilmt werden und Gerüchten zufolge soll Ryan Reynolds die Hauptrolle spielen.


Cornelia Funke kommt im September dieses Jahres wieder für eine Lesung nach Berlin. Die Tickets dafür kann man online bereits kaufen.

Laura Kneidl hat auf Instagram das Cover zu Someone Else enthüllt. Das Buch wird im Januar 2020 erscheinen und es wird erneut eine limitierte Sonderausgabe geben.

Nach einem Jahr Pause wird diesen Herbst der vierte von Jim Kay illustrierte Band der Harry Potter Reihe von J.K. Rowling erscheinen. Das fabelhafte Cover findet ihr hier.

Feb  26

[Rezension] Die Märchen von Beedle dem Barden

26. Februar 2019 | 15:52 | Gelesen

Titel: Die Märchen von Beedle dem Barden
Autorin: J.K. Rowling
Originaltitel: The Tales of Beedle the Bard
Erstveröffentlichung: 2007
Übersetzer: Klaus Fritz

Wissenswertes

Die Märchen von Beedle dem Barden ist ein Werk der vielfach ausgezeichneten britischen Autorin J.K. Rowling und ein Begleitband zu ihrer auf der ganzen Welt bekannten Harry Potter Reihe, die über 500 Millionen Mal verkauft, mittlerweile in 80 Sprachen übersetzt und überaus erfolgreich verfilmt wurde.

Neben Die Märchen von Beedle dem Barden gibt es noch zwei weitere Begleitbände mit den Titeln Quidditch im Wandel der Zeiten sowie Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind. Mit den Einnahmen aus den Verkäufen aller drei Bücher werden wohltätige Zwecke unterstützt. Letzteres bildete zudem die Grundlage für die neue, gleichnamige Filmreihe über den Zauberer Newt Scamander.

(Mehr…)

Feb  24

[Wochenrückblick] 8. Kalenderwoche 2019

24. Februar 2019 | 23:52 | Rekapituliert


Die Märchen von Beedle dem Barden habe ich am Dienstag beendet und insgesamt hat mir das Buch recht gut gefallen. Jetzt habe ich richtig Lust mal wieder einen Harry Potter Marathon zu veranstalten. | Als nächstes habe ich spontan zu You go me on the Cookie gegriffen, weil ich ein Buch für unterwegs brauchte, und mich beim Lesen wirklich köstlich amüsiert! Ich musste mehrmals laut auflachen, sogar in der Öffentlichkeit. Ich bin fast schon traurig darüber, dass ich es heute bereits beendet habe.


Im Laufe der Woche hat mich zum einen On the come up, der zweite Roman von Angie Thomas, erreicht, auf den ich mich schon sehr freue. Vorher werde ich allerdings erst einmal The Hate U Give lesen, sobald ich die Verfilmung im Kino gesehen habe. | Zum anderen bekam ich Post von meiner lieben Bücherfee – Vielen Dank noch einmal auch an dieser Stelle! – in Form von Ein wirklich erstaunliches Ding von Hank Green. Ich habe schon viel über dieses außergewöhnliche Buch gehört und bin gespannt, ob es meine dementsprechend ziemlich hohen Erwartungen wohl erfüllen kann.


Am kommenden Donnerstag startet (endlich!) The Hate U Give, die Verfilmung des gleichnamigen Romans von Angie Thomas, in den deutschen Kinos.

BBC hat heute einen ersten kurzen Teaser Trailer zur neuen Verfilmung von His Dark Materials, basierend auf der gleichnamigen Trilogie von Philip Pullman, veröffentlicht.


Das eBook zum ersten Band der Tochter der Götter Trilogie von Amanda Bouchet ist gerade zum Preis von 3,99 € erhältlich.

Jennifer L. Armentrout hat das Cover zu The Burning Shadow, dem zweiten Band der Lux Spin-Off-Serie Origin, der im Oktober dieses Jahres in den USA erscheint, enthüllt.

Feb  17

[Wochenrückblick] 7. Kalenderwoche 2019

17. Februar 2019 | 23:55 | Rekapituliert


Meine Prüfung und der ganze Examensstress liegen nun endlich hinter mir, was unter anderem bedeutet, dass ich wieder Zeit zum Lesen habe! Nachdem ich zunächst meine aktuelle Lektüre – Das geheime Leben der Bäume – beendete, habe ich mir nun Die Märchen von Beedle dem Barden geschnappt. Abgesehen davon, dass ich das Buch ohnehin schon vor Jahren lesen wollte, besteht die Monatsaufgabe der Carlsen Challenge im Februar darin ein Buch zu lesen, das vor 2016 erschienen ist, und das trifft auf dieses Buch zu.


Als Fan der Hummel darf natürlich auch Die kleine Hummel Bommel entdeckt die Wiese nicht in meiner Sammlung fehlen und ich freue mich schon sehr darauf. | Alles, was ich weiß über die Liebe hat mich ganz überraschend erscheint, in zweierlei Hinsicht. Erstens hatte ich zuvor absolut noch nichts von dem Buch gehört, zweitens habe ich bisher auch noch nie mit dem Verlag zusammengearbeitet, weshalb ich zunächst etwas irritiert war. Aber einmal ist ja bekanntlich immer das erste Mal und das Buch hört sich eigentlich gar nicht schlecht an. Ich werde also bei Gelegenheit mal reinlesen. | Schließlich erreichte mich mit Vox noch ein Buch, das ich auf Instagram gewonnen habe und auf das ich schon sehr gespannt bin.


Fox 2000 hat auch die Rechte an On the Come Up, dem zweiten Roman von The Hate U Give Autorin Angie Thomas, erworben.

Constantin Film hat den ersten deutschen Trailer zu After Passion, der Verfilmung des gleichnamigen Romans von Anna Todd, veröffentlicht.


Im Herbst diesen Jahres erscheint unter dem Titel The Guinevere Deception in den USA der erste Band einer neuen Fantasy-Serie von Kiersten White, die auf der Legende um König Artus beruhen soll.

Der nächste Roman von Ruta Sepetys wird den Titel The Fountains of Silence tragen und soll noch diesen Oktober erscheinen.

Everless Autorin Sara Holland arbeitet gerade an einer neuen Fantasy-Reihe mit dem Titel Havenfall. Der erste Teil soll voraussichtlich im März 2020 in den USA erscheinen.

Sandhya Menon arbeitet zurzeit an einer neuen, zeitgenössischen Serie mit dem Titel St. Rosetta’s Academy, deren einzelne Bände jeweils ein anderes Märchen neu erzählen sollen. Der Auftakt, Of Curses and Kisses, soll 2020 erscheinen und sich an Die Schöne und das Biest orientieren.

Im Herbst 2020 soll in den USA außerdem der erste Band einer neuen Dilogie von Adrienne Young, der Autorin von Das Herz der Kämpferin, erscheinen.

Nov  11

[Wochenrückblick] 45. Kalenderwoche 2018

11. November 2018 | 23:45 | Rekapituliert


Am Donnerstag habe ich den Bücherkönig beendet und bin immer noch ganz begeistert vom Ausgang des zweiten Bandes, sodass ich das sicher ebenso spannende Finale nun kaum noch erwarten kann. | Gestern habe ich dann mit Die letzte erste Nacht begonnen, um den dritten Teil noch schnell zu lesen, bevor ich mich im Rahmen einer Leserunde Masons Geschichte widme. Tate gehörte von Anfang an zu meinen Lieblingsfiguren der Reihe, daher liebe ich das Buch jetzt schon.


Als ich die Bücher für die Oktober-Statistik zusammen gestellt habe, stellte ich fest, dass ich vier Bücher vom Ende des Monats bislang versehentlich unterschlagen hatte. Das möchte ich hiermit ändern, denn es waren noch ein paar tolle Titel dabei, auf die ich schon sehr gespannt bin. Über Cinder & Ella habe ich bisher nur Gutes gehört und zumindest bei Filmen kann ich von Aschenputtel-Adaptionen gar nicht genug bekommen – warum sollte das bei Büchern anders sein? | Trust und All in wurden uns schon auf der LoveLetter Convention schmackhaft gemacht, sodass beide Bücher sofort auf meiner Wunschliste landeten, auch wenn mich ersteres vom Cover her gar nicht angesprochen hätte. | Like Nobody Else vervollständigt die Trilogie von Kim Nina Ocker, deren Vorgänger bislang noch ungelesen auf dem eReader auf mich warten. ^^’

Der Graphic Novel zu Wer die Nachtigall sört wurde mir überraschend zugeschickt und ich freue mich schon sehr darauf ihn zu lesen! Die Romanvorlage kenne ich bisher noch nicht, nur die Verfilmung von 1962, die ich leider als ziemlich langatmig empfunden habe, obwohl ich das Thema überaus interessant finde. Hoffentlich kann mich der Graphic Novel mehr überzeugen. | Zu guter Letzt erreichte mich eine weitere Weihnachtslektüre mit besonders schöner Aufmachung: Der Nussknacker.


Mit Grindelwalds Verbrechen startet in der kommenden Woche endlich der zweite Teil der Adaptionen von J.K. Rowlings Phantastische Tierwesen in den deutschen Kinos.


Am kommenden Samstag findet in der Schwartzschen Villa in Berlin das 16. Steglitzer Literaturfest statt, bei dem unter anderem auch Mechthild Gläser zu Gast sein wird.

Jul  08

[Wochenrückblick] 27. Kalenderwoche 2018

08. Juli 2018 | 19:20 | Rekapituliert


Ich befinde mich offenbar gerade in einer ausgewachsenen Leseflaute, denn ich habe in der vergangenen Woche nicht eine Seite gelesen – von juristischer Fach-/Ausbildungsliteratur einmal abgesehen, was mit Sicherheit Teil des Problems ist. Vielleicht habe ich ja wieder mehr Lust zu lesen, wenn ich den zweiten Durchlauf des Probeexamens hinter mich gebracht habe.


Die zwei Bücher, auf die ich bereits in der letzten Woche sehnsüchtig gewartet habe, sind leider immer noch nicht bei mir angekommen, dafür hat mich mit The Secret Garden aber immerhin eine andere Vorbestellung erreicht, die zukünftig zu den schönsten Ausgaben in meinem Regal zählen wird, was der Grund dafür, warum ich sie überhaupt bestellt habe. *g* | Außerdem habe ich mal wieder bei Jokers vorbei geschaut und dort im letzten Augenblick – ich war eigentlich schon am Gehen und dachte dieses Mal nichts gefunden zu haben – noch zwei Bücher (Mängelexemplare) entdeckt, die ich schon länger lesen wollte: Das Pubertier sowie Im Reich der Pubertiere. Ich hoffe die Bücher sind so amüsant, wie sie klingen. Der Film konnte mich leider nicht wirklich begeistern, aber da das Buch fast immer besser ist als die Adaption, möchte ich dem Original dennoch eine Chance geben.


Am kommenden Donnerstag startet Die Farbe des Horizonts, die Verfilmung der wahren Geschichte von Tami Oldham Ashcraft, die ihre Erlebnisse später auch in einem Buch festgehalten hat, mit Shailene Woodley und Sam Claflin in den Hauptrollen, in den deutschen Kinos.

Es ist zwar keine Verfilmung, aber eine Adaption und passt daher besser unter diese Überschrift: Das Theaterstück Harry Potter und das verwunschene Kind von J.K. Rowling, u.a. kommt im Frühjahr 2020 nach Deutschland, genauer gesagt nach Hamburg! Alle wichtigen Informationen sollen zu gegebener Zeit auf dieser Website veröffentlicht werden.


Jason Reynolds, der Autor von Ghost und Patina, wird dieses Jahr auf dem Literaturfestival in Berlin zu Gast sein.

Die Übersetzung von Batman – Nightwalker von Marie Lu wurde auf Frühjahr 2019 verschoben. Dafür wurde Catwoman – Diebin von Gotham City von Sarah J. Maas vorgezogen.

Jan  15

[Wochenrückblick] 2. Kalenderwoche 2018

15. Januar 2018 | 22:05 | Rekapituliert


Einander verfallen – Violet & Luke habe ich im Laufe der Woche – vermutlich am Freitag, da bin ich mir aber nicht mehr so sicher – beendet und es hat mir, trotz des übertriebenen Dramas, auf das ich allerdings eingestellt war, überraschend gut gefallen. Vor allem die Thriller-Elemente haben diesen Band der Reihe sehr spannend gemacht. | Genau die sind auch der Grund dafür, dass ich gestern gleich mit der Fortsetzung begonnen habe, obwohl ich eigentlich ein anderes Buch als nächstes lesen wollte. Vorher möchte ich nun aber endlich wissen, wer der (zweite) Mörder ist!


Mein Interesse an Ein plötzlicher Todesfall hielt sich bisher eher in Grenzen, die Rezension einer anderen Bloggerin hat mich vor ein paar Wochen jedoch plötzlich so neugierig gemacht, dass ich das Buch auf meine Wunschliste gesetzt und bei einem Schnäppchen schließlich zugeschlagen habe. | Nachdem mir der erste Band so unglaublich gut gefallen hatte, musste die Fortsetzung natürlich auch sofort bei mir einziehen. Die Stadt der träumenden Bücher – Die Katakomben wird also garantiert nicht lange auf dem SuB liegen. | Das Finale der Young Elites Trilogie hatte ich ebenfalls vorbestellt, hier warten die Vorgänger allerdings noch darauf von mir gelesen zu werden. ^^’ | Es dürfte inzwischen kein Geheimnis mehr sein, dass ich ein großer Paddington Fan bin und in Liebe Grüße von Paddington kommt der kleine Bär in Form von Briefen zum ersten Mal selbst zu Wort. Auch dieses Buch wird mit Sicherheit sehr bald gelesen. | Zu guter Letzt ist noch Der Fall Collini mit der Post gekommen. Letzte Woche hatte ich ja Terror von Ferdinand von Schirach gelesen und das hatte mir so gut gefallen, dass ich unbedingt weitere Bücher von dem Autor lesen wollte. Meine Wahl fiel auf dieses.


Komixx Entertainment hat die Filmrechte an My Life with the Walter Boys/Ich und die Walter Boys von Ali Novak erworben.


Bianca Iosivoni hat auf Facebook nun offiziell bestätigt, dass es einen richtigen vierten Band zu ihrer Firsts Reihe geben wird. Masons Geschichte wird also nicht nur eine Novelle, sondern ein vollwertiger Roman.

Jan  12

[Lesestatistik] Dezember 2017

12. Januar 2018 | 23:50 | Ausgewertet

Bevor ich mich demnächst mit der Jahresstatistik beschäftigte, kommt hier erst einmal noch die Statistik für den Monat Dezember, der letztendlich doch besser gelaufen ist als erwartet.


                  

                            

                 

Gelesene Seiten: 1.694
Seiten pro Tag: Ø 54,6
Bewertung: Ø 4,8

Format: 11x Hardcover, 2x Taschenbuch
Bereits gelesen: 6


Das Buch des Monats ist auch im Dezember überraschenderweise wieder ein Graphic Novel, nämlich Wires and Nerve. Da mir der Zeichenstil beim Durchblättern nicht ganz so gut gefallen hat, habe ich, ehrlich gesagt, nicht damit gerechnet, dass mir das Buch so gut gefallen würde, doch die unheimlich fesselnde Geschichte wiegt diesen Kritikpunkt mehr als auf.


Ein paar Weihnachtsbücher habe ich immerhin tatsächlich gelesen, die restliche Liste bleibt unverändert: Remembrance, Zorn & Morgenröte, Die Auslese #3, Tausend Nächte aus Sand und Feuer, Selbst wenn du mich belügst, Unsterblich #3, Rat der Neun, Nevernight, Illuminae, When Dimple Met Rishi, Peter Pan, The Hate U Give, Nachtblumen, Als ich Amanda wurde, Erwachen des Lichts, Soul Mates, Scythe, Riders, Ivory & Bone und Nothing Like Us.


Bereits gelesen: 0
Schon im Regal: 2
Vorbestellt: 1

Archive

Online seit

Hinweis: In nahezu allen Beiträgen sind die ggf. abgebildeten Buchcover o.Ä. mit einem sog. Affiliate-Link (externer Link zu Amazon) hinterlegt und gelten daher als Werbung.