Beiträge mit dem Schlagwort 'From Scratch'

Jan  15

[Top Ten Tuesday] New-to-Me Authors I Read In 2018

15. Januar 2019 | 23:18 | Mitgemacht

Da mir das Thema so gut gefällt, nehme ich heute erneut am aktuellen Top Ten Tuesday teil, auch wenn ich im vergangenen Jahr überwiegend Bücher von mir bereits bekannten Autoren gelesen habe und somit insgesamt maximal auf fünfzehn neue Autoren komme, sodass die Auswahl recht begrenzt ist. Zumindest ein paar davon verdienen es jedoch einfach in diesem Beitrag genannt zu werden – und die Bücher der anderen fand ich zumindest gut genug, um das Lesen weiterer Titel ernsthaft in Betracht zu ziehen. Außerdem ist die Reihenfolge ausnahmsweise einmal nicht rein willkürlich.

1. Adrienne Young
Von Das Herz der Kämpferin habe ich schon mehrfach geschwärmt – vielleicht ist das Buch sogar mein Jahreshighlight – daher dürfte die Nennung dieser Autorin keine große Überraschung sein. Nicht nur die Geschichte, sondern auch ihr Schreibstil hat mich von Anfang an begeistert. Ihren zweiten Roman kann ich deshalb kaum noch erwarten.

2. Renée Ahdieh
Diese Autorin konnte mich ebenfalls vor allem mit ihrem Schreibstil überzeugen und nach Das Herz aus Eis und Liebe werde ich garantiert weitere Bücher der Autorin lesen. Glücklicherweise befinden sich bereits zwei davon in meinem Regal.

3. Ferdinand von Schirach
Filme und Serien über Anwälte, Richter, Gerichtsverfahren o.Ä. konnten mich schon immer begeistern, Bücher darüber habe ich bislang jedoch kaum gelesen. Das dürfte sich nun ändern, denn mit Terror konnte der Autor mich total in seinen Bann ziehen und ein weiteres Werk wartet bereits im Regal auf mich. Falls mich der Roman von Ferdinand von Schirach dann genauso begeistern kann wie sein berühmtes Theaterstück, werde ich bald Nachschub benötigen.

4. George Orwell
Obwohl ich es mir immer wieder vornehme, lese ich viel zu selten Klassiker, dabei gefallen mir diese, zumindest seit ich sie selbst auswählen kann, meist sehr gut. Nach Charles Dickens habe ich nun also auch George Orwell für mich entdeckt und freue mich bereits auf !984.

5. Claudya Schmidt
Ab und zu greife ich ausgesprochen gern zu Graphic Novels, kenne allerdings trotzdem noch nicht allzu viele Autoren aus diesem Bereich. Dafür ist vieles Neuland für mich, was auch seinen Reiz hat. Bei der Auswahl meiner Graphic Novels lege ich persönlich sehr viel wert auf die Optik, das heißt die Illustrationen sind mir in etwa genauso wichtig wie die Geschichte. Wenn mir der Zeichenstil von Anfang an nicht zusagt, schaue ich mir einen Titel in der Regel gar nicht näher an, wenn ich nicht anderweitig darauf aufmerksam werde, beispielsweise durch eine Empfehlung. Wenn mich die Zeichnungen hingegen total ansprechen, sind das Genre und die Geschichte mitunter zweitrangig. Natürlich nicht für die anschließende Bewertung, aber für die Kaufentscheidung – ich lasse mich dann einfach gern überraschen. So war es mehr oder weniger auf bei Myre von Claudya Schmidt. Die atemberaubenden Illustrationen haben mir vom ersten Moment an so gut gefallen, dass ich den Graphic Novel unbedingt lesen musste. Und es wird definitiv nicht mein letzter von ihr gewesen sein.

6. Jan Weiler
Obschon ich Im Reich der Pubertiere etwas schwächer fand als Das Pubertier, konnte der Autor mich mit seinen Alltagsgeschichten über seine pubertierenden Kinder so gut unterhalten, dass ich nicht nur die weiteren Kolumnen, sondern vielleicht früher oder später auch einen Roman des Autors lesen werde.

7. Gill Lewis
Der Klang der Freiheit ist ein weiteres Buch, das mir nicht nur thematisch, sondern auch stilistisch sehr gut gefallen hat. Ich kann mir also durchaus vorstellen noch einmal etwas von der Autorin zu lesen.

8. Stacey Kade
From Scratch – Alles neu mit dir hatte zwar seine Schwächen, konnte mich insgesamt aber dennoch fesseln, weshalb die Fortsetzung, die allerdings andere Charaktere in den Mittelpunkt rückt, bereits auf meinem eReader auf mich wartet.

9. Eoin Colfer
Diesem sympathischen Autor bin ich vor geraumer Zeit schon einmal auf einer Lesung begegnet, doch gelesen hatte ich bis zum vergangenen Jahr noch nichts von ihm. Seine Romane kenne ich weiterhin nicht, mit dem Graphic Novel Illegal – Die Geschichte einer Flucht konnte er aber zumindest meine Neugier auf diese wecken.

10. Ransom Riggs
Die dazugehörige Trilogie dürfte sich vollständig auf meinem eReader befinden, dennoch ist Die Legenden der besonderen Kinder das erste Buch, das ich von Ransom Riggs gelesen habe. Ob seine Romane mich genauso zu fesseln vermögen, lässt sich anhang einer solchen Sammlung kürzerer Geschichten natürlich nur schwer abschätzen, eine Chance würde ich ihnen nun aber auf jeden Fall geben.

Jan  05

[Blogparade] Zum Jahresende 2018 …

05. Januar 2019 | 23:55 | Mitgemacht

Im letzten Jahr habe ich es leider versäumt, doch dieses Mal möchte ich wieder an der Blogparade von BuchSaiten teilnehmen, die weiterhin von Die Liebe zu den Büchern organisiert wird. Ich beantworte die fünf Fragen nun zum achten Mal und es ist mir sogar verhältnismäßig leicht gefallen die entsprechenden Titel auszuwählen. Bei den meisten Fragen ist es mir auch gelungen mich auf jeweils ein Buch zu beschränken, bei der Frage nach den neu entdeckten Autoren kann (und möchte) ich mich jedoch nicht zwischen zwei bestimmten Damen entscheiden.

Welches war das Buch im letzten Jahr, von dem ich mir wenig versprochen habe, das mich dann aber positiv überrascht hat?

Da ich in der Regel keine Bücher lese, von denen ich mir wenig verspreche, beziehe ich mich bei dieser Frage, wie gewohnt, vor allem auf den letzten Teil. Besonders positiv überrascht hat mich das Buch Terror von Ferdinand von Schirach. Vielleicht liegt es an meiner juristischen Ausbildung, vielleicht teile ich einfach nur die Ansichten des Autors, was es auch ist, ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen und musste immer wieder an das Gelesene denken. Ich werde daher definitiv weitere Bücher des Autors lesen und habe bereits für Nachschub gesorgt.

Welches war das Buch im letzten Jahr, von dem ich mir viel versprochen habe, das mich dann aber negativ überrascht hat?

Bei der Beantwortung dieser Frage musste ich nicht lange überlegen, am meisten enttäuscht hat mich im vergangenen Jahr Selbst wenn du mich belügst von Jessica Alcott. Von diesem Buch hatte ich mir wirklich viel versprochen, weshalb die Enttäuschung dann natürlich umso größer war. Aus meiner Sicht handelte das Buch nicht von einer romantischen Liebesgeschichte, sondern von einer missbräuchlichen Beziehung, die einem Schauer über den Rücken jagt. Darüber hinaus konnte ich oftmals weder das Verhalten noch die Gedanken der Protagonistin nachvollziehen.

Welches war meine persönliche Autoren-Neuentdeckung im letzten Jahr und warum?

Bei dieser Frage möchte ich zwei Autorinnen nennen, die mich im vergangenen Jahr unheimlich beeindruckt haben. Als erstes habe ich Renée Ahdieh für mich entdeckt. Die Autorin war mir zwar schon länger bekannt, doch Das Mädchen aus Feuer und Sturm war das erste Buch, das ich von ihr gelesen habe und es hat mich von der ersten Seite an gefesselt. Niemals zuvor konnten Worte ein derartiges Kopfkino bei mir auslösen, es war wirklich als spielte sich ein Film in meinem Kopf ab, einfach großartig! Ich weiß nicht, ob es an den Beschreibungen oder an der Atmosphäre lag, aber ich hoffe, dass es der Autorin spätestens mit der Fortsetzung ein weiteres Mal gelingen wird mich so in ihren Bann zu ziehen.

Meine zweite Neuentdeckung ist Adrienne Young, die Autorin von Das Herz der Kämpferin. Sie konnte mich ebenfalls mit ihrem Stil bzw. ihrer Art zu erzählen überzeugen, wobei es insbesondere die einzigartige Darstellung zwischenmenschlicher Beziehungen war, die einen bleibenden Eindruck bei mir hinterlassen hat. Die zarte, authentische Liebesgeschichte entwickelte sich sehr langsam und subtil. Sie brauchte nicht viele Worte und zeigte sich eher in Blicken und kleinen Gesten hier und da. So etwas habe ich bislang selten erlebt, wenn überhaupt. Infolgedessen bin ich schon sehr gespannt auf den zweiten Roman der Autorin.

Welches war mein Lieblings-Cover im letzten Jahr und warum?

Nach einem Blick auf meine Jahresübersicht bei Goodreads fiel meine Wahl bei dieser Frage schließlich auf From Scratch von Stacey Kade. Das Cover hat mich damals auf Anhieb angesprochen und gefällt mir noch immer unheimlich gut. Es ist anders – abwechslungsreich – und hebt sich somit von der teils langweiligen, breiten Masse ab. Ich mag sowohl das Zusammenspiel mit den graphischen Elementen als auch die Typographie sehr gern. Das Cover sticht dadurch ins Auge, auf positive Weise, weshalb ich es sehr schade finde, dass das Buch letztlich nie gedruckt wurde, sondern nur als eBook erschienen ist.

Welches Buch will ich 2019 unbedingt lesen und warum?

Hier war es schon etwas schwieriger eine Wahl zu treffen, weil es einige Bücher gibt, die ich in diesem Jahr gern lesen möchte. Ich hatte bisher leider noch keine Gelegenheit mich mit den Neuerscheinungen der kommenden Monate zu beschäftigen, daher habe ich mich für ein Buch entschieden, das schon vor ein paar Wochen erschienen ist: Revenge von Jennifer L. Armentrout. Seit ich erfahren habe, dass es ein Spin-Off zur Lux Reihe geben wird, freue ich mich darauf wieder in diese Welt einzutauchen und hoffentlich auch Daemon und Katy wiederzusehen, auch wenn sie nicht mehr die Hauptrolle spielen werden. Ich bin also sehr gespannt, was alles seit den letzten Ereignissen in Opposition geschehen ist und wie sich die Geschichte weiter entwickeln wird.

Aug  18

[Rezension] From Scratch – Alles neu mit dir

18. August 2018 | 01:48 | Gelesen

Titel: From Scratch – Alles neu mit dir
Autorin: Stacey Kade
Originaltitel: 738 Days
Erstveröffentlichung: 2016
Übersetzerin: Henriette Zeltner

Wissenswertes

From Scratch – Alles neu mit dir ist ein New Adult Roman der us-amerikanischen Autorin Stacey Kade, die früher als Werbetexterin gearbeitet und daher schon über so ziemlich alles geschrieben hat. Heute lebt sie mit ihrem Mann in einem Vorort von Chicago und denkt sich lieber eigene Geschichten aus.

From Scratch – Alles neu mit dir ist zudem der erste Band einer Dilogie. Die Fortsetzung, Starlight Nights – Immer wieder du, soll im Oktober dieses Jahres auf Deutsch erscheinen, wird allerdings nicht mehr von Amanda und Chase, sondern von Calista und Eric handeln.

(Mehr…)

Mai  05

[Lesestatistik] April 2018

05. Mai 2018 | 14:44 | Ausgewertet

Diesen Monat kommt die Statistik des Vormonats einmal etwas pünktlicher und nicht erst kurz vor Ende des neuen Monats. Im Gegensatz zum März bin ich mit dem April sehr zufrieden. Das wird aber vorerst vermutlich der letzte Monat bleiben, in dem ich so viel gelesen habe. Jetzt, da das Examen langsam aber sicher näher rückt, muss ich nämlich mehr Zeit zum Lernen aufwenden, aber das ist okay, darauf war ich eingestellt und dafür habe ich auch vorgesorgt. :)


                        

       

          

Gelesene Seiten: 2.014
Seiten pro Tag: Ø 67,1
Bewertung: Ø 4,6

Format: 5x Hardcover, 10x eBook, 2x Taschenbuch
Bereits gelesen: 1


Diesen Monat fiel mir die Entscheidung alles andere als leicht, vor allem die zwischen Der Traum von Olympia, Farm der Tiere und Der schwarze Thron – Die Königin. Aus dem Bauch heraus fiel meine Wahl letzten Endes auf letzteres, weil mir die Fortsetzung noch besser gefallen hat als der Auftakt. Das macht die anderen beiden Bücher aber natürlich nicht weniger empfehlenswert.


Nach wie vor auf der Liste: Remembrance, Zorn & Morgenröte, Die Auslese #3, Tausend Nächte aus Sand und Feuer, Selbst wenn du mich belügst, Unsterblich #3, Rat der Neun, Nevernight, Illuminae, When Dimple Met Rishi, Peter Pan, The Hate U Give, Nachtblumen, Als ich Amanda wurde, Erwachen des Lichts, Soul Mates, Scythe, Riders, Ivory & Bone, Nothing Like Us, Wires and Nerve – Gone Rogue, Der Fall Collini und Wonder Woman.

Bereits gelesen: 0
Schon im Regal: 1
Vorbestellt: 1

Apr  23

[Wochenrückblick] 16. Kalenderwoche 2018

23. April 2018 | 23:30 | Rekapituliert


From Scratch habe ich im Laufe der Woche beendet und bis auf zwei Kritikpunkte hat mir das Buch wirklich gut gefallen. In der Rezension gehe ich dann ausführlicher darauf ein. | Im Anschluss habe ich mir Die Legenden der besonderen Kinder vorgenommen und gestern Abend auch wieder beendet. Es war eine wirklich interessante Lektüre, die mich nun noch neugieriger auf die dazugehörige Trilogie gemacht hat.


Als ich beim Zusammenstellen der April-Neuheiten für die letzte Monatsstatistik festgestellt habe, dass es inzwischen schon einen vierten Band zu The School For Good And Evil gibt, habe ich diesen sofort bestellt, da ich auch die ersten drei Teile schon im Regal habe. | Der Glanz der Dunkelheit habe ich mir als Prämie ausgesucht – genau dafür hatte ich meine ganzen Punkte vorher nämlich gespart.


Netflix hat die Rechte an The Wicked Deep, dem Young Adult Roman von Shea Ernshaw, erworben.


Fallende Stadt, der Auftakt zur neuen Trilogie von Land ohne Lilien Autorin Lauren DeStefano, kostet als eBook zurzeit nur 4,99 €.

Apr  15

[Wochenrückblick] 15. Kalenderwoche 2018

15. April 2018 | 23:58 | Rekapituliert


Ich lese nach wie vor From Scratch, bin inzwischen aber fast bei der Hälfte angelangt und es gefällt mir immer noch sehr gut. Amanda und Chase sind zwei wahnsinnig tolle Charaktere und ich bin überaus dankbar dafür, dass die Geschichte abwechselnd aus ihren beiden Perspektiven geschrieben ist, denn ich möchte auf keine von ihnen verzichten.


Atemlose Liebe #1 und 31 I Dream #5 habe ich schon vor einigen Wochen – oder sogar Monaten? – vorbestellt, weil sowohl Arina Tanemura als auch Kanan Minami zu meinen Lieblingsmangaka zählen und ich daher mehr oder weniger automatisch alle neuen Titel von ihnen kaufe. Von 31 I Dream habe ich auch schon zwei oder drei Bände gelesen und die haben mir außerordentlich gut gefallen, insbesondere da die Serie sich ausnahmsweise an eine etwas ältere Zielgruppe richtet. | Das Wolkenvolk – Drache und Diamant ist der dritte Band der Graphic Novel Adaption der gleichnamigen Serie von Kai Meyer und nun, da ich die Trilogie vollständig im Regal habe, werde ich sie hoffentlich bald lesen.


Legendary Entertainment hat die Rechte an Ferryman, der Young Adult Trilogie von Claire McFall, erworben.


Every Breath, der neueste Roman von Nicholas Sparks, erscheint im September dieses Jahres unter dem Titel Wo wir uns finden auf Deutsch.

Auch Renegades von Marissa Meyer erscheint unter dem Titel Renegades – Gefährlicher Freund im September dieses Jahres in Deutschland.

Im gleichen Monat erscheint unter dem Titel AMANI – Heldin des Morgenrots auch der dritte Band der Trilogie von Alwyn Hamilton.

Die Fortsetzung zu Iskari – Der Sturm naht von Kristen Ciccarelli erscheint unter dem Titel Iskari – Die gefangene Königin ebenfalls im September dieses Jahres.

Im November erscheint bei RandomHouse außerdem Becoming, die Autobiographie der ehemaligen First Lady Michelle Obama.

Apr  08

[Wochenrückblick] 14. Kalenderwoche 2018

08. April 2018 | 23:52 | Rekapituliert


Ostermontag habe ich zunächst Die kleine Hummel Bommel feiert Ostern gelesen und war vor allem von den wunderbaren Illustrationen wieder ganz verzaubert. | Der Abwechslung halber folgte danach ein Sachbuch, das ich außerordentlich interessant fand, und zwar Maleika. Die zahlreichen Aufnahmen waren beeindruckend und die Informationen rund um die Savanne sowie ihre Bewohner sehr faszinierend. | Im Anschluss habe ich endlich angefangen From Scratch zu lesen, das ich eigentlich schon direkt nach der Buchmesse lesen wollte. Aktuell habe ich die ersten 20 Prozent hinter mir und das Buch gefällt mir schon jetzt ausgesprochen gut.


In dieser Woche gab es nur einen Neuzugang, nämlich das Bilderbuch Paddington im Zirkus, auf das ich mich schon sehr freue.


Der Bestseller Die Kathedrale des Meeres vom spanischen Autor Ildefonso Falcones wurde kürzlich verfilmt. Die 8-teilige Mini-Serie soll noch im Laufe dieses Jahres auf Netflix zu sehen sein.


Laura Kneidl hat das wundervolle Cover zu Die Krone der Dunkelheit, dem ersten Band ihrer neuen High Fantasy Reihe, der im Oktober dieses Jahres bei Piper erscheint, enthüllt.

Apr  02

[Wochenrückblick] 13. Kalenderwoche 2018

02. April 2018 | 17:15 | Rekapituliert


Gestern habe ich es endlich geschafft meine aktuelle Lektüre zu beenden und der zweite Teil hat mir sogar noch besse gefallen als der erste.


Die Legende der vier Königreiche – Vereint ist bereits der zweite Teil der Reihe, der erste Band liegt allerdings noch auf dem SuB. | When it’s real wurde mir von einer Freundin empfohlen. | After Work hörte sich ganz gut an und viele sind von den Büchern der Autorin so begeistert, dass ein Versuch nicht schaden kann. | Bei The Ivy Years soll es sich um eine New Adult Reihe der Autorin handeln und dieses Genre zählt nach wie vor zu meinen Favoriten. Außerdem kommt die Autorin dieses Jahr zur LLC. | Scythe – Der Zorn der Gerechten ist ebenfalls eine Fortsetzung, deren Vorgänger ich erst noch lesen muss. Bei so vielen positiven Rezensionen kann sie aber unmöglich schlecht sein.

Das Cover von Consider spricht mich zwar nicht wirklich an, der Inhalt dafür aber umso mehr. | Vertrauen und Verrat hört sich so gut an, dass ich nicht länger widerstehen konnte, zumal mir auf der Leipziger Buchmesse noch einmal versichert wurde, wie toll das Buch doch sei. | Ersteres gilt auch für Das tiefe Blau der Worte. | Die Geschichte des Wassers fällt zwar nicht in mein übliches Beuteschema, doch es schadet ja nicht ab und zu mal über den Tellerrand zu schauen. | From Scratch wird definitiv meine nächste (längere) Lektüre. Eigentlich hätte das Buch schon vor zwei Wochen beginnen wollen/müssen, weil ich es für eine Leserunde erhalten habe. Durch meine starke Erkältung nach der Buchmesse musste ich das jedoch verschieben.

Die Legenden der besonderen Kinder durfte aufgrund der wundervollen Aufmachung, einschließlich zahlreicher Illustrationen, bei mir einziehen. Die dazugehörige Trilogie habe ich zwar noch nicht gelesen, aber diese Geschichten soll man auch unabhängig davon lesen können. | Da ich ohnehin gern mehr Graphic Novels lesen wollte und die Bücher von Kai Meyer bisher stets mochte, habe angefangen mir die Graphic Novels zu besorgen, die auf seinen Werken basieren. Von Das Wolkenvolk fehlt mir nun allerdings noch der dritte (Sammel-)Band, was hauptsächlich daran liegt, dass er bei Thalia aus unerfindlichen Gründen nicht lieferbar ist und ich eigentlich alles dort bestelle. Sollte sich das nicht bald ändern, werde ich wohl ausnahmsweise auf einen anderen Händler zurückgreifen müssen. | Frostfeuer habe ich dann auch gleich noch mitbestellt, weil mich sowohl die Zeichnungen als auch die Handlung angesprochen haben.


LD Entertainment hat die Filmrechte an Everything I Never Told You (dt. Titel: Was ich euch nicht erzählte) von Celeste Ng erworben.


Sarina Bowen, die Autorin von True North und The Ivy Years kommt im Mai zur LoveLetter Convention nach Berlin.

Bei einigen Händlern kann man bereits die ersten Bücher aus dem kommenden Herbstprogramm von Harper Collins Germany vorbestellen:

Sky in the Deep von Adrienne Young erscheint im Oktober unter dem Titel Das Herz der Kämpferin auf Deutsch.

Love, Life, and the List von Kasie West erscheint im November unter dem Titel 5.000 Gründe‚ warum ich dich liebe bei Harper Collins.

Der vierte Band der Titan Tetralogie von Jennifer L. Armentrout erscheint im Dezember unter dem Titel Funkeln der Ewigkeit.

Im Januar 2019 erscheint mit Der Pakt bereits der zweite Band der Immerwelt Trilogie von Gena Showalter.

Fans von Kami Garcia dürfen sich im Februar 2019 auf Broken Beautiful Hearts – Tief im Herzen freuen.

Im März 2019 erscheint mit Die Legende der vier Königreiche – Besiegelt der dritte Band der Trilogie von Amy Tintera.

Feb  26

[Wochenrückblick] 8. Kalenderwoche 2018

26. Februar 2018 | 23:55 | Rekapituliert


Save Me habe ich, wie bereits vermutet, Anfang der Woche beendet und zum Ende hin hat es mir wirklich gut gefallen, viel besser als erwartet. | Im Anschluss habe ich spontan zu Der schwarze Thron – Die Königin gegriffen und das erste Viertel konnte mich bereits sehr fesseln. Ich bin echt gespannt, wie es weitergeht. | Am Wochenende habe ich mir dann noch einen weiteren, wundervollen Bildband angesehen: Upside-Down Dogs – einfach zauberhaft!


Ich habe vor Kurzem entdeckt, dass es eine kurze Manga-Reihe mit dem Titel Avalon High Coronation von meiner Lieblingsautorin gibt, die mir bislang unbekannt war, und der erste Band ist im Laufe der Woche in meinem Briefkasten gelandet. Die anderen beiden folgen hoffentlich in dieser Woche.


Am kommenden Donnerstag startet Red Sparrow, die großartige Verfilmung des gleichnamigen Spionagethrillers von Jason Matthews mit Jennifer Lawrence in der Hauptrolle, in den deutschen Kinos.


Schlechte Nachrichten für die deutschen Fans von Lara Adrian: Die Autorin hat ihre Teilnahme an der diesjährigen LoveLetter Convention leider wieder abgesagt.

Das eBook zu Verliebt in Mr. Daniels von Brittainy C. Cherry kostet zurzeit lediglich 3,99 Euro.

Gleiches gilt für den Roman Schicksalsbringer von Stefanie Hasse, den ersten Band ihrer aktuellen Dilogie.

Wegen der zu geringen Anzahl an Vorbestellungen wird das Buch From Scratch – Alles neu mit dir von Stacey Kade leider nicht wie geplant im März als Printauflage bei LYX erscheinen. Dafür wurde der Titel dieses Mal aber immerhin nicht ganz aus dem Programm genommen, sondern ins E-Book-Programm verschoben und soll daher ab dem 5. April 2018 zumindest als eBook erhältlich sein.

Bianca Iosivoni hat die Cover und, zuminest hinsichtlich des ersten Bandes, den Klappentext zu ihrer neuen Young Adult Fantasy Trilogie enthüllt. Der erste Band wird den Titel Sturmtochter – Für immer verboten tragen und im Juni 2018 erscheinen. Der zweite Teil soll den Titel Sturmtochter – Für immer verloren tragen, der Titel des finalen Bandes soll Sturmtochter – Für immer vereint lauten. Die Erscheinungstermine der Fortsetzungen sind allerdings noch nicht bekannt.

Sep  27

[Cover Replacement] From Scratch

27. September 2017 | 23:55 | Beäugt

From Scratch von Stacey Kade steht schon auf meiner Wunschliste, seit ich damals auf der LoveLetter Convention zum ersten Mal von dem Buch gehört habe. Die Mitarbeiter haben den Roman mit so viel Begeisterung vorgestellt, dass ich ihn unbedingt lesen wollte. Dementsprechend enttäuscht war ich als der Titel dann überraschend wieder aus dem Programm genommen wurde, weil der Buchhandel nicht genügend Exemplare bestellt hatte. Doch nun bekommt das Buch mit einer neuen Aufmachung eine zweite Chance, worüber ich mich natürlich umso mehr gefreut habe. Darüber hinaus ist das neue Cover auch noch eine echte Augenweide.

Sie stehen vor den Trümmern ihres Lebens, doch gemeinsam fangen sie noch einmal von vorne an.

Mit fünfzehn wurde Amanda Grace entführt. 738 Tage hält ihr Peiniger sie gefangen, bevor sie entkommen kann. Vier Jahre später leidet Amanda noch immer an den Folgen und kämpft verzweifelt darum, ihr Leben zurückzugewinnen.

Vor sechs Jahren war Chase Henry ein gefeierter Schauspieler und Star einer Fernsehserie. Dann kamen die Drogen, der Alkohol und der tiefe Fall. Heute setzt er alles daran, wieder auf die Beine zu kommen.

Als sie sich begegnen, stehen Amanda und Chase vor dem Nichts und wollen doch beide dasselbe: glücklich sein. Sie treffen eine Vereinbarung, um ihre Vergangenheit hinter sich zu lassen, doch was als gewagter Deal beginnt, entwickelt sich schon bald zu so viel mehr …

Wenn es Beiträge über grauenvolle Cover gibt, sollte es zum Ausgleich auch solche über Cover geben, die unheimlich gelungen sind, daher widme ich dem neuen Cover von From Scratch nun diesen eigenen Beitrag. Meine Begeisterung lässt sich kaum in Worte fassen, so großartig finde ich dieses Cover. Obwohl ich normalerweise nur gebundene Ausgaben und eBooks kaufe, bin ich in diesem Fall wirklich versucht eine Ausnahme zu machen, weil ich es schon allein wegen des Covers echt gern im Regal stehen hätte. Für mich ist es also ein klare Verbesserung im Vergleich zum Vorgänger, aber nicht nur das, ich finde es ganz allgemein besonders gelungen und deutlich besser als andere Cover ähnlicher Bücher. Zum einen ist ein schönes Liebespaar abgebildet, was ich bei Liebesgeschichten einem langweiligen Mädchengesicht stets vorziehe, zum anderen sticht die Gestaltung einfach positiv aus der Masse heraus. Ich weiß nicht genau, wie ich es benennen soll – Muster, Konzept, geometrische Formen, whatever – ich finde es genial. Das Farbkonzept ist stimmig und auch die Typo passt meiner Ansicht nach hervorragend dazu und bildet einen schönen Kontrast.

Ich weiß nicht, wann ich ein deutsches Cover das letzte Mal so toll fand, oder ob überhaupt jemals. Es gefällt mir sogar besser als das Original, die Graphiker haben für diese Arbeit also ein großes Lob verdient. Ich würde folglich sehr gern mehr solcher individuellen Cover sehen, die sich von der Masse abheben und Abwechslung bieten, einfach einmal etwas Neues ausprobieren. Hoffentlich kann der Inhalt da mithalten und – hoffentlich – wird der Erscheinungstermin kein weiteres Mal verschoben!

Archive

Online seit

Hinweis: In nahezu allen Beiträgen sind die ggf. abgebildeten Buchcover o.Ä. mit einem sog. Affiliate-Link (externer Link zu Amazon) hinterlegt und gelten daher als Werbung.