Beiträge mit dem Schlagwort 'Die Krone der Sterne'

Mrz  30

[Wochenrückblick] 13. Kalenderwoche 2020

30. März 2020 | 23:30 | Rekapituliert


Anfang der Woche habe ich mir Light Up The Sky geschnappt und das Buch innerhalb weniger Tage verschlungen, weil mich die Geschichte so gefesselt hat. Am Wochenende habe ich mit Haunter of Dreams sowie Die Krone der Sterne – Nachtwärts im Anschluss zwei Graphic Novels gelesen, auf die ich mich schon lange gefreut hatte und dir mir beide auch sehr gut gefallen haben. Außerdem habe ich mit Die kleine Hummel Bommel feiert Geburtstag auch gleich das neueste Bilderbuch dieser zauberhaften Reihe gelesen.


Gestern habe ich mir endlich einmal die Zeit genommen den neuen Lesestoff für meinen eReader herunterzuladen, den ich in letzter Zeit gekauft oder per Mail erhalten habe. Blackcoat Rebellion – Das Los der Drei stand bereits im Original auf meiner Wunschliste und kann mich hoffentlich ebenso überzeugen wie andere Werke der Autorin. Vicious, Wicked und Secret Game habe ich gekauft als die eBooks jeweils im Angebot waren. Sonnengelber Frühling hatte ich vor einer Weile vorbestellt. Es handelt sich dabei um eine Fortsetzung zu Kirschroter Sommer und Türkisgrüner Winter, die ich damals regelrecht inhaliert habe, daher bin ich schon sehr gespannt darauf, wie die Geschichte nun weitergeht. Forever Free werde ich im Rahmen einer Leserunde lesen. Alle anderen eBooks sind Leseexemplare, auf die ich mich aus den einen oder anderen Gründen schon sehr freue.


Universal Pictures hat sich noch vor der Veröffentlichung die Rechte an The Grace Year von Kim Liggett gesichert, das im Februar dieses Jahres auf Deutsch erschienen ist.


Mit Fable erscheint im September dieses Jahres der Auftakt zu einer neuen Fantasy Dilogie von Adrienne Young in den USA.

Nov  25

[Wochenrückblick] 47. Kalenderwoche 2019

25. November 2019 | 01:35 | Rekapituliert


Bring Down The Stars hat mich ab einem gewissen Zeitpunkt so gefesselt, dass ich es schon am Freitag wieder beendet habe. Der Cliffhanger am Ende war allerdings echt fies. Ein Glück, dass der zweite Band schon Anfang nächsten Jahres erscheint.


Gestern sind zwei neue Graphic Novels bei mir eingezogen, auf die ich schon unheimlich gespannt bin: Die Krone der Sterne und Haunter of Dreams.


Element Pictures hat sich die Rechte an der Pages & Co. Reihe von Anna James gesichert.

Mit The Good Liar – Das alte Böse startet am kommenden Donnerstag die Verfilmung des gleichnamigen Romans von Nicholas Searle mit Helen Mirren und Ian McKellen in den Hauptrollen in den deutschen Kinos.


Seit Donnerstag kann man endlich die Special Edition zu Someone Else von Laura Kneidl vorbestellen. In einigen Online-Shops war die Ausgabe noch am gleichen Tag ausverkauft, hier scheint man das Buch jedoch aktuell noch (vor-)bestellen zu können.

Sep  24

[Neuheiten] Herbst 2019 – Splitter

24. September 2019 | 23:45 | Erwartet

Luc Ferry, Clotilde Bruneau, Pierre Taranzano: Mythen der Antike – Die Ilias

Paris, Prinz von Troja, raubt die schöne Helena aus Sparta, um sie zu ehelichen. König Agamemnon, Heerführer der Griechen, nutzt diese Beleidigung, um Troja den Krieg zu erklären. In seinem Gefolge ist Achilles, der größte aller Krieger, der seine Chance auf unsterblichen Ruhm gekommen sieht. Doch sie alle sind nur unwissende Spielfiguren der Götter…

Erscheinungstermin: Dezember 2019

Ich bin ein großer Fan von griechischer Mythologie und nach zahlreichen, meist modernen Adaptionen dieser Geschichte bin ich schon sehr gespannt auf diese Umsetzung als Graphic Novel, die sich stark an den Originaltexten orientieren soll.

Xavier Dorison, Joël Parnotte: Aristophania – Das Reich Azur

Es waren einmal drei Geschwister, die lebten arm, aber glücklich mit ihren Eltern in Marseille. Doch eines Tages kommt ihr Vater unter ungeklärten Umständen zu Tode, woraufhin sie Besuch von einer geheimnisvollen Dame erhalten, die ihnen einen magischen Würfel schenkt. Die Jahre ziehen ins Land. Dann wird ihre Mutter unrechtmäßig ins Gefängnis gesperrt. In seiner Verzweiflung wirft der Älteste der Drei den Würfel, und die Fremde kehrt zurück! Sie stellt sich als Aristophania Bolt vor, und sie lädt die Geschwister ein, mit ihr im Königreich Azur zu leben, einem magischen Ort voller Wunder.

Erscheinungstermin: Januar 2020

Sowohl der Klappentext als auch die Illustrationen haben mich einfach sofort angesprochen. Der Verlag verspricht „ein Märchen voller Fantasie und Tragik, mit viel Herz und einem Schuss Sozialkritik“ – das hört sich doch gut an, findet ihr nicht?

Claudya Schmidt: Haunter of Dreams – Die Legenden von Yria

Die Welt von Yria lebt, und ihre Legenden werden ständig fortgeschrieben. Sie leben durch die Erzählungen ihrer Bewohner und in den Träumen ihrer Kinder… »Haunter of Dreams« ist eine Geschichte über die Wunder und die Gefahren der Träume, die uns durch unser Leben begleiten. Und es ist die Geschichte eines kleinen Jungen, der den Schatten seiner eigenen Angst überwinden muss, um das Licht auf der anderen Seite zu erreichen…

Erscheinungstermin: November 2019

Mit Myre konnte die Künstlerin und Autorin mich bereits restlos begeistern, hoffentlich gelingt ihr das auch mit diesem Werk, das vollständig ohne Text auskommen soll.

Kai Meyer, Yann Krehl, Ralf Schlüter: Die Krone der Sterne

Die junge Adelige Iniza wurde als Braut der Gottkaiserin des Hexenordens von Tiamande auserwählt, und niemand weiß, was mit den Bräuten der allmächtigen Herrscherin geschieht. Mit der Hilfe ihres heimlichen Geliebten Glanis, des Kopfgeldjägers Kranit und der Schmugglerin Shara Bitterstern gelingt die Flucht vom gigantischen Weltraumkathedralenschiff der Hexen. Doch im Dunkel des Weltalls nähert sich eine Bedrohung, gegen die selbst die Gottkaiserin machtlos ist, und Iniza und ihre Gefährten werden sich ihr entgegenstellen müssen.
»Die Krone der Sterne« ist die dritte Comic-Adaption eines Romans von Kai Meyer bei Splitter! Das rasante Abenteuer der bunten Heldentruppe besticht durch seinen Mix aus Phantastik und Space Opera und wird vom bewährten Team aus Yann Krehl und Ralf Schlüter adaptiert.

Erscheinungstermin: Oktober 2019

Die Graphic Novel Adaption eines Romans von einem meiner liebsten deutschen Autoren lasse ich mir natürlich keinesfalls entgehen.

Jean-Blaise Djian, Pierre-Roland Saint-Dizier, Vincent: Liberty Bessie – Eine Pilotin aus Alabama

Es ist der Traum vom Fliegen, den Bessie Bates Ende der 40er Jahre in Alabama träumt. Seit drei Jahren müht sie sich jeden Tag auf dem Flugplatz ab, um ihre Pilotenlizenz zu erhalten. Aber Bessie ist eine Frau und farbig. Und in den USA zu ihrer Zeit herrscht unangefochten die Rassentrennung. Als Bessie eines Tages die Erkennungsmarke ihres Vaters in die Hände fällt, eines Piloten und Kriegshelden, der beim Einsatz in Europa verschollen ist, beschließt sie, seine Spur aufzunehmen. Ihr erster Stopp: Paris, wo sie eine Anstellung als Co-Pilotin erhält. Und schon ist sie dem Himmel einen Schritt näher…

Erscheinungstermin: Dezember 2019

Hier konnte als erstes das Cover meine Aufmerksamkeit erregen, doch die Geschichte spricht mich aufgrund der Thematik sogar noch viel mehr an.

Patrick Prugne: Vanikoro

Es war die ehrgeizigste Expedition des Zeitalters der Aufklärung: 1785 verlassen zwei Fregatten der Royal Navy den Hafen von Brest, um den Pazifik zu erforschen, von Alaska bis nach Australien, von Asien bis nach Amerika. Die Unternehmung beginnt gut, und unter der Führung des Marineoffiziers Lapérouse füllen sich die Laderäume mit exotischen Pflanzen und Mineralien und die Logbücher der Reisenden mit aufschlussreichen Beobachtungen. Doch im Jahre 1788 treibt ein gewaltiger Sturm die Schiffe gegen die Riffe der unerforschten Insel Vanikoro, und das Expeditionskorps verschwindet von der Landkarte…

Erscheinungstermin: Oktober 2020

Der farbenfrohe Aquarellstil des Zeichners gefällt mir ziemlich gut und die Handlung hört sich ebenfalls ganz interessant an.

Aug  12

[Wochenrückblick] 32. Kalenderwoche 2019

12. August 2019 | 23:55 | Rekapituliert


Es scheint als hätte ich meine Leseflaute endlich überwunden! Ich habe vor einigen Tagen Die Verschwundenen vom Mondscheinpalast begonnen, habe schon über die Hälfte der knapp 600 Seiten gelesen und kann es kaum erwarten den Rest zu verschlingen.


In der vergangenen Woche sind insgesamt vier neue Bücher bei mir eingezogen, von denen ich eines aber schon vor geraumer Zeit gelesen habe. OMG, diese Aisling! habe ich bei der großen Leseproben-Aktion des Verlages gewonnen und nachdem diese mir sehr gut gefallen hatte, bin ich schon sehr gespannt auf die gesamte Geschichte der Protagonistin. Poet X wurde mir vom Verlag angeboten und weil es mich sowohl inhaltlich als auch stilistisch angesprochen hat, habe ich natürlich zugesagt. Ein paar Seiten habe ich schon einmal überflogen und was ich bislang gelesen habe, gefällt mir sehr gut. Erebos 2 hat mich sogar etwas früher erreicht als erwartet und ich bin extrem neugierig, wie diese Geschichte, deren Vorgänger ich vor fast einem Jahrzehnt gelesen habe, weiter geht. Zu guter Letzt fand ich die englische Ausgabe von Rosa Parks schließlich in meinem Briefkasten. Ich habe das Buch bereits vor ein paar Monaten auf Deutsch gelesen, besaß bisher aber nur das eBook. Da ich die Titelheldin sehr bewundere, wollte ich das Buch allerdings auch gern richtig ins Regal stellen.


Picturestart hat die Rechte an With The Fire On High, dem neuesten Roman von Poet X Autorin Elizabeth Acevedo, erworben.

Disney+, der neue Streaming-Dienst von Disney, hat sich die Rechte an Challenger Deep (dt. Titel: Kompass ohne Norden) von Neal Shusterman gesichert.

Der Jugendbuch-Bestseller Going Vintage von Lindsey Leavitt soll demnächst ebenfalls verfilmt werden.

Amazon Studios arbeitet zurzeit an einer Serien-Adaption des Jugendromans Panic von Lauren Oliver.

Die Produzentin und neue Präsidentin von Lucasfilm Kathy Kennedy interessiert sich für die geplante Verfilmung von Children of Blood and Bone von Tomi Adeyemi und treibt das Projekt nun voran. Es könnte der erste Film des Studios seit dem Verkauf an Disney werden, der nichts mit Star Wars oder Indiana Jones zu tun hat.


Im November erscheint im Splitter Verlag der erste Band der Comic-Adaption zu Die Krone der Sterne von Kai Meyer.

Flying High, der finale Band der aktuellen Dilogie von Bianca Iosivoni, ist in der vergangenen Woche auf Platz 2 der Spiegel Bestseller-Liste eingestiegen.

Die eBooks zu Der Klang der Täuschung von Mary E. Pearson und Wir zwei in fremden Galaxien von Kate Ling kosten zurzeit jeweils nur 4,99 Euro.

Mrz  21

[Neuheiten] Frühjahr 2019 – Fischer

21. März 2019 | 23:45 | Erwartet

Kai Meyer: Die Krone der Sterne – Maschinengötter

Die Galaxis steht in Flammen. Die Maschinengötter sind erwacht und stürzen das Sternenreich in einen kosmischen Krieg.

Inmitten der Wirren kämpft Iniza Talantis um die Sicherheit ihrer Familie. An Bord der Nachtwärts jagen sie durchs All, verfolgt von den Schergen des Hexenordens. Denn Inizas Tochter Tanys gilt den Hexen als Schlüssel zum Sieg.

Ihr Weg führt sie auf den verbotenen Mond der Waffenmeister und durch ausgetrocknete Ozeane, auf verseuchte Dschungelwelten und in die Slums der Taragantum-Drift. Doch ihr Schicksal erwartet sie auf Tiamande – der Thronwelt der Gottkaiserin.

Erscheinungstermin: Februar 2019

Die beiden Vorgänger habe ich, wie so oft, noch nicht gelesen, doch der erste Band wartet bereits in meinem Regal auf mich und Kai Meyer konnte mich bisher immer begeistern.

Britta Sabbag: Blackwood – Briefe an mich

Stell dir vor, du bekommst einen Brief von deinem zukünftigen Ich. Würdest du ihn lesen?

Für Gesine ist das keine Frage. Natürlich würde sie. Denn nach dem Tod ihrer Mutter muss sie alleine zu einer Verwandten nach Irland ziehen. In dem kleinen, verschlafenen Dörfchen Blackwood hat sie niemanden, mit dem sie so richtig über ihren Kummer sprechen kann. Auch nicht über Arian Mary, den unverschämt gutaussehenden Sohn der örtlichen Butterdynastie. Noch dazu machen sie die Dorfbewohner mit Geschichten über allerlei übernatürliches Zeug verrückt. Alles Quatsch, denkt sich Gesine. Bis sie in einem geheimnisvollen alten Schreibtisch einen Brief von ihrem zukünftigen Ich findet, der ihre Welt ganz schön durcheinanderbringt…

Erscheinungstermin: März 2019

Der Klappentext erinnert mich ein wenig an Ich schreib dir morgen wieder von Cecelia Ahern und das Cover hat mich auch sofort angesprochen. Obwohl ich mehr als einen ihrer Romane bereits im Regal stehen habe, habe ich bisher nur Bilderbücher von Britta Sabbag gelesen, aber vielleicht ändert sich das ja mit diesem Buch.

Vic James: Dark Palace – Die letzte Tür tötet

Englands magischer Adel schreckt bei seinen Intrigen vor keiner Brutalität zurück. Luke wurde unschuldig verurteilt und ist der Gefangene eines besonders grausamen Lords. Seine Schwester Abi versucht verzweifelt, ihn zu befreien. Wird sie es schaffen, bevor sein Willen vollständig gebrochen ist?

Ein atemberaubender Kampf um die Macht, bei dem unvorhersehbar bleibt, wer welches Spiel spielt und wer gewinnt.

Erscheinungstermin: April 2019

Der Vorgänger wartet noch auf meinem eReader auf mich.

Julie Murphy: Ramona Blue

Ramona war erst fünf Jahre alt, als der Hurrikan Katrina ihr Leben für immer veränderte. Seitdem scheint es, als habe sich die Welt gegen sie und ihre Familie verschworen. Mit ihrer außergewöhnlichen Größe von 1,80 Metern und ihren unverwechselbaren blauen Haaren, sind für Ramona drei Dinge sicher: Sie mag Mädchen, sie ist der totale Familienmensch, und sie weiß, dass sie für etwas Größeres bestimmt ist als für ein Leben in dem Wohnwagen in Eulogy, Mississippi, den die Familie ihr zu Hause nennt. Ramona jongliert mit mehreren Jobs, ihrer exzentrischen, unzuverlässigen Mutter und ihrem gutmeinenden, aber überforderten Vater, und ist so gezwungen, die Erwachsene in der Familie zu sein. Jetzt, mit ihrer schwangeren Schwester Hattie, wiegt die Verantwortung schwerer als je zuvor.

Die Rückkehr ihres Jugendfreunds Freddie ist somit eine willkommene Ablenkung. Ramonas Freundschaft mit dem ehemaligen Wettkampfschwimmer geht genau da weiter, wo sie damals aufhörte, und bald hat er sie überredet, mit ihm im Becken ihre Bahnen zu ziehen. Als Ramona ihre Leidenschaft fürs Schwimmen entdeckt, beginnen sich auch, ihre Gefühle für Freddie zu verändern, was sie so gar nicht erwartet hätte. Mit ihrer wachsenden Zuneigung für Freddie, die ihre sexuelle Identität in Frage stellt, beginnt Ramona sich zu fragen, ob sie vielleicht Mädchen und Jungs mag oder ob diese neue Anziehung womöglich gar nichts damit zu tun hat. Auf jeden Fall wird Ramona erkennen, dass sich das Leben und die Liebe meist ähnlich anfühlen wie das Wasser, durch das sie ihre Bahnen zieht – fließend und veränderlich.

Erscheinungstermin: Mai 2019

Obschon ich diese Beschreibung viel zu ausführlich finde – ich hoffe doch sehr, dass hier nicht die gesamte Handlung verraten wurde – hört sich das alles richtig interessant an. Außerdem habe ich von der Autorin bisher nur Gutes gehört.

Steve Tasane: Junge ohne Namen

So nennen sie uns – Kind A, Kind E, Kind I usw. Weil wir nicht nachweisen können, wie wir richtig heißen. Ich bin Kind I.

I hat weder Familie noch Papiere, das Einzige, was er hat, ist ein Buchstabe, I – so wird er genannt. Er lebt in einem Camp für Flüchtlinge, und als minderjähriger unbegleiteter Flüchtling gehört er zu jenen, deren Zukunft am unsichersten ist. Doch die Kinder halten zusammen, und jeder Tag ist eine Zukunft für sich. Und I hofft. Auf einen neuen Namen oder sogar – einen Platz im Leben.

Erscheinungstermin: Februar 2019

Da ich mich sehr für dieses Thema interessiere, bin in der Hinsicht immer offen für neue Titel. Zudem klingt Junge ohne Namen nach einem sehr besonderen Buch.

Neal Shusterman, Jarrod Shusterman: Dry

Kein Wasser. Nicht heute. Nicht morgen. Vielleicht nie mehr.
Niemand glaubte, dass es so weit kommen würde. Doch als Alyssa an einem heißen Junitag den Wasserhahn aufdreht, passiert nichts. Es kommt nicht ein Tropfen. Auch nicht bei den Nachbarn. In den Nachrichten heißt es nur, die Bewohner Kaliforniens sollen sich gedulden. Aber als das Problem nicht nur mehrere Stunden, sondern Tage bestehen bleibt, geduldet sich niemand mehr. Die Supermärkte und Tankstellen sind auf der Jagd nach Wasser längst leer gekauft, selbst die letzten Eisvorräte sind aufgebraucht. Jetzt geht es ums Überleben.

Erscheinungstermin: Mai 2019

Ein Buch mit einer düsteren Zukunftsvision, die hoffentlich niemals eintreten wird, aber für gute Dystopien bin ich immer zu haben.

Tracy Banghart: Iron Flowers – Die Kriegerinnen

Die Schwestern Serina und Nomi sind Gefangene: Nomi in der Gewalt eines brutalen Regenten, der alle Frauen unterdrückt. Serina auf einer Gefängnisinsel, auf die sie verschleppt wurde. Um in dem brutalen Regime zu überleben, bleibt den Schwestern nur eins: erbittert zu kämpfen – gegen die Unterdrückung und für ihre Liebe. Mit allen Mitteln und jede auf ihre Weise.

Erscheinungstermin: Januar 2019

Noch sein ein Buch, bei dem ich den Vorgänger bisher leider nicht gelesen habe.

Hannah Dale: Tierleben – Auf der Wiese, im Wald und am Wasser

In ihrer Heimat Großbritannien ist die Illustratorin Hannah Dale längst ein gefeierter Star. Und auch bei uns haben ihre kuscheligen Tierillustrationen die Herzen der Leser im Sturm erobert. Kein Wunder, denn ihrem zauberhaft-federleichten Stil kann man sich einfach nicht entziehen. In ihrem Buch würdigt und präsentiert sie uns 50 heimische Tierarten von der Amsel über den Fischotter bis hin zur Zwergmaus. Die einzelnen Porträts sind nach Lebensräumen geordnet und werden von informativ-unterhaltsamen Texten begleitet.

Erscheinungstermin: Februar 2019

Hier mochte ich den Vorgänger hingegen sehr und konnte es daher kaum erwarten das nächste Buch der Autorin in den Händen zu halten.

Connie Glynn: Prinzessin undercover – Enthüllungen

Ellie ist eine echte Prinzessin, die sich nichts mehr wünscht, als ein normales Leben zu führen. Lottie ist ein ganz normales Mädchen, das sich nichts mehr wünscht, als Prinzessin zu sein. Und ausgerechnet diese beiden müssen sich im Internat Rosewood Hall ein Zimmer teilen. Die Lösung liegt auf der Hand: Sie tauschen heimlich die Rollen.

Als Ellie und Lottie nach den Ferien zurück nach Rosewood Hall kommen, geschehen immer seltsamere Dinge. Es werden sogar Mitschüler vergiftet! Steckt dahinter etwa die Geheimorganisation Leviathan, die es auf die Kinder von Königshäusern und einflussreichen Familien abgesehen hat? Lottie und Ellie sind entschlossen, die Übeltäter zu enttarnen, doch sie haben keine Ahnung, wie nah die Gefahr ihnen tatsächlich schon gekommen ist …

Erscheinungstermin: Februar 2019

Der erste Band dieser Reihe wartet leider auch noch im Regal auf mich …

Neal Shusterman: Vollendet – Die Wahrheit

USA, die nahe Zukunft: Teenager, die zu viel Ärger machen, werden gnadenlos aus der Gesellschaft ausgestoßen und »umgewandelt«. Sie werden zu kompletten Organspendern. Jetzt sofort. Die Umwandlung ist unumkehrbar und niemand kann ihr entfliehen. Connor und Risa versuchen es trotzdem!

Connor und Risa halten das Mittel zur Beendigung der Umwandlung endlich in den Händen. Der Organdrucker druckt passgenau jedes Organ und jedes Körperteil. Dank seiner Technik braucht niemand mehr die Körperteile unerwünschter Teenager. Doch dann wird das einzige Exemplar bei einem Unfall zerstört, und Connor und Risa werden geschnappt. Ihre Flucht und ihre Hoffnung auf ein gemeinsames Leben scheint endgültig ein Ende gefunden zu haben.

Erscheinungstermin: März 2019

Gleiches gilt für die ersten drei Teile dieser Serie.

Robert M. Sonntag: Die Gescannten

2048. Die Menschen leben in einer hochdigitalisierten und vernetzten Stadt. Als der 15-jährige Jaro dort ankommt, ist er völlig fasziniert. Doch das alles hat seinen Preis: Der Konzern Ultranetz kontrolliert jeden bis in seine geheimsten Gedanken hinein. Nur Jaro kann sich gegen den Konzern auflehnen. Zusammen mit der gleichaltrigen Nana soll er geheime Informationen beschaffen. Doch Ultranetz ist ihnen auf der Spur, und sie sind in allerhöchster Gefahr …

Erscheinungstermin: Februar 2019

Den Vorgänger zu diesem Roman habe ich vor einigen Jahren gelesen und fand ihn damals ganz okay. Ob ich dem Nachfolger eine Chance gebe, hängt von den Rezensionen ab, die sind bisher allerdings nicht allzu positiv.

Mrz  25

[Wochenrückblick] 12. Kalenderwoche 2018

25. März 2018 | 22:10 | Rekapituliert


Was soll ich sagen? Ich bin nach wie vor noch nicht dazu gekommen das Buch weiterzulesen, was allerdings keineswegs am Buch selbst liegt. Sobald ich wieder richtig fit bin, habe ich hoffentlich wieder mehr Zeit/Lust zum Lesen.


Diese vier Bücher sind Teil meiner Neuzugänge von der Leipziger Buchmesse und stammen alle vom wunderbaren Bloggerempfang der Verlage Carlsen und Thienemann. Am meisten freue ich mich wohl auf Herz aus Schatten, denn bisher konnte Laura Kneidl mich stets begeistern und was ich bisher über das Buch gehört habe, klingt einfach großartig.

Zartbittertod und Heftiges Umarmen im Eingangsbereich der Pension verboten habe ich ebenfalls auf der Leipziger Buchmesse erhalten. Ersteres habe ich wegen der abendlichen Lesung, auf der ich mir mein Exemplar natürlich gleich habe signieren lassen, ausgewählt. Letzteres habe ich bei der Preisverleihung zum Ungewöhnlichsten Buchtitel des Jahres 2017 gewonnen. | Close to you habe ich einem glücklichen Zufall zu verdanken und Das Zeiträtsel habe ich bei einem Gewinnspiel des Verlages gewonnen.

Die kleine Hummel Bommel feiert Ostern hat mich mit einiger Verzögerung nun endlich per Post erreicht und wird hoffentlich noch vor Ostern gelesen. | Obsidio hatte ich vor geraumer Zeit vorbestellt, ebenso wie Little Mermaid and Other Fairy Tales. Ich liebe diese besonders liebevoll gestalteten Ausgaben einfach und werde vermutlich weiterhin alle bestellen, die erscheinen. Die nächste ist bereits vorbestellt. ^^’


Lambur Prodiuctions hat die Filmrechte an Fairy Mom and Me, dem ersten Kinderbuch von Shopaholic-Autorin Sophie Kinsella, erworben.


Kai Meyer hat in seinem aktuellen Newsletter bekannt gegeben, dass Ralf Schlüter gerade an der Comic-Umsetzung des ersten Bandes von Die Krone der Sterne arbeitet, die 2019 erscheinen soll.

Fans von Nicholas Sparks dürfen sich auf ein neues Buch des Autors freuen. Im Oktober erscheint unter dem Titel Every Breath sein zwanzigster Roman in den USA.

Der vierte Band der Firsts-Reihe von Bianca Iosivoni wird den Titel Der letzte erste Song tragen und voraussichtlich im November dieses Jahres erscheinen.

Laura Kneidl schreibt gerade an einem neuen New Adult Roman für LYX, der ebenfalls schon im kommenden Programm erscheinen soll. Dieses Mal handelt es sich allerdings um einen Einzelband.

Mrz  23

[Neuheiten] Frühjahr 2018 – Fischer

23. März 2018 | 23:35 | Erwartet

Jay Kristoff: Nevernight – Das Spiel

Nachdem Mia einen der Männer umgebracht hat, die für die Zerstörung ihrer Familie verantwortlich sind, bleiben noch zwei über: Kardinal Duomo und Konsul Scaeva. Beide sind jedoch vor der Öffentlichkeit abgeschirmt und für Mia unerreichbar. Schlimmer noch: Die Rote Kirche selbst scheint Scaeva zu schützen …

Um an ihn heranzukommen, geht Mia ein großes Risiko ein: Sie kehrt der Kirche den Rücken und begibt sich selbst in die Sklaverei, um als Gladiatorin an den Großen Spielen in Gottesgrab teilzunehmen. Mia merkt schnell, dass sie diesmal zu weit gegangen ist, denn auf dem blutigen Sand der Arena gibt es keine Gnade und nur eine Regel: Ruhm und Ehre – oder Tod.

Erscheinungstermin: April 2018

Das Frühjahrsprogramm von Fischer enthält eine Vielzahl von Fortsetzungen, weshalb ich den folgenden Satz so (oder so ähnlich) sicher mehrfach wiederholen werde: Hierbei handelt es sich um eine Fortsetzung, deren Vorgänger ich leider noch nicht gelesen habe, der auf meinem eReader aber schon sehnsüchtig auf mich wartet.

Kai Meyer: Die Krone der Sterne – Hexenmacht

In jenen Tagen strahlten die Sterne heller. Könige herrschten über Sonnen, Adelshäuser regierten wie Götter im All. Wo Leidenschaften entbrannten, wurden gewaltige Schlachten geschlagen. Zivilisationen vergingen, Welten zerbrachen, Gestirne zerstoben zu Sternenstaub. Am Ende des bekannten Universums, auf der Hexenwelt Empedeum, sucht der Orden der Gottkaiserin nach einem Zugang zum Pilgerkorridor, einer uralten Sternenstraße, von der keiner ahnt, wohin sie führt – oder was sich auf ihr nähert. In ihrer Verblendung rufen die Hexen ihren Götzen an, das Schwarze Loch Kamastraka, und ahnen nicht, welches Unheil sie damit heraufbeschwören.

Derweil sind Iniza und Glanis dem Orden entkommen und leben mit ihrer neugeborenen Tochter unter Piraten auf dem Planeten Noa. Doch auch dort sind sie alles andere als sicher: Verrat und Entführung, Hinterhalte und Meuchelmorde führen auf die Spur eines Komplotts, das einen galaktischen Krieg entfachen soll. Um das Leben des Kindes zu retten, nimmt Iniza mit ihren Gefährten den Kampf auf – auch wenn das den Untergang ganzer Welten bedeutet.

Erscheinungstermin: Februar 2018

Gleiches gilt auch für den Auftakt zu Die Krone der Sterne.

Lian Hearn: Die Legende von Shikanoko – Fürst des schwarzen Waldes

Inmitten eines mystisch-mittelalterlichen Japans lebt Shikanoko, das Kind des Hirsches, zurückgezogen im Schwarzen Wald – voller Trauer um die umgekommene Prinzessin Aki. Um ihn herum wird das Land von Katastrophen heimgesucht, und der unerbittliche Kampf um den legendären Lotusthron erreicht seinen Höhepunkt. Diejenigen, die nach Macht dürsten, schrecken vor nichts zurück. Nur die Krönung des rechtmäßigen Thronfolgers Yoshimoro kann dem Töten ein Ende bereiten. Doch dieser lebt weiter im Verborgenen. Es bedarf Shikanokos magischer Fähigkeiten, Yoshimoros Existenz aufzuspüren, seine Feinde zu besiegen und das gesamte Reich vor dem sicheren Untergang zu bewahren.

Erscheinungstermin: Februar 2018

Auch hier wartet der Vorgänger noch darauf von mir gelesen zu werden, ich bin jedoch nach wie vor sehr gespannt auf diese interessante Reihe.

V. E. Schwab: Die Beschwörung des Lichts

»Wie tötet man einen Gott?« Diese Frage stellen sich Lila und Kell, als die Dunkelheit ihre Heimat, das Rote London, erfasst. Osaron, die finsterste Ausgeburt des Schwarzen London, hat in kurzer Zeit die Macht in der Stadt an sich gerissen. Und er möchte vor allem eins: verehrt werden. Selbst die stärksten Magier des Reiches kommen nicht gegen ihn an, also schmieden Kell und Lila einen verzweifelten Plan. Zusammen mit dem von seiner Familie verstoßenen Piraten Emery Alucard und dem zwielichtigen Antari Holland machen sie sich auf die Suche nach einem magischen Artefakt, das selbst Osaron in die Schranken weisen kann.

Erscheinungstermin: April 2018

Dies ist der dritte und somit letzte Band der Trilogie. Der erste Teil befindet sich bereits auf meinem eReader, der zweite steht noch auf der Wunschliste. Über die Bücher von V. E. Schwab habe ich bisher aber ausnahmslos Positives gehört.

Julie Murphy: DUMPLIN’

Willowdean – „16, Dolly-Parton-Verehrerin und die Dicke vom Dienst“ – wird von ihrer Mutter immer nur Dumplin’ genannt. Bisher hat sie sich in ihrem Körper eigentlich immer wohl gefühlt. Sie ist eben dick – na und? Mit ihrer besten Freundin Ellen an ihrer Seite ist das sowieso total egal.
Doch dann lernt sie den sportlichen und unfassbar attraktiven Bo kennen. Kein Wunder, dass sie sich hoffnungslos in ihn verknallt – dass er sie allerdings aus heiterem Himmel küsst, verunsichert sie völlig. Plötzlich macht es ihr doch etwas aus, nicht schlank zu sein.

Um ihre Selbstzweifel in den Griff zu bekommen, beschließt Will, sich der furchteinflößendsten Herausforderung in ganz Clover City zu stellen: Sie will am „Miss Teen Blue Bonnet“-Schönheitswettbewerb teilnehmen und allen – vor allem sich selbst – beweisen, dass die Kleidergröße für das ganz große Glück überhaupt keine Rolle spielt.

Erscheinungstermin: März 2018

Die Geschichte klingt wirklich wundervoll und die vielen positiven Stimmen zu diesem Buch haben mich schon sehr neugierig gemacht.

Veronica Rossi: Riders – Feuer und Asche

Daryn hatte schon immer viele Geheimnisse. Sie ist eine Seherin – ihre Aufgabe ist es, mit Hilfe ihrer Visionen Leben zu retten. Doch seit sie sich mit den vier Reitern der Sippschaft in den Weg gestellt hat, ist alles anders. Sebastian ist mit dem fiesesten Dämon von allen in der Unterwelt eingeschlossen, und Daryn hat plötzlich ihre Gabe verloren.

Auf eigene Faust will sie Sebastian retten – doch die vier Reiter, allen voran Gideon, der sie sowieso ständig aus der Fassung bringt, wollen Daryn unbedingt begleiten. Gemeinsam müssen sie einen Weg finden, Sebastian aus der unkontrollierbaren Unterwelt zu befreien. Bevor es zu spät ist.

Erscheinungstermin: April 2018

Noch so eine Fortsetzung, deren Vorgänger ich erst noch lesen muss. ^^’

Gayle Forman: Irgendwas von dir

Als ihre beste Freundin Meg sich in einem Motelzimmer umbringt, ist Cody völlig geschockt. Sie und Meg haben sich immer alles anvertraut – wieso hat sie nichts geahnt? Aber als sie zu Megs College in Tacoma, nahe Seattle, fährt, um deren Sachen zusammenzupacken, entdeckt sie, dass es vieles gibt, von dem Meg ihr nie erzählt hat. Cody wusste nichts von ihren Mitbewohnern, von Ben, dem geheimnisvollen Typen mit der Gitarre und dem spöttischen Grinsen. Und sie wusste nichts von der verschlüsselten Datei, die sie nicht öffnen kann – und die, als sie es doch schafft, plötzlich alles, was sie über den Tod ihrer Freundin zu wissen glaubt, in Frage stellt.

Erscheinungstermin: April 2018

Seit Wenn ich bleibe landen alle Bücher von Gayle Forman grundsätzlich erst einmal auf meiner Wunschliste und werden beobachtet. Mal sehen, wie die Rezensionen zu diesem Buch ausfallen. Die Geschichte klingt auf jeden Fall interessant.

Tracy Banghart: Iron Flowers – Die Rebellinnen

Sie sind Schwestern, könnten unterschiedlicher nicht sein und sind dennoch unzertrennlich. Nomi ist wild und unerschrocken, Serina schön und anmutig. Und sie ist fest entschlossen, vom Thronfolger zu seiner Grace auserwählt zu werden, und ihr von Armut und Unterdrückung geprägtes Leben gegen eines im prunkvollen Regentenpalast einzutauschen. Doch am Tag der Auswahl kommt alles anders: Die Schwestern werden auseinandergerissen – und ein grauenhaftes Schicksal erwartet sie, auf das sie niemand vorbereitet hat.

Erscheinungstermin: April 2018

Hört sich ganz gut an und sieht durchaus interessant aus – diesen Titel behalte ich also zumindest im Auge. Wenn die ersten Rezensionen dazu positiv ausfallen, schaue ich mir das Buch vielleicht noch einmal genauer an.

Kelly Barnhill: Das Mädchen, das den Mond trank

Jedes Jahr lassen die Bürger des Protektorats ihr jüngstes Kind im Wald zurück – als Opfergabe zum Schutz vor der bösen Hexe. Jedes Jahr rettet die Hexe Xan die ausgesetzten Kinder, denn sie ist gar nicht böse.

Dieses Jahr jedoch ist alles anders. Xan gibt dem ausgesetzten kleinen Mädchen aus Versehen Mondlicht zu trinken. Doch Mondlicht ist pure Magie! Und so wächst in dem Kind, genannt Luna, große Macht heran … Wird sie diese Macht für das Gute einsetzen und die Stadt, die sie einst opferte, von ihrem grausamen Schicksal befreien?

Erscheinungstermin: Februar 2018

Wenn ich es richtig in Erinnerung habe, bin ich auf dieses Buch aufmerksam geworden, weil es einige Preise gewonnen und sehr gute Bewertungen auf Goodreads hat. Außerdem hat mich auch der Klappentext sofort angesprochen, ich habe eine kleine Schwäche für den Mond.

Neal Shusterman: Scythe – Der Zorn der Gerechten

Citra hat es geschafft.
Sie wurde auserwählt und als Scythe entscheidet sie jetzt, wer leben darf und wer sterben muss.

Doch als wenn das nicht schon schwer genug wäre, übernehmen skrupellose Scythe die Macht und stellen neue Regeln auf. Die wichtigste Regel lautet, dass es ab jetzt keine Regeln mehr gibt.

So beginnt Citras Kampf für Gerechtigkeit.
Ein Kampf, den sie nur gemeinsam gewinnen kann mit ihrer großen Liebe Rowan.

Erscheinungstermin: März 2018

Eine weitere Fortsetzung, deren Vorgänger ich eigentlich längst gelesen haben wollte.

Hannah Dale: Flügge – Die ersten Tage kleiner Tierkinder

Das kleine Igelkind kuschelt sich ins Nest. Seine Stacheln sind noch ganz weich, die Augen noch geschlossen. Es wird noch Wochen dauern, bis es sich nach draußen wagt. Das flaumige Entenküken dagegen kann sofort nach dem Schlüpfen laufen und schwimmen und seine Welt erkunden.

Die liebevoll gezeichneten und geschriebenen Portraits der kleinen Neugeborenen zeigen deren ganz unverwechselbaren Charakter, angepasst an ihren Lebensraum. Die preisgekrönte britische Künstlerin Hannah Dale würdigt mit ihren bezaubernden, federzarten Zeichnungen jedes der kleinen Lebenswesen in seiner ganzen Einzigartigkeit.

Erscheinungstermin: Februar 2018

Das Cover lässt nur erahnen, wie hinreißend dieses Buch und vor allem die darin enthaltenen Illustrationen sind! Wie könnte man da widerstehen?

Feb  18

[Wochenrückblick] 7. Kalenderwoche 2018

18. Februar 2018 | 23:55 | Rekapituliert


Save Me gefällt mir nun, da James mir endlich etwas sympathischer geworden ist, deutlich besser und ich bin schon sehr gespannt auf das Ende des ersten Bandes. Eigentlich wollte ich das Buch heute auch beenden, bin aber leider doch nicht dazu gekommen. Spätestens morgen hole ich das jedoch sicher nach.


Zusätzlich zum eBook besitze ich seit Anfang der Woche nun auch das Taschenbuch zu Bücherstadt, um es mir auf der Messe vom Autor signieren zu lassen. | Die Online-Aktion zu Everless hat mich neugierig gemacht und die Idee Zeit als Währung zu nutzen, fand ich schon in In Time unheimlich und faszinierend zugleich. | Die Vorgänger habe ich zwar noch nicht gelesen, aber als eBooks durften Marthas Mission, Forever Again – Wie oft du auch gehst und Schicksalsjäger schon einmal bei mir einziehen.

Bei God’s Kitchen hat mich der Klappentext sofort angesprochen, er erinnert mich ein wenig an I, Robot und Ex Machina. Generell finde ich künstliche Intelligenzen als Thema sehr interessant. | Den ersten Band zu Die Krone der Sterne habe ich ebenfalls noch nicht gelesen, dennoch musste ich die Chance wahrnehmen die Fortsetzung bereits jetzt zum Schnäppchenpreis zu erwerben. Bisher hat mich Kai Meyer ohnehin nie enttäuscht. | Wie die Stille unter Wasser hat dank der Lesejury den Weg zu mir gefunden, auch hier sind die Vorgänger allerdings noch ungelesen. | Da mir Der Marsianer ganz gut gefallen hat, war ich auf das nächste Werk von Andy Weir schon sehr gespannt und der Klappentext von Artemis spricht mich sogar noch mehr an.


Die Gotham Group hat sich die Filmrechte an This Is Where It Ends (dt. Titel: 54 Minuten) von Marieke Nijkamp gesichert.

Tomorrow Studios plant The Chemist von Stephenie Meyer fürs Fernsehen zu verfilmen.


Derek Landy und Neal Shusterman werden auf der diesjährigen Leipziger Buchmesse zu Gast sein.

Das eBook zu Die Krone der Sterne – Hexenmacht von Kai Meyer kostet zurzeit lediglich 4,99 Euro.

Vertrauen und Verrat von Erin Beaty erscheint zwar erst im März, die weiteren Bände der Trilogie sind aber offenbar schon fest eingeplant. Der zweite Band soll den Titel Liebe und Lügen tragen und voraussichtlich im Frühjahr 2019 erscheinen. Der dritte Teil soll unter dem Titel Gefühl und Gefahr dann im Jahr darauf folgen.

Okt  22

[Wochenrückblick] 42. Kalenderwoche 2017

22. Oktober 2017 | 22:30 | Rekapituliert


Mangels ausreichend Zeit zum Lesen bin ich immer noch mit Berühre mich. Nicht. beschäftigt …


In dieser Woche erreichte mich wundervolle Überraschungspost von der lieben Nina Blazon in Form einer Anthologie, auf die ich nun schon sehr gespannt bin.


Jennifer L. Armentrout hat auf ihrer Lesung erzählt, dass neben Obsidian – die Filmrechte hierzu seien erst kürzlich verkauft worden – auch eine Verfilmung der Wicked Saga in Planung sei. Die Dreharbeiten zu letzterer sollen bereits im Frühjahr 2018 beginnen.


Kai Meyer hat auf Facebook sowohl das Cover als auch den Klappentext zu Die Krone der Sterne – Hexenmacht enthüllt.

Jennifer L. Armentrout hat ebenfalls verraten, dass es bald eine Spin-Off-Serie zur Lux-Serie über die Origins geben wird. Carlsen hat sich die Rechte an der neuen Reihe bereits gesichert.

Sep  13

[Wochenrückblick] 36. Kalenderwoche 2017

13. September 2017 | 23:55 | Rekapituliert


Inzwischen konnte ich Bücherstadt beenden und das Buch hat mir ausgesprochen gut gefallen, noch besser als erwartet. Ich freue mich daher schon sehr auf die Fortsetzung, die allerdings leider erst im Herbst 2018 erscheinen soll. | Als nächstes habe ich mit Aquila begonnen und auch wenn ich noch nicht sehr weit gekommen bin, gefällt mir der neue Jugendthriller von Ursula Poznanski bisher ebenfalls sehr gut. Der Anfang war auf jeden Fall schon einmal sehr spannend und vielversprechend.


Auch in der letzten Woche haben wieder zwei sehr interessante Neuheiten den Weg zu mir gefunden. Als ich Amanda wurde – die Titeländerung ist mir übrigens erst beim Schreiben dieses Beitrags aufgefallen – ist ein Buch, das mich thematisch sofort angesprochen hat, weil ich noch nie etwas in der Richtung gelesen habe. | Ivory & Bone klingt ebenfalls sehr interessant und spielt in einer Zeit, von der ich bisher noch nichts gelesen habe, jedenfalls nicht, soweit ich mich erinnern kann.


Die Romanreihe um Kommissar Gereon Rath von Volker Kutscher wurde unter der Regie von Tom Tykwer, Achim von Borries und Henk Handloegten, die auch die Drehbücher geschrieben haben, als TV-Serie verfilmt. Sie trägt den Titel Babylon Berlin und gilt als die bislang teuerste deutsche Fernsehproduktion. Gereon Rath wird darin von Volker Bruch gespielt. Ab nächsten Monat wird die Serie zunächst in Doppelfolgen auf Sky ausgestrahlt. Im Free-TV soll sie jedoch erst Ende 2018 auf ARD zu sehen sein.


Die Fortsetzung zu Beautiful Liars – Verbotene Gefühle von Katharine McGee wird auf Deutsch den Titel Beautiful Liars – Gefährliche Sehnsucht tragen und im Juli 2018 bei Ravensburger erscheinen.

Der zweite Band der Soul Mates Reihe von Bianca Iosivoni, der im Mai 2018 erscheint, trägt den Titel Soul Mates – Ruf der Dunkelheit.

Kai Meyer arbeitet gerade an der Fortsetzung zum Seiten der Welt Prequel Die Spur der Bücher. Sie wird den Titel Der Pakt der Bücher tragen. Im Februar 2018 erscheint aber erst einmal die Fortsetzung zu Die Krone der Sterne.

Auf der diesjährigen Frankfurter Buchmesse sind wieder viele internationale Autoren zu Gast, darunter auch Dan Brown, Ken Follett und Cassandra Clare.

Archive

Online seit

Hinweis: In nahezu allen Beiträgen sind die ggf. abgebildeten Buchcover o.Ä. mit einem sog. Affiliate-Link (externer Link zu Amazon) hinterlegt und gelten daher als Werbung.