Beiträge mit dem Schlagwort 'Tammara Webber'

Jul  02

[Das Ende einer Serie] Contours of the Heart

02. Juli 2015 | 23:52 | Beendet


Einfach. Liebe. | Einfach. Für dich.

Ich habe endlich einmal wieder eine Serie beendet und zwar Contours of the Heart von Tammara Webber. Zumindest bewerte ich die Reihe für mich erst einmal als beendet. Nicht etwa, weil ich keine weiteren Bücher der Autorin lesen möchte, sondern weil der „dritte“ Band nicht mehr von Lucas und Jacqueline handelt und laut Autorin auch völlig eigenständig gelesen werden kann.

Einfach. Für dich. hat mir unglaublich gut gefallen und obwohl es sich dabei eher um eine Nacherzählung denn um eine Fortsetzung handelt, habe ich jede Seite genossen und mich keine Sekunde gelangweilt. Dass ich circa die Hälfte der Handlung bereits kannte, hat mich überhaupt nicht gestört, zumal ich den ersten Band schon vor einer ganzen Weile gelesen habe. Stattdessen habe ich es richtig genossen die Liebesgeschichte noch einmal aus Lucas’ Perspektive zu erleben. Im Gegensatz zu anderen Nacherzählungen kann ich diese daher uneingeschränkt empfehlen. Allerdings sollte man die beiden Teile wohl besser nicht direkt hintereinander lesen.

Auf jeden Fall bin ich nun schon gespannt, ob die Autorin mich mit anderen Figuren ebenso zu begeistern vermag. Vielleicht wird ja Sweet früher oder später auch ins Deutsche übersetzt, dann kann ich es herausfinden.

Jun  30

[Top Ten Tuesday] Books I’ve Read So Far In 2015

30. Juni 2015 | 01:55 | Mitgemacht

Die zehn Bücher auszuwählen, die mir dieses Jahr bisher am besten gefallen haben, war erstaunlich leicht, denn ich habe insgesamt bislang nur 26 Bücher gelesen. Die ersten neun Bücher haben alle die Höchstwertung von mir bekommen, das letzte hat auf Grund einiger Kritikpunkte vier Sterne bekommen, musste aber trotzdem mit in diese Liste. Die Reihenfolge der ersten neun Bücher entspricht lediglich der Reihenfolge, in der ich sie gelesen habe, auf genaue Platzierungen möchte ich mich nicht festlegen.

Sturm der Zeit war ein toller Reihenabschluss, der mich von Anfang bis Ende gefesselt hat. Onyx war genauso toll wie sein Vorgänger Obsidian. Schwur des Tigers ist der vierte Band einer meiner liebsten Serien und hat mich somit ebenfalls nicht enttäuscht.

Diese vier Fortsetzungen – Die Auslese #2, Reckless #3, Gallagher Girls #4 sowie The Princess Diaries #11 – haben mir alle ausgesprochen gut gefallen. In den ersten drei Fällen bin ich schon sehr gespannt auf den nächsten Band. Bei letzterem hoffe ich inständig auf eine weitere Fortsetzung, denn Royal Wedding hat mich so sehr begeistert, dass es vermutlich mein Jahreshighlight bleiben wird.

Middle School Princess war ein wirklich gelungenes Kinderbuch, das mich mehrfach zum Lachen gebracht hat. Einfach. Für dich. war eine tolle Nacherzählung, die mich total verzaubert hat. Elias & Laia hat mich, trotz kleinerer Schwächen, letztendlich überzeugen können.

Sep  16

[Top Ten Tuesday] Authors I’ve Only Read One Book From But Need to Read More

16. September 2014 | 13:21 | Mitgemacht

Beim Durchgehen der Rezensionsliste hat sich herausgestellt, dass ich von über 50 Autoren nur ein einzies Buch gelesen habe, ABER das liegt in den wenigsten Fällen an mir. Die häufigste Ursache dafür ist nämlich, dass ich jeweils den ersten Band zu einer Serie gelesen habe, die dann auf Deutsch leider abgebrochen oder bisher zumindest noch nicht fortgeführt wurde, was ich bei den meisten wirklich sehr sehr schade finde.

Hier also nur eine kleine Auswahl dieser Autoren bzw. Autorinnen, von denen ich sehr gern mehr lesen würde.

Top Ten Authors I’ve Only Read One Book From But NEED to Read More:

Jennifer L. Armentrout ist für mich eine Neuentdeckung aus diesem Jahr und mit Obsidian, dem ersten Band der Lux Pentalogie, konnte sie mich total begeistern. Die Fortsetzung wird daher sicher gar nicht erst auf dem SuB landen und andere Reihen von ihr habe ich ebenfalls schon ins Auge gefasst, um zu sehen, ob sie mich damit genauso zu fesseln vermag.

Die Auslese von Joelle Charbonneau hat mir unglaublich gut gefallen und dass ich von der Autorin erst ein Buch gelesen habe, liegt ausschließlich daran, dass die Fortsetzung bei uns noch immer nicht erschienen ist, während es in den USA inzwischen schon die ganze Reihe zu kaufen gibt. Wir müssen dagegen noch bis 2015 auf den zweiten Teil warten.

Ich weiß gerade gar nicht, ob es von Catherine Fisher noch weitere Reihen auf Deutsch gibt, aber mit Incarceron konnte sie mich vollkommen überzeugen und den zweiten Band der Dilogie, Sapphique, werde ich hoffentlich noch in diesem Jahr lesen. Einerseits möchte ich unbedingt wissen wie diese einzigartige Geschichte ausgeht, andererseits möchte ich jedoch auch nicht, dass sie schon endet. ^^’

Das hier ist so ein typischer Fall von einer Reihe, die auf Deutsch nicht fortgesetzt wurde, dabei hat mir Wenn du mich siehst wirklich gut gefallen. Andere Bücher von Tara Hudson sind meines Wissens auch nicht auf Deutsch erschienen. Ich hoffe ja immer noch, dass Heyne fliegt die Serie wenigstens als Taschenbuch fortführt.

Julie Kagawa hat mich mit Unsterblich – Tor der Dämmerung sehr positiv überrascht und es erstaunt mich gerade selbst, dass ich den zweiten Band noch immer nicht gelesen habe. Ob ich auch zu ihrer anderen Serie greifen werde, weiß ich allerdings noch nicht, denn Feen, Elfen und so etwas sind eigentlich nicht so ganz mein Fall.

Das Debut von Jessica Khoury, Die Einzige, hat mich sofort zu einem Fan der Autorin werden lassen und ich warte schon ganz sehnsüchtig darauf, dass Arena endlich ein weiteres Buch der Autorin veröffentlicht. Laut der Autorin haben sie die Rechte an Vitro bereits erworben, es dauert also hoffentlich nicht mehr allzu lange.

Die Bücher von Jackson Pearce stehen quasi alle auf meiner Wunschliste, aber bisher haben es nur zwei auf den deutschen Markt geschafft. Drei Wünsche hast du frei war einfach zauberhaft. Keine Ahnung, warum ich Blutrote Schwestern bisher noch nicht gelesen habe.

Rebecca Serle hat mich ebenfalls mit ihrem Debut überzeugt, denn When you were mine ist ein großartiges Buch, das jetzt auch auf Deutsch erschienen ist. Da ich im Moment so gar keine Lust auf englische Bücher habe, wartet ihr zweiter Roman noch darauf von mir gelesen zu werden, aber vielleicht erscheint der ja in absehbarer Zeit auf Deutsch, dann versuche ich es sicher damit.

Schande über mich! Nach dem Sommer habe ich geliebt und trotzdem habe ich außer diesem Buch noch kein weiteres von Maggie Stiefvater gelesen, obwohl ich mindestens vier andere schon im Regal habe, einschließlich der Fortsetzungen Ruht das Licht und In deinen Augen. Eigentlich ist das unendschuldbar! Wenn ich doch nur mehr Zeit hätte …

Von Tammara Webber habe ich erst ein Buch gelesen, weil bislang nur eines übersetzt wurde. Allerdings soll die Fortsetzung dazu ebenfalls demnächst auf Deutsch erscheinen und die werde ich mir nach dem ganz wundervollen Einfach. Liebe. garantiert nicht entgehen lassen!

Dez  17

[Rezension] Einfach.Liebe.

17. Dezember 2013 | 23:40 | Gelesen

Titel: Einfach.Liebe.
Autorin: Tammara Webber
Originaltitel: Easy
Erstveröffentlichung: 2012
Übersetzerin: Veronika Dünninger

Wissenswertes

Einfach.Liebe. ist einer der zahlreichen New Adult Romane der us-amerikanischen Autorin Tammara Webber, den sie zunächst selbst im Internet veröffentlichte und der es dann schließlich sogar auf die Bestsellerliste der New York Times schaffte. Sie bezeichnet sich selbst als hoffnungslose Romantikerin und liebt Bücher mit Happy End, weil es im wahren Leben schon genug traurige Enden gibt. Sie selbst hat ihre High School Liebe geheiratet und drei Kinder mit ihm großgezogen. Beruflich widmet sie sich inzwischen nur noch dem Schreiben.

Wer sich nach Einfach.Liebe. noch nicht von Lucas und Jacqueline verabschieden möchte, kann sich auf Breakable freuen, das voraussichtlich im Mai 2014 auf Englisch erscheinen wird. Es ist aus der Perspektive von Lucas geschrieben und wird sowohl bereits bekannte Szenen aus Einfach.Liebe. enthalten als auch Geschehnisse aus seiner Vergangenheit näher beleuchten.

(Mehr…)

Apr  27

[Neuheiten] Herbst 2013 – Blanvalet

27. April 2013 | 20:35 | Erwartet

Tammara Webber: Einfach. Liebe.

Als Jacqueline sich von einer Party davonstiehlt, ahnt sie nicht, dass die Ereignisse der Nacht ihr Leben für immer verändern werden. Kaum versucht ein Verehrer, der ihr gefolgt ist, sie zu bedrängen, liegt er schon am Boden. Ihr Retter? Ausgerechnet Lucas, der stille Einzelgänger, der nicht nur sehr sexy und geheimnisvoll, sondern auch vollkommen unnahbar ist. Und während Jacqueline versucht, sich auf ihre Abschlussprüfungen vorzubereiten, taucht Lucas plötzlich überall dort auf, wo sie auch ist. Er scheint etwas zu verbergen. Doch sein Blick brennt sich in ihr Herz …

Erscheinungstermin: Oktober 2013

Easy kam ja nicht nur bei den amerikanischen Bloggern äußerst gut an, sondern auch bei vielen deutschen Bloggern, die gern auf Englich lesen. Ich freue mich daher sehr, dass das Buch nun ins Deutsche übersetzt wird und bin schon gespannt, ob das Buch halten kann, was ich mir davon verspreche. Schade finde ich, dass das Originalcover nicht übernommen wurde. Das deutsche ist zwar ganz niedlich, aber das amerikanische hatte es mir irgendwie angetan.

Meg Cabot: Keine Schokolade ist auch keine Lösung

Es könnte alles so schön sein! Sommerferien und endlich den richtigen Mann an der Seite: Heather Wells ist glücklich! Doch trotz der Ferien ist der Campus des New-York-Colleges, Heathers Arbeitsplatz, voller kreischender Teenies, die am großen »Tania-Trace-Rock-Camp« teilnehmen, benannt nach der Dame, die gerade Heathers Ex geheiratet hat. Doch was Heather wirklich Kopfschmerzen bereitet, ist nicht Tania, sondern der Mord an dem Producer des Camps. Heather sollte sich natürlich aus der Sache raushalten, aber als Tania sie in ein schockierendes Geheimnis einweiht, kann sie gar nicht mehr anders: Heather Wells ermittelt wieder!

Erscheinungstermin: Dezember 2013

Ein neues Buch von meiner Lieblingsautorin darf natürlich nicht unerwähnt bleiben. Ich finde es allerdings schade, dass man – wie immer – weder am Titel noch am Cover erkennen kann, dass das Buch Teil einer Serie ist, der vierte sogar um genau zu sein. Ich muss aber ohnehin erst einmal die ersten drei Teile der Serie lesen, nur dass mir im Moment so gar nicht nach Chick-Lit ist.

Aug  12

[Wochenrückblick] KW 32 – 2012

12. August 2012 | 17:05 | Rekapituliert

Es tut mir wirklich leid, dass es hier in der letzten Woche so ruhig war, aber das Praktikum nimmt doch mehr Zeit in Anspruch als ich vermutet hatte. Das wird sich hoffentlich ändern und mein Praktikum ist Anfang September ja auch schon wieder vorbei.

SuB-Zuwachs

Drei drei tollen Bücher habe ich tatsächlich alle bei Gewinnspielen gewonnen und auf ein gewonnenes Buch warte ich sogar noch. Ich hatte in letzter Zeit also ziemlich viel Glück in dieser Hinsicht. Ersteres werde ich mir bis zur Lesung des Autors aufheben, letzteres dient der Vervollständigung meiner Sammlung. ^^

Literaturverfilmungen

Wieder neue News zu Catching Fire: Was die Besetzung für Finnick angeht, spannt Lionsgate uns Fans ganz schön auf die Folter. Dafür wurden aber immerhin vier andere Besetzungen bekannt gegeben, es kann also nicht mehr lange dauern. Meta Golding wird Enobaria spielen, Bruno Gunn wird den Tribut Brutus verkörpern, Alan Ritchson wird Gloss darstellen und Roger Mitchell konnte die Rolle des Chaff ergattern.

Außerdem wurde eine weitere Besetzung für The Mortal Instruments bekannt gegeben: Jonathan Rhys Meyers wird den Bösewicht Valentine Morgenstern darstellen.

Bücher & Autoren

Easy von Tammara Webber wird in Deutschland bei Blanvalet scheinen.

Das nächste Buch von Stephanie Perkins, das 2014 erscheinen soll, wird ein Horrorroman im Stile der Scream Filme werden.

Der zweite Band der Schattenwelt-Dilogie von Mechthild Gläser erscheint im Januar 2013.

Archive

Online seit

Hinweis: In nahezu allen Beiträgen sind die ggf. abgebildeten Buchcover o.Ä. mit einem sog. Affiliate-Link (externer Link zu Amazon) hinterlegt und gelten daher als Werbung.