Beiträge mit dem Schlagwort 'Sarah Breen'

Apr  13

[Wochenrückblick] 15. Kalenderwoche 2020

13. April 2020 | 23:50 | Rekapituliert


Der schwarze Thron muss aktuell leider pausieren. Nicht etwa, weil es mir nicht gefällt, sondern weil in der vergangenen Woche die Leserunde zu Forever Free begonnen hat, weshalb ich nun zuerst diesen lesen werde. Außerdem habe ich letzte Woche beinahe am Stück das Hörbuch zu Die Tausend Teile meines Herzens gehört. Eigentlich wollte ich nur einmal die Onleihe in Bezug auf Hörbücher ausprobieren und kurz reinhören, konnte dann aber nicht mehr aufhören, weil mich die Geschichte so gefesselt hat.


Da mir der Vorgänger insgesamt gut gefallen hatte, durfte mit Never Too Late nun auch der zweite Roman von Morgane Moncomble bei mir einziehen. Mit OMG, diese Aisling! – Back to the Roots erreichte mich zudem noch eine weitere Fortsetzung.


Disney hat nun einen neuen Kinostart für den neuen Marvel Film Black Widow bekannt gegeben: 5. November 2020.

Nach der Real-Verfilmung von Susi & Strolch, die man exklusiv auf Disney+ streamen kann, soll demnächst auch der Zeichentrick-Klassiker Robin Hood eine Real-Verfilmung für den Streaming-Dienst erhalten.

Die Literaturverfilmung Artemis Fowl, die auf den Romanen von Eoin Colfer basiert, soll nun direkt auf Disney+ erscheinen und somit nicht mehr in den Kinos laufen.

V Wars, die Serien-Adaption der Werke von Jonathan Maberry mit Ian Somerhalder in der Hauptrolle, wird wohl leider keine zweite Staffel mehr bekommen.


Das eBook zu Das Reich der sieben Höfe – Dornen und Rosen von Sarah J. Maas ist aktuell für 4,99 Euro zu haben.

Für den gleichen Preis kann man zurzeit auch das eBook zu Wonder Woman – Kriegerin der Amazonen von Leigh Bardugo kaufen.

Mrz  06

[Neuheiten] Frühjahr 2020 – dtv

06. März 2020 | 23:15 | Erwartet

Colleen Hoover: Verity

Die Jungautorin Lowen Ashleigh bekommt ein Angebot, das sie unmöglich ablehnen kann: Sie soll die gefeierten Psychothriller von Starautorin Verity Crawford zu Ende schreiben. Diese ist seit einem Autounfall, der unmittelbar auf den Tod ihrer beiden Töchter folgte, nicht mehr ansprechbar und ein dauerhafter Pflegefall. Lowen akzeptiert – auch, weil sie sich zu Veritys Ehemann Jeremy hingezogen fühlt. Während ihrer Recherchen im Haus der Crawfords findet sie Veritys Tagebuch und darin offenbart sich Lowen Schreckliches …

Erscheinungstermin: März 2020

Auch auf die Gefahr, dass ich mich wiederhole: Jedes neue Buch von Colleen Hoover wandert bei mir automatisch auf die Wunschliste. Ihre Bücher sind so vielseitig, dass ich jedes Mal aufs Neue unheimlich gespannt darauf bin, was für eine Geschichte mich dieses Mal erwartet.

Sarah Breen, Emer McLysaght: OMG, diese Aisling! – Back to the Roots

So schnell kann’s gehen: Gerade noch hatte Aisling eine coole Wohnung, einen sicheren Job und eine feste Beziehung, da schlägt das Schicksal gleich mehrfach zu: Nicht nur, dass sie sich wegen der LGBTQ-Hochzeit ihrer Mitbewohnerin Elaine eine neue Wohnung suchen muss – die arme Aisling wird auch noch gefeuert. Und ihre gerade wieder aufgeflammte Beziehung zu John fühlt sich irgendwie … nun ja, eben langweilig an. Es ist Zeit, das Leben in neue Bahnen zu lenken! Kurzerhand zieht Aisling zurück nach Ballygobbard, um ein Brunchcafé zu eröffnen. Doch ihr Versuch, das urbane Leben aufs Land zu bringen und nebenbei noch ihr Glück zu finden, birgt mehr Stolpersteine, als sie je geahnt hätte.

Erscheinungstermin: März 2020

Der erste Band wartet noch in meinem Regal darauf von mir gelesen zu werden, aber bisher habe ich eigentlich nur Gutes darüber gehört.

Kyrie McCauley: You are (not) safe here

Tausende Krähen belagern die Kleinstadt Auburn, Pennsylvania, und es werden immer mehr. Alle Einwohner empfinden dies als Bedrohung – alle außer der 17-jährigen Leighton und ihren beiden jüngeren Schwestern. Denn die größte Gefahr lebt in ihrem Zuhause: ihr Vater, der immer wieder gewalttätig wird – und ihre Mutter, die schweigt und ihn nicht verlässt. Und die Nachbarn, die konsequent wegschauen. Leighton würde nichts lieber tun, als der Stadt den Rücken zu kehren, aber sie kann und will ihre Schwestern nicht zurücklassen. Denn eins ist klar: Irgendwann wird die Situation eskalieren…

Erscheinungstermin: Januar 2020

Dieses Buch hat mich vor allem thematisch angesprochen, denn häusliche Gewalt ist ein Problem, über das in unserer Gesellschaft noch immer viel zu wenig gesprochen wird, obwohl es für so viele Menschen alltäglich ist. Statt die Augen davor zu verschließen, sollte man lieber Aufklärungsarbeit zu leisten und versuchen den Betroffenen zu helfen. Vielleich kann diese Geschichte dazu beitragen.

Sebastien de Castell: Spellslinger – Karten des Schicksals

Kellen wird bald 16 und steht kurz vor seiner Magierprüfung. Das Problem ist, dass seine Kräfte Stück für Stück schwinden. Und das noch viel größere Problem ist, dass er vom Sohn des mächtigsten Clan-Lords zum Diener absteigen würde, wenn er durchfällt! Doch so schnell gibt er nicht auf. Während andere mit Elementen zaubern, spielt Kellen geschickt mit Worten. Bisher hat er sich so durchs Leben getrickst – und gewinnt sogar sein erstes Duell, auch wenn er dabei fast draufgeht. Glücklicherweise erscheint genau in diesem Moment eine Fremde, die ihn ganz ohne Magie wiederbelebt. Zusammen stoßen die beiden auf Intrigen, die alles infrage stellen, woran Kellen je geglaubt hat.

Erscheinungstermin: Februar 2020

Angelockt von dem interessanten Cover habe ich mir einmal das Original auf Goodreads angeschaut und die Bewertungen sind ziemlich gut. Ich werde also auf jeden Fall noch einen genaueren Blick auf das Buch riskieren.

Mrz  02

[Wochenrückblick] 9. Kalenderwoche 2020

02. März 2020 | 23:35 | Rekapituliert


Unsere unbekannten Nachbarn pausiert vorerst, weil ich aktuell an der Leserunde zu Feeling Close To You von Bianca Iosivoni teilnehme und bisher gefällt mir das Buch extrem gut!


Ende letzter Woche erreichte mich ein wunderbares Päckchen aus dem LYX Verlag, in dem die beiden neuen Romane von Bianca Iosivoni sowie ein dazu passendes Mousepad enthalten waren. (Letzteres gefällt mir so gut, dass es seitdem in Benutzung ist. ^^’) Finding Back To Us ist eine Neuauflage meines liebsten New Adult Romans, der ursprünglich unter dem Titel Was auch immer geschieht erschienen ist. Feeling Close To You ist die dazugehörige Fortsetzung, die ich aktuell verschlinge. Spellslinger hat mich sowohl optisch als auch inhaltlich auf Anhieb angesprochen, weshalb ich schon sehr gespannt auf die Geschichte bin.


Mit Die Känguru-Chroniken startet am kommenden Donnerstag die Verfilmung des gleichnamigen Buches von Marc-Uwe Kling in den deutschen Kinos.

Außerdem läuft mit Emma am gleichen Tag eine neue Adaption des gleichnamigen britischen Klassikers von Jane Austen an.


Die eBooks zu den folgenden Büchern sind aktuell zu einem Preis zwischen 2,99 Euro und 4,99 Euro im Angebot: Die Perfekten von Caroline Brinkmann, OMG, diese Aisling! von Sarah Breen und Emer McLysaght, Göttlich verdammt von Josephine Angelini, Der Rosie-Effekt von Graeme Simsion, Magic Academy – Das erste Jahr von Rachel E. Carter sowie Lovely Curse – Erbin der Finsternis von Kira Licht.

Aug  12

[Wochenrückblick] 32. Kalenderwoche 2019

12. August 2019 | 23:55 | Rekapituliert


Es scheint als hätte ich meine Leseflaute endlich überwunden! Ich habe vor einigen Tagen Die Verschwundenen vom Mondscheinpalast begonnen, habe schon über die Hälfte der knapp 600 Seiten gelesen und kann es kaum erwarten den Rest zu verschlingen.


In der vergangenen Woche sind insgesamt vier neue Bücher bei mir eingezogen, von denen ich eines aber schon vor geraumer Zeit gelesen habe. OMG, diese Aisling! habe ich bei der großen Leseproben-Aktion des Verlages gewonnen und nachdem diese mir sehr gut gefallen hatte, bin ich schon sehr gespannt auf die gesamte Geschichte der Protagonistin. Poet X wurde mir vom Verlag angeboten und weil es mich sowohl inhaltlich als auch stilistisch angesprochen hat, habe ich natürlich zugesagt. Ein paar Seiten habe ich schon einmal überflogen und was ich bislang gelesen habe, gefällt mir sehr gut. Erebos 2 hat mich sogar etwas früher erreicht als erwartet und ich bin extrem neugierig, wie diese Geschichte, deren Vorgänger ich vor fast einem Jahrzehnt gelesen habe, weiter geht. Zu guter Letzt fand ich die englische Ausgabe von Rosa Parks schließlich in meinem Briefkasten. Ich habe das Buch bereits vor ein paar Monaten auf Deutsch gelesen, besaß bisher aber nur das eBook. Da ich die Titelheldin sehr bewundere, wollte ich das Buch allerdings auch gern richtig ins Regal stellen.


Picturestart hat die Rechte an With The Fire On High, dem neuesten Roman von Poet X Autorin Elizabeth Acevedo, erworben.

Disney+, der neue Streaming-Dienst von Disney, hat sich die Rechte an Challenger Deep (dt. Titel: Kompass ohne Norden) von Neal Shusterman gesichert.

Der Jugendbuch-Bestseller Going Vintage von Lindsey Leavitt soll demnächst ebenfalls verfilmt werden.

Amazon Studios arbeitet zurzeit an einer Serien-Adaption des Jugendromans Panic von Lauren Oliver.

Die Produzentin und neue Präsidentin von Lucasfilm Kathy Kennedy interessiert sich für die geplante Verfilmung von Children of Blood and Bone von Tomi Adeyemi und treibt das Projekt nun voran. Es könnte der erste Film des Studios seit dem Verkauf an Disney werden, der nichts mit Star Wars oder Indiana Jones zu tun hat.


Im November erscheint im Splitter Verlag der erste Band der Comic-Adaption zu Die Krone der Sterne von Kai Meyer.

Flying High, der finale Band der aktuellen Dilogie von Bianca Iosivoni, ist in der vergangenen Woche auf Platz 2 der Spiegel Bestseller-Liste eingestiegen.

Die eBooks zu Der Klang der Täuschung von Mary E. Pearson und Wir zwei in fremden Galaxien von Kate Ling kosten zurzeit jeweils nur 4,99 Euro.

Jul  25

[Neuheiten] Herbst 2019 – dtv

25. Juli 2019 | 23:38 | Erwartet

Tom Fletcher, Giovanna Fletcher: Eve of Man – Die letzte Frau

Sie ist die Antwort auf alle Gebete der Welt, die Hoffnung auf den Fortbestand der Menschheit: Nach einem halben Jahrhundert wird endlich wieder ein Mädchen geboren – Eve. Isoliert von der Außenwelt wächst sie in einem goldenen Käfig auf. Jetzt, mit 16 Jahren, soll sie aus drei Kandidaten ihren Partner wählen. Eve war sich ihrer Verantwortung immer bewusst und hat widerspruchlos die schwere Bürde für den Fortbestand der Menschheit getragen. Doch nun trifft sie Bram, und die Zweifel an der Aufrichtigkeit der Motive ihrer »Beschützer« wachsen. Eve will die Wahrheit wissen, über die Welt, über ihre Familie, über die Liebe, die sie für Bram fühlt. Sie will Kontrolle über ihr Leben, sie will Freiheit. Doch darf sie für ihr privates Glück die Zukunft der Menschheit aufs Spiel setzen?

Erscheinungstermin: August 2019

Der Klappentext hat mich sofort neugierig gemacht und die Leseprobe hat mir ebenfalls sehr gut gefallen, also wird das Buch sicher früher oder später bei mir einziehen.

Jason Reynolds: Long way down

Will ist entschlossen, den Mörder seines Bruders zu erschießen. Er steigt in den Fahrstuhl, die Waffe im Hosenbund. Er ahnt noch nicht, dass die Fahrt ins Erdgeschoss sein Leben verändern wird. Er denkt an Menschen aus seiner Vergangenheit, und was er mit ihnen erlebt hat. Es sind Erinnerungen und Geschichten voller Gewalt, Hass, Ohnmacht und Rache. All diese Menschen sind tot. Und Will muss sich fragen, was das für sein Leben bedeutet. Als er im Erdgeschoss ankommt, ist er sich nicht mehr sicher, ob er seinen Bruder tatsächlich rächen wird, weil es »die Regeln« so wollen. Oder kann er den Teufelskreis der Gewalt durchbrechen?

Erscheinungstermin: August 2019

Auch dieses Buch klingt unheimlich spannend. Normalerweise bin ich ja durchaus ein Fan von Geschichten, in denen Rache und Selbstjustiz eine Rolle spielen, in diesem Fall würde ich für den Protagonisten allerdings wirklich hoffen, dass es ihm gelingt den im Klappentext erwähnten Teufelskreis zu durchbrechen.

Sally Green: Kingdoms of Smoke – Die Verschwörung von Brigant

Prinzessin Catherine bereitet sich in Brigant auf ihre Hochzeit mit einem Mann vor, den sie nie getroffen hat. Ambrose, dem Leibgardisten, der heimlich in die Prinzessin verliebt ist, droht unterdessen das Henkersschwert. In Calidor ist der Diener March auf Rache an dem Mann aus, der für den Untergang seines Volkes verantwortlich ist. Edyon wird in Pitoria von seiner unbekannten Vergangenheit eingeholt. Und auf dem Nördlichen Plateau macht die junge Dämonenjägerin Tash eine mysteriöse Entdeckung.

Die Leben dieser fünf jungen Menschen werden untrennbar miteinander verknüpft. Ihren Ländern droht Schlimmeres als der nahende Krieg und in ihren Händen ruht das Schicksal ihrer Welt…

Erscheinungstermin: September 2019

Ich glaube, das Buch hatte ganz gute Bewertungen bei Goodreads, deshalb werde ich es zumindest im Auge behalten.

Colleen Hoover: Maybe Now

Endlich sind Sydney und Ridge auch offiziell ein Paar, und eigentlich könnte alles perfekt sein. Dies umso mehr, als Ridges Exfreundin Maggie dabei ist, sich umzuorientieren: Beim Skydiving hat sie Jake kennengelernt, und der ist ganz offenkundig ebenso interessiert an Maggie wie sie an ihm. Doch als ihre Krankheit erneut ausbricht, gibt sie ihm aus lauter Angst gleich wieder den Laufpass – und sucht Hilfe bei dem Menschen, der ihr so vertraut ist wie kein anderer: Ridge…

Erscheinungstermin: Juli 2019

Neue Bücher von Colleen Hoover wandern schon lange automatisch auf die Wunschliste und das ist bei diesem nicht anders, auch wenn der Vorgänger Maybe Someday nicht unbedingt zu meinen Favoriten zählt.

Matt De la Peña: Superman – Dawnbreaker

Clark Kent war schon immer schneller und stärker als seine Mitschüler. Aber er meidet das Rampenlicht um jeden Preis, denn auf sich aufmerksam zu machen bedeutet, sich in Gefahr zu bringen. Doch für Clark wird es zunehmend schwerer, seine Kräfte zu kontrollieren und seine Heldentaten geheim zuhalten. Als er den Hilferufen eines Mädchens folgt, trifft er auf Gloria Alvarez und deckt ein dunkles Geheimnis auf: Eine feindliche Macht bedroht seine Heimatstadt Smallville. Zusammen mit seiner besten Freundin Lana Lang macht er sich auf die Suche nach der Wahrheit. Denn bevor Clark die Welt retten kann, muss er zunächst Smallville beschützen.

Erscheinungstermin: Juli 2019

Die Vorgänger habe ich leider noch immer nicht gelesen, doch ich habe bisher überwiegend Gutes über die Reihe gehört und Superman mag ich in der Regel sogar lieber als Batman.

Meg Cabot: Ich bin dann mal Prinzessin – Wie küsst man einen Prinzen?

Prinzessin von Genovien zu sein ist VIEL komplizierter, als Olivia erwartet hätte, aber sie gewöhnt sich langsam daran. Immerhin lebt sie in einem echten Palast mit zwei königlichen Pudeln, einem Hausleguan, ihrem eigenen Pony und ihrer liebenswerten Familie, die ihr mit Rat und Tat zur Seite steht. Gerade jetzt, nachdem Olivia sich endlich eingestanden hat, dass Prinz Khalil mehr für sie ist als nur ein guter Freund, braucht sie WIRKLICH Beistand: Wie verhält sich eine Prinzessin, wenn sie verliebt ist?

Erscheinungstermin: Juli 2019

Im Original habe ich das Buch natürlich schon gelesen, immerhin ist Meg Cabot meine Lieblingsautorin, aber die deutsche Übersetzung darf in meinem Regal trotzdem nicht fehlen.

Michelle Painchaud: Nichts davon ist wahr

Mit vier Jahren wurde Erica Silverman entführt. Jetzt, 13 Jahre später, ist sie wieder da. So scheint es zumindest …

Denn das Mädchen, das aufgetaucht, heißt eigentlich Violet. Sie wurde ihr ganzes Leben darauf vorbereitet, Erica zu sein: Violets Vater ist ein hochprofessioneller Betrüger, der vor nichts zurückschreckt, um diesen Identitätsschwindel durchzuziehen. Doch je länger Violet sich als Erica ausgibt, desto schwerer fällt es ihr, dieses skrupellose Spiel weiterzuspielen.

Erscheinungstermin: August 2019

Hier hat mich weniger das Cover, dafür aber umso mehr der Klappentext angesprochen. Außerdem hatte auch dieses Buch gute Bewertungen auf Goodreads, wenn ich mich recht entsinne.

Artur Dziuk: Das Ting

Vier junge Visionäre gründen in Berlin ein Start-Up up und entwickeln zusammen eine App: das sogenannte Ting, das körperbezogene Daten seiner Nutzer sammelt, auswertet und auf dieser Grundlage Handlungs- und Entscheidungsempfehlungen gibt.

Das Prinzip Ting überzeugt – die App schlägt ein wie eine Bombe. Getrieben vom Erfolg entwickelt Mitgründer Linus die Möglichkeiten immer weiter, sein eigenes Leben und das der User mithilfe des Ting zu optimieren. Doch um neue Investoren für die Firma zu gewinnen, sind er und sein Team bald gezwungen, sich auf ein gefährliches Spiel einzulassen: Sie verpflichten sich vertraglich, künftig unter allen Umständen jeder Empfehlung des Ting zu gehorchen – mit verheerenden Folgen.

Erscheinungstermin: September 2019

Die Geschichte klingt extrem spannend und spielt noch dazu in Berlin, was mich als Berlinerin bei einer entsprechend guten Umsetzung logischerweise besonders anspricht.

Susanne Mischke: Blank Space

Wieso. Bin. Ich. Hier? Das fragt sich Carolin, als sie nach zwei Tagen ohne Erinnerung in der Psychiatrie aufwacht. Keine Ahnung, warum und wie sie dort gelandet ist. Keine Ahnung, warum sie dort festgehalten wird. Allerdings ahnt sie, dass es mit dem Verschwinden ihrer Freundin und Mitbewohnerin Odile zu tun hat. Odile, die sich um Carolin gekümmert hat, seit sie in die WG auf dem Hausboot gezogen war. Odile, diese faszinierende, charismatische Kunststudentin, die über mysteriöse Verbindungen zu einem Privatclub namens “Abraxas” verfügte, vor einigen Wochen jedoch spurlos verschwand…

Erscheinungstermin: August 2019

Der Klappentext hat mich ein wenig an Aquila von Ursula Poznanski erinnert und das hat mir total gut gefallen. Hoffentlich kann Blank Space da mithalten, die Idee ist auf jeden Fall interessant.

Sarah Breen, Emer McLysaght: OMG, diese Aisling!

Auf den ersten Blick führt Aisling ein beschauliches Leben. Mit 28 wohnt sie noch bei ihren Eltern in ihrem Heimatort Ballygobbard und träumt, wovon man in dieser verschlafenen Kleinstadt so träumen kann: einem Ring am Finger und der ganz großen Liebe. Doch selbst ein gefangener Brautstrauß und ein romantischer Trip nach Teneriffa bewirken bei ihrem Freund nichts. Kurzerhand nimmt Aisling ihr Glück selbst in die Hand. Sie macht Schluss mit John und zieht nach Dublin zu ihrer hippen Kollegin Sadhbh. Die Folgen: neue, glamouröse Freundinnen (mit durchaus unglamourösen Problemen), ein Finanzskandal (mit dem sie hoffentlich nichts zu tun hat) und ein turbulentes Liebesdreieck (das in einem Viereck zu münden droht). Klingt nach Chaos? Klingt ganz nach Aisling!

Erscheinungstermin: August 2019

Die Aktion des Verlages konnte mich auf den Titel aufmerksam machen und die Leseprobe, die ich zugeschickt bekam, ließ das Buch schließlich auf meine Wunschliste wandern. Ich konnte mich sofort mit der Protagonistin identifizieren und bin daher sehr gespannt auf ihre Geschichte.

Colleen Hoover: Was perfekt war

Quinn und Graham lernen sich unter mehr als unglücklichen Umständen kennen und verlieben sich unsterblich ineinander. Kaum ein Jahr später sind sie glücklich miteinander verheiratet… Happily ever after?

Acht Jahre danach: Jemanden zu lieben, heißt nicht unbedingt, mit ihm glücklich zu sein. Das erkennt und erleidet Quinn Tag für Tag, denn obwohl sie und Graham sich weiterhin innigst lieben, gibt es ein Problem, das ihre Beziehung zu zerfressen droht …

Erscheinungstermin: Oktober 2019

Wie schon gesagt, allein der Name der Autorin auf dem Cover ist für mich ein ausreichender Grund, um das Buch lesen zu wollen, wobei der Klappentext sich hier auch gar nicht mal so schlecht anhört.

Archive

Online seit

Hinweis: In nahezu allen Beiträgen sind die ggf. abgebildeten Buchcover o.Ä. mit einem sog. Affiliate-Link (externer Link zu Amazon) hinterlegt und gelten daher als Werbung.