Beiträge mit dem Schlagwort 'Morton Rhue'

Mai  18

[Lesestatistik] Dezember 2018

18. Mai 2019 | 23:58 | Ausgewertet

Da meine Festplatte Ende letzten Jahres den Geist aufgegeben hatte und ich die geretteten Daten erst einige Wochen später zurückerhalten habe, war ich letztes Jahr bzw. Anfang dieses Jahres nicht dazu gekommen die fehlende Statistik für Dezember zusammenzustellen. Da ich aber weder diese noch die weiteren ausstehenden Statistiken unter den Tisch fallen lassen möchte, hole ich dieses Versäumnis in den kommenden Wochen nun endlich nach.

Offenbar habe ich im Dezember, insbesondere während der Feiertage, versucht mich mit dem Lesen von meiner Trauer abzulenken, sodass am Ende ganze neun Bücher zusammen gekommen sind. Für meine Verhältnisse ist das ziemlich viel, wenn auch kein Rekord. Rekordverdächtig – im negativen Sinn – ist allerdings die schlechte Durchschnittsbewertung. So niedrig war sie wahrscheinlich noch nie, denn nur ein Buch hat die Höchstwertung erhalten und gleich zwei Titel haben nur drei bzw. zwei Sterne erhalten. Beide Wertungen vergebe ich zugegebenermaßen nur selten.



Gelesene Seiten: 1.984
Seiten pro Tag: Ø 64,0
Bewertung: Ø 3,8


Format: 4x Hardcover, 11x eBook, 1x Taschenbuch
Bereits gelesen: 2


Diesen Monat hat, wie schon gesagt, nur ein einziges Buch die Höchstwertung bekommen, daher ist natürlich Der letzte erste Song mein Monatshighlight.


Größtenteils unverändert: Remembrance, Zorn & Morgenröte, Die Auslese #3, Tausend Nächte aus Sand und Feuer, Selbst wenn du mich belügst, Unsterblich #3, Rat der Neun, Nevernight, Illuminae, When Dimple Met Rishi, Peter Pan, The Hate U Give, Nachtblumen, Als ich Amanda wurde, Erwachen des Lichts, Soul Mates, Scythe, Riders, Ivory & Bone, Nothing Like Us, Wires and Nerve – Gone Rogue, Der Fall Collini, Wonder Woman, u.v.m.


Bereits gelesen: 2
Schon im Regal: 9
Vorbestellt: 1

Dez  30

[Wochenrückblick] 52. Kalenderwoche 2018

30. Dezember 2018 | 23:58 | Rekapituliert


In den vergangenen Tagen habe ich überdurchschnittlich viel gelesen, jedenfalls für meine Verhältnisse. Den Anfang machte Briefe vom Weihnachtsmann, bei dem ich überhaupt nicht wusste, was mich erwartet, und das mich positiv überrascht hat. | Danach habe ich endlich den Graphic Novel zu Wer die Nachtigall stört gelesen. Meiner Ansicht nach ist es eine wirklich gelungene Umsetzung des Stoffes. | Gestern Nacht habe ich dann spontan zu Ich knall euch ab! gegriffen. Beim Lesen kam mir der Verdacht, dass ich das Buch vor über 10 Jahren schon einmal auf Englisch in der Schule gelesen haben könnte, aber doppelt hält bekanntlich besser und die Thematik ist nach wie vor hochaktuell. | Vorhin habe ich schließlich noch den zweiten Band von Myre gelesen, der mich genauso begeistern konnte wie der erste Teil. Die Handlung ist noch immer relativ undurchsichtig, doch die Illustrationen sind einfach atemberaubend!


Zusätzlich zum eBook hat mich Der letzte erste Song nun noch als Taschenbuch erreicht, sodass ich diese wundervolle Reihe nun vollständig im Regal stehen habe. | Außerdem habe ich mir – für nächstes Jahr ^^’ – noch ein Weihnachtsbuch gekauft und zwar Der Weihnachtosaurus, weil mir das Buch inzwischen mehrfach empfohlen wurde und ich nun auch noch erfahren habe, dass es illustriert ist. Ich liebe illustrierte Bücher! Verlage sollten illustrierte Ausgaben viel deutlicher kennzeichnen, finde ich. Viel zu oft bekomme ich so etwas gar nicht richtig mit, obwohl es doch ein echtes Kaufargument ist.


Seit dem 26. Dezember ist die komplette erste Staffel von You, der Serien-Verfilmung des gleichnamigen Romans von Caroline Kepnes, bei Netflix verfügbar.


Das eBook zu Berühre mich. Nicht. von Laura Kneidl ist gerade zum Preis von 4,99 € zu haben.

Jun  03

[Wochenrückblick] 22. Kalenderwoche 2018

03. Juni 2018 | 23:52 | Rekapituliert


Beenden konnte ich Save You zwar noch nicht, aber ich habe inzwischen immerhin zwei Drittel des Buches gelesen und schaffe den Rest dann hoffentlich in den kommenden Tagen.


Am Montag bin ich nach einem Termin zufällig an einer Buchhandlung vorbei gekommen und, wie das eben so ist, konnte ich – beim zweiten Mal – nicht daran vorbei gehen ohne einen Blick hinein zu werfen. Es gab auch einen Bereich mit reduzierten Büchern, unter denen ich erstaunlich viele interessante Bücher gefunden habe, was sonst relativ selten vorkommt. Bei einem Preis von nur einem Euro pro Buch konnte ich mich nicht zurückhalten, obwohl es sich lediglich um Taschenbücher handelt und ich solche normalerweise nicht kaufe, und habe schließlich vier Bücher mitgenommen, die mich thematisch sehr angesprochen haben.


Starz hat bereits jetzt sowohl eine fünfte als auch eine sechste Staffel der auf der Roman-Reihe von Diana Gabaldon basierenden TV-Serie Outlander bestellt.


Colleen Hoover schreibt gerade an einer Fortsetzung zu Maybe Someday. Sie trägt den Titel Maybe Now und wird voraussichtlich nicht so lang werden wie ihre anderen Romane. Die einzelnen Kapitel – bislang insgesamt 26 – veröffentlicht sie derzeit kostenfrei auf Wattpad.

Okt  29

[Wochenrückblick] 43. Kalenderwoche 2017

29. Oktober 2017 | 23:20 | Rekapituliert


Gestern habe ich es endlich geschafft Berühre mich. Nicht. zu beenden und bis auf einen kleinen Kritikpunkt fand ich das Buch wirklich großartig. Nur das Ende war fies, weshalb ich das Erscheinen der Fortsetzung nun kaum noch erwarten kann. | Bevor ich mich dem nächsten Roman widme, habe ich mir dann heute noch schnell Belle’s Library geschnappt – ein wirklich tolles Extra für alle Fans von Die Schöne & das Biest.


Auf dem Weg zur Arbeit bin ich einen Tag am Café Tasso vorbei gekommen und habe spontan zwei Bücher gekauft: Damals, das Meer und No place, no home. Bei nur 3 Euro für zwei Hardcover in sehr gutem Zustand konnte ich mich einfach nicht bremsen. | Dank des Herzenstage-Gewinnspiels von Ravensburger bin ich nun außerdem auch im Besitz einer gedruckten Ausgabe von Soul Mates.

Auf Deadly Ever After bin ich schon sehr gespannt, weil es vom Genre her eigentlich nicht so ganz in mein Beuteschema passt, mich Jennifer L. Armentrout bisher aber immer begeistern konnte. | Die Gabe der Auserwählten ist eine Vorbestellung gewesen, die vermutlich noch eine Weile auf dem SuB liegen wird, weil ich die Vorgänger noch gar nicht gelesen habe. ^^’ | Ganz im Gegensatz zu Der letzte erste Kuss, das wird nämlich meine nächste Lektüre.


Am kommenden Donnerstag startet Lady Macbeth, die Verfilmung der Novelle des russischen Schriftstellers Nikolai Semjonowitsch Leskow, in den deutschen Kinos.


The Traitor’s Kiss von Erin Beaty erscheint im März 2018 unter dem Titel Vertrauen und Verrat bei Carlsen.

Mai  12

[Neuheiten] Frühjahr 2017 – Ravensburger

12. Mai 2017 | 23:45 | Erwartet

Soman Chainani: The School for Good and Evil – Und wenn sie nicht gestorben sind

Agatha ist nach Gavaldon zurückgekehrt, Sophie ist in der Schule der Guten und Bösen geblieben. Doch ihre Trennung hat dramatische Folgen: Plötzlich werden nicht nur ihre eigenen Märchen neu geschrieben, sondern auch die der unzähligen Bösewichte, die nun ihre Chance wittern, sich zu rächen. Sie wollen das Gute für immer auslöschen und eine Herrschaft des Bösen errichten – mit Sophie als ihrer Königin.

Erscheinungstermin: Februar 2017

Der dritte Teil einer Trilogie, die nun vollständig in meinem Regal steht und darauf wartet von mir gelesen zu werden. ^^’ Aber immerhin habe ich bisher wirklich nur Gutes über diese Reihe gehört.

Morton Rhue: Creature – Gefahr aus der Tiefe

Ismael weiß, dass er von der Erde verschwinden muss. Die Natur ist komplett zerstört, durch die dicke Smogwolke dringt schon lange kein Sonnenlicht mehr und die Luft reicht kaum zum Atmen. Als ihm ein Job auf dem fernen Planeten Cretacea angeboten wird, ergreift er die Chance und heuert dort auf einem Walfangschiff an. Doch seine Arbeit ist viel riskanter als gedacht. Denn sein Schiff macht Jagd auf das gefährlichste Lebewesen des Planeten: eine riesige blutrünstige Kreatur, die in den Tiefen des Meeres lauert. Für Ismael und den Rest der Besatzung geht es ums nackte Überleben …

Erscheinungstermin: Januar 2017

Klingt nach einer leicht Sci-Fi-angehauchten Moby Dick Adaption und konnte damit zumindest mein Interesse wecken.

Jul  19

[Top Ten Tuesday] Top Ten Books You Believe Should Be Required Reading For Teens

19. Juli 2011 | 00:23 | Mitgemacht

Zu diesem Thema – Top Ten Books You Believe Should Be Required Reading For Teens – sind mir doch tatsächlich noch mehr Bücher eingefallen als ich erwartet hätte. Aber gerade heute, wo immer weniger Jugendliche sich für das Lesen begeistern können, sollte man alles tun um dem entgegen zu wirken. Man sollte dabei aber nicht nur Bücher wählen, aus denen Jugendliche etwas lernen können, sondern auch solche, die ihnen Spaß machen und bei denen sie sich nicht dazu zwingen müssen, diese auch zu lesen. Ich habe versucht Bücher auszuwählen, bei denen diese beiden Faktoren meiner Ansicht nach gut kombiniert werden.

  1. Erebos von Ursula Poznanski, weil es spannend ist und Jugendliche auch noch daraus lernen können. Gerade in unserer heutigen Zeit ist es wichtig die Gefahren von PC-Spielen zu zeigen, ohne all diese Spiele über einen Kamm zu scheren oder sie zu verbieten. Man sollte sie aber einfach für dieses Thema sensibilisieren.

  2. Die Welle von Morton Rhue, weil es hilft zu verstehen, was damals im Zweiten Weltkrieg mit den Leuten geschehen ist und es zeigt, dass es durchaus wieder passieren kann, also nicht etwa der Vergangenheit angehört.

  3. Frühlings Erwachen von Frank Wedekind, weil es sehr deutlich macht, wie wichtig es ist Heranwachsende gewissenhaft aufzuklären.

  4. Die Auswahl von Ally Condie, weil es spannend ist und dabei noch klar stellt, dass es gut und sogar wichtig ist, Dinge zu hinterfragen und nicht einfach alles immer nur hinzunehmen, denn manchmal trügt der Schein.

  5. Nichts, was im Leben wichtig ist von Janne Teller, weil es einen dazu bringt über den Sinn des Lebens nachzudenken und darüber, was im Leben wirklich von Bedeutung ist.

  6. Der erste Tod der Cass McBride von Gail Giles, weil es sehr deutlich zeigt, dass nicht nur körperliche Gewalt verletzen kann, sondern auch Wörter, manchmal sogar noch schwerer als Schläge das könnten. Viele Jugendliche sollten mehr darüber nachdenken, was sie zu oder über andere sagen, denn das kann schwerwiegende Konsequenzen haben.

  7. X.TRA von Stephen Wallenfels, weil Menschen lernen sollten, nicht erst zusammenzurücken, wenn eine Gefahr von Außen droht, sondern auch vorher schon über kleine unwichtige Unterschiede hinweg zu sehen, die einen weder wertvoller noch minderwertiger machen.

  8. All die ungesagten Worte von Marc Levy, denn es ist niemals zu spät einen Fehler wieder gut zu machen!

  9. Isola von Isabel Abedi um Jugendlichen zu zeigen, dass Bücher manchmal spannender sein können als ein Film und es daher wert sind gelesen zu werden.

  10. Die Tribute von Panem - Tödliche Spiele von Suzanne Collins, aus demselben eben genannten Grund. Es ist nicht zu romantisch und daher sowohl für Mädchen als auch für Jungen geeignet und ein fantastisches Buch um Lesemuffel vielleicht vom Gegenteil zu überzeugen.

Welche Bücher wären Teil eures Pflichtprogramms?

Archive

Online seit

Hinweis: In nahezu allen Beiträgen sind die ggf. abgebildeten Buchcover o.Ä. mit einem sog. Affiliate-Link (externer Link zu Amazon) hinterlegt und gelten daher als Werbung.